Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.071

E_1938_Zeitung_Nr.071

AÜTOMOBIL'-REVIJE

AÜTOMOBIL'-REVIJE FREITAG, 9. ^gPTEMÄER töätf-«*» N°71 •»»alttisck«» Wink« Wenden auf enger Paßstrasse. Herr J. W. in D. erzählt utis folgendes Erlebnis, dessen Nutzanwendung vielleicht noch manchem Kollegen vom Volant bei Gelegenheit nützliche Dienste leisten wird. Gelegentlich einer Passfahrt sah er sich gezwungen, auf der sehr engen Fahrbahn zu wenden. Wie das so aussieht, wissen wir ja alle. Rechts ein Abhang und links eine steile Grasböschung oder Mauer. Anderseits ist auch bekannt, dass es nicht möglich ist, das Lenkrad beim Stillstand des Wagens von Endlage zu Endlage der Vorderräder durchzudrehen. Das Fahrzeug sollte dazu leicht rollen. Was aber, wenn der Platz zu knapp ist? Unser Gewährsmann hat sich so geholfen: Erst fuhr er an den äussern Strassenrand und lenkte dann ganz scharf ein. Am innern Bord angelangt, zog er die Handbremse an, sicherte den Wagen durch- Steine, setzte die Wagenwinde unter die Achse und hob sie ein wenig an. Nun wurde das Lenkrad vollständig nach der andern Seite eingeschlagen, die Wagenwinde gesenkt und rückwärts an den äussern Strassenrand gefahren. Wiederum der Heber untergesetzt und das Lenkrad erneut ganz zum andern Anschlag durchgedreht usw., bis der Wagen gewendet war. Bei Automobilen mit selbsttätigen, hydraulischen Hebern lässt sich ein ähnliches Manöver sogar ohne Verlassen des Sitzes durchführen. Luftfilterreinigung. Damit kein Staub mit der eingesaugten Luft in den Motor gelangt, baut man heute allgemein sogenannte Luftfilter an die Ansaugöffnung der Vergaser an. Sie enthalten irgendein lose geschichtetes, mit Oel getränktes Material, das den Staub an sich bindet. Nach ungefähr 3000 Fahrkilometern ist die ölbenetzte Oberfläche im Innern soweit damit gesättigt, dass sie kaum noch neue Staubmengen zu absorbieren vermag. Es ist daher notwendig, sie zu reinigen und neuerdings mit geeignetem Oel zu tränken. Die Reinigung geschieht durch Einlegen und Auswaschen des von einem Qitter umgebenen, leicht demontierbaren Filterelements in Benzin. Hienach wird es getrocknet, erneut mit dem vorgeschriebenen dünnflüssigen Oel getränkt und abtropfen gelassen. Nach dem Wiedereinbau zeigt sich am Auspuff manchmal eine Zeitlang ein gewisser blauer Rauch, STELLEN--MARKT Die Abwart-Chauffeur-Stelle in unserer Fabrik ist per 15., event. 31. Oktober 1938 neu zu besetzen. 75600 In Frage kommt: Erfahrener, bestempfohlener Auto-Mechaniker-Chauffeur, der sich ebenfalls für den Dienst eines Abwartes eignet. Alter nicht über 32 Jahre, verheiratet. Persönliche Vorstellung nur auf Einladung hin. — Direktion der Aktiengesellschaft für Schaltapparate, Bern. wenn Sie auf Chiffre-Inserate Offerten einreichen. Wir können keine Gewähr für deren Wiedererlangung übernehmen und müssen die Adressen der Inseraten» Aufgeber unter allen Umständen geheimhalten. der Jedoch bald wieder verschwindet und nichts weiter zu bedeuten hat. Manche Luftfilter besitzen neben diesem mit Oel befeuchteten Filterelement einen separaten Filz im Innern, der jedoch nicht mit Oel benetzt werden darf. Für speziell staubige Gegenden bauen gewisse Autofabrikanten Oelbadfilter ein, die neben dem Filterelement, je nach Grosse, noch ungefähr 0,5 bis 1 Liter Oel in ihrem Gehäuse enthalten. Dieses muss spätestens alle 16,000 km erneuert werden, in sehr staubigen Gegenden sogar alle 1500 bis 2000 km. Die hydraulische Bremse muss genügend Spiel im Betätigungsmechanismus haben. Wenn ein Wagen an heissen Tagen nicht recht ziehen will, so ist man gewöhnlich geneigt, irgendeinen Teil am Motor dafür verantwortlich zu machen. Man wird vielleicht an Dampfblasenbildung im Brennstoffördersystem oder ähnlichen « Schabernack » denken. Weniger bekannt äst, dass auch die hydraulischen Bremsen bei unrichtiger Einstellung daran Anteil haben können, indem sie bei heissem Wetter unter bestimmten Voraussetzungen zum Schleifen neigen. Normalerweise soll zwar im Bremsbetätigungsmechanismus ein gewisses Spiel vorhanden sein, so dass man das Bremspedal etwa 1 bis 2,5 cm durchtreten muss, bevor der Bremskolben im Hauptbremszylinder anspricht. Fehlt dieses jedoch, so geht eventuell der Hauptbremskolben nicht ganz in seine Ruhelage zurück. Infolgedessen wird die Verbindungsöffnung zwischen Bremsreservebehälter und Bremshauptzylinder nicht freigelegt. Dehnt sich nun die Bremsflüssigkeit bei heissem Wetter aus, so kann durch diese Bohrung somit kein Ausgleich erfolgen und statt dessen werden die Bremskolben in den Rädern auseinandergetrieben, so dass die Bremsbacken zum Schleifen kommen. Die Störung lässt sich durch richtige Einstellung des Spiels beseitigen. Techn Frage 13.516. Wassermotor oder elektrischer Antrieb. Ich habe in meiner Garage die Möglichkeit, eine Dynamo zum Laden der Batterien entweder mittels Turbine oder mit einem kleinen Elektromotor anzutreiben. Es interessiert mich zu wissen, was ökonomischer ist Die Turbine ist von einem früheren Betrieb bereits installiert und verbraucht, wie man mir sagt, pro Min. 110 bis 120 1 Wasser. (Düsendurchmesser 10 mm, Leitungsdruck 6 at, Wasserpreis 20 Rp. pro m 3 .) Den .Elektro- SEMPUROL OEL- UND MOTORREINIGER Oetwechsel nicht mehr notwendig Comptoir Suisse 1938 Lausanne: Stand 1065bis Halle VII Gesucht junger, zuverlässiger, an selbständiges Arbeiten gewöhnter (71 Auto- Mechaniker Kost •und Zimmer beim Meister. — Offerten mit Zeugnissen und Lohnansprüchen unter Chiffre 7061 an die Automobil-Revue, Bern. Keine Originalzeugnisse beilegen, Ausschliesslich Abschriften einreichen! *•» 'fl&dviEjaal Suche Stellen für Chauffeure HANS FRÜH, Chauffeurschule, Marbach (St. Gallen). Tel. 6102 Vertreter der Benzin- und Oelbranche D^"" sucht sich zu verändern. (71 Angebote erbeten unter Chiffre Z 6259 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 7052 Tüchtiger, solider Chauffeur sucht Stelle auf Luxus-, Lastwagen oder Autocar. Zeugnisse stehen zu Diensten. Offerten unter Chiffre 7063 an die (71,72 Automobil-Revue, Bern. Gesucht jüngerer (71,72 Auto- Mechaniker Detaillierte Offert, unt. Chiffre 7065 an die Automobil-Bevue. Bern. motor müsste ich kaufend Der Strompreis beträgt bei Hochtarif 45 Rp., bei Niedertarif 12 Rp. pro kWh. Würde M PS genügen? Die Dynamo weist folgende Daten auf: Drehzahl gleich 1700 Touren pro Minute, elektrische Leitung bei Compoundoder Nebenschlußschaltung 1000 Watt, Spannung im ersten Fall 65, im zweiten 40 bis 80 Volt. Wie muss das Schaltbild sein? Vorhanden sind ein Voltmeter bis 25 Volt, ein Amperemeter bis 10 Ampere, Sicherung, Schalter und Widerstände. K. G. in H. Antwort: Ein K-PS-Motor genügt nicht zum Antrieb dieser Dynamo, vielmehr wird dazu ein Motor von ungefähr 2 PS benötigt. Kuppelt man sie mit einem zu schwachen Motor, so muss die Dynamo dauernd mit einem ungünstigen Wirkungsgrad laufen und kann nicht voll ausgenützt werden. Da der Wassermotor 110 bis 120 Liter oder 0,11 bis 1,12 m 3 Wasser verbraucht, kostet das zu seinem Betrieb benötigte Wasser in der Stunde 60Xo,115XO,20 Fr. = 1,38 Fr. 115 Liter Wasser je Minute bei einem Druck von 6 at entsprechen einer zugeführten Leistung 115X0,1X6X100 PS von Frage 13.517. Vertretung von Pirelli. Wer ist Generalvertreter der Pirelli-Pneus? G. in B. Chauffeur auf schweren, ganz neuen Saurer - Diesel-Ueberlandwagen. Offerten mit Gehaltsansprüchen, Zeugniskopien, Bild 'und Angabe der Kautionsleistung unt. Chiffre 7038 an die Automobil-Revue, Bern. jüngerer, absolut selbständiger und zuverlässiger Auto- Mechaniker auch im Elektrischen bewandert, v. 15. Sept. bis 15. Dezbr. — Offerten unt. Chiffre 7040 an die Automobil-Revue, Bern. (71,72 in Landgarage, Kost und Logis beim Meister. Offerten mit Gehaltsansprüchen, Zeugnisabschriften mit Bild unter Chiffre 7049 an die (71,72 Automobil-Revue, Bern. = 1,53 PS. 60X75 Rechnen wir mit einem Wirkungsgrad des Wassermotors von 65%, so erhalten wir eine tatsächliche Leistung von rund 1 PS. Das sind ungefähr halbsoviel wie zur vollständigen Ausnützung der Dynamo notwendig wären. Um die Kosten bei elektrischem und Wasserantrieb vergleichen zu können, seien ein 1-PS-Eleitromotor und obiger Wassermotor einander gegenübergestellt. Bei Volleistüng darf mit einem Wirkungsgrad des Elektromotors von gegen 80% gerechnet werden. Nehmen wir einen solchen von 75% an, so kostet der 0,746 Strom bei Hochtarif stündlich X 45 =r 0,75 44,75 Rp. pro Stunde = 0,4475 Fr. pro Stunde. Der elektrische Betrieb ist also ungefähr dreimal billiger als der Antrieb durch einen Wassermotor. Bei Kenntnis des Preises von entsprechenden Elektromotoren nebst Installation ist es Ihnen aus diesen Angaben ein leichtes, zu berechnen, wieviele Stunden es dauern würde, bis sich dieser Vorteil zu Ihren Gunsten voll auswirkt. Das Voltmeter von 25 Volt und Amperemeter von 10 Ampere genügen nicht, falle Sie die Dynamo voll auszunützen wünschen, da ihr voller Ausschlag nur einer elektrischen Leistung von 250 Watt entspricht, also einem Viertel der Höchstleistung des Generators. Falls diese Ladeleistung für Ihre Zwecke genügt, wäre es wohl die befriedigendste Lösung für Sie, wenn Sie eine komplette Ladestation für diese Leistung beziehen würden, deren Preis mit dem des Elektromotors nebst Installation sich nicht ungünstig vergleicht. Der Preisunterschied wird durch die wegen des besseren Wirkungsgrades gemachte Stromersparnis in kurzer Zeit wettgemacht, sofern Sie tatsächlich mit der Ladeleistung von 250 Watt auskommen. Lieferanten und Preise nennen wir Ihnen schriftlich. -b- Schriftliche Antworten: Gesucht junger, lediger (71 Gesucht Gesucht auf Anfang September ein der Lehre entlassener, einfacher, zuverlässiger Auto- und Velo- Mechaniker Chauffeur- Mechaniker mit roter Karte, sucht Stelle zu Privat oder in Geschäft. Würde auch andere Arbeit verrichten. Eintritt könnte ev. sofort geschehen. Deutsch und ziemlich Französ. sprech. Beste Zeugnisse. Offerten mit näh. Angaben erb. unter Chiffre 7064 an die Frag« 13.518. Zu welchem Motorfahrziug raten Sie mir? Ich beschäftige mich mit der Anschaffung eines Motorrades oder Automobils. Wozu würden Sie mir raten? S. in B. Frag« 13.519. Wer vertritt Auburo? Können Sie mir mitteilen, wer die Generalvertretung der Auhurn-Wagen in der Schweiz innehat? M. in V, Frage 13.520. Benzinverbrauch eines grossen Wagens. Ich besitze einen Cadillac 8 Zyl. V30, Modell 1935, und bitte Sie um Angabe über den Benzinverbrauch im Stadtverkehr und Ueberlandfahrten. J. in S. Frage 13.521. Generalvertretung von Morris gesucht Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns die Adresse der Generalvertretung der Morris wagen bekanntgeben könnten. A. in S. Frage 13.501 II. Buch zur Weiterbildung als Fahrlehrer. Können Sie mir ein Buch zur Weiterbildung als Fahrlehrer empfehlen? F. in A. Frage 13.522. Antriebsmotoren für Pumpe. Können Sie mir mitteilen, wer die Antriebsmotoren für Pumpen Marke « Atmo » baut? Als Markenzeichen sollen die Motoren die drei Buchstaben CLZ tragen. • A. in B. Frage 13.523. Wer vertritt in der Schweiz Dreiradwagen? Wer vertritt in der Schweiz kleine Dreiradwagen? C. in L. Frage 13.524. Wer vertritt Kühlschrank Kelvinator? Ich wäre Ihnen dankbar für Angabe der Adresse, wo ich einen Kühlschrank Kelvinator mit hydraulischer Thermostat-Kontrolle erhalten kann. S. in L. Deutsche Kraftfahriforschung. VDI-Verlag G. m. b. H., Berlin 1938. Heft 9: Wertung der Federung Ton Kraftomnibussen. Von P. Langer VDI, J Baum VDI und H. Hahn VDI. 14 S. mit 20 Bildern, brosch. RM. 1.50, für Mitglieder der Wirtschaftsgruppe «Fahrzeugindustrie» RM. 1.20. Nach früheren Forschungsarbeiten über die Frage der Einwirkung der Fahrzeugschwingungen auf den Menschen kommt den Beschleunigungen (Stössen) die grösste Bedeutung zu, ausserdem aber auch der Grosse der Seitenneigung während der Fahrt in den Kurven. In der Arbeit werden Messeinrichtungen beschrieben, die für die Feststellung dieser Werte in verschieden gefederten Kraftomnibussen verwendet wurden. Heft 10: Wirkungsgrade von Zahnrad- und Kettenwechselgetrieben für Motorräder. — Vergleich in Abhängigkeit von Drehmoment, Temperatur und Drehzahl. Von H. Kluge VDI und W. Weis. 6 S. mit 14 Bildern und 2 Zahlentafeln. Brosch. RM< —.75, für Mitglieder der Wirtschaftsgruppe «Fahrzeugindustrie» RM. —.60. Bei Motorradantrieben kommen seit einigen Jahren neben Zahnradwechselgetrieben auch Kettenwechselgetriebe zur Anwendung. Die in der Ar- Arbeit beschriebenen Versuche sollen einerseits die Abhängigkeit der Wirkungsgrade solcher Getriebe von der übertragenen Leistung, der Drehzahl und der Oeltemperatur feststellen, andererseits einen Vergleich zwischen den beiden Getriebearten ermöglichen. hält Oel und Motor IMMER SAUBER (Schweizerfabrikat) SPAMAG A.-G., ZÜRICH Stampfenbachstrasse 69 Telephon 41.116 26jähr., tüchtiger, solider Automobil-Revue, Bern. Per sofort gesucht in Landgarage ein junger, seriöser, vertrauter (71 Auto-, Motorradund Velo- Mechaniker Konf. kath., Kost u. Logis beim Meister. Offerten m. Zeugnisabschriften, Lohnansprüch. und Bild unter Chiffre 7042 an die Automobil-Revue, Bern. -rtat» E£uchei»itfxch Gesucht jüngerer, versierter Autoverkäufer für grösseres Vertreter« gebiet der Zentralschweiz. Antritt sofort oder nach. Uebereinkunft Off. mit Photo, Zeugnisabschriften n. Gehaltsansprüchen unter Chiffre 7022 an die (70-72 Automobil-Revu*, Bern.

N° 71 — FREITAG. 2. SEPTEMBER 1938 AUTOMOBIL-REVUE Zu Campbells Motorboot-Weltrekordversuchen auf dem Hallwilersee. Der Verkehrsverein See-? und Oberwynenthal hat sioh bereit erklärt, unter der Voraussetzung der Mithilfe durch die regionalen Verkehrsorganisationen die Vorbereitungen zur Durchführung der Motorboot-Weltrekordvereuche zu übernehmen, die, wie wir bereits gemeldet haben, der Engländer Sir Malcolm Campbell in 14 Tagen auf dem Hallwylersee plant und deren Dauer sich auf ungefähr zwei Wochen erstreckt. Für da« nächste Jahr beabsichtigt Campbell anläßslich der Schweiz. Landesausstellung mit einem neuen, bereits in Bau genommenen Boot weitere Angriffe auf den Weltrekord über die englische Meile, und zwar nimmt er dafür die Monate Juli und August in Aussicht. Englische T.T. Der Donington-Park bildet am kommenden Sonntag den Schauplatz der Tourist-Trophy, eines der wichtigsten Rennen im britischen Automobileport-Kalender, dessen Vergangenheit bis zum Jahr 1905 zurückreicht. Würdig der grossen Tradition kündet «ich wiederum die Beschickung, ist doch neben einem Teil der englischen Elite auch der Kontinent durch einige bekannte Grossen vertreten, so durch. Etancelin und Carriere auf dem 4,5- Liter-Talbot, durch Gerard auf einem 3-Liter-Delage und durch Cortese, der einen 2,3-Liter^Alfa fährt. Dazu gesellen sioh in der 1,5-Liter-Klasse Minctti und L. Villoresi auf Lancia, währenddem die Klasse 1100 ccm u. a. Gordini auf Simca-Fiat an den Start bringt. England besitzt seine schärfste Waffe im Trio Seaman-Bira-Fane, die alle auf dem 2-Liter-Frazer-Nash-B.M.W. ins Treffen gehen. Ursprünglich waren auch zwei Grand-Prix-Delahaye mit Dreyfus und Comotti gemeldet, doch konnte deren Nennung nicht aufrecht erhalten werden, weil sich die Abmessungen des Wagens mit dem Reglement nicht in Einklang bringen liessen. Alles in allem umfasst die Nennliste 36 Namen. Rundrennen von Lucca. Der italien> v "he Automobilsport hat während der laufenden Saison den Rennen für lJ^-Liter- Wagen ein besonderes Augenmerk geschenkt. Und noch dauert der Reigen an. Dem Grossen Preis von Mailand, der am 11. September in Monza als Auftakt des italienischen Grand Prix steigt, geht sozusagen als Generalprobe am 4. September das Rundrennen von Lucca voran, dessen Schauplatz die Strassen der Stadt bilden werden. Wenn" nicht alles täuscht, setzt es dabei wieder einen Strauss zwischen Maserati und der neuen Kleinwagen- Konstruktion von Alfa, rerhnet man doch neben der Beteiligung von Luigi Villoresi, Taruffi, Roeco, Cortese, Pietsch, Baruffi, Bianco, Ruggeri (alle auf Maserati) auch mit dem Erscheinen zweier «Alfette». Eine Nachschau. ... Er wird täglich zu erobern versucht, dieser gigantische Bergriese, der seit einigen Jahren das Ziel jede« unternehmungslustigen Autofahrers bildet. Vorn Märbis September versuchen 1 etwa 1000 Autos täglich, von Heiligenblut aus auf die Franz- Jösephshöhe oder von Fusch aus über Fuschertörl zum Gletscher hinauf zu gelangen. Und «versuchen» ist dabei nicht zuviel gesagt! Von 100 Wagen, die sich auf den Weg machen, bleiben 90 Prozent alle paar Kehren stecken. Es kocht und dampft, die Hauben sind aufgemacht, mit Thermosflaschen, in Jagdhüten. Wassergläsern und Taschentüchern wird Wasser geschleppt. Oft stehen ganze Kolonnen Spalier und die Mehrzahl der Lenker schämt sich dann, wenn andere vorbeifahren, ihrer « Wassersucht» und guckt gespannt in die dicken Nebelwolken oder die tiefen Abgründe . Ist diese Grossglocknerstrasse mit unseren derzeitigen Fahrzeugen soviel schwerer zu befahren als andere Pässe? Man fragt sich das immer wieder und kommt zu der Einsicht, dass es eben nicht so einfach ist. zweimal zwei Steigungen von etwa 2000 Metern auf 32 km zu bewältigen, um so weniger als die meisten Fahrer der Meinung sind, ihren Motor zu schonen und versuchen, mit dem zweiten statt mit dem ersten Gang die Höhe möglichst schnell zu erklimmen. Stuck im Training der Schnellste... Wie ganz anders muteten da am ersten Trainingstag zum Grossglooknerrennen die heranbraueenden Rennmaschinen den Zuschauer an! Scheinbar gab es keine Steigungen oder Kurven, die zur Vorsicht mahnten. Die 15 grossen Haarnadelkehren auf der Strecke zu dem ersten vorgesehenen Ziel, dem «Fuschertörl», wurden im Sturm genommen. 13,6 km waren es vom Start in Ferledten bis zum Ziel, und 1200 Meter Steigung! Die beiden Mercedes-Rennwagen — es handelte sich um die vorjährigen Grand-Prix-Modelle — mit %mai Letzte Sportnachrichten Von der Eroberung des Grossglockners... Kreuzstr. 4/Utoqual Chattet JXifinouth SeSoia Orlglnältelle sind vorteilhafter Ueber 100000 Teile am Lager Zürich Telephon 4.16.20 Auto -Abbruch Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastwagen Grösstes Occaslonsersatztei Ilager von über 200 verschied. Marken MOTOREN, ACHSEN etc. Standiges Lager von guten Personen- und Lastwagen V.TOGNAZZO, ZÜRICH-HÖNGG Am Giessen 49 Tel. 67.299 Der Eisenbahnwagen auf der Strasse Sowohl in Italien wie in Deutschland sind vor einigen Jahren Strassenrollschemmel in Betrieb genommen worden, um mit deren Hilfe Eisenbahnwagen auf der Strasse zu befördern. Dieser Spezialdienst versucht die im Bahngüterverkehr bestehenden Mängel zu beheben, die sich bei fehlendem Anschlussgeleise ergeben, d. h. man hofft mit den sogenannten Rollers das Problem der Zuführung oder Abholung von Bahnwagengütern, zum oder vom Hause des Empfängers oder des Versenders im Bahnwagen selbst, zu lösen. Das demnächst von den SBB in Verkehr genommene 16räderige Transportaggregat besteht im wesentlichen aus einem Fahrgestell, bei welchem mit einem kurzen Geleisestück für Eisenbahnwagen bis zu 7,5 m Radstand ine Fahrbahn geschaffen wird. Das Fahrgestell selbst ruht auf 8 Achsen, die von je zwei gummiboreiften Rädern getragen werden. Durch die Verteilung der Last auf 16 Räder, beschränkt ßich bei einer Maximalbelastnng von 32 t der Raddruck auf 2,5 t, sodass die meisten Brauchitsch und Lang lieferten sich alltäglich mit dem 16-Zylinder-Auto-Union-Modell 1937 heisse Kämpfe. Aber in jedem der acht Trainingsläufe war Stuck der Schnellste. Bei trockenem Wettex am zweiten Trainingstag brachte er es auf eine offizielle Zeit von 9,13,3 (81,5 km/St.), gefolgt von Brauchitsch mit 9,19,2 und Lang 9,30,5. Am letzten Trainingstag, bei dem der vorgesehene zweite Lauf von Guttal nach der Franz Joeephshöhe traininert werden sollte, goss ee in solchen Mengen und war derart neblig, dass die asphaltierte Strecke fünf Fahrern gefährlich wurde und mehr oder weniger schwere Stürae verursachte. Auch hier erwies sich der Auto-Union-Wagen mit Stuck als schneller wie die beiden Mercedes. ... und auch im Rennen. Tausende von Automobilisten hatten sich von Heilig&nblut und von Zeil am See aus zum Rennen am Sonntag eingefunden. 2000 Parkplätze waren auf der 12 km langen Strecke zurechtgemacht worden! Am Ziel und am Start stauten sich die rennbegeisterten Zuschauer und die Fussgänger waren gar nicht zu zählen. Der Gros&glockner hatte seinen Festtag — obwohl es zur Startstunde um 1 Uhr goss, was es giessen konnte. Weit überlegen fuhr bei den groesen Sportwagen der Engländer Fane, der mit 11,17 im ersten Laut an der Spitze lag, ehe die grossen Rennwagen starteten. Im zweiten Lauf erreichte er die Zeit von 10,44 — was beinah unglaublich erscheint. Auch der Rumäne Christea auf BMW und Hanstein leisteten Beachtliches. AJs die grossen Rennwagen beim ersten Lauf am Start gemeldet wurden, ging lebhafte Bewegung durch die Zuschauermassen. Als Erster startete von Brauchitsch, in drei Minuten Abstand vor Lang, und als Letzter Stuck. Man konnte den Ansager am Ziel gar nicht erwarten und staunte, als er vermeldete: Brauchitsch 11,07 Minuten, Lang 10,44,3 und Stuck 10,42,1! Also war Stuck, trotz eines Drehers um sich selbst, da er bei dem nassen Wetter zu echarf rangegangen war, wieder der Günstige Gelegenheit! OPEL 6 Zylinder, 9,8 PS, neuwertig, garantiert nur 29 000 km gefahren, aus Privathand, preiswert gegen bar zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 7028 an die (71,73 Automobil-Revue, Bern. PEUGEOT 202 von 6 PS, Modell 1938, als Vorführungswagen wenig gefahren und in neuwertigem Zustand, schöne 4pl. Limousine, zu Fr. 36C0.- netto Kassa verkäuflich. Anfragen unter Chiffre 16507 an die 13402 Automobil-Revue, Bern. Brücken diese Drücke sehr wohl aushalten können. Der kleinste innere Kurvenradius der Fahrbahn beträgt 6,44 m, der äussere 9,45 m, was die Bezwingung enger Kurven ermöglicht, speziell bedeutsam für Ein- und Ausfahrten in Fabrikhöfen. Mit Hilfe des als Vorspann dienenden Traktors, resp. durch Betätigung einer Seilwinde lassen sich die Eisenbahnwagen von dem Geleise auf den Roller ziehen und dort festmachen. Der so verladene Bahnwagen wird durch den Traktor auf der Strasse entweder dem Empfänger der Ware zugestellt oder umgekehrt vom Hause des Versenders abgeholt Sofern der Eisenbahnwagen nicht innert 1—2 Stunden ent- oder beladen werden kann, bedient man sich kurzer auf die Erde gelegter Geleisestücke auf die der Wagen heruntergelassen wird, so dass der Roller zur sofortigen Weiterverwendung frei ist. Je nach Zustand, Niveau und Krümmungsverhältnissen der 'Strasse sind Geschwindigkeiten von 5—15 Std./km möglich. Schnellste, wenn auch knapper als im Training. Beim zweiten Lauf hatte die Strasse etwas aufgetrocknet, nur noch in den Kehren war 6ie nass, was aber die Fahrer vor eine noch schwerere Aufgabe stellte. Die Favoriten bei den Sportwagen bestätigten mit dem zweiten Lauf ihre vorherigen Resultate. Und nun war man auf die Verbesserung der Zeiten bei den Rennwagen gespannt... Diesmal wurden die Schnellsten vorausgeschickt und so sah man Stuck von den «Grossen» zuerst am Start. Man traute seinen Ohren kaum, alg der Lautsprecher verkündete: «Stuck 70 Sekunden schneller als im ersten Lauf — das heisst eine Zeit von 9,31,4. Ob die Mercedesfahrer dieses Resultat schlagen würden? Lang und Braüchitscb gaben ihr Letztes und erzielten die bravourösen Zeiten ton 9,34,1 (Brauchitsch) und 9,34,2 (Lang). Aber damit konnten sie Stuck nicht gefährlich werden, der eine Gesamtzeit von 20 Minuten 14 Sekunden (Durchschnitt von 74,43 km) erzielte, vor Lang mit 20 Minuten 19,2 und Brauchitsch mit. 20 Minuten 41,4. Stuck wurde damit auf «einem Aüto-Union wieder deutscher Bergmeieter, zum viertenmal seit 1934. Ein Pokal — so gross wie eine Glocke — wurde dem strahlenden Sieger Hans Stuck überreicht und zugleich proklamierte ihn Major Hüiinlein zum «Strassenmeister und Bergmeister 1938», zumal er sich durch sein Abschneiden im Grossen Preis von Deutschland auch die Strassenmeisterschaft errungen hatte. Die Rennleitung der Auto-Union, die in diesem Jahr schwer zu kämpfen hatte, um Schritt zu halten, aber doch immer wieder mutig mitmachte, sieht sich mit ihren 4 Meistertiteln (zwei Motorräder und zwei Wagentitel) wahrhaft entschädigt. So stand diesmal das Glück bei den «4 Ringen». — Neueste Nachrichten Dr. Fritz Opel t. Auf einer Reise begriffen, ist am letzten Dienstag Dr. Fritz Opel in Wien völlig unerwartet einem Das stabilisierte Mineralöl der Weltrekorde! Gm.-Vertr. f. d. Schweiz: t. Scfenjtdtr, St. Niklausstr. 54, Salatkara Lager: Basel, Genf, Zürich MI ET-AU TOS Citu-GARAGE Zu verkaufen ESSEX SUPER SIX Roadster, mit Spezial- Sportkarosserie, 1931, 6 Zyl., 15 PS, nur 30 000 km gefahren, In sehr fluiem Zustande, mit vollständig neuem Verdeck. Preis Fr. 700.-. — Zu besichtigen: City-Garage, Zürich, Uraniastrasse 31. Telephon 39.364. 13697 BUICK 1937 50% unter Neupreis. Anfragen unter Telephon 26.5.32 Basel od. Chiffre V 5533 Q au Publicitas, ' "• 73864 Herzschlag erlegen. Die Nachricht kommt überraschend, hätte man doch dem 63jährigen, der noch immer allerlei Sport betrieb, sein Alter nicht angesehen. Unter den fünf Söhnen Adam Opels war Fritz derjenige, der dank seiner sportlichen Erfolge in hohem Masse dazu beitrug, den Namen der Opel- Erzeugnisse bekanntzumachen. Als Radfahrer errang er sich den Titel eines deutschen und eines Europa-Meisters; seinen grössten Erfolg indessen • feierte er 1894 mit dem Sieg in der Radfernfahrt Basel-Cleve. Auch dem Auto half Fritz Opel mit seiner sportlichen Tätigkeit den Weg bereiten. 1903 brachte er mehrere Bahnrennen unter Dach und beteiligte sich später auch an den Prin«-Heinrieh- Fahrten am Gordon-Bennett-Rennen im Taunus, am Kaiserpreis-Rennen und 1908 am Grossen Preis von Frankreich. Als Leiter der technischen Abteilung hatte er bedeutenden Anteil am Aufstieg der Opel-Werke. Ihm nicht zuletzt ist der zu legendärer Berühmtheit gelangte «Laubfrosch» zu verdanken, womit der Grundstein zur Großserienfabrikation und zu dem ungeahnten Aufstieg der Rüsselsheimer Werke gelegt wurde. Auch nach der Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft behielt er bis zuletzt seinen massgebenden Einfluss auf die technische Entwicklung Her Opel-Wagen, daneben aber wendete sich sein Interesse -vor allem auch der Reifenindustrie zu. In Anerkennung seiner Verdienste vorlieh ihm die technische Hochschule Darmstadt die Doktorwürde. Ein schlichter und bei allem Reichtum, den er sich mit seiner gewaltigen Arbeitskraft erworben, doch einfach gebliebener Mensch, der auch für soziale Werke stets eine offene Hand hatte, ist mit ihm dahingegangen. Jku4«»l*UI*SC» Alpenposten. Mit einer Gesamtfrequenz von 42,111 Personen macht die Betriebswoche vom 22.—28. August wieder bessere Figur als der entsprechende Zeitabschnitt 1937, entspricht doch das Ergebnis einer Zunahm« um 1311 Reisende. 25 von den 38 Kursen haben zu dieser Steigerung beigetragen, am stärksten die Linie Chur-Waldhaus Flims mit einem Plus von 293, der in « geschlossener Formation » der Klausen mit + 274, der Grosse St. Bernhard mit + 273 und Meiringen-Rosenlaui mit + 272 folgen. Umgekehrt erscheinen die Furka mit einer Einbusse von 277 und Urnäsch-Schwägalp mit einer solchen von 228 in der Wochenbilanz. Nach den absoluten Besucherzählen gowertet, behauptet sich die Linie St. Moritz- Maloja-Chiavenna nach wie vor in ihrer dominierenden Position. Sie führt mit 4161 Fahrgästen (+ 115) mit weitem Vorsprung vor Nesslau-Buchs mit 3678 (+257), der Julierroute mit 2894 (—116) und der Grimsel mit 2137 (—109). Stellt man noch die während der laufenden Saison erstmals in Betrieb genommenen Kurse Meiringen-Gadmen, NesBlau-Schwägalp und St. Moritz-München in Rechnung, so erhöht sich die Zahl der Alpenpostpassagiere auf 43,374. )ius d« Verbänden CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Letzter Appell zur Teilnahme am Flugtag vom 4. September in Dübendorf. Abfahrt Zürich- Hbf. 13 Uhr. Rechtzeitiges Erscheinen erwünscht. Bei zweifelhafter Witterung gibt Tel. 11 ab 10.30 Uhr Auskunft über Abhaltung oder Verschiebung. Ein Rundflug ist völlig ungefährlich, dafür bürgt auch unser langjähriger Pilot. Auch Zuschauer sind willkommen! Nächsten Mittwoch, den 7. September, treffen wir uns wieder zur ordentlichen Monatsversammlung, 20.15 Uhr im Du Pont. Nach dem wohlbekömmlichen Ferienmonat harren wieder wichtige Geschäfte (wie Abendunterhaltung 1938) der Erledigung, weshalb wir zur Teilnahme freundlich einladen und allseitigen Besuch erwarten. Unterstützt den Verein durch eure Mitarbeit! Der Vorstand. CHAUFFEUR-CLUB LUZERN UND UMGEBUNG Mcnatsversammlung: Samstag, den 3. September 1938, im Clublokal «Weisses Schloss», Luzern, 20 Uhr. Die Kollegen werden ersucht, pünktlich und zahlreich zu erscheinen, da sehr wichtige Traktanden zu behandeln sind, so die Vorarbeiten für den auf Samstag, den 1. Oktober im Löwengarten in Aussicht genommenen Familien- Anlass. Der Vorstand. GRAPHITE für alle Zwecke, für alle Industrien, in Staubform , Pulver, Schuppen, Stücken als auch in Wasser, Oelen u. Fetten verteilt. PRODUITS Tarif und Sortenliste zu Diensten. A.HIRT DE BELDER 27, Terreaux LAUSANNE