Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.002

E_1939_Zeitung_Nr.002

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG,

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 8. JANUAR 1939 — N" 2 Betrachtungen zum Problem der Federung Geschwindigkeit, Beschleunigung, Steigungsvermögen, Betriebstnittelverbraueh, Geräumigkeit, ja selbst der Grad der Geräuschlosigkeit eines Wagens können einwandfrei gemessen und damit nötigenfalls die Angaben ihrer Besitzer oder der Verkäufer eines Konkurrenzfabrikates auf die tatsächlichen ziffernmässigen Werte korrigiert werden. Im Gebiet der Federung und der Strassenlage dagegen vermag die objektive Messung keine einwandfreien unverrückbaren Werte zu erbringen. Dies vor allem darum, weil es sich hier, im Unterschied zu den eingangs erwähnten Eigenschaften, weitgehend um Fragen der subjektiven Anforderungen handelt. Während nämlich Herr Schmidt einen Wagen mit sportlicher Note vorzieht und ohne Klagen ab und zu einen etwas härteren Stoss in Kauf nimmt, wenn er dafür beispielsweise auch durch Kurven mit schlechter Oberfläche in hohem Tempo wie auf Schienen «ziehen» kann, fürchtet Herr Meier, in einem solchen Fahrzeug im Fangspiel mit seinem falschen Gebiss zu unterliegen. Er verzichtet lieber auf höheres Tempo bei schlechten oder kurvenreichen Wegen und hält sich dafür schadlos im beseligenden Auf- und Niederschwingen der Fondsitze seiner Limousine, die im Halse anderer Passagiere schon eher das bewusste, kitzelnde Gefühl der Seekrankheit erregen. Dazwischen liegt die ganze Skala, deren jede einzelne Stufe irgend jemandes «beste Federung» darstellt. Vergegenwärtigt man sich nun, was alles in das von der Frage der Federung nicht zu trennende Gebiet der Strassenlage hineinspielt — wie das Verhältnis des gefederten zum ungefederten Wagengewicht, die Frequenz, Weichheit, Form und Dämpfung der Federung, die Schwerpunktlage, Gewichtsverteilung, Spurweite, dazu Radstand, Steuerung, Starrheit des Rahmens, Radgrösse und Art der Bereifung — so erscheint die Vielzahl der möglichen Kompromisslösungen ebenso begreiflich wie die in Publikum und Fachpresse auf diesem Gebiet niemals zur Ruhe kommende Diskussion. Wie weitgehend dabei Vor- und Nachteile bestimmter Anordnungen durch Zusammenwirken mehrerer der erwähnten Komponenten ausgeglichen werden können, zeigt beispielsweise die Gegenüberstellung bestimmter Wagentypen mit starren Achsen einerseits und unabhängig gefederten Rädern anderseits, die nichtsdestoweniger in ihrem praktischen Verhalten auf der Strasse oft bei weitem nicht jene Unterschiede zeigen, welche ihr grundlegend verschiedenes Federungssystem erwarten Hesse. Darin liegt nebenbei wohl auch einer der Hauptgründe für die Erscheinung, dass sich im konservativen England die drei ziffernmässig führenden Produzenten bis heute nicht zum Uebergang von starren Achsen zur modernen, unabhängigen Radfederung entschliessen konnten. Um aber wieder auf die eingangs erwähnten Herren Schmidt und Meier zurückzukommen, ist es immerhin bemerkenswert, dass diesen beiden extremen Publikumswünschen auch parallele Konstruktionsauffassungen entsprechen, deren grundlegende Differenz letzten Endes in der Frequenz der zu wählenden Federn wurzelt. Und zwar geht die «ältere Schule> von der etwas resignierten Grundauffassung aus, dass sich ein Hochschleudern von Rädern und Achsen samt der unumgänglichen Reaktion auf Wagenkörper und Insassen auf sohlechten Strassen schliesslich doch nicht vermeiden lasse und man daher nicht viel anderes tun könne, als diese Reaktion statt in Form von Stössen in jener langsamer Schwingungen zur Auswirkung gelangen zu lassen. Dies geschieht durch Verwendung meist weicher Federn mit niedriger Schwingungszahl, was aber anderseits zur Folge hat, dass die Räder nach jeder stärkeren Unebenheit länger brauchen, bis sie sich wieder zu ihrem vollen, für die Frage der Fahrsicherheit ausschlaggebenden Bodendruck zurückfinden. Die kürzlich in einer Fachzeitschrift geäusserte Ansicht, wonach der Fall, da die Räder den Boden verlassen, zu den Seltenheiten zähle Grossen des Volants in St. Moritz beim Wintersport Von links nach rechts: Hans Stuck, Raymond Mays, Louis Chiron und Christian Kautz. und nur beweise, dass der betreffende Lenker eben für die vorhandene Strassenoberfläche zu schnell gefahren sei, beruht — wie auch ein bekannter Konstrukteur kürzlich ausführte — natürlich auf einem Irrtum. Versucht nämlich jemand, der nur über eine Kraft von 80 kg verfügt, einen 100 kg schweren Kartoffelsack zu heben, so wird zwar der Sack den Boden nicht verlassen, sein Auflagedruck beträgt aber dann nur mehr 20% seines ursprünglichen Wertes, was — auf einen Wagen übertragen — für sicheres Lenken und Bremsen völlig unzureichend ist Deshalb neigen denn auch die Hinterräder von Fahrzeugen mit Federn niedriger Frequenz und hohem ungefederten Gewicht auf schlechten Kurven dazu, unter der Wirkung der auftretenden Fliehkräfte nach aussen auszubrechen. (Fortsetzung folgt.) Technische Nofizen „Gebackene" Strassen Hiezu sei vorausgeschickt, dass es sich nicht um Strassen aus Backstein, sondern um ein neues Strassenbauverfahren handelt, wobei die Strasse selbst « geröstet > wird, bevor man sie mit Teer'tränkt. Die Behandlung geht folgendermassen vor sich : Entlang der im Bau befindlichen Strasse fährt ein 10 m langer Spezialgeländewagen mit Holzgasgenerator. Am Vorderteil des Wagens befinden sich Pflugscharen zur Auflockerung des Bodens. Unter dem Fahrgestell aber sind Brenner vorgesehen, welche Flammen auf den Boden speien. Sie sind in der Mitte am intensivsten und nehmen von da aus nach Griifketten H0DELL Schneeketten für alle Profile Tliermostate • Kühlerjalousien • Ersatzteile liefert prompt H. DIETIKER, Höschgasse 49, ZÜRICH, Telephon 22.522 Cars-Heiz OLT Abschleppen Jedem Fahrer kann es einmal begegnen, dass sein Wagen havariert oder auf offener Strasse bockt. In solchen Fällen ist das zuverlässige Jura-Abschleppseil unentbehrlich. Kleiner Platzbedarf. Leichtes Befestigen ohne Knüpfen. Leichtes Oeffnen ohne starke Beanspruchung. Preis Fr.13.- frankogegen Nachnahme. Die zuverlässige Schlaufenkupplung Atieinfabrikant: P. BÜRKI-OBI, OBERBIPP (BERN) Bindfaden- und Seilerwarenfabrik Tel. 95.060 7-Plätzer CADILLAC, 12 Zylinder, bequeme, elegante, geräumige Limousine, mit Separation und Schiebedach, Modell 1934, in ganz tadellosem Zustand. Fr. 5200.— Unverbindliche Besichtigung u. Probefahrt bei Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich •ich, .Badenerstrasse 119. Tel. 516 93. B Geräumiger 7- bis 8-Plätzer Chrysler 6 Zyl., 19 PS, Spltzkühler und Freilauf, mit Schiebedach, ausPrivathand, in jeder Beziehung absolut wie neu, f. Fr. 2900.— zu verkaufen. Ausk.: Mauch, Schaffhauserstr. 10, I. Etage, Zürich 6. Tel. 6 25 84. OPEL Mod. 35, Limousine, 7 PS Stromlinie, 4-5 PL, in neu wertigem Zustande, Fr. 1550.— Offerten unter Chiffre 16674 an die Automobil-Revue, Bern WWYWWWUWWV Zu verkaufen: 3 Paar neue Schneeketten verwendbar für 16—20 Zoll-Pneu, sehr billig. 1 OPEL-Limousine, 9 St. PS, Stromlinienmodell wie neu. 1 Traktor, 7 PS, Neukon strukt., mit Ritzelantriel und Doppelbereifung. 1 massive Drehbank, ver wendbar als Nutenziehe und Stossmaschine. sowie eine Anzahl Auto- Achsen, alles billigst. Ich bin für „erste Klasse"! Etwas anderes kommt gar nicht in Frage. Sobald man sich gewöhnt, Waren nach Billigkeit einzuschätzen, wird man ein „billiger" Mann. Beim Auto-Oel kaufe ich darum das Beste — Quaker-State! Und fahre damit am besten. Ich fahre mit einer Kanne voll Quaker-State weiter als mit jedem anderen Auto- Oel und mein Motor ist tadellos in Ordnung. Empfehle Ihnen, Quaker- State auszuprobieren, es ist auch das Oel für Sie! Quaker- State, das meistgekaufte Auto- Oel in Amerika, ist erhältlich durch die Oel-Brack Ä.-G. J. Bossard, Bottenwil Aar au. WJVWWWVWW Telephon 22757 Kon densatorp ruf ap parat (System Ferrier, Güdel & Co. Anfragen an: Baenzigjr, Automech., Haldenstr. 14, Luzern. Autoabbruch Bern-Zotlikofen liefert Bestandteile aller Art Motoren, Achsen, Getriebe etc. Ankauf von Altwagen. Luxusund Lastwagen. Unfall und verbrannte. yV. Bartsch!, T.i.ph.i.655 Schweizer Fabrikat B. DOLDER, Autozubehör, ÖLTEN - Tel.22.72 Zu verkaufen umständehalber: 1 ZOndspulenprOfapparat, mit Motorunterbrecher. Hans Zysset, Tel. 47.011 Billig zu verkaufen: 2 Schneereifen Goodyear, 5.25/20. (2,3 2 Schneereifen Semperlt- Mammut, 5.25/16. Zürich—Amriswil, 7 bis 1 newöhnl. Pneu Pirelli, 8 Tonnen? 5.50/20. 7790 Offerten m Preisangabe an Walti-Tobler, z. Bierhof, Amriswil. Alle so gut wie neu, b. E. Koch, Steingass-Garage, Wohlen (Aargau). Telephon 61.106. Kaufe, tausche u. verkaufe stets neuere Occasionswagen In allen Preislagen. H. von Rohr, Solothurn Automobile DornacherplaU. Telephon 23.057. WER hat eine (2) 7792 Leerfahrt Zu verkaufen em bereits neuer Möbelkasten gepolstert, ca. 6 m massiv« Ausführung. D»i Möbelkasten ist bestimmi zur Aufmontage auf jeden grössern Lastwagen. Preis sehr günstig. 7782 Anfragen an A.-G. Joh, Schmutz, Transporthof. Bern. TeL 23.817 u. 37.211.

N° 2 — FREITAG. 6. JANUAR 1939 AUTOMOBIL-REVUE vorn ebenso wie nach hinten hin an Intensität allmählich ab. Die starken, zentralen Brenner erhitzen den Boden auf ca. 600 Grad C, während die äussern Flammen nur ein© Erwärmung auf ca. 200 Grad bewirken. Fährt der Wagen langsam über die im Bau befindliche Strecke, so wird die Oberfläche erst leicht, dann mit zunehmender, und nachher mit abnehmender Intensität gebrannt. Nach dieser Vorbehandlung sieht die Fahrbahn aus, als ob sie aus Koks bestände und soll nach dem Walzen eine ausgezeichnete Unterlage für die-Teerung bieten. In Australien, wo sich dieses Verfahren eingeführt hat, sollen damit gute Erfolge erzielt worden sein. -b- „Spare In der Zeit..." könnte der Name einer anderen Erfindung sein, die den Autobesitzer zwingt, rechtzeitig das Geld für einen neuen Wagen beiseite zu legen. Es handelt sich um eine Sparbüchse, die am Schaltbrett befestigt wird und derart mit der Zündung in Verbindung steht, dass diese nur funktioniert, wenn jeweils nach einer bestimmten Anzahl gefahrener Kilometer wieder eine neue Münze eingeworfen wird. Ist der Wagen dann alt und klapprig geworden, so klappern auch in der Büchse genügend Siltoerlinge, um einen neuen Wagen anschaffen zu können. Neuis vollautomatisches Blindlandegerät Ein am amerikanischen Bureau of Standards beschäftigter Radio-Ingenieur hat ein neues automatisches Radiogerät konstruiert, das angeblich die Landung eines Flugzeugs ohne jede Mithilfe des Piloten ermöglicht. Der Pilot hat bei seiner Ankunft über dem Landungsplatz lediglich die Kontrollgeräte einzustellen und kann dann ohne jedes Zutun dem Apparat die Landung überlassen. Die einzelnen Instrumente regeln die Landungsgeschwindigkeit, die Abtrift, den Ausgleich der Gegenwinde, kontrollieren die Steuerorgane und legen schliesslich sogar die Bremsklötze an. Von offizieller Seite durchgeführte Versuche sollen durchaus erfolgreich verlaufen sein. Armierte Preßstoffteile Unter dem Namen c Metalleido» bringt eine Turiner Firma einen neuartigen armierten Preßstoff auf den Markt, der die verschiedensten Verwendungsmöglichkeiten als Ersatz für Bronze, Kupfer und Leichtmetalle bieten soll. Man sagt dem neuen Material Unempfmdlichkeit gegen Temperaturschwankungen, Korrosion, Säureeinwirkun-g, Lichtund Röntgenstrahlen nach. Auch soll er da und dort an die Stelle von Leder, Holz, Ebonit oder Vulkanfiber treten können. Man hofft, mit Teilen aus dem neuen Material vor allem die chemische und elektrotechnische Industrie, sowie weiter Flugzeug- und Autofirmen" beliefern zu können. -fw- feA S.» Frage 13.694. Kerzenlebensdauer befriedigt nicht Einer meiner Kunden ist Besitzer von zwei gleichen Wagen, die ausschließlich auf Bergstrassen gebraucht werden. Während der eine mit den gleichen Kerzen 20 bis 30000 km zurücklegen kann, müssen beim andern alle 5 bis höchstens 10.000 km die Kerzen ausgewechselt werden. Ich habe erfolglos schon verschiedene Marken und Glühwerte ausprobiert £s würde mich interessieren, zu wissen, was ich machen soll. R. H. in T. Antwort: Es scheint hier bei der Wahl der Kerzen doch nicht mit der notwendigen Sorgfalt vorgegangen worden zu sein. Denn wenn sich die Kerzen nicht überhitzt haben, so werden sie auch nicht so schnell abbrennen. Vielleicht ist der zweite Motor höher komprimiert und sollte daher mit Super-Brennstoff gefahren werden. Vor allem aber empfehlen wir, sich an die Farbe des Kerzenisolators zu halten, die untrügliche Fingerzeige über den Wärmezustand der Kerzen abgeben. Wahrscheinlich sind dje Isolatoren der schnell abgenützten Kerzen auf der Innenseite weiss bis bläulich-grau und zeigen vielleicht gar Schmelaperlen. Die Abhilfe besteht dann in der Verwendung tranz beträchtlich kühlerer Kerzen. Es genügt nicht immer, wenn man einfach die nächstkühlere Kerze verwendet. -b- Frag« 13.695. Brennstoffverbrauch zu hoch. Ist es ohne weiteres möglich, im Vergaser meines 8-Zylinderwagens, Jahrgang 1934, kleinere Düsen einzusetzen? Er verbraucht mit den ursprünglichen Düsen 22—24 Liter Benzin. Kann das Einsetzen kleinerer Düsen nachteilige Folgen für den Motor haben, weil sich die Zusammensetzung des Geraischs in unzulässiger Weise ändert? M. S. in S- Antwort: Mit dem Einbau kleinerer Brennstoffdüsen in den Vergaser ist es durchaus nicht immer getan. Es kam sogar schon vor, dass ein Wagen zuviel Brennstoff konsumierte, weil_ zu kleine Düsen eingesetzt waren und daher der motorische Wirkungsgrad ungünstig beeinflusst wurde. Ferner kann ein Klemmen oder Undichtwerden des Schwimmers, eine Verschmutzung des Nadelsitzes, eine falsche Einstellung der Brennstoff-Förderpumpe (zu hoher Druck) vorliegen. Es ist also durchaus nicht gesagt, dass die Ursache des übertnässigen Verbrauchs überhaupt am Vergaser selbst liegt Beispielsweise kann weiter auch ein Defekt oder eine falsche Einstellung der Ghoke-Vorrichtung vorliegen. Wenn demzufolge die Luftklappe häufig teilweise geschlossen ist, so steigt der* Verbrauch. Manchmal rührt eine Steigerung des Ver- : brauche ferner daher, dass der Motor unterkühlt läuft, weil die Gemkchvorwärmung nicht richtig funktioniert oder keine Kühlermaske verwendet wird, die eine Unterkühlung verhindern würde. Ferner ist es natürlich immer möglich, dass bei einer schlechten Dichtung oder defekten Lötstelle im Brennstoffördersystem dauernd etwas Benzin entweicht Liegt der Herd der Undichtigkeit im Propellerwind, so ist sie schwer zu erkennen, weil das Benzin dauernd wegtrocknet. Von grossem Einfluss auf den Verbrauch ist sodann die Einstellung der Zündung und alles, was die Kraft der Zündfunken vermindern kann- (Defekte Batterie etc.) Ebenso ist weiter der mechanische Zustand des Motors von Wichtigkeit. Sind die Kolben und die Ventile abgenützt, so dass die Kompression nachlässt, so steigt auch der Verbrauch von selbst. Ebenso kann ein verstopftes Auspuffsystem oder ein verstopfter bzw defekter Luftfilter — Ansauggeräuschdämpfer als Herd der Störung in Betracht kommen. Und schliesslich hängt sehr viel an der Fahrweise. Nicht nur hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten, sondern auch scharfeg Beschleunigen und häufiges Bremsen beeinflussen den Benzinkonsum nachteilig. Wir empfehlen, all diese Punkte durch einen versierten Spezialisten der Vertretung oder Schriftliche Antworten : Generalvertretung überprüfen und die nötigen Korrekturen vornehmen zu lassen. -b- Frage 1011. Einbau eines Kompressors. Ich beabsichtige auf meinem Kleinwagen einen Kompressor einzubauen und bitte Sie, um folgende Auskünfte: Welches sind die mutmasslichen Kosten? Entsteht durch die Verwendung eines Kompressors kein frühzeitiger Verschleiss? Wie steht es mit dem Brennstoffverbrauch? Welche Bremsleistung kann durch den Einbau theoretisch erreicht werden? N. in W. Frage 1012. Austin-Vertretung. Können Sie mir die Adresse des Generalvertreters der Austin- Wagen bekanntgeben? M. in Z. luvist. Spvedisaal Anfragt 739. Busse wegen Brennens der Nebellampe. Ich erhalte eine Strafverfügung mit der Begründung, ich soll die Nebellampe beim Fahren durch das Dorf L. verwendet haben zu einer Zeit, da kein Nebelwetter herrschte. Angehalten wurde ich indessen nicht Ich selber kann nicht feststellen, ob es stimmt; deshalb habe ich denn auch meine Einwände gegen die Buaseverfügung geltend gemacht Ist diese zu Recht oder zu Unrecht ausgefällt worden? E. F. in O. Antwort: Art. 39/1 der V. V. schreibt vor, dass der Gebrauch der Nebellampe nur bei dichtem Nebel gestattet, d. h. wenn der Nebel so stark ist, dass er die Fahrbahn und die Gegenstände auf und an derselben auf die nötige Distanz nicht mehr deutlich erkennen und unterscheiden lässt Wennnun die Nebellampe benutzt wird, ohne dass diese Voraussetzungen vorliegen, stellt dies eher eine Widerhandlung gegen den oben zitierten Artikel der V. V. dar. Zweck der Beleuchtungsvorschriften ist es eher, die Beleuchtung einheitlich zu ordnen. Von einem Kleinstwagen, der während mehreren Tagen auf einem Platz in Prag zu sehen war. Er ist nur 98 cm hoch, wiegt 100 kg, besitzt einen 175-ccm-Motor und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 65 kmlSt. erreichen. Dank seines niedrigen Gewichts und geringen Raumbedarfs kann er bequem im Hausgang oder in einem Zimmer «garagiert» werden. Von der grossen Beteiligung am diesjährigen Rennen zwischen London und Brighton, das nur für Wagen offen stand, die vor 1904 gebaut wurden. Von den 121 angemeldeten Fahrern machten sich 105 auf die 80 km lange «Rennstrecke», und von diesen kamen. 93 richtig am Ziel an. Diese Veranstaltung wird alljährlich zur Erinnerung an jene «gute alte Zeit* durchgeführt, wo es noch gesetzlich vorgeschrieben war, dass jedem Automobil ein Reiter mit roter Fahne voraustraben musste. Der schwedische Verkehrsminister bereite ein neues Gesetz für den Strassenverkehr vor, das für betrunkene Fahrer besonders schwere Strafen vorsieht. Wird auf eine Gefängnisstrafe erkannt, so muss der Delinquent diese ratenweise «gemessen», indem er sich jedes Wochenende zu einem Tag bei Wasser und Brot meldet. Da die meisten Unfälle, die auf übermässigen Alkoholgenuss zurückzuführen sind, um diese Zeit geschehen, hofft man, dem Uebel in dieser Weise rasch steuern zu können. Dass sich neulich in England zu einem Rennen für Kinder-Automobile mit Pedalantrieb 5000 Teilnehmer meldeten. Das nennt man Konkurrenz. Vom Misserfolg einer Londoner Luftschutzübung, der dadurch bedingt war, dass der Verkehrslärm das Sirenengeheul bei einer Entfernung von mehr als 100 m von einer der gleichzeitig in Betrieb gesetzten 100 Sirenen vollständig übertönte. Dass Englands Automobilbestand im vergangenen Jahr die 3-Millionen-Grenze überschritt. Die Kälte verhindert Ihren Wagen an einer Maximalleistung und legt ihn gewissermassen in Ketten. Trotz der Unbill dieser Jahreszeit muss er aber seinen Dienst pünktlich und störungsfrei versehen können. Mehr denn je sind Sie darauf angewiesen, dass Ihre Motoren mit Leichtigkeit anspringen, ein Maximum an Leistungsfähigkeit aufweisen, ohne dabei die Batterien allzurasch zu erschöpfen oder übermässig viel Brennstoff zu konsumieren. Sollte dies bei Ihren Wagen nicht zutreffen, dann lassen Sie einen Ihrer „schwierigsten" Motoren einmal versuchsweise mit einem -Vergaser mit Starter ausrüsten, den Ihnen Ihr Garagist gerne zur Verfügung stellt. — SOLEX verschafft Ihnen ein Anspringen des Motors bei nur V^Drelmng der Kurbelwelle und ein sofortiges Inbetriebsetzen des Wagens bei jeder Temperatur. UNION AG. SCHNEEKETTENFABRIK BIEL Generalvertreter Henri Bachmann Biel, Spitalstrasse 12 b, Genf, Rue de Fribourg 3, Telephon Telephon 48.42 26.343 58.824 Zürich, Löwenstrasse 31, Telephon Die ächten Union-Schneeketten sind in allen Garagen und Fachgeschäften erhältlich. Verlangen Sie aber ausdrücklich Original-Union-Schneeketten mit der Armbrustplombe. Montage in jeder Garage GENERALAGENTUR FÜR DIE SCHWEIZ! HENRI BACHMANN