Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.019

E_1938_Zeitung_Nr.019

'H gleich vonstatten wie

'H gleich vonstatten wie bei normalen Getrieben. Nur dass das Umlegen des kleinen Hebelchens keinerlei Mühe macht, keinen Kraftaufwand erfordert und dass es sich eben wie ein Mauerblümchen mit einem bescheidenen Plätzchen am Instrumentenbrett begnügt. Noch einen Grad stärker zusammengeschrumpft ist der Schalthebel bei den Vor- Hier der unterhalb des Lenkrades angebrachte Schalthebel verschiedener zum General-Motors- Kanzern gehörender Marken. Resultat auch hier: Eine ganz beträchtliche Platzereparnis in Wagenmitte. wählgetrieben, deren prominentesten Vertreter aus USA die Marke Hudson darstellt. Unter den englischen Firmen bekennt sich Riley, bei den Deutschen Maybach und in Frankreich eine ganze Reihe von Fabrikanten der obern Preisklassen als Anhänger verschiedener Arten von Vorwählgetri^ben, die — soweit es sich um europäische Konstruktionen handelt — wenigstens das eine gemeinsam haben, dass sie sich allesamt auf das Prinzip des Planetengetriebes aufbauen. Beim Hudson, der seit Jahren als erster Amerikaner dem Vorwählgetriebe kombiniert mit automatischer Kupplung anhängt, erscheint der Schalthebel auf die Grössenverhältnisse eines Winkerschalters reduziert an einem Support unterhalb des Lenkrades. Ihr rudimentärer Vorwählhebel versperrt natürlich erst recht keinen Platz. Die Zahl dieser Beispiele, die zeigen, dass neben dem Handbremshebel nun auch der Schalthebel neue «Gefilde» aufsucht, Messe sich noch beträchtlich vermehren, doch geht ja die Tendenz hiezu schon aus den angeführten Fällen ganz eindeutig hervor. Dass sich nun nach dem Anstoss durch die Europäer auch die Amerikaner in solch grosser Zahl der neuen Idee verschrieben haben, wird nicht zuletzt damit zusammenhängen, dass sie auf den Vordersitzen, ohne Ausnahme, drei Personen unterzubringen wünschen und das gelingt eben nicht einwandfrei, solange man den Schalthebel unten lässt. Wozu denn andauernd in die Breite bauen, wenn man nicht gewillt wäre, dieses Haupthindernis endlich zu beseitigen? So haben sich viele Konstrukteure mit Recht gefragt und gleich auch die Konsequenzen daraus gezogen. Freie Bahn dem Dreiersitz, dem beidseitig unbehinderten Ausstieg! -b- T«,«fc $l»»4»cfa9Ma. Fra» 13.271. Verlängerter Kompressions- und verkürzter Expansionshub. Es würde mich interessieren zu wissen, ob es nicht vorteilhaft wäre, den Kompressions weg des Kolbens eines Verbrennungsmotors zu verlängern und dafür den Expansionsweg zu verkürzen. loh denke mir das so, dasa der Ansaugweg und 4er Kompreeeionsweg doppelt so lang gemacht würde wie der Expansions- und der Auspuffweg. Würde sich hierdurch nicht bei sonst gleichen Betriebsdaten eine LeistungsVerbesserung ergeben? A. R. in S. Antwort: Erfindungen sind bekannt, die darauf ausgehen, gerade das Gegenteil von dem zu bewirken, was Sie anstreben, nämlich eine verlängerte Expansion, welche einen Teil der Druckenergie der Abgase, die diesen im Moment der Auspufföffnung bei normalen Motoren noch innewohnt, nutzbar zu verwerten. Da die hierzu benötigten Mechanismen verhältnismässig kompliziert und der Leistungagewinn, bzw. die Verminderung des Brennstoffverbrauchs gering ausfallen, vermochte sich diese Bauart nicht durchzusetzen. Die von Ihnen vorgeschlagene Losung hätte ganz im Gegentcdl eine schlechtere thermische Ausnützung des Brennstoffes im Gefolge, denn Sie könnten ja damit den difrch den Brennstoff begrenzten Kompressionsgrad nicht erholen, sondern lediglich den Arbeitshub verkürzen. Ganz geringfügige Unterschiede zwischen der Länge des Expansionshubes und Kompressionshubes sind allerdings bei den meisten Motoren schon dadurch gegeben, das« die Ventilbewegungen meist nicht gleich weit vor den und nach den Totpunkten beginnen, bzw enden, so dass die für Kompression und Expansion zur Verfügung stehenden Wege tatsächlich manchmal etwas verschieden sind, immerhin bei weitem nicht in dem Umfang wie von Ihnen vorgesehen. AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 1. MÄRZ 1938 — 19 Frag« 13.272. Kalziumzugabt zu Blei. Im Anschluss an meine frühere Frate an Ihren technischen Sprechsaal über die Beimischung von Kalzium zu Blei der Akkumulatorenplatten ersuche ich Sie noch um einige ergänzende Auskünfte. Einmal ist es mir nicht recht klar, ob es sich bei Ihren Angaben um Gewichts- oder Volumenprozente handelt. Dann möchte ich wissen, in welcher Art diese Beimischung erfolgen soll. N. in B. . Antwort: Wir möchten dazu folgendes bemerken: Es handelt sich bei dieser Kalziumzugabe zum Blei um Gewichtsprozente. Es ist leicht möglich, dass sich das Kalzium nicht so leicht beilegieren lässt. In diesem Falle würden wir vorschlagen, eine Vorlegierung mit sehr starkem Kalziumgehalt zu machen und diese dann mit dem Blei selbst zu elgieren. Dieses Verfahren wird ja auch bei andern Metallen mit Erfolg angewendet. Was nun die Herstellung der Vorlegierung anbetrifft, so könnte diese eventuell durch eine in der Herstellung solcher leicht schmelzender Speziallegierungen erfahrene Firma erfolgen. Wir nennen Ihnen hierfür schriftlich eine Adresse. -b- Frage 13.273. Probleme um die Verwendung grösserer Reifen. Darf ich auf der Hinterachse meines Wagens je einen Reifen von 17X5,5" und einen solchen von 17X6'' benutzen, ohne dass das Differential Schaden nimmt? Um wieviel Millimeter ist der Durohmesser des Reifens von 17X6" grösser? Um wieviel Prozent zeigt der Kilometerzähler su wenig an, wenn ich hinten zwei Reifen der grössern Dimension, aufziehe? Hat der grössere Reifendurohmesser auf das Anzugsvermögen einen nachteiligen Einfluss, sofern ich alle Räder damit ausrüste? Th. W. i n Z. Antwort: Wir raten Ihnen von der Verwendung unterschiedlicher Reiiengrössen auf den Hinterrädern dringend ab, und zwar nicht so sehr wegen einer allfälligen Ueberbeanepruchung des Differentials, sondern vielmehr deshalb, weil Sie dadurch den Wagen schleuderfreudig machen würden. Denn die verschiedenen Reifendurohmesser würden eine ungleiche Druokverteilung auf die Räder und daher auch eine ungleichmassige Bremswirkung zur Folge haben, was leicht zum Schleudern führt. Die Reifendurchmesser der beiden Reifen betragen 764 und 740 mm. Der Unterschied der Rollradien zwischen den beiden macht nur 10 mm aus. Ziehen Sie also hinten Reifen von 17X6" auf, so zeigt der Kilometerzähler rund 3% zu wenig an. Entsprechend nimmt auch das Anzugsvermögen im gleichen Verhältnis ab, doch ist der Unterschied so klein, dass Sie ihn kaum bemerken werden, -b- Schriftliche Antworten: II. Anwori 13.258. Soll Ich grBsMre Dynamo einbauen? Zuschrift weitergeleitet Frage 13.274. Bezugsquelle für Petrolvergaser. Wo könnte man einen Petrolverfaser beziehen und was würde er kosten? J in M. Frage 13.375, Wir mochten ein Aulo als Traktor umbauen. Kann man fertige Hinterantriebsteile mit Pneu oder Gummistollenräder beziehen? J in M. Frage 13.276. Man offeriert uns ein Autoöl Marke «Neurol-F.D.». Was hsJten Sie davon? L. in L. Frage 13.277. Vereisungsschutzmittel. In Ihrer Nummer 7 vom 35. Januar erwähnen Sie unter «Wir hören» einen Vereisungsschutzanstrich für Flugzeugtragflachen. Können Sie uns hierüber Näheres mitteilen? S. in Z. Sp»»e>dv Anfrage 699. Verrechnung des Arbeitslohnes mit Schadenersatzforderung des Arbeitgebers. Ich fuhr mit dem Fünftonnen-Lastwagen meines Meisters und hatte das Unglück, auf der Baustelle über einen hartgefrorenen Kieshaufen zu fahren, wobei die Achse krumm gedrückt wurde. Mein Patron meinte, ich müsste für den Schaden aufkommen. Da ich nicht einverstanden war, sagte ich zu ihm, er sollte mir mein Lohnguthaben, das ich noch bei ihm besase, in Ordnung bringen und ging. Ich möchte erwähnen, dass man mir bei meinem Eintritt für % Tag Sonntagsarbeit einen Tag Ferien versprochen hat; die Sonntagsarbeit macht 14 % Stunden aus. Heute, bei der Auszahlung, will man mir die Sonntage, die 4 Tage vom Juli, für welche mein Lohn noch aussteht, und die Zeit vom 1. Januar bis heute, zum Tage meines Austritte, nicht auszahlen. Wollen Sie mir bitte mitteilen, wie ich mich verhalten soll? W Q. in A. Antwort: In Ihrer Angelegenheit stellen sich folgende, voneinander unabhängige Fragen: 1. Kann Ihr Arbeitgeber seine Forderung auf Schadenersatz mit Ihrer Lohnforderung verrechnen? a) Da fragt es sich in erster Linie, ob Ihrem Arbeitgeber überhaupt eine Schadenereatzforderung zusteht. Ob das zutrifft, können wir nicht beurteilen, ohne den Hergang des Unfalles genau zu kennnen. Jedenfalls haften Sie nur dann, wenn Sie den Schaden durch 6chuldhaftes Handeln verursacht haben. b) Auch wenn man annimmt. Ihr Arbeitgeber «ei berechtigt, von Ihnen Ersatz für den Unfallschaden zu verlangen, so ist noch nicht gesagt, dass er seinen Anspruch mit Ihrer Lohnforderung verrechnen kann. Nach Art. 340 OR. ist nämlich die Verrechnung ausgeschlossen, wenn der Lohn zum Unterhalt des Arbeitnehmers selber oder seiner Familie unbedingt erforderlich ist. 2. Können Sie für die Arbeit, die Sie an den Sonntagen geleistet haben, eine besondere Vergütung verlangen? a) Sie werden beweisen müssen, dass Ihnen für jeden Sonntag, an dem Sie arbeiteten, als Ausgleich zwei Ferientage zugesichert wurden. Da Sie keinen schriftlichen Vertrag besitzen, wird es nicht ganz leicht sein, diesen Beweis zu erbringen, wenn, wie anzunehmen ist, Ihr Arbeitgeber behaupten wird, die Entschädigung für die Arbeit am Sonntag sei im Monatslohn inbegriffen. b) Wenn Ihnen der Beweis gelingt, dass Danen für jeden Sonntag zwei Ferientage zugesichert wurden, so können Sie, da Sie Ihre Ferien tatsächlich nicht nehmen konnten, eine entsprechende, auf Grund Ihres Monatslohnes zu berechnende Entschädigung beanspruchen. * AG- BERN • ZÜRICH • BASEL Komplette Anlagen für modernen Oel-Service \ \^r*^chutz dem p ° isrer| ijj Vlr^S" ^ Ein A'«'>- Po1 »"' "" "

N° 19 — DIENSTAG, 1. MÄRZ 1938 AUTOMOBIL-REVUE TOURISTIK Internat. Autotourismus nach der Schweiz im Januar 1938. Während des Monats Januar 1938 sind insgesamt 16,687 fremde Motorfahrzeuge zu vorübergehendem Aufenthalt in der Schweiz eingetroffen, gegen 7382 im selben Monat des Vorjahres. Die auffällige Differenz, die sich in einer Zunahme von rund 125 % offenbart, findet ihre Erklärung darin, dass die Oberzolldirektion dem aus automobilistischen Kreisen mit Nachdruck geäusserten Verlangen Folge gegeben und ihre Zählungen auf eine neue Basis gestellt hat, indem sie nunmehr jeden Eintritt unter Deckung eines Triptyks registriert, währenddem bisher nur Zur « Forderung» der Sustenstrasse. Unter diesem Titel erschien in der zentralschweizerischen Tagespresse eine Meldung, wonach der Regterungsrat des Kantons Uri beschlossen habe, an den Bundesrat zu Händen der Bundesversammlung ein Gesuch um Reduktion des Zinsfusses des Bundesdarlehens von 5 Millionen Fr. (Bundesbeschluss vom 30. September 1915) von 3 auf 2 % und Ausdehnung der Amortisationszeit bis zum Jahre 1972 zu richten, sowie um Stundung der Tilgungsquote während der Bauzeit der Sustenstrasse. Diese Forderungen werden mit der ausserordentliahen Beanspruchung der finanziellen Mittel des Staates für den Ausbau der Alpenstrassen (Gotthard-, Axen- und Klausenstrasse) und der Projekte der linksufrigen Güterstrasse von Seedorf nach Bauen begründet. Ein solches Vorgehen der Urner Regierung, die bekanntlich für den Ausbau ihres Teilstückes der Sustenstrasse von Wassen bis Passhöhe eine Rundessubvention von 90 % zugesichert erhielt, bedeutete nichts anderes als ein Weiterhinausschieben der Offerten an: Hans HQrlimann, Traktoren- und Motorenwerke, Wil (St. Gallen). Zukaufen geduckt OCCASION Detaillierte Offerten m. Preis unter Chiffre 5290 an die (19 Automobil-Revue, Bern. Zukaufen geduckt D. K. W., Meisterkl., nicht unt Md. 1936, Lim., 4 PL, Stahlbl.-Kar., nur in gar. einwandfr. Zust. Barzahlg. Ausführt. Off. m. gen. Angabe d. äuss. Preises, der gef. km etc. sind zu rieht, an Postfach Nr. 6258, Balsthal (Soloth.). (19 "Zukaufen gebucht Occasions- Waschmaschine Zukaufen geduckt Einachser- Anhänger doppelbereift, 32X6 oder Inangriffnahme der Bauarbeiten. Wie wir bereits in Nr. 12 der « Automobil-Revue > berichteten, machen sich im Urnerlande gegen die Sustenstrasse verschiedene Strömungen geltend. Immerhin ist es für die übrigen Schweizerbüirger unfassbar, wie man im Lande Teils einen Strassenbau sozusagen sabotieren will, der von grösster militärischer Bedeutung Ist. Es hat den Anschein, als ob die Urtier nur darauf warten, bis die Bemer ihr Teilstück fertig gebaut haben, in der Meinung, der grosse westliche Nachbar werde auch noch die restlichen 10 % der Bausumme des urnerischen Teilstückes übernehmen, oder die Eidgenossenschaft werde mit 100 % einspringen ! Der Kampf um die Finanzierung der urnerischen Sustenstrasse spricht für sich "in einem Zeitpunkt, da es gilt, unsere Landesverteidigung möglichst schnell auszubauen, da an allen Ecken und Enden wegen dem Umfahren unseres Landes gejammert wird und lang gehegte Alpen- jeweilen der erste Grenzübertritt erfasst wurde. Damit entfäMt allerdings eine Vergleichsmöglichkeit zwischen den diesjährigen und den Zahlen der vorangehenden Jahre, aber dieser Mangel wird, wie unsstrassenbauwünsehe neuerdings sabotiert werden. scheinen will, mehr als aufgewogen durch die Tatsache, dass wir nun endlich über eine vollständige und einwandfrei© Einreisestatistik verfügen. Strassen Zu kaufen geduckt zwei 25 QOO-Liter- Benzintanks komplett mit Säulen AUTOCAR 25 Plätze Strassensperre. Von zuständiger Stelle wird uns mitgeteilt: Die Strasse Wädenswil - Sihlbrugg wird wegen Bauarbeiten zwischen Cholgrueb und Schiffli vom 2. März bis zirka 9. März 1938 für sämtlichen Fährverkehr gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs geschieht über Horgen-Langnau-Sihltal. Kein Pariser Salon 1938? In einer Pressekonferenz gab die Organisationsleitung des Pariser Automobilsalons bekannt, dass derzeit ernsthafte Schwierigkeiten für die Organisation des diesjährigen Salons bestehen, da nicht genug Platz zur Verfügung gestellt wird. Falls diese Schwierigkeiten nicht behoben werden können, soll dem Vernehmen nach die Absicht bestehen, auf die Durchführung der Ausstellung zu verzichten. Sicherstellung des Furkabahnbetriebes. Der Grosse Rat des Kantons Wallis hat sich dem Standpunkt des Stadtrates bezüglich Erteilung einer Subvention an die Furkabahn zur Deckung des Betriebsdefizdtes angeschlossen. Diese Lösung war vorauszusehen, naohdem die Kommission des Grossen Rates die Auffassung der Regierung geteilt hat. Ueberrascht hat eher die Tatsache, dass die Vorlage diskussionslos genehmigt wurde. Damit ist der Betrieb der Furkabahn für zwei Jahre gesichert. Für das laufende Betriebsjahr 1937/38 wird an das Defizit als Staatsbeitrag eine Summe von 30.000 Fr. ausgerichtet, während für 1938/39 die Subvention auf 16% des Maximaldefizites von 130.000 Fr. festgesetzt wurde, unter der .Bedingung, daes der Bund seinerseits die Bahn unterstützt und die interessierten Oberwalliser Bahn-Gemeinden ebenso mit 16% das Betriebsdefizit subventionieren. Aus dem Verwaltungsrat. Austritt aus der Via Vita abgelehnt. — Keine nationale Sternfahrt 1938? Wie wir zu wissen glauben, hat in der letzten 5. Meisterprüfung im Automobilgewerbe. Die 5. vom schweizerischen Autogewerbeverband durchgeführte Meisterprüfung im Autogewerbe hat gestern Montag, denVerwaltungsratssitzung des T.C.S., die am 19. Februar in Genf stattfand, eine westsehweizerische 28. Februar, in Lausanne ihren Anfang genommen und dauert bis zum 5. März. Via Vita gestellt. Vom Bureau aus, das, wenn Sektion den Antrag auf Austritt des Clubs aus der wir 34X7. (19,20 Offerten unter Chiffre 5293 an die das Dach zum Oeffnen, Automobil-Revue, Bern. nicht über 25 PS. Offerten unter Chiffre 5289 an die (19 Automobil-Revue, Bern. Zukaufen geduckt 1 AUTO bis 10 PS; (18,19 1 AUTO bis 18 PS, nicht unter Jahrg. 33, ev. reparaturbedürftig, gegen Kassa. Offerten unter Chiffre 5262 an die Automobil-Revue, Bern. Zu mieten, ev. Zukaufen geduckt CAR ALPIN sehr gut erhalten. Ausführliche Offerten an (19 Postf. 15560. Frauenfeld. 18—22 PL, neueres Modell, nicht über 22 PS. Ausführliche Offerten erbet, unter Chiffre 5265 aeduckt an die (18,19 Automobil-Revue, Bern. zu Kleinwagen AUSTIN, 4 Zyl., Chassis Nr. 86 724, Motor Nr. 87 015, PS 3,81, 1 kompl. HINTERWAGEN Zukaufen geduckt Chevrolet- Hlnterachse Ausstellungen Neueste Nactiridifen Zukaufen geduckt Citroen B14 auf Abbruch Garage Käsermann, Buren a. A. (19 Zukaufen geduckt 6-8-plätziger Occasionswagen Abschlepp- Rolli kräftiges Modell, sowie Amboss mittlerer Grosse, Occasion, geeen bar (19 Zukaufen geduckt Offerten unter Chiffre 5288 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen geduckt Ia. Motor ca. 15—20 PS, m.4-Ganggetriebe, zum Einbau in 2-Tonnen-Chassis, Einbaulänge 1,27 m, Chassisbreite 62 cm. 1 Zylinderkopf CITROEN C6, 1933. (nur gebrauchsfähiger), ohne Räder, event. gleiche 1 Ia. Getriebe Hinterachse zu ROSEN- CITROEN C6, 1930. GART, 3,5 PS. (19 Ausführt. Offerten erbeten an Hans Müller, Offert, mit Preisangabe doppelbereift, Mod. 29-32, unt. Chiffre 5269 an dieevent. mit Pneus. 75121 Autos, Romanshorn. Telephon Automobil-Revue, Bern. Telephon 1305, Chur. 1öS. Kantonales Technikum Biel Jahreskurs zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung. Ausbildungskurs als Chefmechaniker, Betriebschef usw. Unterricht zweisprachig. Aufnahmebedingungen: 1. Fähigkeitszeugnis als Metallarbeiter. 2. Mindestens 2 Jahre Praxis im Autogewerbe (als Arbeiter nach der Lehre). 3. Führerausweis für Motorwagen. Aufnahmeprüfung : 25. April. Semesterbeginn: 26. April 1938. Prospekte, Anmeldeformular und Auskunft durch die Direktion. Wegen Geschäftsänderung sofort zu verkaufen LASTWAGEN INTERNATIONAL, 4 T., 19 Steuer-PS, Radstand 4,70 m, Brückenlänge 4.50 m, kpl. m. all. Schik. ausgerüst., Blachenverdeck, Boschanlage, Ballonpneus, Einrichtg. f. Anhänger (Pat. Schlagenhauf), erst 1 Jahr im Betrieb. Es würde ev. ein alt. 214- TÖnner in Zahlg. gen. Telephon 619, Rorschach. (19 »•••••••••••••••< Zu verkaufen 1 Gitro6n B 14 Faux-Cabriolet, eventuell Tausch gegen Motorrad. 1 Ladebrücke wie neu, 2000X1800, mit Verdeck. (19,20 4 Speichenräder FORD, 475X19, 5292 bei Garage Aebl, KOssnacht a. Rigi. »••»•••••»•»•••• Rassiges u. auffallend schönes 4-PL- CABRIOLET OPEL Wenn Sie sich am eine Stelle bewerben dann vergessen Sie nicht, daß wahrscheinlich eine grosse Zahl Offerten eingehen und Sie zu Ihrem eigenen Vorteil die 1935, 6 Zyl., 10 PS, nur wenige 1000 km gef. u. noch wie neu aus d. Fabrik, 2900 Fr., zu verkaufen. Ev. wird FORD in Tausch genommen od. Teilzahlg. Ausk.: Mauch, Schaffhauserstr. 10, Zürich 6. Telephon 62.584. Beantwortung erleichtern können, indem Sie der Offerte ein frankiertes Kuvert mit Ihrer Adresse beifügen. Adm.nistration der „Automobil-Revue", Bern. FIS-Rennen in Engelberg. VERKEHRSREGELUNG Das Komitee für den Ordnungsdienst macht die Motorfahrzeugfiihrer, die anlässlich der FIS-Rennen nach Engelberg fahren, auf nachfolgende Bestimmungen aufmerksam: 1. Die Motorfahrzeugführer werden gehalten, den Anordnungen der Funktionäre des Ordnungsdienstes strikte Folge zu leisten. 2. Der Verkehr auf der Bergstrecke Grafenort- Engelberg wickelt sich je nach den Verhältnissen im kurzfristigen Einbahnsystem ab. 3. In Grafenort befindet sich ein Verkehrs'posten, der die notwendigen Anweisungen gibt, die unbedingt innegehalten werden müssen. 4. Autocars, die Samstag oder Sonntag morgens nach Engelberg gelangen wollen, sind gehalten, die Bergstrecke möglichst vor 7.30 Uhr zu benützen. 5. Im Interesse eines reibungslosen Verkehrs im Dorf Engelberg ist das Parkieren nur an den Plätzen gestattet, welche den Fahrern zugewiesen werden. 6. An die grossen Kosten für die Offenhaltung der Parkplätze wird eine einheitliche Gebühr erhoben. AM V«*»!««»!»» ••» Kanfonen T. C. S. Automobiltecbnische Abteilung Chef- Mechaniker in allen vorkommend. Arbeiten, wie Auto- u. Motorradreparaturen, Schweissen, Drehen etc., sucht Stelle in grösserer Werkstätte, Geschäft oder zu Wagenpark. Dauerstelle bevorzugt. Zeugnisse u. Referenzen zu Diensten. — Offerten erbeten an Widmer, Mech., Effretikon. (19,20 wir suchen zu baldigem Eintritt zuverlässigen, seriösen, Deutsch u. Französisch sprechenden (19,20 Chauffeur- Mechaniker für Gesellschaftsfahrten u. Lasttransporte. Zeugnisse sowie Ausweise über Gesellschaftsfahrten werden verlangt. Lohn n. Uebereinkunft. — Offerten unt. Chiffre 5277 an die Automobil-Revue, Bern. Schweizer, verheiratet, gut beleumdet, fleissig u. zuverlässig, guter Organisator, sucht Stelle als Lagerist oder Speditionschef Gute Ausweise. — Offerten erbeten unter Chiffre 16242 an die Automobil-Revue. Bern. richtig orientiert sind, schon vorher in ablehnendem Sinn zu der Angelegenheit Stellung genommen, sei indessen der Vorschlag durch Prof. Delaquis bekämpft worden und in der Abstimmung denn auch mit 28 gegen 2 Stimmen bei efnigen Enthaltungen unterlegen. Eines aber hat diese auf mehr als ein Jahr zurückreichende Opposition gegen die Via Vita erreicht: dass sie sich in ihrer Tätigkeit auf dia Rolle einer Studienstelle beschränkt und die Durchführung von Aktionen der schweizerischen Strassenverkehreliga überlässt, der sich dem Vernehmen nach auch sämtliche T.C.S.-Sektionen durch die kantonalen Strassenverkehrsligen anzuschliessen beabsichtigen sollen, soweit der Beitritt nicht bereits vollendete Tatsache ist. Was die nationale Sternfahrt 1938 anbelangt, so soll in dieser Hinsicht kein Beschluss gefasst worden sein, da sich unseres Wissens bisher noch keine Sektion für deren Organisation gemeldet bat. Wohl aber scheinen gewisse Aussichten dafür za. bestehen, dass die Sektion Zürich die Durchführung der Veranstaltung für 1939. das Jahr der schweizerischen Landesausstellung, übernehme. CHAUFFEUR-CLUB LUZERN UND UMGEBUNG CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN Gross-Garage in Zürich sucht Bedingungen: Langjährige Erfahrung als Werkstätte-Chef, mit nur erstklassigen Zeugnissen und Beferenzen. — Alter, Sprachkenntnisse und Gehaltsansprüche in der Offerte angeben. (19,30 5294 Postfach Nr. 279, Zürich 6. Chauffeur- Mechaniker absolut selbständig. Fachmann, in Lastwagen-Reparaturen sowie im elektr. Teil gut vertraut, auch tüchtiger u. zuverlässiger Chauffeur, in sämtl. Transporten bewandert, sowie routin. Car-Alpin-Fahrer, D9" sucht Stelle. Hätte auch Interesse für Ueberaahme eines kl. Transport- Geschäftes. Offert, sind zu rieht, unt. Chiff. U 51322 Q an Publicitas, Bern. 75122 Monats Versammlung: Samstag, den 5. März 1938, im Clublokal. Ausser den üblichen Traktanden erscheint eventuell ein Vertreter der GAP als Referent Wir fordern unsere Kollegen auf, reoht zahlreich zu erscheinen. Der Vorstand. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Wir laden alle Mitglieder freundlich ein, an unserer nächsten Monatsversammlung am 2. März, abends K9 Uhr, im Vereinslokal «Du Pont», teilzunehmen. Der neue Vorstand wird sich., freuen, das ihm ausgesprochene Vertrauen und Interesse auch verwirklicht zu sehen. Erscheint deshalb möglichst vollzählig und pünktlich! Die Traktandenliste ist kurz, aber für jedermann interessant und wichtig. An der Versammlung gelangen die Jahresprogramme zur Verteilung. Ein jedes Mitglied befleissige sich einer intensiven Mitgliederwerbusng. Der Vorstand. An unsere verehrten Aktivmitglieder ergeht die freundliche Einladung, zur Monatsversammlung, Donnerstag, den 3. Mars a. c, abends 20^ Uhr, im Hotel Löwen, recht vollzählig zu erscheinen. Obschon diese Versammlung mitten in die fröhliche Faschingszeit fällt, bitten wir unsere Mitglieder um vollzähliges Erscheinen. Mit Chauffeurgruss: Der Vorstand. Billig« Auto-Garagen in Eisenbeton, zerlegbar, ab Fabrik mit Türen, von Fr. 775.- an Auf Wunsch bequeme TEILZAHLUNG innert 6 Jahren. Prospekte und Preise fertig montiert. Garage-Bau G.HUNZIKER & CO., INS (Btrn) STELLENMARKT Chefmechaniker '«!«>•» 18,19) Gesucht Automechaniker auf 1. April, event. auch früher, in grössere Garage auf d. Lande (Ostschweiz). Es wollen sich nur tüchtige, an ein absolut selbständ. Arbeiten gewöhnte Leute melden. Jahresstelle. Offerten mit Zeugniskopien und Lohnansprüchen unter Chiffre 5243 an die Automobil-Revue. Bern. Chauffeur-Mechaniker 26jährig, der selbständig als AUTOME- CHANIKER und CHAUFFEUR gearbeitet hat, D*F^ sucht sich zu verändern, vorzugsweise Vertrauensstelle zu Wagenpark. Prima Zeugnisse zu Diensten. Offerten unter Chiffre 5279 an die (19 Automobil-Revue, Bern.