Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.057

E_1938_Zeitung_Nr.057

.„ AUTQMOBIK-RETOB:

.„ AUTQMOBIK-RETOB: IPRETK«?.-!«. TOH 1938 — N° 57 Der Tourenwagen: 12 Steher-PS, 76 Brems-PS, 4 unabhängig gefederte Räder, 4- und 6-Plätzer-Cawosserien mit allem erdenklichen/Komfort. Die SportÜrrionsine (Mille Miglia): 42 Steuer -PS, 10(flJrems -PS, 2- and 4-Plätzer-CarrosserierK im Windtunnel auf ihre Aerodynamik geprüft. >ort-wagen: 15 Steuer-PS, Sylinder-Motor mit 2 .Kompressoren, 180 Brems-PS,JAO Std./km. Ebenfalls, als Coup4 erhältlich« Sämtliche Modelle bieten nebst allen deckbaren Schikanen noch jenes gewisse Etwas, das den Abkömmlingen rei »blutiger Hochleistungswagen eigen ist. General-Direktion und Verkanis-Scrrice: Ä.-G. für den Verkauf der ÄLFÄ-ROMEO-ÄutomobUe Lugano, Viale Cassarate 5, Tel. 24.233 Schlagenhauf Ä.-C, Zürich, Verkauf alokal: LSwenstrasso 19, Telephon 72.838. Garage und Service: Winterthurerstrasse 297, Telephon 68.130. Firma Scherz, Bern. Monbijoustrasse 10, Telephon 29.443. Etablissements Ch. Rantuz S. A., Lausanne, avenue d'Echallens 2-4, Telephon 27.444. Service füx Genf: Garage Umberto Marchesi, Rue du Vuacha 17, Tölephon 22.508. Manville Bremsbelag Eine ganze Anzahl von Attesten beweisen, dass das sauerstoffhaltige Obenschmiermittel Benzin spart Diese Ersparnis macht mindestens den doppelten Anschaffungspreis von FIREZONE MONITOR aus Erhältlich bei Ihrem Garagisten oder direkt bei ACIL S.A., LAUSANNE und ihren Rayon-Vertretern Polsterüberzüge schonen die Original'Potstenmg and sind waschbar. Wir haben ans auf die Anfertigung der« selben spezialisiert and liefern sie deshalb rasch and gegen massige Berechnung. In drin« genden Fällen brauchen wir den Wagen nicht mehr als eines halben Tag. MÜLLER® MARTI Autosattlerei, E8erpUB BERN Wer wollte es riskieren 4M« einem Wagen anzuvertrauen, der nicht ein Maximum an Sicherheit und Zuverlässigkeit böte? Maximale Sicherheit und Zuverlässigkeit, nicht bloss der Reisenden •wegen, sondern vor allem, weil diese Vorzüge dem berühmten Zünglein der Bilanzwaage den richtigen Impuls auf die richtige Seite geben! Drei Jahrzehnte Erfahrungen Im schweizerischen Strassentransport und die Gewissenhaftigkeit -schweizerischer Fabrikation finden im Bernawagen vorteilhaftesten Ausdruck. €ars und Omnibusse fOr 8 bis 60 Plätze. Lastwagen von 8OO blt 7000 kg Nutzlast. ist seit Jahren das Sicherste für Lastwagen und Anhänger. Rasches Bremsen. — Kurze Bremswege. Bremszylinder aus Leichtmetall. Keine Gummiteile. Verlangen Sie unverbindliche Offerten. E. Moser, Anhänger u. Bremsen, Bern Telephon 22.381 Schwarztorstrasse 101 Mit Llndbloom Ventil- Packungen beheben Sie billig und rasch die grossen Nachteile von schlechter Ventilführung (Verlangen Sie Prospekt*) Original Multi-Segment SIMPLEX- Ringe zu Liquidationspreisen, solange Vorrat. O.KNITTEL, Lenzburg, Telephon 500 Mol o rwagsnfa «er na A.C. O brik I tan Oelnafthf üllen .hne Oelwechsel FRAM, Oelregenerator am Wagen Generalvertretung:

57 — IS. JULI 1938 AUTOMOBIL-REVUE Winke zur Pflege von Türen und Kurbelfenstern Die Pflege des Fahrzeugs besteht — im Gegensatz zur Ansicht vieler Wagenbesit- .zer — nicht allein in der gelegentlichen Erneuerung des Motorenöls, einer periodischen Abschmierung der am besten zugänglichen (!) Fettnippel sowie dem Waschen und Polieren der Lackierung, obwohl diese Arbeiten natürlich ebenfalls wichtig und unerlässlich sind. Um jedoch ein vollbefriedigendes Resultat zu erhalten, gilt es daneben auch an all die vielen « ungeraden > Kleinigkeiten zu denken, die so gern übersehen werden, obschon sie auf Fahrkomfort und Lebensdauer des Wagens einen wesentlichen Einfluss haben. Wi© leicht werden beispielsweise die Türen vergessen. Man nimmt es gern als Selbstverständlichkeit hin, dass sie dauernd anstandslos funktionieren, schimpft vielleicht gelegentlich auf sie, wenn sie uns Mantel, Rockzipfel oder gar mal einen Finger einklemmen. « Dumme Türe ...! — Das sind meist so die wesentlichsten Punkte der « Fühlungnahme » zwischen Fahrer und Wagentüren. Im übrigen schenkt man ihnen gegenüber sogar gern einige Unarten. Zuknallen Ist nicht nötig... Recht zahlreich ist die Meinung vertreten, man müsse Autotüren unbedingt zuknallen, dass die Scheiben klirren, damit sie überhaupt zugehen. Hieran ist zum Teil der Widerstand, der im Wageninnern gestauten Luft schuld, der sich beim heftigen Schliessen jühlbar macht. Man glaubt, ihn durch eine um so wuchtigere Bewegung überwinden zu müssen und probiert gar nicht erst, die Türe umgekehrt mal langsam zuzumachen und erst beim Einschnappen des Riegels etwas stärker zu drücken. Ist sie gut imstande, so gelingt die Uebung nämlich in dieser Weise meist genau so gut und ohne Provozierung des üblichen Geräuschs. ~ Einzig bei älteren Türen, denen Zeit ihres Seins nicht das nötige Verständnis entgegengebracht wurde, ist mitunter eine etwas rigorosere Behandlung notwendig. Oft lassen sich jedoch auch sie durch Schmieren ihres Rigels, der Gegenplatte nebst Schlosskeil sowie der Türangeln wieder zur t Vernunft > bringen. Während man in ersten Falle vielfach etwas Fett als Schmiermittel verwendet, kommt für die Schmierung der Scharniere Oel in Frage. Wir wiesen bereits bei früherer Gelegenheit darauf hin, dass wachshaltige Spezialschmiermittel für Schlösser erhältlich sind, welche eine Beschmutzung der Kleider verhindern. Besonders die der Witterung ausgesetzten Türangel bedürfen einer regelmässigen Schmierung. Eine andere schlechte Gewohnheit im Umgang mit Türen besteht darin, auf sie zu lehnen, während sie noch geöffnet sind und derart mit den Insassen ein Gespräch zu führen. Hiebei leiden die Scharniere und die Türe kann leicht etwas zu «hängen» beginnen. Alsdann schliesst sie schwer und schlecht. Um die Türen von diesem Uebel wieder zu befreien, genügt es oft, die Schrauben der Scharniere mit einem Schraubenzieher oder Schlüssel gut festzuziehen. Nicht immer sind die Schrambenköpfe jedoch leicht zugänglich. Gelegentlich ist es notwendig, ordentlich zu « zirkeln», um zuzukommen, so bei gewissen unsichtbaren Scharnieren. Ein Karosseriefachmann wird allerdings in all diesen Fällen den « Dreh » rasch heraushaben, um sich auch dort Zugang zu verschaffen. Finden wir, dass die Türe nicht richtig geschlossen bleibt, obwohl sie anstandslos zugeht, so hängt dies oft an der unrichtigen Lage der verstellbaren Schlossplatte. Dies lässt sich durch Lösen ihrer Einstellschrauben und Verschieben der Platte korrigieren, bis die Türe wieder richtig schliesst und gegen ihre Gummipuffer ansteht. Sind diese selbst abgenützt und zusammengeschrumpft, so sollten sie erneuert werden, um die Türe neuerdings am Klappern zu verhindern. Ueberfiaupt gehört die Geräuschbildung zu den häufigeren Uebeln der Türen. Die Ursache liegt oft in losen Handgriffen, gelockerten Fallen oder dergleichen, die durch Vibrationen zum Klappern kommen. Durch Einfügen von Filzunterlegscheiben und andere Massnahmen, unter Umständen sogar schon durch Anziehen einer Mutter, lassen sich diese Störgeräusche beseitigen. Auch dies ist eine Arbeit für den Karosseriefachmann. Wir überholen unser Verkehrsgewissen Der Fehler der Woche: Schneiden unübersichtlicher Kurven. Wenn die Kurbelfenster nicht wollen... Häufig machen sich die Fenster durch Geräuschbildung in unerwünschter Weise bemerkbar, speziell wenn sie sich in einer teilweise geöffneten Stellung befinden, und zwar ganz besonders an der vordem Türe. Dies kommt daher, dass sie alsdann nur auf der hintern Seite der ganzen Länge nach geführt sind, während die schräge Vorderkante bloss am untern Ende in einem Filzkanal läuft. Daneben wird sie allerdings weiter oben noch durch Gummipuffer abgestützt, die sich jedoch aus irgend einem Grunde verschoben oder abgenützt haben können und der Scheibe erlauben, mit andern Teilen beim Vibrieren in Kontakt zu Unsere Skizze zeigt das Schulbeispiel einer unübersichtlichen Strassenecke. Schmales Trottoir, Häuserecke fast bis an den Strassenrand und dazu zahlreiche Passanten in den Gassen. Das stört jedoch den Fahrer des schwarzen Wagens wenig. Er hat's eilig und nimmt als selbstverständlich an, dass Lady Fortuna ihm heute günstig gesinnt ist. «La donna e mobile...», mein Lieber Sie vergessen, dass erstens auch andere Leute manchmal pressiert sind und vor allem häufig über schlechte Bremsen verfügen. Haben Sie noch nie beobachtet, wie rasch oft leicht verlottert aussehende Fahrzeuge mit — vermutlich — ebensolchen Bremsen um die Ecken «zischen», dass es ein Graus ist, vermutlich weil ihre Besitzer scheinbar auf dem Standpunkt stehen, es komme auf eine Beule mehr oder weniger im Kotschützer nicht so sehr an. Jawohl, schlechte Bremsen sind recht zahlreich vertreten, und es ist verkehrt, aus dem guten Zustand der eigenen auf den anderer Bremsen zu schliessen. Ausländische Prüfungen an Motorfahrzeugen zur Feststellung, ob sie sich in einwandfreier Verfassung befinden, haben geradezu klägliche Resultate ergeben. Stets zeigten mehr als die Hälfte aller Wagen kleinere oder grössere Defekte, die die Verkehrssicherheit mehr oder weniger nachteilig beeinflussten. Und bei recht vielen waren es jeweils die Bremsen, die nicht stimmten, da sie das Fahrzeug nicht innerhalb der vorgeschriebenen Distanz zum Stillstand brachten. Wenn wir aber in raschem Tempo unübersichtliche Kurven wie die vorliegende schneiden, so könnte sogar ein anderes, entgegenkommendes Automobil mir» vorschriftmässigen Bremsen kaum mehr rechtzeitig anhalten, um eine Kollision zu vermeiden, sofern sich sein Fahrer eben anschickte, die gleiche Kurve zu nehmen. Denn nicht immer trifft es sich so günstig wie im Bild gezeigt, wo der «andere» noch weit genug entfernt ist, um dem schwarzen Seh... ausweichen zu können. Zugegeben, dass es bequemer ist, derartige Ecken zu schneiden. Man muss dann weniger hart am Lenkrad drehen, braucht seine Geschwindigkeit nicht so sehr zu massigen und zudem ist die Zentrifugalkraft geringer. Aber diese Vorteile sind das eingegangene Risiko nicht wert. Drum schreibt das Verkehrsgesetz klipp und klar vor: Bundesgesetz über den Motoriah rzeugund Fahrradverkehr, Art. 26, 2 : Strassenbiegungen nach rechts sind kurz, solche n?ch links weit zu nehmen. kommen. Auch in geschlossenem Zustand kann sie in ihren Führungsrinnen aus Filz allmählich Spiel annehmen, so dass sie leicht etwas vorwärts oder rückwärts «schettert». Dieses Spiel lässt sich mit Hilfe eines Fiberstreifens ausgleichen, der in die vorder Filzschiene gesteckt wird und in ihr zu hinterst anliegt Er wird genau in die Schiene passend zugeschnitten und braucht dann keine andere Befestigung mehr. Man schiebt ihn bis in die Höhe der Gürtelleiste hinab, damit er nicht zu sehen ist. Klemmende Fenster können genau so viel Aerger verursachen, wie solche die klappern. Manchmal sind sie auf etwas zu gross zugeschnittene Scheiben zurückzuführen. Meist genügt es in solchen Fällen, die innere Fläche der Rinnen etwas mit Vaselin zu schmieren. An die Seiten der Filzkännel darf aber nichts davon gelangen, weil sonst die Scheibe zum mindesten am schrägen vordem Rand verschmiert wird. Manchmal liegt der Herd der Störung statt dessen am Klemmen des Kurbelmeeha- Das stabilisierte Mineralöl der Weltrekorde! Geu-Vertr. t «.Schweiz: i. Sthnyilir, St.Niklauwtr. Laser: Basel, Genf, Zürich Ad:,:;;;-. zu*** NASH JSF~ Zu verkaufen Sedan, Jahrg. 1931, 8 Zylinder, 6/7-Plätzer, 24,92 PS, Lederpolsterung, erst ca. 60 000 km, betriebsbereit, prima Zustand. Fr. 2400.— RITZI & WAGNER, St. Gallen. Teleph. 25.525. umständehalber verkaufen wir sofort BUICK SPEZIAL Spezial-Lux.-Mod. Typ 37, prächtig, geschl. 4-Türen- Wagen, schwarz, Radio etc. Preis billig. Wie neu. Anfrage» unter Chiffre 16444 an die Automobil-Revue. Bern. Occasion 2 FORDSON mit 3 Kipper, 1-Achser 1 Anhänger 2-Achser wegen Betriebsumfitellung billig abzugeben. (55,57 Offerten unter Chiffre 66181 an die Automobil-Revue, Bern. CABRIOLET OPEL 10 PS, 6 Zyl., 1935, neu revidiert, mit Skihalter, Schnee-Reservepneus, in prima Zustand, Fr. 2700. — Offerten unter Chiffre B. D. 5350 an Rudolf Masse. Basel 1. 75495 Garage und elektromech. Werkstätte S. KRONENBERG - LUZERN Malhofstrasse 97 Telephon 23.638 Offiz. Bosch- und SAURER-Sirvict Fabrikation von Auto-Bestandteilen Speziell „KRO"-Schne!lgangretri«be (auch als Reduziergetriebe verwendbar) für jeden Kraftwagen Eigenpatent V. Ersparnis an Zeit und Brennstoff Schonung von Motor und Getriebe la. Referenzen J J^ Wir sind Abgeber von: 4 i MERCEDES-Dieselkipptr 4 < BÜSSING-Dieselwagen 3 t MERCEDES-Dieselwagen 2% t INTERNATIONAL 3 t GMC-Dreiseltenkipper 1,2 i PEUGEOT-Wagen Preise Husserst Dünstig. Motorwagenfabrfc BERNA A.-G., Ölten Telephon Nr. 38.61. Zu verkaufen Fiat522 13 PS, ganz gut erhalten, nur wenig gebraucht, mit Garantie. (57) 6683 A. Elchinberger, Garage, Beinwil a. See (Aargau). Zu verkaufen PLYMOÜTH Sedan, Jahrg: 1933, 4/5- plätzig, 6 Zylinder, 15,8 PS, in bestem Zustand. Fr. 2250.— RITZI & WAGNER, St Gallen. Teleph. 25.525. Losfahren! Schnell! Weit weg! Wie herrlich hat man sich doch schon seine nächsten Ferien ausgemalt, die schöner, viel schöner werden sollten, als diejenigen der vergangenen Jahre. Für alles wird vorgesorgt, diesmal will man z. B. vorteilhafter diese Koffern verwenden als jene usw., man glaubt, auch nicht das geringste vergessen zu haben. Aber an etwas denken Sie wohl kaum, an Ihren Motor. Und doch, ist er auch wirklich in tadellosem Zustand, um Ihnen eine ungestörte und pannenfreie Reise zu gewährleisten? Wenn Sie irgendwelche Bedenken haben, dann lassen Sie ihn genau prüfen und versuchsweise mit einem -Vergaser mit Starter, Dusensystem 20, ausrüsten. Er verschafft Ihnen maximale Leistungsfähigkeit, augenblickliches Anspringen des Motors, besseres Änzugsverrnögen und einen minimalen Brennstoffverbrauch. Montage in jeder Garage. GENERALAGENTUR FÜR DIE SCHWEIZ« HENRI BACHMANN