Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.058

E_1938_Zeitung_Nr.058

Der Bremsweg von

Der Bremsweg von Motorfahrzeugen Der Bremsweg eines Motorfahrzeuges hänet von verschiedenen Faktoren ab. So ist er beispielsweise eine Funktion der Geschwindigkeit V des Fahrzeuges und des Reibungskoeffizienten f^ zwischen Radreifen und Strasse bzw des sogenannten Brems- Wirkungsgrades V. Jede Bremsung ist als die Wirkung einer Verzögerungskraft anzusehen, welche schliesslioh das Fahrzeug zum Stillstand bringt. Man nimmt an, dass eine Verzögerung gJeich der Erdbeschleunigung (9,81 m/sec. J ) eine 100% Bremssung ( M = 1) bewirkt. Ferner ist zu bemerken, dass auch die besten Bremsen ein Fahrzeug nicht 42 Meter. rascher zum Stillstand bringen können als es die Reibungsverhältnisse der Radreifen auf der Strassenoberfläche gestatten. Diese Reibungsverhältnisse resp. der Adhäsionskoeffizient sind eine variable Grosse und können auf ein und derselben Strasse je nach den Witterungsverhältnissen und dem Zustand der Reifen in weiten Grenzen schwanken. Nach neueren Untersuchungen hängt seine Grosse weiter vom Fahrtempo ab, indem er mit sinkender Geschwindigkeit zunimmt und bei 10—20 km/Std. auf Betonstrassen an die 100% heranreichen kann. Im Durchschnitt einer Bremsung kommt man jedoch auch auf Betonstrasen kaum je auf einen Bremswirkungsgrad von mehr als 65 %>. Meist schwankt er bei Verwendung neuer Reifen und auf trockenen Strassen zwischen 50 und 65 %; für nasse Betonstrassen und aulte Reifen V = 50 %>; für glatten, nassen Asphalt und alte Reifen V =30%. Aus den elementaren Bewegungsgleichungen der Mechanik können folgende Grundformeln abgeleitet werden: t = 4,52 X r VT Bremszeit t in Sek., Weg S in Meter. S «= 0,393 X V Bremsweg in Meter, Geschwind, in km/Std. n in •/«• 0.0386 x s Verzögerung a in M/Seo. 1 V in Km/Std., S in Met. v — 10,2 x a aus 100% = 10,2 • 9,81 ; n in °/o> Verzog, in m/Sek. 1 An Hand dieser Formeln lassen sich die Kurven des Diagramms aufzeichnen. Diese Kurven geben die erforderlichen Bremswege S in Meter, in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrgeschwindigkeit V in km/St., für verschiedene Bremswirkungs- v» grade v Vo bezw. Adhäsionskoeffiziente «. Die praktischen Folgerungen aus diesen Gleichungen sind: 1. Der Bremsweg nimmt bei gleicher Geschwindigkeit V mit zunehmendem 7 besw. u linear ab. Z. B. ist für 70 km/Std. und v = 60% S = 32 Meter; für V 30% ist S "• 64 Meter. 2. Der Bremsweg nimmt bei gleichen V bzw. u mit dem Quadrat der Geschwindigkeit zu. Z. B. ist für v = 60% und V = 40 km/Std. Bremsweg S = 10,5 Meter; für V = 80 km/Std. ist der Bremsweg S = 3. Für ein gegebenes V bzw. u ist der Bremsweg für gleiche Geschwindigkeitsabnahme bei hö- O 10 10 30 40 50 60 70 SO 90 100 D55SD FAHRGESCHWINDIGKEIT V KM/STD. Der Bremsweg in Abhängigkeit der Fahrgeschwindigkeit bei verschiedenem «Wirkungsgrad» de* Bremse. heren Geschwindigkeiten grösser als bei kleinerem Fahrtempo. Um beispielsweise mit v = 60% von 90 auf 80 km/Std. abzubremsen, wird ein Bremsweg von 11 Meter benötigt; von 50 auf 40 km/Std. jedoch nur 6 Meter. 4. Die Bremsleistung, welche die Bremsen eines Fahrzeuges aufzunehmen haben, ist gewaltig. Sie beträgt z. B. ca. 170 PS, wenn ein 2000 kg schwerer Wagen innert 4 Sekunden von 80 km/Std. zum Stillstand gebracht werden soll. Diese Leistung wird in Wärme umgewandelt, letztere genügt, urü AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 19. JULI 1938 — N°58 ca. 1,5 Liter Wasser von 20 "C. zum Kochen va. bringen. 5. Jedes Fahrzeug beansprucht auf der Strasse eine Strecke, welche dem jeweiligen Bremsweg S gleichkommt, dies unter der theoretischen Voraussetzung, dass die Entschlusfassung zum Bremsen durch den Lenker und die Bremswirkung gleichzeitig einsetzen. Diese vom Fahrzeug beanspruchte Strecke muss unbedingt frei vorhanden sein und vom Lenker übersehen werden können. Nehmen wir an, dass zwei Fahrzeuge gleichzeitig in eine 90°- Kurve van 50 m Radius einfahren, und zwar das eine mit 60 km/Std., aas andere mit 100 km/Std. Die Sicht reicht in dieser Kurve bei einer Strassenbreite von 5 Meter- höchstens 30 Meter weit. Um also sicher zu fahren, dürften die Fahrzeuge höchstens eine Geschwindigkeit von 60 km/Std. (Bremsweg S bei 1 = 60 % =• 23,6 Meter) besitzen. Das zweite Fahrzeug benötigt jedoch bei V = 60% einen Bremsweg von 65,5 Meter. Daher wäre ein Zusammenstoss mit einem Hindernis, welches sich näher als 65,5 Meter vom Fahrzeug befindet, unvermeidlich. Gelingt es beiden Fahrzeugen, die Kurve ohne Zwischenfall zu durchfahren, so ergibt eine einfache Rechnung einen Zeitgewinn des zweiten Fahrzeuges gegenüber dem ersten von rund 2 Sekunden! Diese äusserst wichtige Tatsache sollte sich jeder Fahrer merken. Das eingegangene Risiko eines möglichen Zusammenstosses steht danach gewiss in keinem Verhältnis zum Zeitgewinn. N. S. N. fuvfxf. $P echsaa Anfrag« 726. Hatte Einspracht einen Sinn? In der hiesigen Gegend befinden sich heute 8 Autoreparaturwerkstätten, alle auf die Sommersaison angewiesen, denn im Winter ist ja fast nichts los. Nun soll wieder eine neue dazu kommen, wie aus den Baupublikationen hervorgeht. Ich möchte Sie nun anfragen, ob ich mit einer Einsprache Erfolg hätte. Ich gönne ja jedem sein Auskommen, aber im Moment, wo schon eine genügende Zahl von Vertretern unserer Branche vorhanden ist, hat es keinen Wert, dass immer noch neue dazu kommen. Antwort: Der Beruf des Automobilmechanikers untersteht dem Grundsatz der Handels- und Gewerbefreiheit. Sie können deshalb gegen die Eröffnung eines Konkurrenzgeschäftes in Ihrer Nähe an und für sich rechtlich keine Einwendungen erheben. Die Frage ist nur, ob die geplante Werkstätte den bau-, Verkehrs- und feuerpolizeiliehen Vorschriften entspricht. Sollte das nicht der Fall sein, so könnte allerdings auf dem Umwege über die Einsprache möglicherweise erreicht werden, dass die neue Werkstätte nicht errichtet werden darf. Ihre Begründung, es habe keinen Wert, dass immer neue Konkurrenten zuzögen, genügt aber selbstverständlich nicht, da, wie gesagt, das Gewerbe des Automechanikers frei ist Schriftliche Antworten: Frage 13.478. Beschriebene Blendschutzbrille gesucht. In Ihrer Zeitschrift lese ich einen Artikel über Blendschutzbrillen für Autofahrer. Es würde mich interessieren, wo solche bezogen werden können. K. in Z. Was die JMshumente sagen Das Amperemeter ist nicht auf jedem Armatarenbrett anzutreffen. Bei stehendem Wagen soll sein Zeiger, wenn alle Stromverbraucher ausgeschaltet sind, auf Null stehen. In Fahrt, jedoch bei abgeschalteten Scheinwerfern, soll es etwa 10 Ampere anzeigen. Beim Einschalten der Zündung schlägt es normalerweise etwas nach «Entladen» (bei amerikanischen Wagen «Discharge») aas; zeigt es aber bei ausgeschalteten Stromverbrauchern auf «Entladen», dann gehört der Wagen schleunigst in die nächste Werkstatt — die Batterie entlädt sich nämlich dann, und bis sie völlig ausgepumpt ist, dauert's nicht lange. Fern-Thermometer. Sie sind neuerdings geradezu Mode ge+ worden — aber mit Recht! Das Kühlwasser-Fernthermometer verhindert nicht nur, dass der Kühler unbemerkt kocht — bekanntlich bei den jetzt meist unter der Motorhaube liegenden Kühlerverschlüssen eine besonders akute Gefahr! — sondern erlaubt auch die Feststellung, ob der Motor mit der richtigen Betriebstemperatur fährt, d. h. mit einer Temperatur zwischen 70 und 90 Grad; sie allein schützt vor erhöhtem Verbrauch und vorzeitigem Maschinenver' schleiss. Da das Kühlwasser-Fernthermometer noch längst nicht bei allen Wagen serienmässig mitgeliefert wird, empfiehlt sich sein nachträglicher Einbau — an der Steuersäule oder im Gehäuse eines überflüssigen und deshalb gut entbehrlichen fehlerhaften Instrumentes, z. B. der Zeituhr. Das gleiche gilt vom Oel-F ernthermo* meter. Es zeigt die richtige Oeltemperatar an, deren Höhe je nach dem Fassungsvermögen des Carters und der Eigenart der jeweiligen Maschinenkonstruktion differiert. Bei den heutigen Geschwindigkeiten (stärkere Maschinen, bessere Strassen, Autobahnen!) macht sich jedenfalls das Oel-Fernthermometer immer unentbehrlicher, denn auch die Oeltemperatur ist für Betrieb und Haltbarkeit der Maschine mit ausschaggebend. Welches ist meine Handseife an Ausflügen? Das stabilisierte Mineralöl der Weltrekorde! G«D.-T*rtr.f.d. Schweiz: *. SehnycUr. St. Niklausstr. M.Sti»nMmi Lager: Basel, Genf, Zürich SOAP in Tuben Vorzüglich, praktisch, immer zur Hand. ^Zukaufen aeöucfit guterhaltener (58 TOURING- Möbel- Kasten passend auf Brücke von 5—6-Tonnen- Wagen. Offert, an Firma Stähli- Freiburghaus, Möbeltransporte, Länggaßstrasse 103, aeöucfvt neues AUTO oder fast neues, 6—13 PS. Zahlbar gegen vorteilhafte Ware, Schätzung möglich, auszuwählen in erster Bijouterie der Schweiz. Offert unt. Ghiff. Z 33257 X an Publicitas, Genf. 75511 Genf. 75511 2wkaufen qeöucfvt als OCCASION eine ouUrhaltene Autobus-Karosserie ca. 18pL, auf SAURER-Chasiss 2BH, womöglich mit PostabteU. Offerten mit näheren Angaben sind erbeten unter Chiffre 6690 an die PLYMOUTH, 4 Türen, nur guterhaltener Lim., 1934 oder 1936, auch A. HIRT DE BELDER Bern. Tel. 24.109. 6691 wenn reparaturbedürftig. Reise- Aeusserste Offerten an 27, rue des Terreaux Kastenwagen Moser & Cie., Langnau ca. 10 bis 13 PS, mit Xukaufen I. E. Tel. 210. LAUSANNE aeöuckt Hintertüre. — Eventuell Tausch gegen Limousine, aeöucftt Pneu Xuk/uUen Marke FORD. (58 Offerten unter Chiffre eine GARAGE aus Well 6706 an die blech oder Eternit, für Automobil-Revue, Bern. ein bis zwei Wagen. Original-6/7-Plätzer, nicht 6.00X18, starkes Profil. unter 1935, bis 18 PS, gegen Kassa. (57,58 Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre 6703 an die (58,62 ' 11! .{ fcj 6688 an die (58 Ausführliche Offerten Automobil-Revue, Bern. Xukawfen Automobil-Revue, Bern. erbeten unter Chiffre Z 6230 an die Automobil- aeöucfit Xukiuvfen Revue, Bureau Zürich. guterhaltener (58 ]zulzaujfen *\ ^-^ i§ \ viÜ Schutz dem Polsteri ^fe XjjJ^^ Ein Auto-Polster hält nur «Ilto die |§|l JT«äs||t Lebensdauer ein« Wagen» dur*. | K ^MPP Darum «ind Polsterüberrüge - ,„•> ^ ^ MlWMM' derHanddetFxfcmunsangepult- «gS flfäMiWk unerlässli*. Wir habe« un. in der JggS! Jmßmk Anferei fu 0, »ld>er .pe.i.li.iert. » | sSiis§frii PMK» *" in k »""- Fri5t •« mi Wm T£$$mjm berechnen nur missije Pr««. V.r. g||8; wMM " n8 " 1 s " *""* ' inmal -»" rti '" 1 - igte • si. T ' i aeduchf Automobil-Revue, Bern. aeöucfvt Vierrad- Anhänger Xukaufen acöucftt LIMOUSINE oder (58 4plätzig. Bevorzugt wird FIAT 1500 od. BALILLA. Ausführliche Offerten m. Preis unter Chiffre 6704 an die Automobil-Revue, Bern. Xukaufen aeducht 1 AUTO, neueres Modell, oder zu mieten gesucht wenn leichtgebrauchtes Schlafzimmer an Zahlung 10-Tonnen-Zug 4—5 Tonnen Nutzlast, ge- Barzahlung. — Nä- genommen wird, Diesel, ev. mit Car. De-getaill. Offert, unt. Chiffre here Angaben und Preis Offerten unter Chiffre 6696II an die (58 unter Chiffre 6705 an die 6707 an die (58 Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. (58 CABRIOLET Oelregeneralor am Wagen Oelnachfüllen ohne Oelwechsel Wissenschaftlich ''SERVÄ-TECKN'IK Al-G.; Zürich ,— St. Ga|l4ri -' Bern

Automobil-Revue Nr. 58 Bern, 19.Jtmi 1938 La Revue Automobile N°58 IC Jeder Occasions-Wagen, der durch ein Inserat in der Automobil-Revue zum Verkaufe ausgeschrieben wurde, kann vollständig kostenfrei für die Gelbe Liste aufgegeben werden. Man erkundige sich bei der Administration. Falls Sie sich für den einen oder anderen der ausgeschriebenen Wagen interessieren, avisieren Sie uns vermittelst des untenstehenden Anmeldescheines; wir werden Sie dann mit dem Eigentümer in Verbindung setzen. aune Toute voiture usagee Offerte dans la „Revue-Automobile" sous forme de „Petite Annonce" peut Sti^e publiee dans la Liste Jaune sans aucuns frais. S'adresser ä l'administration pour obtenir de plus amples renseignements. NM10 Si vous vous interessez ä 1 une ou l'autre des voitures mentionnees dans cette liste, avisez-nous-en; nous vous mettrons alors en rapport avec son proprietaire. Angebotene Fahrzeuge Voftures offertes N° | Marke — Marque |CyL 22302 22302 a 22302 b 22303 22303 a 22304 22305 22305 a 22306 22307 22308 2230S a 22309 22310 22311 22311a 22312 22313 22314 22315 22316 22317 22318 22319 22320 22321 22322 22323 22324 22325 22326 22327 22328 22329 22330 22331 22332 22333 22334 22335 22336 22337 22338 22339 22340 22341 22341 a 22342 22343 22344 22345 22346 22347 22348 22349 22350 22351 22352 22353 22354 22355 22356 22357 22358 22359 22360 22361 22362 22363 22363 a 22364 22365 22366 22367 22368 22369 22370 22371 22372 22373 22374 22375 22376 22377 22378 22379 22380 22381 22382 22383 22384 22385 22386 22387 22388 22389 22390 22391 22392 22392 a 22393 22394 22395 22396 22396 a 22397 22398 22399 22400 22401 22402 Falcon-Knight Hupmobile Marmon Ford Hotchkiss Auburn Citroen Nash Voisin Ford Willys-Kntant Fiat 5£1 Chevrolet Ersklne Fiat 509 Ford Renault Willys-Knight Essex Chrysler Chrysler Chrysler De Soto Fiat Ford Marquette (Bnick) Amilear Chandler Fiat Austro Daimler Chrysler Dodge Vlctory slx Oldsmobile Opel Packard Peugeot Fiat 5£1 Fiat Merc-Benz SSK Nash Fiat 5E1 Fiat Chevrolet Chevrolet Chrysler Ersklne Fiat 514 Ford Renault Prlmaquatr» Opel Fiat 514 CadiUae Chevrolet Citroen Chrysler Imperial Chrysler Flat-Balilla Ford Ford Ford Opel Renanlt Stoewer Studebaker ßugattl Vauxhall Chrysler Ford Fiat Bugattl Ford Humber Hillmann Adler Adler Ansaldo Chevrolet Flat-Balilla Ford Baby Ford üotehklss Humber Mathla Opel Packard Packard Steyr Terraplane Chrysler-Plymouth Fiat Fiat Topollno Ford Mercedes-Benz Mercedes Opel Bohr D. K. W. Fiat Fiat Ford Bnick Chevrolet Mercedes Mercedes Oldsmobile Topollno Citroen Ford Fiat 524 Chrysler-Plymoutli CltroSn i:n Armee Baujahr Plätze od.Tragkraft Fiaess m Ebargi ntlis Personenwagen bl9 zu Fr. 1000.— Voitures de tourisme jusqu'ä frs 1000.— 6 13 1928 Sedan LImonsine 2türig 6 16,34 1926Limousine 8 17,63 1929 Limousine 4 6 10,4 15,35 1929Limousine 1929Limousine 8 4 23 1930 7,84 1928 Cabriolet Cabriolet 6 16,82 1930Limousine 6 4 6 13 1928 17 1931 15 1929 Limousine Limousine Limousine 6 12,84 1930Limousine 6 6 16 1929 12 1929 Limousine Cabriolet 4 6 1933 Torpedo commercial 8 18,45 1932Limousine 4 10 1931 6 12 1929 6 15 1931 6 16 1929 6 18 1931 6 19 1931 6 14 1929 Limousine Conduite Interieure Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine 6 11,43 1929geschlossen, dunkelgrün 8 18 1932 Limousine 6 4 17,75 6,33 1930Conduite Interieure 1929Limousine 6 15 1929 Cabriolet Limousine 4 5,04 1930Torpedo 6 6 6 6 16 1930 20 1930 17 1929 18 1932 Conduite Interieure Limousine geschlossen Limousine 6 9 1932 Cabriolet 8 4 6 6 8 6 26 1930 6 1931 13 1929 12 1931 35 1929 17 1932 Limousine Coupe 1 Conduite Interieure Limousine Limousine Limousine 6 4 12,7 7,33 1931Conduite int6rienre 1932geschlossen 6 6 6 6 16 1931 17 1932 20 1930 14 1930 Cabriolet Limousine Roadster-Cabriolet Limousine 4 7,33 1932Limousine 4 17 1931 Innenlenker, 4türig 4 10,8 1932Conduite intSrieure, blau Meilen Biel Biel Oberentfelden Biel Lausanne Luzern Biel Zürich Oberentfelden Bern Biel ErstfeH Zürich Montreux Biel Basel Geneve Bern Bern Bern Amriswil Bern Rorschacherberg Oberentfelden La Chaux-de-Fonds Merenschwand St. Moritz Seewen/Sol. Lausanne Oberentfelden Neuewelt/Basel Zürich Zürich Basel Basel Vevey Biel Samadeo Zürich Blonajr Bern Kflchberg Thalwil Zürich Frauenfek! Biel Rheineck Corcelles Personenwagen Ober Fr. 1000.— bis Fr. 2000.— Voitures de tourisme de plus de frs 1000.— jusqu'ä frs 2000.— 6 9 1933 Limousine 4 7,33 1930/31 Limousine 8 28 1929 Limousine 6 17 1932 Limousine 6 12 1933 Limousine 6 24 1928 Conduite interieure 6 16,32 1931Schweizer Carrosserie 4 4 8 4 5 1933 17 1931 18 1933 5 1934 Limousine Cabriolet Limousine Limousine 6 9,12 1932Cabriolet 4 11 1934 Limousine 8 15 1932/33 Cabriolet 8 18 1932 Limousine 8 15,22 1930Cabriolet 6 10 1933 4 12 1932 4 10 1930 Carrosserie Limousine Conduite interieure Limousine 6 12,8 1932Limousine 8 15 1930 Cabriolet 4 10,45 1933Limousine 6 18 1932 Limousine 4 6,14 1934Limousine 6 4 8 15 1932 7,65 1932/33 18 1930 Cabriolet Limousine Limousine mit Schiebedach 6 4 16,18 5,07 1930geschlossen 1933Conduite interieure 4 4 6 6 8 5 1933 10 1933 15 1932 18 1932 16 1932 Limousine Torpedo mit Brücke Conduite interieure Limousine Limousine 6 9,12 1933braun-rot 8 27 1929 8 27 1932 6 10 1929 6 16 1933 4 16 1932 6 13 1934 4 3 1937 4 5 1933 6 16 1927 6 13 1930 6 9,12 1931Sedan 4 7,41 1934Cabriolet Limousine Limousine 4 Türen Cabriolet Cabriolet Limousine mit Schiebedach Conduite interieure Limousine Limousine Cabriolet Limousine Weymann Limousine Limousine 2 4 1934 4 3,5 6 13 1933 8 8 18,45 28,7 1933Limousine 1931Limousine 6 17 1934 6 18 1931 6 16 1932 6 — 1934 4 3 1936 6 12 1932 4 5 1934 Coach, 2türig Cabriolet Cabriolet Limousine Coupö Limousine mit Brücke Coach 6 12,7 1933Conduite Interieure 6 4 17 1934 9 1933 Cabriolet Spider Limousine 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 6/7 P. 4/5 P. 2/4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 5 P. 5 P. 5 P. 4/5 P. 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P; 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 6 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 5 P. 2/4 P. 4/5 P. 4 P. 4P. 4/5 P. 6/7 P. 5 P. 2/4 P. 4 P. 2/4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 7/8 P. 5 P. 4/5 P. 7 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 2. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 6/7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 5/6 P. 6/7 P. 4/5 P. 7 P. 5 P. 4/5 T. 4/5 P. 2/4 P. 4 P. 2/4 P. 4 P. 6 P. 4 P. 4 P. 4 P. 4 P. 2 P. 4/5 P. 4/5 P. 6/7 P . 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 2 P. 6 P. 4 P. 4/5 P. 2/3 P. 4/5 P. Standort Domieile Frauenfeld Zell/Luz. Bern Bern Frauenfeld Lausanne Zürich Weggis Oberentfelden Frauenfeld Niederrohrdorf Zürich Ölten Ilanz Bern St. Gauen Bern Geneve Solothurn Basel Bern Schiranach-Bad Bern Chur Aarau Oberwil i. S. Schwyz Wolfhalden Ste. Croix Ebnat Muri Carouge Oberburg Ölten Nunningen/Sol. Aarau Aarau Zell/Luz. St. Moritz Zürich Thalwil Belfaux Basel Zürich Zürich Rorsehach Münchwilen/Thg. BümpUz Muri Aarau Biel Basel Solothurn Bern Frauenfeld Biel Aarau Muri St. Blalse Blonay Geneve Frauenfeld Preis Prm 200 200 200 250 250 300 300 300 300 350 350 400 500 500 500 500 500 500 550 600 600 600 600 600 600 600 650 650 700 750 800 800 800 800 800 800 850 900 900 900 950 950 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1100 1150 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1250 1250 1300 1300 1350 1400 1400 1400 1450 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1700 1700 1700 1700 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1850 1900 1950 2000 2000 Angebotene Fahrzengt 22403 I Fiat 22404 Plymouth 22405 Renault 22406 22407 22408 22409 22410 22411 22412 22413 22414 22415 22416 22416 a 22417 22417 a 22418 22419 22420 22421 22422 22423 22424 22425 22426 22427 22428 22429 22430 22431 22432 22433 22434 22435 22436 22437 22438 22439 22440 22441 22442 22443 22444 22444a 22445 22446 22447 22448 22449 22450 22451 22452 22453 22454 22455 22456 22457 22458 22459 22460 22461 Voitures offertes N° | Marke — Marque | Cyl. D. K. w. Ford Stoewer Grau Adler Adler Baliila (Fiat) Dodge DEX Ford Graham Mercedes-B*nz 170 Opel Opel Adler Adler Jun. Mercedes-Benz Balflla Fiat 528 C Adler Fiat Fiat Ardtta Morris Mercedes-Benz 170 Opel Opel Chevrofot Bulck Ford HUlman-Mmx Mercedes-Benz £00 Morris Pontiae Talbot Chevrolat Opel Opel Kadett Plymouth Opel Olympia Opel Lancia Chrysler D. K.W. Chevrolet Lancia Lancia-Artena Mercedes-Benz 500 Plymonth Stoewer VauxhaFle Fiat 1500 Bulek Vauxhall Opel Graham Mercedes-Benz £00 Adler D. K.W. Mercedes-Benz £00 Peugeot Pontiae HP 13 16 7,45 Baujahr Annee eonstratt, 1933 I Conduite Interieure 1933 I Limousine 1935 I Limousine Personenwagen Ober Fr. 2000.— bis VolturM de tourisme de plus de frs 2000.— Plätze od.Tragkraft Flaces m turtuDtl I 4/5 P. I Genere 4/5 P. I Aarau 4 P. I Zürich Fr. 3000.— Jusqu'ä frs 3000.— 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 2 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4P. 6/7 P. 4 P. 4 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 5 P. 2/4 P. , 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. Bümpoz Basel Luzern Zürich Lausanne Bern Zürich Zürich Samen Zürich Wilderswü Biel Ölten Blei Ölten Aarau Gossan Solothurn Solothurn Montreux Grenchen Zürich Basel Flawil Bulle Le Locle Zürich Basel Zürich Bern Zürich Bern HitzMreh Luzern St. Gauen St. Gallen Personenwagen Ober Fr. 3000.— bis Fr. 4000.— Voitures de tourisme de plus de frs 3000.— Jusqu'ä frs 4000 4 6,56 1937Cabriolet 6 10 1935 Cabriolet 4 6,08 1935 Limousine 6 18,69 1932Cabriolet Langenthai 2 3,5 1937 Cabrio 6 16 1934 Limousine 8 20 1930/31 Limousine, ciel onvert 4 10 1933 CoupÄ Farina 8 25 1931 Pull-Limousine Cabriolet Limousine Innenlenker Cabriolet 6 9,17 1935geschlossen, hellgrau 6 8 6 4 10 1933 8 1936 10 1935 8 1935 Sedan Limousine Conduite interieure Limousine Cabriolet 2 3,5 1937Cabriolet Horch 6 18 1934 Cabriolet 4 10,14 1936Limousine 8 18 1936 Coach Schiebedach St. Gallen Zürich Grenchen St. Gauen Aarau Basel Bern Geneve Zürich St. Stallen St. Gauen Zürich Aarau Zürich Zäziwil Biel Geneve Zürich Basel Ermatingen St. Moritz Grenchen Frauenfeld Personenwagen Ober Fr. 4000.— bis Fr. 5000.— Voitures de tourisme de plus de frs 4000.— Jusqu'ä frs 5000.— 6 16 1936 Sedan de luxo 5 P. 8 21 1934 Limousine 5 P. 12 35 1932 Limousine 8 P. 6 15 1934 Cabriolet C 4 P. 6 10 1934 Limousine 4 P. 6 8 1936 Sedan/schwarz 4/5 P. 8 4 18 9 1937 1936 Club-Coupe Limousine 4 P. 4/5 P. 4 9 1937 Cabriolet-Limousine 4/5 P. 6 11,49 1936 Cabriolet 4/5 P. 4 7 1937 Limousine 4/5 P. 6 19,65 1934 Limousine 5 P. 6 6 27 13 1934 1935 Cabriolet Cabriolet 2 P. 4/5 P. 22462 Chevrolet 22463 Lancia 22464 Maybaeh 22465 Mercedes-Benz 290 22466 Mercedes-Benz 22467 Wolseley 22468 Ford V 8 22469 Mereedes-Benz 170 V 22470 Mercedes-Benz 170H 22471 Wanderer 22472 Lancia Aprflla 22473 Chrysler 22474 Packard 22475 Terraplane 2000 2000 2000 2100 2100 2100 2200 2200 2200 2200 2200 2200 2200 2200 2200 2300 2300 2300 2400 2400 2500 2500 2500 2500 2500 2500 2600 2700 2800 2800 2800 2800 2800 2800 2800 2900 2950 2950 3000 3100 3200 3300 3300 3400 3500 3500 3500 3500 3500 3500 3500 3600 3700 3700 3800 3900 3900 4000 4000 4000 4000 4000 4S0O 4500 4500 4500 4500 4700 4800 4800 4800 4900 5000 5000 5000 5000 Pl.! loh interessiere mich für folgende in der Gelben Je m'interesse aux vöhicnles publies dans la Liste Liste ausgeschriebenen Fahrzeuge und ersuche die jaune sous les numäros indiques oi-dessous et invite Besitzer derselben um unverbindliche, detaillierte lenrs propridtaires & me soumettre des öftres de- Offerte i taillees sans engagement: Ausschneiden, ausfüllen und im Couvert mit 20 Cts. iranklert an die Administration der Automobil-Revue in Bern einsenden. Carrosserie Limousine, Ganzstahl Limousine Limousine Limousine Cabriolet offen Limousina Coach Graham Limousine Cabriolet 6 9,83 1935Limousine 4 4 4 5 1935 5,07 1936 7 1935 Limousine Cabriolet Mercedes 4 5 1935 Innenlenker 6 13 1932 Limousine 4 6 4 8 1934 13 1933 10 1934 Limousine Limousine Torpedo commeree Cabriolet C Limousine Limousine Ambulance Conduite interieure Cabriolet Luxus-Limousine Limousine Limousine Cabriolet Cabriolet 4P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 6/8 P. 4 P. 6/7 P. 2/4 P. 2/3 P. 5 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 2/4 P. 2 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. Standort DomvMe Ölten Zürich Aarau Zürich Solothurn Wil/St. G. Zürich Zürich Zürich Zürich Bern Luzern Zürich Altstätten St. Gallen Gefl. »enden! — Tonrnez 9. v An die Administration der Automobil-Revue, Bern A ('Administration de la Revue Automobile, Beme N» MO N° Adresset 2 4 1935 8 18 1934 4 8 1936 4 9 1933 4 6 1934 4 5 1936 6 14 1934 8 18 1935 8 20 1932 6 9 1933 4 6,56 1934 4 6,57 1933Limousine 6 9 1932 6 10 1935 6 9,8 1935 4 14 1930 8 22,6 1932 8 18 1936 4 6 1936 6 10 1933 4 8 1936 8 19 1934 6 15 1932 6 15,08 1935Fischer 4 7 1937 Limousine 4 6,56 1937Coach 6 14,22 1934Sedan 6 14,2 1935Coupe 8 12,6 1935 6 9 1935 6 8 1936 8 19 1933 N° .. ._ N° N« Adresse! Preis Prix Dicouper, remplir et envoytr ce bulletin sous envelopp» affranchie ä 20 cts. ä ^Administration d« la Revue Auto» mobile, ä B«me. Eine solche „Gelbe Liste" erscheint einmal pro Monat in der Automobil-Revue Bern. Probenummern gratis auf Verlangen.