Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.036

E_1938_Zeitung_Nr.036

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE BIENSTAG, 9. MAI 1936 •-> N° 36 Die Bremsen sind wichtig! Einiges vom Abdrehen der Bremstrommeln Vom Zustand der Innenfläche der Bremstrommeln hängt die Bremswirkung in hohem Masse ab. Insbesondere dürfen die Innenflächen weder Riefen aufweisen noch Schlag zeigen. Erfüllen sie diese beiden Bedingungen nicht, so müssen sie nachgedreht werden, um eine neue und exakte Innenfläche zu erhalten. Zur Durchführung dieser Arbeit stehen zweierlei Arten von Werkzeugmaschinen zur Verfügung, nämlich: erstens grosse stationäre Einheiten, die auch Schwungräder zu bearbeiten gestatten, jedoch nur für grössere Reparaturbetriebe in Frage kommen, sowie kleine, tragbare Einheiten, bei denen sich an Stelle der Trommel das Schneidwerkzeug dreht, während die Trommel selbst mit der Maschine verbunden wird und stillsteht. Diese tragbaren Ausrüstungen sind natürlich billiger als die grossen Trommeldrehbänke und bieten ausserdem den Vorteil, dass beispielsweise schwere Lastwagenräder auf dem Boden stehend bearbeitet werden können. Die meisten derartigen Bremstromöiel-Bearbeitungsmaschinen sind sowohl für das Schleifen wie auch für das Drehen eingerichtet. Denn bei sehr harten Oberflächen ist gelegentlich ein Abdrehen unmöglich. Desgleichen bei Trommeln.' die eine lokale Ueberhitzung erfuhren und sich dann durch Wasserspritzer plötzlich abkühlten, so dass harte Partien zurückblieben. Meist wird jedoch eine Bearbeitung mit dem Drehwerkzeug möglich sein. Gelegentlich kann es passieren, dass es notwendig ist, von einer neuen Trommel wegen leichter Exzentrität in bezug auf die Nabe einen ganz kleinen Span abzunehmen. Es sollte überhaupt immer darauf geachtet werden, dass man möglichst wenig Material entfernt, da dies die Trommel stets schwächt. Weiter ist wichtig, dass die Wandstärken der Bremstrommeln Jeder Achse miteinander übereinstimmen, damit nicht die eine Im Betrieb mehr nachgibt als die andere und dadurch den Bremsausgleich stört. Aus dem gleichen Grunde sollten auch immer paarweise beide Trommeln einer Achse abgedreht werden und niemals eine für sich allein, damit nachher wieder beide dieselbe Oberflächenbeschaffenheit aufweisen. Zeigt sich, dass sich eine Trommel öfter verzieht,so ist dies ein Fingerzeig dafür, dass sie für den betreffenden Zweck zu leicht ist und ein schwererer Typ eingebaut werden sollte. Zur Kontrolle der Bremstrommeln auf Konzentrizität dient ein Spezialmessgerät, das in den Nabenlagern des abgezogenen Rades befestigt wird und einen drehbaren Arm mit Tastnadel besitzt, der sich ringsum an der Trommelfläche entlang führen Iässt. Natürlich können auch normale Tastprüfgeräte zur Kontrolle Verwendung finden, doch verlangt dies die Anfertigung einer eigenen Vorrichtung zur Fixierung des Prüfgeräts an der Trommel. Als Der Kundschaft gegenüber ist sie zuvorkommend, wo sich dazu immer Gelegenheit bietet, enthält sieb, dabei aber aller hohlen Schmeicheleien. Der Schlüssel zur « Persönlichkeit» liegt letzten Endes in nichts anderem als in der totalen und restlosen Hingabe an die Probleme, die das Leben stellt Was heisst das? Die «Persönlichkeit» kennt keinen Unterschied zwischen angenehmer und unangenehmer Arbeit. Die Tatsache, dass diese erledigt werden muss, genügt ihr. Sie hat, wie Napoleon, das Wort « unmöglich » aus dem Sprachschatz gestrichen; scheint etwas unausführbar zu sein, so sucht sie so lange, bis eine Lösung gefunden ist. Sie verträgt es nicht, einer Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Wo die Lage der Dinge es erfordert, arbeitet sie so lange, bis sie das ihr vorher Unbekannte beherrscht. Und über dieser Arbeit und der Erfüllung ihrer Aufgaben, über dem inneren Drang nach Leistung vergisst sie sich selbst und hat nur noch eines im Kopf und im Herzen: Die Erreichung des gesetzten Ziels. Das Erstaunlichste der Persönlichkeit besteht darin, dass sich diejenigen, die sie besitzen, ihrer meist gar nicht bewusst Winke für den BremsService: f Die Einstellung der Bremsen gehört mit zu den wichtigsten Arbeiten, die die Reparatur-Werkstatt | Oberhaupt durchzufahren hat. denn vom einwandfreien Funktionleren derselben hängt für Fahrer i und Fahrgäste recht viel ab. Die Einstellarbelt an und für sich Ist nicht schwierig und die wichtlgi sten Punkte, worauf es hiebe! zu achten gilt, sind jedem Automechaniker bekannt Vor allem muss 1 der Druck der Bremsbacken an allen Rädern den gleichen Wert erreichen. Die Trommeln sollen konzentrisch sein und eine glatte, riefenfreie Innenfläche aufweisen. (Siehe unseren nebenstehenden Ari tikel.) Die Bremsschuhe müssen In den Trommeln gut zentriert sein und die Oberfläche der Bretns- > beläg« soll den vorgeschriebenen Abstand von der Trommel besitzen. Wichtig ist auch, dass die Schuhe nicht verbogen sind. Nachstehend einige Fehler im Bild: Flg. 1. Der Bremszapfen dieser Zweischuh-Servobremse ist nicht richtig eingestellt Wenn gebremst wird, reiben die Bremsbeläge im ersten Moment in den Punkten A und B an der Bremstrommel. Da diese sich dreht teilt sie dem ersten Schuh Im Reibungspunkt B eine Tendenz zum Mitdrehen mit, so dass durch Gelenk-Verbindung 3 eine gewisse Kraft auf den zweiten Schuh übertragen wird und an dessen Reibungspunkt A ein übermässiger Druck entsteht. Dadurch wird die Trommel verzogen, der Belag lokal abgenützt und möglicherweise auch der Bremsschuh verbogen. Hat diese einseitige Beanspruchung des Schuhs einige Zeit angedauert, so nimmt er allmählich die in F i g. 2 geteilte Gestalt an. Selbst wenn nun die Bremsschuhe noch nachträglich richtig zentriert werden, liegt der Belag des rechten Schuhs nicht mehr richtig an der Trommel an. sondern nur noch an den Stellen A und B, während in Punkt C kein Kontakt besteht. Flg. 3. Wenn eine abgenutzte Bremstrommel nach gedreht und geschliffen wird, so erhält sie eine schön konzentrische, glatte Innenfläche. Wurden Jedoch nicht gleichzeitig die Reibflächen der Bremsbeläge dem neuen Durchmesser angepasst. so kommen sie nur in der Mitte zum Tragen. Hiebei nützen sie sich rasch ab und die Bremsen ziehen nicht genügend. Werden die Trommeln also ausgeschliffen, so sind gleichzeitig speziell dicke Beläse aufzuziehen oder die vorhandenen Beläge am Ende zu unterlegen. Flg. 4. Werden jedoch extra dick« Beläge aufgr--

N° 86 — DIENSTAG, 3. M1AI 193» AUTOMOBIL-REVUE 11 Winke für die Werkstatt Friktionspaste Timesaver. Ein praktisches Mittel zum Einpassen von Maschinenteilen. Dieses Schleifmittel, das sich für die verschiedensten Zwecke eignet, wird nicht mit Wasser, sondern mit Oel zu einer Paste angerührt, und zwar unmittelbar vor Gebrauch. Infolge seiner spezifischen chemischen Eigenschaften löst es sich während des Gebrauchs im Oel allmählich auf.' Aus dem Schleifmittel wird hiebei nach und nach ein immer feineres Poliermittel, das sich schliesslich in ein vollkommen harmloses, inertes Pulver umwandelt. Da dieses Schleifjntlver keinerlei Bestandteile enthält, die ihre schmirgelnden Eigenschaften nach Gebrauch an Ort und Stelle beibehalten, besteht auch nicht die Gefahr, dass sich Schmirgelpartikel in den Poren des Metalls festsetzen. Es kommt also nicht vor, dass die Schmirgelwirkimg noch auftritt, nachdem die behandelte Maschine in Betrieb steht, oder dass durch Verschliessen der Metallporen die- Schmierung beeinträchtigt wird. Timesaver eignet sich für die verschiedenartigsten Arbeiten In der Reparaturwerkstatt So zum Einpassen der Kolbenzapfenlager, der Kurbelwellen- und Pleuellager, zum Einschleifen der Ventilsitze sowie der Vergaserschwimmernadel, ferner zum Einpassen der Zahnradeingriffe, für das Läppen von Zylinder, Kolben und Kolbenringen. Dank seiner Eigenschaft, sich im Oel allmählich aus einer Schleifpaste in eine Polierpaste und schliesslich in ein neutrales Mehl zu verwandeln, darf Timesaver ohne Schaden sogar an die Zylinderwände des montierten Motors gestrichen werden, während man gleichzeitig ein wenig Oel auf jeden Kolbenboden giesst, um derart die Kolben durch Drehen an der Handkurbel weiter einzuschleifen. Sollte dabei etwas Timesaver ins Kurbelgehäuse gelangen, so schadet dies dem Motor nichts, sondern bewirkt ganz im Gegenteil, dass die Lagerstellen im Kurbelgehäuse sauber einlaufen. Zu den Verbrauchern von Timesaver zählen einige der wichtigsten amerikanischen Autofabriken, Flugmotorenfabriken, alle grossen Elektrokonzerne in USA, einige der len Spind«! derartig« Bremstrommeln grar ohne vorherige Zentrierunj des einen Endes und ohne Demontage von Rad oder Achs« abzudrehen und fertig zu bearbeiten. Die Welle wird hierauf in ähnlicher Weise eingespannt wie der Ventilsohaft bei Ventilschleifmaschinen. Nachbearbeitung. Der letzte Span ist mit einem leicht rund geschliffenen Schneidstahl abzunehmen, damit die Oberfläche schön glatt wird. Auch ist speziell darauf zu achten, dass die Innenfläche genau bis an die Wand hin abgedreht wird und kein Rand stehen bleibt. Danach sollte noch ein Schleifspan abgenommen oder die Trommeloberfläche mit einem andern Bearbeitungsverfahren, wie Honen, Läppen etc. geglättet werden. Denn die durch das Drehen aufgeworfenen, vorstehenden Stellen könnten andernfalls zum Anfressen und zur erneuten Rillenbildung führen, -b- grössten Kugellagerfabriken usw. Das Produkt ist in den Vereinigten Staaten bereits seit 12 Jahren eingeführt. Die Zahl der mit hydraulischen Stösseln ausgerüsteten amerikanischen Wagenmarken hat sich für 1938 auf 4 Marken erhöht Wir finden sie an den V-8- und V-16-Modellen von Cadillac, La Salle, den V-12-Motoren des Lincoln Zephyr, sowie am Packard 12- Zylinder-Typ. Bei all diesen Wagen wird das Ventilspiel von hydraulischen Stösseln automatisch dauernd aufgenommen und auf Null gehalten. Beim Ford V 8 wird das Ventilspiel durch das Schleifen der Ventile reguliert. Bei allen übrigen Modellen sind Einstellmuttern im Ventilantrieb vorgesehen. ) am beissen Motor = H, am kalten Motor = K; *•) V = vor, N = nach 0. T. Viniilspitl • Ventilielten •• in nun Kurbeltrad Wuennurka und Elnlu«- Awpirtf M*MI (1*3M Einbut Ampuft Itfne« whliMit Buick 40 0,38 H 0,38 H 13 V 22 N Buick 60, 80. 60 0,38 H 0,38 H 14 V 25 N Cadillac V8 0,000 0,000 i.O.T. 10 N Cadillac V16 0,000 0,000 8 V 12 N Chevrolet 6 und Lastwagen 0,15 H 0,33 H 9 V IV Chrysler Royal 6 0,20 H 0,25 H 8 V 2 N Chrysler 8 , 0,15 H 0,15 H 2 V 4 N De Soto 6 / 0,20 H 0,25 H 8 V 2 N Dodge 6 0,15 H 0,20 H 6 N 8 N Ford V 8 und LaMwaten 0,32 K 0,32 K 9,5V 6,5 N Hudson 6, 8 und Lastw&sen 0,15 H 0,20 H 10,5V 18.75N La Salle V 8 0,00 0,00 i.O.T. 10 N Lincoln Zephyr 0,00 0,00 19,5V 16,5 N Nash 6 und 8 0,38 H 0,38 H — — Oldsmobile 6 0,20 H 0,28 H 5 V 5 N Oldsroobile 8 0,20 H 0,28 H i.O.T. 10 N Packard 6 und 8 0,18 H 0,25 H 1 V 5 N Packard Super 8 0,15 H 0,20 H 30 V 30 N Packard 12 -0,00 0,00 i.O.T. 10 N Plymouth 6th und Lastwagen 0,15 H 0,20 H 6 V 8 N Pontiac 6 und 8 0.28 H 0,28 H 5 V 5 N Studebaker 6 u. 8 0,41 K 0,41 K 15 V 10 N Willys 4 0,10 H 0,15 H i.O.T. 5 N Vorrichtung zum Ausziehen von Hinterachswellen. Um abgebrochene Hinterachswellen aus dem Hinterachsgehäuse herauszuziehen, kann man sich aus einem passenden Stück eines Auspuffrohrs ein Hilfswerkzeug anfertigen. Das Rohr sollte in der Weite so bemessen sein, dass es gerade in das Gehäuse eingeführt werden kann. Mit einem Meissel werden einige pfeilförmige Schnitte in das Rohr geschlagen. Die so entstehenden dreieckigen Klauen werden hierauf so stark nach innen gebogen, dass sie beim Ueberschieben des Rohres über die Hinterachswellen diese packen und auszuziehen gestatten, -b- Vorrichtung zum Ausziehen abgebrochener Hinterachswellen. A = nach innen gebogene Klauen. B = Hinterachswelle. Venfilzeiten der amerikanischen Wagen 1938 Einstelltabelle. Anmerkungen. € A > bedeutet in den nachfolgenden Erläuterungen stets: «Die Markierungen auf den Kettenrädern von Nocken- und Kurbelwelle sollen sich gleichzeitig auf eine gerade Linie duroh die Zentren dieser Räder bringen lassen, wenn man sie in die richtige Stellung dreht.» c B» heisst in den nachfolgenden Erläuterungen ßtete: «Die Einetellmarkierungen der Zahnräder müssen zusammenstimmen; dann sind auch die Ventilzeiten richtig eingestellt. » Buick: Die Ventileinstellung stimmt, wenn die verkupferten Unterlegscheiben an der Steuerkette gleichzeitig in die markierten Zähne der Kettenräder von Nockenwelle und Kurbelwelle eingreifen. Sie sind 10 Kettenglieder voneinander entfernt. Die Ventilzeiten der Tabelle beziehen sich hier auf den Moment, wo sich die Ventile beim angegebenen Spiel um 1/10 mm vom Sitz abgehoben haben. Dieser Augenblick wird ale praktisch massgebend für Ventilschluss und Oeffnung betrachtet. Cadillac V-8 und V-16: A. Die hydraulischen Stössel lassen kein Spiel zu. Wenn der hydraulische Stössel kein Oel enthält und sein Stempel sowie seine Feder ganz zusammengepresst sind, muss zwischen Ventilschaft und Stempeloberfläche ein Spiel von 0,75 bis 1,75 mm vorhanden sein. Dieser Abstand soll mit der Fühllehre festgestellt werden, wenn neue Auspuffrohre eingebaut, die Teile versetzt oder die Ventile mit neuen Sitzen versehen werden. Wenn das Spiel geringer als 0,75 mm ist, sind einige Hundertstelmillimeter vom Ende des Ventilschafts abzuschleifen und die Länge mit einem Spezialwerkzeug zu messen. Nach dem Einbau sind die Stössel mit Oel fu füllen, indem man den Motor so lange leer laufen lässt. bis der Ventillärm verschwindet. Chevrolet 6: 8 • r Erläuterungen: Chrysler Royal 6: A. Um das Ventilspiel und die Ventileinsteilung noch weitergehend zu prüfen, ist der Deckel beim rechten Vorderrad zu entfernen. Nun wird das Spiel des Ein- und Auslassventils des vordersten Zylinders zur Prüfung der Ventileinstellung auf 0,35 mm gebracht und ein Einstellindikator am Zylinderkopf montiert, der die Stellung des vordersten Kolbens angibt. Wenn der Kolben sich 0,7 mm vor dem obern Totpunkt des Auspuffhubs befindet, so sollte der Stössel des Einlassventils den Ventilschaft eben berühren. Wenn der erste Kolben beim Weiterdrehen den obern Totpunkt gerade um einen Weg von 5/100 mm überschritten hat, sollte der Auspuffstössel den Schaft des Auspuffventils eben verlassen. Diese Stellungen können auch mit Hilfe der Markierungen am Schwingungsdämpfer kontrolliert werden, der Kurbelgrade anzeigt Chrysler Imperlal 8, Custon Imperial 8: Die Kontrolle der Einstellung geht hier in gleicher Weise vor sich wie oben beschrieben. Nur muss dazu das Einlassventil auf ein Spiel von 0,27 mm Vorderrad und der Deckel abzunehmen. Nun werden Einlasse und Auslaßspiel des hintersten Zylinders auf 0.35 mm eingestellt. Ein Indikator zur Angabe des Kolbenweges wird ins Loch über dem hintersten 'Zylinder eingeführt und derjenige obere Totpunkt gesucht, beim dem das Auspuffventil noch etwas offensteht. Nun wird der Motor so weit zurückgedreht, bis der Kolben 0,66 mm vor 0. T. befindet. In diesem Moment sollten sich Stössel und Schaft des Einlassventils im hintersten Zylinder gerade berühren. Der Auspuffstössel dagegen sollte den Schaft eben verlassen, wenn der Kolben 5/100 Millimeter nach dem 0. T. steht. Diese Daten können auch mit Hilfe der Gradmarkierungen auf dem Schwingungsdämpfer kontrolliert werden. Dodge 6, Plymouih 6: A. Zur Kontrolle der Ventileinstellung ist das entsprechende Vorderrad und der Deckel zur Motorhaube abzunehmen. Nun wird am kalten Motor das Ventilspiel beim Einlage des hintersten Zylinders auf 0.28 und das heim Auspuffventil auf 0,3 mm eingestellt. Hierauf führen wir den Indikator zur Kontrolle der Kolbenstellung in die Oeffnung über dem hintersten Zylinder ein und drehen den Motor durch, bis sich dieser Kolben bei offenem Auspuffventil im obern Totpunkt befindet. Nun wird der Motor etwas weiter gedreht, bis der Kolben sich 0,38 mm nach 0. T. befindet. In diesem Moment sollen sich der Ventilstössfil und Schaft berühren. Hierauf drehen wir den Motor weiter, bis sich der Kolben 0,69 mm nach 0. T. befindet, in welchem Augenblick der Auslaßstössel den Schaft des Auspuffventils gerade verlassen sollte. Die Kolbenstellung kann auch an der Gradeinteilung auf der Riemenscheibe der Kurbelwelle kontrolliert werden, die Kurbelgrade angibt. Ford V-8, 60 und 85 PS: B. Das Schwungrad ist nicht markiert. Wenn die Markierungen übereinstimmen, so ist die Einstellung automatisch richtig, sofern das Ventilspiel wirklich zwischen 0,32 und 0,34 mm gehalten wird. Das Ende des Ventilschaites muss abgeschliffen werden, um das Spiel zu vergrössern, während das Ventil auf seinen Sitz einzuschleifen ist, um das Spiel zu verringern. Das Seitenblech der Haube wird abgenommen, indem man die drei Schrauben oben und die zwei Flügelmuttern unten entfernt. Hudson: B. Lincoln-Zephir; B. Das Schwungrad ist nicht gezeichnet. Die hydr. Stössel stellen sich von selbst dauernd nach. Oldsmobile 6 und 8: A. Ein Spezialwerkszeug erleichtert diese Kontrolle. Packard 6 und 8: A. Zur weitern Kontrolle wird beim Auspuffventil des vordersten Zylinders ein Spiel von 0.43 mm eingestellt und eine Fühllehre von 0,1 mm Dicke zwischen Stössel und Schaft eingeführt. Nun dreht man den Motor durch, bis sie festgeklemmt ist und dreht weiter, bis sie sich gerade mit zwei Fingern wieder herausziehen lässt. In diesem Moment sollte der Zeiger mit einem Punkt auf dem Schwungrad 2,5 Gradeinteilungen nach der Markierung 1 UDC liegen. Packard Super 8: A. Zur Kontrolle wird das Spiel des vordersten Auspuffventils auf 0,25 mm eingestellt und eine Fühllehre von 0,125 mm zwischen StösseJ und Schaft eingeführt. Nun dreht man den Motor durch, bis das Fühlbleeh eingeklemmt ist und dreht weiter, bis es sich mit zwei Fingern gerade wieder herausziehen lässt. In diesem Moment sollte der Zeiger mit einem Punkt auf dem Schwingungsdämpfer übereinstimmen, der 27 mm nach der Markierung 1 UPDC liegt Packard 12: A. Die hydr. Ventilheber stellen sich selbst nach. Pontiac 6 und 8: A. Zur weitern Kontrolle wird das Spiel des vordersten Einlassventils auf 0,32 mm eingestellt. Man dreht den Motor durch, bis der erste Kolben im Auspuffhub nach oben gleitet und die erste Linie des Schwungrades mit der Marke IGN gerade beim Zeiger im Einstellfenster erscheint In diesem Augenblick sollte sich das vorderste Einlassventil eben anzuheben beginnen. Studebaker Commander 6. President 8: B. Zur weitem Kontrolle wird das Spiel des vordersten Einlassventils auf 0.5 mm eingestellt und der Motor durchgedreht, bis der erste Kolben im Auspuffhub nach oben gleitet. Im Moment, wo die Marke IN OP gerade am Zeiger beim Steuergehäuse vorbeigeht, sollte das erste Einlassventil eben zu öffnen beginnen. Willys 38: A (bei oberer Totpunktstellung von 1 und nur das Auspuffventil auf 0,35 mm eingestellt und 4). Zur weiteren Kontrolle wird das Spiel des werden. Der Einlaßstössel und Ventilschaft sollten vordersten Einlassventils auf 0,25 mm eingestellt sich gerade berühren, wenn sich der Kolben des und der Motor durchgedreht, bis der hinterste Kolben im Kompressionshub aufwärtsgeht. Tm Mo- ersten Zylinders 5/100 mm vor 0. T. befindet und der Auspuffstössel sollte seinen Schaft gerade 0,18 Millimeter nach dem 0. T. verlassen. ment, wo die Totpunktmarke 10 auf dem Schwungrad unter der Spitze der Schraube des Einstell- erscheint, sollte das Einlassventil des Ds Soto: A. Zur weitern Kontrolle des Ven-lochdeckeltilspiels ist das auf der Ventilgehäuseseite liegende vordersten Zylinders gerade zu öffnen beginnen. OPPerten Auto-Scheiben Messer- u. Silberwaren- Fabrik Solothurn A. G. erchromen ersilbern ernickeln ergolden ROTHACHER & LERCH Spiegelfabrik Buttikon (Kt. Schwyz) Tel. 24(39.151) RUSGO 3 Trümpfe der Bremstechnik Ernst Locher-Zweifel, Zürich 1 Wlrdmthltpltti 1 • Tel. Sf .370 u. M.ST7 Frlktlonsmaterlal en gros Verchromen vernickeln, Cadmieren von Einzelbestandteilen sowie Auto-Lichhu Zubehör FERRIERGÜDELCo LUZERN - MO0SSTR,Ja-TEL.22211 Massenartikel Strausack & Co. Lohn-Lüterkofen Tel. 70.059 Sämtliche Garagen- Einrichtungen liefert prompt ab Lager H. FLEURY, BERN Bogenschützenstr. 6 Tel. 22.847