Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.064

E_1938_Zeitung_Nr.064

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 9. August 1938 — N° 64 Die Anlass-Schalf er sämtlicher amerikanischer Wagenmodelle 1938 Einspurvorrichtungen. -Arbeitsweise und Einstellung, der von Hand, auf magnetischem Wege oder durch Vakuumwirkung betätigten Startschalter Die Einspurvorrichtungen der Anlassmotoren an den neuen Amerikanermodellen beruhen auf zwei verschiedenen Prinzipien. Während die einen über einen Bendixantrieb verfügen, besitzen die andern eine Ueberholkupplung. Beim Bendixantrieb sitzt das Anlassritzel auf einer Hülse mit Muttergewinde, die auf der mit Gewinde versehenen Verlängerung der Ankerwelle sitzt. Sobald der Anker des Anlassmotors zu drehen beginnt, schraubt sich die Ritzelhülse infolge ihrer Masseträgheit heraus, schiebt dabei die Verzahnung des Ritzels in die des Startkranzes am Schwungrad und dreht nun den Motor durch. Ist der Motor in Gang gebracht und läuft er daher sofort rascher, als dies der Drehzahl des Ankers entspricht, so schiebt sich das Ritzel wieder aus dem Schwungradzahnkranz heraus, da i Fig. 1: Schnitt durch einen Anlasser mit Bendix- Einspurvorrichtung. 1 = Klemme. 2 = Bendix- Feder. 3 = Bendix-Ritzel. sich seine Mutterhülse nun wieder gegen den Anker hinschraubt. Eine Feder nimmt den Stoss beim Einspuren auf. Damit der Mechanismus einwandfrei arbeitet, muss das Gewinde sauber und frei von Schmutz, Fett oder Oel bleiben. Spurt das Ritzel des Bendixantriebes bei kaltem Wetter nicht richtig ein, so deutet dies auf eine Verharzung des Gewindes hin. Um es auf einfachste Weise zu reinigen, geht man folgendennassen vor : Man drückt den Anlassknopf ganz kurz nieder und lässt ihn wieder fahren. Dies wiederholt man mehrmals hintereinander, bis das Ritzel ganz eingespurt hat. Mit Hilfe eines mit Petrol angefeuchteten Pinsels säubert man nun das Gewinde hinter der herausgeschobenen Ritzelhülse, während man die Zahnräder gleichzeitig ein wenig dreht. Der Pinsel soll nicht voll Petrol gesaugt sein, sondern nur eben feucht. Auch soll zu diesem Zweck nicht Reinigungsbenzin verwendet werden, da es den letzten Rest von Oel von der Welle weglösen würde. Nun wird der Motor mehrmals angelassen, damit sich das Petrol auch ins verharzte Innere des Muttergewindes hineinarbeitet. Ueberschüssiges Petrol wird mit einem trockenen Pinsel oder einem Tuch abgewischt. Dagegen ist es unzulässig, etwa den ganzen Bendix-Antrieb in Benzin oder Petrol zu tauchen und derart auszuwaschen. Wurde der SchmierölHlm ganz von der Ankerwelle unter dem Ritzel entfernt, so sollten dort ein paar Tropfen Oel hingegeben werden. Das Gewinde dagegen darf nicht geschmiert werden. Bei Anlassmotoren mit Ueberholkupplung lässt sich diese nebst dem Ritzel von Hand auf einer mit Nuten versehenen Nabe durch einen Hebel achsial verschieben. Bewegt man ihn, so rückt das Ritzel in die Verzahnung des Schwungrades, worauf er auf seinem weiteren Weg den elektrischen Schalter betätigt. Spurt das Ritzel beim Umlegen Der nervöse Kunde. Fortsetzung von Seite 9. R434H an seine Patienten denkt, die seinen beruhigenden Besuch sehnlich erwarten, als an die für die Instandstellung nun einmal notwendige Zeitspanne? Oder können wir einem Vertreter zumuten, dass er eine halbe Stunde lang seine stoische Ruhe bewahrt, dieweil er ein Rendez-vous verpasst, das ihm eine begehrte zehntausendfränkige Order einbrächte? Keinem vernünftigen Chef oder Arbeiter wird es einfallen, die Kunden den Unwillen über deren Ungeduld offen spüren zu lassen. Wir kennen aber manche Chefs, welche sich damit begnügen, diesen Unwillen gegen aussen hin zu unterdrücken und daran die falsche Hoffnung knüpfen, ihren wahren Seelenzustand zu verbergen. Aber sie täuschen sich in dieser Hinsicht gewaltig. Sie verraten sich nämlich nicht durch ihren bewussten, sondern durch den bei jedem des Hebels nicht ein, so drückt dessen unteres Ende die Schraubenfeder auf der Ankerwelle zusammen und diese rückt dann das Ritzel ein, sobald sich der Anker zu drehen beginnt. Springt der Motor an, während der Fig. 2: Schnitt durch einen Anlassmotor mit ueberholkupplung. 1 = Schalter, 2 = Einrückhebel, 3 = RitzeL 4 = Ueberholkupplung. Hebel noch niedergedrückt und das Ritzel daher eingespurt ist, so tritt die Ueberholkupplung in Tätigkeit und das Ritzel dreht sich frei mit Sobald jedoch der Fuss das Startpedal freigibt, kehrt der Einrückhebel und mit ihm das Ritzel unter der Wirkung einer Rückholfeder in seine Ursprungslage zurück. Anlasser mit Bendix-Antrieb. Drei Arten von Schaltern und Bedienungsorganen werden bei Anlassern mit Bendixantrieb verwendet. Beim Hudson 112, Terra- plane de Luxe, Hupmobile und Nash La Fayette sowie Nash 6 werden einfache Anlaßschalter eingebaut, die den Anlaßstromkreis direkt unter Strom setzen. Beim Ambassador 8 von Nash ist ein durch das Va- Fig. 4: Schema des Magnetschalters für Anlasser mit Bendix-Anfrieb. A = Batterie. B = Masseschluss, G = Zündschalter, D = Amperemeter, E = Magnetschalter, F = Kontakte, G = Kontaktscheibe, H = Kontaktanker-Feder, I = Anlasser, K = Druckknopfschalter, L = Anker des Magneten, M = Magnetspule. wodurch der Schalterhebel nach links gezogen und der Kontakt geschlossen wird. Sobald der Motor anspringt, wird die Vakuummembrane vom Unterdruck nach oben gezogen. Dabei geht auch der Schalterhebel nach oben und der Kontakt öffnet sich selbsttätig. Solange der Motor läuft, kann sich der Nocken drehen, ohne den horizontalen Hebel zu bewegen. Es ist also unmöglich, dann denn Starter zu betätigen. Sobald jedoch der Motor abstellt, sinken Hebel und Vakuummembrane nieder. Das Kabel, das den Schalter bedient, sollte Fig. 5: Magnetschalter mit Relais für Anlasser mit Ueberholungskupplung. 1 = Einstellschraube für Luftspalt, 2 = Klemme des Anlassers, 3 = Klemme der Batterie, 4 = Relais, 5 = Haltespule des Hauptmagneten, 6 = Spule des Hauptmagneten, 7 = Anker des Hauptmagneten, 8 = Ankerbalg, 9 = Gelenk des Einrückhebels, 10 = Einrückhebel, 11 = Rückzugfeder. bei jeder Nachstellung der Kupplung geprüft werden. Der Startschalter sollte so eingestellt sein, dass sich sein Kontakt im Moment schliesst, wo die Kupplung eben voll ausgerückt ist. Dies lässt sich kontrollieren, indem man das Kupplungspedal ganz langsam niedertritt, während ein Gang eingerückt ist. Die Nachstellung des Kabels ge- Fig. 3: Vakuumschalter des Nash-Ambassador 8. Links: Aussenansicht. Rechte: Geöffnete Darstellung. 1 = Nockenbetätigungshebel, 2 = Anschlussklemme der Batterie, 3 = Nockeneinstellschraube, 4 = Vakuumabschaltvorrichtung, 5 = Nocken, 6 = Rolle, 7 = Kontaktblatt, 8 = Ansohlussklemme des Anlassmotors, 9 = Kontakt, 10 = Hebeldrehpunkt, 11 = Schalterhebel, 12 = Membrane, 13 = Rohranschluss im Saugrohr. kuum betätigter Schalter vorgesehen, der durch das Kupplungspedal bedient wird. Die Hudson 6 und 8, Terraplane Super, Ford, Lincoln V-12 und Zephyr, Packard, Studebaker 6 und Willys-Wagen dagegen sind mit einem magnetisch betätigten Schalter ausgerüstet, der durch einen Knopf am Schaltbrett bedient wird. Der Vakuumschalter des Nash Ambassador 8 steht mit dem Kupplungspedal und dem Ansaugrohr des Motors in Verbindung. Bei Stillstand des Motors befindet sich die Vakuummembrane des Schalters und mit ihr der horizontale Schalterhebel in seiner tiefsten Lage. Wird das Kupplungspedal niedergetreten, so dreht sich der Schaltnocken entgegen dem Uhrzeigersinn, Menschen feststellbaren unbewussten Ausdruck der Bewegungen und Handlungen und sind dann erstaunt, wenn der Kunde ihnen darüber «verschnupft» den Rücken kehrt. Es ist gar nicht so schwer, eine für beide Teile viel angenehmere und zufriedenstellendere Lösung zu finden: Machen wir uns zur Gewohnheit, die Nervosität des Kunden nicht einfach als unvermeintliches Uebel zu dulden, sondern lernen wir sie verstehen als einen auch ihm unangenehmen Zustand. Bemühen wir uns, ihn dadurch zu beruhigen, dass wir uns aufrichtig bestreben, ihm nützlich zu sein. Ein Automobilist, der wegen seiner wenn auch vorübergehenden Nervosität eine unwillige Resignation vorzufinden erwartet und dann auf jene Speditivität trifft, .die nur auf dem Boden ehrlichen Wollens zu gedeihen vermag, wird sich der betreffenden Firma für die Zukunft gerne erinnern. Zu deren und zu seinem eignen Vorteil! :-: schieht an seinem Hebel rechts am Kupplungsgehäuse. Der Nockenhebel sollte ungefähr 3 mm Spiel haben. Dies lässt sich durch Verdrehen der Anschlagschraube am Schalter, die auf den untern Teil des Hebels einwirkt, erreichen. Der Magnetschalter von Ford, Hudson 6 und 8, Terraplane Super 6, Lincoln V-12 und Zephyr, Packard, Studebaker 6 und Willys wird durch einen Druckknopfschalter betätigt, der den Magnetstromkreis schliesst und einen kräftigen Strom durch das Relais des Schalters schickt. Die Kontaktscheibe am Magnetanker wird gegen die Kontakte hingezogen, bis der Anilaßstrom eingeschaltet ist. In diesem Moment wird der durch die Magnetspule fliessende Strom abgeschwächt, da auch eine ganz geringe Stromstärke genügt, um den Kontakt aufrecht zu erhalten. Dem Anlasser wird also im Moment des Startes durch den Magneten nur sehr wenig Strom entzogen. Der Anker des Anlassmotors läuft, solange der Druckknopfschalter betätigt wird. Am Magnetschalter ist ein Druckknopf vorgesehen, mit dessen Hilfe sich der Motor ebenfalls anlassen lässt, wenn unter der Haube gearbeitet wird. Instandhaltungsarbeiten beschränken sich auf den Unterhalt guter Anschlüsse am Druckknopfschalter sowie am magnetischen Anlaßschalter. Anlasser mit Ueberholkupplung. Drei verschiedene Bauarten von Anlassschaltern oder Betätigungsvorrichtungen werden in Verbindung mit diesem Anlasser verwendet. Bei Chevrolet, De Soto, Dodge, Oldsmobile, Plymouth und Pontiac 6 finden wir das herkömmliche Startpedal, das direkt auf den Einrückhebel einwirkt Am Cadillac, Chrysler und Studebaker 8 wird der Anlassschalter durch einen Hauptmagneten mit Relaisschaltung betätigt, während am Buick und Pontiac 8 zusätzlich noch ein Vakuumschalter eingebaut ist. Bei O 1 d s m o b i 1 e und Pontiac 6 ist das Vergasergestänge mit dem des Startschalters verbunden, so dass die Drossel beim Anlassen ein wenig geöffnet wird. Bei den Oldsmobilewagen wird die Drosseleinstellschraube hiebei von ihrem Sitz gehoben und aus der «langsamen Leerlaufstellung» in die «schnelle Leerlaufstellung» bewegt, wobei die Spannung der Thermostatfeder die Luftklappe schliesst. Diese Arbeit wird durch den exzentrischen Zapfen am Einrückhebel besorgt, der gegen den Hebel der Drossel-Querwelle drückt, wenn das Start* pedal niedergetreten wird. Der Mechanismus zur Einstellung auf langsamen oder schnellen Leerlauf kann nur dann richtig arbeiten, wenn die automatische Drosselöffnungsvorrichtung korrekt eingestellt ist. Um ein richtiges Arbeiten der selbsttätigen Drosselöffnungsvorrichtung beim Oldsmobile 8 zu gewährleisten, muss zwischen Drosselhebeleinstellschraube und Vergasergussgehäuse ein Spiel von 1% mm bestehen. Um es einzustellen, ist die Verbindung zwischen Startpedal und Anlaßschalter zu unterbrechen. Nun wird das Startpedal soweit als möglich durchgetreten und die Sicherungsmutter am exzentrischen Zapfen des Einrückhebels gelockert. Wenn die Drosselhebel-^Einstellschraube im Begriff steht, sich auf die höchste Stelle des Nockens zu setzen, wird der Exzenterzapfen mit einem speziellen Schraubenzieher so eingestellt, dass das erwähnte Spiel entsteht. Hierauf zieht man die Sicherungsmutter wieder fest. Damit sich die Drossel bei Oldsmobile 6 richtig automatisch öffnet, muss zwischen Drosselhebel-Einstellsehraube und dem « schnellen Leerlaufnocken» ein Spiel von 3/4 mm vorgesehen werden, wenn das Startpedal ganz durchgetreten ist. Um es zu erhalten, wird der exzentrische Zapfen in gleicher Weise eingestellt, wie beim Oldsmobile 8. Beim Pontiac 6 erhält man die korrekte Drosselstellung während der Betätigung des Startpedals, indem man die Drosselstange so einstellt, dass die Drosselklappe ganz geöffnet ist, wenn man das Gaspedal vollständig niedertritt. Die Drehzahl des Motors wird nun auf eine Fahrgeschwindigkeit von 9,6 km/St, einreguliert, wobei der « schnelle Leerlauifnocken » in der «Kaltstellung» stehen muss. Hierauf löst man die Drahtsicherungssohraube des Drosselhebels, zieht den Handgasknopf 3 mm aus der Ruhestellung heraus und stellt den Drosselhebel so ein, dass er den Querwellenhebel (spiellos) eben touchiert und mitzunehmen beginnt Während der «schnelle Leerlaufnocken » in seiner « Kaltstellung » steht, wird die Leerlauf-Einstellschraube zwei Umdrehungen hineingeschraubt. Nun löst man das Batteriekabel zum Anlassmotor, tritt das Fig. 6: Pedaleinstellung bei Oldsmobile. 1 = Startpedalstempel, 2 = Einrückhebel, 3 = Schalter, 4 = Drosselwellenhebel.

N° 64 — DIENSTAG, 9. August 1938 AUTOMOBIL-REVUE 11 Startpedal ganz nieder und stellt den exzentrischen Zapfen so ein, dass er das ganze Spiel seines Hebels aufnimmt. Hierauf wird die Sicherungsmutter wieder festgezogen, der Anlassmotor angeschlossen und die Leerlaufdrehzahl neu einreguliert. Der Magnetschalter von Bulck, Cadillac, Chrysler, Pontlac 8 und Studebaker 8 wird durch einen Druckknopf am Instrumentenbrett betätigt. Der Strom fliesst vom Zündschalter durch den Druckknopfschalter und den Relaismagneten zur Masse. Bei B u i c k und P o n t i a c 8 liegt noch ein Vakuumschalter in diesem Stromkreis, doch sind Arbeitsweise von Hauptmagnet und Anlassmotor ganz dieselben, wie nachstehend beschrieben. Der Strom, der in diesem Stromkreis fliesst, schliesst die Kontakte des Relaisankers. Nunmehr fliesst Strom von den Batterieanschlüssen am Hauptmagneten durch die Relaiskontakte und die Spulen des Hauptmagneten. Dieser verfügt nämlich über zwei getrennte Spulen, deren eine zwischen Relaiskontakten und Anlasserklemme des Startschalters liegt, während die andere zwischen der gleichen Seite der Relaiskontakte und Masse geschaltet ist. Wenn sich die Relaiskontakte schliessen, fliesst erst Strom durch beide Spulen. Hiedurch wird augenblicklich der Anker des Hauptschalters angezogen, der mit dem Einrückhebel des Anlassmotors gelenkig verbunden ist: Das Ritzel spurt ein. Bei der weiteren Bewegung des Ankers wird die Kontaktscheibe gegen Kontakte gedrückt, der Anlaßstromkreis geschlossen und Fig. 8: Pedaleinstellung beim Pontiac 6. 1 = Drosselhebel, 2 = hier kein Spiel, 3 = Querwellenhebel, 4 = exzentrischer Zapfen, 5 = Hebel. der Motor durchgedreht. Im Moment, wo sich der Anlaßstromkreis schliesst, wird die eine Spule des Hauptmagneten ausgeschaltet und nur die «Haltespule » bleibt unter genügend Strom, um das Ritzel eingespurt zu halten, solange der Motor durchgedreht wird. Sobald er anspringt, wird der Hauptstrom unterbrochen und die Ankerfeder des Hauptmagneten hebt die Kontaktscheibe von den Kontakten ab. Die Rückzugfeder auf dem Einrückhebel zieht das Ritzel wieder zurück, sobald der Strom unterbrochen ist. Der Stromkreis durch die Relaisspule zur Masse wird entweder durch einen direkten Masseanschluss am Gehäuse des Startmotors, durch die Bürsten der Lichtmaschine oder ein obenliegendes Paar von Kontakten am Anker des Abschaltrelais hergestellt. -b- Fig. *t: Vakuumschalter-Betätlgungsgestänge am Pontlac 8. X = Gaspedal, B = Hanägas-Bowdenkabel, C = Drosseihebel, D = Drosselstange, E = Schalterstange, F = Gas-Stange, G = Drosselstangenhebel, H = Leerlaufhebel, I = Gas-Stangen hebel, K = Vergaser, N = Vakuumsclialter, 0 = SchaiterhebeL Pralttiscke Einziehen von Kabeln in Radiostörschutzhüllen. Um Zündkabel und dergleichen radiostörsicher zu machen, umhüllt man sie mit einem flexiblen Metallschlauch. Nachstehend ein Trick, der beim Einziehen sehr zustatten kommt. Man nimmt eine ca. 10 cm lange, gewobene Metallkabelhülle und lötet am einen Ende ein altes Innenkabel von einem Geschwindigkeitsmesser an. Vor dem Einziehen braucht man nur dieses durch die flexible Metallhülle zu stecken, in die das Zündkabel eingesteckt werden soll und dessen Ende selbst in das gewobene, Kabelhüllenstück zu stecken. Mit dieser kleinen Vorrichtung lässt sich das Zündkabel leicht JM% die Garage: Winke Mit zu den wichtigsten Requisiten einer jeden Reparaturwerkstätte gehört eine gute Drehbank, die erlaubt, die wichtigsten Dreharbeiten selbst durchzuführen. Zu diesem Zweck ist selbstverständlich kein mit den letzten Schikanen ausgestatteter « Automat» notwendig. Vielmehr genügt eine mittelschwere Mechanikerdrehbank normaler Ausführung. Nachstehend eine kurze Beschreibung von zwei derartigen, für Garagen und Reparaturwerkstätten geeigneten Werkzeugmaschinen Bauart Liechti. Die Leitspindeldrehbank LCOL dieser Marke ist dazu bestimmt, Maschinenteile bis 1100 mm Länge zu bearbeiten. Ihre Spitzenhöhe beträgt 175 und ihr Planscheibendurchmesser 350 mm. Der Reitstock ist zum Konischdrehen verstellbar. Der kräftige Kreuzschlitten mit Prismaführung besitzt einen drehbaren, breitgelagerten Zwischensupport mit Gradeinteilung. Sämtliche Süpportspindeln sind durch ihr Kerngewinde verdeckt. Die Handräder besitzen Noniuseinteilung. Der Antrieb der Drehbank erfolgt über ein Riemenvorgelege mit drei abgestuften Riemenscheibenpaaren. Die durch das Zahnradvorgelege angetriebene, 30 mm starke Leitspmdel besitzt ein Prismagewinde von 4 Gängen je englischen Zoll. Die ganze Maschine tnisst in der Länge 1890 mm und Hilfsmittel zum Einziehen von ZOndkanin in metallische Kabelhüllen. 1 = Metallische Kabelhülle für Radio-Störschutz, 2 = Lötstelle, 3 = Stück einer litzenartigen, gewobenen Metall-Kabelhülle, 4 = Zündkabel, 5 = altes Innenkabel eines Geschwindizkeitsmessers. einziehen, denn Je stärker der Zug am durchgesteckten Kabel, desto straffer spannt sich die gewobene MetaUhülle um das Zündkabel. -b- Liechti^Dvehbänke wiegt komplett 550 kg. Als Zubehör werden 17 Wechselräder mit Zähnezahlen zwischen 20 und 127 mitgeliefert. Bei den Prodaktfonsdrehbänken Modell « Furor» derselben Marke haben wir es mit einer schwereren Maschine mit Leit- und Zugspindel zu tun. Im Gegensatz zur bereits beschriebenen Bank mit ihrer einfachen Prismawange besitzt dieses robustere Modell ein Bett mit zwei Prismen. Bei einer Bearbeitungslänge von 1150 mm, einer Spitzenhöhe von 200 mm und einem Planscheibendurchmesser von 400 mm lassen sich auf der Maschine noch Drehstücke bearbeiten, die über dem Schlitten 270 mm Durchmesser besitzen. Die vierstufigen Antriebsriemenscheiben sind je 72 mm breii Der Reitstock ruht auf einer Länge von 260 mm auf dem Bett. Seine Spitze lässt sich in einem Zug um 270 mm vorschieben bei einer totalen Spindellänge von 550 und einem Spindeldurchmesser von 50 mm. Der sehr kräftig gehaltene Kreuzschlitten- ist 600 mm lang, 580 mm breit, einesupport besitzt gute Späneabdeckung, Vorschubgewinde in Kerngewinde mit Noniusskala. Der Spindelstock trägt die grosse Drehspindel in geraden, aussen konischen und nachziehbaren Bronzelagern. Der Achsialdruck wird von einem starken Kugeldrucklager aufgenommen. Die Gesamtlänge der Maschine beträgt 2400 mm, ihr Gewicht 950 kg. Pfeilen Hochleistungs-Drehbänke Leitspindeldrehbänke, Zug-und Leltspindeldrehbänke, Hochleistungsdrehbänke mit Monopoulie und eingebautem Motor. Revolverbänke etc. Verkauf an Wiederverkäufer oder direkt. Liechti & Co., Maschinenfabrik, Langnau i.E. Mit geringen Auslagen können Sie sich In jeder Ausgabe der „Kleinen Revue" vertreten und dadurch dem gesamten Automobilfach in empfehlende Erinnerung rufen lassen. Auf eine Postkarte kleben und einsenden an Administration der Automobil-Revue Bern Breitenrainstr. 97 Wir ersuchen Sie — ohne Verbindlichkeit unsererseits — um nähere Angaben für die Aufnahme unserer Firma in die 'Kleine Revue". Name:.. Orti ——.—„.. In grösster Präzision. Sofort lieferbar. Auto Spule, Kondenser, Unterbrecher unterwegs defekt Zündungssohlüssel verloren, SOS Notzündspule in jeder Garage auf Lager. Erlaubt Fahrt mit eigener Kraft. En gros: SERVA-TECHNiK A.G. Zürich - Bern - St. Gallen Sämtliche liefert prompt ab Lager H. FLEURY, BERN BogenschOtzenstr.6 Tel. 22.847 Auro-LichL. Zubehör FERRIER.GÜDELCo LUZERN - MOOSSTR.larTEt.222n Die Spezialfirma für NEON-REKLAMEN Bögii & Kuhn, Bern £C".° a RUSCO' S Trumpfe der Bremstecfinik Ernst Locher-Zweifel, Zürich 1 Werdmühleplati 2 . Tel. 15.370 a. 35.677 Frlktlonematerlal en gros Alle Profile' in Messirig:unfljüii)i(im5 STAHLROHRE Bruetsch, Ruegger & Co., Zürich I GRACO Druckluft • Schmier - Pistolen , Carl Gennheimer, Weitaus grösstes Lager von über 800 verschiedenen Abmessungen von 1 bis 410 mm Durchmesser, dünn- und dickwandig. Profilrohre m Steckschlüsselrohre das modernste, wirksamste und rationellste Sohmiergerät zu günstigen Preisen Verlangen Sie illustr. Prospekt SERVA-TECHNIK AG., ZÜRICH Utoquai 25 Telephon 60.161. Garagen- Einrichtungen Metall- Buchstaben für Innen-Fassaden oder Dach-Aufschriften in Jeder Ausführung LANGNAU i. E Eine Serie Wir reparieren und verchromen ABSCHLEPPROLLI mit Luftbereifung, eben fertiggestellt. Dieselben bilden das Ergebnis langen Studiums an den verschiedensten Wagen und sind zweifach verstellbar. Die allermodernste Konstruktion des Inund Auslandes. SERVA-TECHN IK A.-Q. Zürich Utoquai 26 Verchromen Vernickeln. Cadmieren von Einzelbestandteilen sowie Massenartikel Strausack & Co. Lohn-Lüterkofen Tel. 70.059 Auto-Stossstangen innert kürzester Frist, auch Neuanfertigungen jeder Modelle nach Zeichnung oder Muster. Erstkl. Arbeit, prompte Bedienung, massige Preise. 12jährige Erfahrung. Pf irter & Meyer, mech. u. galv. Werkst., Pratteln