Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.095

E_1936_Zeitung_Nr.095

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 24. NOVEMBER 1936 — N" 95 leichten Start im Winter! Jetzt einfallen! LEISTUNGS> FAEHIGKEIT EINES V-8 SPARSAMKEIT EINES 12 PS. VERLANGEN SIE EINE VOXFUEHEUNG AARAU - T. W. Knapp, Gross-Garage, Central. BADEN - Lägern-Garage, Jean Hess, Ennet-Baden. BASEL - Autavia A.-G., Hardstrasse 14. BERN - Willy & Cie., Dammweg 5, n. Lorrainebrück*. BIEL - Grand Garage du Jura S.A., nie Gouffi. BURGDORP . Werner Bärtschi, Bahnhof-Garage. GHUR - Garage Central der Rät. Lagerhaus A.-G. FRAUENFELD - W. Merz & Co., Bleicherstrasse 6a. FRIBOÜRG - Daler Freres, Garage Capitole, 4, Rte Neur*. GENF - Autohalle Servette S.A., 48bis, nie Liotard. GRENCHEN - Garage Fischer. LANGENTHAL - Jos. Gronimund, Mittelstrasse 38. LAUSANNE - R. Genton, Garage du Closelet, 11, avenue d'Ouchy. LE LOCLE - Garage des Trois Rois S. A., 20, r. du Temple. LUZERN - Th. Willy, Bundesplatz 6. LUGANO - Luigi Casanova, Via Gothardo. MONTREUX - L. Mettraux & Fils, Garage et Ateliers du Kursaal, S. A., Avenue du Theätre. NEUENBURU - Charles A. Robert, 25, Faubourg du Laa NEUHAUSEN - Gerhard Bührer, Centralstrasse 121. ÖLTEN - Garage Byfang, Pilloud. PAYERNE - Les Hoirs de Paul Ischy, 1 pl. de la Foire. ST. GALLEN - St. Leonhard-Garage, Müller &. Häne, Bogenstrasse 9. SION - Garage Valaisan, Otto Kaspar. THUN - Bahnhof-Garage A.-G. WINTERTHUR - Werner Frick, St. Gallerstrasse 11. YVERDON - Louis Spaeth, rue Roger de Guimps. ZÜRICH - Tip-Top-Garage, A.-G., Seehofstrasse 16. STÖCKLI • BERN Verkagi und Reparaturen von sämtlichen Autopneus u. -schlauchen, sowie Nagelschutzeinlagen. Benzine und le. • Fachmännische und prompte Bedienung. Tel. 21 3is| Mühlemattstrasse 53 (beim Elgerplatz) Aelteitss Hau* am Platze 94-96) Zu verkaufen ein Lastwagen Marke Fordson wie neu, Dreiseiten-Wirzkipper. — Offerten unter Chiffre 393 an die Automobil-Revue. B«rn. DODGE CABRIOLET 94,95) 6000 km, 14 CV. FIAT 522 luxe neu, zu verkaufen. Urgent. Offerten unter Chiffre 399 an die Automobil-Revue; Bern. Zu verkaufen Renault Lastwagen 3 1 /2—4 Tonnen Modell 1934, revidiert. Günstige Occasion. Anfragen unter Chiffre 15691 an die 12349 A Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen prima Occasion 95) herrschaftl. Limousine NASH 7/8-Plätzer, mit all. Schik. ausgerüstet. erstkL Zustd., Mod. 1932, 1936 modernisiert, wird zu wirkl. Occasionspreis aus Privathd. gegeben. Ev. wird kleinerer Wagen in Tausch genommen. Off. unt. Chiff. Z 4029 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. 95) Jahrgang 1930, in tadellosem, fahrbereitem Zustande, mit Spezial-Petrolvergaser, Rückwärtskipper, Langenthaler Kabine, umständehalber sofort günstig abzugeben. — Besichtigung und Anfragen bei 431 Joh. Suremann, Baus., Hinwil (Zürich). DE SOTO- CHRYSLER 95,96) Mod. 1935, wie neu, 15000 km gefahren, sehr gunstig zu verkaufen. Telephon 23.296, Bern. Zu verkaufen Ford 2 1 / 2 -3-Tonnen-Lastwagen Ausserordentl. Occasion Tausche OPEL 95,96) 6 Zyl., Lim., 1931, gegen geräumigen Occasionswaqen bis 10 PS, Modell 35/36. Offerten unter Chiffre 411 an die Automobil-Revue. Bern. Berücksichtigt die Inserenten dieses Blattes! FIAT 525 95) öplätzige Limousine, Mod. 32/33, 19 PS, 2 Reserve-Räder, mit Heizung, prima Zustand, bis Ende Cabriolet, 4 PL, Stahlblech-Karosserie. Modell 1936 (neu). Januar 37 gelöst, zu nur Fr. 650.— zu verkaufen. Limousine, 4 Pl, Mod. Thomas Aliesch, Stockenstr. 57, Kilchberg, Zürich. 1936, 5000 km gef., mit Steuer und Versicherung. Beide Wagen sind vorteilhaft zu verkaufen. Günstige Gelegenheit Autos 4 Innenlenker, 1 Coupe, 1 Cabriolet in fahrbereitem Zustand zu Fr. 3500.—. Blanc & Paiche, Garage Wilson, Rue du Leman, 6 Genf. 12475 Offerten unter Chiffre 15688 an die 12840 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Camionnette Citroen 94,95) 9 HP, Kardanwagen, 4 Zyl., 800 kg Nutzlast, geschlossene Kabine, ledergepolstert, neuwertig, für Fr. 3200.—. Offerten unter Chiffre 381 an die Automobil-Revue. Berti

N° 95 -> DIENSTAG, 24. NOVEMBER 1938 AUTOMOBI! -^EVUE XV. Pariser Aero-Salon Paris, im Nov. 1936. Mit Frankreich, England, Polen, der Tschechoslowakei, Holland, Amerika und der UdSSR Jiat der 15.'Pariser Aero-Salon wieder eine sehr gute internationale Beteiligung erfahren. Angefangen von der kleinen «Himmelslaus» (diesmal in verbesserter Ausführung mit geschlossener Kabine) bis zum 40- sitzigen Verkehrsflugzeug und der «fliegenden Festung» sind so alle Flugzeugarten hier vertreten. Gewiss auch eine Reihe längst bekannter Typen. Die allerneuesten Schöpfungen, vor allen Dingen jene militärischer Flugzeuge, zeigt man nicht gern auf einer solchen Ausstellung; das trifft in hohem Masse auch auf die Motoren zu, unter denen sich manche befinden, um deren Einzelheiten und Leistungen man sehr geheimnisvoll tut. Auffallend auf dieser Ausstellung ist zunächst einmal die Zahl ganz grosser Maschinen, darunter solcher bis 36 m Spannweite, (Von unserem Sonderberichterstatter.) weiterhin das weitere Vordringen der Ganzmetallbauweise und schliesslich die lebhaften Bestrebungen der Franzosen, durch Schaffung kleiner und leichter, in Anschaffung und Betrieb billiger Sportflugzeuge, die sowohl als Ein- wie auch als Zweisitzer zu finden sind. Allerdings dürften auch kleine Einsitzer nur einen sehr beschränkten Abnehmerkreis finden, will doch auch der Sportflieger mindestens zu zweit fliegen. Diese Tatsache wurde auch durch eine kürzliche Umfrage der französischen Fachzeitschrift 1'« Aero » bestätigt. Es ist im Rahmen dieses Berichtes nicht möglich, auf alle Einzelheiten dieser Ausstellung einzugehen. Es seien hier nur die wesentlichsten und bemerkenswertesten Ausführungen kurz gestreift Unter den französischen Flugzeugen gefällt am meisten die neue Amiot 341, ein Langstrecken - Zweimotoren - Postflugzeug in Ganzmetallkonstruktion, das durch eine ausgezeichnete - Arbeit und hervorragende aerodynamische Durchbildung auffällt. Bei ßreguet sieht man einen neuen Zweimotorenbomber, bei Farman ein neues Grossverkehrsflugzeug für 40 Passagiere und 5 Mann Besatzung. Ausgestattet mit vier 800-PS-Motoren lässt diese Maschine erkennen, dass sich Farman noch immer nicht von seiner althergebrachten, heute reichlich konservativen Bauweise abbringen lässt Auch ein neues zweimotoriges Mehrzwecke- Flugzeug, dre Potez 63, gehört mit zu den besten französischen Ausführungen. Neben verschiedenen Jagdflugzeugen, Schulm^schinen, den verschiedenen, / aerodynamisch sehr gut durchgearbeiteten Typen von Caudron, begegnen wir zahlreichen Kleinflugzeugen, die meist von «Aussenseitern» konstruiert sind und bei denen ihre Konstrukteure zum Teil von der üblichen Bauart abgehen. Das gilt beispielsweise für den «Fliegenden- Flügel» von Fauvel, der als schwanzloses Flugzeug gebaut ist und für den Mauboussin « Himiptere» mit grosser, mit Endscheiben versehener und sehr hoch gelagerter Schwanzfläche. Aus dem Ausland ist die Tschechoslowakei sehr gut vertreten: Einmal durch den Letow- Mehrzwecke-Doppeldecker S 528, dann durch das ausgezeichnete 'Kiemfrng^eug von Benes & Mraz, durch den billigen und sauber durchgearbeiteten Hin XII von Bata und durch eine Neuschöpfung von Praga in Gestalt eines kleinen zweisitzigen Zweimotoren-Touristikflugzeugs, dessen beide 50-PSrWalter-Motoren beiderseits vom Rumpf im Flügelende eingebaut sind und auf Druckpropeller arbeiten. Aus England hat Bristol seinen neuen *Blenheim»-Bomber geschickt, einen Zweimotoren-Ganzmetalleindecker, dessen Flugleistungen (die aber leider nicht bekanntgegeben werden) ausser- .ordentlich,gerühmt werden. Die Polen beschränken sich diesmal darauf, die beiden gleichen Maschinen (den Jagdeinsitzer PZL 24 und das einmotorige Kampf- und Bombenflugzeug PZL 23) zu zeigen, die wir im Frühjahr bereits gelegentlich der Stockholmer Ausstellung zu sehen bekamen. "•, Grosses Publikumsinteresse erweckt der Stand der Sowjet-Union. Zunächst steht hier das bekannte Langstrecken-Flugzeug ANT 25, ein einmotoriger Ganzmetall-Schulterdecker, der vor allen Dingen durch seine ausserordentliche Flügelspannweite und durch die Flügelform auffällt, die sehr an die Ausführung bei Hochleistungsflugzeugen erinnert, in dem die Flügeltiefe sehr gering ist und nach den Enden spitz zuläuft Ant 35 ist ein neues Zweimotoren - Ganzmetall - Verkehrsflugzeug mit einziehbarem Fahrgestell, das in seiner Bauart an bekannte amerikanische Vorbilder (vor allem Douglas) erinnert. Schliesslich steht auf diesem Stand noch ein als freitragender Tiefdecker mit einziehbarem Fahrwerk ausgebildeter Jagdeinsitzer. y Von allen Ausstellern schiesst aber fraglos Holland, d. h. Fokker mit seiner neuen G. 1 den Vogel ab. Es ist ein zweimotoriger zweisitziger Eindecker in Doppelrumpfausführung, der sowohl als Angriffs-, Aufklärungs- wie als leichtes Bombenflugzeug zum Einsatz gelangen 'kann. Er ist mit zwei 23-mm-Kanonen, zwei starren und einem beweglichen MG, welch letzteres durch -eine drehbare JCuppel nach hinten feuert bewaffnet und kann ausserdem noch zwei 200-kg-Bomben mitnehmen. Bemerkenswert ist, dass die gesamte militärische Ausrüstung vollkommen eingebaut ist, dass die Maschine bei 470 km/St. Höchstgeschwindigkeit mit voller Last eine Reichweite von 1400 km aufweist, und in dieser Hinsicht somit allen bisherigen Maschiüen ähnlicher Art erheblich überlegen ist Aus Holland ist übrigens auch Koolhoven mit einem neuen Jagdeinsitzer vertreten, dessen Höchstgeschwindigkeit bei 520 km/St liegen soll. Motorisch ist nicht allzuviel zu melden. Luftgekühlte und wassergekühlte Motoren werden bis etwa 1300 PS Leistung gebaut Mehr in den Vordergrund tritt jetzt bei den mittelstarken Einheiten (4—500 PS) der luftgekühlte hängende 12-Zylinder-V-Motor, wie er bei Walter, Renault und Salmson zu finden ist. Weitere Fortschritte im Dieselmotorenbau sind kaum zu erkennen. Der Junkers- Diesel, der hier in Frankreich von der CLM in Lizenz gebaut wird, ist noch immer der einzige, der bisher im Luftverkehr zum praktischen Einsatz gelangt Der Salmson ist unverändert geblieben und der neue 550-PS- V-Zwölfzylinder von Coatelen ist bisher über die Bremsstandversuche noch nicht hinausgekommen. F. Wittekind. Modellbaugruppe Bern. Die stets rührige Modellbaugruppe des Berner Aero - Clubs führte Sonntag, den 15. November, ihren Herbstwettbewerb im Gelände ob Habstetten durch. Die sehr zahlreiche Beteiligung bot ein Bild reicher Arbeit Es konnten sehr schöne Flüge beobachtet werden. So derjenige des Wanderpreissiegers Herrn Staub, dessen Modell trotz schlechten Windverhältnissen (Rückenwind), nach längerem Kreisen, die Zeit von 3 Min. 44 Sek. und eine Strecke von 2,3 km notierte. Zweiter wurde der erst 13jährige Alwin Kuhn, das jüngste Mitglied der Gruppe, mit einer Eigenkonstruktion. An der im Hotel Bärert in Bern abgehaltenen Preisverteilung konnten Preise der Firmen Gebr. Loeb, Theodor Meyer, Böhme, Sterchi und der Buchhandlung, Scherz & Co. verteilt werden. Die ganze Veranstaltung war für die Mitglieder sehr lehrreich und wirkte auf die Jugend von Habstetten äusserst propagandistisch für die Fliegerei. , J. Er ist da.! Worte sagen nichts - man muss Ihn sehen, man muss Ihn fahrenl Dann staunt man über seine Leistungen, seine Qualität, seine Linienführung - und seinen vorteilhaften Preis. Der neue Triumph AUTO-VERTRETUNG Bedeutende Europäische Automobilfabxik •on Format, langjährige Grosserzenger im Kleinwagenbau mit steigendem Absatz und bedeutend erweitertem Fabrikations- Programm für 1937. snoht tüchtige Jtato- Garagisten und Handelsfirmen für bezirksweise Uebernahme der Vertretung. Für bereits bestehende Garagen mit anderen Vertretungen bildet die uebernahme ein selten einträgliches Zusatz - Geschäft auf lange Sicht. Offerten unter Chiffre „Neuorganisation" Postfach 13284 Hauptbahnhof, Zürich. der englische Qualitätswagen, der alle Wünsche erfüllt Gehärtete Anlasserkränze Spezialerzeuenis von Gebr. GRELL, Rheinfelden Telephon 67.100 Katalog verlangen liiliil Direkt« Fabrikwertretung Ausstellung — Ersatzteillager — Service U. HaUSSr, Kreuz-Garage, Zürich Zollikerstrasse 9 — beim Kreuzplatz — Tel. 26.826 ^ Noch einige Untervertreter gesucht IMT* ELEKTROMOBIL, 1-T.-Last wagen, Marke Tribtlhorn, mit fast neuer Bereifung und in bestem, fahrbereitem Zustande, ist umständehalber ganz billig zu verkaufen. — Offerten unt. Chiffre C 12460 Ch an die Publlcltai A.-G., Chur. 73850 Zu verkaufen VAUXHALL DE LUXE Mod. 34, 9 PS, neuwertiger Zustand, Fr. 2700.—. Offerten unter Chiffre 365 an die Automobil-Revu«. Bern. WEED-Schneeketten die anerkannteste beste amerikanische Schneekette für unser Land. MASSIGE PBEISE Fertige Ketten Ketten am laufenden Meter Not-Ketten „Emergeney" URANIA ACCESSOIRES M. ESCHLER Zürich Neuchätel Bekanntmachung Wir teilen unserer 1 Kundschaft und den Automobilisten im allgemeinen mit, dass wir unseren Betrieb wieder aufgenommen haben. Service, Benzin, Oel und Waschanlage Im ehemaligen Bahnhof Reparatur-Werkstätte i im Qarage Capitol Im ehemaligen Bahnhof. Mit bester Empfehlung: SPICHER&co., Freiburg GARAGE DE LA GARE Tel. 17.00 u. 17.01