Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.065

E_1938_Zeitung_Nr.065

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 12. August 1938 — N° 65 Kg. 5. Die im Getriebegehäuse untergebrachten Bremsorgane, welche die Schaltuns des Wilsongetriebes besorgen, in schematischer Darstellung. 1 = Nocken, 2 = federnde Zunge, 3 = Stab- Klinke, 4 = Hebel. kuppeln und damit den direkten Gang einzuschalten (Fig. 4). Für den Rückwärtsgang endlich ist rechts neben dem Planeten^etriebe des ersten Ganges noch ein weiterer angefügt. Wird sein Zahnkranz für sich allein gebremst, so ist dies gleichbedeutend mit der Einschaltung des Rückwärtsganges. Die «neutrale Stellung» des Getriebes wird dadurch erhalten, dass man alle Getriebebremsen lockert Dann drehen sich sämtliche Räder des Fig. 6. Schnitt durch ein Wilson-Getriebe. A = Oeleinfüllöffnung, B = Oelablassöifnung, E = Antriebswelle (Motorseite), F = Ausgangswelle (Kardanseite). Getriebes, einige davon mit ziemlich hohen Drehzahlen. Fig. 5 zeigt den an jeder Bremstrommel gesondert vorhandenen Bremsmechanismus, welcher die gewünschte Bremstrommel festhält und damit den verlangten Gang einschaltet. Das Bremsband wird angezogen, sobald der Stab (3) durch den Hebel (4) aufwärts gedrückt wird. Dies ist aber nur möglich, wenn der Nocken (1) infolge Vorwählung des gewünschten Ganges sich so gestellt hat, wie ter der Wirkung «iner nicht gezeichneten kriftiren Feder aufwärts zu stossen Yennag. Diese Schaltbewegung wird durch Niedertreten des «Kupplungepedals» bewirkt, das hier eben nicht eine Kupplung, sondern vielmehr die verschiedenen Bremsbändern zu betätigen hat. Das Cotal-Getriebe enthält in seinem Innern (Fig. 7) insgesamt drei Planetengetriebe, wovon dasjenige links aussen lediglich den Bückwärtsgang bildet und durch eine Klauenkupplung mechanisch in Betrieb gesetzt wird, während man die beiden andern, welche die vier Vorwärtsgänge herstellen, durch elektromagnetische Kupplungen schaltet. Sehen wir uns erst mal den Rückwärtsgang etwas genauer an. Sein Planetengetriebe besteht aus dem «Sonnenrad» (T), das ganz einfach die Verlängerung der Motorwelle (N) bildet und mit ihr umläuft. Der Planetenträger (0) läuft lose darauf und besitzt am äussern Umfang eine Verzahnung, welche als Klauenkupplung wirkt und sich nach links in eine fest am Gehäuse sitzende Klauenverzahnung (R) oder nach rechts in die Innenverzahnung des Zahnkranzes (E) einschieben lässt, in die im übrigen, ungeachtet der Stellung der Klauenkupplung, auch, die Planetenräder (S) in Fig. 5 rechts zu sehen ist Dann drückt die Feder (2) den Stab (3) soweit nach rechts, dass der Hebel (4) sich in ihn einzuhängen und ihn undauernd einsperren. Werden die Klauen (O) in die feststehenden Klauen (R) geschoben, so muss der Planetenkäfig stillstehen. Dreht sich die Welle (N) und das Sonnenrad (T) im Uhrzeigersinn, so wird diese Bewegung durch Planetenräder (S) an die Innenverzahnung (E) übertragen, die zu einer Rotation entgegen dem Uhrzeigersinn mit stark reduzierter Tourenzahl gezwungen wird. Das Verhältnis der Drehzahlen entspricht dem der Zähnezahl von Zahnkranz und «SonnenracU. Die Drehung des Zahnkranzes (E) teilt sich direkt der an den Kardanantrieb angeschlossenen Welle (F) mit. (Fortsetzung folgt.) Fig. 7. Schnitt durch ein Cotalgetriebe. A und D = drehbar gelagerte Ringmagnete, B und C = fest mit dem Getriebegehäuse verbundene Ringmagnete, E = Zahnkranz des Reversiergetriebes, F = Auegangswelle, G und I = Eisenscheiben der- Elektromagnet-Kupplungen, H = Zahnkranz. J = Sonnenrad des zweiten elektrisch geschalteten Planetengetriebes, K = Planetenträger, L = Zahnkranz des zweiten Planetengetriebes, M = Planetenträger des zweiten Planetengetriebes, N = Motorwelle, 0 = Planetenträger des Reserviergetriebes. P = Schaltgabel, Q = Schalthebel. R = am Gehäuse fixierter Zahnkranz der KHuenkupplung des Reserviergetriebes, S = Planetenrad, T = Sonnenrad. T« für die Bremsflüssigkeit, der zwischen Brems-Hauptzylinder und Rohrleitung eingeschaltet wird und bewirkt, dass die hintern Bremszylinder nicht den vollen Druck erhalten. Steigt dieser nämlich über einen bestimmten Höchstwert, so wird die Rohrverbindung zu den hintern Zylindern verschlossen, wonach sich eine weitere Zunahme des Drucks nur in den Bremszylindern der Vorderräder geltend machen kann. Die ganze Vorrichtung besteht in nichts weiter als einem Zylinder mit einem in Längsrichtung durchbohrten federbelasteten Differentialkolben, der beidseitig unter dem Druck der Bremsflüssigkeit steht. Steigt dieser über ein gewisses Mass, so wird die Vorspannung der Feder überwunden und der Kolben bewegt sich im Zylinder, bis sich seine kleinere, konisch ausgebildete Fläche gegen einen Ventilsitz legt. Von diesem Moment an ist die Verbindung zur Hinterradbremse unterbrochen und der Druck in ihrer Rohrleitung kann nicht weiter steigen, -fw- Pvak^sdhe VfinMcc Normale Fusshaltung beim Fahren. Bei modernen Wagen trifft man immer häufiger klappenartige Gaspedale, die erlauben, den ganzen Fuss aufzustellen. Für Damen ist diese Neuerung nicht unbedingt bequem, da sie durch die hohen Absätze gezwungen sind, eine ähnliche Haltung einzunehmen, wie beim Gehen, d. h. die Ferse hoch gehoben bleibt. Eine bequemere Fusshaltung lässt sich dadurch erzielen, dass man auf dem obern Teil des Gaspedals, also unter der Fussballe, einen Holzblock von ca. 3 cm Dicke festmacht. Um ihn jederzeit leicht aufstecken und wieder abnehmen zu können, versieht man ihn mit einer Halteschlinge aus Leder, die man unter der Pedalplatte durchführt. Sie ist beidseitig am Holzklotz festgeschraubt. Verbesserung des Masseschlusses von Scheinwerfern. Wenn die Stirnlampen matt brennen, so ist mitunter ein schlechter Masseschluss zwischen Scheinwerfereinsatz und Gehäuse hieran schuld. Um unter allen Umständen einen tadellosen Masseschluss zu erzielen, kann man hinten an den Einsatz in der Nähe der Birnenfassung sowie im Innern des Scheinwerfergehäuses ein kupfernes Verbindungskabei anlöten, das die Verbindung zwischen diesen beiden Teilen herstellt. Dann ist der erwähnte Fehler für alle Zeiten behoben. Lösen eines festgeklebten Zylinderkopfes. Mitunter klebt der Zylinderkopf so fest auf der Dichtung und dem Zylinderblock, dass es kaum gelingt ihn abzuheben. In solchen Fällen hilft ein kleiner Trick. Man nimmt die Zylinderkopfschrauben und Zündkabel ab, Neuer Motorboot- Weltrekord mit Bosch-Kerzen durch Agostino Morandi Klasse 400 kg. - 6., 7., 8. August • _ Genf. Überall wo es gilt, Höchstleistungen zu vollbringen, werden Bosch-Erzeugnisse bevorzugt. Wählen auch Sie für den Alltagsgebrauch Kerzen - Licht und Zündung von Bosch Zukaufen geöucfif fut erhalten. — Offerten unter Chiffr* 6899 an die 65) Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen peöucfvt Lieferungswagen mit langer Brücke, nur neuerer, sehr gut erhaltener Wagen, Maximum 20 PS. 13315 Offerten unter Chiffre 16475 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen aeöucfvt CHEVROLET - Lastwagen, 1% t, nicht unter Modell 1932, wenn auch reparaturbedürftig. — Eiloffert, unter Chiffre Z 6247 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. (65 Zukiutfen aeöucfvt Einachser- Anhänger komplett, mindestens 4T. Tragkraft. (65 Simon Imbach's Söhne, Autotransporte, Wolhusen. Veloständer Zukaufen aeöucfvt 0. Meyer, Engi, 6889 Niederb ipp. (65 Zukaufen aeöucfvt für SAURER AD-Hlnterachse (65,66 mit Kegelrädern, Tellerrad u. Zahnkolben, in noch brauchbarem Zustand. J. Müller & Co., Zaunfabrik, Löhningen. 6881 Zukaufen aeöucfvt 6 Zyl., 1932, Limousine, 2- od. 4türig, 4-5plätzig. Offerten unter Chiffre 16477 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen öucfvt gegen Barzahlung, bis 10 St.-PS, nicht älter als FORD Modell 1935. (65 Schriftl. Angaben mit äusserstem Preis an Aug. Maurer, Aarburg (Aargau). 6876 auf Abbruch 1 kpl. Differential-Gehäuse Chevrolet AUTO Zukaufen aeöucfvt neues oder wenig gebrauchtes ' (65 Chassis FORD, CHEVROLET od. PEUGEOT, 11 PS, bzw. 12,6 PS. Aeusserste Offert, unt. Chiffre 6901 an die Automobil-Revue. Bern. Zukaufen aeöucfU Ford V-8 reparaturbedürftiger Wagen kommt auch in Frage. Offerten unter Chiffre 6863 an die (64,65 Automobil-Revue, Illllllllllllllllllllllllllllll Bern. Zukaufen aeöucfvt älterer CAMION 1^—2 Tonnen. (64,65 Zu verkaufen eine komplette Werkstatt-Einrichtung für mechanisches Atelier. Es würden ev. ältere Autos an Zahlung genommen. Offerten unter Chiffre 6859 an die Automobil-Revue. Bern. sucht per sofort in Jabresstelle tüchtigen Wagenwascher (Nachtdienst) Nur bestempfohlene, möglichst sprachenkundige, und mit Fahrbewilligung versehene Bewerber wollen Offerten mit Zeugnisabschriften und Photo sowie Gehaltsansprüchen bei freier Station einreichen unter Chiffre 6884 an die (65 Automobil-Revue. Bern. zu Fr. 12 000.— zu verkaufen, an zentraler, zukunftsreicher Lage, für eine moderne Serviceanlage (20 Jahre bestehend). 12940 Osc Schlatter, Zürich, Bahnhofstrasse 3Z (3804) Zukaufen aeöucfvt Occasion: Pneus u. Luftschläuche, Ballon 20 Zoll, f. Camion, kompl. Hinterbrücke (Pont) für Lastwagen Peugeot oder andere Marken (Syst. Ritzel), Zahnkranz 80 od. 90 Zähne, mit kleinem Zahnrad f. Berna. Schriftl. Offert, an Henri Eggertswyler, Garage, Le Mouret (Freiburg). 75559 ACHTUNG! Zukaufen aeöucfvt Modell 1929-31, 17-20 PS, mit prima Motor. Karosserie dürfte beschädigt sein. — Zu melden bei Gebr. Joller, mech. Werkstätte, Neuenkirch/Luzern. Tel. 75.231. (65,66 Gelegenheit. Mit oder ohne Zu vermieten im Zen-Einrichtungtrum v. tiasel mittelgrosse strasse 90, Kr. 4, Zürich. — Kanzlei- GARAGE, mit Ia Vertretung und Kundschaft — Tel. 56.165. (61,63,65,67... Kleiner Zins. Bedingung: Das Inventar muss übernommen werden. Offert, unt. Chiffre 16359 an die Automobil-Revue, Bern. CHRYSLER Lieg e n seh a f ts-Ma r kt Hotel-Gross-Garage Ia Garageplatz in Interlaken Sichere Existenz GARAGE- REP.-WERKSTATT ru vermieten. Füi tüchtige Fachleute einzigartige Inserieren bringt Gewinn OCCASION ! Zu verkaufen 2 Lastwagen 3-Seiten-Kipper BERNA, 5/6 Tonnen (Benzin), F. B. W., 5 Tonnen (Benzin). Letzterer ist m. Verkehrsbewilligung abzugeb. Die Wagen werden zu jedem annehmbaren Preis abgegeben. (63-65 Offerten unter Chiffre Z6813 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Seltene Gelegenheit! B.M.W. Mod. 320, fabrikneu, umständehalber ganz billig zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 16478 an die AutomobiJ-Revue, Bern. DIE ROMAN-QUELLE ist die vorteilhafteste Romanlektüre.36Seiten für 35 Rappen. An ]ed. Zeitungskiosk erhaltlich.

KfO 65 — FREITAG, 12. August 1S38 lässt jedoch die Zündkerzen drin. Nun wird der Motor mit Hilfe des Anlassers oder von Hand durchgetreten. Der Kompressionsdruck hebt dann den Kopf bestimmt ab. 4w- Schriftliche Antworten: Frage 13500. Wer fabriziert PEM-Zündkerren? Können Sie uns die Adresse des Fabrikanten der neuen Zündkerzen PEM bekanntgeben? G. in B. Frage 13501. Buch zur Weiterbildung als Fahrlehrer. Können Sie mir ein Buch zur Weiterbildung als Fahrlehrer empfehlen? I. in L. Frage 13502. Reifen-Vulkanisieranstalt gesucht Wären Sie so freundlich, mir die Adresse einer Reifen-Vulkanisieranstalt aufzugeben. S. in B. Frage 13503. Lieferant wasserdichter Ueberkleider gesucht. Können Sie mir mitteilen, wo ich wasserdichte Ueberkleider kaufen kann? T. in S. Vc^efa Frage 13.486. «Fram »-Oelreiniger. Berichtigung. In unsere Antwort in Nr. 61 hat sich der Druckfehlerteufel eingemischt und den Sinn der Antwort in das Gegenteil verkehrt: Es soll natürlich nicht heissen, dass das Oel vom « Fram »-Oelnnd Motorenreiniger nicht mechanisch gereinigt wird, sondern dass es nicht nur mechanisch, sondern auch chemisch gereinigt wird. Unter chemischer Reinigung ist in diesem Fall gemeint, dass durch die alkalische Imprägnierung der Filtermasse die Säuren neutralisiert werden, die sich während des Gebrauchs im Oel gebildet haben. Die Arbeitsweise des « Fram» ist also durchaus zu unterscheiden von jenen Regeneratiorismethoden, bei denen u. a. Schwefelsäure verwendet wird und 'die das Oel weitgehend verändern. Der < Fram» •wird bereits von einer Reihe Automobilmarken serienmässig eingebaut. Berichtigung. In einem Teil der Auflage von Nr. 64 der A. R. äst am Ende des Artikels «Die Anlass-Sehalter > auf Seite 11 ein falsches Klischee eingestellt worden. Wir bringen daher nachstehend nochmals die Legende zu Fig. 8 mit dem richtigen Bild. Fig. 8: Pedaleinsfellung beim Pontiac 6. 1 = Drosselhebel, 2 = hier kein Spiel, 3 = Querwellenhebel, 4 = exzentrischer Zapfen, 5 = Hebel. der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. R WUST-REBSAME ÜT I-Züric N h TELEPHON 54 BRAKE Auto-Abbruch Dietikon prächtiger Innenlenker 3. Serie, Karosserie FARINA, Grand Luxe, Zustand wie neu. AGENCE LANCIA, GENF 12-14, Rue Jean Jaquet. Zu verkaufen Lastwagen „Bedford" Sn» Der eng). Brems- und Kupplungs LINING 3 Tonnen Nutzlast, in gutem Zustand, event. werden Möbel an Zahlung genommen. Offerten an Ernst Blatter, Mechaniker, Hofstetten b. Brienz. 65) 6885 Belas zum Reppischhof Tel. 918.618 LANCIA Ia. Occasion! Chrysler 18 PS, 6 Zyl., 4türig, Modell 1933, Spitzkühler, get. Windschutzscheibe, geräumiger 5-PIätzer, Zustand neuwertig, da wenig gefahren, äusserst günstig zu verkaufen, ev. Teilzahlung, auch Tausch. — Anfragen an Postfach 1063, St. Gallen. (65)6873 Internationale Verkehrsfragen. Die Verkehrs- und Transitkommission des Völkerbundes, die am 1. August zusammengetreten war, beendete am Freitag ihre 21. Tagung. Die Kommission, worin die Schweiz durch Generaldirektor Hunziker von der PTT vertreten ist. fasste Beschlüsse über die nachstehenden Fragen: 1. Vereinheitlichung der Verkehrsrichtung. Sie beschloss, den Generalsekretär des Völkerbundes zu ersuchen, bei den verschiedenen Regierungen eine Untersuchung über diese Frage anzustellen. 2. Kenntlichmachung der Bahnfibergänge. Die Kommission übermittelte dem Rat den Bericht des Sonderkomitees und den Vorentwurf zu der von ihm ausgearbeiteten Uebereinkunft und ersuchte den Rat gleichzeitig, so rasch ale möglich eine Konferenz der am Abschluss einer Uebereinkunft über die Kenntlichmachune der Bahnübergänge interessierten Staaten einzuberufen. 3. Koordinierung des Transportwesens. Die Kommission beschloss. dass das Ergebnis der Sichtung des über diese Frage eingelangten Aktenmateriala vor dem 1. Januar 1939 den verschiedenen Regierungen übermittelt werden solle. Unfallverhütungsaktion in Zürich. Die Stadt Zürich hat für die kommende Woche die Durchführung einer Strassenverkehrs-TTnfallverhütungsaktion in Aussicht genommen. Wir werden unsere Leser über die Einzelheiten der dafür geplanten Massnahmen noch eingehender unterrichten. ...vollständig haltlos. Das Ergebnis der Untersuchung In der Angelegenheit der bernischen Automobil-Experten. Die berni«che Staatskanzlei teilt mit: Zu der kürzlich in der Presse erschienenen Mitteilung bezüglich angeblicher Unregelmässigkeiten der kantonalen Automobil-Experten teilt die -bernische Staatskanzlei folgendes mit: Durch gemeinsamen Beschluss des ausserordentlichen Untersuchungsrichters von Bern und des Bezirksprokurators II von Bern vom 26./27 Juli 1938 wurde in der Untersuchungssache gegen die kantonalen Automobil-Experten bezüglich angeblicher Unregelmässigkeiten zum Nachteil des Staates Bern von der Eröffnung einer Strafverfolgung Umgang genommen. Der Sache wird keine weitere Folge gegeben werden. Den betreffenden kantonalen Automobilexperten wurde eine grundsätzliche Entschädigung zugesprochen. Kosten und Entschädigung hat der Staat zu tragen. Aus der Begründung dieses Beschlusses geht hervor, dass sich die gegen die kantonalen Automobilexperten erhobenen Anschuldigungen an Hand des Aktenmaterials als vollständig haltlos erwiesen haben. Alpenoosten. Mit der Woche vom 1.—7. Aurast hat der Zustrom zu den Alpenposten seinen bisherigen Höchststand während der laufenden Saison erreicht. 64.283 Personen benützten die gelben Omnibusse, rund 3300 mehr als in der vorhergehenden Woche,- aber 173 weniger wie in der entsprechenden Vorjahreswoche, die mit 64.456 Reisenden den Rekordstand des ganzen Jahres 1937 erklommen hatte. Wohl bewegte sich die Frequenz bei 23 von den insgesamt 36 Linien in aufsteigender Richtung, wobei die Furka mit.+410. Sierre-Val d'Anniviers mit ••+ 366 und St. Moritz - Chiavenna mit + 342 Fahrgästen an der Spitze liegen, aber das Fazit der übrigen 15, ihr Wochenergebnis mit negativem Vorzeichen abschliessenden Kurse verwandelt den Gewinn in einen allerdings geringfügigen Verlust, der in der Hauptsache den Ausfällen der Routen Urnäsch-Schwägalp (—1282) und Nesslau-Buchs (—979) zuzuschreiben ist. Absolut betrachtet, fand auch in der Berichtswoche wieder der Kurs Nesslau-Buchs mit einem Total von 5971 Passagieren den stärksten Zuspruch (wobei allerdings zu bemerken wäre, dass er während der Parallelwoche 1937 rund 1000 Personen mehr befördert hatte). Im zweiten Rang erscheint St. Moritz-Maloja-Chiavenna mit 5557 Reisenden, dem sich. Urnäsch- Schwägalp (4588) und Chur-Julier-St. Moritz (4365) ansehliessen. Ueber die Marke der Dreitausend •hinaus gelangten die Grimsel mit 3489, die Furka mit 3155 und Reichenbach-Griesalp mit 3013 Reisenden. Unter Einbeziehung der dieses Jahr neu in den Kursplan aufgenommenen Verbindungen Meiringen-Gadmen, Nesslau-Schwägalp und Sankt Moritz-München erhöht sich die Gesamtzahl der vom 1.—7. August Beförderten auf 66.218, Amerika beginnt mit der Umstellung auf die neuen Modelle. Folge: tellwelc« Stillegung der Fabriken und weiterer Produktionsrückgang. Kam die amerikanische Automobil-Industrie während der vergangenen sieben Monate de« laufenden Jahres ohnehin nie auf tTouren» — die Produktion blieb, wie unsere Leser wissen, M volle 57% hinter dem Vorjahresergebnig zurück — so brauchte die Zeit von Ende Juli—Anfang August eine weitere Drosselung, denn bereits haben eine Anzahl von Fabriken den Betrieb vorübergehend eingestellt, um die Vorbereitungen für die Herstellung der neuen Modelle zu treffen. Diese fabrikatorischen Umstellungen werden bis in den September hinein dauern ufld wenn dabei auch gewisse Abteilungen weiter arbeiten, so wird die Erzeugung trotzdem rasch und fühlbar absinken. Stutz wird liquidiert. Mit Rücksicht darauf, dass in der Gläubigerversammilunjr der Stutz Motor Co. eine Einigung nicht zustandegekommen ist, hat das amerikanische Bundesgericht die Liquidaton der Firma angeordnet. Um das Zürcher Rundstreckenrennen 1939. Herr Stadtrat Stirnemann, Zürich, hat die Nomination als Präsident des grossen Organisationskomitees angenommen. Die -erste Sitzung dieser Instanz ist für die zweite Augusthälfte in Aussicht genommen. Bereits erfolgte auch bei den Zentralsportbehörden des ACS die Anmeldung für d«Jn internationalen Automobilsportkalender 1939 ün