Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.015

E_1938_Zeitung_Nr.015

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 15. TTEBRTTAJt 1938 — N° 15 Repräsentanten verschiedener Länder am Genfer Salon Eine 4—5plätzige Limousine auf Fahrgestell Lancia-Astura. Der Achtzylindermotor verfügt über einen Hubraum von 3 Liter. Die gezeigte Karosserie stammt von Pinin Farina. S.S.-Jaguar 100, Sportwagen. Flying-Standard-Touring-Limousine 1938 Die neue Fiat-Balilla-Limousine Gangloff AG. legt mit dieser geschmackvollen Karosserie eines 26plätzigen Car Alpin, die auf einem Berna-Chassis montiert ist, erneut Zeugnis von der Gediegenheit ihrer Arbeit ab. Am Stand der «.Automobil-Revue» drängen sich die Besucher, um sich von den Karikaturisten Ära und Boni ihr Gratis-Konterfei anfertigen zu lassen. Das stabilisierte Mineralöl der Weltrekorde! Stand Auto-Salon Nr. 234 (Galerie) die beste Schweizer-Schneekette für alle Pneuabmessungen stets sofort lieferbar BRUN&Cie., Kettenfabrik. NEBIKON (Luzern) Telegramm: BRUN NEBIKON. Telephon Nr. 85.112. Gegründet 1872 6 und 12 Zylinder konstruiert durch Mr. W.O.BENTLEY Das Automobil, das seinesgleichen sucht Genf er Salon, Stand Nr. 35 Generalvertretung J. HAUSER, Kreuz-Garage, ZÜRICH Zollik«rstras9« 9 beim Kreuzplatz Telephon 26.826 Druck, Cliches und Verlag: HALLWAG A.-G., Hallerscae Buchdruckern und Wagnersche Verlageanstalt, Bern.

No 15 II. Blatt BERN, 15. Febr. 1938 N° 15 KI. Blatt BERN, 15. Febr. 1938 Stände passieren Revue Pallas. (Stand 226.) Mit einem aufschlussreichen Querschnitt über ihre Erzeugnisse, soweit sie mit dem Automobil in Zusammenhang stehen, wartet die Pneufabrik Huber in Pfäffikon (Zürich) auf. Der «Pallas Cord», dieser Qualitätsreifen inländischer Herkunft, ist auf dem Stand in einer ganzen Stufenleiter von Dimensionen vertreten, und zwar für Personenwie für 4Lastwagen. Daneben bringt die Firma ihre Spezialreifen für Flugzeuge und als Novum, das seine Wirkung auf den Besucher nicht verfehlt, einen riesigen Vollgummireifen für die motorisierten Bofors- Kanonen der schweizerischen Armee zur Schau. Einer weiteren Neuheit begegnet man in dem öl«- und hitzebeständigen Zünd- und Lichtkabel mit Kunstgummi-Isolation. Und zum erstenmal präsentiert sich auf dem Stand auch ein Spezialschlauch aus synthetischem Gummi mit Baumwolle, der für die Zuleitung zu Dieselmotoren Verwendung findet. Ergänzt und abgerundet wird die dekorativ und gefällig sich ausnehmende Ausstellung durch eine Reihe weiterer Artikel, als da sind Profilgummi für Autoschläuche, Gummibeläge für Autotrittbretter, Nagelschutzeinlagen usw. Und schliesslich zeigt das Pfäffikoner Unternehmen wiederum den Ausgangsstoff Rohgummi und die chemischen Ingredienzien, welche die Pneufabrikation erfordert. Firestone. (Stand 231.) Wenn auch seit der Gründung der Firestone-Fabrik in Pratteln noch nicht einmal 2V2 Jahre verflossen sind, so hat diese kurze Zeitspanne doch genügt, um dem schweizerischen Firestone-Reifen in den Kreisen der einheimischen Automobilisten seinen Ruf zu sichern. Fabrikationsmethoden, welche sich der neuesten technischen Errungenschaften bedienen und schweizerische Qualitätsarbeit — das ergibt zusammen einen guten Klang. Wie der Wagen, so sind auch die Reifen Vertrauenssache. Und Firestone Schweizer Produkt rechtfertigt dieses Vertrauen, es bietet Gewähr für Fahrkomfort, Sicherheit und lange Lebensdauer. In der Konzeption des Standes am Genfer Salon spiegelt sich die Mannigfaltigkeif der Erzeugnisse, welche dieser Betrieb hervorbringt. An den Hrei Wänden prangen je drei verschiedene Reifengrössen, angefangen beim Motorradpneu bis zum fast Überlebensgrossen Reifen für die « Mastodonten » der Strasse. Dazu bieten photographische Vergrösserungen, geschickt montiert, einen Einblick in den komplizierten Enstehungsprozess eines modernen Pneus. Acar A.-G., Zürich - Bern - Lausanne. (Stand 224.) Die Acar A.-G. gehört mit zu den führenden schweizerischen Unternehmungen der Ersatzteilbranche. Wollten wir versuchen alles zu beschreiben, was das Lager dieser Firma zu bieten hat, so würde diese Abhandlung den Umfang eines Buchs annehmen. Auch am Stand ist soviel zu sehen, dass eine er benimmt sich als ob er überholt worden wäre. Eine wichtige Neuheit: Der Tempo-Tempus Recorder, ein Geschwindigkeitsmesser, der eine ganze Reihe wichtiger Kontrollfunktion?n auszuüben vermag. In seinem Innern enthält er einen Schreibstift, der auf täglich eingelegte, kreisrunde Blätter die gefahrenen Geschwindigkeiten einzeichnet. Da dieses Blatt durch ein Uhrwerk vorwärtsbewegt wird, ob nun der Wagen stillsteht oder läuft, erlaubt das Gerät eine sehr weitgehende Kontrolle und Ueberwachung der Tätigkeit auswärts arbeitender Chauffeure. Daneben finden wir am Stand als weitere wichtige Spezialitäten Einzelteile für Lockheedbremsen, Kannen mit Tumbler-Wagenpflegemitteln, Bremsbeläge Marke Wagner- Comax, Monroe - Stossdämpfer, Almetal- Kreuzgelenke vor und dann noch viel, viel mehr — ausgeschlossen über alles zu berichten. Scintilla A.-G., Solothurn. (Stand 230.) Die Scintilla-Apparate für Automobile sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt: Dynamos mit Spannungsregler und Selbstschalter, Anlasser, Scheinwerfer, Schlussund Stoplampen, Fahrtrichtungsanzeiger (Winker und Blinker), Scheibenwischer und Schaltapparate für verschiedene Zwecke. Sie haben seit dem letzten Salon zum grossen Teil Verbesserungen in den Einzelheiten allumfassende Beschreibung den Rahmen einer üblichen Standbesprechung übersteigen erfahren, die äusserlich wenig zum Ausdruck müsste. Wir wollen uns deshalb auf daskommen, aber doch dem zuverlässigen Arbeiten und der Anpassungsfähigkeit an die Wichtigste beschränken. Eine Gruppe von Ersatzteilen erinnert verschiedensten Bedürfnisse dienen. daran, dass Acar zu den offiziellen Ersatzteilhändlern der General-Motors zählt und tex-Magnet-Zünder zu sehen, der an Stelle An Zündapparaten ist der bewährte Ver- in dieser Eigenschaft ein kornj>lettes Ersatzteillager für Chevrolet, Opel und andere kann und dank seiner eingebauten Abschnapp- des Batteriezündverteilers eingebaut werden Marken führt. vorrichtung auch bei den kleinsten Tourenzahlen einwandfreie Funken liefert. Beson- Etwas Feines sind die Old-Qold-Kolbenringe, die an Stelle abgenützter Ringe eingebaut werden. Dieser kleine « Eingriff», der terie-Zündanlagen, nämlich ein Verteiler mit deres Interesse beanspruchen die neuen Bat- sich für den Wagenbesitzer weit billiger Verstellung des Zündzeitpunktes durch den stellt als etwa das Au'sschleifen der Zylinder, Unterdruck in der Motorsaugleitung, und verbunden mit Ersatz der Kolben, kommt eine neue Hochleistungszündspule; der bisher gelieferte Spulentyp erscheint in verbes- einer «Verjüngungskur» des Motors gleich. Jetzt hat er wieder «Puste», braucht mit serter Ausführung mit abgedichteter Kabelausführung. einem Schlag weniger Benzin und Oel, kurz, Neu ist auch ein Relais, das selbsttätig mit einer bestimmten einstellbaren Frequenz abwechselnd zwei verschiedene Stromkreise einschaltet; es wird in erster Linie für Zweiklangsignale für Omnibusse verwendet, dürfte aber —• wie im Salon vorgeführt — auch für Lichtsignale in Frage kommen. An Aviatik - Apparaten finden wir zwei Bauarten von leichten Magnetzündern iür vielzylindrige Flugmotoren und einen Anlassmagneten für Handbetrieb, alle nach dem Vertex-Prinzip gebaut und zum Teil im Betriebe vorgeführt. Zur Stromerzeugung für die Scheinwerfer und andere Hilfsapparate des Flugzeuges dient eine Dynamo mit Spannungsregler. Alle diese Fiugzeugapparate shd durch eingebaute Kondensatoren oder durch Abschirmgehäuse aus Leichtmetall so ausgebildet, dass ihr Betrieb den Funkverkehr nicht stören kann. Endlich findet der auf dem Scintilla-Stand aufgestellte Tretgenerator viel Beachtung, womit die für den Betrieb eines Funksenders erforderlichen Gleichströme von 3 verschiedenen Spannungen an Ort und Stelle erzeugt werden können. Der Apparat lässt sich zusammenklappen und von einem Mann auf einem Räf transportieren. Amilcar. (Stand 38.) Der neue Amilcar, der in Zusammenarbeit mit Hotchkiss entwickelt wurde, hat schon am letzten Pariser Auto-Salon ausserordentliches Aufsehen erregt. Auch in Genf findet Amilcar: Gesamtansicht des neuen Amiloar-Hotohkiss-Wagens, der bei seinem Erscheinen am Pariser Salon solch grosses Aufsehen erregte. Die schraffierte Partie bezeichnet die Ausdehnung; des gegossenen Leichtmetall-Unterbaus. Innere Reserverad-Kammer seine Konstruktion wieder lebhafte Beachtung, um so mehr, als neben der Serien-Limousine das nackte Chassis am Stand verformvollendetes Heck, das neue Gesicht, kleiner Anschaffungspreis und billiger Unterhalt prägen den neuen 19S8er am Genfer Auto-Salon, Stand 26, zum Qualitätswagen par excellence! Wir zeigen: Post-Fourgonette, Type LO 3-3/2 t Diesel-Lastwagen, Type L3-ID 4% -5 t Diesel-Lastwagen, Type L4-D 30plätziger Car-Alpin, Type L4-ID-P 6 t Dreiseitenkipper, Type G6-ID-UMK 6 t Blankes-Dieselchassis, Type L5a-ID Formvollendetes Heck, innere Reserverad-Kammer, Ganzstahl-Karosserie, synchronisierte Federaufhängung, luxuriöse Ausstattung, billiger Unterhalt und kleiner Anschaffungspreis stempeln die diesjährigen Modelle als Qualitätsprodukte 40jähriger Erfahrung. Typ BABY Typ Typ LADY Typ ALFA. Typ St.-PS, 1.000 ccm, Limousine . . . . 6 St.-PS, 1.180 ccm, Luxus-Limousine rH^UL.U Luxus-Sport-Cabriolet GOLD IN 5 Fr. 4.800.- Fr. 5.800.- Fr. 5.990.- 8 St.-PS, 1.660 ccm, Luxus-LimousineFr. 8.800.- 13 St.-PS, 2.500 ccm, Luxus-Limousine 19 St.-PS, 3.900 ccm, Luxus-Limousine Praga-Generalvertretung: Fr. 13.800.- Fr. 24.800.- WILHELM FREY, ZÜRICH 3 Albisriederplatz 3 Telephon 39.826 SPEZIAL WERKSTÄTTE