Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.070

E_1936_Zeitung_Nr.070

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 28. AUGUST 1936 N« 70 ist führend Leichtmetall-Ausführung: Eigengewicht 1000 kg Nutzlast 4000 kg Verlangen Sie Offerte und Referenzen Joh. Knupp, St.Gallen-W KONSTRUKTIONS-WERKSTÄTTE Telephon 626 Lieferungswagen mit Brücke oder Kasten, jedoch nicht über 14 Steuer- PS. — Offerten an Hans Hürlimann, Traktorenfabrik, WM (St. Gallen). 11663 Zukaufen, gesucht neuerer Kleinwagen Lim. od. Cabr., max. 9-101 Verbrauch, bis ca. 2800 Fr., sowie mittlerer 73462 Reisewagen bis ca. Fr. 4000.—. Offerten unter Chiffre JZ 3935 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zukaufen, ih rassiges SPORT- CABRIOLET iplätzig, nicht über 12 PS, Occasion, neueres Modell. Offerten unter Chiffre 73457 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht Automobil 8 bis höchstens 12 PS, 2 Pl. u. 2 Notsitze, ev. in noch gutem Zustande. Offerten mit Angabe des Preises, der Marke und des Baujahres unter Chiffre 73449 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen, gesucht Limousine nicht über 10 PS, in sehr gutem Zustande. An Zahlung müsste la. Markenöl genommen werden. Offerten unter Chiffre 15586 an die 12780 Automobil-Revue, Bern. Zukaufen, gesucht alte und verunfallte Zu kaufen, gesucht 1-Tonnen- Personenund 12813 Lastautos Schuler & Käser, Talbach-Garage, Frauenfeld. Zukaufen, gesucht AUTO Citroen «11» 73450 Modell 35-36, Limousine, 6-Plätzer, Barzahlung. •— Offerten an A. Liechli, Bernstr. 22, Zollikofen. Zukaufen, gesucht CABRIOLET 4 PL, 5—7 PS, neueres Modell, ital. Marke bevorzugt. Vorher. Miete erw. Preisofferten unerl. "*" Angebote unter Chiffre Z 3931 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zukaufen, gesucht Zweirad- Anhänger 3—4 Tonnen. An Zahlung werden. — Offerten unter muss Rundholz genommen Chiffre 73433 an die Automobil-Revue. Bern. Komfortabler 6—7-Plätzer zum öffnen, mit Separation englische Qualitttsmarke: HUMBER (Modell 1932) 18 St.-PS wenig gefahren, als absolut neu wert ig aus Privatbesitz. i«« zu verkaufen. AUSKUNFT Mauch, Kochstr. 7, 2. Stock, Z ü r i c h 4. Telephon 56.035 Stahlkonstruktion, 3^—4 Tonnen Nutzlast. Occasions- Anhänqer wenig gebraucht, event. mit Drehschemel 12213 Autofahren lernen gegen Arbeitsleistung? Offerten unter Chiffre Gc 8891 Z an Publicitas, Zürich. 73444 FIAT, Typ 507, 4 Zyl., 12 PS, m. gross. Ladebrücke, total revidiert, mit neuen Kolben und geschlossener Führerkabine, Brücke neu. Garantie. Anfragen unter Chiffre 15576 an die Automobil-Revue, Bern. aller Serien, bei H. Eggmann, Lessingstrasse 1, Zürich 2. Tel. 53.223. 8Zyl. Kompressor in wie neuem Zustand, garantiert 180 km, kontroll- und abnahmebereit, mit Garantie äusserst günstig. H. Kessler, Zürich 7, Minervastrasse 28. Telephon 28.122. ausser Geschäftszeit 49.768. kippbar, in gutem Zustand, bevorzugt wird Diesel für Garagen, Mehrzähler (mit oder ohne Versicherung und Nummernschilder). (National), Benzin- und Eilofferten unter Chiffre 73454 an die Oelkontrolle, Fr. 600.—. Automobil-Revue, Bern. Garantie. Ratenzahlung. G. Brenner, Zürich, Seefeldstrasse 99. Telephon 24.751 u. 43.992. 73459 1 neuer leichter Anhänger verkauft billig J. Merk, Frauenfeld. :iITTTTTT I 11 11 T-r wo könnte junger Mann Zu verkaufen 73 " 6 neuzeitl. eingerichtetes mit 10 Wohnungen, in guter, sonniger Lage im Weissenbühlquartier d. Stadt Bern. Jährl.Ertragsüberschuss netto ca. Fr. 5600.—. Prima Kapitalanlage. - Anfr. an P. Holer, Notar, Zeughausg. 27, Bern. Auto- Reparatur- Werkstatt mit oder ohne Renditenwohnhaus, gut eingerichtet, in grossein Industrieort am Zürichsee. Massiger Zins. Nötiges Kapital bei ev. Kauf der ganzen Liegenschaft ca. 15 000 Fr. — Für tüchtigen Mechaniker gute Existenz. Offerten unter Chiffre 73375 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen Lieferungswagen 1—WzTonnen Fr. 1800.— Ersatzteile für 10829 Lancia - Lambda S.fMESTEBBEQlNN: •'''• ••••••;, ; " EIGENE WE Grand Sport Alfa Romeo Zu mieten gesucht für 2 bis 3 Monate em 5-Tonnen-LASTWAGEN Grossisten der Autobranche! MASCHINENBAU . EIEKTRO- TECHNIK AUTOMOBIL UNO FLUGZEUGBAU PROSPEKT ANFORDERN Eine neue amerikanische Hochfrequenz-Zündkerze, in allen Staaten patentiert, wird an fachtüchtige Firmen mit guterVerkaufsorganisation zur Alleinvertretung übergeben für die Gebiete der West-, Zentral- und Ostschweiz. Konkurrenzloser Schlager-Artikel. Prospekt und Muster zur Verfügung. Offerten unter Chiffre Z3937 an die Automobil-Revue, Büro Zürich. mit Auto-, Moto- und Veloservice und Konstruktions-Werkstätte an internationaler Durchgangsstrasse gelegen, mit guter Servicestation. Nötiges Kapital Fr. 10000.—. Für Werkstatt und Wohnung kann ein langfristiger Pachtvertrag zu sehr günstigem Zins abgeschlossen werden. • 12213 • Anfragen unter Chiffre Z 3930 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. mit Veranda u. allem Komfort. Nächst Tram u. Autobus. Zins stark reduziert. — Tel. 62.404, Zürich. PULLMAN- CAR-ALPIN, 18 plätzig, 4 Zylinder, Diesel, Carrosserie auswechselbar geg. Brücke (Nutzlast 2V 2 T.), alles in Ia. Zustand, per 1. Januar 1937, ev. früher, wegen Anschaffung eines grösseren Wagens sehr billig zu verkaufen Anfragen erbeten unt. Chiffre Z 3933 an die Automobil-Revue, Büro Zürich. , 31B3 Anhänger in Leichtmetall- oder Stahl-Ausführung, sowie LastwagenbrOcken aus Leichtmetall liefert günstig J. Merk Anhangerbau Frauenfeld, Tel. 137 Fr. 1500- Merk- Auto- Abbruch und Verwertung von Bestandteilen. Occasions- Autos. Heiniger Zürich-Altstetten Hohlstr.461 Tel.55.006 Privat 32.151 Liegenschafts-Markt Renditenhaus Zu verkaufen INGENIEURSCHULE Zu verkaufen gutgehende GARAGE — M Zürich Kreis 10: Zu vermieten schöne, sonnige 73461 5-Zimnier-Wohnung braucht; HALL WA Ben Einfamilienhaus Nähe Solitude-Park, Basel, 6 Zimmer mit allem Komfort, Garten. Anzahlung 3—6 Mille. Offerten unter Chiffre 73445 an die Automobil-Revue, Bern. Landw. Heimwesen zu verkaufen in der Nähe grösserer Bahnstation im Kt. Zürich. Neue Gebäulicbkeiten mit 2 Wohnungen, Stallung für 6 Stück Vieh, mit 10 oder mehr «Tuch. Land. Anzahlung min. Fr. 8000.—. Dem Käufer wird ausserdem eine dauernde Existenz als Chauffeur auf Lastwagen geboten. Antritt per sofort oder Uebereinkunft. Offerten sind zu richten an Postfach 265, Winterthur. GARAGE zu übergeben. Sehr gute Garage, Zentrum v. Lausanne, mit od. ohne Mietwagen. Grosser Benzinabsatz. Not. Kapital 30000 Fr. — Man schreibe: Postfach 727, St. Francois, Lausanne. 73456 Druck. Cliches und Verlas- TTATLWAG A.-G., Hallersche Buchdruckerei und Waenerschp Vnrlaesanstalt. Bern. Zu verkaufen CAMIONNETTE 107u 17 HP, absolut neu, 50% unter Erstellungspreis. Nachfragen gefi unt. Chiffre 15589 an die Automobil-Revue, Bern. ACHTZYLINDER 5/6pl., Limousine, erste amerik. Marke, Mod. 34/35, fabrikneu, bei sofortiger Abnahme nur Fr. 7800.— (statt Fr. 16 000.—), 25 PS, aber garantiert 18 Liter Benzinverbrauch. Tausch nicht ausgeschlossen. Offerten unter Chiffre Z 3934 an die 73447 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen ESSEX 6 Zyl., 13 PS, Limousine, 4türig, 4/5plätzig, kompl. ausgerüstet, Modell 28, in äehr gutem Zustand. Sehr auf Luxus- oder Liefe- Deutsch und wenig gefahren, aus er-rungswagenster Privathand. 12780 Französisch sprech. Eintritt Mitte September. Fr. 600.— Offerten an H. Gloor, Chauffeur, b. Farn. Sieber, Fraubrunnen (Bern). "*" Anfragen unter Chiffre 15588 an die Automobil-Revue, Bern. 1_ 1 1 -Tonnen Tüchtiger, seriöser Chauffeur sucht Stelle STELLEN-MARKT EXISTENZ! Gegen Uebernahme einer Hypothek von Fr. 7—9000 (weit unter Assekuranz) erhält seriöser, fleissiger Arbeiter langjährige Beschäftigung. Anfragen erbeten unter Chiffre Z 3936 an die 12760 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Dipl. Auto- und Motorrad- Mechaniker 38jährig, sprachenkundig, verheiratet, mit allen Reparaturen und Revisionen vertraut, guter Wagenpfleger mit eigenem Werkzeug, 16jährige unfallfreie Fahrpraxis im In- und Ausland (Südamerika und Brasilien) sowie auf Alpenpässen des In- und Auslandes bewandert, grösste Auszeichnungen nebst Diplomen mit Goldener Armbinde als Zuverlässigkeitsfahrer des A. v. D., sucht, da er sein Garagegeschäft aufgibt, Stelle als CHAUF- FEUR. Nebenarbeit wird gerne verrichtet. Beste Referenzen. Eintritt kann sofort erfolgen. — Offerten erb. unter Chiffre 73392 an die Automobil-Revue, Bern. GROSSFIRMA DER MOTORWAGENBRANCHE sucht für Innen- und Aussendienst einen an selbständiges Arbeiten gewohnten, mit der Branche vertrauten und mindestens die deutsche und französische Sprache (wenn möglich auch die englische)^ beherrschenden 12349 A« Angestellten Alter 25—35 Jahre. Eintritt per 1. Oktober 1936. Offerten mit Lebenslauf und Gehaltsansprüchen erbeten unter Chiffre 15572 an ^die , Automobil-Revue. Bern. Für den Verkauf erstklassiger, Schweiz. Motorlastwagen suchen wir für die Westschweiz erfahrenen, guteingeführten VERTRETER Herren, die sich über eine entsprechende, erfolgreiche Tätigkeit ausweisen können, die franz. und deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen, an zuverlässiges, pflichtbewusstes Arbeiten gewohnt sind und über die unerlässliche technische Bildung verfügen, belieben ihre Offerten mit Lichtbild, Präzisierung der Ansprüche und des frühesten Eintrittstermins einzureichen unt. Chiffre 73443 an die Automobil-Revue, Bern. Wenn Sie sich am eine Stelle bewerben dann vergessen Sie nicht, daß wahrscheinlich eine grosse Zahl Offerten eingehen und Sie zu Ihrem eigenen Vorteil die Beantwortung erleichtern können, indem Sie der Offerte ein frankiertes Kuvert mit Ihrer Adresse beifügen. Administration der „Automobil-Revue", Bern.

BERN, Freitag, 28. August 1936 Automobil-Revue, II. Blatt - Nr. 70 Festland und Vereinsland Schweiz Die Schweizer verstehen sich ausgezeichner darauf. Feste zu organisieren und zu feiern. Dazu braucht es in erster Linie ein paar Komitees, die in vielen Beratungen jede Einzelheit diskutieren, so dass zuletzt aus der Arbeit vieler etwas Rundes, Schönes und Ganzes wird. Ein eidgenössisches Fest hat seinen eigenen Reiz. Da sind die verschiedenen Kantone, Parteien und Gruppen so dick und freundschaftlich beisammen wie in keinen Ratsälen. Ost- und Westschweizer, Basler und Bündner, Tessiner und Schaffhauser wimmeln bunt und freudig durcheinander, und jeder Kanton hat erst noch seinen besonderen Ehrentag. Da sieht ein jeder, dass die Bundesglieder nicht nur auf der Landkarte und im Subventionsverzeichnis zu Bern figurieren, sondern höchst persönlich als ein festliches, feiertägliches Volk vorhanden sind und nach Kräften mittun. Hans Rudolf Schmid Besondere Bedeutung kommt den eidgenössischen Schützenfesten zu. Nirgends manifestiert sich das Nationale so eindrücklich und so eindeutig, wie an einem eidgenössischen Schützenfest. Man kann ruhig sagen, dass den Schützenvereinen, die ja dem Wehrwesen nahe verwandt und teilweise auch durch unser Milizsystem bedingt sind, ein hervorragendes politisches Verdienst zukommt. Man kann sich heute kaum mehr einen Begriff machen von der patriotischen Begeisterung, die von den eidgenössischen Schützenfesten der Zwanziger- bis Vierzigerjahre ausgegangen ist. Mag heute das patriotische Element mehr dem sportlich-technischen Wettkampf Platz gemacht haben, so bilden in neuester Zeit insbesondere die Festspiele Brenn- und Sammelpunkte vaterländischer Besinnung. Aehnliches Hesse sich von den eidgenössischen Turn- und Sängerfesten sagen, deren Ueberlieferung mit dem Aufkommen des Liberalismus in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts beginnt und mit den Namen des Turnvaters Jahn und des Sängervaters Hans Georg Nägeli auf immer verbunden sind. Wieviele Feste Photo Hannes Froebel werden in der Schweiz gefeiert? Es hat sich |emand der undankbaren, aber verdienstlichen Aufgabe unterzogen, die festartigen Veranstaltungen während einiger Jahre zu zählen; diese Statistik umfasst jedoch zumeist nur diejenigen Feste, die einer behördlichen Bewilligung unterliegen, und die Sportveranstaltungen. Die kleinen, orthchej Kirchweihen, Jugendfeste, Maifeiern und Vereir anlasse sind darin nicht inbegriffen. Demm wurden im Jahre 1933 in der ganzen Schweiz Feste gezählt, darunter 155 Schützenfeste, Turnfeste, 145 Radsportfeste, 134 grössere kleinere Schwingfeste, 77 Sommer- und Soft nachtfeste, 72 Sängerfeste, 58 Pferderennen Springkonkurrenzen, 18 Frühlingsfeste, 13 Autorennen, 12 Eieraufleset, 10 Trachtenfeste, 8 Seenachtfeste, ein Jodlerfest und ein Windhundrennen. Nach Kantonen- gezählt, stehen Bern, Zürich und Aargau in der Fesffreudigkeit obenan, die Innerrhödler und die Obwaldner verzeichnen nur je ein Fest in diesem Jahr. — Rechnet man zu den gezählten 3217 Veranstaltungen noch schätzungsweise die kleineren Ortsfeste, dann greifen wir nicht zu hoch, wenn wir die Gesamtzahl der Feste in der Schweiz für das Jahr 1933 mit 4000 angegeben. Die Feste finden zumeist an den Sonntagen statt. Auf 40 Sonntage verteilt, träfe es auf jeden Sonntag hundert Feste; auf die Einwohnerzahl umgerechnet, könnte man sagen, auf tausend Personen werde jährlich ein Fest veranstaltet. Das war nicht immer so. Unser Statistiker hat ein Jahrzehnt lang die Entwicklung der Feiterei mit Kopfschüttein aufgezeichnet. Waren es 1924 insgesamt 900 bis 1000 Feste, so-stieg die Zahl schon 1926 auf 3000, um bis 1?32 ungefähr auf der gleichen Höhe zu bleiben. Diese Erscheinung, als Krisenerscheinung und Folge der Nachkriegszeit gewertet und Festseuche genannt, hat neben den fröhlichen auch ihre ungesunden Seiten; handelt es sich vielfach doch bloss um finanzielle Unternehmungen, bei denen Vereine oder Wirte oder, beide zusammen ein Geschäft machen wollen, wobei dem Volk das Geld aus der Tasche gezogen wird. Wieviele Vereine gibt es? Feste werden zumeist von Vereinen veranstaltet; sie sind ja auch in der Regel die Höhepunkte des Vereinslebens. Fragen wir uns einmal, wie es im Schweizerland mit dem Vereinswesen bestellt sei; denn das Vereinswesen hat heute wohl den grössten Teil des Volkslebens aufgesogen und für sich in Anspruch genommen. Das Zahlenmaterial, das zur Erforschung des Vereinswesens beigebracht werden kann, ist sehr mangelhaft, da es nur die mehr oder weniger offiziellen, nach aussen irgendwie in Erscheinung tretenden Vereine erfasst. Aber diese Zahlen genügen, um den Beweis zu leisten, dass der Schweizer ziemlich tief im Vereinsleben drin steckt. Man zählt in der deutschen Schweiz 4273, in der französischen 1289, in der italienischen 170, in der ganzen Schweiz also 5741 Schützenvereine. Die Mitgliederzahl des Schweizerischen Schützenvereins, der die meisten örtlichen Vereine umfasst, beträgt 234,000. Die 1500 Turnvereine des Landes haben 157,000, die 973 Radfahrervereine 60,000 Mitglieder. Die Zahl der offiziellen Ortsvereine beläuft sich auf rund 30,000; schätzt man die politischen, religiösen und geselligen Vereine auf weitere 50,000, dann hätten wir in der ganzen Schweiz die stattliche Anzahl von 80,000 Vereinen, das heisst in jeder Gemeinde durchschnittlich 26 Vereine und auf 50 Einwohner oder auf 35 Erwachsene einen' Verein. Nimmt man eine Durchschnittszahl von 50 Mitgliedern pro Verein an, so käme man zum Schluss, dass es in den Vereinen der Schweiz schätzungsweise 4 Millionen Vereinsmitglieder gibt. Die Zahl ist vermutlich eher zu klein als zu hoch bemessen. Von den 4 Millionen der ganzen Wohnbevölkerung kommen praktisch kaum 2 Millionen für die Mitgliedschaft in Vereinen in Betracht, da Kinder und alte Leute ausscheiden. Wenn 2 Millionen Menschen 4 Millionen Vereinsmitglieder sind, so geht daraus hervor, dass ein Teil dieser 2 Millionen mehr als einem Verein angeschlossen ist. Könnte man alle diejenigen abrechnen, die in gar keinem Verein sind, so käme man voraussichtlich zu dem Ergebnis, dass der vereinsfreudige Schweizer gleichzeitig in mindestens drei Vereinen figuriert. Leute, die in zehn und mehr Vereinen eingetragen sind, bedeuten gar keine Seltenheit, man muss nur die Wirte fragen. — Bei den Sportvereinen haben wir etwas reichere Angaben. Man kennt einigermassen die Zahl ihrer Mitglieder, sie beträgt rund 800,000. Die Zahl der Personen, die im Alter von 20 bis 64 ^e&tytiwg. Jahren stehen und praktisch für die Ausübung des Sports in Vereinen in Betracht kommen, beläuft sich in der Schweiz auf knapp eine Million. Demnach würden von zehn Männern acht einem Sportverein angehören. In Wirklichkeit wird es aber wohl so sein, dass ein Sportbeflissener gleichzeitig mehreren Vereinen angehört, so dass die wirkliche Zahl Leute, die, in diesen 800,000 drinstecken, vielleicht 400,000 beträgt, vielleicht auch weniger. Eine Statistik über das Vereinswesen der Schweiz und seine Entwicklung würde zeigen, dass Zahl und Art der Vereine seit 1850 beständig im Zunehmen begriffen war, in die Breite und in die Höhe,, nämlich in der Zahl der Vereine und in der Zahl ihrer Mitglieder. Das Vereinswesen hat auf der ganzen Linie einen mächtigen Aufschwung genommen, wie eine beliebte Redeblüte lautet, und die Beträge, die aus den Taschen des Volkes jedes Jahr in die Vereinskassen fliessen, gehen hoch in die Millionen. Was wir diesen Darstellungen entnehmen wollen, ist folgendest Dar Volksleben hat sich heute immer mehr in das'Vereinsleben-geflüchtet. Es nimmt die freie Zeit der Menschen oft über Gebühr in Anspruch Und bedeutet häufig genug eine Flucht aus der Familie. Das gesellige Bedürfnis der Gegenwart hat im Vereinswesen seinen deutlichsten Ausdruck gefunden. Das hat seinen Segen und seinen Unsegen. Die historischen Ueberlieferungen, die zum schönsten Schmuck des Volkstüms und Volkslebens gehören, werden vielfach von Vereinen gepflegt, mit Aufopferung und Sachkunde. Bei vielen Vereinen ist die Erziehung zur gesellschaftlichen Disziplin oder zu vaterländischer Gesinnung und staatsbürgerlicher Einsicht eine wertvolle Triebfeder. Einen Nachteil des Vereinslebens mag man etwa darin erblicken, dass der Nutzeffekt meist in keinem rechten Verhältnis zum Arbeitsaufwand steht. Ausserdem schadet das Allzuviel des Betriebes vielen Menschen am Familien- und am Innenleben, so dass die viel gehörten Rufe zur vermehrten Sonntagsheiligung im Hinblick auf die seelische Gesundheit des Volkes und auf seine religiöse Besinnung alle Beachtung verdienen. Autorisierter Abdruck aus dem soeben erschienenen Prachtswerk «Confoederatio Helvetica», herausgegeben von Hans Richard Müller im, Verlag Bohnenberger, Zürich. Die Schweizer Festen. Karikatur von Hans Tomamichel, aus dem Reisebuch ;,Was nicht im Baedeker steht, Schweiz II"