Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.062

E_1936_Zeitung_Nr.062

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 31. JTTT.I 1036 — l»»«>l«t£xdh«»> VfmmwM*^ Alkoholhaltiger Brennstoff kann unter Umständen den empfindlichen Lack der Karosserie angreifen. Eine deutsche ölgesellschaft ging deshalb dazu über, ihre Tankstellen mit Decken auszurüsten, die beim Tanken nur den Einfüllstutzen freilassen und den Tank im übrigen abdecken. Befindet sich der Tank unter der Motorhaube, so legt man die Decke auf die vorderen Kotschützer, damit auch sie keine trüben Flecken infolge von Brennstofftropfen erhalten. , -b- Wenn sich ein Splint nicht entfernen lässt, darf man auf keinen Fall Gewalt anwenden. Meist wird eine kleine Drehung an der Mutter genügen, um den Splint ohne Kraftanstrengung herauszubefördern. Andernfalls greife man die zusammengepressten Enden des Splints mit der Zange und führe mit einem Hammer ein paar leichte Schläge auf das herausragende Ende. Dadurch tritt unfehlbar eine genügende Lockerung ein. Nicht zu fest! Im allgemeinen ist es ja richtig, dass alle Schrauben und Muttern am Auto wirklich fest angezogen werden. A£er keine Regel ohne Ausnahme ! Eine solche Ausnahme sind die Staub- und Ventilkappen der Pneumatiks. Diese dürfen nur so fest angezogen werden, wie man es mit der Hand fertig bringt"! Es ist vollkommen falsch, sie mit einer Zange festzudrehen. Dadurch nämlich würde der kleine Abdichtungsgummi beschädigt und der Ventilkegel zurückgedrückt, so dass durch die entstehende feine Oeffnung die Luft aus dem Reifen allmählich entweichen kann. Vorsicht beim Heben von Schwingachswagen. Wenn man einmal in die Lage kommt, seinen Schwingachswagen auf eine Hebebühne bringen zu müssen, soll man zuvor sich vergewissern, dass auch Vorkehrungen getroffen sind, ihn sachgemäss zu heben. Die meisten Hebebühnen sind nämlich noch für Starrachswagen eingerichtet. Wenn man auf solch einer Bühne einen Schwingachser hebt, so ist es nur natürlich, dass seine Räder herabbaumeln müssen. Man soll also den Schwingachser nur einer solchen Hebebühne anvertrauen, auf der er mit den Rädern stehen kann oder wo man durch Unterlegen von Holzklötzen und dergl. unter die Federn und Gelenkarme dafür sorgen kann, dass diese Teile nicht in schädlicher Weise beansprucht werden. Natürliche Abnützung der Automobilteile. Wenn man sich die Beanspruchungen, denen die einzelnen Teile des Automobils ausgesetzt sind, vergegenwärtigt, so kommt einem rasch zum Bewusstsein, dass ein gewisser Verschleiss nicht zu umgehen ist. Man wundert sich im Gegenteil, dass er sich in solch bescheidenen Grenzen bewegt. Der Konstrukteur-hat es in der Hand, durch praktische Anordnung der besonders hoch beanspruchten Teile eine leichte Nachstellung, bezw. einen raschen Ersatz zu ermöglichen. Hiezu gehören die Zündkerzen, der Ventilatorriemen, die Glühbirnen, die Bremsen und Ventile. Bei einem, mittleren Wagen betragen die durch den Verschleiss hervorgerufenen Kosten ungefähr 0,6 Rp./Fahrkilometer. Wie man die Scheinwerfer reinigt. Jetzt ist die Zeit, wo jeder Wagenbesitzer daran denkt, seinen Wagen * aufzubügeln »• .und ihn in Uebereinstimmung zu der erwartungsvollen Ferienstimmung zu bringen. Dabei darf man auch die Scheinwerfer nicht vergessen, die jetzt öfter wieder bei der Heimfahrt, von einem Sonntagsausflug draussen im Freien, wo man ja ein flotteres Tempo vorlegt, Dienst tun müssen. Häufig sind ihre versilberten Reflektoren, so gut sie auch durch einen hermetischen Verschluss geschützt sind, staubig und gelblich angelaufen. Sie müssen also gereinigt werden, indem man sie putzt. Keinesfalls aber darf man dazu eines der im Haushalt verwendeten Putzmittel benutzen. Man würde damit zwar bestimmt den Schmutz und* die feine Oxydationsschicht von den Scheinwerfern wegbekommen — aber ebenso sicher ihren hauchdünnen, zarten Silberbeiag, der auf Hochglanz poliert ist. Einzig und allein Pariser Rot und Polierrot darf man ohne Schaden für die feinen Silberspiegel verwenden, und auch dabei muss matt noch sehr vorsichtig verfahren. Wer sicher gehen will, d. h. wer sich mit der Geschichte nicht auskennt, läSst die Scheinwerfer lieber vom Fachmann reinigen. Das kostet nicht viel — bestimmt jedenfalls weniger als ein Neuversilbern der Schein-' werferspiegel. Tedin.

N° 62 -» FREITAG, 31. JULI 1936 AUTOMOBIL-REVUE 9 Lehrreiche Vergleiche für sparsame Automobilisten! unter sfarkem Druck, richtig dirigiert, loscht arasch den Brand. Eimerweise, mal hier, mal da loschen eu wollen, wäre ganz unwirksam. üKhnlich ist es auch bei Ihrem Wagen: Erst der ununterbrochene Oelstrom der Hochdruck-Schmierung ermöglicht die heulige hohe Motorleistung. Bei Motoren veralleienTyps wurde das Oel durch die rotierende Kurbelwelle auf Zylinder und Lager geschleudert. Das Hochdruck-Schmiersystem preßt das Oel unter starkem Druck zu den hochbeanspruchten Motor« teilen. Es schützt sia vor Reibung und Hitze und somit vorVerschleiß. Zu kaufen oder zu mieten gesucht Garage mit Einrichtung und Servicestation. Offerten unter Chiffre 73180 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht Kleinwagen bis 6 PS Nicht unter Modell 1933. Barzahlung t Offerten unter Chiffre 73163 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht Lastwagen neuerer Typ, in gutem Zustande', 3—5 T. Nutzlast, SAURER oder BERNA. Offerten unter Chiffre 73162 an die Lackierung Wir nennen gute DUCO-ladcierer Heinrich Wagner t Co. Zürich 8, Seehofstn 18 Tel. 47.410 Generalvertretung f.d.Schweiz der E J. Dupont de Nemours t Co. Alfa« Romeo Rennwagen 8 Zyl., Kompressor, 2,3 I, in tadellosem Zustande, sofort günst. zu verkaufen Karosserie Wernli, Zürich- Albisrieden, Anemonenstrasse 40. Teleph. Automobil-Revue, Bern. 72.563. gewaltige Leistung modemer.Motoren wäre undenkbar, ohne ein leistungsfähiges Hochdruck-Schmiersystem, welches das Oel ununterbrochen zu den Kurbelwellen-La* gern,Nockenwellen-Lagemundden anderen Eochbeanspruchten Motorteilen leitet. Hochdruckschmierung verlangt jedoch hochgezüchtete Schmieroele, die dieser gewaltig gesteigerten Beanspruchung voll gewachsen sind und dem neuzeitlichen Motor absoluten Schutz bieten. lebenswichtig für Motoren! Ohne das moderne Oel wären Reibungen und Verschleiß unvermeidlich. Ständig erneuert die'Hochdruck-Schmierung den Oel- film an den Zylinderwänden und Kolben, schmiert sie unablässig und hält die Kolbenringe absolut dicht, verhindert also Kraftverlust. Oele, die vor einigen Jahren noch genügten, können heute dem modernen Motor keinen ausreichenden Schutz mehr gewähren 1 Hohe Leistung verlangt nach absolutem Schutz. »Ebenso gute c Oele bedeuten fast immer: teures LehrgeldI Lassen solche Oele an Schmierfähigkeit nach, dann reißt derOeIfiIm,dieTemperaturdes Motors steigt, das Oel verdünnt, die erhöhte Reibung verursacht noch größere Hitze— endlose Schwierigkeiten und ärgerliche Kosten / sind die unausbleiblichen Folgen. Die Wissenschaft hat für den modernen Motor ein modernes Oel e^ntwikkelt. Dieses moderne Oel—. ESSOLUBE —erfüllt alle Ansprüche, die Sie an ein Oel stellen müssen, um Ihren Wagen absolut zu schützen. ESSOLUBE ist zuverlässig —Vollschmiexung bei glühendster Hitze wie bei grimmigster Kälte. ESSOLUBE sichert, geringen Verbrauch. ESSOLUBE besitzt lange Schmierfähigkeit. 1 ESSOLUBE hinterlaßt keine harten Verbrennungsrückstände. Da ESSOLUBE aus der geeichten Literflasche ausgeschenkt wird, können Sie sich überzeugen, was, wieviel und daß Sie wirklieh alles erhalten. Gewissenhafte Guagisten, denen Ihr Interesse ebenso wichtig ist wie da» eigene, empfehlen stets ESSOLUBE - das Produkt der Standard-Mineralovlprodukt« A.G. « • g r ü n d e t X S 9. • Zu kaufen, gesucht gegen Kassa 4 5-Plätzer-Limousine nicht unter Jahrgang 1933 und nicht über 15 PS. Wagen darf reparaturbedürftig sein, ev. auch Unfallwagen. Plymouth oder Chevrolet werden bevorzugt. — Offerten mit Preisangabe gefl. an 73140 Garage Walder, Wetzikon. FÜR GROSSE AUSLANDS- FAHRTEN Zu verkaufen Occasions- Anhänger Zweirad, auf Luftbereifung, den Vorschriften entsprechend. Mehrere Anhängerachsen, kompl., mit einfacher od. doppelter Luftbereifung, mit Bremsen, Federn etc. — Gebrauchte Kippvorrichtungen f. Motor und Handbetrieb. Merk & Beer, Anhängerbau, Müllheim (Thurgau). Telephon 285. 12213 Diverses Zu mieten gesucht für ca. zwei Monate Zweirad Anhänger 4 Tonnen Nutzlast Offerten unter Chiffre 73161 an die Automobil-Revue, Bern. GANTANZEIGE. Mittwoch, den 5. August 1936, vormittags 10 Uhr, werden im Lagerhaus S. B. B. Basel, Güterbahnhof Wolf, an der St. Jakobstrasse, 30 Original-Drums 100% pennsylvanisches, trustfreies Au t o m o b i I ö 1 Typ A gegen Barzahlung versteigert. (Spez. Gewicht 0,888, Flammpunkt.ca. 230, Viskosität bei 50° ca. 8, Stockpunkt ca. —18°. 73148 Aus Auftrag: Gantbeamiung Basel-Stadt. zur Bestreitung des Bremgarten-Preises am 22. Aug, 1936. — Offerten unter Chiffre 73173 an die Automobil-Revue, Bern. aller Serien, bei H. Eggmann, Lessingstrasse 1, Zürich 2. Tel. 53.223. £ssölube Gesucht Rennwagen Ersatzteile für 10829 Lancia - Lambda Zu verkaufen *• PV. Tausch an Kleinauto 1 Sackkarren neu. 73165 1 Flugmotor Seebach, 6 Zyl., wassergek., 180 PS, m. Prop. u. Doppelzünd., neu, 450 Fr. 1 Opel-Motor 5' PS, m. Anl., Lichtm., Batteriezünd., Getriebe, Handbr., tadellos, 120 Fr., b. Fritz Hohl, Tramstr. 264, Suhr (Aargau). 73165 Berücksichtigt die Inserenten dieses Blattes! Car Alpin Saurer-Diesel mit direkter Brennstoffeinspritzung, Elektro-Verdeck u. auswechselbarer Ladebrücke, 3—ZU T., umständehalber preiswert abzugeben. Sofort lieferbar. Anfragen unter Chiffre Z 3895 an die 12028 Automobil-Revue, Bureau ZQrleh. FORD CAMION 2K Tonnen, Kabine mit Brücke von ca. 3,80/2,00, Seitenladen etc., Motor frisch revidiert. 9655 Fr. 2850.— Gebr. Marti, Eigerplatz, Bern. Tel. 23.941. Abschleppwagen Marke DODGE mit drehbarem Kran, günstig zu verkaufen wegen Nichtgebrauch. 10608 Anfragen unter Chiffre Z 3906 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Moderner 22pl. Zu verkaufen AUTO RENAULT MONAQUATRE 7 FS, 1933, Limousine, 4- türig, mit Koffer, frisch revidiert, in tadellosem Zustand, Fr. 1600.—. Anfragen an Postfach Nr. 205, Aarau. 72908 Alfa-Romeo Typ Rennwagen, 6 Zyl., 3 1, 2 PL, ist in tadellosem Zustand und sehr schnell, Photographien z. Verfüg. Preis Fr. 1850.—. Garage « Economlque », 14, rue du Village-Suisse, Genf. 11309 eignet sich am besten der bekannte, jedes Jahr in neuer Auflage herauskommende Automobilführer Europa Touring, der ganz Europa erschliesst. Er enthält Text und Kartenmaterial für sämtliche europäischen Staaten (mit Ausnahme Russlands). 62 Hauptkarten, 27 Länderkarten, 90 Stadtpläne, 1 Uebersichtskarte Europa»,. 530 Seiten Text in deutscher, französischer und englischer Sprache. Der Automobilist findet in Europa Touring alles, was er zur Aufstellung des Reiseplanes und während der Fahrt wissen muss. Die weltweite Verbreitung von Europa Touring spricht für seine Vorzüglichkeit. PREIS FR. 12.—. In allen Buchhandlungen erhältlich, wo nicht beim Verlag HALLWAG BERN