Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.073

E_1938_Zeitung_Nr.073

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 9. SEPTEMBER 1038 — N° 73 ist seit Jahren das Sicherste für Lastwagen und Anhänger. Rasches Bremsen. — Kurze Bremswege. Bremszylinder aus Leichtmetall. Keine Gummiteile. DRUCKLUFT- BREMSEN Bremstrommeln - Bremsbacken Verlangen Sie unverbindliche Offerten. E. Moser, Anhänger u. Bremsen, Bern Telephon 22.381 Schwarztorstrasse 101 FIAT-BALILLA 2 moderne Modell 1937/38, 4 Zyl., 6 PS, in absolut neuwertigem Zustand, garantiert nur 6700 km gefahren, Limousine, schwarz, 4türig, ohne Mittelpfosten, hydraul. mit Durchlaufzähler. Off. Benzinsäulen Bremsen, Synchrongetriebe, unabhängige Abfederung, an: Fiat-Vertretung Bern, grosse Spitzengeschwindigkeit und sehr grosse Lei-Mastung am Berg, geringer Benzinverbrauch. strasse 87. Tel. Spiegl, Breitenrain- 72.200. Verkaufspreis Fr. 3900.—. Offerten unter Chiffre 16513 an die * Automobil-Revue, Bern. Auto - Abbruch Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastwagen QrOsstes OccasionsersatzteiIlager von über 200 verschied. Marken MOTOREN, ACHSEN etc. Standiges Lager von guten Personen- und Lastwagen V.TOGNAZZO, ZÜRICH-HÖNGG Am Giessen 49 Tel. 67.299 Zu verkaufen STANDARD 4 PL, Md. 34, eleg. Form, tl HP, mit Schiebedach. CITROEN 6 PL, Mod. 32, in Ia. Zustand, wenig gefahren. Billigst. — Carl Enz, Garage, Glarus. Tel. 770. Zu verkaufen aus Privathand 75675 Rolls-Royce Limousine (6plätzig), New Phantom, Motor in ein^ wandfreiem Zustand. Anfragen unter Chiffre F 55679 Q an Publicitas, Zürich. Zu verkaufen OPEL OLYMPIA Modell 1937, nur 13 000 km gefahren, 4-Plätzer, 7 PS, Zustand wie neu. Preis Fr. 2650.— Fiat 514 Limousine, 4 Türen, neue Kolben, prima Zustd., 7 PS, Preis Fr. 950.— Offerten unter Chiffre 16517 an die Chrysler 8 Mod. 1931, Coupe, 3 (5) PL, 17 PS, in prima Zustand, reduz., neue Kolben, 2 kompl. Reserveräder, gr. Nebellampe, Extraverdeck f. Rücksitz, Schneeketten, Heizung etc., Fr. 1500.—. (73 Oscar Bryner, Bürkiweg 16, Bern. 7096 Sportwagen, 5 FS, in sehr gutem Zustande. Günstige Occasion. Anfragen an Tel. 23.880 oder Kissltng, Neptunstr. Nr. 25, Zürich. 7 PS, neueres Mod., Sporttyp, 2-Plätzer, 150 St./km, Luxuswagen, 24 000 km, sehr interessanter Preis. Sich wenden an Grand Garage Economique, 14, Rue Village-Suisse, PLYMOUTH 4türig, 6fach bereift, Artellerieräder, Jahrg. 1933, 15,8 PS, erst 31000 Meilen gefahren, umständehalber sofort abzugeben. Sehr sparsam in Oel und Benzin, in prima Zustand. Auskunft durch (73 Teleph. 26.979, St. Gallen. Modell 1938, in neuwertigem Zustande, erst 6000 km gefahren, mit Steuer und Versicherung, (73 Automobil-Revue, Bern. Offerten unter Chiffre 7098 an die Automobil-Revue, Bern. Aus erster Privathand zu verkaufen Zu verkaufen M.G. 4 Zyl., 2-Plätzer FIAT Baliila-Kompressor Genf. Zu verkaufen Ford 6 PS Preis Fr. 3200.- Lancia Dilambda %ukaufen geducfvt Lieferungswagen gebraucht, aber gut erhalten, 10—12 PS, möglichst grosse Ladebrücke für voluminöse, aber leichte Waren. (73 Offerten unter Chiffre 7087 an die Automobil-Revue, Bern. Xukaitfen geflucht 8—10 PS, passend zum Aufmontieren eines Brücklis, so dass er als Personenwagen oder als Lastwägeli gebraucht werden kann. Tragkr. bis 500 kg. Offerten m. Preisangabe unt. Chiffre 7105 an die Xukawfen geöitcht 1 Lastwagen 1—1,5 t, 11—12 PS. Offerten unter Chiffre OF 6028 R. an Orell-Füssli- Annoncen, Aarau. günstig zu verkaufen 1 Auto CITROEN, 4 Zyl, 9 PS, 6/7 PL, 4türig, neu revidiert. 1 Auto PEUGEOT 301, Lim., 4 Zyl., 4 PL, 8 PS, Mod. 1936, wie neu. 1 Auto PEUGEOT 402, 4 Zyl., Lim., 10 PS, 6/7 PL, mit Schiebed., Cotalgetriebe u. Heiz., Modell 1938, wie neu. 1 Auto RENAULT, Commerciale, Modell 1933, 4 Zyl., 10,8 PS, 4 PL, ganz billig. (73 Autogarage E. Schibier, Bern-Bümpliz. Tel. 46.260. 50% unter JNeupreis. Anfragen unter Telephon 26.5.32 Basel od. Chiffre prächt. Innenlenk., 5 PL, V 5533 Q an Publicitas, mech. in tadell. Zust., 6 Basel. 75664 Räder, gr. Koffer, sehr wenig gef., inf. Nichtgebr. aus Privathand zu verkaufen. — Offerten unter Zu verkaufen Chiffre G. 2327 an die (73 Automobil-Revue, Genf. Alfa Romeo Kompr. 9/85 PS, elegant. 2-Plätz., neu karossiert und neu2 Nockenwellen, obenliegend, 4 Zyl., 6 PS, 4-Gang- bereift, in tadellos. Zustand und eingelöst, aus etriebe, Schwingachse, Privathand ganz billig Zentralrahmen. (73 zu verkaufen. (73 Offerten unter Chiffre Anfragen unter Chiffre Z 6267 an die Automobil- Z6271 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Verlag. Druck und Cliches: HALLWAG A.-G., Bern. leichter guter (73 Occasionswagen Automobil-Revue, Bern. Occasionen BUICK 1937 SEHEN SIE DEN UNTERSCHIED AN KOSTEN. ».Dasneue VEEDOL ist 23°/„ dauerhafter, viel widerstandsfähiger gegen Oxydierung und Schlammbildung in der Oelwanne. Mehr Kilometer pro Liter, und höhere Leistung pro Kilometer, mit diesem «Extra-Kilometer» Oel! GESCHWINDIGKEIT ... Die höhere Geschwindigkeit und Leistung, die man mit VEEDOL erzielt, rührt dank dem berühmten «Schutz-Film», von der verminderten Reibung her. Ungebremst bietet der Motor neue Leistungsfähigkeit . . . neue Wirksamkeit . . . neue Sparsamkeit ! AUSDAUER,.,Dasne*e VEEDOL hält nicht nur selbst länger, sondern gibt auch demMotor längere Lebensdauer. Reibung bedeutet Abnutzung. VEEDOL vermindert die Reibung. Sehen und überzeugen Sie sich selber, versuchen Sie es noch heute! MINERALOELE A. G. Basel - Bern - St. Gallen - Zürich Für genussreiche Fahrten brauchts HALLWA KARTEN! £•111 ICII haltungs- und Gaststätten Stadttheater Abends 8 Uhr, Sonntag nachmittags S Uhr. 10—12.30 u. 15.30—19 Uhr 8—18.30 Uhr Sa. abend 10. Sept. Mitternachtswalzer, Operette von R. Stolz. SO. torin. 1.1.Sept. H Uhr: Einführunflsmatinee in die Spielzeit. SO. nachm. 11. Sept. Die Zauberflöte, Oper von W. A. Mozart. SO abend 11.Sept. Der Vogelhändler, Operette von C. Zeller. Mo. abend 12. Sept. Geschlossene Vorstellung. Di. abend 13.Sept. Volksvorstellung: Troilus und Cressida (Ensemble d. Schauspielhauses). Mi. abend 14. Sept. Der Wildschütz, Oper von A. Lortzing (B-Ab. 1). Do. abend 15.Sept. Der Zigeunerbaron, Operette von Johann Strauss. Fr abend 16.Sept. Mitternachtswalzer, Operette von R. Stolz (B-Ab. 1). Sa. abend 17. Sept. Geschlossene Vorstellung. SO. 18.Sept. Eidgen. Buss- und Bettag: Geschlossen. Schauspielhaus Abendkasse ab 18 Uhr (2 11 11) Fr. abend 9. Sept. 8 Uhr: Troilus und Cressida. Sa. abend 10. Sept. Schuld und Sühne. So. nachm. 11.Sept. 3.15Uhr: Frau Warrens Gewerbe. SO. abend 11. Sept. Schuld und Sühne. in best. Zust., m. Verdeck. Anfragen unter Chiffre 7108 II an die (73,75,77 Automobil-Revue, Bern. Cabriolei 13 PS, 4/5pL, Luxusmodell, bei sofortiger Wegnahme zu günstidem Preise zu verkaufen. L. Sidler, Kirchstr. 23, Rorschach. Tel. 5.58. 71-73) 7035 zeigen die Zahlen und Tabellen der Fremdenverkehrsstatistiker. Ob's da nicht richtig wäre, den einen oder andern Ihrer Car Alpins durch einen neuen Berna zu ersetzen? Auf alle Fälle das sicherste Mittel, um nächstes Jahr die Kundschaft für Ihre Fahrten zu gewinnen. Bernawagen werden seit 3O Jahren höchsten Ansprüchen gerecht. BernaU Cars und Omnibusse für 8 bis 60 Plätze. Lastwagen von 800 bis 7000 kg Nutzlast. Motorwagenfabrik Berna A. G., Ölten Zu verkaufen Saurer Benzin-Lastwagen 5 Tonnen OCCASION ! Aus privater Hand LANCIA- ASTURA Nachfrage! Hauptlager für die Schweiz: (Kt. Aalgau) Tel. Depot Genf: E. & M. M^GEVET 24-26, nie de Malatrex. Tel. 26.673 Depot Zürich: Badenerstrasse 330 Tel. 37.850 4 Zyl., 7 PS, 4 PL, Cabriolet, Modell 1937, in neuwertigem Zustand, sehr billig abzugeben, mit günstigen Zahlungskonditionen. Offerten unter Chiffre Z 6262 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Herr M. berichtet uns: „Nachdem wir in letzter Zeit durch rate über Occasionswagen in Ihrem geschätzten Blatt ganz erfreuliche Erfolge hatten, können wir nicht umhin, Sie davon in Kenntnis zu setzen und Ihnen, mit dem dafür gebührenden Dank, die Automobil- Revue allen Fachleuten in erster Linie und bestens zu empfehlen." Immer wieder bestätigte sich: HUGO BREITSCHMID, WOHLEN 61.558 Für. wirkungsvolle Inserate: Hallwag-Cliches I

BERN, Freitag, 9. September 1938 Automobil-Revue - II. Blatt, Nr. 7 Schaukel Auf der Schaukel hin und her Lass ich gern mich fallen; Wie so gerne, ach wie sehr Lass ich's mir gefallen, Dass die Sonne schwer und süss, Mir den Nacken bräunt. Und der Wind um meine Füss' -f">M ***HF lr«?r. Mir die Röcke säumt! Hermann Gattücer. Die Angst vor dem Fliegen unter den Personen, die sich vorläufig nicht getrauen, einmal einen Flug mitzumachen, sind diejenigen, die sich auf hohem Standorte nicht ganz schwindelfrei fühlen, wohl am meisten vertreten. Solche Leute glauben in der Regel, dass sie demnach auch nie eine Flugreise wagen dürften, und diese Auffassung ist unrichtig. Keine Schwindelgefühle! Steht man auf einem Aussichtsturm von leichter Beschaffenheit und schmalen Fronten und blickt von da aus in die Tiefe, so erscheint der Turm nach unten in der zunehmenden Entfernung perspektivisch schmaler und schmaler. Dadurch bekommt man unwillkürlich, und zwar ohne sich über die Ursache sofort klar zu werden, Missfrauen über die Standsicherheit des sich scheinbar nach unten verdünnenden Turmes. Zudem sieht man, ebenfalls durch die Perspektive, die senkrechte Front, über der man steht, nach unten zurückfliehen, so dass man das Gefühl, als schwebe man auf bereits schiefem Turme, nicht unterdrücken kann. Dieses Gefühl des Stürzens kann einem plötzlich heftig verwirren. Man ist nicht mehr fähig, dem eigenen Körper die Waage zu halten, und stürzt auch tatsächlich vornüber, sofern es nicht ein Geländer verhindert. Ich kenne das Schwindelgefühl aus eigener Erfahrung, und darum möchte ich von der verblüffenden Feststellung berichten, dass es einem beim Blick aus einem Flugzeug nicht im geringsten erfasst. Da die unmittelbare Ursache des Schwindelgefühls in den meisten Fällen die erwähnten Perspektive-Erscheinungen sind, fällt beim Aufenthalt im Flugzeug diese Ursache gänzlich weg. Man ist nicht mehr durch einen Standort, durch einen Turm oder Bergkege! mit der Erde verbunden, und man ist nicht mehr darauf angewiesen, dass solche Verbindung standhalte oder einem diesen Eindruck erwecke. Im Flugzeug können schwindelempfindliche Menschen einen Turm in 20facher Höhe überfliegen, ohne von Schwindel das geringste zu spüren, obwohl sie auf der Zinne des betreffenden Turmes von Schwindel erfasst würden. Eigenartig, aber durchaus wahr. Da die Verbindung von der Erde zur Höhe, in welcher man sich befindet, weg ist, sind die Welt und die Höhenlage in zwei verschiedene Gebiete getrennt. So betrachtet man denn schon beim ersten Fluge vom Flugzeug aus die Erde tief unten als etwas für sich, und den Standort, die Flugmaschine, wieder als etwas für sich vollständig Selbständiges. Unten sieht alles so niedlich und harmlos aus, die Verbindung nach unten ist gelöst und darum kann kaum mehr ein Schwindelgefühl aufkommen. Wer also nur Angst hat, es würde ihm in der Luft schwindelig, sonst aber der Flugsicherheit vertraut, der darf ohne Bedenken einen Flug wagen, ich garantiere, es wird ihm nicht schwindelig. Völliges Losgelöstsein Photo M-G-M. Uebrigbleiben kann nun natürlich noch die Angst vor dem Fliegen selbst. Aber auch diese kann überwunden werden. Steigt man ins Flugzeug ein, so ist man ja noch auf dem Erdboden. Angst ist also nicht am Platze. Ist man in der Luft, so wird man, Wie bereits erwähnt, die Erde unten ohne weiteres sofort als Welt für,sich betrachten, mit der man einstweilen nichts zu tun hat. Durch dieses Gefühl des Losgelöstseins erträgt man jede normale Flughöhe. Einige hundert Meter höher oder tiefer spielen in bezug auf mehr oder weniger Angst gar keine Rolle, man empfindet einen Höhenunterschied nicht. Es bleibt einem beim Fliegen bei eventueller anfänglicher Aengstlichkeit nichts anderes übrig, als die eigene kleine Welt in der Luft einstweilen als sein Lebensgebiet zu betrachten und seiner Aufenthaltssicherheit zu vertrauen. Wie der Ertrinkende in blindem Vertrauen zum Strohhalm greift, vertraut der anfangs ängstliche Flugpassagier unwillkürlich und mit ganzem Lebenswillen dem Piloten und der Flugmaschine. Es hat gar keinen Zweck, an diesem Vertrauen zu nörgeln und sich klar werden zu wollen, wie denn alles nur möglich sei. Lassen Sie das Vertrauen spielen, wie es sich ohne weiteres einstellt, und geben Sie sich dem vollen Genusb der Tiefsicht hin. Das Problem des Fliegens ist ja längst gelöst. In den prächtigen Douglas-Maschinen der Swissair sind Sie ja auch nicht allein. 14 und 21 Passagiere haben darin Platz, und der erste wie der letzte ist vom Vertrauen auf die Flugsicherheit erfüllt, was gegenseitig dieses Vertrauen noch bestärkt. Ein weiterer Beitrag zum Gefühl der Sicherheit beim Fliegen ist der, dass man die hohe Geschwindigkeit absolut nicht empfindet. Fährt man im Auto im Hundertkilometertempo, so traut man der ganzen Sache nicht mehr so recht. In der Luft, wo alles, woran man die Geschwindigkeit der Flugmaschine messen könnte, weit weg liegt, und man vor dem Winde geschützt ist, schätzt man je nach Höhe gefühlsmässig eine Geschwindigkeit von 240 Kilometer in der Stunde auf eine solche von nur 20 bis 30 Kilometer. Das Land unter Ihnen flitzt nicht vorbei, sondern langsam gleitet es vorüber, dieweil der eigene Aufenthaltsort fast stillzustehen scheint. Eine Fluggeschwindigkeit von 240 Stundenkilometer ist also nicht Wahnsinn, sondern wird als ganz harmlos empfunden. Luft ist weicher als Strasst Was die Schwankungen und Bewegungen der Maschine anbelangt, sind sie absolut keine abnormalen Erscheinungen. Im Auto fliegt man fast der Wand empor oder man rutscht dem Nebenmann an den Leib, wenn eine Kurve oder ein Bahnübergang scharf genommen wird; im Zug kann man während der Fahrt oft kaum durch die Gänge gehen, ohne sich überall festzuhalten; im Schiff bei leichtem Wellengang lässt man sich auf und nieder schaukeln. Dies alles nimmt man ohne Bedenken hin, oder man macht sich sogar ein Vergnügen daraus. Beim Fluge spüren Sie solche Bewegungen nur in geringem Masse, und es besteht absolut keine Berechtigung, beim gelegentlichen Schaukeln über die Wellen der Luft sich mehr Bedenken zu machen als beim Schaukeln eines Schiffes im Wasser. Die Luft ist ein Element, auf dem es sich heute «fahren» lässt wie auf dem Wasser, aber der Genuss ist unvergleichlich höher. Wer bis jetzt nicht zu fliegen gewagt hat, der lasse sich nochmals gesagt sein : Schwindelgefühl und Angst haben gesunde Menschen beim Fliegen in normaler Verkehrshöhe nicht. E. St.