Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.006

E_1938_Zeitung_Nr.006

Hautkur: „Novodermie"

Hautkur: „Novodermie" zur sofortigen Hautverjüngung und Erneuerung. Komplette Kur Ft. 13.50 Qut aussehen^ „. heisst sich pflegen — aber nur mit den bestbewährten S.S.-Präparaten u. Methoden! Teintpflege: „Venus" beseitigt Teintfehler wie : Sommersprossen, alle Unreinheiten, fahle Haut Fr. 5.50 Formenpflege: „Juno" bei Entwicklungsstörungen oder Erschlaffung der Büste. Fr. 7.50 S.S.-Hautnährcreme «Pasta Regis» Fr. 4.— S.S.-Präparate zur täglichen Hautpflege: S.S.-Tagescreme «Creme de iourj> ........ Fr. 3.80 Ausschneiden und einsenden I S. S.-Gesichtslotions, Mandelmilch «Asiarru» . . . Fr. 3.— S.S.-Gurkenwasser Fr. 3.— Versand der S. S.-Produkte prompt u. diskret überallhin. A**fi

Zürcher Autohandel und Genfer Salon Vom Automobil-Hand ler-/Verband Zürich geht uns folgende Einsendung zu: Ei besteht seit vielen Jahren unter der Händlerschaft, die sich mit dem Import, der Fabrikation und dem Verkauf von Automobilen befasst, eine starke Unzufriedenheit mit der Art und Weise, in welcher die jährliche Genfer Automobil-Ausstellung arrangiert und aufgezogen wird. Immer wieder hat sich diese Unzufriedenheit in vereinzelten Vorstössen gegen diese Organisation Luft gemacht, und da gerade in den letzten Wochen wiederum ein solcher Vorstoss geschehen ist, lohnt es sich, die ganze Frage einmal näher *u betrachten: Auf die Gefahr hin, Bekanntes zu wiederholen, sei festgestellt, dass sämtliche europäischen Automobil-Fabrikanten sich in die Regelung international wichtiger Fragen zusammengeschlossen haben. Die hiefür zuständige Zentrale ist das Bureau permanent international des construeteurs d'automobiles in Paris. Um dem Ausstellungsfieber eine Grenze zu setzen, haben sich die Konstrukteure verpflichtet, in jedem Lande nur eine internationale Ausstellung zu veranstalten. Jeder Fabrikant ist für sich selbst und alle seine Vertreter verpflichtet, keine Ausstellung zu beschicken, die durch das Bureau permanent nicht genehmigt ist Das Bureau permanent ernennt nun in jedem Lande eine Stelle, die sich mit der jährlichen Organisation der internationalen Automobil-Ausstellung des betreffenden Landes befaest. Für die Schweiz wurde hiefür seinerzeit die Chambre Syndicale Suisse de l'industrie de l'automobile, du cycle et des parties gui a'y rattachent bestimmt, deren Sitz in Genf ist Es ist möglich, dass die Chambre Syndieale seinerzeit den schweizerischen Automobilhandel tatsächlich repräsentierte, es ist aber sicher, das« dies heute nicht mehr der Fall ist Gegenwärtig sind beim Schweiz. Volkswirtschaftsdepartement in Bern 56 kontingentsberechtigte Importeure eingetragen, wovon nur 9 Importeure Mitglieder der Chambre Syndicale sind. Die übrigen 47 Importeure, die teilweise zu den grössten Firmen zählen, haben bei der einzigen jährlichen Automobil-Ausstellung kein Wort mitzureden. Es wurde der Vorschlag gemacht, die Genfer Ausstellung nur «JJe zwei Jahre abzuhalten, um die ungeheuren Spesen, die die Händler aus Prestige-Gründen auf sich nehmen müssen, zu vermindern. Der Vorschlag wurde vom Salon-Komitee zur Kenntnis genommen, aber bei der nächsten Sitzung beschlossen, den Salon wieder abzuhalten. So sind die Händler der deutschen Schweiz, die nicht Mitglieder der Chambre Syndicale sind, von Jahr zu Jahr vertröstet worden und jede Bewegung zur Einflußnahme auf den Genfer Salon verlief im Sande. Wir möchten in keiner Weise die Verdienste derjenigen Genfer Herren schmälern, die seinerzeit den Mut und die Initiative gehabt haben, den Genfer Salon zu gründen. Wir sind uns auch bewu6>st, dass dieser Salon seinerzeit nach Genf gehörte und in einer andern Stadt niemals den Aufsohwung genommen hätte, wie er dies in Genf nahm. Es ist nun aber höchste Zeit, dass sich auch diese Genfer Herren darauf besinnen, wie sehr sich die Zeiten geändert haben. Das Automobil ist nicht mehr ein Luxusartikel, der, wie die französische Mode, über die französische Grenze zu uns hineinkommt und Genf dabei als Einfallstor benutzt Das Automobil ist heute für die Schweiz ein lebenswichtiges Verkehrsmittel, dessen Verbrei^ AUTOMOBIL-REVUE 15 tung nicht mehr eine Sache der Mode, sondern eine Sache der Wirtschaft ist. Daher gehört die einzige jährliche internationale Ausstellung in das Zentrum der Wirtschaft, denn sie will und muss heute eine wirtschaftliche Ausstellung sein. Aus diesen Erwägungen heraus hatte der Automobil-Händler-Verband schon im Laufe des Sommers 1937 wiederum versucht, mit der Organisation des Genfer Unternehmens Verhandlungen anzuknüpfen. Leider genügt der Raum nicht, um wörtlich wiederzugeben, auf welch höhnische Art und Welse die Händler der deutschen Schweiz von den Genfern vertröstet und zurückgewiesen wurden. Aber schliesslich wurde es den Zürchern doch zu bunt und sie beschlossen daher, von sich aus den Genfer Salon nicht mehr zu beschicken, dafür aber zu ungefähr der gleichen Zeit in Zürich eine Automobil-Woche zu arrangieren. Zwar kann die Vermietung der Ausstellungstänäe in Genf auch ohne Beteiligung der Zürcher Händler erfolgen, da entweder die Vertreter der französischen Schweiz, oder die Fabriken, die Kosten ganz oder teilweise übernehmen. Immerhin hat das Vorgehen dam geführt, dam der dIe»J5hrir« Salon in bedeutend kleinerem Ausmass aufgezogen wird als alle seine Vorgänger. Wie die Beteiligung des Publikums zurückgeht, wird sich zeigen. Die Organisation dieser Automobil-Woche in Zürich war schon bis in alle Einzelheiten ausgearbeitet und das Wichtigste, das Finanzprogramm, war gesichert. Da erschein der Genfer Staatsrat beim Regierungsrat von Zürich, um sich über das Vorgehen der Zürcher Händler zu beklagen. Es wurde den Genfer Herren bedeutet, dass auf Grund der Handels- und Gewerbefreiheit die Zürcher nicht daran verhindert werden könnten, für die von ihnen vertretenen Produkte Reklame in jeder gesetzlichen Form zu machen. Aber trotzdem wurden die Zürcher Händler von der Zürcher Regierung gebeten, wenigstens den Termin der Automobil-Woche so zu legen, dass die Genfer Ausstellung dadurch nicht zu stark berührt werde. Die Genfer aber gaben sich mit dieser Lösung nicht zufrieden. Sie selbst sagten zwar, die Stellungnahme der Zürcher »ei mit einem freundeidgenössichen Verhalten nicht vereinbar, drohten aber gleichzeitig damit, in der ganzen französischen Schweiz eine lebhafte Campagne gegen die Landesausstellung 1939 zu entfalten, wenn die Zürcher Regierung nicht alles tue, um den Automobil- Händler-Verband von seinem Vorhaben abzubringen. Diese Drohung scheint in Genf mit freundeidgenössischen Gefühlen vereinbar zu sein. In einer folgenden Besprechung zwischen dem Zürcher Automobil- Händler-Verband und dem Zürcher Regierungsrat hat sich der erstere dazu bereit erklärt, um des lieben Friedens willen, die Automobil-Woche abzublasen. Es muss hier festgestellt werden, dass der Automobil-Händler-Verband diesen Rückzug keineswegs unter dem Druck irgendwelcher Drohungen vornahm, sondern als vollständig freiwilliges Zugeständnis an die Zürcher Regierung zur Unterstützung einer reibungslosen Vorbereitung der Landesausstellung. Der Automobil-Händler-Verband stellt die Interessen des Kantons Zürich und der Schweizer. Landesausstellung vor seine eigenen. Wir glauben nicht dass die Zürcher Händler sich mit diesem Resultat zufrieden geben werden. Von den oben erwähnten 56 kontingentsberechtigten Firmen sind im Automobil-Händler-Verband 25 Firmen zusammengeschlossen, welche 53 verschiedene Marken vertreten. Von diesen Marken wurden im Jahre 1936 zirka 5500 Stück in die Schweiz importiert, während der Gesamttoport in die Schweiz 8403 Wagen betrug. Es scheint uns also, dasa der Verkehrsfragen Im alleemeinen und antomobilistlsche Probleme Im besondern gewinnen auch für den Einzelnen immer mehr an Bedeutung. Ob Ihnen das Blaft, das seit 35 Jahren als fahrendes Organ des Verkehrs- und Automobllwesens bekannt und geschätzt ist — die c Automobil-Revue» — nicht viel Interessantes zu bieten hätte? Wir geben Ihnen gerne Gelegenheit, die «Revue» näher kennen zu lernen und senden Ihnen auf Wunsch die nächsten Nummern — ohne jegliche Verpflichtungen und Kosten Ihrerseits — zur Einsicht Coupon: Ich ersuche Sie um kostenfreie Zustellung der nlchsten Nummern der «Automobil-Revue». Adresse: Automobil-Händler-Verband eher den Anspruch darauf erheben darf, die schweizerischen Automobilimporteure zu repräsentieren als die ChaBibre Syndicale in Genf. Der Autamobil-HändleT-Verband fordert keineswegs, die Führung der schweizerischen Importeur« an sich zu reissen; seine Begehren begrenzt sich auf den einzigen Punkt, nämlich: Ueber Ort und Zeit der Abhaltung der Jahrlichen internationalen Schweiz. Automebllausstellung hat die Gesamtheit der kontingentsberechlgten Automobilimporteure zu bestimmen und nicht eine Minderheit derselben. Wir würden den zuständigen Genfer Stellen raten, sich mit den Zürchern noch vor der Abhaltung des diesjährigen Salons über die Organisation der künftigen Jahre zu einigen, denn der Automobil-Händler-Verband, der diesmal im gesamtschweizerischen Interesse nachgegeben hat, wird sich ein zweites Mal seine Pläne nicht mit freumdeidgenössichen Drohungen durchkreuzen lassen. Automobil-Händler- Verband. Verschafft uns Jb&eU, uniemeichnet die Juitiatwe Andelfingen Bülach Dietikon Effretikon Glattfelden Hinwil Horgen Nürensdorf A. Landolt g m Deller E. Scheibler Ferd. Stifter Wieger van Eyck E. Muggler Karl Gasser A. Bosch Garage _ _ Garage Auto-Reparatur- Garage Neugummierung Lindengarage Auto-Reparatur- Thurbrücke Kreuz-Garage Florastrasse 18 Werkstätte Rep.-Werkstätte Vulkanisieranstalt Telephon 924.798 Werkstätte Telephon 44 Telephon 153 Telephon 918.227 Telephon 32.102 Telephon 20 Telephon 981.275 Privat 924.101 Telephon 933.137 Pfäffikon Rafz Richterswil Rümlang Rüti/Zch. Rüti/Zch. Stäfa Thalwil J.Kläui-Bretscher E. Sigrist Ad. Sigrist joh. Gassmann Hch. Honegger O. Naef L. Good Auto-Reparatur- Auto-Reparatur- Auto-Reparatur- _•_ * . « ~ o,,^ « Garage Grob Werkstätte Werkstätte Werkstätte Auto-Garage Auto-Garage Garage Seefeld Seegarage Telephon 978.239 Telephon 50 Telephon 960.074 Telephon 938.161 Telephon 188 Telephon 353 Telephon 930.342 Telephon 920.330 • Uitikon/Zch. Uster/Zch. Uster/Zch. Wädenswil Wädenswil Wädenswil Wädenswil Wädenswil Ä. Jud A.Habegger *>• £-£•»•• w. Ehxismann j. Rusterholz A. Waldmeier 2entnm, GaIage H ans Räber Telephon 31.079 Telephon 969.149 Telephon 969.180 Telephon 936.348 Telephon 956.251 Telephon 936.211 Telephon 956.936 Telephon 956.283 Wallisellen Wetzikon Wetzikon Wetzikon Winterthur Winterthur Winterthur Winterthur Auto-Reparatur- • Garage _ ___ Garage Waldegg Werkstätte Garage Garage Carrosserie Zugerstrasse 41 F.Weber Garage E. Kaspar H " P w2^rger ' G " Raths & C °" Garage Walder fäUHn Eulach-Garage Stella-Garage Jos. Suter weoer Auto-Reparatura —JJ1JI/ _ _ _ _, Auto-Garage Auto-Garage Werkstätte fi£l2OII3 A. Siegenthaler Garage Rosenberg Telephon 932.422 Telephon 978.461 Telephon 978.411 Telephon 978-502 Zürcherstrasse 62 Telephon 22.333 Telephon 22.900 Telephon 22.800 Telephon 26.300 Zollikon Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Hs. Baumgartner Auto-Service ^ ^ Robert Fässler Fischer & Co. ^tlSnt?* Max Gross Ar. Hatz . A.-G. rftö* -Ö* Hardplatz-Garage Garage Milchbuck Auto-Sattlerei Auto-Service Auto-Service Hohlstrasse 176 t* r £$& Hardplatz 21 Schaffhauserstrasse 116 HetarichstrSse^lö Badenerstrasse 378 Weinbergstrasse 110 Telephon 49.369 Telephon 58.188 t^^ Telephon 31.108 Telephon 60.430 Telephon 73.803 Telephon 34.274 Telephon 42.207 J Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich 2 Zürich Zürich 4 Zürich 11 &stS S a e Sl if. HS Kessler-Maaa A.Müller Bruno Picco fiS^Ä E. Rellstab Automobü-werkstätte gchlagenhauf Chevrolet-Spezial- ". Auto - Sattlerei Auto-Garage Neubereifungen Auto-Spenglerei BwtoMnSSSFseo A.-G. Rep.-Werkstätte Minervastrasse 28 Bertastrasse 18 a Josefstrasse 200 Neugummierungen Badenerstrasse 370 Albteriederplatz Winterthurerstr. 297 Telephon 39.068 Telephon 28.122 Telephon 31.280 Telephon 37.411 Pneureparaturen Telephon 33.973 Telephon 33.084 Telephon 68.130 Telephon 33.434 Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich ir^^^^^S5^^^^!!^!! Aut'oretar^r Schenkel &Berker H.& J.Steiner «rehler & Jauch c. J. Theiler Wilh. Wasser W^^^^^^^S Werkstätte Automobil-Werkstätte Auto-Garage irAmerfkanWa^fn Autospenglerei Autosatüerei s/W^^^^^ff^^^^ Schwendengasse 8 Neumühlequai 30-32 Badenerstrasse 683 Mozartstrasse 2 Gasometerstrasse 11 Dufourstrasse 183 a \^^"^'\"-''Tg/7ff/7Jjlf Bahnhof-Garage Telephon 56.116 Telephon 45.570 Telephon 55.207 Telephon 22.227 Telephon 53.239 Telephon 20.833 ^ WlCUTier vorteilhaft parkieren und garagieren. Tel. 73.600