Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.049

E_1938_Zeitung_Nr.049

16 AutomoMl-Bevne ^ N°

16 AutomoMl-Bevne ^ N° 49 Der Club der vier Zauberkünstler Dumme Fragen — kluge Antworten Einer der exklusivsten Vereine der Welt hat dieser Tage in Stockholm seine konstituierende Sitzung abgehalten: der «Club der vier Zauberkünstler». Die Mitglieder dieses Clubs stammen aus ziemlich auseinanderliegenden Gegenden der Erde — der erste kam aus Hamburg, der zweite aus London, der dritte aus Malmö und der vierte aus Melbourne. Als Metier ist in den Pässen der vier Herren jeweils in der Sprache ihrer Heimat eingetragen: «Zauberkünstler». Der Deutsche heisst Wülardi, der Engländer Cardini, der Schwede Hector El Neco und der Australier ganz einfach Murray. Man muss sich eigentlich wundern, dass man mit so einem bürgerlichen Namen auch zaubern kann — anscheinend auf der südlichen Halbkugel die Propheten und Zauberer sogar im eigenen Vaterland. Jeder der Hexenmeister hat seine Spezialität: Willardi arbeitet in Kanarienvögeln, die er zu Dutzenden erscheinen oder verschwinden lässt, Cardini fabriziert aus Luft Cigaretten jeder gewünschten Marke, und Murray klettert nach dem Muster indischer Fakiere an nichtexistierenden Stricken in die Höhe und löst sich dort in nichts auf. Hector El Neco aber, der Gastgeber und erste Präsident des Clubs, beschränkt sich auf Taschendiebstähle. Dass er noch nie mit der Polizei in Konflikt geriet, dürfte daher kommen, dass er die gestohlenen Gegenstände grundsätzlich ihren Eigentümern zurückgibt; er behauptet, auf diese Weise verdiene er mehr, als wenn er sie behielte, und wird aus diesem Grunde trotz seiner anerkannten Geschicklichkeit von anderen berufsmässigen Mitgliedern der Zunft der Taschendiebe nicht für voll angesehen. Das Essen, das Hector El Neco zur Feier der Vereinsgründung gab, zeichnete sich durch allerhand niemanden überraschende Zwischenfälle aus. Die Uhren und Brieftaschen der Festteilnehmer wechselten in einem fort den Besitzer, aber am Ende des Mahles befanden sie sich sämtlich in Händen von Herrn El Neco. Immerhin war er selbst einigermassen verblüfft, als er sich erheben Pilatus - Bahn 7"\DA I _ Ant* Dannliann f/Jonl wollte, um mit einigen wohlgesetzten Worten seinen Gästen ihr Eigentum zurückzuerstatten, und dabei bemerken musste, dass er nicht aufstehen konnte, weil ihm — die Hosen herunterrutschten. Man hatte ihm nämlich die Hosenträger fortgezaubert. Cardini überreichte ihm feierlich ein tadellos verpacktes und versiegeltes Paket. Darin lagen Hectors Hosenträger. El Neco gab sich geschlagen. «Das war noch erstaunlicher als der indische Stricktrick!» sagte er anerkennend. «Der Stricktrick», protestierte Murray, «ist so wenig indisch wie Ihre Hosenträger. Ich war selber in Indien —' aber der einzige Mensch, der dort den Trick auszuführen vermochte, war ich!» Dann verabschiedeten sich die drei ausländischen Zauberer von ihrem schwedischen Kollegen und Gastgeber. Sie waren augenscheinlich etwas mitgenommen von dem reichlichen Essen und Trinken; denn Augenzeugen wollen gesehen haben, wie Cardini versuchte, eine Cigarette aus der Luft zu holen und eine dicke Zigarre erwischte, Willardi vergeblich einen gewöhnlichen Sperling entmaterialisieren wollte, und Murray selber von den hübschen Augen einer Stockholmerin sich verzaubern liess. Herr Professor El Neco aber war verschwunden, um den Inhalt des kleinen Paketes wieder an Ort und Stelle zu bringen. Zum Anknöpfen von Hosenträgern scheint auch ein Zauberer seine zwei Hände zu benötigen... In dem hügelumsäumten Tale, das die landschaftlichen Reize der deutschen Mittelgebirge in sich vereinigt, liegt ein enggeschlossener, mittelalterlicher Stadtteil neben den weitläufigen Parkanlagen des Bäderviertels mit seinen neuzeitlichen Wandelhallen, Brunnenhäusern, modernen Hotels für jede Ansprüche und Privatpensionen. Bad Wildungen ist wahrhaftig ein Ort, in dem jeder seine Erholung finden kann, sei es im Getriebe des unterhaltsamen Badelebens, sei es in den geruhigen Tälern und auf den waldigen Höhen der nahen Umgebung. .-''. Unter dieser Voraussetzung fällt es. doppelt leicht, sich einer wirklichen Kur zu unterziehen, um alles Störende aus dem Körper zu entfernen und ihn wieder voll leistungsfähig zu machen. Die Heilwirkung der drei Bad Wildunger Quellen, der Helenenquelle, Georg-Viktorquelle und Stahlquelle ist ebenso mannigfaltig, wie ihr Gehalt an heilkräftigen Mineralien. Bad Wildungen wird zwar in der Hauptsache als Spezialbad für Nieren- und Blasenleidende genannt und seines Erfolges wegen bei Nieren und Blasensteinen sowie bei Gicht gerühmt. Ebenso wirkungsvoll haben sich seine Mineralwasser bei Blutarmut, Zuckerkrankheit, Stoffwechselstörungen und bei Katarrhen der Atmungsorgane erwiesen. Auft> Gefahr för ulenz Schönstes Ausflugsziel der Zentralschweiz. Wundervolles Panorama. Gutes Hotel. Massige Preise. Bahntaxen: Alpnachstad-Pilatuskulm u. zuals Gegengewicht fteftansetzenden ,. Zucker meiden. J/&meseta$ Bad Wildungen. RESTRURRNT TOURING SOLOTHURN «Du hast stets Geld bei dir, Gerda.» «Meine Mutter gibt mir jede Woche zwanzig Kronen Taschengeld, damit ich Klavier übe.» «Aber du gibst doch mehr als zwanzig Kronen aus?» «Ja, mein Bruder gibt mir jede Woche vierzig Kronen, damit ich kein Klavier spiele ...» * * «Lassen Sie nie Geld ohne Aufs*'cht. Meinem Neffen sind fünfzigtausend Kronen weggekommen, während er verreist war.» «Ihrem Neffen? Hat er denn je soviel Geld besessen?» «Er war mit einem reichen Mädchen verlobt.» «Na, und?» «Und nun hat ihm ein anderer Mann während seiner Abwesenheit die Braut weggeschnappt ...» * * «Dein Haar lichtet sich, Fritz, deine Hüte sind daran schuld.» «Du irrst Trude, deine Hüte ...» Shaw wurde von einem mittelmässigen Schauspieler um eine Empfehlung an einen bekannten Theaterdirektor gebeten. Shaw entsprach der Bitte mit folgenden Zeilen: «Lieber Direktor! Ich empfehle hnen Horace B. aufs beste. Er spielt Hamlet, Romeo, Macbeth, Shylock, Klavier, Flöte und Billard. Das letztere am besten!» * Stürmischer Liebhaber. Er und sie hatten ein Rendez-vous vereinbart, Ort und Zeit ganz genau. Bevor sie sich verabschiedeten, stellte er, damit um Himmels willen kein Irrtum unterlaufe, noch einmal fest: «Also Donnerstag abend um 7 im Stadtpark.» Auch sie wollte das Zusammentreffen für alle Fälle sichern: «Wenn's aber regnet, Max?» Da antwortete er ohne Besinnen: «Wenn's regnet, mein Kind, dann schon Mittwoch zur gleichen Zeit.» Vater, was sind Zcitfragen? Hm, so zum Beispiel; Wieviel Uhr ist es? dia neuen Kristall-Saccharin- Tabletten, süssen durchaus rein und setzen kein Fett an. Garantiert unschädlich. Erhält!, in Apoth. und Drog. zu Fr. 1.25 per Dose mit £00 Tabl. A.-

NO 49 _ Automobil-Revn» 17 Ifierwaldsf ätf er- See und Umgebung Die lorci-Ostschweiz Bodensee, Untersee und Rhein, Appenzellerland,Toggenburg, Thurgau, St.GallerOberland mit Bad Ragaz, Glarnerland und Walensee mit der Stadt St. Gallen als Zentrum (berDhmte Stiftskirche Wildpark mit echtem Bildungsstätten) und Stiftsbibliothek, Gemäldegalerien, Steinwild, vorzüglichen Erziehung*- und Die gediegenen Strandbäder locken froher Weekend-Fahrt. zu DIE ROTEN RIGI-PFEILE EIN Uotol *• Haus am Platz, Rrosser nULCI Garten a. See, elg. Strandbad. Tennis. Garage. Pension ab Fr. 14.-. Telephon 60.021 Tel. 60.003. Grosse Hotel Terminus Rest. - Terrasse am See. Aus Küche und Keller das Pensionspreis ab Fr. 10.-. Beate. Gut bürgerliches Haus. Hotel Kreuz Garten-Restaurant. Grosse Säle. Parkplatz. Garage. Tel. 60.005. Vit7nan*rhnf VIlZnaUernOT pIatz. *• °- *• Speiseveranda, T - °- *• Par *> Lunch - Nischen am See. Tennis. Pension ab Fr. 11.50. Für Weekend-Arrang., alias inbegriffen, 60.015 anläuten. EREIGNIS. ladet zum Besuche des idealen Kur- und Touristengebietes In Höhenlagen von 400—3000 m 0. M. • Heil- und Strandbäder • Kurorchester • Berg- und Wintersport • Vornehme Gaststätten • Massige Preise • Gute Autostrassen Für Fahrten in der Schweix und im benachbarten Ausland Ihr Kurort für Ferien und Weekend. Prospekte durch Verkehrsbureau. Autoboxen an der Talstation. iiihSeBiorn Gasthaus Mühle Route Zürich -Chur, am Walensee. Fl. Wasser. Garage. Bachforellen. Bek. gute Küche. A.C.S.-Sohildbes. Wenn wir nach Graubünden oder Österreich fahren, so halten wir immer im T. C. S. A. C. S. Einziges Haus mit wundervoller freier Rundsicht auf See und Gebirgswelt Hotel Hirschen am Walensee an der gross angelegten Kerenzerstrasse. Jeder neuzeitliche Komfort. Feinste Butterküche. Leb. Bachforellen. Fliessend Wasser. - Zimmer von Fr. 3.S0 an. Pension von Fr. 8.50 an. Grosse Aussichts - Gartenrestaurant-Terrassen. Grosse Parkplätze. Garagen. Tel. 43.330 Cafe-Conditorei Feinste Spezialitäten Gediegener Erfrischungsraum 3 Auto-Minuten Umweg Wmterthur - Kempttal St.Anton-Obereggc Alpenhof Üeregg-St. Anton ,1110 m über Meer) Schwellbrunn (Appenzell A. Rh.) Rossbeccr T.c.s. Zürich- Toggenlsurg Gepflegte Küche und Getränke. Lebende Forellen. SelbstgeräucherteBauernspezialitäten. Parkplatz. Tel. 33.163 Frau Sehenkel. Schönster Aussichtspunkt' dar Ostsehweiz. Vielbaluchtes, gutgeführtes Haus m. bescheidenen Preisen. Gut essen und trinken. Schattiger Garten. Auto- Garage. Telephon 6.18. Pensionspreis Fr. 6.SO. W. Ullmann-Birrer, Besitzer. Gasthaus zum Rössli Wunderbarer Aussichtspunkt. Schone Autostrassen von Heiden u. Rheintal. Bekannt für gute Küche und Keller. Bescheidene Preise. Pension von Fr. 6.80. Garage. Tel. 3.12. A. Bren-Stmdexegger, Bes. Hotel zur Harmonie T. C. S. Bestbekanntes Haus für Passanten und Saisonbetrieb. Schone Zimmer mit fliessendem Wasser zu Fr. 3.60. Gutbttrgerl. Küche zu bescheidenen Preisen. Saal, Garage. Tel. 81.030. Walter Bleiker, Bes. Dankbare Tal- and Rundfahrten Heimelige Wochenendziele. Reiche Auswah> an Erholungsorten. Auskünfte und Prospekte beim Toggenburgischen Vcrkehrsbttxo >n Wattwil. Tel. 71.560. 2O.Juni..* bis dahin müssen Sie gehandelt haben! Mit 3 vollen Segeln — dank der 3 besonderen Vorteile — dem nahen Ziel entgegen I 1. Vorteil: Ein elftes Los gratis pro Serie. Dieser Vorteil wird pber am 20. Juni aufhören. 2. Verteil: Die Serienkarte, die an der Ziehung von 3 Zugabetreffern von Fr. 25000.-, 15000.- und 10000.- teilnimmt. 3. Vorteil: Seva ist die einzige, die nicht weniger als 55% der Lossumme in Treffern ausschüttet. Darüber hinaus weniger Lose — also raschere Chancen. Beeilen Sie sich mitzusegeln. Vielleicht - und warum k auch nicht-wird diese Fahrt zur glücklichsten Ihres Lebens. 1 Los Fr. 10.- (eine 10-Los-Serie Fr. 100.-) plus 40 Cts. Porto auf Postcheck III !OO26.-Adresse: { Seva-Lotterie, Genfergasse 15, Bern. (Bei Vorbestellung der Ziehungsliste 30 Cts. mehr). Lose auch bei den bernischen Banken, sowie Privatbannstationen erhältlich.