Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.030

E_1939_Zeitung_Nr.030

Occasions ^ Allgemeine

Occasions ^ Allgemeine Mitteilungen. Die gelbe Liste erscheint in der Regel alle Monate einmal. Aufnahmen von Occasionsfahrzeugen erfolgen kostenfrei auf Grund des von der Administration gratis erhältlichen Anmelde-Formulares. Eine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben wird nicht übernommen, auch werden Auskünfte über ausgeschriebene Fahrzeuge von der Administration nicht erteilt, dagegen werden sämtliche Anfragen an die Fahrzeugverkäufer kostenlos weitergeleitet Die Kontroll-Nummer ist bei jeder Anfrage deutlich anzugeben und für jedes Fahrzeug eine besondere Eingabe zu machen. Die Besitzer der Fahrzeuge sind gebeten, die auf Grund dieser Veröffentlichung verkauften Fahrzeuge zwecks Streichung in der gelben Liste sofort abzumelden. Frage 13.733. Abfederung und Motor für Invaliden-Dreirad. Ich ersuche Sie um Beratung über den Umbau eines Invaliden-Elektromobils auf Benzinbetrieb. Zur Abfederung des dreirädrigen Wagens möchte ich Torsionsstabe verwenden. Ueber die maximal möglichen Abmessungen lege ich eine Skizze bei. Der Abstand von Aussenkante - Schwinghebel zu Aussenkante - Schwinghebel beträgt 540 Millimeter, wovon jeder Torsionsstab die Hälfte für sich in Anspruch nehmen dürfte. Die Länge der Schwinghsbel beträgt von Mitte Bohrung zu Mitte Bohrung 125 mm, der gesamte Ausschlag der äuseeren Bohrung 120 mm. Das Gewicht des Fahrzeuges beläuft sich leer auf 85 kg. Als Antriebsaggregat möchte ich • einen Motorradmotor verwenden, der einen Hubraum von 175 bis 250 cem haben dürfte, jedoch nicht mehr als 35 cm hoch sein soll. Gibt es das überhaupt? G. H. in M. Antwort: Wir haben die Möglichkeit einer Abfederung durch Torsionsstäbe rechnerisch genau verfolgt und eind zur Auffassung gelangt, dass sich diese Federungsart hier nicht eignet Dies aus folgenden Gründen: Erstens würden als wirksame Länge des Verdrehungsstabes nicht viel mehr als 20 cm zur Verfügung stehen. Ein solcher Stab würde bei dem verlangten Federweg pro Längeneinheit viel zu etark verdreht und daher überbeansprucht Angenommen wurde hierbei, dass die Schwinghebel in belastetem Zustand in der Mittellage stehen, somit durch die normale Last 60 mm eingedrückt werden, so dass zur Ueberwindung von Unebenheiten ein weiterer Federweg von 60 mm zur Verfügung stehen würde. Viel leichter Hesse, eich das gewünschte Ziel mit einer Gummifederung erreichen, sei es nun eine Torsions-Gummifederung, wie man sie bei den neusten Hanomag-Modellen antrifft, oder eine Federung durch Gummischlingen, wie sie im Flugzeugbau vielfach Anwendung findet und durch die Firma Georges Irat auch in den Autobau eingeführt wurde. Die Zahl der Gummischlingen lässt sich dabei allen gewünschten Verhältnissen anpassen (siehe beigelegte Skizze). Die Zapfen, in welche die Schlingen eingehängt werden, sollten möglichst dick sein, um ein Einschneiden in den Gummi zu verhindern. Wir empfehlen diese Bauart als einfachste, praktische und weiche Federung. Ueber die besten Abmessungen wird Sie der Lieferant der Gummistränge beraten können. Als Antriebsaggregat kommt n. E. nur eia Motor mit liegendem Zylinder in Frage, da die andern Fabrikate, wie Sie selbst sagen, zu hoch sind. Wir haben da an den Motor Marke X. von 250 cem gedacht. Vielleicht setzen Sie sich einmal mit dieser Firma in Verbindung. -b- Frage 13.734. Welche Spitzengeschwindigkert. sollte er erreichen? Ich besitze ein zweiplätziges Cabriolet, Modell 1938, von 18/85 PS. Sein Leergewicht beträgt 1250 kg. "Nachdem der Wagen nun 22,000 km gefahren wurde, komme ich immer noch nicht über eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/St, hinaus. Ursprünglich versicherte man mir, dass der Wagen 140 km/St, macht Der Benzinverbrauch beträgt durchschnittlich 14,2 1/100 km. Bei einem Reißedurchschnitt von 60 km/St brauche ich immer noch 14 Liter/100 km, während er bei 70 km/St, auf 15 Liter/100 km ansteigt. Sollte der Wagen nicht eine höhere Spitze erreichen? Und was halten Sie von diesem Brennstoffverbrauch? Mein Kilometerzähler sollte ziemlich genau stimmen, da ich ihn bis 90 km/St, kontrollierte. G. J. in G. Antwort.: Die Höchstgeschwindigkeit eines Wagens hängt nur sehr bedingt von seinem Leistungsgewich't ab. Wenn auoh zugegebenermassen der Rollwiderstand beim Gesamtwiderstand eines Fahrzeuges eine wichtige Rolle spielt, eo entfallen doch bei 120 km/St nur ca. 20% der aufgewendeten Leistung auf seine Ueberwindung. Die übrigen 80% dagegen werden durch den Luftwiderstand verzehrt, dem somit die Hauptrolle zukommt. Sehr wichtig ist weiter die maxümale Motorleistung, AUTOMOBIL Alf aRomeo A UTO FIAT Kompressor 8 Zyl., 2,8 Liter, rennbereit, mit grossein Bestandteillager. (30 Offerten unter Chiffre 8609 an die Automobil-Revue, Bern. OPEL OLYMPIA 8580 Zu verkaufen ein (30 ARDITA in gutem Zustande, bei: E. Huggenberger, Schafisheim (Aargau). Telephon 49.09. Zu verkaufen CHRYSLER 4 Zyl., 6,5 PS, 1936, Li-Cabrioletmousine, 4-Plätzer, Standrie, Lederpolsterung, Mod. Spezialkarosseort Bümpliz. Preis 1900 1933/34, 18 PS, 4-5 Plätze, Fr., Steuern und Versicherungen für 1939 bezahlt, bereift, frisch gespritzt 47 000 km gefahren, neu sehr gut erhalten, aus pri- (grau), Neuwert 19000 Fr. tmd darin sind nun mit imner einzigen Ausnahme alle andern angeführten Wagentypen Ihrem Fahrzeug mindestens edn wenig, zum Teil sogar recht beträchtlich, überlegen. Bei der Ausnahme handelt es sich um einen Wagen mit ca. 20% geringerem Gewicht und vermutlich auch kleinerer Stirnfläche, der zudem über eine strömungsgünstäge Form verfügt, so dass die Ebenbürtigkeit in der «Spitze» wohl möglich erscheint. Wenn auch die heutigen Wagenformen einander auf den ersten Blick stark ähneln, so variiert trotzdem ihr spezifischer Luftwiderstand sowie ihre grösste Querschnittsfläche in weäten Grenzen, wodurch sich leicht Unterschiede von 5, ja 10 und mehr km/St, ergeben können. Schon die heute vielfach angetroffenen Radvierschalungen können einen spürbaren Zuwachs an «Spitze» bringen. Weiter ist natürlich, wie Säe ausführen, die Hinterachsübersetzung von Einfluss auf die Höchstgeschwindigkeit. Bei sehr vielen Wagen tritt die Höchstleistung im Interesse eines hohen Steig- und Beschleunigungsvermögens im direkten Gang vor der Höchstgeschwindigkeit auf. Schliesslich können sich noch dadurch Differenzen ergeben, dass einzelne Firmen ihre Höchstgeschwindigkeit in Tachometer-Geschwindigkeit angeben, andere dagegen die tatsächlich mit der Stoppuhr gemessene Höchstgeschwindigkeit. Da die meisten Geschwindigkeitsmesser bei mehr als 100 km/St 5, 10 und mehr Prozent zuviel anzeigen, ergeben sich die beanstandeten Differenzen. Beispielsweise würden bei der mit Ihrem Wagen tatsächlich erreichten Höchstgesehwin Jigkeit die meisten Geschwindigkeitsmesser 135 oder mehr km/St, anzeigen. Den angegebenen Brennstoffverbrauch halten wir angesichts Ihrer hohen Durchschnittstempi für ahsolut normal und nicht der Korrektur bedürftig. -b- Frage 13.735. Singen der Steuerräder. loh besitze zwei ältere Motoren, die bei Betrieb mit mittleren oder hohen Tourenzahlen ein singendes Geräusch erzeugen, das vermutlich von den Stirnrädern der Kurbel- und Nockenwelle herrührt, weil diese nicht schräg verzahnt sind. Ich möchte nun das Nockenwellenstirnrad aus Aluminium durch ein solches aus geräuschdämpfendem Material ersetzen. Stimmt nach Ihrer Auffassung meine Vermutung über die Herkunft des Geräusches? Was für ein ölfester Werkstoff eignet sich für die Herstellung der Stirnräder? H. V. in B. Antwort: Es ist uns natürlich nicht möglich, von hier aus zu ermitteln, ob das betreffende Geräusch wirklich von den Stirnrädern des Steuerwellenantriebes herrührt, um so mehr, als sich dies offenbar nicht einmal aus nächster Nähe feststellen lässt Wir empfehlen, die Quelle des Geräusches mit Hilfe des Hörrohres zu ermitteln und möchten nicht unterlassen, darauf aufmerksam zu machen, dass es auch vom Ventilator erzeugt werden kann. Dies lässt sich dadurch herausfinden, dass man den Propeller einmal für kurze Zeit abnimmt. Grundsätzlich ist es allerdings sehr wohl möglich, dass das Geräusch von den Stirnrädern herrührt. Es kommt in diesem Fall dadurch zustande, dass die Lager der Zahnräder sowie eventuell auch die Zähne sich etwas abgenützt haben. Bei gerader Verzahnung tritt es leichter ein als bei Schrägverzahnung. Als nichtmetallische Ersatzräder eigr, nen sich beispielsweise solche aus armiertem Ba^ kelit oder andern Preßstoffen. Der erwähnte Kunststoff wird mit Einlagen aus Papier oder Geweben, verstärkt, um ihm die notwendige Zugfestigkeit zu^ verleihen. -fw- ' Frage 13.736. Soll Ich die Bremsbeläge sommern. An meinem Kleinwagen wollen die Bremsen trotz präziser Einstellung und Verwendung guter Beläge nicht ziehen. Könnte ich die Bremswirkung eventuell durch Sommern des Belages verbessern? In welchem Abstand müssen in diesem Falle die Rillen eingeschnitten werden? Was könnte ich sonst tun? M. S. in L. Antwort: Wir versprechen uns von einem blossen Sommern der Bremsbeläge allein keine entscheidende Verbesserung der Bremswirkung. Es ist wohl richtig, dass nach ehemals in Oesterreich durchgeführten Versuchen eine gewisse Verbesserung der Bremswirkung unter bestimmten Verhältnissen eintritt Doch genügt diese nicht, nm wirklich schlechte Bremsen zu kurieren. Bei den fraglichen Versuchen wurden die Einschnitte in einem Abstand von ca. 2 cm voneinander angebracht. Eine mangelhafte Bremswirkung kann daher rühren, dass die Bremstrommeln durch wiederholtes Ausschleifen zu dünnwandig und daher elastisch geworden sind. In diesem Falle würde durch Ersatz der Trommeln oder eventuell durch Aufziehen von Ringen aus Winkeleisen Abhilfe geschaffen. Weiter ist es möglich, dass sich die Bremsnocken selbst oder die Stellen, wo sie die Bremsschuhe berühren, abgenützt haben und diese daher zu wenig kräftig auseinander getrieben werden. Dies ist um so mehr dann der Fall, wenn die Bremshebel infolge der nun notwendigen grösseren Drehung der Nocken im Moment des Angreifens der Beläge ungünstig stehen. Dem kann dadurch abgeholfen werden, dass man auf die Enden der Bremsbacken, welche den Nocken berühren, Stahlplatten von ca. Zu verkaufen Lastwagen MARTINI, Mod. 1929,22,3 PS, m. Ladebrücke, geschl. Führerkabine, 2plätzig, m. 2 Reserverädern, stark gebauter Wagen, wenig gefahren, in gutem Zustand. An Zahlg. wird auch Sagoder Bauholz genommen. Offerten sind zu rieht, an Hafner & Bertschi, offiz. Camionnage SBB, Zürich- Oerlikon. Telephon 68.710. 30,31) 8590 Billig zu verkaufen: Occasionswaqen CHEVROLET AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 11. APRIL 1939 — N° 30 Zu verkaufen Lastwagen 3 mm Dicke aufschraubt, nachd«m erhältliches altes Vehikel mitunter noch sehr gute Dienste leisten. Für den Durchschnittsautomobilisten hingegen eignen sich solche ganz alten Fahrzeuge nicht mehr, da sie nicht als zuverlässige Transportmittel anzusprechen sind. Viele gebrauchten Wagen anderseits werden von ihren früheren Besitzern in sehr gutem Zustand abgegeben und erlauben, noch Zehntausende von Kilometern überhaupt ohne Reparatur zurückzulegen. Mitunter haben solche Fahrzeuge erst ein einziges Betriebsjahr hinter sich und gelangen nur deshalb in den Gebrauchtwagenhandel, weil auoh heute noch manche Automobilisten ihre Wagen alljährlich gegen neue auszutauschen pflegen. Dem Interessenten für gebrauchte Wagen steht zwischen diesen zwei Extremen eine reiche Auswahl von Fahrzeugen jedes Verscbleisszustandes zur Verfügung, worunter er bestimmt etwas findet, das sich für seine Zwecke eignet und ihm in der Folge sehr gute Dienste leisten wird. Manche Leute 4—5 T., F. B. W, mit auswechselbarer 26plätziger FIAT 521/L., langes Chas- mit und ohne Brücken: Personenkarosserie. sis, grosse Brücke, geschloss. Kabine, 13 PS, Anfragen unter Chiffre Z6519 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen FIAT 521 8582 Limousine in tadellosem Zustand, 6 Zyl., 13 PS, Farbe blau, bei Fr. Schütz, Schnottwil. Telephon 8.14.27. (30-32 Zu verkaufen sehr geräumiger (30 Schriftliche Antworten : Frage 1137. Generalvertreter für Panther-Motorräder. Können Sie mir die Adresse des Schweizer Generalvertreters der Motorrad-Marke Panther angeben? E. in S. Frage 1138. Lederauffrischungsmittel. Die Lederbezüge meines Wagens, die ursprünglich grün waren, sollten dringend aufgefrischt werden. Ich ersuche Sie um Angabe eines Mittels, das sich für diesen Zweck am besten eignet S. in L. Frage 1139. Wagen für maximal 6000 Fr. Ich benötige mich für den Kauf eines Wagens in der Preislage von höchstens 6000 Franken. Es würde mich interessieren, Ihre Meinung über die Wagen der Marken F., F. und C. zu vernehmen Ṡ. in C Frage 1140. Wagenpreis im Ursprungsland. Können Sie mir die Preise der Wagen Marke A_, B. und C. angeben, die im Ursprungsland gelten? A. in G. Frage 1141. Kerzen mit 6 mm Gewinde. Ich ersuche Sie nm Angabe von Lieferanten von Kerzen für Modellmotoren. Sie sollten einen Gewinde- Durchmesser von nur 6 mm besitzen. B. in L. Frage 1142. Zerlegbare Garage. Ich ersuche Sie um Angabe von Lieferanten-Adressen für zerlegbare Garagen. S. in Y. OFFENE WAGEN fertig, Fr. 900.— FIAT 520, offen, 4/5plätz., 11 PS, Fr. 1000.— FIAT 514, offen, 4/5plätz„ 8 PS, in neuwertig. Zustand, Fr. 11OC- FIAT 503, offen, 4/5plätz., 8 PS, Fr. 400.— Moser & Cie., Langnau i. E. Telephon 210. Zu verkaufen FIAT Seltene Gelegenheit! T#* Zu verkaufen "^PC OPEL, Modell 33, 6 Zyl., 9 St-PS. (30,31 könne, weshalb der Chauffeur, den er sonst als. guten Fahrer kenne, den Wagen nicht habe mei* stern können. Wie gestaltet eich nun die rechtliche Situation für mich? B, M. in G. Antwort: Leider ist es uns nicht möglich^ aus den von Ihnen gemachten Angaben zu beurtei-* len, inwieweit Ihren Arbeiter am betreffenden Un-» fall ein Verschulden trifft Sofern ein solches nicht als gegeben angenommen werden muss, haften weder er noch Sie für den entstandenen Schaden. Trifft dagegen Ihren Arbeiter am Unfall eia Verschulden, so gilt für Sie Artikel 101 des Obliga-* tionenrechts, d. h. Sie haften Ihrem Kunden fü* den entstandenen Schaden. Sie können allerdings diese Haftung in Zukunft durch vorherige Abrede mit Herrn X beschränken oder aufheben. Diesa Abmachung ist mündlich gültig, doch empfiehlt ea sich, um den Beweis xu erleichtern, sie schriftlich; niederzulegen. ' * Erfindungen durch Zufall. Von S. Fritz. Ver*# lag «Neuheiten und Erfindungen», Bern. Prei» Fr. —.80. Der Zufall hat nicht nur in tausendfältiger' Weise die iSchicksale der Völker bestimmt, er greift nicht nur sekündlich in das Leben jedes Einzelnen von uns ein, sondern er hat auch Anteil ari zahllosen Erfindungen und Entdeckungen, welchei die Menschheit auf dem Wege des Fortschritts weitergebracht haben. Die vorliegende Schrift gewährt einen Blick in das Reich der zufälligen Erfindungen und zeigt, wie sich der Zufall zuweilen selbst der Kirder bedient um die Menschen auf technische und wissenschaftliche Fortschritte aufmerksam zu machen. Was man vom Erfindungsschutz wissen muss. Von A. Wüger, Kanzleisekretär des Eidg. Amtes für geistiges Eigentum. Verlag «Neuheiten und Erfindungen», Bern. Preis 90 Rp. Die Wirtschaft ist heute mehr denn je auf Neuheiten angewiesen. Verschiedene Kantone und Städte haben Zentralstellen zur Einführung neuer Industrien geschaffen, um neue Arbeitsmöglichkeiten zu erschliessen. Die Schweiz ist bekanntlich! eines der erfindungsreichsten Länder. Mit den* Erfinden allein ist es aber nicht getan. Der wirtschaftliche Wert einer Erfindung hängt vielfach. von der Beschaffenheit des Patentschutzes ab. Der mit allen Fragen des Patentschutzes bestens vertraute Verfasser der vorliegenden Schrift gibt einen, kurzen, aber aufschlussreichen Ueberblick über das Patenterteilungsverfahren, das Prioritätsrecht, über Anmeldung, Wesen und Wirkung des Patentes. Wer sich rasch über alle diese Fragen unterrichte!» will, findet hier, was er sucht denken überhaupt nicht daran, je einen neuen Wagen zu kaufen, obwohl ihre Mittel dies erlauben würden, ganz einfach aus dem Grunde, weil sie die Entwertung von gegen 30 %, wie sie im ersten Betriebsjahr fast unmittelbar nach Inbetriebnahme eintritt, lieber ihren Mitmenschen zu tragen überlassen. Bevor man sich allzusehr auf eine bestimmte Marke festlegt. sollte man sich erst über drei folgende Punkte Klarheit verschaffen: a) Kaufpreis; b) Betriebsausgaben, die der Wagen maximal verursachen darf; c) bestgeeigneter Wagentyp. Als sehr nützlich erweist sich ausserdem vor dem Kauf eines Wagens das Studium der « Gelben Liste > der « Automobil-Revue ». Sie erscheint periodisch als Beilage und enthält Hunderte von gebrauchten Wagen nach Preisen geordnet. Ausserdem werden im Anzeigenteil in jeder Nummer des gleichen Blattes jahraus, jahrein stets zahlreiche preiswerte Objekte zum Kauf angeboten. Auf Grund all dieser Angaben ist es ein leichtes, sich einen Ueberblick über die marktgängigen Preise sowie darüber zu verschaffen, was für Modelle in der gewünschten Preislage am ehesten in Frage kommen. F-r. 1 BUICK, Limousine, 19 PS, wie neu. PLYMOUTH 1 CHRYSLER, Limousine, 15 PS, Fr. 200.— 1 FORD, 8 Zyl., 18 PS, Blitz-Opel neueres Md., Fr. 1100.— LUXE 1937 1 Klein-Lasfwagen 17 PS, mit Schnellgang, Mod. 1933, frisch revidiert Fr. 500.— 4 Türen, Koffer, nur u. gespritzt, 2%—3 Tonnen, 18 PS. Preis 2800 Fr. 1 elektr. Prufbank 21000 km gef., wie neu, Fr. 280.^ Fr. 4200.— Schriftl. Offerten unter Anfragen unter Chiffre Chiffre 8591 an die Automobil-Revue, Bern. 16779 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen *^PC Personenwagen Personenwagen Zu verkaufen Lastwagen Marke (30,31 Zu verkaufen Zu verkaufen 1 Autotraktor, schweres Modell, mit Mähbalken. 1 OPELOLYMPIA.Sedan, 8 PS, 4plätzig, 4türig, Modell 1938/39, fabrikneu. Auskunft bei R. Strobel, Birrwil (Aargau). Telephon 8.14. MERCEDES- BENZ 200, 1935, 2 Liter, 10 PS, Lastwagen FORD-BABY, Mod. 33, 5 LIEFERUNGS, \% Tonnen, sehr gut bereift sowie Sport-Cabriolet, Spezial- 509 S PS. Beide Wagen in sehr 40000 km, Roadster (2/4 gutem Zustande und werden zu günstigen Preisen 8-Plätzer PL), sportlich, tadelloser MERCEDES vater Hand, wegen Abreise 15 PS, in prima Zustand, Karosserie, neue Kolben u. Occasionspreis Fr. 3000.-, Zustd., sparsam, 2500 Fr. 2—2% j Tonnen, sofort bilig abzugeben. sehr günstig zu verkaufen. Lager, äusserst günstig. abgegeben. Ev. Tausch an bei sofortiger Wegnahme. 4 Abbruchautos nur gegen bar. (30-32 \ äusserst günstig abzugeb. Oeldruck-Wagenlift Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre Offerten nnter Chiffre Offerten nnter Chiffre Offerten nnter Chiffre Offerten nnter Chiffre Offerten unter Chiffre Anfragen unter Chiffre 8607 an die (30-32 8581 an die (30 8587 an die (30 8586 an die 8535 an die (29-31 8676 an die 8595 an die Z 6518 an die Automobil- Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Revue, Bureau Zürich. Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Verlas. Druck und Cliches: HALLWAG A.-G, Bern. Für wirkungsvolle Inserate: Hallwag-Cliches I S P >

N° 30 — DIENSTAG!, 11. APRIL 1939 AUTOMOBIL-REVUE 11 Links: Messung des Äbstandes von Oberkante Ventilfiihrung bis Oberkante Zylinderblack mit Hilfe eines Lineals und eines Maßstabes. Rechts: Wenn die Ventilführung stark ausgeschlagen ist, •wird das Ventil nicht mehr exakt geführt und es ergibt sich beim Sitz ein erhöhter Verschleiss. wackeln lässt, als in einer gleich abgenützten von 5 cm Länge. Eine gewisse Undichtigkeit in bescheidenem Umfang ist allerdings auch bei neuen Motoren stets vorhanden, da ein Einbau ohne Spiel nicht möglich ist, soll der Ventilscbaft frei in seiner Bohrung arbeiten. Im Gebrauch vergrössert sich das Spiel durch Abnützung allmählich ein wenig. Zur Verhinderung des Eintritts von Nebenluft allein genügt die Montage von Ventilschaftdichtungen, während das übermässige Spiel nur durch Einbau neuer Führungen, eventuell verbunden mit Ersatz der Ventile, zu beseitigen ist. Gleichzeitig damit werden auch das Ventilwackeln und Mängel in der Ausrichtung in bezug auf seinen Sitz behoben. Bei einem Ventilschaft von beispielsweise 9,5 Millimeter Durchmesser sollte das Spiel gegenüber der Führung allermindestens 2.5/100 mm betragen, d. h. wenigstens soviel, dass das Ventil gerade noch unter seinem Eigengewicht zu schliessen vermag, wenn man es in die Ventilführung steckt und fallen lässt. Ist der Ventilteller etwas verzogen, so schliosst da« Ventil nur, wenn der Schaft in der Bohrung noch ein wenig mehr Spiel hat, damit er seitlich nachgeben kann. Normalerweise gibt man Einlassventilen 3 bis 7/100 mm und Auspuffventiien 5 bis 10/100 mm Spiel in der Führung. Die Ventilführungen liegen nur auf ungefähr der Häifte ihrer Länge im Zylinderkopf an. Ein beträchtlicher Teil davon ragt in die Gaskanäle das Zylinderkopfs und bei den Auspuff ventilführungen besteht daher die Möglichkeit, das« sie sich wegen Ueberhitzung verziehen. Hiedurch kann auch der Ventilweg und die Ausrichtung des Ventils in Mitleidenschaft gezogen werden. Ebenso hat dies gelegentlich ein Hängenbleiben von Ventilen zur Folge. Unter Umständen kann die seitliche Bewegung beim jedesmaligen Setzen des Ventils eine Ansammlung von Oelrückständen in der Führung begünstigen und dadurch schliesslich, ungeachtet des ursprünglichen Spiels, ein Hängenbleiben verursachen. Ein abnormaler Seitendruck auf das Ventil, wie er bei starker Abnützung der Ventilführungen entsteht, hat einen übennässigen Verschleiss zur Folge. Ebenso verschlechtert sich dadurch der Wärmeübergang vom Ventilschaft an- die Führung. Kohleablagerungen in der Bohrung bewirken eine weitere Verschlechterung der Ausrichtung des Ventils in bezug auf seinen Sitz, indem sie eine neue Gleitbahn für den Ventilschaft bilden, die nicht genau parallel zur ursprünglichen Bohrung steht. Oft werden abgenützte Ventilführungen ausgerieben und Ventile mil übergrossen Schäften eingebaut. Manchmal wird jedoch bei der Bearbeitung von der Reibahle nicht die ganze alte Innenfläche der Führungen erfasst und das neue Ventil folgt alsdann bald wieder dem alten «Pfad». Ebenso darf für das Ausreiben keine stumpfe Reibahle benützt werden, da man damit keine Bohrung von gleichmäßiger Weite erhält und die Ventile zudem hängenbleiben können. Obwohl manche Wagenfabrikanten ein Hineintreiben der neuen bzw. Heraustreiben der alten Ventilführungen aus ihren Bohrungen zulassen, verwendet «nan doch besser eine einfache Vorrichtung zum Aus- und Einpressen, um Schäden an Führungen sowie Sitzen zu vermeiden. Nachdem wir erst unlängst über die VOTderradeinstellung der letztjährigen Amerikaner Wagen berichteten, sei im folgenden noch kurz auf die entsprechenden Arbeiten an den 1939er Modellen hingewiesen. Grundsätzlich hat sich seit dem Vorjahr nur wenig geändert. Chevrolet hat die frühere Einzelabfederung mit eingekapselter Feder verlassen und verwendet jetzt ein System mit zwei übereinander angebrachten Schwingarmen. Ebenso haben sich Dodge und Plymouth dieser Art der Vorderradabfederung zugewandt. Abgesehen von diesen drei beträchtlichen Aenderungen sowie der Einführung der « Geradlaufsicherung » bei Hudson sind seit vergangenem Jahr nur Detailänderungen vorgenommen worden. Beim Buick 40 und 60 wird ein neuer Gummifederungspuffer eingebaut und an Stelle der ehemals verwendeten Metallbüchsen sind beim inneren Drehpunkt der unteren Schwingarme Gummibüchsen getreten. Sie werden beidseitig mit je einer Unterlegscheibe und Mutter gehalten. Die vorderen Stossdämpfer sind ebenso wie ihr Ann anders geformt. Die Einstellung.,geschieht jedoch in gleicher Weise wie voriges Jahr. Aehnlich werden jetzt bei Cadillac die unteren Schwinghebel auf der Innenseite in Gummibüchsen gelagert Auch sind diese Arme nun nicht mehr geschmiedet, sondern aus Stahlblech nach dem Pressverfahren hergestellt Der Abstand zwischen Oberkante-Ventilführung und Oberkante-Zylinderblock sollte vor der Entfernung der alten Führung gemessen werden. Beim Einbau der neuen muss auf Einhaltung dieses Masses genau geachtet werden, da die Führungen moderner Motoren vielfach keinen Kragen al» Anschlag mehr besitzen. Ist die Führung zu kurz, so schützt sie den Ventilschaft nicht genügend und auch die Wärmeableitung wird verschlechtert Im gegenteiligen Falle aber bildet sie ein Hindernis für die Gasströmung. Zur Kontrolle des Abstandes von Oberkante- Ventilführung zu Oberkante-Zylinderblock kann ein Metallmeßstab nebst einem Lineal Verwendung finden (siehe Bild links). Nach dem Einpressen sollten die Bohrungen auf einen Durchmesser von 5—8/100 mm Untermaß vorgetrieben und anschliessend auf das richtige Mass fertiggerieben werden. Zum Schluse sei nochmals auf die Wichtigkeit intakter Ventilführungen für das einwandfreie Arbeiten der Ventile hingewiesen. Viele Motorstörungen rühren von der Vernachlässigung dieser Teile her. Infolgedessen werden sie heute von manchen Firmen jedesmal beim Einschleifen der Ventile oder Einbau von neuen Ventileitzringen ausgetauscht Zum mindestens aber sollte ihr Abnützungszustand beim Einschleifen jeweils kontrolliert werden, um sich Gewissheit darüber zu verschaffen, ob ihr Verschiefes noch nicht eo weit fortgeschritten ist, dass sie den Erfolg des Einschleifens in Frag« stellen. Vorderradeinstellung der Amerikaner Wagen 1939 Die Chevrolet Vorderradabfederung ist durch Verwendung doppeltwirkender Stossdämpfer sowie einem neuen Stabilisator vervollkommnet worden. Jeder hydraulische Stossdämpfer besitzt zwei übereinander liegende parallele Zylinder und bei jedem Federausschlag wird Stossdämpferflüssigkeit durch eine Düse vom einen in den andern geschoben. Gummipuffer fangen allzu starke Ausschläge auf- Die kurze linke Hälfte der geteilten Spurstange ist zwecks Einstellung der Vorspur in der Länge verstellbar. Vorlauf und Radsturz werden vermittelst eines Exzenterzapfens im Ende der obern Schwingarme verstellt Eine Verdrehung um Brüchteile einer kompletten Umdrehung verändert den Radsturz, während durch Hinein- oder Herausschrauben um eine oder mehrere ganze Umdrehungen der Vorlauf beeinflusst wird. Bei Dodge und Plymouth hat der Lenksockelhebel Y-Form und bewegt sich in einer horizontalen Ebene quer zur Fahrrichtung. Jeder Spurstangenliebel ist damit durch eine Spurstange verbunden, die beide in der Länge zwecks Einstellung der Vorspur regulierbar sind. Die Konstruktion der Lenkschenkel ist ähnlich beschaffen wie beim Chrysler oder De Soto. Auch die Einstellung geschieht praktisch in der gleichen Weise wie dort. Bei De Soto ist das Lenkgetriebe auf Gummi am Rahmen montiert, um die beim Fahren entstehenden Vibrationen .vom Lenkrad fernzuhalten. Graham verwendet eine gefederte Lasche im Lenkmechanismus. Hupmoblle, Willys Overland und Chevrolet Master 85 verfügen auch dies Jahr über eine starre Vorderachse, wobei die Einstellung der Vorderradwinkel in der bisherigen Weise vor sich geht Hudson verwendet nach wie vor die gleiche Schubübertragung zwischen Vorderrädern und Rahmen durch Schublenker. Ausserdem wurde zusätzlich eine «Geradlaufsicherung» montiert Es handelt sich hiebei um eine ähnliche Vorrichtung, wie man sie bereits von den Torsions-Kurvenstabilisatoren her kennt, nur dass diesmal die hebelartig zurückgebogenen Enden der am Rahmen in Gummi gelagerten Stange nicht an einem nur senkrecht beweglichen Teil, sondern vielmehr an den- Lenkschenkeln angreift. Die Befestigungspunkte an diesen sind so gewählt, dass die Stange sich verdreht wie eine Torsiönsfeder, wenn immer die Vorderräder, sei es nun infolge eines Windstosses, durch einen Fahrbahnstoss oder auch durch den Fahrer selbst aus der geraden Fahrrichtung herausgelenkt!" werden. Sie hat daher die Tendenz, die Vorderräder wieder in die gerade Fahrriohtung zurückzudrehen, wodurch Shimmy, Flatterbewegungen, sowie die Einflüsse des Seitenwindes eliminiert werden, ohne dass sich die am Lenkrad aufzuwendende Kraft' sehr wesentlich erhöht. Ebenso verhindert die neue Vorrichtung zu harte Lenkbewegungen bei rascher^ Kurvenfahrt sowie auf geraden Strecken. Abgesehen vom Einbau der «Geradlaufsicherung» hat sich am Aufbau des Lenkmechanismus nichts geändert. Oldsmobile verwendet einen symmetrischen Lenkmechanismus, wobei ein zweiter Hebel, ähnlich dem Lenkstockhebel, auf der rechten Rahmenseite, dank einer Verbindungsstange, sämtliche Bewegungen des' letzteren mitmacht Als Federetemente dienen jetzt vorn und hinten Schraubenfedern. Der Hinterachsschub wird durch lange Hebel an eine Rahmentrayerse übertragen, während ein anderer Lenker die seitlichen Bewegungen abfängt. Diser Hebel bewegt sich bei der Durchfederung der Hinterachse senkrecht auf und ab, erlaubt ihr jedoch nicht seitlich auszuweichen. Auf die Vorderräder wirkt ein normaler Torsionsstab-Kurvenstabilisator ein, der das Heraushängen des Wagens in Kurven verhindert. Die Einstellung geschieht in gleicher Weise wie an den Vorjahrsmodellen, und zwar sind zur Regulierung der Vorspur beide äusseren Spurstangen in der Länge verstellbar. Pontlac benützt einen ähnlichen Lenkmechanismus wie Oldsmobile. Beide Spurstangenenden lassen sich zur Veränderung der Vorspur verstellen. Zur Vergrösserung der Vorspur muss hier die rechte Spurstange in der Drehrichtung der Räderbei Vorwärtsfahrt, die linke im umgekehrten Sinn verdreht werden. Die Einstellung von Vorlauf und Radsturz geht praktisch genau in der gleichen Weise vor sich, wie bei den letztjährigen Modellen. Die Lenkgeometrie von Packard hat sich kaum gewandelt. Dagegen haben sich Vorlauf und Radsturz geändert Bei Studebaker wurde der letztes Jahr eingeführte, am Rahmen montierte Gegenhebel zum Lenkstockhebel beibehalten und wird jetzt sowohl an den 6- wie an den 8-ZyIinder-Modellen verwendet. Die beiden äusseren Spurstangenteile sind hier nicht verstellbar, dagegen lässt sich die Länge des mittleren Spurstangenteils zur Regulierung der Vorspur verändern. Die Abfederung wurde dadurch verbessert, dass man den Stossdämpfer in das Federungssystem einbezog. Er führt jetzt die gleichen Bewegungen aus wie der obere Schwinghebel, während sein Hebel am Rahmen in Gummi angelenkt ist. Die Länge der Vorderfeder wurde um 4 cm vergrössert und die hinteren Stossdämpfer haben eine Thermostat-Regulierung erhalten. fliezu unsere Tabelle über die Vorderradeinstellung der Amerikanerwagen 1939 in der nächsten Nummer der «Kleinen Revue». OPPei-fcen Dem anspruchsvollen Fahrer nur eine „plus 11 -Batterie Garantie: 12 resp. 18 Monate plus-Accumulatorenfabrik Fabrikmarke MQhlegraben 3 BASEL6 Telefon 23364 Verchromen Vernickeln. Kadmleren von Einzelbestandteilen sowie Massenartikel Strausack & Co. Lohn-LOterkofen Te . 70.058 samt liehe Garagen- Einrichtungen liefert prompt ab Lager H. FLEURY, BERN Borenschützenstr.6 Tel. 22.847 Auro-Elektro -Prüfapparate Ladestahonen • Gleichrichter , Auto-Lichi-u.Zubehör FERRIER.GÜDELCo LUZERNE HÖOSSTR.2a -TEL. 22211 ?:« n GARAGE-EINRICHTUNGEN Kompressor-Anlagen Hydraulische Wagenlifte 3-8 T. Hydraulische Ranglerheber 1 1 /2-6T. Vollautomatische Ventilkegelschleifmaschinen 0K0 Elektrische Bohr- und Schleifmaschinen Wagen-Waschpumpen Gleichrichter-Anlagen C. Weckerle & Co. A.-G., Basel Spalenring 158 Telephon 47822 Grösste Sparsamkeit im Automobilbetrieb erreichen Sie nur durch Einbau des Schweiz. Metro-Vergasers. Lieferung von Geschwindigkeitsßegulatoren für sämtl. Motorenarten. Spezialvergaser für Petrol und andere schwere Kraftstoffe, sowie Motorräder. Atelier für Vergaser bau Obi-Technik, Bern-Bümpliz StCckackerstr. 62 Tel. 4 62 89 Mit geringen Auslagen können Sie sich In Jeder Ausgabe der „Kleinen Revue" vertreten und dadurch dem gesamten Auto, mobilfach in empfehlende Erinnerung rufen lassen. Auf eine Postkarte kleben und einsenden an Administration der Automobil-Revue Bern Breitenrainstr. 97 Wir ersuchen Sie — ohne Verbindlichkeit unsererseits — um nihere Angaben für die Aufnahme unserer Firma in die „Kleine Revue". Name: Ort: Wagenheber/ aller Art! Ständig grosse Auswahl fahrbar:mt