Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.021

E_1939_Zeitung_Nr.021

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 7. MÄRZ 1939 — N° 21 Eine Stunde auf dem Scslon-Stand Photos Paul Senn, Bern Genfer Salon: das heisst für die Automobilverkäufer und -Vertreter zehn Tage harter, ja aufreibender Arbeit. Sie haben nichts zu lachen — und müssen doch ständig lächeln und überhaupt die verkörperte Liebenswürdigkeit sein, allezeit bereit, Kunden und solchen, die es werden wollen, Red und Antwort zu: stehen, ihnen die Wagen zu zeigen, zu erklären von oben bis unten und von hinten bis vorn. Denn die Salonbesucher sind- ja gekommen, um zu sehen, um in den Ständen herumzustöbern, sich Aufschluss • erteilen zu lassen. Ob sie nun zur Kategorie der ernsthaften Interessenten oder bloss zu den «Sehgästen» zählen, einerlei, der Mann: vom Stand hat sie, von Kopf, bis Fuss auf Freundlichkeit eingestellt, zu empfangen. Und tut es auch, mit einer Geduld, die ihn auch in den turbulentesten Momenten nicht verlässt.. Diese und noch andere Dinge hat unser Photograph, der während ein paar Stunden auf dem Ford-Stand Posten gefasst, im Bilde festzuhalten versucht. Einer aus der Gilde der Journalisten, mit sichtlichem •Ernst vertieft in das Studium eines Motors. Der der Wagen hier ist so gut wie verkauft. Und während die Dame den Worten des Vertreters lauscht, ihr noch dies und jenes zu erklären hat, sieht sie «ich bereits am Volant sitzen. Kaum erwarten kann sie diesen Augenblick Kommt es zu einem Abschluss oder nient? Man parlamentiert, man unterhandelt. Und die Frau spricht dabei ein gewichtiges Wort mit. 'jmmmmm Das Stand-Telephon schrillt. «Eine Preisliste unserer Wagen? Wird. Ihnen sofort zugeschickt, ja «bitte». (Schade, dass wir mit dem Fernsehen noch •nicht weiter sind, denkt sich dabei vielleicht-der- Verkäufer.) Einer, der es sehr genau nimmt. Von oBen bis unten lässt er eich den Motor erklären und es macht ihm nichts aus, in die tiefe Kniebeuge zu gehen, um ihn auch aus: der Spatzenperspektive zu beäugen;, Das aufgeschnittene Modell eines Getriebes, das die Vorgänge beim Schalten in sozusagen handgreiflicher Anschaulichkeit demonstriert, lockt immer Neugierige an, Kenner und solche, die es werden wollen.

Automobil-Revue NO 21 NO 21 II. Blatt II. Blatt BERN, 7. März 1939 BERN, 7. März 1939 Repräsentanten Englands, Italiens und der Tschechoslowakei am „automobilistischen Völkerbund" in Genf Präga-Piccolö-Sport-Cabriolet 1939. Ein "Vertreter der Tschecho-Slowakei: Jawa-Minor-Sport-Roadster, 2plätzig. Ein rassiges Alfa-Romeo-Cabriolet. Splätziges Sport-Cäbriölet Lancia Aprilia. «~ Der SS.-Jaguar-« 1QO»-Sp6rtwagen, der mit 2,5- und 3,5-Liter-Motor geliefert wird, • ' L»S.ViF ••••.V.".-' >•• - ' i ' - • * . . . ' " - - ' • '*• .. ••>* . . . . . •: .•," , ..,.;••$£-£• Schraubstöcke, verschied. Schäfte, allerlei Werkzeug. (21 Offerten unter Chiffre 8294 an.die Automobil-Revue. Bern. Auto - Motorrad - Abbruch Bestandteil-Verwertung Reichhaltiges Lager. "9C P..'< FANKHAÜSER, Dornacherstrasse und Bielstrasse.SOUJTHURN. Telephon 2.32.58. - 76098 Günstige Gelegenheit! Einige LASTWAGEN für 2, 3, 4 u. 5 T. Nutzlast, zum Teil revidiert, mit Benzinr oder Dieselmotor, werden zu vorteilhaften Bedingungen verkauft. Anfragen unter Chiffre Z 6373 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. truslFrei VERBAND TRUSTFREIER BENZIN -IMPORTEURE DER SCHWEIZ