Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.055

E_1936_Zeitung_Nr.055

8 AUT0MC3IL-REVUE

8 AUT0MC3IL-REVUE DIENSTAG, 7. JULI 1936 — N u 5t» hauptsächlichsten Modelle dieser Firma werfen. Auf einem dem beschriebenen Chassis stark ähnelnden Vierzylinder-Fahrgestell liefert Riley drei verschiedene Limousinenkarosserien zu vier Plätzen. Da hier die Einfachheit der Bedienung noch wichtiger ist als beim Sportwagen, der meist geübte Fahrer am Steuer sieht, weisen diese geschlossenen iTypen ausschliesslich das Vorwählgetriebe auf. An allen Modellen, ganz besonders aber am « Kestrel », fällt die stark betonte Stromlinienform auf, die durch das Herunterziehen des Hecks und den Schwung der Kotflügel entsteht. Auf eine allzu starke Rundung des Daches über der Windschutzscheibe verzichtet man zugunsten der besseren Sicht, die eine hohe Windschutzscheibe zu bieten vermag. Zur Orientierung über die Leistungsfähigkeit des Motors mag dienen, dass er in der für Limousinen vorgesehenen Aufmachung, also unfrisiert und mit nur einem Vergaser, bei 4000 Touren/Minute nicht weniger als 46 PS leistet, somit pro Liter rund 31 PS, was eine ausserordentlich hohe Literleistung (für einen Gebrauchswagen) darstellt. Neben dem Vierzylinderchassis können die erwähnten Karosserien auch mit dem Sechszylinderchassis von Riley geliefert werden, dessen Motor einen Hubraum von 1726 ccm aufweist. Auch dieses Chassis besitzt die Vorwählschaltung mit automatischer Kupplung, vom Vakuum betätigte Zentralschmierung etc., wie wir sie schon beim Sportwagen erwähnten. Als Dritten im Bunde fabriziert die Firma endlich noch ein Achtzylinderchassis mit einem Hubraum von 2178 ccm. Während die beiden kleineren Chassis mit zwei verschiedenen Radständen geliefert werden, baut Riley dieses grösste Fahrgestell nur mit einem Radstand und einer Spurweite, die der grösseren Ausführung der kleinen Chassis entspricht. Dass hier ebenfalls alle erwähnten Schikanen in erlesener Aufmachung vertreten sind und auch die Karosserien wie bei den übrigen Modellen dem höchsten « Standard » entsprechen, versteht sich von selbst. # Der bürokratische Zopf. Auf Grund eines neuen englischen Gesetzes wurde in Hampstead die erste Busse verhängt gegen einen Autohändler, der ein Auto verkauft hatte, welches den Vorschriften nicht entsprach. Beanstandet war — ein zu lauter Auspufftopf! Einige technische Einzelheiten des neuen Alfa-Romeo-12-Zylinder- Rennwagens. Der Motor. Der Motor des neuen 12-Zylinder-Alfa- Romeo-Wagens, der in letzter Zeit mit den deutschen Wagen so erfolgreich konkurrierte, weist folgende Charakteristiken auf: Seine 12 Zylinder sind in zwei V-förmigen Blöcken zu je 6 Zylindern zusammengeiasst* die unter sich einen Winkel von 60 Grad bilden. Bei einer Bohrung von 70 mm und einem Hub von 90 mm ergibt sich ein Gesamthubraum von 1 4200 ccm. Bei einem Verdichtungsverhältnis von 1 :7,5 und einer Drehzahl von 6200 Touren/Min, soll der Motor 330—360 PS hergeben. Je zwei der gegenüberliegenden Zylinder arbeiten auf ein gemeinsames Kurbellager. Sämtliche Kurbelwellen und Pleuellager sind mit Weissmetall ausgegossen. Ein ständig mitlaufender Roots-Kompressor mit zweiflügllgen Schaufeln presst das Gemisch in die zweivenüligen Verbrennungsräume, dessen Ventile von den zwei jedem Zylinderblock zugeordneten Nockenwellen betätigt werden. Das Zündsystem umfasst einen Bosch- Rennmagneten, der auf 18-mm-Kerzen in Mitte des Verbrennungsraumes arbeitet. Das Schmiersystem enthält je eine Saug- und eine Druckpumpe und ausserdem einen Flugzeug-Oelkühler zur ständigen Kühlung des heissen Schmieröls. Das Chassis. Die Kraftübertragung erfolgt vom Motor über eine Mehrscheibentrockenkupplung und den Kardanantrieb auf das mit dem Differential vereinigte hintenliegende Schaltgetriebe. Die hydraulischen Bremsen sind mit grossen Bremstrommeln aus Duraluminium von 40 cm Durchmesser ausgerüstet. Für die ausgezeichnete Strassenhaltung sind zum grossen Teil die vorn und hinten vorgesehenen Schwingachsen verantwortlich, deren hintere durch querliegende Halbelliptikfedern abgestützt werden. Als verwindungssteifer Unterbau dient ein Rahmen, dessen Längsträger Kastenprofil aufweisen. Zur Unterbringung des Brennstoffes und Schmieröls sind im Heck reichliche Tanks vorgesehen. Die Hauptabmessungen des Wagens sind : Radstand 2600 mm, Spurweite vorn 1350 mm und hinten 1420 mm. Das Gewicht des Wagens beträgt ohne Wasser und Brennstoff 720 kg. Er soll eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/St, erreichen. # Ein Motor mit eingebautem, stufenlosem Getriebe. Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten kommt die Kunde von einem neuen Motor, der in seinem Innern ein stufenloses Getriebe birgt, so dass er ohne ein gesondertes Wechselgetriebe auskommt. Allerdings ist die Konstruktion so kompliziert geraten, dass die Maschine nicht allzuviel Vertrauen erweckt, braucht doch jeder Zylinder nicht weniger als 5 Pleuel, die miteinander in passender Weise verbunden sind, um den erwähnten Effekt zu erhalten. Im Prinzip handelt es sich hier darum, die mit konstantem Hub erfolgende hin und hergehende Bewegung des Kolbens in eine oszillierende Bewegung von veränderlichem Hub zu verwandeln, die über einen Freilauf auf die Antriebswelle wirkt. Eine Kurbelwelle, die seitlich im Kurbelgehäuse gelagert ist, hat den Zweck, den Kolbenhub durch Vermittlung des Pleuelmechanismus konstant zu halten und gleichzeitig die Nockenwelle und die mit dem Motor in Verbindung stehenden Hilfsmaschinen anzutreiben. Jeder Zylinder arbeitet über einen eigenen Freilauf auf die Antriebswelle, die wohl kaum ganz frei von Vibrationen umlaufen wird. Der komplizierte Aufbau steht einer Einführung des Motors vorläufig noch als Haupthindernis entgegen. W. Pvakf»dhe W^nke Der Trick mit den alten Kugeln aus Kugellagern. Man kann die Kugeln alter Kugellager, sofern sie gerade die gewünschten Abmessungen besitzen, auch als < Reibahle» benützen. Wenn man ein Loch mit einem leichten Untermass bohrt, so kann man es nämlich durch mehrmaliges Hindurchtreiben einer Stahlkugel auf den genauen Durchmesser ausweiten. Dabei erhält man eine gewisse, oberflächliche Verdichtung des Materials, wodurch das Loch gleichzeitig oberflächlich an Härte zunimmt. # Dass 40 von den 60 Teilnehmern am verregneten englischen Shelsley Walsh-Bergrennen, wo Stuck durch das Gleiten seiner Reifen so stark behindert war, ihre Pneus «sommern» Hessen und dass die mit diesem verbesserten Gleitschutz ausgerüsteten Wagen sieben von den acht ersten Plätzen belegten. Von italienischen Plänen zum Bau eines Super-Rennwagens aus Staatsmitteln, der in einer Fabrik hergestellt werden soll, die sich bisher hauptsächlich mit dem Personenwagenbau beschäftigt hat. Ueber die Einrichtung von Autogaragen auf den Schnelldampfern «Bremen* und « Europa» des Norddeutschen Lloyd, die bei einer Länge von 40 Meter und einer Breite von 12 Meter 25—30 Wagen aufnehmen können. Dass sich amerikanische Ingenieure allen Ernstes mit dem Gedanken zur Konstruktion eines Wagens befassen, der auf 100 km nicht einmal ganz 8 Liter Brennstoff benötigen wird. Dass nächstes Jahr so ziemlich alle englischen Wagen rundum mit Sicherheitsglas ausgerüstet sein werden. Von italienischen Vorschlägen zur Verwendung eines Verbrennungsgemisches aus Luft und Benzindämpfen mit Zusätzen von stark wasserstoffhaltigen Gasen, wie Methan oder Leuchtgas, wodurch sich der Wirkungsgrad, die Leistung und Wirtschaftlichkeit der Verbrennungsmotoren wesentlich verbessern Hessen. Ueber russische Pläne zum Ausbau der synthetischen Herstellung von Gummi bis zur vollständigen Selbstversorgung. Dass die englische Ford-Gesellschaft zu Vorführzwecken vor den Augen einer interessierten Zuschauerschar einen V-8- Motor in 6 Minuten in seine Bestandteile zerlegen und in 9 Minuten wieder zusammenbauen lässt. Vom Einbau des Ford-V-8-Motors in Flugzeuge der Arrow Aircraft Company, was ihrer Leistungsfähigkeit kein schlechtes Zeugnis ausstellt. Vorderrad-Antrieb Achslose Einzelradabfederung Junior 5 PS. Super-Trumpf 8 PS. Diplomat 15 PS. •"j Ver vorwärtsginge Direkte Steuerung Caro Bronze-Rohre für Lager- und Bolzenbüchsen Prospekt erfordern wenig Bearbeitung, vermelden Materialverluste, Genauigkeit Vio mm, teils im Aussendurchmesser sogar Presssitz. Die unter gewaltigem Druck gezogene Phosphorbronze CARO Ist weit besser als gewöhnliche Bronzen, sie hat keine porösen und harten Stellen, ertragt stärkste Belastung und besitzt eine ungewöhnlich grosse Gleit- u. Tragfähigkeit. durch die Generalvertretung Einbaustellen zu vergeben in jedem Kanton, für den patentierten, ohne Leistungiverlust 15—20% Brennstoff-Ersparnis gewährleistenden JNP Benzinsparer Einzigartige Neuheit, kein Bluff l Glänzende Atteste der ETH und aus Fachkreisen. Nur seriös« Firmen, die mögliehst auch den Vertrieb übernehmen, wenden sich um nähere Auskunft an J. H. NÜSSLI & Co., ZÜRICH Stampfenbachstrasse 73 Telephon 45.466 Tiefbett- Kastenrahmen «1

TJO55 _ DIENSTAG, 7. JULI 1936 AUTOMOBIL-REVUE 9 Prüfung der Zündspule. Eine einfache Methode, um herauszufinden, ob die Zündspule äusserlich Kurzschluss aufweist, besteht darin, dass man den Motor im Dunkeln andreht und dabei die Spule genau beobachtet. Falls ein äusserlicher Kurzschluss vorhanden ist, sieht man in der Dunkelheit, dass irgendwo Funken übertreten. Der Funke kann entweder einem öl- oder Schmutzansatz folgen oder seine Ursache in Kondensatbildung auf der Spule haben. Diese Störung kann dann besonders leicht auftreten, wenn man den Wagen an einem feuchten Platz garagiert -fw- Zur Erleichterung des Kippens der Vordersitze bei Einsteigen in zweitürige Wagen empfiehlt es sich, eine gewisse Federbelastung vorzusehen. Da der Drehpunkt zum Kippen der Sitze meist um einige Zentimeter hinter der Vorderkante des Polsters liegt, besteht die Möglichkeit, vor der Drehachse zwischen Polsterrahmen und Boden eine Zugfeder zu befestigen, die bei der Normallage des Sitzes gespannt und im gekippten Zustande entspannt ist OO Brennt das Schlusslicht auch gewlss ? Auf das Schlusslicht muss man sich des Nachts oder bei starkem Nebel unbedingt verlassen können, denn es soll einem davor schützen, von hinten angefahren zu werden. Es ist aber an einer etwas exponierten Stelle angebracht und deshalb leicht Beschädigungen ausgesetzt. Und dann brennen ja die elektrischen Glühbirnen ohnehin nicht ewig, indem eben mit der Zeit ihr Glühfaden kaput geht. Man tut deshalb auf längeren Nachtfahrten gut daran, sich bei ieder Haltepause davon zu überzeugen, dass das Schlusslicht wirklich brennt. Kühlwasser brodelt. Wenn man unterwegs entdeckt, dass das Kühlwasser siedet, muss man es erst ein wenig abkühlen lassen, bevor man neues Wasser nachfüllt. Sonst kann durch die rasche Abkühlung der Zylinderblock bersten, was mit grossen Kosten verbunden ist. Wenn das Kühlsystem heiss wird, obwohl seine Leitungen gut gereinigt sind und der Ventilator läuft, liegt die Schuld manchmal an einer schlechten Zylinderkopfdichtung. Dies gilt besonders dann, wenn das Kühlwasser brodelt, obwohl es der Temperatur nach zu schliessen nicht sieden sollte. Tedhim Sf»B»4>«l*sa4al Frage 9867. Lieferant von Siflex. Wer kennt die Adresse des Lieferanten der automatischen Luftpumpenanschlüsse mit Manometer, Marke Siflex? A. A. in B. Frage 9868. Verzinken der Felgen. In der Revue Nr. 53 vom 30. Juni 1936 auf Seite 10 unter «Praktische Winke» machten Sie auf die rostigen Felgen und wie man den Rost •wirksam beseitigen kann, aufmerksam. Nun bitte ich Sie höflich, mir mitzuteilen, wie das Verzinken nach dem Spritzverfahren vor sich geht und was dazu nötig ist und wo event. das Nötige zu beziehen wäre. H. S. Frage 9869. Zweirad-Anhänger. Können Sie uns die Firma nennen, die Zweirad-Anhänger für Luxuswagen herstellt? Wir sind Ihnen für diesbezügliche Angaben, sowie für Bekanntgabe der Steuer, die für solche Anhänger bezahlt werden muss, sehr verbunden. G. W.inH. Frage 9870. Mittel zur Verdeckpflege. Könnte mir einer der Leser der «Automobil-Revue» mitteilen, welches Produkt sich am besten für die Pflege des Wagendachee eignet? Der Wagen ist blaugrau gestrichen; das Dach befindet sich in einwandfreiem Zustand, jedoch möchte ich dasselbe bereits heute systematisch pflegen. C. L. in M. Frage 9871. Entrussungsmittel. Gibt es ein für den Motor unschädliches Mittel, welches, mit dem Benzin vermischt, die Entrussung des Motors besorgt? Mein Wagen fängt ca. alle 4000 km nach dem Entrussen an zu « dängeln». Bei der kleinsten Verstellung der Zündung verliert der Motor erheblich an Rasse. Die Rußschicht ist kaum % mm dick. Oelsorte: Garantiert 100 %> pennsylvanisches Oel. Es ist mir nicht möglich, eine andere Oelsorte zu fahren; die einzelnen Motorteile sind nach 32.000 km in sehr gutem Zustand. Ölverbrauch knapp 200 g. Der Motor raucht niel Entrussen mit Sauerstoff hilft nur wenige hundert km. Ich stelle die Zündung genau nach Fabrikangabe ein: 6° Frühzündung auf der Kurbelwelle; das sind nach meiner Rechnung 0,21 mm vor dem oberen Totpunkt. Verdichtung: 6,6. Tourenzahl 3600. Klopffester Brennstoff hilft nur sehr wenig. Automatische Frühzündung 12°, total 18°. M. J. inB. Frage 9872. J.N.P.-Brennsloffregler. Wo wird der J.N.P.-Brennstoffregler fabriziert, wo oder von wem wird er auf das sorgfältigste montiert und einregliert und wie hoch belaufen sich die Kosten fertig eingebaut? J. G. Antwort: Sie werden inzwischen die Bezugsquelle im Inseratenteil der « Automobil-Revue » festgestellt haben. Frag« 9873. OeffnungsgcachwIndJgkeit der Einlassventile. Wovon hängt eigentlich die Oeffnungsgeschwindigkeit der Einlassventile ab? Stimmt es, dass man sie möglichst rasch öffnen will? W. J. in A. Antwort: Die Oeffnungsgeschwindigkeit hängt mit der maximal erreichten Drehzahl zusammen. Die Beschleunigung des Ventila soll keine allzu hohen Werte annehmen, da sonst die Beschleunigungsdrücke übermässig hoch ausfallen und der Ventilantrieb zu geräuschvoll läuft. Abgesehen davon kann ein sehr plötzliches Oeffnen sich auch in einer unliebsamen Verstärkung der Schwingungen in der angesaugten Gemischsäule auswirken. Eine möglichst lange Vollöffnungsdauer ist anderseits erwünscht. In der Praxis beschreitet man deshalb einen goldenen Mittelweg und probiert ausserdem gewöhnlich verschiedene Nockenformen aus. # Frage 9874. Stabilisator. In einem mir kürzlich überreichten Prospekte fand ich den Ausdruck Stabilisator. Es scheint, dass es sich um eine Vorrichtung handelt, die das Hinausneigen des Wagens in Kurven verhindern soll. Wie funktioniert er? X. B. in Z. Antwort: Die. Stabilisatoren sollen das unangenehme Hinaushängen des Wagens in Kuryen verhindern, das speziell bei hohen Karosserien gern in Erscheinung tritt. Es kommen mechanische und hydraulische Ausgleichvorrichtungen vor. Eretere besorgen den Ausgleich zwischen den beiden Rädern durch Torsionsstäbe, letztere durch eine hydraulische Verbindung der beidseitigen Stossdämpfer untereinander. Damit lässt sich die seitliche Neigung in Kurven vermeiden oder wenigstens doch mildern. -b- Frage 9875. Undichter Benzinhahn. Ein lästiger Benzingeruch im Wagen veranlasste mich, nachzusehen, ob irgendwo Benzin ausläuft, und richtig fand ich auch, dass der Benzinhahn undicht ist und ein wenig tropft. Ich zog die Mutter etwas nach, um ihn wieder abzudichten, doch half dies nicht. Wie soll ich vorgehen, um den Schaden zu reparieren? Ich bin darauf angewiesen, möglichst alle Reparaturen selbst auszuführen. M. H. in A. Antwort: Um den Hahn wieder zuverlässig abzudichten, muss sein Konus neu eingeschliffen werden. Nachdem die obenliegenden Benzingefässe und Leitungen entleert sind, demontiert man den Hahn durch Lösen seiner Mutter. Wenn sich am dickeren Ende des Konus ein Grat gebildet hat, so entfernt man ihn vor dem Einschleifen. Hierzu bestreicht man die Oberfläche gleichmässig mit feinster Schmirgel'paste, steckt ihn in seine Oeffnung und dreht ihn nun leicht hin und her. Nach einigen Bewegungen nimmt man ihn jeweils wieder heraus, um die Paste von neuem zu verstreichen usw. Hierauf spült man alles gut mit Benzin ab, damit keine Schmirgelkörner in die Düse gelangen (!) und baut den Hahn zusammen. Dabei ist darauf zu achten, dass das dünne Ende des Konus gegenüber der Unterlegscheibe ein gewisses Spiel besitzt, denn wenn diese zwei Teile aneinander anstossen, lässt sich der Hahn nicht mehr richtig dicht anziehen. Wenn die Arbeit misslingt, bleibt nichts anderes übrig, als beidseitig an Stelle des Konus einen Propfen in die Oeffnung zu stecken, ein wenig Benzin einzufüllen und so in die nächste Garage zu fahren, um die Arbeit sachgemäss durchzuführen, -fw- luvfist. Sf» «dLf al Anfrage 600. Handänderung. Welche kaufmännischen Und juristischen Fragen sind zu prüfen, wenn ein in Schaffhausen immatrikulierter Occasionswagen aus Privathand in eine solche nach Zürich übergeht? Die Schaffhauser Nummer ist deponiert worden; muss der Wagen von der Zürcher Behörde wieder abgenommen werden? Erlöschen die Versicherungen, wenn ein Wagen verkauft wird? W. T. in Z. Antwort: Der Fahrzeugausweis ist eidgenössisch. Demzufolge hat er für das ganze Gebiet der Eidgenossenschaft Geltung. Dieser Ausweis wird jährlich erneuert, und zwar nach Kalenderjahren. Art. 8 des M.F.G. regelt die Uebertragung des Ausweises beim Wechsel des Halters und sieht eine Nachprüfung nicht vor. Art. 12 des M.F.G. bestimmt, dass die Ausweise und das Fahrzeug jederzeit von den kantonalen Behörden geprüft werden könne. Wir haben nun von jeher die Auffassung vertreten, dass beim Wechsel des Halters oder beim Wechsel des Standortes eines Motorfahrzeuges die Behörde nicht berechtigt ist, eine neue Prüfung des Fahrzeuges vorzunehmen und neuerlich die Gebühren zu beziehen, es sei denn, dass berechtigte Bedenken darüber bestehen, dass das Fahrzeug den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr genügt. Da nun aber der schon erwähnte Art. 12 den Behörden das Recht gibt, jederzeit die Fahrzeuge zu kontrollieren, so wird man beim Wechsel des Standortes oder des Halters kaum etwas dagegen einwenden können, wenn gewissermassen zur Nachkontrolle die neue Vorführung des Fahrzeuges verlangt wird. Dagegen halten wir dafür, dass wenn diese Kontrolle den einwandfreien Zustand des Fahrzeuges ergibt, eine Gebühr nicht erhoben werden kann, denn andernfalls hätte es ein Kanton in der Hand, durch solche periodischen Kontrollen seine Staatseinnahmen zu vergrössern. Was die Frage der Versicherung anbetrifft, so erlöschen die Versicherungen nicht, sondern Haftpflichtversicherung, Insassenversicheruqg u. Rechtsschutzversicherung gehen mit dem Fahrzeug auf den neuen Eigentümer über. Bei der Insassen-, Kasko- und Rechtsschutzversicherunsr hat aber der neue Eigentümer das Recht, innerhalb von 1-4 Tagen nach erfolgter Eigentumsübertragung die bestehenden Versicherungsverträge zu kündigen. Dieses gleiche Recht steht auch den Versicherungsgesellschaften selbst zu. Bezüglich der Haftpflichtversicherung bestimmt Art. 48 M.F.G., dass Rechte und Pflichten aus diesem Versicherungsvertrage mit der Uebertragung des Fahrzeugausweises von Rechts wegen auf den neuen Halter übergehen, tfer neue Käufer und die Versicherung sind berechtigt, binnen 14 Tagen nach Kenntnis des Ueberganges vom Versicherungsverträge zurückzutreten. Wir haben also hier eine andere Regelung, als sie das Versicherungsvertragsgesetz vorsieht, und zwar in dem Sinne, dass nicht der Eigentumswechsel als solcher massgebend ist für die Berechnung der Kündigungsfrist, sondern der Zeitpunkt der Uebertragung der Ausweise. Wir sind allerdingi etwas im Gegensatz zu der bisherigen Rechtsprechung der Auffassung, dass auch die Haftpflichtversicherung schon bei der Eigentumsübertragung und nicht erst bei der Uebertragung der Verkehrsbewilligung aufgekündet werden darf. O Rückporto nicht vergessen! Wir bitten unsere Abonnenten, welche den Sprechsaal benützen, ihren Einsendungen jeweilen eine 20-Cts.-Brie!marke beizulegen. 2 St. Anton (Arlberg) 1304 m Hotel Schwarzer Adler Moderner Komfort. Zimmer ab Seh. 3.S0. Privatbäder. Garage. Garten- Terrasse. - Restaurant. Tel. 14. 4 Schruns im Vorarlberg Post-Hotel Taube Im schönen Montafonertal. Forellen, Terloner. Pension ab 10 Schilling. Aller Komfort. 5 Gaschurn im Montafon Post-Hotel Rossle Der Ausgangspunkt für die Silvretta. 50 Betten. Moderner Komfort. Pension 9—11 Schilling. Modernes Schwimmbad. 1 Reutte im Tirol Gasthof Schwarzer Adler und Goldene Krone Gutbürgerliche Häuser. Zimmer ab Seh. 2.S0. Garage. Telephon 4. Billiger Mittagstisch. Gesellschaften Ausnahmepreise. 2 St Anton am Arlberg Hotel Post Umbau mit jed. Komfort. 140 Betten. Garage und Tank. Telephon 3. Gasthof Post Touristenzimmer ab Seh. 3. SO. 3 Zeil am See Hotel Krone Bekannt gute Küche. Bes.: H. Panzer. Die schone, weite Welt steht Ihnen offen I FUr 2790 Franken kaufen Sie heute ein wunderschönes DKW-Cabriolet in blau, grau oder rot — ein Wunder an Wirtschaftlichkeit! Der Motor ist die Einfachheit und Zuverlässigkeit selbst. Er macht 90 Kilometer in der Stunde, nimmt jede Steigung, ist nicht umzubringen und braucht nur 6 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Aufklappbares Verdeck, großer Kofferraum. Ein Produkt der Auto-Union. Gratis-Probe« fahrt durch die AUTROPA AG.. denatschstr. 3/5, Zürich 2, Tel. 58.886, oder durch die nächste lokale DKW- Vertretung. Zylinderkopfpackungen Auspuffpackungen Korkdichtungen Dichtungspapier, Korkplatten, Filz beziehen Sie am vorteilhaftesten bei der Firma E. STEINER, Christoffelgasse 4, Bern Givsse BrennstofkrspQrnis ohneleisbmgsveriust Benzin-Realer. Verlangen Si. Audcun* durch J. H. NU 5 5Ll &. CS.,ZURICH Slarnplenbtchstrasse 73, Telefon 45.45« Kanton Aargau: P. Kaufmann, Garage Schönenwerd \WA\MAG UAItWÄn.RFDM.TPT Oft OOO Siegrist & Jost, ZÜRICH WUHRSTRASSE12. TEL. 31.595 Gehärtete Anlasserkränze Spezialerzeugnis von Gebr. GRELL, Rheinfelden Telephon 67.100 Katalog verlangen