Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.100

E_1936_Zeitung_Nr.100

Q AUTOMOBIL-REVUE

Q AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 11. DEZEMBER 1938 — N 10 100 Automobilwerke Franz Zürich Konkur samt Buren. Frelltatid - V erkauf gesamte Werkstätteeinrichtung Im Konkurse des Daniel Lehmann, Automechaniker, früher in Lengnau b. B., nun in Biel, wird zum freihändigen Verkaufe ausge- schrieben die 73916 bestehend in: 1 kompl. Drehbank, 1 kompl. Batterieladestation, 1 Elektromotor, 1 Kompressor samt Zubehör, 1 autog. Schweissanlage, 1 Abschleppwagen" « Essex », Berufswerkzeuge, Warenvorräte etc.; alles im Schatzungswert von Fr. 2700.— ca. Der Verkauf erfolgt nur gesamthaft. Kaufsofferten sind bis zum 31. Dezember 1936 dem Konkursamte Buren einzureichen. Für jede weitere Auskunft und event. Besichtigung der Kaufsgegenstände wende man sich an die nämliche Amtsstelle. Auf Wunsch stehen Interessenten Inventarkopien zur Verfügung. Buren a. A., den 9. Dezember 1936. Konkursamt Boren: E. KOCHER. 1 CHEVROLET 6 Zyl., 14 PS, Modell 1936, ca. 8000 km gef., umständehalber billig, sowie 6 Zyl., 18 PS, 3-Seiten-Wirzkipper, wie neu, sehr preiswert. . 12867 Offerten unter Chiffre Z 4054 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. CHRYSLER- PLYMOUTH 1936er, mit Schnellgang, zu erhalten. Offerten unter Chiffre 535 an die Automobil-Revue, Bern. 1 BLITZ Sieäie Weihnachts-Ausstellung PEUGEOT 1937 Bahnhof- Noch ein 100) fabrikneuer 6/7-PIMtzer- ISÖTTA- FRASCHBNI 8 Zylinder, Sporttorpedo, prächtiger Wagen, im Zustande absolut wie neu, wird billigst abgegeben. Neupreis Fr. 52 000.-. Ev. kommt Tauschgeschäft in Frage. — Offerten unter Chiffre 15712 an die Automobil-Revue, Bern. ADLER, Super-Trumpf, 8 PS, Limousine, mit allen technischen Schikanen, wie Schwingachsen, 4 Vorwärtsgänge, geräuschlos, doppelt wirkende hydraulische Stossdämpfer, Tiefbettkastenrahmen, eingebauter, sehr geräumig. Kofferraum, unvergleichliche Fahreigenschaften, umständehalber sehr preisw. zu verkaufen. 12193 Offert, unt. Chiffre Z 4025 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. tute q&heizte Qataqe verhütet Ihnen manchen Schaden und viel Ärger. Bewahren Sie sich davor, probieren Sie einmal unseren neuen, pat. Heizapparat „MULTICALOR". - „MtFliTICALOR" ist absolut explosionssicher und geruchlos, da das Feuer vom Innenraum hermetisch abgeschlossen ist. Einfache Bedienung, keine spezielle Wartung, äusserst billig im Betrieb. Verlangen Sie Prospekte und unverbindliche Vorführung durch E. G. Rohrbach, Mittelstrasse 16, Bern, Telephon 34.0S3 oder durch den Generalvertreter: C. Moser, Ensingerstrasse 23, Bern, Telephon 27.S64 Vertreter gesucht Zu verkaufen Tourenwagen Martini 4-Plätzer Stationiert: Waldstätter- Garage, Hergiswil a. S«e. Telephon 72.046. 73909 Diesel- Lastwagen 5 Tonnen, 3-Seitenkipper prima Zustand. Preis n. Uebereinkunft. 9863 CHANDLER Offerten unter Chiffre 15702 an die Automobil-Revue, Bern. Lim., 4/5 PL, eingebaute Heizung, sehr guter Zustand. Preis Fr. 500.- 3-Rad-Motor*- wagen « REX » 99,100) neu, mit Garantie, vollständig ausgerüstet, Motor 7 PS, Tragkraft 500 kg, Ladebrücke 106X 155 cm, geschlossene Führerkabine, billiger Betrieb, niedrige Steuer, aussergewöhnlich günstiger Prsis. Anfragen an Postfach Nr. 206, Aarau. Zu verkaufen 5-Tonnen- 96,98,100) in gutem Zustande. An Zahlung würde Rundholz oder Bretter 6 Zyl., neuer Motor, Vierradbremse, bereift, 2 Re-genommenserveräder, geeignet als Lastwagen. Preis Offerten unter Chiffre 426 an die Automöbil-Revue, Bern. Fr. 700.— Zu verkaufen 6/7-PIätzer FORD V-8 Spezial, mit langem Chassis, breite Türen u. angebautem Koffer, Zust. absolut wie neu, Fr. 230(W zu verkaufen. — Auskunft: MaWo A.-G., Zürich 4, Kochstr. 1 (Ecke Sihlfeldstr. 113, im Hofe). Tel. 56.035. Günstige Kaufs- Gelegenheit 1 - BERHA Lastwagen Zu verkaufen MERCEDES- BENZ 99,100) Cabriolet, Typ 170, 6 Zyl., 9 PS, Schwingachsen, Lederpolsterung, 31000 km gefahren, gepflegt, sehr gut erhalten. Anfragen unter Chiffre 516 an die Automobil-Revue, Bern. TAUSCH! G. rassiges Sport-Coupe', 4- plätzig, 6 Zyl., 6,4 PS, in prima Zustand, gegen 4plätzige 552 LIMOUSINE od. CABRIOLET bis 8 PS Offerten an A. Egli, z. Insel, Fischenthal (Kt Zürich). Balilia 1936 Limousine, 2türig, nur 8000 km gefahren, absolut neuwertig, noch in Garantie, gegen bar zu Fr. 2950.— Anfragen unter Chiffre Z 4055 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Das . General AtaonncEBiBitt der schweizerischen Transportanstalten bietet besonders im Winter Es kostet für 3 Monate grosse Annehmlichkeit in 3. Klasse nur noch Fr. 300. — in 2. Klasse nur noch Fr. 400.— für 6 Monate Fr. 600.— bzw. Fr. 800.— für 12 Monate Fr. 900.— bzw. Fr. 1200.— Im Jahresabonnement fährt man also 3 Monate gratis Städteschnellzüge - Triebwagen (roter Pfeil) Auskunft bereitwilligst an jedem Bahnschalter Lieg en seh afts-Markt Einfamilienhaus 100-102) 6 Zimmer, sonnig, aussichtsreich, komf., reduz. Preis. — Vorort Zürich. 543 Telephon 62.086, Zürich. Hotels Villen Garagen sind sohon vielfach durch die „Automobil-Revue" verkauft und sekanft worden denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" inder Automobil-Revue. 98-103) In Baden ist an konkurrenzloser Lage sehr preiswert IJWP* zu vermieten. Antritt 1. April 1937. Für tüchtigen Fachmann günstige Existenz. Nur nachweislich seriöse Bewerber, die über die nötigen Fachkenntnisse und Betriebskapitalien verfügen, finden Berücksichtigung. Angebote unter Chiffre 501 an die Automobil-Revue, Bern. (2 Wagen). Unmittelbar an der Stadtgrenze Zürich. Anfragen erbeten unter Chiffre Z 4049 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Ferienhaus an wunderbarer Lage, 5 Zimmer nebst Küche, Bad mit Toiletten, grosser Terrasse im Erdgeschoss sowie Waschküche und Keller, alles dem neuzeitlichen Komfort entsprechend ausgebaut. — Offerten an Gebr. Infanoer, Baugeschäft, Linthal (Glarus). urossartitie Gelegenheit für Fachmann! Zu vermieten, ev. Verkauf, GROSSGARAGE, allerbeste Lage, Platz f. über 60 Wagen, Benzin verkauf allein Terzinst alles. Not. Kapital z. Uebernahme Minimum 45 000 Fr. — Offerten unt. Chiffre 546 an die Automobil-Revue, Bern. 'lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllltllllllllll mittelgrosse, moderne GARAGE Umständehalber zu verkaufen 98-100) gut eingeführter Taxameterbetrieb BRAUNWALD 99,100) Zu verkaufen ein neuerstelltes,, prachtvolles Junger, tüchtiger Automechaniker kann kleinere, gutgelegene 7856 Garage billig in Miete nehmen. Keine grossen Finanzen erforderlich. Offerten unter Chiffre 15711 an die Automobil-Revue. Bern. ZU VERKAUFEN: Zu vermieten Zukaufen gesucht — ^ -^ ^^ -^^ -^r -^ ~^ ^. ~^^^ ^ Zylinder- Bohrwerk Auto- Garage 98-100) mittlerer Grosse. Nähere Angaben erbeten unter Chiffre Z 4048 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 511 AUTO-GARAGE 100,101) mit kompletter Werkstatteinrichtung. Sonnige 5-Zimmerwohnung. 20 OOO-Liter-Privat-Benzintank. Direkt an Hauptstrasse gelegen. Für tüchtigen Automechaniker mit etwas Kapital beste Verdienstmöglichkeit. Offerten unter Chiffre 549 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 100) mit Honahlen, Marke Schlatter, Düsseldorf, bei sofortiger Wegnahme zur Hälfte des Ankaufspreises. Offerten unter Chiffre 539 an die Automobil-Revue. Bern. AUTO *t V.TOGNAZZÖ Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastautos. Verwertung von Bestandteilen Grosse Ersatzteil lager von über 200 verschied Marken. Kompl. Motoren, Cardane, Getriebe, etc, Grosses Lager in guten Occasions- Personen- und Lastautos Chauffeure der Kat. A können zu günstigen Bedingungen den Lastwagen kurs auf modernem, schwerem Saurer-Lastwagen machen. Zur Erlangung der Kat. C steht ein mod. Saurer-Car zur Verfügung. — Staatl. konzess. Chauffeurschule, Marbach (St. Gallen). Telephon 61.02. 12819 Schneereifen 2 St., 4,75X17, Contin., nur 200 km gef., billig abzugeben. 6 Raf-Räder, 765 X105, und 6 Rudge-Whitworth, 895X135, zu jedem annehmb. Preis. 1 Oelspülmaschine «ESA», wie neu. 1 Werkstatt - Kran «Brun». Off. unt. Chiffre AS. 8017 J. an Schweizer Annoncen A.-G., Biel. 99,100) 1 Auto-Koffer 37X100 cm, 46 cm hoch, Stahlblech, schwarz gespritzt, m. Nickelbeschlag, ist sehr billig zu verkaufen Anfragen an Postfach Nr. 205, Aarau. Druck, Clicbis und Verlag: BALL WAG; A-G, Hailersche fiuchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt. Bern. ALLE Ccvaosseüe: tBeschCäqe sowia Anfertigung g eich micdatcr Konstruktionsteil» nooS Muster oder Zeichnung PAULKOENIG ARBON • T.I. Motorrad 500 ccm ALLEGRO m. 2 Auspuffrohren, schöne, niedergebaute Hasch., ganz überholt, Soziussitz, Zustand wie neu, billig. Ev. Tausch. — Fr. Wild, Aktiengesellschaft, Basel, Leonhardstrasse 38. Telephon 23.085. 11856 Gottl.HaefligenZurich General-Willestc11Tel.75i97O Wenn Ersatzteile nötin, bitte ein Telephon 47.011, und Sie werden sofort das Gewünschte erhalten d.: H. Zysset, Bestandteilverwertung, Zollikofen (Bern). Kaufe stets neuere Wagen sowie alte Lastwagen zum Abbruch. Aprikosen. Cherry-Brandy, markig, Eiercognac, alter Döle-Tresler, LuyAperitif. etc. Natürliche Liqueurs durch Einweichen der auserle* sensten Walliser Früchte zu niedrigsten Preisen für Produkte von so vortrefflicher Qualität. Verlangen Sie Graus-Preisliste unter Einsendung dieses Inserates mit Ihrem Namen. Muster reichlich bemessen, gegen Einsendung von SO Rappen in Briefmarken. DI5TlliLERIiVÄLAMNNE^5I^EN

BERN, Freitag, 11. Dezember 1938 Automobil-Revue, II. Blatt - Nr. 100 Im 4. Jahrhundert hatte die christliche Kirche den Jahresanfang auf Weihnachten festgesetzt. Der aus jener Zeit überlieferte Volksglaube, dass an Weihnachten die Zukunft erforscht werden könne, lebt heute noch auf dem Lande fort. Die Christnacht selbst hat wunderbare Kraft. Die Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönigen ist eine heilige. Sie hat auch ihre besonderen Namen: Zwölften, Zwölfnächte, Zwölfheilige Nächte. Dass man von Nächten spricht, kommt wohl daher, weil die Germanen nach Nächten zählten. Auch war es christlicher Brauch, den Vorabend eines Festtages mit Nacht zu bezeichnen. So sagen wir heute noch Weihnacht. Anderwärts nennt man diese Tage auch Losnächte, Rat- oder Rauchnächte. Das Wetter dieser Zeit soll von Vorbedeutung für das Wetter des neuen Jahres sein. Um drohendes Unheil fernzuhalten, werden Haus und Stall durchräuchert. In Bayern und Tirol gehen alle möglichen Geister um. Heute kann man sich ein Weihnachtsfest ohne Christbaum wohl kaum denken. In Deutschland kennt man ihn seit 1550. Bei uns in der Schweiz ist die Sitte des geschmückten Tannenbaumes erst in neuerer Zeit eingezogen; wahrscheinlich von Deutschland her. Im umziehende Jugend ist noch in manchen Gegenden der Schweiz bräuchlich. Bündnerlande dürfte es noch manches Dorf geben, in dessen Stuben und Kirche noch nie Der Brauch, eine Krippe unter den Weihnachtsbaum zu stellen, der in Bayern und Ti- ein Weihnachtsbaum zu sehen war. Die Art des Baumes (Birke, Wacholder, rol und in den Sudetenländern besonders geübt wird, hat sich auch bei uns eingebürgert. Stechpalme, Tanne) und sein Name (Christbaum, Weihnachtsbaum, Lebensbaum, Friedensbaum) sind nicht überall gleich. So ist in bäckes: Herz, Stern, Kreuz erkennt man deut- In den zahlreichen Arten des Weihnachtsge- Ostfriesen an Stelle des Baumes ein Gestell lich altkultische Formen. bekannt. Früher brannten die Kerzen des Weihnachten, das höchste und bedeutendste Christbaumes auch etwa schon am Nikolausabend oder erst am Neujahrstag. Sitte des Schenkens hat ihren Ursprung viel- Fest des Jahres, ist ein Bescherungsfest. Die Im Kanton Graubünden findet die Christbaumfeier für die Schulen heute noch vielerorts erst am Silvesterabend statt. Ueberhaupt ist im Bündnerdorf der letzte Tag des alten Jahres und der erste des neuen weit bedeutender leicht darin, dass die Pächter und Leibeigenen an ihren Herrn zum Beginn des Wirtschaftsjahres, das mit dem Weihnachtsfest zusammenfiel, Gaben abzuliefern hatten, um so ihr Abhängigkeitsverhältnis zu kennzeichnen. als das Weihnachtsfest. An Stelle der Pflichtgabe ist dann das Das Singen von Weihnachtsliedern durch die Schenken getreten. S. Lötscher-von Buren. tiftnacf)t Stille 2luf (gnaelsfcfjtmncjen Steigt Ijernieoer «Sofies Sofjn, G/raute Hadjt, 3n fiiller Stunde Sinti ins ßer3 ein Samenform Q.eil'ge Hacfjt, Der Sterne 8Itnfen Künoet frof?« 3otfdjaft an, Sel'ac Die «Sngletn fingen t>on