Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.088

E_1938_Zeitung_Nr.088

: . •

: . • '-*•!'•'.•:&'*•/-?:• 8 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, f. WOTEMBER 1933 *- N° 88 Albis Ladegeräte für Auto-Batterien ELECTRO-PISTOL In der guten alten Zeit begab sich der junge Mann nach seiner Lehre ins Ausland und brachte von dort das unschätzbare Gut fremder Sprachen mit nach Hause. Und heute? Wieviele Glückliche gibt es unter uns, die sich auf Papas Kosten einen Auslandaufenthalt zum Sprachenlernen leisten können? Und all die andern, die im Lande bleiben müssen, sollen sie auf umfassende Sprachenkenntnisse verzichten? Keineswegs! Noch gibt es eine Möglichkeit, zu Hause mit beinahe der gleichen Leichtigkeit und denselben Erfolgsaussichten eine fremde Sprache zu erlernen. Sehen Sie sich einmal ein Probeheft der bewährten Selbstunterrichtsmethode von Prof. Grand näher an. Sie werden sich dann selbst davon überzeugen können, wie anschaulich und leichtfasslich hier der Stoff dargestellt und Wie geschickt die, Schwierigkeiten fremdsprachlicher Probleme überwunden werden, so dass selbst der Minderbegabte mit Leichtigkeit in das Wesen der Fremdsprache eindringt und rasche Fortschritte macht. Ein weiterer Vorteil der Methode Prof. Grand liegt in der unterhaltsamen und fesselnden. Darstellungsart, die das Lernen direkt zur vergnüglichen Beschäftigung gestaltet. Ausserdem sind für leden Kurs Sprechplatten vorhanden, um dem Lernenden Gelegenheit zu geben, die Aussprache besonders schwieriger Laute und Wörter zu kontrollieren und peinlich genau zu erfassen. Bitte, lassen Sie sich durch die Benützung des untenstehenden Gutscheins jetzt eine kostenlose Probelektion in der gewünschten Sprache unverbindlich zustellen. Den kompletten Lehrgang können Sie dann nach Belieben auf einmal anschaffen oder den Kurs auf Grund von Monatsoder Vierteljahresraten zu 2 oder 6 Franken während eines Jahres abonnieren. (Als Drucksache in offenem Kuvert mit 5 Rp. frankleren.) Senden Sie mir sofort unverbindlich: GRATISPROBEHEFTvon Französisch * | ftÄfeVh* •" 100 Stunden Spanisch * J • NlchtgewOntchtes g«fl. streichen. Adresse:. GRENZEN GESPERRT! VERLAG HALLWAG, Abt. Sprachwerke, BERN G UTSCHElN arbeiten wartungslos und ohne Abnützung, da keine bewegten Teile oder Röhren. Wenn Sie auf eine stets gut geladene Batterie Gewicht legen, wenden Sie sich an ELEKTRIZITÄTSERZEUGNISSE A.G. : ZÜRICH LAUSANNE Inserieren bringt Gewinn SIEMENS Reparaturen in einer Stande! ZÜRICH Telephon 62.31S Hardturmstr. 78 Garage Kasinoplatz Bern Ritzi & Wagner Tel. 37.777 Grösste Garage der Schweiz 500 Einstellplätze mit freier Zu- und Wegfahrt Garage-Tag- und Nachtbetrieb Modern eingerichtete Reparaturwerkstätte Direkte Fabrikvertretung für Opel und Opel-Blitz-Lastwagen 1 •'••*•:• - S i c h e r h e i t u n d K o m f o r t a u c h i m W i n t e r Wird als unsichtbare Haut auf die Scheiben geklebt und schafft freie Sicht aus allen Wagenfenstern. Normalpackung ohne Montage Fr. 8.50. Fabrikat FeldmOhie Rorschach. IGOSTO Hochkonzentrierten Kühlerfrostschutz Normalkannen von 3 Liter für Kühlerinhalt von 15 Liter ausreichend Fr. 15.—. Während mehreren Jahren ausprobiertes Schweizerfabrikat. Das Geheimnis, warum der Motor auch Im kältestenWInter am Morgen anspringt? - Nachtsüber steht der Wagen In einer Eternit-Garage! Welcher passt? Beim Ankauf eines Occasionslastwagens heisst es sorgfältig wählen; soll er doch bei einer maximalen Leistungsfähigkeit nur ein Minimum an Aufwendungen verursachen und darüber hinaus den Anforderungen Ihres Betriebes möglichst genau angepasst sein. Da erweist sich ein Kaufgesuch in der „Automobil-Revue" immer als ausseist nützlich, weil es eine grössere Zahl von Angeboten verschafft und dadurch eine bedächtige Auswahl ermöglicht. Die Erfahrung von Herrn F. bestätigt übrigens: Schwizer Produkt Durch jede Garage. En gras durch: SERVA-TECHNIK A.-Q. Zürich, Esplanade, Tel. 44.470. St. Gallen: Baslerhaus, Tel. 26.291. Bern-Wabern: Tel. 44.080. • Erste Garagen-Bezugsquelle auch für Heizungen, Schnee- und Notketten, Skihalter, Nebellampen, Frostschutzscheiben, Batterien, Gleichrichter, Frostschutz „FRIGOSTOP", Schneeschaufeln. Heissluftduschen. Verji& Druck und Gliches: HALLWAG A.-G,, Bern. Für wirkungsvolle Inserate: Hallwag-Cliches l

BERN, Dienstag, 1. November 1938 Automobil-Revue - II. Blatt, Nr im Automobil Das ist eine normale chinesische Strassenfüllung. Da der Chinese darin geübt ist, zu «lavieren» und «auf Druck nach nutzlosem Gegendruck zu weichen» gelangt man relativ rasch durch solche vollgestopfte Ghinesengassen. Hans Leuenberger: Grünnahrung besser ausgenützt werde. Die Leistungskurve des Vegetariers sei weniger steil, aber dafür gleichmässig und ständig steigend ohne abrupten Abfall. Das Fehlen «artfremden» Eiweisses verringere die Giftbildung im Blut und damit die Ermüdung. Daher auch die Leistungen chinesischer Kulis. Ferner verhindere die übergreifende' Pflanzenfolge und das permanente Blätterdach über der Bodenfläche das Entweichen der wertvollen Kohlensäure. Dann kratze der Chinese alles zusamlijjtn, was den Anschein von « biologischer» Bflngung habe. Gehe er bei einem andern Bauern auf Besuch, so nehme er die Schalen der zum Nachtisch verspeisten Apfelsinen nach Hause mit, um seinen Garten damit zu düngen. Auch zwinge der Bodenmangel dazu, Reis selbst auf Flössen zu bauen... Dann soll auch «Beri-Beri», der «Reis-Skorbut» im Land der Himmelssöhne wüten... mangels Grünzeug. In der Not greift man zu Würmern, faulen Eiern und andern Delikatessen. Die ganz Reichen vergnügen sich mit Schwalbennestern, Trepang und Haifischflossen. Ich will nicht mehr aufzählen. Was fanden wir? In allen Gassen dampften Reis, Reisnudeln, Gemüse und schmorten mit saftigem Schweinefleisch. Allüberall wimmelte es von schwarzen Schweinen. Jeden Morgen hingen frisch geschlachtete Schweine auf allen Dorfmärkten, das Kilo zu 30 Rappen. In jeder ärmlichsten Hütte fanden wir Eier. Die Lebensmittelläden strotzten von gepressten Enten und Hühnern. Und die Bevölkerung schien von früh bis spät ohne grosse Unterbrüche zu essen. Der Bauer nimmt wohl die Apfelsinenschale nach Hause, doch dörrt er sie und bereitet daraus ein Pulver, das als Speisewürze dient. Wohl wächst auf Flössen Reis — zum spätem Versetzen. Warum das Wasser das Im Zickzack Anmerkung: Im Oktober dieses Jahre« erschien im Verlag der Hallwag Bern das Buch «Seltsames Asien» unserer beiden Asienfahrer Lydia Oswald und Hans Leuenberger, eine lebendige Darstellung des bisher Unveröffentlichten mit hundertzwanzig einzigartigen Bildern aus ganz Asien. Hier berichten wir noch über die Hauptleistung unserer beiden Landsleute : die Kreuz - und - Querfahrt über 10 000 Kilometer chinesischer Strassen. Red. Das Auto wird uns mehr und mehr zwingen, unsere Geographiebücher zu überholen. Es ermöglicht uns, Gebiete in kurzer Zeit zu durchreisen und damit zu vergleichen, die das bisherige Verkehrsnetz von Flüssen und spärlichen Bahnen unzugänglich Hess. Gerade eine Autofahrt durch China kann einen für das weitere Leben chronisch misstrauisch machen. Ich hatte wirklich alles umzudenken, was ich bis anhin über das Reich der Mitte gehört oder gelesen hatte. Ein kleines Beispiel: Auf Grund «wissenschaftlicher» Studien kam ich zum Schluss, dass Vegetarismus für China unumgänglich notwendig sei. Vieh verbraucht vier Fünftel des Gefressenen in Bewegung und Erwärmung auf. Somit gehen also vier Fünftel des Bodens menschlicher Ernährung verloren, da nur ein Fünftel Fleisch «produziert». Dann hörte ich auch, dass die Darmflora des Chinesen auf Vegetarismus eingeschafft sei. Ferner ermögliche die Zusammensetzung der Magensäfte und deren höherer Salzsäuregehalt selbst das Verdauen von Zellulose, womit * *# 4 » « * *, • • ' ' . Eine der wenigen Städte am Rande des Tsingling-Gebirges. Hinten liegen noch die Steinwalzen atii der eben beendeten Strasse. An gewissen Strassen sind es die Hauern gewohnt, dass Autobusse etwa halten, damit die Reisenden Eier kaufen. So bot man auch uns an, wenn wir hielten. Hier eine Lösswohnung im nördlichen Sohenii.