Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.069

E_1938_Zeitung_Nr.069

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 26. AUGUST 1938 — N° 69 Prakf^die W^nke Wenn man den negativen Anschlussdraht der Batterie feststellen will, so gibt es hierfür eine Reihe einfacher Methoden: Steckt man beide Drähte in eine durchgeschnittene rohe Kartoffel, so färbt sich diese am Pluspol grünlich, während sie sich am Minuspol überhaupt nicht verändert. Steckt man beide Drahtenden in ein Glas Wasser, dem man etwas Batteriesäure zugesetzt hat, so tritt am Minuspol eine starke Entwicklung von Gasbläschen auf. Steckt man beide Drähte in eine starke Köchsalzlösung, so überzieht sich der Pluspol mit einer dunkten Schicht. cpr. Zur Erleichterung des Ausbaus der äusseren Reifen bei Doppelbereifung. Um den äusseren Reifen von doppeltbereiften Rädern ohne Verwendung einer Wagenwinde abzunehmen, kann man mit dem inneren Hinterreifen der gleichen Seite auf einen ca. 6 cm hohen Holzblock von geeigneter Form auffahren. Dann hängt der äussere Reifen in der Luft und lässt sich leicht abnehmen. Von der Seite gesehen sollte der Holzblock Trapezform haben. Seine Breite sollte die der Reifen eher etwas übertreffen. Die schrägen Auflauffläohen dürfen nicht allzu steil sein, da der Block sonst beim Auffähren einfach weggestossen wird. Es empfiehlt sich daher, die beidseitigen Auflaufkeile nicht steiler zu machen als 1 :3, so dass jeder Keilfortsatz mindestens 18 cm lang wird. -fw- Technische Notizen Brennstofftropfensammler nimmt den In der Ansaugleitung von Bootsmotoren kondensierten Brennstoff v auf. Eine amerikanische Firma bringt einen" Sicherheitsbrennstoffsammler auf den Markt, der speziell zum Gebrauch WERBE-REPORTAGE VOM PREI BREMGARTEN , 20.AUGUST I S VON 938 : ALOIS KAISER, ZUG, SICHERE HYDRAULISCHE BREM- SEN UND GUTE STRASSENLAGE IßANNEN GROSSE GEFAHR. AUF SIEGT UEBERLEGEN IN KLASSE TOURENWAGEN BIS 150a CM3 4 FAEHRT BESTE ZEIT AUCH DER an Bootsmotoren bestimmt ist Sein Zweck besteht darin, das im Saugrohr sich ansammelnde Benzin, das sonst beim Abstellen des Motors in den Vergaser zurückfliesst, aufzufangen. Ausserdem übernimmt er die Funktion einer automatischen Startvorrichtung, indem er dem Motor beim Anlassen zusätzliches Brennstoffluftgemisch in fein zerspriihtem Zustand zuführt. Hiebei wird dem Behälter der Brennstoff jeweils wieder entzogen, der sich nach dem Abstellen angesammelt hat. Die Vorrichtung unterscheidet sich dadurch von bekannten Ausführungen, dasis sie ein geschlossenes Gefäss darstellt, das lediglich durch den Etvtlüfter mit der Atmosphäre in Verbindung steht. Sie schützt daher das angesammelte Benzin vor Schmutz und Wasser. Gleichzeitig bietet sie auch grössere Sicherheit als offene Tropfbehälter. Anfrage 732. Haftbarkelt des Angestellten. Vor kurzem passierte mir bei der Fertigmontage eines Motors das Unglück, dass dieser vom Montagebock, den der Meister und ich irrtümlicherweise falsch zurechtgestellt hatten, stürzte, wohei ein Schaden entstand. Das Missgeschick trat in einem Moment ein, da der Meister auf eine Stunde weg musste. Wären wir vorher 2 Personen daran an der Arbeit gewesen, so hätte der Sturz aufgehalten werden können. Da ich im Monat nicht mehr verdiene als der Schaden ausmacht, frage ich Sie zwangsläufig gesteuerten Auspuffventils tritt ein automatisch arbeitendes, federbelastetes Ueberdruckventil, das die Luft aus dem Kompressor in den höflich an, ob mir der Meister einfach den Lohn für diesen Monat verweigern kann und in welchem Umfang ich gegebenfalls für den Schaden bestimmte Höhe erreicht. -fw-. Windkessel übertreten lässt, sobald der Druck ein,e aufkommen muss. G. S. in S. Antwort: Ob Sie für den Schaden am Mo- Frage 13.515. Schaltschema für Anlasser mit tor haftbar gemacht werden können, hängt davon ab, ob Ihnen ein Verschulden am Sturz zur Last gelegt werden kann oder nicht. Ohne genaue Kenntnis aller Umstände können wir diese Frage nicht mit genügender Sicherheit beantworten. Dagegen machen wir Sie auf Art. 340 0. R. aufmerksam. Dieser bestimmt: «Soweit der Lohn des Dienstpflichtigen zu seinem Unterhalt und zum Unterhalt seiner Familie erforderlich ist, darf eine Verrechnung gegenüber der Lohnschuld nur mit dessen Zustimmung stattfinden». Falls Sie für den Schaden haften sollten, können Sie sich bei dem Der engt. Brems- und Kupplungs-Belae der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WUST-REBSAMEN RÜTI-Zürich TELEPHON 54 SP «Äonen '^rfasaual Schaltschema: 8 = Spannungsregulator, 9 = Dynamo, 10 = Anlaßschalter beim Gaspedal, 11 = Verteiler. 12 = Batterie, 13 = Anlasser. Zweckm ässig keif B£icke»t£s«h URXHflRP! -b- verlangt vielfach konstruktive Lösungen, die vom Altherger brachten grundsätzlich abweichen. . ; Rufen Sie in solchen Fällen uns; wir sind gewohnt, auch mit den kompliziertesten Problemen des Kipper-, Anhänger- und Carrosseriebaues fertig, zu werden! ^Kipper *Lie Anhänger Carros Serien Liegenschafts-Markt 98,6 KM DURCHSCHNITTSTEMP0| WAEHRENO I STD.02 MIN.MIT DER! PRAEZISION EINER UHR ! NEUER! GLAENZENDER BEWEIS DER OPEL I UEBERLEGENHEIT IN MATERIALI UND KONSTRUKTION. OPEL OLYMPIA Ich liege fest! Der Motor versagt. — Wenn Sie DEPOSU gebrauchen wurden, wären Sie schon lange weg. BRENNUS, das konzentrierte Obenschmieröl, erhöht die Klopffestigkeit, sorgt für sicheres Anspringen, besseren Gang, spart Benzin und Reparaturen, findet sich überall in Tuben. Verlangt die Marke A.HIRT DE BELDER 27, nie des Terreaux, Lausanne Umständehalber günstig zu verkaufen moderne SERVICE-GARAGE mit Reparaturwerkst., 2 Benzinsäulen m. grosser Ueberdach., 2 gr. Schauf. Sehr schönes Haus mit 4 komfort. Wohnungen, gut verm., an intern. Autostrasse (Strassenkreuzg.). Bezirkshauptort m. gross. Vieh- u. Warenmarkt. Ta- Zu vermieten im Zentrum v. Basel mittelgrosse GARAGE, mit Ia. Vertretung und Kundschaft — Kleiner Zins. Bedingung: Das Inventar muss übernommen werden. Offert, unt. Chiffre 16359 an die , Automobil-Revue, Bern. mit spez. Einrichtungen für Lastwagen-Bevisionen, Krananlage 6 Tonnen, Pressluftwerkzeuge etc. Die gesamte Ausrüstung der Werkstätte ist neuzeitlich. Sämtl. Werkräume und neue, schöne Wohnung mit Zentralheizung. Das Objekt befindet sich in zentraler Lage des Kts. Aargau (Zürich-Bern-Strasse), in gutgehendem Industrieort. Umständehalber -wird xameterbetr. Anz. 10 bisdas Objekt zu ganz äusserst günstigen Bedingungen 15 000 Fr. Für tücht. Automech. Ia Existenz und seriöse Fachleute melden, für welche Existenzmög- verkauft. Es wollen sich nur recht gut ausgewiesene, Renditenhaus. Anfr. unt. lichkeit vorhanden ist. Gh. 6946 an die (67,69,71 Anfragen unter Chiffre 16453 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Sichere Existenx Zu verkaufen sehr gut gelegene Garage u. Automobil-Werkstätte Zu verkaufen per sofort Fabrik- Liegenschaft 700 rar Arbeitsfläche nebst 7-Zimmer-Wohnung und Garage. Geeignet für jede Industrie. Nähe Frauenfeld (6 km). Verkaufspreis Fr. 18 000.—, Assekuranz Fr. 42000.—. Offerten unter Chiffre 6979 an die (68-70 Automobil-Revue, Bern. Hotels, Villen, Garagen sind schon vielfach durch die „Automobil- Revue" verkauft und gekauft worden, denn* unter unsern Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue

flJO fiO — FREITAG, 26. AUGUST 1938 Letzte Sportnachrichten Sir Malcolm Campbell kommt doch auf den Hallwllersee. Sir Malcolm Campbell, der sich nun entschlossen bat, auf dem Hallwilersee einen Angriff auf "seinen eigenen Motorboot-Weltrekord zu unternehmen, hat schon seit dem Frühjahr durch seinen Vertrauten in der Schweiz, Hr. Ä. Schmidt (Genf), Präsident der Föderation Suisse de Navigation Automobile, Untersuchungen über zu diesem Zweck in Frage kommenden Schweizer Seen anstellen lassen. Hr. Schmidt bereiste nacheinander die Jura-, Zürcher- und zentralschweizerischen Seen und fand endlich im Baldegger-See ein anscheinend geeignetes Gewässer, das sich zufolge seiner windgeschützten Lage, ohne Treibholz und Schiffahrt, ausgezeichnet für Rekordversuche eignen könnte, wenn nur die Seelänge genügte. Anfänglich schien das der Fall zu sein, worauf man zur Durchführung der Rekordversuche mit Luzern und den Ufergemeinden sowie dem Seebesitzer — der Baldeggersee ist nämlich Privateigentum — Fühlung nahm. Ueberall fanden die Absichten Sir CampbelPs volles Verständnis und Entgegenkommen. Aktuell wurde die Sache, als er nach seinen der Rhoneströmung und der Bewegtheit des Genfersees wegen misslungenen Rekordversuchen anlässlich der Genfer Internationalen Motorbootrennen anfangs August die Absicht äusserte, unbedingt noch in dieser Saison anderswo einen Angriff auf seinen Weltrekord zu wagen, und sich nach Luzern zum Augenschein der in Betracht kommenden Seen begab. Nachrechnungen an Ort und10. Odendahl-Vorster (Opel), Deutschland. Stelle zeigten, dass der Baldeggersee zu wenig 11. Vaa der Meulen-Daniels (Opel), Holland. lang sei; hingegen fand man den benachbarten 12. TrSvoux-Lesurque (Hotchkiss), Frankreich. HallwiWrsee mit ca. 8 km Länge und 1,5 km Breite als genügend in den Ausmassen und so entschloss 13. Camu-Reveliere (Citroen), Frankreich. «ich Sir Campbell, sofort persönlich bei der Aarfauischen Baudirektion die Genehmigung zur Ab- 15. Escalle-Lafrancs (Peugeot), 14. Fontana-Chazel (Matford). Frankr.-Griechenld. Frankreich. haltung der Versuchsfahrten einzuholen. "Wie es scheint, dürften deren Erteilung, die auch von den Verkehrsinteressenten des See- und Oberwynentals befürwortet wird, keine Hindernisse im Weg liegen, so dass tatsächlich nun mit Rekordfahrten auf dem Hallwilersee gerechnet werden kann, der dadurch plötzlich aus seiner Einsamkeit in« Rampenlicht der grossen Weltsensationen tritt. In einem Interwiew, das uns Sir Campbell gewährte, erklärte er sich von der «technischen» und landschaftlichen Beschaffenheit des Hallwilersees zur Abhaltung der Versuche und Erholung hinterher so begeistert, dass er so rasch als möglich an die Durchführung serner Rekordfahrten herantreten wolle und deshalb beabsichtige, sowohl sein Boot «Blue Bird» samt dem achtköpfige'n Mechanikerstab sofort vorsorglich nach Brestenberg zu dirigieren, als auch die Vorbereitungsarbeiten zur Wasserung des Bootes etc. durch Hr. Schmidt möglichst zu beschleunigen. Da er bereits am 20. September in Amerika sein müsse, bleibe ihm* nur wenig Zeit zur Verfügung und die wolle er ausnützen, um so mehr, als er voller Zuversicht sei, auf diesem Gewässer seinen eigenen Rekorä von 129,5 Meilen zu schlagen, trotzdem der' Hall- •wilersee über 400 m hoch liege, was für die Vollleistung der Motorkraft eine gewisse Einbusse — Sir Campbell nannte ca. 8% — gegenüber der Vollkraft auf Meeresniveau bedeute. Auf die Frage nach seinen späteren Absichten, besonders hinsichtlich der Rekordfahrten mit dem neuen Blue Bird, von dessen Konstruktion man allerlei munkeln hörte, antwortete Sir Campbell vergnügt, er habe nichts dagegen, das sich in Gasport (England) im Bau befindende Boot nächstes Jahr auch auf dem Hallwilersee zu probieren, wobei sein Ziel sei, die Grenze der 140 Meilen pro Stunde zu erreichen. Für diese und andere Absichten gedenke er sich eventuell dauernd am Hallwilersee niederzulassen, wo es ihm in jeder Beziehung glänzend gefalle. In ca. zwei Wochen will er beginnen. Freitagmorgen fuhr Sir Campbell mit seinem Sohn und seinem Freunde Hr. Major Hörn über Basel nach Dieppe, um sich für ca. zwei Wochen auf seinem Landsitz in der Nähe von London zu begeben, von wo er schnellstens zur Durchführung seiner Rekordfahrten -wiederzukehren gedenkt, sobald die notwendigen technischen und organisatorischen Vorbereitungen vollendet Bind. In ca. 14_15 Tagen dürfte das der Fall sein, worauf der Hallwilersee der Schauplatz einer nie gekannten Geschwindigkeit auf dem Wasser sein wird — wahrscheinlich nicht nur für einmal, da Sir Campbell darauf hält, seine eigenen Rekorde und auch die Angriffe darauf seitens seiner Rivalen auf demselben Wasser unter den gleichen Bedingungen durchgeführt zu sehen. J- N. Die Belgier Trasenster und Breyre Sieger in der Fernfahrt Lüttich-Rom-Lüttlch. In Spa ging am letzten Sonntag die über 4550 km führende Fernfahrt Lüttich-Rom-Lüttich zu Ende. Die letzten Etappen gestalteten sich für die Teilnehmer besonders schwierig und anstrengend, weil sie sich durch einen geradezu sintflutartigen Regen durchzukämßfen hatten. Von den aussergewöhnlichen Strapazen, die dabei durchzustehen waren, vermittelt die Tatsache einen Begriff, dass unter den 51 Gestarteten nur 18 das Ziel erreichten, wobei indessen nicht ein einziger strafpunktfrei davonkam. Der Sieg fiel an die belgische Mannschaft Trasenster-Breyre, die, nachdem sie in den Dolomiten eine Verspätung von 4 Minuten erlitten hatte, das Kommando an sich riss und sämtliche weiteren Kontrollen rechtzeitig passierte. Ihren gefährlichsten Gegner hatte sie in den Deutschen Kramer- Münzert auf Wanderer, dis jedoch kurz vor demPlatzes die Sicherheitsstreifen zu benützen. Das Ziel durch einen Maschinenschaden ausser Gefecht Stehenbleiben und die Ansammlung von Personen gesetzt wurden. Mit klarem Vorsprung traf die belgische Siegermannschaft in Mannheim ein, gefolgt Die- Fahrzeugführer haben die Geschwindigkeit auf diesen Streifen sind zu vermeiden. von den Italienern Massa-Brunetto, die im letzten vor den Fussgängerstreifen zu vermindern oder Teil der schweren Prüfung noch allerhand Boden nötigenfalls anzuhalten. aufholten. Von Brüssel weg verlangsamte sich dann allerdings das Tempo etwas. Die Gutenberg- und Zollhausstrasee sind Einbahnstrassen in der Richtung des Tramverkehrs. Nach der Ankunft ging es in Kolonne von Spa nach Lüttich, wo König Albert die Konkurrenten Zuwiderhandlungen gegen diese Vorschriften begrüsste. Eine offizielle Rangordnung ist einstweilen nicht erhältlich, weshalb wir uns bis zur Be- werden bestraft. endigung der Bordbuchkontrolle mit dem-offiziösen Klassement begnügen müssen, das folgendes Bild Verkehrsunfälle In der Stadt Bern. bietet : (Mitg.) Im Monat Juli 1938 ereigneten, sich in 1. Trasenster-Breyre (Bugatti), Belgien, 4 Strafpunkte. Vorjahres 85) Verkehrsunfälle, wovon 42 (46) Zu- der Stadt Bern 78 (im gleichen Zeiträume des sammenstösse zwischen Fahrzeugen und 17 (16), 2. Barendregt - Gatsonides (Ford), Holland, 10 bei denen Fussgänger angefahren oder überfahren Strafpunkte. wurden. 3. Wessely - Juszezynski (Steyr), Deutschland, 3 An den Verkehrsunfällen beteiligte Fahrzeuge: Strafpunkte. 56 (50) Automobile, 9 (11) Motorräder, 53 (60) 4. Massa-Brunetto (Lancia), Italien, 15 Strafpunkte (1. der Kategorie 1500 ccm). 5. v. Hanstein-F. Bund (Hanomag), Deutschland, 21 Punkte. 6. Röhricht-Löbering (Hanomag), Deutschland, 48 Punkte. 7. Real-Perrot (Fiat), Frankreich, 54 Punkte. 8. Trägner-Fritzsching (Wanderer), Deutschland, 59 Punkte. 9. Häberle-Glöckler (Hanomag), Deutschland, 87 Punkte. 16. Moulu-Rossignon (Imperia), Belgien. 17. Craet-Valkenberg (Imperia), Belgien. 18. Weidauer-Wenzel (Auto-Union), Deutschland. Spezialklassement der 1 K-L.-Klasse : 1. Massa-Brunetto (Lancia), Italien; 2. v. Hanstein-Bund (Hanomag), Deutschland; 3. Röhricht- Löbering (Hanomag), Deutschland; 4. Real-Perraud (Fiat), Frankreich, 5. Odendahl - Vorster (Opel), Deutschland; 6. Var. der Meulen-Daniels (Opel), Holland; 7. Weidauer-Wenzel (Auto-Union), Deutschland. Mannschamklassement: Von den acht Mannschaften zu je drei Wagen, die sich am Start eingefunden, überlebte einzig das Hanomag-Team die anstrengende Fahrt, ohne gesprengt zu werden. Es durfte dafür den Equipenpreis in Empfang nehmen. Nächsten Sonntag: Grossglocknerrennen. Von der Schaüinslandstrecke bei Freiburg i. B., wo traditionsgemäss seit langen Jähren zum Austrag gelangt war, haben die massgebenden Instanzen des deutschen Autosports den Grossen Bergpreis von Deutschland heuer au! die Grossgl.Ocknerstrasse verlegt. Für das Rennen, das am nächsten Sonntag stattfindet, liegen über 30 Anmeldungen von Sport- und Rennwagenfahrern vor, wobei auch einige Ausländer mit von der Partie sein werden. •Im Brennpunkt des Interesses steht dabei natürlich die Rennwagenklasse, wo Auto-Union und Mercedes-Benz im Kampf um den Bergmeistertitel aüfeinanderstossen. Die Auto-Union entsendet Hans Stuck, ihren Spezialisten, für Bergrennen, währenddem Müller, entgegen anderslautenden Meldungen, nicht am Start erscheinen wird. Für Mercedes-Benz steigen Brauchitsch und Lang mit den vorjährigen Grand-Prix-Wagen in die Arena; ob dagegen auch Seaman mit in die Auseinandersetzung eingreift, erscheint nach den uns bis jetzt zugekommenen Informationen zum mindesten als fraglich. Alles in allem genommen, bleibt die Beteiligung jedoch wesentlich hinter derjenigen der früheren Schauinsland-Bergrennen zurück. Die 200 Meilen von Brooklands erstehen morgen Samstag in neuer Auflage. Machen auch die Engländer das klassische Rennen ganz en famille aus, so werden sie einander dennoch tüchtig einheizen. Ein ganzes Schock von B.R.A. — unter denen Mays, Lord Howe und Wakefield das Modell mit Zollerkompressor fahren — wird neben etlichen Maserati, M.G., Alta, Darraoq, Alfa usw um die Siegerlorbeeren ringen. Ausser dem erwähnten Fahrer-Dreigestirn dürfen auch Bira und Dobson als ernsthafte Anwärter auf den ersten Platz gelten. Nichts dagegen wird aus dem Debüt des neuen E.RA.-Grand=Prix-Wagens; die Fabrik verzichtet vernünftigerweise darauf, ihn ins Feuer zu schicken, bevor er hundertprozentig fit ist Veikehi Regelung des Verkehrs auf dem Bahnhofplatz St. Gallen. Durch den Einbau neuer Verkehrsinseln, die Verlängerung der alten und die Anlegung von Fussgängerstreifen auf dem Bahnhofplatz sind Fahr- und Fussgänger-Verkehr neu geregelt worden. Die Fussgänger, auch Personen mit Kinderwagen, werden ersucht, zur Ueberschreitung des AlfTOMÖBIL-REVUfc Fahrräder, 2 (5) Strassenbahnzuge, 3 (5) andere Fahrzeuge. Getötet wurden 3 (1)' Personen, wovon — (1) Kinder unter 15 Jahren; verletzt wurden 63 (55) Personen, wovon 5 (7) Kinder unter 15 Jahren. i. Aus«chliessli. Im weiteren wurden die Vorschläge bereinigt, welche die Vertreter der Nationalen Sportkommission im Schosse der Internationalen Sportkommission, an deren Pariser Tagung vom Oktober vorzubringen heabsichtigen. Davon, dass die Bergprüfungsfahrt Develier - Les Rangier durch ein Rennen auf der Malojastrasse ersetzt wird, das für die Meisterschaft 1938 zählt und auf den 25. September anberaumt ist. haben wir bereits in unserer letzten Nummer berichtet. Akux de>M Verbänden CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Zu unserem Flugtag am 4. September, an dem wiederum Kollege Zweifel als erprobter zuverlässiger Pilot mitwirkt, laden wir alle Kollegen mit Freunden und Bekannten freundlich ein. Einmal im Jähre fliegen, gehört auch zum fortschrittlichen Chauffeur. Und wer der Sache des Fliegen» noch nicht traut, der komme trotzdem mit, es wird auch für ihn ein kurzweiliger Nachmittag sein. Abfahrt in Zürfch^Hbf. 13 Uhr, Beginn des Flugbetriebes in Dübendorf ca. 14 Uhr. Rückfahrt spätestens 20.31 Uhr. Fahrpreis, retour ca. 1 Fr. (kollektiv). Flugpreis nach jeweiliger Vereinbarung. Anmeldungen gefälligst rechtzeitig an" den Präsidenten, oder jeweils am Stamm. Der Vorstand. s. SEKTION BERN. Tätigkeitsprogramm für den Monat September 1938. 9. September: Zusammenkunft im Clublokal. 16. September: Gemeinsame« Nachtessen in Kriegstetten.- Rendez-vous abends 7 Uhr auf dem Waisenhausplatz, 23. September: Ueberraschung. Sammlung abends punkt 8 Uhr im Clublokal. 30. September: Clubabend. 7.'. Oktober: Vorbereitung auf den Familiewfcend. (Schweizerfabrikat) A- C. S. A. C CEMDI ID^I hält Del und Motor JCrlrUKvL IMMERSAUBER SPAMAG A.-G., ZÜRICH Stampfenbachstrasse 69 Telephon 41.116