Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.045

E_1939_Zeitung_Nr.045

VI Automobil-Revue —

VI Automobil-Revue — Unser Tourenvorschlag: Eine Fahrt an den Urnersee und eine Wanderung: ins stille Isental •• j) Der Urnersee mir seinen schroffen Steilufern hat hinüber zur Isleten führt. Isleten selber ist nur zu allen Zeiten auf seine Besucher einen mächtigen Eindruck gemacht. Ob man mit dem Dampf- erreichen, oder dann eben per Schiff. Etwas ab- auf einem schmalen Fusspfad von Seedorf her zu schiff über den See fährt,, oder mit dem Gotthardschnellzug daran vorbeirast, oder ob man vonmen, kaum bemerkbar, die grosse Dynamitfabrik. seits der Dampfschiffländte liegt, versteckt in Bäu- Brunnen nach Flüelen mit dem Wagen die heute Von Isleten aus führt ein kunstvoll in die Felsen schön ausgebaute Axenstrasse, benützt, man istgehauenes Strässchen in einigen Kehren in die immer wieder von dieser Gegend, die der Schauplatz so wichtiger geschichtlicher Geschehnisse gewesen ist, bezaubert. Bekannt ist vor allem das östliche Ufer mit Brunnen, Sisikon, der Teilskapelle und Flüejen, während- man vom westlichen Ufer nur Seelisberg, den Schillerstein und das Rütli kennt. Es mag deshalb, gerechtfertigt sein, einmal auch auf eine Gegend hinzuweisen, die landschaftlich ausserordentlich schön ist, dabei aber ihrer Abgelegenheit wegen nur wenig besucht ist. Es ist dies die Gegend von Isleten, Isenthal und Bauen, die nun freilich nicht direkt für den Automobilisten erreichbar ist. Ein Besuch lohnt sich,, und es sei deshalb im Nachfolgenden darauf hingewiesen, wie auch der Automobilist jene Gegend erreicht, und damit eine recht hübsche, nicht anstrengende und doch schöne Fusstour verbinden kann. Von Luzern über Küssnacht - Weggis -, Virznau - Gersau - Brunnen - Sisikon - Tellskapelle erreicht man Flüelen nach etwa i'Astündiger gemütlicher Fahrt (54 km). Von Zürich aus führt die Zufahrtsstrasse über Sihlbrugg - Zug - Arth - Schwyz - Brunnen und von dort ebenfalls über die Axenstrasse nach Flüelen (74 km). Hier parkiert man nun seinen Wagen und besteigt das Schiff, das einem in zirka 10 Minuten Höhe, bis es dann, um eine Felsnase biegend, ins eigentliche Isental eintritt. Wer Glück hat, sieht bei dieser Wanderung hierher, linkerhand in den Felsen, die steil in den See abbrechen, einige Gemsen weiden, die ohne Scheu vor dem Wanderer ihrer Nahrungssuche nachgehen. Ganz gemächlich steigend, verläuft nun das Strässchen bis zum Dorf Isenthal, zuerst durch schönen Bergwald und dann durch Bergwiesen, vorbei an heimeligen Bauerhäusern.- Das Dorf Uenthal selber findet seinen Platz auf steilen Bergmatten, dort,wo das Kleintal ins Grosstal einmün-' det. Als friedliche, saubere Dorfsiedelung mit einer hübschen Kirche, ist Isenthal noch nicht vom grossen Fremdenstrom überflutet. Man findet hier noch die Ruhe und Stille, die nqch der arbeitsreichen Woche Erholung für kommende Tage bietet. Von Isleten bis Isenthal braucht man bei gemütlicher Wanderung V/ A bis V/ 2 Stunden. Wer reichlich Zeit hat, der wandert noch von Isenthal taleinwärts, kommt zuerst an der Säge vorbei, neben deren Haustüre noch an eisernen Ketten die Tatzen des im letzten Jahrhundert hier geschossenen Bären aufgehängt sind. Nur ganz schwach steigend führt das Strässchen" durch Wald immer dem wilden Isentalbach entlang bis St. Jakob. Hier weitet sich das Tal, und eine hübsche Kapelle steht zwischen den verstreut, liegenden Bauernhäusern. Von IsenthaJ bis St. Jakob Brunnen- Zürich-L uz er/t Das Dörfchen Isental mit Blick talauswärts. tBüHzti .und das Auta: Tellskapelle darf Gotthard, •s .fc rechnet man wieder etwa V/ 2 Stunden gemütlichen Marsches. Ob man nun noch den Abstecher nach St. Jakob unternommen hat oder nicht, für den Rückweg . wählt man nicht mehr das Strässchen hin- .,unter.nach Isleten, sondern es gibt einen Fusspfad, * der. sehr gut unterhalten, hb'ch über dem Urriersee,* hinüber nach Bauen führt. Gleich am Ostende des Dorfes Isenthal zweigt ein Wiesenpfad ab, der nach einigen Minuten schon in den Wald eintritt und nun gleichmässig steigend, zwischen hochstämmigen Buchen und Tannen hinauf auf die Höhe der Bärchi führt. Einige Berggüter liegen auf diesem Hochplateau, das einen ganz eigenartigen Tiefblick auf den See gewährt. Zugleich öffnet sich im Kreise das ganze Panorama der Urnerberge. Von der Bärchi führt der Weg, teilweise steil, aber immer sehr gut unterhalten, hoch über den Felsen, die steil in den See abfallen, hinunter nach Bauen. Isenthal—Bauen 1% bis 2. Stunden. Bauen selber ist eine der mildest gelegenen Gemeinden im ganzen Vierwaldstätterseegebiet, weil sie geschützt ist gegen alle rauhen Winde und der warme Einfluss des Föhns sich auf die Vegetation deutlich bemerkbar macht. Bauen ist der Geburtsort Zwyssigs, des Komponisten des Schweizerpsalmes. Ein schönes Denkmal und sein Geburtshaus neben der Kirche erinnern an ihn. Von Bauen aus nimmt man wieder das Schiff nach Flüelen, um dort seinen Wagen zu besteigen. Von Luzern und Zürich aus lässt sich diese Tour bequem in einem Tag ausführen. Wer l'A Tage zur Verfügung hat, dem sei geraten, von isenthal aus einen Abstecher ins Kleintal und auf die Musenalp zu unternehmen. Wer gut zu Fuss ist, der kann eventuell von Bauen aus noch den Aufstieg zum Schlösschen Beroldingen und nach Seelisberg anschliessen. Entweder nimmt man von hier das Bähnchert-hinunter; nach'TrelD und von dort das Schiff'jfachTlöelen/ oder man steigt von Seelisberg hinunter nach dem Rütli und fährt von hier per Schiff ebenfalls nach Flüelen. Jeder, der das Isental einmal kennengelernt hat, wird ein treuer Besucher bleiben und immer wieder nach diesem so abgelegenen und stillen Tal seine Schritte wenden. I Kommende Ereignisse | l (Aenderungen vorbehalten.) J Basel: 3. Juni: Golf-Club Basel: Coupe Lumon. 3./9. Juni: Internat. Filmwoche. 4. Juni: Einweihung der Wettsteinbrücke mit Beleuchtung der Brücken und Rheinufer. 4. Juni: Kant. Einkampf-Meisterschaften (Leichtathletik). 4. Juni: Basler Radrundfahrt. Bmgg: 4. Juni: Pferderennen mit Concours hippique. Braunen: 8. Juni: Grosser Gondelkorso auf dem Leewasser. Colombler: 3./4. Juni: Kant, neuenburgisches Sängerfest. Engftlberg: 3. Juni: Eröffnung des heizbaren alpinen Schwimmbades. Fribourg: 1. oder 2. Junisonntag: Grosses Radrennen um den Gr. Preis des «H6tel de Fribouxg». Genf: 4. Juni: Golf-Club Match Genf-Lausanne. Lausanne: 8.-18.Juni: Schweiz. Tennismeisterschaften. Lugano: 4.-11. Juni: Schweiz. Tennismeisterschaften. Luzern: 4. Juni: Kantonale Einkampf-Meisterschaften. 9. Juni: Ballett-Abend der Tanzgruppe des Zürcher Stadttheaters (Kursaal;. Morges: 4. Juni: Pferderennen. Rothkreuz: 4. Juni: Zuger Kantonal-Schwingfest. Saas-Fee: Juni: Beginn der Sommer-Touren. Solothnrn: 4. Juni: Kant. Einkampf-Meisterschaften (Leichtathletik). Zermatt: 3./4. Juni: Gornergrat-Abfahrtsrennen und Slalomlauf. Zarich: Bis 29. Okt.: Schweiz. Landesausstellung. 3./4. Juni: Albisgütli: Meisterschaft im jagdl. Schiessen (Tontauben). 3./4. Juni: Dörfli La: Schweiz. Boccia-Meisterschaften. 3./S. Juni: VI. Eidg. Jodlerverbandsfest mit Umzug, Konzerten und Festspiel. 3./2S. Juni: Stadttheater: Juni-Festspiele.- ~*— 4. event. 11. Juni: Hat. Motorrad-Rasenrennen. 8. event. 9. Juni: Offene Rennbahn, event. Hallenstaüo • I. Abendrennen. UNÜBERTROFFEN DAS IST DIE LINIE die zu Ihrem neuen wagen passtl Vieles Sitzen und Fahren sind die Feinde Ihrer schlanken Körperform Beugen Sie vor durch die unschädlichen ; KISSINGER ENTFETTUNGS- TAB LETTEN Verschiedene Deutung Die Erde spricht: Ich bin dein Grab, ,. obzwar ich dir das Leben gab. Die Wolke spricht: die kurze Frist, die uns beschieden, Traum nur ist. Der Himmel spricht: Un-Endlichkeit heisst dein Gesetz, und wär's dir leid. Hans Jul. Denzler. Rodez der original-englische Sportmantel, ist sehr geschätzt. Modelle von Fr. 105.— bis 138.— H/feBÄNDli Zähringerstrasse 42. beim Central

N°45 — Automobil-Revue vn Bellerive b. Genf Wirtli au Lac „La Reserve" tJnvergleichl. Lage. Einzigartige Terrasse. Grosse Säle. Fischfilet und Backfische. Lebende Forellen. Grill. Der ideale Ort für Kenner. Bankette. Tel. 820 55. . Das ganze Jahr geöffnet. Wer sich für Photo- oder Kinoapparate und Photo-Arbeit wirklich interessiert, kennt den Weg zu Bahnhofstrasae 37 Telephon 36083 Wenn Bern - XIQVOR portpackung Bernerland Ein Kleinod für Ferien ist und bleibt die dann Casino und Erholung Pension FRIEDEGG in Aeschi ob Tbunersee. Pension ab Fr. 7.50. Pauschal ab Fr. 60.—. Prospekte und Referenzen. Tel. 58.012. Garage. A.C.S. T.C.S. I. Qhisla-Qast Interlaken T.CS. A.C.S. Zentrale Lage. Sämtl. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 4.— an. Garten. Veranda. Parkplatz. Eigene Garage. Alb. Kuhn, Dir. Im Winter Hotel Viktoria, Davos-Platz Gstaad T. C. S. Bestbek. Haus im Zentr. der Ortschaft. Zim/mit fliess. Wasser. Missige Preise. Solgn. Küche. Lebende Forellen. Garage. Parkpl. Tel. 48. Cl. Burri-WOthrich, Bes. Gstaad Fliessendes Wasser. Zimmer Fr. 3.50 Gute Küche. Garage. Telephon 31 A. Wantz-Stalnegger, Inh. Baden Grand Hotel Quellenhof mit Restaurant b. Zürich (23 km) Für Landesausstellung sehr geeignet. T. Ct. A. C.S. Ia Kücheu. Keller. Ziv. Preise. Garage. Zim. Fr. 5.- b. 8.-. Pens. v. Fr. 12.50 an. Dir. E. Rohr (fr. Karerseehotel, Dol.). Basel oberhalb „Mittlere.Brücke". Ruhig schlafen (Zimmer ab Fr. 4.50). - Gut essen. Garage. Tel. 43.968. F. Luti. Flüelen T.C.S. A.C.S. Das altbek. konif. Haus am See. 60 Betten. Fliess. Wasser in allen Zimmern; Qepf 1. Küche. Zimmer v. Fr. 3.50, Diners v. Fr. 3.— an. Grosse Restaurationsterrasse. Tea-Room. Garage. Qaaohvv. Müller, Bes. St. Gallen Hotel Bellevue Hotel National Hotel Viktoria Mittelschweiz T.C.S. A.C.S. Bahnhofplatz. Grösstes Haus am Platze (80 B.). Mod. Komf. App. m. Bad. Z.-Telephon. Garage. Z. ab Fr. 4.50. Menüs zu Fr. 2.30,3.- u. 4.-. Tel. 22.922 Wallenstadt Besteinger. Haus am Platze. SchOne Zimmer mit fliess. Wasser. Grosser, schatt. Garten. Grosse u. kleine Säle für Gesellsch. Ia Butterküche. Sorgf. gepflegte Weine. Spez.: Forellen. Garage. Tel. 84.138. M. Wilhelm, Bes. Wallenstadt Hotel Krafft am Rhein Hotel Weisses Kreuz Ostschweiz Hotel Walhalla-Terminus • Hotel Hirschen Hotel Post T. 0. ti Gutbürgerl. Haus, direkt an der Durchgangsstr. Schone Zimmer von Fr. 2.50 an. Bekannt für gute Küche und vorzügl. Weine. Schattiger Garten. Garage. Tel. 84.228. H. Laubl-Heftl, neuer Bes. Adelboden GRAND HOTEL Adelboden Sporthotel Schönegg BOLTIGEN Hotel Simmenthal T.C.S. 1400 m über Meer Interlaken am Höheweg Interlaken Waldhotel Unspunnen RINGGENBERG bei Interlaken Hotel Bellevae T. C. S. A. C. S. Automobilisten sind gute Kunden Grösstes Haus am Platz. - Eigenes Schwimmbad im Park, 5 Tennisplätze, Unterhaltung - Sport und Geselligkeit, Schwimm- und Tennistrainer, Bridgeclub, Berg- und Gletschertouren. Luftseilbahn nach Engstligenalp. Schreiben Sie bitte für Prospekte. Pensionspreis ab Fr. 12.50. Besitzer E. Gurtner. Zweitklassiges Haus mit allem Komfort. Prächtiger Gerten. Restauration. Strandbad. Zimmer von Fr. 4.- an. Garage. Parkplatz vor dem Hause. T. C. S. Tel. 234. A. Wenger, Besitzer. Gutbürgerl. Haus dir. an der Strasse. Schöne Terrassen mit prachtv. Aussicht auf See u. Geb. Zimmer v. Fr. 3.- an. Pens. v. Fr. 7.- an. Rest. z. j. Tagesz. Stets leb. Forellen. A. C.S. Hotel Seeblick Günstig gelegener Rendez-vous-Platz mit kleinen und grossen heimeligen Lokalitäten. - Ia Küche und Keller, Pensionspreis von Fr. 6.S0 an. Stets frische Forellen. — Bauernschinken. Garage. Telephon 93.SS1. L. Rieder-Hirschi, Bes. Tea - Room - Restaurant Grosser Garten - Konzerte Treffpunkt der Automobilisten Ruhiges Hotel am Rugenpark, 3 Auto-Minuten Tom Kursaal. SchSne Zimmer v- Fi. 3.S0 an. Pension von Fr. 10.- an. Gedeckte Restaurant-Terrasse mit prachtvoller Aussicht auf die Jungfrau. Grooser Parkplatz. Garage. Tel. 278. Arthur Ringier, Besitzer. Gutbürgerl. Hau» in erhöhter Lage Ober dem See, mit bequemer Zufahrt Schöne Zimmer zu Fr. 3.—. Pension von Fr. 8.— an. Weekend-Arrangements. Grosse, gedeckte Veranda mit prachtvoller Auslicht. Garage. Parkplatz. Tel. 10.23. f am. Steixthauer, Bes. Schlosshotel Schonegg An der Route Bern—Berner Oberland—Montreux. Altren. Familien- und Passantenhaus. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 4.50 an. Pension von Fr. 11.— an. Privatbäder. Restaurations-Terrasse. Gunst. Mittagshalt. Leb. Forellen. Afternon-Tea. Autogaiage. Tel. 67.03. Fam. Mützenberg, Bes. Gewinnen Sie dieselben durch das Auto-Magazin benutzt der kluge Automobilist stets.die neueste Ausgäbe,des/ Soeben erschien: POMPEJI Kunst und Kultur einer antiken Stadt Herausgegeben von AMEDEO MAIURI Generalintendant der Ausgrabungen in Pompeji und Herkulaneum Format 18x26 cm. 64 Seiten Text. 110 Abbildungen auf Tafeln in Kupfertiefdruck und 4 Vierfarbentafeln. Fr. 9.50 Der Verfasser, der in der wissenschaftlichen Welt als anerkannte Autorität auf seinem Gebiet gilt, unterrichtet den Leser über den Untergang der versunkenen Stadt, die der Vesuv mit Lava bedeckte. Der Verfasser gibt ein Bild der Anlage der Stadt, des Lebens ihrer Bewohner, ihrer Kultur und ihrer Kunst, wie es aus den literarischen Quellen und mehr noch aus den zum Teil ausgezeichnet erhaltenen Resten rekonstruiert werden konnte. Sind doch manche Einrichtungen des täglichen Lebens in Pompeji in einer so vollkommenen Welse erhalten, dass wir uns über das Leben des Menschen der Antike in der damaligen Zeit in geradezu verblüffender Weise unterrichten können. Jahr für Jahr besuchen Tausende von Touristen das Weltwunder Pompeji. Abertausenden bleibt es versagt, dieses Wunder mit eigenen Augen zu sehen — allen aber wird das neue Werk ein Buch der Belehrung und Erinnerung sein. In jeder Buchhandlung erhältlich. V E R L A G H A L L W A G B E R N Flug über die Heimat Während des Monats Juni, anl&MlIch der Landesausstellung, Sondertarife auf allen Flugstrecken der ALPAR. Einige Beispiele: » Fing Barn-Zürich Fr. 15.- (ret. Fr. 24.-) Fing Basel-Genf Fr. 26.- (ret. Fr. 42.-) Flug Zürich-Lausanne Fr. 23.- (ret. Fr. 36.-) In sämtlichen Flugpreisen ist das Flugplatzauto Inbegriff«». Die Retour-Flugtcheine tind 10 Tage gültig. Werktäglich verkehren 3 Kurse zwischen Bern, Zürich, Genf und Basel. Sonntags 2 Kurse zwischen Bern und Zürich, lieber die FlugpISne, Sondertarife u. a. geben Auskunft alle Relsebureaux, alle Bureaux der SWISSAIR und die II nin Schweiz. HLrAlf Luftverkehrs A.-Q. Telephon: 4 40 44 Stadttheater ******* Tk Sa. Fr. abend 2. 3. Juni Beginn Geschlossen. der Juni-Festspiele: Penthesilea, Oper von Othmär Scaoeck. So. nachm. 4.Juni 16 Uhr: Die Meistersinger von Nürnberg, Oper v. R. Wagner. Fr. abend 2. Juni 20 Uhr: Götz von Berlichingen. Sa. abend 3. Jini Premiere: Die tote Tante und andere Begebenheiten, Komödien von Kurt Götz. So. nachm. 4. Juni 15 Uhr: Götz von Berlichingtn. So. abend 4. Juni Heiden. Flugplatz-BERN 7 | | M | A | | E pfehlens erte £•11IICII Unterhaltongistätten Schauspleih nachmittags 3 Uhr. KUh tag nachm. Abendkasse ab 18 Uhr (21111) Tan aUS Abenils 8 Anitra Hawelska, Zürich, Seefeldstr. 4, Tel. 2.67.48. Grosse, komfortable Räume. — Privatstunden- und Kurse. — Tanz- und Clubabende. Göschenen BAHNHOF BÜFFET Umladestelle für die Autos nach und von Airolo. Kalte und warme Speisen zu jeder Tageszeit. Auskunft über Fahr- und TransportverhUtniBse. Tel. 2.11. (Nicht zu verwechseln mit Hotel Bahnhof). Höfliche Empfehlung L. Gurtner-Gfelltr. QUELLE Wandlung der Herzen Jeden Freitag/Samstag neue Nummer Ohr. An allen Kiosken erhältlich