Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.043

E_1939_Zeitung_Nr.043

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG,

AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 26. MAI 1939 — N° 43 TÜMBL FIAT BALILLA Kompressor, 7 PS, neueres Modell, Sporttyp, 2 Pl. 150 km/St., Luxusmasch. 24000 km. Preis Fr. 3800. Grand Garage Economique, Rue Village-Suisse, Plainpalais-Genf. Infolge Todesfall zu verkaufen aus Privathand (42,43 Opel 4 Zyl., 7 PS, 4 PL, mit grossem Koffer, in ganz gutem Zustand. Preis Fr. 140O.-< Offerten unter Chiffre 9095 an die ' Automobil-Revue. Bern. Limousine Chevrolet Auto-Abbruch Dietikon Zukaufen aeöucfvt LUXUS- WAGEN Zukaufen aeöucfvt Occasions- Auto 'Zukaufen aeöucfU Zukaufen aeöucht Omnibus Zukaufen aeöucftt Garage ENZ, GLARUS. 4—5 PL, nicht über 10 Telephon 7.70. 76289 PS, nur neueres Modell, in prima 4 Zustand. Es sehr gut erhaltene Ford kommt nur wirkliche Occasion in Frage. (43 DREHBANK mit ca. 1 m Spitzenlange. Offerten unter Chiffre An Zahlung müss Occasions-Auto oder Markenöl 9105II an die 2türig, Limousine, blau,- Automobil-Revue, Bern. genommen'werden. 1932/33, 18 Steuer-PS, in Offerten unter Chiffre tadellosem Zustande, neu 16853 an die bereift, billig zu verkaufen. Zukaufen Automobil-Revue, Bern. Standort Wolfhalden: aeöucfvt H. Widmer. (43 1932, 16 PS, öplätzig, mit Freilauf, grossem Koffer, Karosserie dunkelblau, ca. 70000 km. Preis Fr. 850.-. M. Schibli, Hauptstr., Fislisbach (Aargau). Telephon 33.242. (43)9100 Modell 34/35, 17 PS, wie neu, Fr. 1900.— Modell 33/34, 13 PS, in Ia. Zustand. Modell 30/31, mit Hintertüre, Ia. Zustand. Fr. 600.— H. Kessler, Minervastrasse 28, Zürich. Telephon 28.122 (ausser Gesch'zeit Tel. 49.768). 4 PL, bis 15 PS, Modell 37-38, Lancia, Hotchkiss, Delahaye, Citroen, Chenard-Walcker, in Ia. Zustand, gegen Kassa. Offerten unter Chiffre 91311 an die (43 mit langem' Chassis, der sich für eine Brücke eignet, nicht über 14 PS. Vorgezogen würde F.IAT Zu verkaufen: 522. (43)9129 RENAULT, 7,5 HP, Mod. Amrein, Garage, BOron. 1936, 4türig, 4-5pläteig, in Ia. Zustand. Lieferungswagen FORD, Zukaufen 800 kg, 16 HP, Brücke 2,40X1,70 m, neuwertig. KLEINTRAKTOR, 7,5 HP, mit Ritzelantrieb und Doppelbereifung. Plymouth Terraplane Fr. 950.— Packard EKSHT1 Diff.-Gehäuse Zukaufen CABRIOLET Limousine CABRIOLET 2plätzig, max. 7 HP, nur neuerer Wagen bekannter Marke. — Offerten an Auto-Wyder, Sursee. n nur gutem Zustande, gegen Kassa- (43 Offerten unter Chiffre 9134 an die Automobil-Revue, Bern. 800—1000 kg Nutzlast u. 8—12 PS, neueres Modell wird bevorzugt ncf-Tranclffarh 10 Rprn. Verlag, Druck und ClichSs: HALL WAG A.-G., Bern. znm Reppischhof Tel. 918.618 etc., repariert Ernst Rebmann, AARAU. Telephon 214 44. Automobil-Revue, Bern. ein gegen Kasse ein Kaufe AUTO, Limousine oder Cabriolet, bis 14 PS, nicht unter Mod. 1937, Preisofferten an Bahnpostfach Nr. 3364, Zürich. AUTO - WASCH PUMPE, Occasion. Aeusserete Offerten unt. Chiffre Z6609 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. (43)913! bis 18plätzlg Offerten unter Chiffre 9111 an die (43 Automobil-Revue, Bern, Zukaufen aeöucfit 2 Pneus 6,00X18, mit Profil. Offerten unter Chiffre 9123II an die (43 Automobil-Revue, Bern. Zukaufen aeöucfvt 7- bis 8-Plätzer nicht über 15 PS. (43 Offerten unter Chiffre 91231 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen aeöucfvt AUTO, Modell 1937—39, gegen bar. Km.-Zahl, PS, Bild mit äusserstem Preis unter Chiffre OF 5218 R. an Orell Füssli-Annoncen, Aaran 7fi32fl ist eine wissenschaftl. Lackpflege-Methode. die eine dreifache Aufgabe erfüllt: Sie reinigt, lasst sich schnell und mühelos verarbeiten und bietet dauernden Hochglanz und Schutz. Tumbler erfallt als einziges Lackpflegemittel alle Ihre Wünsche. Tumbler Ist erhaltlich bei Ihrem Garagitten oder bei der Generalvertretung für die Schweiz: Effingerttra»«« Sa Tel. 2 8084/85 8eehof«tra«»e 15 Tel. 26828/29 5, av. Ruchon.nat Tel. 32507 vom 25. August bis 4. September 1939 ermöglicht Ihnen, folgende Veranstaltungen zu besuchen oder daran teilzunehmen : II. Internat. Rallye nachLaBaule XV. Schonheitskonkurrenz von La Baule XI. Grosser Preis Ton La Banle (Handicap - Rennen, reserviert fax die Teilnehmer der 24 Stunden von Le Mans) Auskünfte: Automobil - Club de l'Onest, 38, place de Ia Räpublique, Xie Mans/France Mit unserem neuesten Modell fahren Sie In jeder Begehung am besten. Reparation aller KüMsystenu ACAR AG. ZÜRICH Die Automobilwoche von La Baule HELVETIA- KUHLER unübertroffen In bezug auf Kütilwirkung, Qualität und Reinigungsmöglichkeit KÜHLERFABRIK HELVETIA Schwärztorstr. 79 Mattenhofstr. 38 Telephon 2 95 64 in Leichtmetall oder Stahl: Möbelkasten, kombiniert mit Stahl und Leichtmetall LastwagehbrDcken in Leichtmetall verkörpern Qualität, Fortschritt und Wirtschaftlichkeit. Joh. Knupp* St.Gallen-W Telephon 26.276 LAUSANNE billij Gebr. A. & P. Käsermann, Bern Eigengewicht 1000 kg, Nutzlast 4000 kg KONSTRUKTIONS-WERKSTÄTTE Seltene Occasionen 2 DODGE HANSA, Cabriolet, 6 ZTL, 1 MERCEDES-BENZ, Limousine, mit Schiebe- 8 PS, Mod. 36, wie neu, wenig gefahren, dach, 7-Plätzer, 6 Zyl., 4türige Limousine, dunkelblau, 1933, 16,8 St-PS, 17 PS, Modell 1931, Fr. 3800.— Preis Fr. 1500.— Motor v. kurz, generalrev., LJANSA, Limousine, Mod. billig zu verkaufen. Standort Zürich: A. W. Widmer, 36, 6 PS, in neuwertigem Zustande, 7 PS, 4türig, Fr. 450.— Nüschelerstr. 44. (43 1 FIAT, Limousine, 514, Fr. 2750.— 1 BU1CK, 5-Plätzer, 16 FIAT 524, Limousine, 13 PS, Limousine, mit PS, 6 Zyl„ in bestem, Plüschpolster. (43 fahrbereitem Zustande, Preis Fr. 500.— Rolls-Royce Fr. 950.— Die Wagen befinden CITROEN, Limousine, 6 Zyl., 12 PS, ganz gut erhalten, Fr. 850.— fahrbereitem sich in einwandfreiem, Zustand. Offert an Hans Moser, Hansa-Garage, Zürich 6, Garage, Buochs (Nidw.). Hofwiesenstrasse 10. Telephon Telephon 68.150. 9137 61.711. Zukaufen aeöucftt Hotel- Lieferungswagen Vertrauensangebot! FIAT Mod. 514, Jahrg. 32, 8 PS, 4 PL, nur 16000 km gef., mit doppejwandiger Holz-Garage, zerlegbar. Offerten unter Chiffre 9059 an die (43,44 Automobil-Revue, Bern. Inf. Nichtgebrauoh aus Privatband zu verkaufen 4 Zyl., obenliegende Nokrkenwelle, 847 ccm, vollständig tevid., 120 imfSV, 2 Plätze, Sport, wenig gefahren. (43)9110 L. Perrelet, Payerne. setzt in erster Linie einen Abnehmer voraus, dessen Bedürfnissen das Fahrzeug in jeder Hinsicht entspricht. Eine < Kleine Anzeige » in der c Automobil-Revue » leistet in dieser Hinsicht immer gute Dienste, weil eine zweckmässige Ausschreibung auf jene Phantom II, Modell 30, 6/7-Plätzer, Limousine, in sehr gutem Zustand, wegen Nichtgebr. aus Herrschaftshaus zu verkaufen. Offert, unt. Chiff. Z 6594 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. (40,43 Krankheitshalber sehr günstig zu verkaufen FIAT 4 Pl., Limousine, 7,3 PS, prima Zustand, Versicherung und Steuer pro 39 gelöst (43,44 Offerten" unter Chiffre 9118 an die Automobil-Revue, Bern. Interessenten trifft, die aus ihm einen maximalen Nutzen ziehen und darum einen guten Preis bezahlen können. Zu verkaufen Seltene Gelegenheit! M. G. MIDGET P. NOBA A. G. GENF BASEL OCCASION Für wirkungsvolle Inserate: Hallwag-Cliches I

NM3 II. Blatt BERN, 26. Mai 1939 Heuer hydraulischer Stossfänger-Wagenheber Unser Bild zeigt einen neuartigen hydraulischen Wagenheber amerikanischer Konstruktion, der sich am Stossfänger jedes beliebigen Wagens ansetzen lässt und durch einfaches Auf- und Abstossen des Teleskoprohrs am Ende betätigt wird. Hiezu kann man ganz aufrecht stehen bleiben, braucht sich also nicht einmal zu bücken. Die mit dem Gerät erzielbare Hebehöhe beträgt 30 cm oder mehr. Die Fussplatte ist gelenkig mit dem Heber verbunden, damit sie sich eventuellen Unebenheiten der Strassenoberfläche anpassen kann. Im zusammengeschobenen Zustand misst der Heber in der Länge 85 cm, so dass er sich in jedem Wagen leicht mitführen lässt. Amerikanisches Gummi-Patent für Schweizer Erfinder Ein Patent über die Erzeugung von künstlichem Gummi aus Mineralölrückständen ist einem Landsmann in Lugano erteilt worden. Das Kunstprodukt soll dem Naturgummi ähneln und kann wie dieser vulkanisiert werden. Nach der Beschreibung des Herstellungsverfahrens in der Patentschrift werden Mineralölbestandteile vermischt und mit Rohschwefel hohen Temperaturen ausgesetzt Eine weitere Vermischung wird mit Harzen vorgenommen. Nacheinander werden der Masse Schwefelsäure und Salzsäure zugesetzt; endlich werden die Säuren mit Natronlauge neutralisiert und das Endprodukt getrocknet Das Patent steht einer Genfer Firma zu. R. Elastische Rohrverbindung Unser Bild zeigt eine neuartige, elastische Rohr- 3 Verbindung aus brennstoff- und i 111W ölbeständigem 1 = öl- und brennstofffester Gummischlauch mit zur Vermeidung Gummi, die man Gewebeeinlage. 2 = 25 mm lange Feder. 3 = Muttern von Bruchgefahr mit konischen Gewinden. in bestehende Rohrleitungen einbauen oder aber zur Verbindung von zwei freien Rohrenden verwenden kann. Der Gummischlauch ist durch Gewebeeinlagen verstärkt, um ein Einknicken oder eine Beschädigung zu verhindern. Das Wesentliche an der neuen, elastischen Rohrverbindung besteht einmal in den konischen Gewinden an beiden Enden, welche erlauben, mit Hilfe entsprechender Ueberwurfmuttern, eine vollkommene Abdichtung zu erhalten, und zweites in einer zwischen die beiden Rohrenden eingefügten Schraubenifeder von 25 mm Länge, die verhindert, dass sich die „zwei Rohre berühren.:.*':'.../*. ' . - • Teihn. Neuetun^en Technische Einzelheiten des amerikanischen Volkswagens Wie wir wiederholt berichteten, sind in den Vereinigten Staaten. Bestrebungen zur Schaffung eines « Volkswagens > unter dem Markennamen Crosley im Gang. Nachstehend einig© technische Einzelheiten der bereits vorliegenden Probeausfühnuig dieses Fahrzeugs. Sein vorn liegender, luftgekühlter - Zweizylindermotor mit einer Bohrung von 76 mm und einem Hub von 70 mm soll eine Leistung von 15 PS bei 4200 U/Min, aufweisen. Die Zylinder sind liegend und gegenläufig angeordnet. Das Kompressionsverhältnis belauft sich auf nur 1 :5. Der Antrieb wird über eine Einscheibenkupplung und ein Dreiganggetriebe an die 1 : •5.14 oder 1:5.55 übersetzte Hinterachse weitergeleitet. Die Abfederung geschieht vorn, durch Halbelliptikfedern, hinten durch Viertelelliptikfedern. Beide Achsen sind starr. Als Lenkung wird eine Bauart System Ross verwendet. Die mechanische Bremse besitzt Kabelbetätigung. Die Gesamtlänge des Wagens über die Stossfänger gemessen beträgt 3.05 m, der Radstand 2.03 m, die Totalhöhe 1.42 m bei 0.91 m- Innenhöhe zwischen Sitzpolster und Wagendach. Die Sitzbreite misst vorn 1.09 m, hinten allerdings nur 0.79 m. Der Wagen ist als Vierplätzer gebaut und soll für die Passagiere der vordem Sitzbank normalen « Beinraum > bieten. Als Gesamtgewicht werden 410 kg angegeben, was entschieden sehr wenig ist. Die Höchstgeschwindigkeit soll sich auf 75 km/St, belaufen. Soweit sich aus den bekanntgegebenen technischen Merkmalen beurteilen lässt, handelt es sich nicht um ein Fahrzeug, das in Europa ernstlich als Konkurrent gegen die hier entwickelten Kleinwagen in Frage kommen könnte. Vor 10 oder 15 Jahren wäre dies allerdings vielleicht anders gewesen, aber..heute wird auf dem Kleinwagenmarkt "•"-%«nms interessanteres geboten* II. Blatt BERN, 26. Mai 1939 Tleues aus dec cunecikaniscfieH Autowe.lt Neuyork. Fachleute erwarten für 1.940- weitgehende Ae n de'rU n ge n im ' Kdros'serie ba u ; namentlich die K Ohl erform--dürfte verändert werden, um dem Bedürfnis, nach, einem grösseren Gesichtsfeld 'des Fahrers Rechnung zu trägen. Ferner wird erwärtet,--dass Kunstharze schon im kommenden Jahre .in Weitaus grösserem Masse als bisher verwendet werden? einige der führenden Fabriken sind dazu über> gegangen, eigene K u nst ha rz-Pressereien zu schaffen, da die bestehenden Werke •den Aufträgen kaum werden nachkommen können. Der Alkoholgehalt des Blutes wird durch ein. neues Gesetz in Illinois zur Grundlage des Beweises gemacht, ob ein Fahrer betrunken ist oder nicht 0,5—1% gelten als unbedenklich; zwischen 1% und 1,5% haben die Behörden-den Nachweis zu bringen, dass der Fahrer betrunken war über 1,5% hat der Fahrer zu beweisen, dass er nicht betrunken war. " Trunkenheit am Steuer ist für sich selbst kein Delikt, jedoch ein strafverschärfender Umstand im Falle eines Verkehrsunglücks, das der Fahrer verursacht hat. Die «Champion Spark Plug Company» zeigt die Herstellung von neuen Sicherheits-Zündkerzen an, die gegen Verunreinigungen «versiegelt» sind. R h i z i n u s - O e I, dem seine gummihaltigen Bestandteile entzogen worden,sind, wird von einer Firma in Long Island City in. dreierlei Form auf den Markt gebracht, um ve ru nre i nigte'Mo« toren während des Fahrens sei bst zw reinigen. Ein Ingenieur ausAlmelund (Minnesota) hat,eine auswechselbare Reifendecke erfunden und zum Patent angemeldet, die, solange die innere Reifendecke selbst noch verwendbar ist, dazu dient, die Kosten des Reifenauswechselns s ;zu reduzieren. Eine • interessante Wa rn un gs.vorrichtung ist neuerdings erfunden und patentiert worden. Es handelt sich um ein schrilles Hupensignal, das augenblicklich ertönt, wenn die Bremsen plötzlich angezogen werden. Im ersten Vierteljahr 1939.sind die Bruttoge* winne von neun führenden Autofa br i ke.n: der USA gegenüber der gleichen Zeit- des Vorjahres um nicht weniger als 910% gestiegen. r Lange Lebensdauer Ihres Motors Selektiv raffiniertes Shell-Oel und „geregelter" Oelwechsel sind das beste Rezept für ein langes Leben Ihres Motors. „Geregelter" Oelwechsel ist notig, weil Oel durch äussere Einflüsse (Staub, Russ, Benzin) fortschreitend verschmutzt wird und in einem bestimmten Moment keine befriedigende Schmierung mehr zulässt Die Shell-Etikette zeigt Ihnen an, wann der folgende Oelwechsel stattfinden solL Sobald Sie wechseln, verlangen Sie Sfiell Soriimei'öle (selektiv raffiniert) Schnell heisst sicher Dank der Verwendung eine* Kompressors, der eine vollständige Ausnutzung des Brennstoffs ermöglicht, dank auch einem Chassis, das mit Rücksicht auf eine anssergenOhnlleh hohe Geschwindigkeit gebaut wird, besitzt der Graham 1939 mit seiner Leistungsreserve und Strassenlage einen hervorragenden Sicherheitskoeffizienten. Interessieren Sie Zahlen? Bei nur 18 Steuer-PS eine Bremsleistung von 116 PS, eine erstklassige Beschleunigung und eine Spitze von 150 St./km. Dies allein beweist schon, -wie sieher sich dieser Wagen fahren lässt. Graham Ein Wagen, der Ihr volles Interesse verdient. mit- ICr\m-nfc>*&nr Sehen Sie sich dieses neue Modell einmal naher an u. verlangen Sie eine Probefahrt bei: Generalvertretung: Garage de Georgette S. A., Lausanne Vertreter: Garage de« Troll Rote, Le Loele August Vögtltn, Schutzeng arage, Basel F. Spiest, Bellevue-Garage, Zürich