Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.094

E_1938_Zeitung_Nr.094

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 22. NOVEMBER,1938 — N°94; Werkstatt- Winke Eine Bremse für Liegepritschen. Wenn man unter dem Wagen zu arbeiten hat und dazu eine Liegepritsche benützt, so ist es nicht gut möglich, mit einem Schlüssel eine Mutter kräftig anzuziehen, weil der Rollschemel dabei ausweicht. Um diesen Uebelstand zu beseitigen, hat sich ein Mechaniker die gezeigte Bremse für die Liegepritsche gebaut. Sie besteht aus einem Stück 3 mm dicken und ca. 2,5 cm breiten Federstahls, der in der gezeigten Weise zurechtgebogen dagegen liefert den Strom für das gesamte Abnützung der Kolben nioht nur der Benzin- sondern auch der Oelverbrauch Unter Umständen übrige Zubehör, insbesondere auch für daskann allerdings infolge starken Durchblasens von Zündsystem. Da man sie vor dem Anlassen durch Oeffnen des Schalters G 2 vom zweiten Akkumulator trennen kann, wirkt sich dessen Spannungsabfall auf sie nicht weiter aus. Daher erhält man während des Starts genau so kräftige Zündfunken wie nachher im Betrieb. Sollte es sich zeigen, dass die Lichtmaschine zur Ladung beider Batterien nicht ausreicht, so sind sie in der Garage von Zeit zu Zeit nachzuholen. -b- Werkstatt ¥-WS9^eowm Frage 13.626. Genügt der Einbau von Spezlalkolbenringen? In der letzten Zeit lässt die Leistung bau der Heizung gemacht? Ich besitze einen Wagen Frage 13.627. Welche Fehler wurden beim Ein- unseres Wagens, Marke X., sehr nach. Der Ben- mit Thermo-Siphonkühlung, in den ich neuerdings zinverbrauch beträgt 12—13 ILiter. Der Oelverbrauch ist normal. Nach meiner Annahme hätte er neue Kolben nötig, was ich angesichts des Alters des Wagens gern vermeiden möchte. Ich möchte Sie nun anfragen, ob der Einbau neuer Kolbenringe, Marke X., die Leistung erhöhen, sowie den Benzinverbrauch massigen würde und ob ferner die Möglichkeit besteht, solche selbst einzubauen. E. D. in B. Antwort: Im allgemeinen steigt bei starker Verbrennungsgasen das Oel am Aufsteigen gebindert werden. Ob die erwähnten Kolbenringe hier noch helfen können, hängt vom Zustand von Kolben- und Zylinderwänden ab. Dank der besonderen Konstruktion dichten die fragliche Ringe auch dann noch, wenn der Zylinder etwas ovalisiert ist Falls seine Laufbahn jedoch tiefe Kiefen aufweist oder die Kolbenringnuten stark ausgeschlagen sind, können sogar diese Ringe, nicht mehr helfen. Von einem Einbau durch unerfahrenes Personal raten wir Ihnen dringend ab, um so mehr als die Kolbehringnuten nachzustechen sind. Uebrigens besteht auch die Möglichkeit, dass eine Abnahme der Kompression auf das mangelhafte Schüessen der Ventile zurückzuführen ist, die erneut eingeschliffen werden sollten. -b- eine moderne Wagenheizung einbauen Hess. Nun muss ich aber konstatieren, dass der Heizkörper, speziell beim Einschalten des Ventilators, kaum warm wird, auf jeden Fall zu wenig, um den Wagen zu heizen. Da ich fast täglich unterwegs bin, liegt mir viel an einer guten und ergiebigen Heizung. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir angeben wollten, in welcher Weise ich ein gutes Resultat erhalten könnte. Existiert vielleicht ein System, das bei Thermo-Siphonkühlungen einwandfrei arbeitet? H. K. in G. Antwort: Da bei Thermo-Siphonkühlungen der Kühlwasserumlauf allein durch die Unterschiede im spezifischen G«wicht «wischen warmem und kaltem Wasser zustandekommt, müssen die Durchlaufquerschnitte sehr gross angenommen werden. Der Motorenkonstrukteur sieht deshalb auch derart dicke Kühlerschläuche vor. Will man nun eine Kühlerheizung mit viel dünneren, längeren und dazu wenn möglich noch gekröpften Röhren anschliessen, so werden die Durchflusswiderstände darin so gross, dass keine fühlbare Wasserzirkulation zustande kommt. Möglicherweise sind auch die Rohrquerschnitte der Heizung selbst so gering bemessen, dass sie den Waserumlauf stark drosseln. In diesem Falle müsste an ihrer Stelle eine andere Heizung mit weiteren Rohrquerschnitten eingebaut werden. Die Verbindungsschläuche sollen so weit wie irgend möglich gewählt werden und sind ohne scharfe Biegungen auf dem direktesten Wege zu verlegen. Wir geben Ihnen schriftlich Heizsysteme bekannt, die sich zum Einbau in Ihren Wagen eignen. ' -b- X = gebogenes Flacheisen, B = Liegepritsche, C = Stück einer alten Laufdecke. ist und mit dem einen Ende unten an die Plattform der Liegepritsche geschraubt wird. Am andern Ende wird ein Stück aus einer Reifenlaufdecke festgenietet. Der Federstahlstrelfen ist so zu biegen, dass er diesen Gummi fest auf den Boden presst, wenn man die Bremsvorrichtung unter die Pritsche schwenkt. Wünscht der Mechaniker dagegen seinen Platz unter dem Wagen wieder zu verlassen, so hebt er die Bremse einfach vom Boden ab. -b- Grat am Ventilschaft vor dem Aasbau des Ventils entfernen. Durch das stete Hämmern der Ventile bildet sich manchmal an der durch Pfeile gekennzeichneten Stelle (A) des Ventilschafts, wo der Sicherungskonus aufliegt, ein Grat. Zieht man nun das Ventil aus seiner Führung heraus, so wird deren Bohrung von diesem « Schaber » ausgerieben und die Innenfläche verletzt' Um dies zu vermeiden, sollten die Ventile vor dem Ausbau nachgesehen und eventuelle Gräte entfernt werden, so wie dies aus dem Bild bei (B) ersichtlich ist. Bemerkt sei noch, dass sowohl der Grat als auch die gebrochenen Kanten stark übertrieben dargestellt sind, um das Wesentliche hervorzuheben. -fw- Hilfsbatterie erleichtert den Start. Em "Wagenbesitzer, der über keine heizbare Garage verfügt, kam auf den Gedanken, den Kaltstart dadurch zu erleichtern, dass er eine zweite kleinere Batterie in den Wagen einbaute und sie parallel zum vorhandenen Akkumulator in den Ladestromkreis einschaltete.'Die Verbindung jeder Batterie zur Dynamo lässt sich vermöge der Schalter G, und G 2 nach Belieben unterbre- 4 1 A == Anlasser, B: = Amperemeter, C = Hauptbatterie. D = Hilfsbatterie, E «= zum elektrischen Zubehör, F = Lichtmaschine, GiundGj = Schalter. chen (zu beachten ist, dass bei Dreibürsten- Lichtmaschinen stets einer der beiden Akkumulatoren an die Dynamo angeschlossen bleiben muss, da sie sonst Schaden nehmen kann). Der grundlegende, Gedanke der aus der Skizze ersichtlichen 'Schaltung liegt darin, dass die Hauptbatterie beim Start nur den Anlasser zu betätigen hat. Die Hilfsbatterie Elekfrowerkzeuge Die tragbaren elektrischen Werkzeugmaschinen haben in den letzten Jahren auch bei Garagen, Reparaturwerkstätten und Karosseriefabriken in zunehmendem Umfang Eingang gefunden. Man unterscheidet im Prinzip zwischen solchen Elektrowerkzeugen, bei denen Antrieb und Werkzeughalter zusammengebaut sind, sowie andern, wobei diese Teile miteinander durch eine biegsame Welle in Verbindung stehen. Im ersten Falle setzt natürlich das Gewicht gewisse Grenzen hinsichtlich der « Handlichkeit» des Aggregats. So wiegen beispielsweise die schwersten Handbohrmaschinen, womit sich noch Löcher von 12,5 mm Durchmesser bohren lassen, ca. 11 kg bei einer normalen Stromaufnahme von 300 Watt. Soll die Maschine in der Lage sein, noch grössere Löcher (bis gegen 2Sjmm) zu bohren, so kommen ähnliche Modelle mit Festspannvorrichtung in Frage. Der flexible Wellenantrieb eignet sich zur Uebertragung einer Antriebsleistung bis SV 2 PS bei 3000 T/min. Je nach der Art des verwendeten Motors wird die biegsame Welle direkt mit der Motorwelle oder aber an die Abtriebswelle eines daran angebauten Getriebes angeschlossen. Soll die flexible Welle zum Antrieb der verschiedensten Werkzeuge, wie Bohrer, Polier- und Schleifscheiben etc. dienen, so muss sich ihre Drehzahl in weiten Grenzen verstellen lassen. Dies geschieht entweder durch Reglung der Motordrehzahl auf elektrischem Wege oder aber mechanisch durch einen umlegbaren Riemenantrieb, durch ein Getriebe mit verschiedenen Uebersetzungsstufen oder ein stufenloses Getriebe. Es gibt heute solche, die eine Veränderung der Tourenzahlen in den Grenzen zwischen 800 und 8000 T/min, erlauben. Wo bereits eine ij • • fiip Garage und Reparaturwerkstätte Transmission zum Antrieb vorhanden ist, kann man sich die Anschaffung eines Motoraggregates ersparen, ohne auf die Verwendung der in Verbindung mit dem flexiblen Wellenantrieb geschaffenen Werkzeuge zu verzichten. Es sind nämlich ein- und mehrstufige Riemenscheiben-Antriebe für die flexible Welle erhältlich, die sich an irgend einem passenden Platz festspannen lassen. Hierbei ist darauf zu achten, dass ein und dieselbe biegsame Welle den Antrieb nur in einem Drehsinn besorgen kann (meist von der Antriebsseite gesehen im Uhrzeigersinn). Allerdings ist der Aktionsradius der Werkzeuge in diesem Falle verhältnismässig gering (Länge der biegsamen Walle je nach Dicke nur 1—2,5 m). Wo dies nicht ausreicht, sind die Tragbahren oder fahrbaren Antriebsaggregate verwendbar, die zusammen mit dem Schaltkasten auf einem Rollschemel montiert sind. Ander© Ausführungen sind dafür eingerichtet, an einer Schiene aufgehängt zu werden und lassen sich daran ähn- Aufrauhen eines Reifens mittels Elektrowerkzeutf vor dem Vulkanisieren. lieh wie etwa die Antriebsmotoren der Haarschneidmaschinen in vielen Coiffeurgeschäften in die Nähe der Arbeitsplätze rollen, wo sie gerade gebraucht werden. Nachfolgend eine kurze Beschreibung der verschiedenen Ausführungen von derartigen Elektrowerkzeugen. Handbohrmaschinen werden in jeder Reparaturwerkstätte recht häufig gebraucht. Wie schon erwähnt, werden sie für Bohrerdurchmesser bis 12,5 mm gebaut. Darüber hinaus sind Festspannvorrichtungen nötig, schon weil das Drehmoment des Werkzeugs so gross wird, dass ein ruhiges Festhalten und Anpressen ohne Festspannvorrichtung nicht mehr möglich ist. Auch für flexiblen Wellenantrieb sind Bohrköpfe mit Einspannvorrichtung erhältlich. Hier «ine elektrische «Blechschere» in Aktion beim Abschneiden des überstehenden Blechgrats von einem Blech-Pressteil. Die Gewichte der üblichen elektrischen Handbohrmaschinen schwanken je nach Typ zwischen 2 und 12 kg, die Leistungsaufnahme zwischen 100 und 300 Watt. Ventilsitz-Schleifmaschine. Die für diesen Zweck benötigten Drehzahlen liegen weit über 10 000 T/min. Der Schleifstein sitzt auf einer Welle, deren Verlängerung an Stelle des Ventilschafts in die Ventilführung gesteckt wird. Ein kurzes, flexibles Wellenstück stellt die Verbindung mit der Antriebsmaschine her. Um diese noch andern Zwecken dienstbar zu machen, wird manchmal neben der Schleifspindel ein zweiter Werkzeugkopf vorgesehen, der mit viel geringerer Drehzahl läuft und erlaubt, die Maschine auch zum Bohren zu verwenden. Aehnliche Elektrowerkzeuge, nebst dem notwendigen Zubehör, sind zum Abfräsen mitgenommener Ventilsitze, zum Anfräsen der Sitze vor dem Einbau von Ventilsitzringen, zum Anschrägen der Kanten von Ventil- « Taschen » und dergleichen Zwecke erhält- •lich. Zum Abziehen der Schleifsteine, deren Form natürlich absolut exakt stimmen muss, wird mit der Ventil-SoMeifeinrichtung eine entsprechende geliefert. Diamant - Abziehvorrichtung Für kleinere Betriebe, für die sich die Anschaffung von eigenen Ventilsitz-Schleifmaschinen nebst stationärer Ventilschleifmaschine zum Schleifen des Sitzkonus am Ventilteller nicht lohnt, ist die elektrische Ventileinschleifmaschine zu empfehlen. Der Aufbau dieses Werkzeugs ähnelt der Handbohrmaschine. Die Arbeitsspindel macht in der Minute ungefähr 400 gleichförmige Hinund Herbewegungen von einer halben Umdrehung. Mit Hilfe dieses Werkzeugs ist daher ein Ventil in wenigen Sekunden gasdicht eingeschliffen. Schleif- und Polierscheiben werden teilweise mit flexiblem Wellenantrieb, andererseits mit angebautem Motorantrieb ausgestattet. Ihre Antriebsleistung beläuft sich auf ca. 200—300 Watt, und ihre Drehzahl schwankt zwischen 1000 und mehreren tausend T/min. Die Polierscheiben werden sowohl in Karosserie-Werkstätten zum Aufpolieren der Lackierung als auch nach der Wagenwäsche zum Aufbringen von Schutzwachs oder Lackpolitur verwendet. Meist lassen sich die gleichen Motoren noch für andere Zwecke benützen, so beispielsweise zum Bohren oder auch zum Antrieb von rotierenden Stahlbürsten, wie sie zweckmässig zur Entrussung des Zylinderkopfes und Kolben» bodens Verwendung finden. Hiebei werden je nach der Form der Bürsten Drehzahlen bis 14 000 U/min, verwendet, die also gleich hoch liegen wie die Tourenzahlen der Ventilsitz-Schleifscheiben. Gleichzeitig haben diese Stahlbürsten eine polierende Wirkung, die ganz allgemein, besonders aber beim Frisieren eines Motors erwünscht ist. Zum Ausschleifen der Einlass- und Auslasskanäle verwendet man mit Vorteil kleine Formschleifsteine oder rotierende Fräserfeilen, die ganz ähnlich aussehen wie eine vergrösserte Ausgabe der von Zahnärzten verwendeten «Werkzeuge ». Es gibt da kugelförmige, konische

Automobil-Revue Nr. 94 Bern, 22. November 1938 La Revue Automobile N° 94 Jeder Occasions-Wagen, der durch ein Inserat in der Automobil-Revue zum Verkaufe ausgeschrieben wurde, kann vollständig kostenfrei für die Gelbe Liste aufgegeben werden. Man erkundige sich bei der Administration. Falls Sie sich für den einen oder anderen der ausgeschriebenen Wagen interessieren, avisieren Sie uns vermittelst des untenstehenden Anmeldescheines; wir werden Sie dann mit dem Eigentümer in Verbindung setzen. 22736 22737 22738 22739 22740 2274t 22742 22743 22744 22745 22746 22747 22748 22749 22749a 22750 22751 22752 22753 22754 22755 22756 22757 22758 22759 22760 22761 22762 22763 22764 22765 22766 22767 22768 22769 22770 22771 22772 22773 22774 22775 22776 22777 22778 22779 22780 22781 22782 22783 22784 22785 22786 22787 22788 22789 22790 22791 22792 22793 22794 22795 22796 22797 22798 22799 22800 22801 22802 22803 22804 22805 22806 22807 22808 22809 22810 22811 22812 22813 22814 22815 22816 22817 22818 22819 22820 22821 22822 22823 22824 22825 22826 22827 22828 22829 22830 22831 22832 22833 22834 22835 22836 22837 22838 22839 22840 Angebotene Fahrzeuge Voitures offertes N° I Marke — Marqve I Cjl. Ersklne WlUys-Knlght Citroen Ford Wblppet Amllcar Fiat 514 Ford Martini Opel Studebaker Willys-Knlght Röchet- Schneide! Citroen Chevrolet Opel Opel Renantt Essex WMys-Knlght B. M. W. Fiat Fiat 588 S Fiat 514 Nash Opel-Regest Palge Renaalt Rlckenbalcer Stndebaker-EnldiM Cltroin Fiat S14 Martini Plymonth Cltroin C4 Fiat Hupmobil« Chevrolet Fiat Fiat Chevrolet Fiat Fiat 5S1 Fiat Opel Renault Baujahr Armee. Personenwagen bis zu Fr. 1OOO.— Voitures de tourisme jusqu'a frs 1000.- Limousine Limousine Limousine Limousine, braun Sedan Limousine, rot Innenlenker Limousine Limousine Limousine Limousine Conduite Interieure Geschlossen Limousine Limousine Limousine Spider Commerciale Limousine Limousine Limousine m. Verdeck n. Ladebrücke Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine, marroo Schiebedach Sedan Limousine Limousine Limousine, eiel onrert Limousine Innenlenker Limousine mit Sehfakad. Sedan, 4 Türen Limousine Sedaa Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Cabriolet Conduite Interim« Personenwagen Ober Fr. 1000.— bis Voitures de tourisme de plus de frs 1000.— Ford Martini Ford Chevrolet Essex-TerrapIaiM Fiat Ford Lancia Opel Opel Renault Ford Opel fontlae Ford Ford-Baby Fiat Ford Chevrolet Mercedes Ben» 17t Oldsmobite Opel Opel Opel Opel Alfn-Romeo Chevrolet Citroen Fiat Mercedes Fiat Renault Adler Citroen D. K. W. D. K. VV. Dodge Fiat Ford Ford Ilillman Mercedes Benz 8*0 Minerva Opel Opel Opel Renault Adler D. K. W. Peugeot Peugeot SOI Studebaker Limousine Geschlossen Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Torpedo mit Brocke Limousine Limousine Limousine Limousine Sedan Limousine Limousine, dttnMbin Limousine, bleu Limousine Cabriolet Limousine Limousine Limousine Torpedo Limousine Limousine Coupe Limousine Limousine Coupe Limousine Limousine Cabriolet-Limousine Cabriolet-Spider Limousine Cabriolet Conduite interieure •Itürig Conduite Interieure Cabriolet, beige Limousine Cabriolet Conduite interleure Cabrio-Limous., blau Limousine, blau Limousine, blau Cabr.-Limousine Conduite Interieure Conduite Interieure Limousine, 4 portes 4 P. 5 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 6/7 P. 4 P. 5/6 P. 4/5 P. 6/7 P. 6 P. 4/5 P. 2/4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 7 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 6 P. 4/5 P. 5/7 P. 4 P. 4 P. 7 P. 5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 2 P. 4/5 P. Basel Bern Märstetten Zürich Frutigen Zürich Ersigen Biel Biel Dürrenäsch Gurtenbühl/Bern Bern Gsteig Riggisberg Biel Wiggen Wiggen Bümpliz Zürich Bern EmmenbrOcke Thun Luzern Waldstatt Bern Thun Gurtenbühl/Bern Zürich Brunnen Rapperswil Riggisberg Zeil Birrwil Luzern Ersigen Luzern Oftringen Waldstatt Luzern Luzern Biel Wiggen Luzern Wiggen Conflgnon Corcelles (Neuen.) Fr. 2000.— lusqu'ä frs 2000.— 4/5 P. 6/7 P. 4/5 P. 5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4 P. 4 P. 5 P. 4 P 5/7 P. 2 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 2 P. 4/5 P. 6/7 P. 2 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 6/7 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 5 P. 4/5 P. Langenthai Kleinlützel Zürich Bern Biel Wiggen Wiggen Romanshom Gretzenbacb Kerzers Bern Bern Biel Basel Biel Biel Pfäifikon/Zeh. Luzern Walterswü/Sol. Zürich Basel Confignon Zollikofen Langenthai Rorschach Zürich Biel Merligen Aarau Langenthai Solothurn Solothurn Bern Bümpliz Solothurn Vevey Langenthai Luzern Payerne Bern Payerne Zürich Bern Biel Pully Zürich Zürich Zürich Solothurn Geneve Serrierd Personenwagen über Fr. 2000.— bis Fr. 3000 Voitures de tourisme de plus de frs 2000.— jusqu'ä frs 3000. Opel Kadett Fiat Opel Peugeot Renault Ford Alfa Romeo Kompr. Mercedes-Benz 130 II HP ennstraa 6 13 1929 6 15 1929 4 8,29 1931 8 18 1932 6 14 1929 4 10 1927 4 7,44 1930 8 18 1932 6 22 1928 6 9 1932 6 21 1926 6 15 1932 4 12 1927 6 12 1929 6 17 1933 6 9 1930 6 9 1931 4 10,8 1932 6 13 1931 6 21 1929 4 4,01 1933 6 11 1928 6 13 1933 4 7,3 1931 6 19 1932 6 9 1933 6 14 1927 4 11 1933 6 17 1929 6 17,45 1930 6 12 1929 4 7,33 1930/31 6 13 1932 4 16 1931 4 8 1931 6 19 1931 6 16 1932 6 16 1931 4 7 1931 4 7 1931 6 17 1933 6 12 1930 6 13 1931 4 7 1931 4 6 1932 4 10,8 1932 10 1933 16 1929 10 1932 17 1932 13 1932 6 1934 5 1933 11 1928 9 1933 9,5 1933 11 1932 10 1932 7 1935 17 1932 5 1934 5 1933 5 1934 6 1935 15 1933 9 1932 16 1930 6 1932 9 1933 6 1936 9 1934 8,923 1929 17 1935 13 1932 3 1936 9 1933 13 1934 11 1934 6 1935 9 1932 3,5 1935 3,5 1934 14 1933 13 1932 11 1933 6 1935 C 1935 13 1931 15 1935 9 1933 10 1934 5 1936 7 1933 9 1933 4 1934 9 1935 6,68 1936 17 1934 4 5 1937 4 6 1936 6 10 1935 4 7 1933 4 12 1936 4 6 1937 6 9 1933 4 7 1934 Carrosserie Cabrio-Limousine Limousine Limousine Torpedo, gran Limousine, schwär» Limousine Sport Limousine cnirni »de 4 P. 4 P. 4/5 P. 2/4 P. 5 P. 4 P. 2 P. 4 P. Standort DomiciU Luzern Aaran Ölten Zürich Zürich Nieder- Gösgen Langenthai Zürich Preis Priv 350 400 450 450 450 500 500 500 500 500 500 500 520 550 600 600 600 600 650 650 700 700 700 800 800 800 800 800 800 800 850 850 850 850 900 900 900 950 950 950 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1100 1100 1130 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1250 1300 1350 1400 1400 1450 1450 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1600 1700 1700 1700 1700 1700 1750 1750 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1900 1950 2000 2000 2000 2100 2300 2300 2300 2300 2350 2400 2500 Toute voiture usag6e Offerte dans la „Revue-Automobile" sous forme de „Petite Annonce" peut ßtre publi§e dans la Liste Jaune sans aueuns frais. S'adresser a l'administration pour obtenir de plus amples renseignements. Si vous vous interessez ä l'une ou l'autre des voitures mentionnees dans cette liste, avisez-nous-en; nous vous mettrons alors en rapport avec son proprietaire. 22841 22842 22843 22844 22845 22846 22847 22848 22849 22850 22851 22852 22853 22854 22855 22856 22857 22858 22859 22860 22861 22862 22863 22864 22865 22866 22867 22868 22869 22870 22871 22872 22873 22874 22875 22876 22877 22878 22879 22880 22881 22882 22883 22884 22885 22886 22887 22888 22889 22890 22891 22892 22893 22894 Angebotene Fahrzeuge Voitures offertes HP Opel Kadett Opel Kadett Opel Olympia Peugeot Terraplane Vauxhall B. M. W. Dodge Hotchklss Opel Olympia Terraplane Opel D. K. W. Fiat Mercedes-Benz 290 Adler Adler Ford Opel D. K. W. Peugeot 301 Mercedes-Benz 170 Mercedes-Benz 200 Merc-Benz 130 H Ford D. K. W. Fiat Ford Mercedes Armee 1937 1938 1937 1936 1933 1935 1934/35 1934 1932 1936 1933 1937 1936 1935 1934 1934 1936 1935 1935 1937 1936 1933 1934 1935 1937 1937 1936 1938 1933 Limousine Cabrio-Limousine Limousine Conduite intÄrieure Limousine Limousine, schwarz Cabriolet Limousine Limousine, Kurbelverdeck Limousine Cabriolet Limousine Limousine Limousine Limousine, schwarz Cabriolet Limousine, blau Conduite interieure Cabrio Cabriolet Limousine Limousine, blau Limousine, marron Cabrio-Limousine, grau Cabrio-Limousine Cabriolet Limousine Limousine Cabriolet Plätze od.Tragkraft Flacss og Baujahr Plätze od.Tragkraft Plaeci 01 4 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 2/4 P. 4/5 P. 6/7 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4 P. 5 P. 5 P. 4 P. 4/5 P. 5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. Wiggen Luzern Luzern Geneve Luzern Zürich Küssnacht/a. R. Langenthai Bern Biel Baar Luzern Thun Reinach Zürich Lausanne Zürich Payerne Solothurn Bern Bümpliz Zürich Zürich Zürich Solothur» Gretzenbach Bern Bern Aargan Personenwagen Ober Fr. 3000.— bis Fr. 4000.— Voitures de tourisme de plus de frs 3000.— jusqu'ä frs 4000.— Ford Opel Adler Dianen! Graham Plymouth Fiat Opel Hansa Merecdes-Beu 6M Stutz Vauxhan AUa-Romeo B. M. W. Sport Lancia Augnsta Mercedes-Benz 170 Mercedes-Benz 290 Mercedes-Benz 200n Renault Studebaker D. K. VV. Hansa Willys Ford Nash 5 5 7 7 13 9 7,5 14 16 16 7 3,51 10 15 19 7 3,51 10 7 6 4 8 7 a coDstrutt. Carrosserie Limousine Limousine Cabriolet Pullimousine, marron Limousine Limousine Limousine Cabriolet Limousine Pullimousine) blau Pullimousine Limousine, blau Cabriolet Torpedo, grau-rot Limousine, 4tfirig Cabriolet A, schwarz Cabriolet C, grau Cabriolet C, beige Conduite interieure, 4 portes Limousine Cabriolet Limousine Limousine, hellblau Luxe, 2 portes, cuir Conduite interieure 4 P. 4 P. 4/5 P. 6 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 6/7 P. 7/8 P. 5 P. 2/4 P. 2 P. 4/5 P. 2/4 P. 4 P. 4/5 P. 6/7 P. 7 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 5/6 P. Bern Baar Locarno Zürich Wohlen/Aarg. St. Gallen Aarau Delemont Aarau Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Bern Zürich Zürich Zürich Fribourg Zürich Langenthai Ölten Zürich Porrentruy Montreux Personenwagen Ober Fr. 4000.— bis Fr. 5000.— Voitures de tourisme de plus de frs 4000.— jusqu'a frs 5000.— 22895 Bugattl 8 10 1929 neuwertig, rot 2 P. Luzern 22896 Citroen 4 9,7 1938 Berline 4/5 P. Romanshorn 22897 Dodge 6 14 1936 Limousine 4/5 P. Langenthai 22898 Horch 8 15 1934/35 Cabriolet 4/5 P. Luzern 22899 Lancia Aprllla 4 6,8 1937 Serie Usine 4/5 P. Bern 22900 Mercedes-Benz 17* H 4 9 1936 Limousine, schwarz 4/5 P. Zürich 22901 Mercedes-Benz £00 6 10 1934 Cabriolet C, hellgrau 4/5 P. Zürich 22902 Oldsmobil« 8 20 1934 Limousine, schwarz 4/5 P. Zürich 22903 AUa-Romeo 6 12 1934 Cabriolet 2 P. Ölten 22904 Dodge 6 18 1935 Limousine mit Schiebedach 7/8 P. Luzern 22905 Lancia Aprilla 4 6,8 1937 Serie Usine 4/5 P. Bern 22906 Merc-Benz 200 lf 6 10 1934 Cabriolet, schwarz 4/5 P. Zürich 22907 Opel 6 13 1938 Cabriolet 4/5 P. Biel 22908 Lancia Aprllla 4 7 1937 Limousine, 4türig 4/5 P. Bern 22910 Merc-Benz 170 V 4 9 1937 Limousine, blau 4 P. Zürich 22911 Mereedes-Benz 290 6 15 1933 Cabriolet B, grau 4 P. Zürich 22912 Opel, Super Slx 6 13 1938 Cabriolet, mit Radio 4 P. Biel 22913 Merc-Benz 170 V 4 9 1936 Cabriolet B, beige 4 P. Zürich 22914 Packard 6 27 1933 Cabriolet, schwarz 2 P. Zürich 22915 Vanxhall 6 9 1937 Limousine 4 P. Baar 22916 VVyllls 4 11 1938 Conduite interieure 5 P. Estavayer Personenwagen Ober Fr. 6000.— Voitu \ res de tourisme de plus de frs 5000.— 4 1 9 1 1938 I Limousine, schwarz I 4/5 P. I Zürich 6 I 10 I 1935 I Limousine, schwarz I 4/5 P. I Zürich 4 I 8 I 1938 I Cam., grau | 2 P. | Zürich Gefl. wendenl — Tonrnes s. 2500 2500 2500 2500 2500 2500 2600 2600 2600 2600 2600 2650 2700 2700 2700 2750 2800 2800 2800 2900 2900 2900 2900 2900 2950 3000 3000 3000 3000 3100 3100 3200 3200 3200 3200 3300 3300 3500 3500 3500 3500 3800 3800 3800 3800 3800 3800 3800 3800 3900 3900 3900 4000 4000 4500 4500 4500 4500 4500 4500 4500 4500 4800 4800 4800 4800 4800 4900 4900 4900 4950 5000 5000 5000 5000 5200 5200 5200 pH loh interessiere mioh für folgende in der Gelben Je m interesse auz v6hieules publies dans >a Liste Liste ausgeschriebenen Fahrzeuge und ersuche die jaune sous les numeros indiques ci-dessous et invitf Besitzer derselben um unverbindliche, detaillierte lenrs proprietaires a me soumettre des offres de Offerte] taillee* eans engacement; JJC \o N° N° N° cliroi »die Standort Domtcilt An die Administration der Automobil-Revue, Bern A l'Administration de la Revue Automobile, Berne Adresset Adresse t Ausschneiden, ausfüllen und im Couvert mit 20 CU. Deeouper, remplir et envoyer ee bnlletin sous enveloppe frankiert an die Administration der Automobil-Revue In aöranchie ä 20 ets. a ^Administration de la Hevue Aute- Fiern einsenden. mobile, a Berne. Eine solche „Gelbe Liste" erscheint einmal pro Monat in der Automobil-Revue Bern. Probenummern gratis auf Verlangen. N» Marke — Marque ICjl, 22917 I Merc-Benz 170 V 22918 I Merc-Benz £00 I« 22919 Renault 4 7 1938 6 9 1936 4 8 1935 8 15 1932 6 14 1935 6 15,8 1933 6 8 1936 6 10 1935 6 8 1936 8 25 1931 8 26,8 1930 6 9 1935 6 9 1933 6 8 1935 4 6 1934 6 9 1934 6 15 1934 6 10 1934 6 19 1936 8 28 1932 2 3,5 1937 6 8 1937 4 11 1937 8 12 1937 6 20 1935/36 Preis Prix