Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.042

E_1939_Zeitung_Nr.042

öu Automobil-Revue —

öu Automobil-Revue — N" 42 JVeuiq/ceiten aas ^Jaris Strand- und Sommerschuhe leben in neuen Formen auf. Hier ist der Absatz originell geformt und erinnert ans Mittelalter. Da ist der Schuh aus Leihen, vorne ganz hoch geschlossen, und man fragt sich ängstlich: kann man da wohl auch hinein? Die Rückansicht bringt Aufschluss. Die Verschnürung ist zur Abwechslung, an der Ferse gebracht. Imprime wird sehr viel in Verbindung mit Uniseide verarbeitet. Das hochgeschlossene Nachmittagskleid mit bunten Medaillons auf schwarzem Grund hat einen Sattel mit Stehleiste und einen glockigen Volant aus schwarzem Satin. Die Blumen auf dem nestförmigen Hütchen sind in den Farben des Imprime gehalten. Ein schmaler Gürtel aus feinem Sämischleder wird um die Mitte gebunden. Für schöne Sommertage ist dieses Complet aus Älbeneseide. Das kurze, ärmellose Bolero und der weite Glockenrock sind hell, mit dunklem Streumuster. Das königsblaue Unterkleid hat das gleipieces Ist wie für sie geschaffen. Es besteht aus einem plissierten Rock und langer Jacke mit Inkrustationen, aus bunt gestreiftem Taft. Ein kleiner Blusenkragen schliesst eng am Hals. Die 4 Knöpfe sind mit dunkelblauer Seide überzogen. Das ebenfalls ganz fein plissierte Unterkleid aus dem gleichen Taft raschelt leise unter dem Rock, wenn man geht und zeigt sich vorübergehend, wenn man-: in den Wagen steigt oder die Beine kreuzt. Der neue ehe Muster, aber hell -auf dunklem Grund. Drei grosse Knöpfe schliessen das Bolero. Um den Hals eine kleine Rüsche. Achtung! Die Hüte werden wieder höher! entweder ist die Krampe in kühnem Schwung hinaufgebogen, oder der -Kopf strebt in die Höhe. Taftbänder als Garnitur sind besonders beliebt. Bei einem breitkrämpigen Modell schlingt sich das schottische Taftband zuerst um den Kopf und dann, wie ein Schleier auch um den Hals. Der Star der Sommermode von 1939 ist 'der Wiederauferstandene Unterrock. Dieses Thema wird nun in allen Variationen, heruntergespielt. Man wandelt sie solange ab, bis das Thema schliesslich zum Gassenhauer wird. Die Mode hat indessen ein neues, noch unverbrauchtes Thema gefunden. Aber soweit sind wir noch nicht. Vorläufig ist der Unterrock noch in voller Blüte und spielt in den Sommerkollektionen eine grosse Rolle! Hat man vom weissen, mit gestärkten Spitzen umsäumten und mit Schweizerstickerei verzierten genug, dann wählt man einen aus buntem Taft oder aus Organdi. Selbst die sehr sportliche, mondäne und «selbstlenkende» Frau kann dem Unterrock nicht widerstehen! Ein marineblaues Marocain — Deux- Wie immer, übertreibt die Mode auch dieses Jahr. Die Tasche kann wohl nicht übersehen werden I Damit nichts von den Wertgegenständen, die man darin unterbringen kann, verloren geht, stehen zwei grosse Knöpfe am Eingang WacheI Die Jacke ist sonst ganz einfach und die aufge* setzten Taschen lassen sich leicht durch eine an« dere Art von Verzierung ersetzen, wenn man sie satt hat. In hübschen Pastelltönen passt sie gut zum glatten «pied-de-poule»-Hosenrock und eignet sich gut für Touren. Sommer-Anzuge 100,- 80.- 65.- 50.- Sport-Anzüge, dreiteilig 75.- 65.- 55.- 52.- Sport-Anzüge, zweiteilig 60.- 50.- 45.- 40.- Flanell-Anzüge, zweiteilig 65.- 60.- 54.- 45.- Flanell-Hosen 24.- 21.- 17.50 12.50 10- Veston, kariert 55.- bis 30.- Hose dazu, uni 18.- 15.- Regen-Mäntel 42.- 34.- 25.- 23.- 18.- 16.- 7.50 Sommer-Vestons, Sommerblusen, Büroblusen etc. etc. in Leinen, Halbleinen. Baumwolle Gute Herrenkonfektion Geschäfte in Arbon, Basel, Chur, Frauenfeld, St. Gallen, Glarus, Herisau. Luzern, Ölten, Romanshom, Schaffhausen, Stans, Winterthur, Wohlen, Zug, Zürich. Depots in Bern, Biel, La Chaux-de-Fonds, Interlaken, Thun.

NO 42 L- Automobil-ReTue .'Mi ZUG Zugerland Pfingstfahrt - Zugersee — Aegerisee — Zugerberg GutgftfQhrte Hotels. Pensionen und Kinderhalme. Auskünfte und Prospekte durch das kant. Verkehrsbureau Zug. Höllgrotten BAAR Baar Hotel Lindenhof Walchwil am Zugersee Schämte Tropfsteinhöhlen dar Schweiz. Naturwunder I. Ranges. T.C.«. A.C.S. Treffpunkt der Automobüiirten. Zimirter mit fliesn. Kalt- und Warmwa»«?. CeMllaehattiiU«. Eigen« MeUg««i. P«ikpl. Oaraffs. T*l. 413 30. To>. Kaufraaaa, B««. T. C. S. an der neuen Autostrasse l*t und isst man ausgezeichnet. Pension von Ar. 7,80 bU 6.—. Zimmer mit tliessendeln Wasser, Ruhig, sonnig und behaglich. Seeterrasse. Strandbad. Garafl«. Tel. 44. U0. Ja. 8chTfytelr-Wttni«r, Ben. Für Fahrten in der Schweiz und benützt der kluge Automobilist stets die neueste Ausgabe desi Hotel Kurhaus MuriBern bekannt durch seine vorzügliche Küche, an der Bem-Thun-Strasse gelegen, 6 km von Bern. Offene und geschlossene Veranden. Zimmer mit fliess. Wasser. Wenn Mahlzeiten i. Haus eingenommen, Garage gratis. C.C.S.- und A. C. S.-Mitglied. Telephon 42.201. COUDVOISIER HERTENSTEIN - LUTZELAU mit Pensionspreisen von Fr. 6.50 bis Fr. 14 Täglich 3 Kurkonzerte. Exkursionszentruih I. Ranges, ülustr. Generalprospekt durch alle Reise- und Verkehrsbureaux. Weggis Hotel Bäumen Andermatt Hotel Krone T.C.S. Hergiswil A.C.S. am Pilatus Küssnadi! am Rigi Die weltberühmte historische Stätte der Zentralschweiz. Hohle Gasse, Gesslerburg, König.-Astrid-Kapelle. Ruderund Angelsport, Strandbad. Zentrum der prachtvollsten Ausflüge und Fusstouren. Herr Gastwirt! Der nahe Süden -im Blütenzauber T. C. S. Altbek., gutgeführtes Haus direkt ob dem Strandbad. Zimmer mit fliess. Wasser. Pension Fr. 8.— bis 9.50. Schatt. Garten. Eig. Strandbad. Autoboxen. Tel. 73.016. Ä. j ügten . Dthln de ft ,Be S . Behaglich mit jedem neuzeitlichen Komfort. Grosse Restaurants. Alle Zimmer mit fliessend. W««er. Preis Fr. 4.— bis Fr. 5.—. Garage. Telephon 6. Gebr. Camensrfnd. Fürigen über dem Vierwaldstättersee Strandbad, Bergbahn und wunderschön gelegenes Hotel. Schlepplift für Sommersport, der erste der Welt. Gymnutiklehrer. Orchester, Tennis. Schattiger Autopark. 20 Bozen. Pension Fr. 8.- bis Fr. 13.-. Pauschalarrangements. Telegr. Fürigen. Telephon 67.234 Besitzer: P. Od*rm*tt-MoBm*nn. Botel-Restaurant Brunni Sie kennen ja di« wunderbar« Aussieht reit hier au> noch gar nicht. Auf guter Autostratse in 8 Minuten erreichbat. Gutbürgerliche Kttehe und Kellen. Petisiontpreis von Fr. S.SO bis «.—. Farn. Zlbuag, Bei. Hotels: (renov. 1933). Goethe-Stube. Alter Ratsaal. Schönste Und ©*** heimeligste Räume am Haupt» platte. Aus Küahe und Keller Tom Outen das Beste IU massigem Preise empfiehlt Ihnen der Besitaer Emil Ulrich, TtUphoh 61.057. Küssnachterhof Telephon «1.1BB. Grosse Teiraase. Prachtvolle Rundsloht. Vontigl. Küche. Spezialität! Güggeli und Forellen. Pension ab Ft. 7.—. Prospekte. W.Mathys. Kttchenchef. DuLac 27 Hotels Telephon 61.012, Cresaer sehattiger Garten, direkt am See. Speiialit&l in Fisch und Oetlügal. Massige Preise. Garage, groaier Parkplatz. X, Truttmann. Der Autler wird gerne bei Ionen einkehren, wenn Sie ihn in Beinern Fachblatt dazu einladen. Erlach Erlach am Blelerees Gerzensee Hindelbank Altbekanntes Haus, vorzüglich m Küche und Keller. - Fischspezialit&ten. • Gartenrestaurant. Garage. Tel. 8. Ä. Geissbtthler, neuer Bes. Hotel du Port Schönster Ausflugsort. Schattiger Garten. Lokal für Vereine und Gesellschaften. Kegelbahn. Prima Küche und Keller. Garage. Tel. 5. A. Luder-Baas. Beliebter Ausflugsort der Automobüilten. VonOgl. Küche. Prima Weins. Spezialität • Stets lebende Forellen, Oüggeli, Bauernschinken. Auto-Oarag«, Parkplatx. Tel. 82.371 Der neue Besitter: E.Baobmann. Hotel Löwen Altbekannt. Gasthof a. d. Autostr. Kirchberg— Bern. Gutgepflegte Küche u. Keller. Parkplatz und Werkstatt für Autos. Benzintank. Ferd. Grossenbacher-Stanffer. Huttwil Hotel Bahnhof A.C.S. T.C.S. Altbekanntes Haus, gänzlich renoviert. Ia Küche. Leb. Forellen; Berner Spezialitäten, Zimmer mit fliess. Wasser, schöner Garten, Garage. Tel. 8. Faxci. Liechü. [Hess. Huttwil Wasser, schöner A.C.S. Hotel Mohren T.C.S. Machen Sie eine Fahrt ins Emmental, kehren Sie bei uns ein. Sie werden zufrieden sein. Telephon 68.284 Höflich empfiehlt sich Farn. Luginbühl. Kirchberg An d. dir.' Route Bein-Zürich. Restaurant mit best- ,-n \ *"* bekannter Küche u.Keller. Grosser Saal. Vereins- (,£>ern) lokalitäten. Schatt. Garten. Tel. 22.81. H. Gräber, Küchenchef. Riiegsbach bei Hasle-Riiegsau Schlegwegbad ob Oberdiessbach Signau Langenthai T.C.S., A.C.S. Total renoviert. Von Automobilisten bevorzugtes Absteigequartier. Zimmer mit Messendem Wasser. Bäder. Ia Küche und Keller. Garage. Telephon 60.941. W. Neneaschwandar-Schaffer. Bestbek. für feine Küche u. Keller. Eig. Metgerei. Stets leb. Forellen. Berner Spezial. Grosser Saal. Garage. Tel. S3.43. H. Stalder-Rothenanger, Bes. T. C.S. A.C.S. Altbekanntes Ausflugsziel. Ia in Küche und Keller. Stets leb. Forellen. Berner Spezialitäten. Wochenendarrangem. Garage. Tel. 83.301. Farn. Matthys, Bes. Gutbürgerl. Haus direkt an d. Strasse. Schöne Zimmer v. Fr. 2.50 an. Stets leb. Forellen. Gross. u. kl. Saal für Gesellschaften. Berner Spezialitäten. Garage. Tel. 1. F. Langenegger. Utzenstorf Rest. Frohsinn Worbenbad Hotel-Rest. Worbenbad Zäziwil i. L an der Thunstrasse benutzt der klug' A.C.S. Hotel Erle T.C.S. Gasthof und Pension Bären Restaurant Kreuz Hotel Bäxen Gasthof zur Krone Gasthof zum Turm T.C.S. T.C.S. empf. sich den Auto- u. Motorradfahrern bestens. Schöner Saal für Vereine. Grosse Gartenwirtschaft. Schöner Parkplatz. Neue deutsche Kegelbahn. Reelle Weine, gute Küche. W. v. Arx-Häni, Bes. A/es. Hotel Löwen T.CS. Grosser Geeellschaftssaal. Zimmer mit laufendem kaltem und warmem Wasser, Bäder, Zentralheizung. Bachforellen. Grosser Garten. Geheizte Garage. Deutsche Kegelbahnen. Telephon 72.303. H. Bernhard, Besitzer. T. C. S. Gutbürgerliches Haus, direkt an der Strasse Lyss-Biel. Vorzügl. Küche und Keller. Stets Forellen. Rheumabäder. Autogarage, Benzin. Tel. 84.2SS. W. Iff-Häusermann. Gasthof zum weissen RÖssli T.C.S. Forellen, Hamme, Güggeli, Nidelplatte, Glace. Neues heimel. Gartenrest. Zwei mod. deutsche Kegelbahnen. Tel. 85.204, Familie Künzi.