Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.067

E_1938_Zeitung_Nr.067

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, den 19. Ätigrusl 1938 — N° 67 GROSSER PREISi DER SCHWEIZ BERN- 20./21. August-BERN Samstag, 20. August, 16.15 Uhr: Preis vom Bremgarten 100km Nationales Rennen für Touren-, Sport* und Rennwagen Sonntag, 21 Ạugust, Preis vo i Bern Europas bedeutendstes Rennen der 1,5-lifer-Klasse, mit den Spezialisten cß. Biro», Lord Howe, Mays, Pietsdi am Start. 10.00 Uhr: 1. Vorlauf über 100 km 11.00 Uhr: 2. Vorlauf über 100 km 13.15 Uhr: Endlauf über 150 km V. GROSSER PREIS DER SCHWEIZ Qualifikationslauf für die Europameisterschaft Am Start die Kanonen des Automobilrennsportes wie: Brauchifsdi, Caracciola, lang, Nuvolari, Stuck. 15.00 Uhr: Start Distanz 36O km Verbilligter Vorverkauf beim Rennsekretariat, BERN, Waisenhausplatz 2 (Telephon 23.814) lisator • Stark verbilligte Extrazüge • Die Rennen finden bei ieder Witterung statt. Original G 7-Plätzer CHRYSLER-DE SOTO Modell 1934, 18 PS mit «Lange»-Schiebedach, Heizung, Gepäckträger, 2 Res.-Räder, aus erster Hand in fast neuem Zustande, für Fr. 2750.— zu verkaufen. Ausk.: Mauch, Schaffhauserstrasso 10, Zürich 6. Tel. 62.584. Der Wagen steht Dienstag, den 23. Aug., auf d. Automarkt in. Bern., Zu verkaufen D.K.W., Mod. 1937, 2-P1.- Cabriolet, erst 8800 km gefahren, in prima Zustand, Fr. 2400.—. (67 CHEVROLET, Mod. 32, 2türig, 4—5-Pl.-Limousine, sehr gut im Stand, kontrollber., Fr. 850.—. ESSEX, Mod. 31, 15 PS, frisch gespritzt, 2türig, 4-5-Pl.-Limousine, kontrollbereit, Fr. 700.—. Müller & Egoer, Autorep.- Werkstätte, Dietikon, Zürcherstr. 232. Tel. 918.620. Zu verkaufen 1 B.M.W, 10 PS, Modell 1935, 4pl., Limousine, in tadell. Zust., ferner 1 GRAHAM, 14 PS, Mod. 1935, Limousine, 4/5pl., schwarz, wie neu, Motor revidiert, sehr preisw. An Zahlung nehme ich noch gut. Wagen, Limousine, 4türig, 8-14 PS. (67 Off. an Jakob Henggi, Wohlen, Aarg. Tel. 61.655. Autoabbruch Bern-Zollikofen Hans Zysset, Tel. 47.011 liefert Bestandteile aller Art. Motoren, Achsen, Getriebe etc. Ankauf von Altwagen, Loxnsond Lastwagen. Unfall and verbrannte. Lastwagen Zu verkaufen prima 3-Tonnenmit Gatter und Decke. — 8 Zyl, 12,6 PS, 2—3pl, mit Radio Preis Fr. 3500.-. (66,67 schöner, rassiger, gepflegter Wagen, aus erster Hand, Kägl, Winkeln zu äusserst günstigem Preis (St. Gallen 15). „„ zu verkaufen OPEL Anfragen ,und Besichtigung: R1TZI & WAGNER, Central-Garage, St Gallen. Telephon 25.525. OLYMPIA 7 PS, Limousine-Cabriolet, grau, Mod. 1937, nur 4000 km gefahren, Preis Fr. 3800.—, mit Steuer u. Versicherung. •• (66,67 Ed. Diener, Qstermundigen. Tel. 41.188. 6918 Zu verkaufen 5/6-Tonnen- BERNA Dreiseiten-Kipper G 5 (von zweien die Wahl) Keller A.6., Basel, Mar- Basel JEDERTROPFEN DES NEUEN VEEDOL MOTOREN-OELES SCHÜTZT IHREN MOTOR VOR SCHWEREM ANLASSEN . . . Gewöhnliches Oel wird dick und zäh, wenn es kalt ist... und fliesst nicht.» Aber mit dem neuen VEE- DOL können Sie sofort und leicht den Motor anlassen. Es fliesst frei, sogar bei 20° unter Null I UNNÖTIGER ABNUTZUNG . . . Gewöhnliches Oel oxydiert schnell bei starker Beanspruchung und gewährt dem Motor gerade dann keinen- Schutz, wenn er ihn am meisten braucht. Das neue VEE- DOL ist 23 °/o dauerhafter , . .. * Es hält länger. VERMINDERTER LEISTUNG ... Bei eisiger Kälte oder tropischer Hitze sorgt das VEEDOL stets dafür, dass Ihr Motor ruhig und reibungslos arbeitet, sich nicht überhitzt und doch gesteigerte Leistung selbst bei hoher Geschwindigkeit ergibt. dauerhafter VEEDOL MINERALOELE A.G. - Bern - St. Gallen - Zürich STOEWER Cabriolet 1935 KNITTEL Verhtf, Druck und Cliches: HAU.WAG A.-G., Bern. Beheben Sie Ihren Oelverbranch mit Cords Multiflex- Kolben ringen Keine Unterlagsfedern. Wir beraten Sie gerne. Hüten Sie sich vor Nachahmungen. Verlangen Sje Prospekte. Telephon 500. - LENZBURG Die Welt liegt Ihnen zu Füssen! Mit einem DKW-Wagen erschliessen sich Ihnen die Wunder der Berge, die Weite der Ebene, die Schönheiten der Weltl Der berühmte DKW-Zweltakt-Motor flitzt In der Ebene mühelos mit 90-100 km dahin, spielend nimmt er Jeden Passl Besichtigen Sie die verschiedenen DKW- Modelle, Viersitzer, Limousinen oder Cabriolets. Machen Sie eine Probefahrtl Sie werden erstaunt sein Über die elegante, bequeme Stahlkarosserle (Schweizer Arbeit), die tadellose Federung, die sichere Strassenhaltung. Dazu dl« gewaltigen Vorteil* de* DKW- Pauschal-Services, der Ihnen das Betrlebsrlslko abnimmt. Qegen eine monatliche PauschalvergDtung von Fr. 48.— plus 5—58/* Rappen pro gefahrenen Kilometer, Je nach Modell, bezahlen wir fUr Sie Steuer und Versicherung, Benzin und Oel, Waschen und Schmieren, Reparaturen und Ersatzteil* — und zwar nicht nur Im ersten Jahr — nein, solang* Sla Im Besitze des Wagens bleiben! So geniessen Sie alle Freuden und Vorteile des Autofahrens, ohne dass Sie •loh wegen der Betriebskosten Sorgen zu machen brauchen. DKW „RIgi" Fr. 3750.^ D KW „Klausen" Fr. 4150.-» DKW „Gotthard" Fr. 4500.— AUTROPA AG. ZOrleh, J*nat8Chstrasse 3/5. Tel. 58.886 Ausstellung: Falkenstrasse 4. Tel. 44.480 Vertreter In allen gröseeren Orten) Zu verkaufen MINERVA-LIMOUSINE Sechszylinder, 5-Plätzer, 16 FS, nur 30000 km gefahren, 2 Reserveräder, tadellos gepflegt. Steuer und Versicherung bis Ende 1938 bezahlt. Offerten unter Chiffre 16480 an die Automobil-Revue, Bern. ESSEX Limous., 8Pl.,6Zyl., 13PS, i. gut. Zustand, zum Spottpreis von Fr. 500.— umständehalber zu verkaufen. Off. unt Chiff. Z. 6823 an die Automobil -Revue, Bureau Zürich. 1934 Zu verkaufen OPEL KADETT Limousine, 4plätzig, 5 St.- PS, Modell 1938, wie neu, 1200 km gefahren. Preis Fr. 3300.— netto. Offerten gefl. unter Chiffre 16489 an die Automobil-Revue, Bern. METALL-OELDICHTUNGSRINGE mit Filz-, Leder- und Korkeinlagen, für amerikanische Wagen. Wagenmarke und wo dieselben verwendet werden, genau angeben. Vorteilhafte Preise! KUGELLAGER - ROLLENLAGER in allen Dimensionen. E. STEINER, Suvahaus, BERN wn 1 PLYMOÜTH, Mod. 33, kompl. revidiert, mit angebautem Koffer, neu gespritzt, 6 Mte. Garantie, Fr. 2500.—. 1 CITROEN, 32/33, Limousine, Typ Swan, komplett revidiert, neu gespritzt, 6 Mte. Garantie, Fr. 1900.—. 1 HILLMAN, Mod. 32, 7 PS, in gutem Zustande, Fr. 1400.—. Walter Schafroth, Autos, Zürich, Hammerstr. 85. Tel. 27.971. I OCCASIONS! NASH 16 P8, 1938, fabrikneu, mit automat. Schaltung und 2 SchnellgSngen, eingebaute Heizung und Frischluftanlage. ADLER 8 PS, 1938, erst 17000 km gefahren, mit Fabrik-Garantie. OPEL 6 Zylinder, 10 PS, Cabriolet mit Lederpotster. Bei der ADLER-Vertretung SULQENECK-QARAGE A.-G. Sulrenraln 28 BERN Tel. 2.19.19 Welcher passt? Beim Ankauf eines Occasionslastwagens heisst es sorgfältig wählen; soll er doch bei einer maximalen Leistungsfähigkeit nur ein Minimum an Aufwendungen verursachen und darüber hinaus den Anforderungen Ihres Betriebes möglichst genau angepasst sein. Da erweist sich ein Kaufgesuch in der „Automobil-Revue" immer als äusserst nützlich, weil es eine grössere Zahl von Angeboten verschafft und dadurch eine bedächtige Auswahl ermöglicht. Die Erfahrung von Herrn F. bestätigt übrigens Für wirkungsvoll» In*er*te: Htllwar-Clichw!

BERN, Freitag, 19. August 1938 Automobil-Revue • II. Blatt, Nr. 67 Trinken lernt der Mensch zueist ... Sjurst Wenn wir auf der Strosse älteren Damen begegnen, die sich mit einem koketten kleinen Fächer Kühlung zuwehen, wenn wir Männer, sonst etikettensfreng mit hochgeschlossenem Hemdkragen, Veston und Schlips einhergehend, plötzlich hemdärmlig — ja sogar aufgekrempelt haben sie die Aermel — ihrem Arbeitsplatz zustreben sehen, wenn in einer grossen Schweizerstadt allen Ernstes in amtlichen Kreisen erwogen wird, die armen Verkehrspolizisten aus dem Kerker ihrer schweren, -wattierten Winteruniformen zu erlösen und sie in und Hunger Weiss zu kleiden, dann ist es Sommer. Dann erschallt mächtig und vielstimmig das Lied von der Hitze und vom Durst. Die Jugend klönt es der Mutter in allen Tonarten ins Ohr und die Erwachsenen sehnen sich nicht minder, obzwar ein wenig verschwiegener, nach einer Labe, mit der man die Kehle netzen, den Körper erfrischen kann. Doch bei uns ist noch keiner verdurstet. Dafür sorgen schon die Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Vielfältig lassen sie allenthalben die Brunnen rauschen. Solch ein vergnüglich plätscherndes Wässerlein ist derzeit punkto Anziehungskraft einem Magnet zu vergleichen. Eine Wonne der Schulkinder, die nicht mehr zu den unbedingt verbotenen — und ach so verlockenden Dingen zählt, seit im Sommer die nässeempfindlichen Wollhosen und die gesteiften Kleidchen verschwunden sind. Bei den Müttern ist das letzte Gran von Wasserfurcht gewichen; die wohlgemeinte Ermahnung, ja am Brunnen kein Wasser zu trinken, wird heute nicht mehr laut. Dem seligen Pastor Sebastian Kneipp müsste das Herz im Leibe lachen, könnte er unsere Schuljugend bei ihren äusserlich und innerlich angewendeten Wasserkuren betrachten. Kaum ist nämlich der Durst besänftigt, so hebt ein lustiges Spritzen und eine ganze Skala kindlicher Sottisen an. Es nimmt auch mancher Erwachsene im Vorübergehen schnell einen Schluck von dem silbrig gleissenden Strahl, denn schliesslich ist Wasser noch immer der wohlfeilste Durstlöscher. Zeigt sich gerade niemand um den Weg, so werden Brunnen und Wasserbecken zur idyllischen Vergnügungsstatt der Spatzen, Amseln und Tauben. Sie treiben es wie die Kinder: zuerst trinken, dann der Spiellust mit Plätschern und Spritzen frönen. küchen, Soldaten- und lagerkantinen wird? Ein Schuss Zitronensaft und Zucker ma ihn zu einem köstlichen Getränk, dem a Dauer auch der ärgste Höllenbrand nicht jfiderstehen kann. Nicht von ungefähr erfreut si kalter schwarzer Kaffee der Gunst durstige len. Mit einem Löffel Rahm milde gemacht und nur spärlich gesüsst, schmeckt er vorzüglich und wirkt auf die matten Lebensgeister anregend. Kaffee und Fruchtsäfte ... Wir wissen von Hitzebezwingern, die den Teufel mit Beelzebub austreiben. Sie sind auf keine kalte Magenschwemme erpicht, sondern rücken dem Durst mit einem heissen Schwarztee oder mit siedendem Milchkaffee zuleib. Sie versengen also gleichsam den lästigen Störefried und scheinen damit nicht übel zu fahren. Seit etlichen Jahren sind wir auf den Geschmack der frischen Fruchtsäfte gekommen. Das dem Durst so heilsame Zitronenwasser allerdings geniesst schon seit Olims Zeiten den besten Ruf. Aber den Saft der Beeren kannte man nicht anders, denn mit Zucker zu einem Sirup eingekocht. Es ist das Verdienst der Apostel der Vitamine, uns diese sommerlichen Erfrischungsquellen erschlossen zu haben. Prächtig munden diese Säfte gepressler •Beeren ganz unverdünnt und mit nur geringen Mengen Zucker gesüsst. Mit den Himbeeren, gehl das Vergnügen nun leider zu Ende; auch die Johannisbeeren werden rar. Indes lassen sich aus Stachelbeeren und den dunkelsamtigen Brombeeren aromatische Säftlein bereiten. Uebrigens sind an der Sonne Italiens und Frankreichs schon die ersten Trauben gereift, in denen Saft und Süsse quillt. Grapefruits und Orangen liefern ein durststillendes Jus, das sich vortrefflich zur Mischung mit Beerensäften eignet. Diese Fruchtsäfte lassen es damit nicht genug sein, dass sie den Durst vernichten, denn gleichzeitig fügen sie unserem Körper noch mancherlei Gutes zu, ernähren ihn, verhindern das Aufkommen rheumatischer Gebresten und die Verfettung der Gewebe. Den glücklichen Eigenschaften des Aepfel- und Birnenmostes braucht wohl kein besonderes Lob mehr gesungen „. _ • _ __ ...oder ein Glas Milch? Wie wäre es übrigens, verehrter Leser, wenn Sie es wieder einmal mit dem bewährten Durstlöscher unserer Vorfahren, mit der kühlen, guten Milch versuchen würden, die jetzt überall in handlichen Fläschchen samt Trinkrohr angeboten wird? Ach so, Sie lieben den Milchgeschmack nicht I Da probieren Sie vielleicht einmal die Malzmilch oder den gekühlten Kakao, die den Körper nicht nur tränken, sondern auch ernähren und kräftigen. Eleganz auch im. Essen. Wasser allein tut's nicht Indes mit Wasser kommt auf die Dauer auch der Genügsamste nicht aus. Soll sich auch nicht damit bescheiden. Denn wozu wären die vielen ausgezeichneten Durststiller da, von der Natur gespendet, in reizsamer Gestalt und mancherlei Varianten vom menschlichen Geist zur Gaumenlust ersonnen. Wer könnte erraten, wieviel rotgoldener Tee aus Lindenblüten im Laufe des Sommers von besorgten Familienmüttern, in Fabrik- So bschusst's besser 1