Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.008

E_1938_Zeitung_Nr.008

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG,

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 28. JANUAB 1938 _ JJO g Schutz dem Polster! Bin Auto-Polster hält nur selten dir Lebensdauer eines Wagens durdi. Darum sind Polsterüberzüff* — von der Hand des Fachmanns angepasst — unerlässüch. Wir haben uns in der Anfertigung solcher spezialisiert, passen sie in kurier Frist an und berechnen nur massige Preise- Verlangen Sie doch einmal unve.rb.tnd* 547 P* Nachdem der Opel Kadett in allen Kantonen als äußerst ' sparsame Maschine für sicheren und bequemen Transport bekannt geworden ist, überrascht der Kadett 1938 durch seine überaus geschmackvolle moderne Form. Die Wahl des richtigen Modells wird erleichtert durch die Einführung des neuen viertürigen Sedans. Der Wunsch, ohne Sorge und mit kleinen Kosten einen bildschönen, leistungsfähigen Wagen fahren zu können, ist im Opel Kadett 1938 WirkUchkeit geworden. Preise (franko Domizil des Käufers): Luxe Coach Fr.3950.- Luxe Coach Cabriolet Fr. 4100.—, Luxe Sedan. 4-türig Fr. 4250.—. Der GMAC-Plan erleichtert die Zahlung. OPEL, Autosattlerei, Bigerplatz Der engl. Brems- und Kupplungs • Belae der nicht pfe rassig in der Wirkung ist ift und Brems- A. WUST-REBSAMEN R ÜT I-Zürich TELEPHON 54 BRAKE L1NINC Die neuen Modelle sind eingetroffen und zu besichtigen bei: Direkte Fabrikvertretungen: Bern: Ritzi & Wagner, 6arog« Kasinoplatz / Aarau: Automobil A.-G. / Amriswil: Ritzi & Wagner / Basel: Grosspeter A.-G. / Bellinzona: P. Ulrich & Co. / Biel: P. Lehmann / Chur: Grand Garage Dosoh / Flüelen: I. Riettnann / Glarus: E. Riffel / Huttwil: Grädel & Cie / Looarno: J. Wiedmann / Lugano: Henry Morel / Luzem: Autoverkaufs-A.-G. / Oensingen: Rauber & Cie / Ölten: Max Moser & Cie / Rheinfelden: Gebr. Grell / Sehaffhausen: E. Rampinelli / Solothum: Werk* hofgarage A.-G. / St. Gallen: Ritzi & Wagner, Centralgarage / Wettingen: F. Kniebiehlei j Zofingen: H. Lüthy & Cie / Zug: Alois Kaiser / Zürich: Titan A.-G. Lokale Vertretungen: Altdorf: ]. Imholz / Berneck: Hch. Eggenberger / Burgdarf: W. Fankhauser / Frauenfeld: Schlossgarage / Herzogenbuchsee: W. Hofer / Hochdorf: J. Brun / Kreuzungen: E. Lang / Langenthai: T. Vogel / Langnau: W. Wütrich / Mels: J. Graf, Ing. / Rapperswil: Gebr. Pfenninger/ Schüpfheim: A. Lötscher/ Thun: Garage Volz / Vaduz: Garage Gerster / Willisau: 1. Lustenberger / Winterthur: A. Bosshard. GENERAL MOTORS SUISSE S.A., BIEL Sie finden bei uns bestimmt den Ihrem Wunsche entsprechenden OCCASIONS-WAGEN z. B. MODELLE 1937 MIT GARANTIE Kadett 4 Zyl., 5 PS, Coach und Cabriolets Olympia 4 Zyl., 7 PS, Coach und Cabriolets Opel 6 Zyl., 10 u. 13 PS, Limousinen u. Cabriolets Grosse Auswahl in verschiedenen Marken und Typen. - Weitgehende Zahlungskonditionen. TITAN, ZÜRICH Badenerstrasse 527 Telephon 70.777 OPEL, 6 PS Modell 1933, Kastenwagen, sehr gefällige Form, sehr günstig bei Barzahlung. NASH, ItfofL 1932 16 PS, aus Herrschaftshaus, sehr gepflegter, wenig gefahrener Wagen, mit formschönem, starkem Koffer. Nehme Passendes in Zahlung. Jeder Wagen mit Garantie. (8 Sport-Garage Ernst Jacob, Othmarsingen. Telephon 40.85. 5014 s, J Zu verkaufen B. S. A. engl. Klein-Auto Stahlblechkarosserie, Meisterkl., 4 PL, Cabrio. 6 PS, Modell 1935, Limousine, 4 PL, in prima Zu- 17 000 km, 125 St./km, gefahren, Schnellgang, Schwingachsen, Zentral- Offerten unter Chiffre Limousine, 6 Zyl., 9 HP, Typ 200 lang, schwarze 5-P1.-Limousine, sehr wenig schmierung, zum äussersten Preis von Fr. 6500.— stand. Preis Fr. 1350.-. wunderbarer Wagen, zum 16142 an die abzugeben. — Frey & von Feibert, Automobile, Ölten. Off. unt. Chiff. G 2006 an halben JPreis = 3800 Fr. Automobil-Revue, Bern. abzugeben. Publicitas A.-G., Zürich. Grand Garage Economique, Zu verkaufen Die besten ROMANE findenSiestetsinder Wochenzeitschrift DIE ROMAN-QUELLE Keine kitschigen Allerweltsromane, sondern wirklich ausgesuchte, spannende Romane. Dazu Kreuzworträtsel, Kurzgeschichten, Film- u. Modeseite. An jedem Zeitungskiosk 35 Rappen. 1936 Rue du Village-Suisse, 14 Genf. FIAT Offener 6-Plätzer Lancia - Lambda Serie 8, in sehr gutem Zustande, Fr. 1100.—. City-Garage, Schaff hausen. Tel. 100. V erkaufe einen wenig gebrauchten, tadellosen (8,9) 4984 JC?^ REELLE OCCASION! 4/5-Plätzer, Modell 521. Zustand wie neu. (8,10 Auskunft wird erteilt: Biel 6, Bb'zingenstr. 139. Telephon 33.02. 5007 Auto- F. B. W.-Wagen Camionneite Mercedes - Benz Zu verkaufen Limousine Zu verkaufen FORD Kastenwagen, 500/800 kg, revidiert, billig. Anfragen unter Chiffre Z 6002 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen FIAT 514 ganz wenig gefahren, in ausgezeichnetem Zustand. kombinierbar. J*- Kaufe "*C Marke FIAT 503, 8 PS, Anfragen unter Chiffre auch 27plätz. Karosserie. prima erhalten. — Zu besichtigen b. W. Salzmann, Automobil-Revue, Bern. 4996 an die (8 Jos. Bissig, Brunnen. Telephon 209. Handig., Bätterkinden. VVWWrWWWUVV D.K.W. OCCASION Wegen Todesfall zu verkaufen: 75028 PACKARD 4/5 PL, 9000 km gefahren, wie neu. — Offorten unt. M. 6250 Y. an Publicitas, Bern. OPEL- LIMOUSINE 9 PS, 6 Zyl., 1933, Motor, Differential, Bremsen etc., wurden letztes Jahr gründlich überholt. Preis Fr. 900.— Fr. Brack, Buchserstr., Aarau. Telephon 11.50. Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastautos. Verwertung von Bestandteilen Grosse Ersatzteil lagervon über 200 verschied Marken. Kompl. Motoren, Cardane, Getriebe, etc. Grosses Lager in guten Occasions- Personen- und Lastautos \ GJESSEHA9/S1TBL6X299 BILAUSSTELLUNG GENF 11.-2O. FEBRUAR 1938 GENF Alle neuen Modelle: Automobile, Lastwagen, Motor- und Fahrräder, Zubehör und Ausrüstungen

" "FREITAG. 28. JATüTTAR 1933 ÄTJTOMOBIL-REVUE (Rückblick auf. oecqanqzne JioiaceHscMachteus Fahrstil und Motorlage Aus eigenen Beobachtungen. Wie jeder Mensch seine eigenen, charakteristischen Schriftzüge besitzt, so verfügt auch jeder Fahrer über seinen individuellen Fahrstil. Und wie die Durchbildung von Feder und Federhalter die Schrift in gewissen Grenzen zu formen vermögen, so beeinflusst die Bauart des Wagens die Fahrweise. Wir hatten Gelegenheit, anlässlich des letzten Grossen Preises der Schweiz die Kurventechnik der verschiedenen Piloten bei der gefürchteten Ausfahrt aus der Kiesgrube zu beobachten. Und da sind uns vor allem zwei Dinge aufgefallen : die Gleichmässigkeit der « Schriftzüge », welche die Spitzenfahrer ein und derselben Marke auf die Strasse zeichneten sowie der grundlegende Unterschied anderseits, der zwischen den Fahrspuren der Wagen mit vorn- und denjenigen mit hintenliegendem Motor erkennbar ist. Im gegenwärtigen Moment, wo bereits die Nachfolger der letztjährigen Boliden tatendurstig kommender Ereignisse harren, wo jedoch noch ein grosses Rätselraten über die Frage herrscht, welcher Gesamtanordnung im Aufbau ihrer Rennwagen die beiden führenden deutschen Firmen den Vorzug geben werden, hat es einen eigenen Reiz, einmal zu untersuchen, wie sich die oben angedeuteten Unterschiede erklären lassen. Nach unsern Beobachtungen zeigten die eingeschlagenen Fahrwege der Mercedesund Auto-Unionwagen an jener Stelle unge- Vom Elnfluss der Motorlage auf die Spurhaftung des Wagens. Links: Bei Wagen mit vornliegen. denj Motor greift die Summe aller in der Kurve auftretenden Fliehkräfte ziemlich weit vorn am Fahrzeug an. Dadurch entfällt der Löwenanteil der entgegenwirkenden Kräfte auf die Vorderräder, welche dank ihrer guten Spurhaftung leicht imstande sind, sie aufzunehmen. Svl = Seitlich auf die Vorderräder einwirkende Reaktion SHI = Seitlich auf die Hinterräder einwirkende Reaktion. Rechts: Bei Wagen mit hintenliegendem Motor greift die Fliehkraft wegen Massekonzentration in Nähe Hinterachse weiter hinten an. Deshalb haben die Hinterräder den Hauptanteil an der Uebertragung der Zentrifugalkräfte anf den Boden zu übernehmen. Sv2 = Reaktion an Vorderrädern. SHS = Reaktion an Hinterrädern. A = Punkt, wo Wagen ans rechte Strassenbord getragen werden. fähr das Bild, wie wir es in unserer Skizze festgehalten haben. Was uns hieran vor allem interessiert, ist die Ausiahrt aus der Kurve, die bei den beiden rivalisierenden Marken in grundlegend verschiedener Welse erfolgte. Vermochten die Mercedesfahrer ihre Spur bei der Kurvenausfahrt eng an die Innenseite der Fahrbahn anzuschmiegen, so wurden im Gegensatz dazu Rosemeyer und Nuvolari an dieser Stelle regelmässig ganz ans rechte Strassenbord getragen, so weit, dass sie gelegentlich mit dem rechten Hinterrad das belaubte Unterholz bei Punkt (A) streiften. Erst von dort weg tendierten sie jeweils wieder nach links, um in die folgende, scharfe Rechtskurve möglichst am äussem Rand einfahren zu können. Man geht wohl nicht fehl, wenn man dieses unterschiedliche Verhalten auf die Konstruktion der Wagen, und zwar nicht zuletzt die Lage des Motors zurückführt. In seinen unlängst in der «Automobil- Revue » erschienenen Ausführungen über Kurventechnik hat Meisterfahrer Caracciola unter anderm auch auf die Wichtigkeit der Spurhaftung (seitliche Führung der Räder auf der Strasse) hingewiesen und dargetan, dass sie durch die Uebertragung der Antriebsleistung zwischen Reifen und Boden vermindert werde, weil dadurch schon ein Teil der Haftung auf der Fahrbahn «mit Beschlag belegt» sei. Mit andern Worten besitzt ein sonst gleich beschaffenes und gleichartig abgefedertes Rad die bessere Führung in seitlicher Richtung, wenn es keine Leistung zu übertragen hat. Es neigt also weniger dazu, unter der beim Kurvenfahren auf den' Wagen einwirkenden Zentrifugalkraft seitlich wegzurutschen. Daher wird auch beispielsweise beim Fahren mit Gas die Spurhaftung der Vorderräder die der angetriebenen Hinterräder übertreffen. Gerade dies aber erklärt den Unterschied im Fahrstil der Piloten von Wagen mit vornliegendem (Mercedes) und solchen mit Heckmotor. Denn bei Rennwagen vereinigt der Motor einen ganz beträchtlichen Teil des Gesamtgewichts auf sich. Daher wird beim Fahrzeug mit Heckmotor auch der Schwerpunkt weiter hinten liegen und somit die Gesmtfliehkraft (Z) gleichfalls näher an den Hinterrädern angreifen als bei Wagen mit Frontmotoren. Nun sind aber die Hinterräder, wie Von öffentlichen Fernseh-Vorführungen mit verkehrserzieherischem Inhält in Ber~ lin. Die erste Vorführung soll voll befriedigt haben, so dass weitere folgen dürften. Der deutsche Volkswagen habe jetzt hinsichtlich seiner Abmessungen und Bauart endgültige Gestalt angenommen. Von einem neuen katalytischen Verfahren der Universal OH Product Comp. und der International Hydrogenation Patent Comp. in Den Haag, denen es gelungen ist, hochklopffestes Benzin der Oktanzahl 96 herzustellen. Von der Anlegung bombensicherer Benzin-Vorräte in Schweden. Die Lagerräume sollen in den Fels der Berge hineingesprengt werden. Von einem Projekt, das sich mit der Untertunnelung der Meerenge von Messina befasst, um Sizilien mit dem «Stiefel» Italiens, dem italienischen Festland, zu verbinden. wir sahen, weniger gut in der Lage, diese Fliehkräfte zu meistern als die Vorderräder mit ihrer bessern Spurhaftung. Wollte also ein Fahrer auf einem Heckmotorwagen die Kurve ebenso eng nehmen wie ein Pilot eines Fahrzeugs mit vornliegendem Motor» so hätte er eher ein seitliches Wegschieben, ein Schleudern zu riskieren. So erklärt es sich auch, dass die Auto-Unionleute ganz instinktiv dazu neigten, an der erwänhten Stelle eine Spur mit möglichst grossem Radius zu fahren, was automatisch die erzeugten Fliehkräfte vermindert. Das feine Fingerspitzengefühl für die Strassenlage ihres Wagens hat den Vertretern beider führenden Teams grundsätzlich verschieden Fahrweise nahegelegt, an die sie sich aus Instinkt und aus Erfahrung strikte hielten. Wie weit diese Erscheinung daneben auf die Abfederungseigenschaften zurückging, mag dahingestellt leiben, da hierfür keine genauen Unterlagen erhältlich sind und zudem der Motorlage zweifellos die grössere Bedeu" tung zukommt. -b- Gen.-Vertr. f. Das stabilisierte Mineralöl der Weltrekorde! d.Schweiz: *. Schnyder, St. Nikiausstr.54, Laser: Basel, Genf, Zürich rnniTTT? Zylinderkopfpackungen für alle Autotypen Neben- und Korkpackungen für alle Autotypen Korkplatten, Asbestplatten, Flanschen Dichtungsringe, Vellumoid-Dichtungsplatten Hermetique, Curil, Excelsior Komplette Sätze Dichtungen Bremsbeläge Ferodo und Atlas, Kupplungsringe, Hardyscheiben Rasche Bedienung über die ganze Schweiz E« STEINER, Autozubehör en gros, Laupenstr. 9-11, BERN Ein so bedeutender Wagenpark wie der Ihrige ist für die reibungslose Abwicklung Ihrer Transporte unerlässlich. Aber nicht nur das, sondern auch eine periodische Kontrolle der Arbeitsleistung. Abnützung und Benzin Vergeudung stellen sich oft unverhofft ein und machen gar schnell die Wirtschaftlichkeit des Betriebes zunichte. Die mit einem Zu vermieten Auto-Garage, Reparatur-Werkstätte mit vollständiger, modernster Einrichtung, zu günstig. Konditionen, im Herz von LOCARNO gelegen. Offerten an Postfach Nr. 14393, Locarno (Tessin). in ROLLE, auf der Strasse Lausanne-Genf. — Sich wenden an L. Moinat, Bellevue, Rolle (Waadt). Baldmöglichst zu vermieten, eventuell zu verkaufen, in guter Lage in Zürich, grosse mit schöner Wohnung, an internationaler Strasse. Keine Konkurrenz am Platze. (4,6,8 Wohnung und zahlreiche Boxen Offerten unter Chiffre 4003 an die mit guter Zufahrt — Offerten unter Chiffre Z 5259 Automobil-Revue, Bern. an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 4,6,8,10,12) 4902 Zu verkaufen Garage Zu verkaufen sehr gute 75026 Garage Auto-Reparatur-Werkstätte Zu verkaufen ein neuerbautes 4-Zimmer- 75014 1 Familien-Chalet Nähe Thun. Schöne Aussicht, grosser Garten. Als Anzahlung wird ein AUTO-CABRIOLET ev. Occasion, im Werte von ca. 7 Mille, entgegengenommen. Postfach 43, Thun. -Vergaser mit Starter, Düsensystem 20 ausgerüsteten Motoren vermindern den Brennstoff konsum ganz beträchtlich; ferner schonen Sie durch das augenblickliche Anspringen und die regelmässige Arbeitsweise des Motors Ihr Wagenmaterial. Machen Sie einen Versuch auf Ihrem stärksten Motor. Montage bei jedem Caragisten. GENERALAGENTUR FÜR DIE SCHWEIZ!* HENRI BACHMANN