Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.043

E_1939_Zeitung_Nr.043

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 26. MAI 1939 — N° 43 Dass im deutschen Volkswagenwerk in Fallersleben nach den neuesten Plänen auch ein Volkspflug von 12—15 PS hergestellt werden soll, der in Deutschland zu sehr bescheidenen Preisen erhältlich sein wird. Konstrukteur ist wiederum Dr. Porsche. Von der Verwendung eines neuen Bindemittels für mehrschichtiges Sicherheitsglas in Amerika. Es handelt sich um ein Kunstharz mit dem chemischen Namen Polyvinyl Azetal, das sich durch eine last gummiartige Elastizität auszeichnet und lichtunempfindlich ist. Bisher wurde hauptsächlich Zellulose-Nitrat, und als es sich erwies, dass dieses sich im Licht allmählich gelb färbt, Zellulose-Azetat verwendet, das von diesem Nachteil frei ist. Neuerdings benätzt man auch schon da und dort Kunstharz als Bindemittel, doch besitzt keiner der bisher gebrauchten Stoffe eine auch nur annähernd so hohe Elastizität wie das neue Material, dessen Ueberlegenheit bei niedrigen Temperaturen besonders augenfällig ist. Ein Holländer habe per Automobil bereits 500,000 km auf der Suche nach dem wahren Glück zurückgelegt. Kürzlich soll er in Singapur angekommen sein und bei seiner Ankunft erklärt haben, dass er es immer noch nicht gefunden habe. Das ist bitterl Kürzlich sei von einem schottischen Gericht ein Bub verhört worden, der aus eigener Machtvollkommenheit bei Parkplätzen von den Automobilisten für das Stationieren 6 d. einzukassieren versuchte. Um sich die nötige «Autorität» zu verschaffen, wies er jeweils ein Büchlein mit Billetten vor, das er von irgendeiner Garderobiere geschenkt erhalten hatte. Dass auf Grund eines neuen Gesetzeserlasses die französische Regierung befugt ist, neu zur Emission gelangenden Anleihen zum Bau von Hydrieranlagen zur synthetischen Herstellung von Benzin bis zum Frage 13.752. PS-Zahlen. Entspricht ein 5-PS- Elektromotor einem 5-PS-Benzinmotor? Entwickelt jeder die gleiche Kraft und Tourenzahl? E. G. in B. Antwort: Man kann sowohl 5-PS-Benzinmotoren, als auch gewisse Arten von Elektromotoren für die verschiedensten Drehzählen bauen. Bei letzteren hängt die Drehzahl auch von der Art des Stromes ab. Bei Benzinmotoren kennt man zwei Arten von PS, nämlich Steuer- und Brems-PS. Die Steuer-PS entsprechen direkt dem Hubraum («Zylinderinhalt») des Motors. Ein Motor'von 1 Liter Hubraum hat beispielsweise rund 5, ein solcher von 2 Liter rund 10 Steuer-PS usw. Unter Brems-PS versteht man die Spitzenleistung des Motors, die dieser an seine Kurbelwelle gibt. Früher waren Steuer- und Brems-PS nahezu identisch. Durch die Steigerung der Drehzahlen und mittleren Drücke der Motoren war es jedoch möglich, aus einem gegebenen «Zylinderinhalt» eine höhere Leistung herauszuholen, so dass eich bei modernen Autonfobil- Brems-PS 4,5 motoren das Verhältnis und 1*«dhi«»« SIMMCMDIVS zwischen Steuer-PS nach eine Spitzenleistung zwischen 22,5 und 35 Brems-PS. Bei Elektromotoren wird die Leistung im allgemeinen in Kilowatt und nicht in PS angegeben. Ein Kilowatt ist = 1,34 PS. E« bereitet also keine Schwierigkeiten, Leistungsangaben nach Belieben in Kilowatt oder PS auszudrücken. Bei .Elektromotoren kennt man die Dauerleistung, die sie. während unbeschränkter Zeit abgeben können sowie die beträchtlich höheren kurzzeitigen Spitzenleistungen. Je nach den Verhältnissen kann die Dauer- oder die Spitzenleistung wichtiger sein. Für die Besteuerung von Elektrofahrzeugen ist die Dauerleistung massgebend. Sie wird in PS umgerechnet und diese -werden dann direkt als Steuer-PS betrachtet. Um Vergleiche zwischen den PS eines Elektromotors und denen eines Benzinmotors anzustellen, mtisste man also vor allem wissen, um was für PS es sich beim Benzinmotor (Steuer- oder Brems-PS) handelt, und ob die PS-Angaben des Elektromotors sich auf Dauerleistung oder Spitzenleistung beziehen, -b- Anfrage 754. GeschwlndlgkeltsGbertreturig, Ich kriege heute vom Statthalteramt H. eine Bussenverfügung, weil ich mit einer Geschwindigkeit von 41,7 km/St, durch das Dorf L. gefahren. Meine Personalien mussten einige Tage später von der -hiesigen Kantonspolizei Luzern festgestellt werden, ;init der Begründung, man hätte mich bei der angeblichen Gesetzesübertretung, die,in einem anderen Kanton erfolgte, nicht stellen können. Ich fuhr auf einem 2-Tonnen-Wagen' leer, Gesamtgewicht 2000 Betrag von 400 Mill. Franken zu garantie-kgren. Der Staat kann selbst bis zu 40 Pro- Wie habe ich mich nun zu verhalten? Musssich Weder ich noch mein Mitfahrer haben etwas : von der Polizei gemerkt. • •>" zent der Anleihe zeichnen. zahlen, wenn ich keine gerichtlichen Verhandlungen 4. bewegt. Ein Motor mit 5 PS hätte dem- Sp» will? Ist die Busse mit Fr. 20.— und Fr. 7.30 Kosten nicht zu hoch angesetzt? W. M. in B. Antwort: Entweder müssen Sie binnen der auf dem Strafmandat angerebenen Frist Einsprache erheben oder die Busse bezahlen. Im ersteren Falle wird das Gerichtsverfahren durchgeführt, was erhöhte Kosten zur Folge hat, sofern Sie nicht freigesprochen werden. Dies wird im vorliegenden Falle kaum möglich sein, da die Geschwindigkeit zweifellos durch die Polizei gemessen worden ist Die Höhe der Busse ist Ermessenssache des Richters. Eventuell ennässigt sie Ihnen der Richter, wenn Sie ihn darum ersuchen. U LEINS CHRONIK Ein erosszügiges Autovermietungsprojekt in den USA. In Queens (New York) ist unter dem Namen «Carservice, Inc.» eine Gesellschaft gegründet worden, die das Verleihgeschäft von Automobilen auf eine völlig neue Basis stellt. Sie geht dabei von der Annahme aus, dass mancher vor der Anschaffung eines Autos zurückschreckt, nicht weil er die Anschaffungskosten scheut, sondern weil er die laufenden Spesen (Garage, Brennstoff, Steuern usw.) und die aussergewöhnlichen Ausgaben (Reparaturen u. dgl.) nicht übernehmen will, c Carservice » wendet sich nun an gewisse Kreise, wie Aerzte, Rechtsanwälte und Kaufleute, die ein Auto nicht entbehren können, und schlägt ihnen vor, eine Auswahl unter den zu vermietenden fabrikneuen Buick- und Chevrolet-Modellen zu treffen. Gegen eine Jahresgebühr steht dem Mieter der Wagen ebenso zur Verfügung, als ob er sein eigener wäre; die .Gesellschaft liefert Oel und Benzin bis zu 13 000 Fahrmeilen jährlich, übernimmt die Garagierung, das Wagenwaschen und regelmäßige Kontrollen; endlich verpflichtet sie sich, alle durch Unfälle und Haftpflicht entstehenden Schäden bis zur Gesamthöhe von 300000 Dollar jährlich zu tragen. Selbstverständlich kommt sie auch für die Steuern und Gebühren auf. Setzt ein Unfall den vermieteten Wagen ausser Betrieb, so stellt die Gesellschaft zeitweilig oder für dauernd einen Ersatzwagen zur Verfügung. Sogar ein Reisedienst ist organisiert: Will der Mieter eine Reise unternehmen, so erhält er Kreditkarten für die wichtigsten Tankstellen in die Hand gedrückt, ganz abgesehen von den Landkarten, Hotelreduktionen und ähnlichen «Service»-Leistungen. Angesichts dieser Vorteile kann die Miete nicht eben billig sein; sie erreicht etwa den halben Preis eines neuen Wagens im Jahr. Die Gesellschaft rechnet jedoch damit, dass die ersten 750 Wagen, womit sie ihr Verleihgeschäft eröffnet, der Nachfrage bald nicht mehr genügen werden. Sollte sich das Verleihgeschäft auf dieser Basis in New York bewähren, «o besteht die Absicht, es auch auf andere Staaten der USA auszudehnen. Der Pariser Salon 1939 wird nicht, wie ursprünglich geplant, in zwei zeitlich getrennten Abteilungen für Personenwagen, •Motor- und Fahrräder einerseits und für Lastwagen und Motoren anderseits durchgeführt, vielmehr vereinigt die vom 5.—15. Oktober dauernde Ausstellung wie letztes Jahr wieder sämtliche Gruppen miteinander. , •, „ Auto und Ffslcus Vor einer Neuregelung der holländischen Verkehrsbelastungen. Nach kürzlichen Mitteilungen plant die holländische Regierung eine durchgreifende Neuregelung der Steuerbelastungen des Automobilverkehrs. Dieser hat bisher ausser der Treibstoffsteuer, der einmaligen Abgabe für die Fahrzeugzulassune und der jährlichen Zirkulationssteuer auch eine besondere Personalsteuer zu entrichten, die nach dem Wert des Kraftwagens bemessen ist. Der jetzt zur Beratung stehende Gesetzesentwurf sieht nun vor, die letztgenannte personelle Belastung abzuschaffen und dafür die Zirkulationssteuer um 12H% zu erhöhen. Des weiteren soll fortan auf die Erhebung einer Umsatzsteuer auf Benzin verzichtet werden, wodurch sich die Kraftstoffbelastung um ca. 1/4 Cent je 100 Liter ermässigen würde. Nach amtlichen Stattstiken vereinnahmte die öffentliche Hand an Personalsteuern (einschliesslich kommunaler Zuschläge) in 1937 rund 4,830,000 Gulden, während ihr aus der Automobilsteuer 10,386,000 Gulden zuflössen. Danach würde künftig, unter Berücksichtigung der Erhöhung der Zirkulationsabgabe um \2Yt% oder 1,298,250 Gulden, der Kraftverkehr eine Netto-Entlastung um 3,531,750 Gulden erfahren, die sich durch die Abschaffung der Benzin-Umsatzsteuer — auf der Basis eines Benzinverbrauchs von rund 535 Millionen Liter in 1938 — um weitere ca. 1,3 Mill. Gulden auf fast 5 Mill. Gulden erhöhen würde. Die Tatsache, dass die Regierung bereit ist, diesen «Verlust» zugunsten des Kraftverkehrs in Kauf zu nehmen, lässt darauf schliessett, dass sie im Endergebnis mit keiner Einbusse rechnet, sondern vielmehr erwartet, durch die geplante Neuregelung einen kräftigen Auftrieb der Motorisierung herbeizuführen und sich durch entsprechende Mehrerträge aus den verbleibenden Kraftverkehrsbelastungen schadlos halten zu können. Die Erfahrung anderer Länder hat gelehrt, dass steuerliche Erleichterungen in der Tat stets diesen Effekt hatten. Zwar ist das ««Geschenk» an den Automobilverkehr nach den vorausgegangenen Belastungen nicht übermässig gross, doch ist es immerhin schon als ein Fortschritt zu werten, dass die holländische Regierung es als nützlich erachtet hat, ihm nach den letzten Jahren der Stagnation wieder etwas vorwärtszuhelfen. PESTER UNGARISCHE GO IM INI E RC IAL- BAH* QEQRONDKT: 1*41 BUDAPEST V. Gröf Tlsza Istvin utca 2 Telegrammadresse: COMMERZ Telefon: 1.848.88 Bankverbindungen Zu verkaufen CABRIOLET OPEL Modell 1938, Super Six, 12,6 PS, wie neu, Preis Fr. 3900.—, Offerten unter Chiffre 16859 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen CHRYSLER 16 PS, Lim., Modell 29, in gutem Zustand, 5 PL, Fr. 300.—. (43 Offerten unter Chiffre 91091 an die Automobil-Revue. Bern. PESTI MAGYAR KERESKEDELMI BANK W0LSELEY, 6 PS, Limousine m. Schiebedach. KADETT, 5 PS, 4türig, Limousine, Modell 1938/39. PEUGEOT, 7 PS, 4türig, Limousine. DODGE, 18 PS, 5-Plätzer, Limousine. Teilzahlung —. Tausch. TITAN, Badenerstr. 527, Zürich. Tel. 7 07 77. Jahrgang 1933, 20 PS, 40 000 Km gefahren, 2-P1.- Gabriolet mit Spider, 2 Plätze. (43 Offerten unter Chiffre 9107 an die Automobil-Revue, Bern. Aktienkapital: P 25 OOOOOO Offene Reterven: P 2691951a Besorgung von Bankgeschäften aller Art Abteilung f. Fremdenverkehr. Wechselstube. Fahrkartenverkauf Einlösung sämtlicher Reiseschecks In allen Ltndern. 43 Niederlassungen und Zweiganstalten In Ungarn Occasions-Automobile Zu verkaufen NASH Lastwagen FORD V.8 3 Tonnen, neueres Modell, langes Chassis, Spezial- Brücke von 5 m, 8 Zyl., 19 PS, aerodynamische Kabine, in tadellos; Zust. Preis Fr. 5800.—. Grand Garage Economlque, Rue Village-Suisse, Plalnpalals-Genf. Zu verkaufen SKODA, 5,7 PS, Mod. 36, 4-Plätz., wenig gefahren, in sehr gutem Zustande, Stromlinienform, u. weil zu wenif Gebraüchs-Bedürfnis. Fr. 3000.—. (43 Offerten unter Chiffre 9133 an die Automobil-Revue, Bern. Vierwaldstätter - See und Umgebung Pfingsten wie üblich in Vitznau VITZNÄUERHOF PARKHOTEL HOTEL KREUZ TERMINUS Für "Fahrten ii . bieten Ihnen unvergleichlich schöne Pfingstferien. Ausgesuchte Festtagsmenus. Sichern Sie sich beizeiten Unterkunft. Eine Pfingstfahrt auf RIGI immer wieder ein Erlebnis. Allein komplettes Lager für USA, englische u.deutsche LOCKHEED.Er Satzteile. General-Vertretung: URANIA-ACCESSOIRES M.ESCHLER Zürich 44744 Neuch&tel 53367 wird auch Sie verblüffen ! Kontrollbuch der Automobil-Kosten Vordrucke zur wöchentlichen Erfassung der Betriebskosten nach Tonnen-Kilometern. Praktisches Format. Preis Fr. 3.25 VERLAG HALLWAG BERN

N° 43 — TREITAG, ». WO. «89 AUTOMOBIL-REVUE Csummf»£wm& Int. Camplng-Kongress am Zürichsee. 29. Juli bis 15. August auf der Bächau. In England, Amerik*, Frankreich, Belgien and Holland namentlich hat das Camping während der letzten Jahre Tausende ton Anhängern gewonnen. Camping-Clubs entstanden überall und die internationalen Campingkongresse," die alljährlich stattfinden, erfreuen sich rapid wachsender Beliebtheit, •was schon aus der Tatsache erhellt, dass das letztjährige Lager von Meina am iLangensee an die 6000 Besucher empfing. Wohl steht der Schweizerische Camping-Club erst am Anfang seiner Entwicklung, doch Hess er es sich nicht nehmen, die internationale Campergemeinde im Jahr der Schweiz zu sich zu Gaste zu laden. Während zweieinhalb Wochen, vom 29. Juli bis 15. August, wird sich die Halbinsel Bächau am Ufer des Zürichsees in ein Campinglager verwandeln. Bereits haben die Vorbereitungen dafür ihren Anfang genommen und das Organisationskomitee ist bestellt, dem die Aufgabe zufällt, den Platz herzurichten, erwarten die Veranstalter doch mindestens 5000 Personen. Unserem Land im Ausstellungsjahr auch unter den Campeuren Freunde m werben und zu schaffen, heisst das sicherlich erstrebens- und lobenswerte Ziel, das sich die Initianten gesetzt. TOURISTIK Kennt Ihr das schone Bernbiet ? So nennt sich der neuartige autotouristische Jahreswettbewerb, mit dem die Sektion Bern des A.C.S. just auf den Beginn der eigentlichen Tourensaison hin an ihre Clubmitglieder und weitere Interessenten tritt. Neuartig deshalb, weil er den Teilnehmer zu keinen Clubausfahrten zwingt, sondern ihm die eigene Wahl der Strasse und sogar des Programms überlässt. Neuartig auch deswegen, weil die Etappenpunkte nicht namentlich bezeichnet sind, sondern nach' naturgetreuen Aufnahmen sowie einer stummen Karte erst noch erraten werden müssen. Achtundzwanzig über das gan*e Bernerland verteilte Ausflugsziele, von denen jedes ein touristisches Kleinod birgt, warten diesen Sommer auf den Besuch der Bildersucher. Wer an dieser Bildersuchfahrt mitmacht, wird viel Schönes und Erbauliches erleben. Sich selbst überlassen, lernt der Automobilist das Land mit offenen Augen kennen und darf im Herbst, wenn er eine unschwere Minimalleistung vollbracht hat, die eigens für diesen Wettbewerb geschaffene künstlerische Erinnerungsplakette sein eigen nennen. Auskunft und Reglementversand durch das Sekretariat der Sektion Bern des A.C.S., Bern, WaisentiäuBpIatz 2. • Die Halbinsel Bächau im Zürichs*«, auf. der vom 29. JuU bis 15. August der internationale Camping-Kongrese stattfindet. Sfrassen und Verkehr Gandrlastrasse auf Pfingsten wieder geöffnet. Wie verlautet, wird die Strasse von Qandria auf Pfingsten hin für den durchgehenden Verkehr wieder freigegeben. Die Arbeiten zur Ausräumung und Wiederinstand'stellung des 2erstörten Tunnels allerdings erfordern noch einige Zeit Gsteig-Pülon-Strasse offen. Die Gsteig-Pillon-Strasse ist, wie uns von zuständiger Stelle mitgeteilt wird, am letzten Mittwoch für den durchgehenden Verkehr geöffnet worden. Wieder eine Verkehrswoche In Luzern. Aua der Erkenntnis heraus, dass sichere Kenntnis und genaue Befolgung der gesetzlichen Vorschriften mit zu den elementarsten Vorbedingungen für die Bekämpfung des Verkehrsunfalls und zu harmonischem Nebeneinanderleben der verschiedenen Kategorien von Strassenbenützern gehört, führt die Stadt Luzern vom 22. bis 29. Mai neuerdings eine Verkehrswoche durch. Durch taktvolle Belehrung will die Polizei bei dieser Aktion Fussgänger, Radfahrer und Automobilisten auf die Notwendigkeit der Einhaltung der geltenden Gebote und Verbote aufmerksam machen, Seinen Appel schliefst das Polizeikommissariat dabei mit den beherzigenswerten Worten, dass von allen Strassenbenützern für die Verkehrserziehung, die Ordnung und Sicherheit in den Strassenverkehr bringen wolle, Verständnis und Geduld erwartet werde. . Mit Gas geheizter Standplatz für Verkehrspolizisten. Bekanntlich sind die erhöhten Stände der Verkehrspolizisten meistens elektrisch heizbar. In zahlreichen Städten des Auslande« mit frossen. Strassenverkehr gibt es daneben noch nur zeitweise benützte Stände, die wegen ihrer Niveauhaltung mit der Fahrbahn einer Heizanlage entbehren. In Holland wurde kürzlich ein solcher Standplatz unter Verwendung von vorhandenem Material und mit wenig Kosten auf Gasheizung eingerichtet. Hierzu dient eine eiserne Schachttüre von 40X50 cm, die mittels Scharnieren in einem gusseisernen Rahmen befestigt wird. Dieser ist über ein ca. 30 cm tiefes Loch in den Strassenbelag eingelassen. An die untere Seite der Türplatte sind mit dem Boden nach oben zwei alte Aluminiumtöpfe von 20 cm Durchmesser aufgeschraubt. Unter jedem Topf wird je ein Spezialbrenner, der pro Stunde 200 Liter Gas verbraucht, angebracht. Die Aluminiumtöpfe dienen zur gleichmäßigen Verwendung des Gases und zum Abhalten des Schmelzwassers von den Brennern. In der Praxis wird diese Vorrichtung in dem Sinne gehandhabt, dass der erste diensttuende Verkehrspolizist des Tages die Heizung in Betrieb setzt und der letzte diese durch Schliessen de« Hahns wieder abstellt. Diese Anordnung soll sich bei kaltem Wetter und Schneefall sehr gut bewährt haben, und zwar bei kleinen Betriebskosten. Zusätzliche Scheinwerfer. In Frankreich versucht man, ein neues BeleuchtungsSTStem für Motorfahrzeuge einzuführen, wobei ausser den gewöhnlichen Scheinwerfern speziell zur Kurvenbeleuchtung noch zwei, zusätzliche Scheinwerfer Verwendung finden. Die beiden Zusatzscheinwerfer leuchten automatisch auf, wenn die Wagenlenkung über eine gewisse Grenze hinaus ©ingeschlagen wird. Die Scheinwerfer sind, etwa um 25 Grad nach einwärts schielend, eingebaut. In Rechtskurven leuchtet der linke Scheinwerfer auf und in Linkskurven, der Scheinwerfer rechts, so dass eine gute Beleuchtung der zu durchfahrenden Kurven auf alle Fälle erreicht wird. Der Artikel < Das Kind Im modernen Strassenverkehr >, den unser Blatt in Nr. 40 und 41 gebracht, hat uns ein Schreiben des Verbandes der Luxemburgischen Automobil besitzer eingetragen, worin er sowohl den Verfasser, Herrn Prof. Dr. Dettling, als auch, unsere Redaktion zu dieser Veröffentlichung beglückwünscht. «Bei uns» — heisst es im Brief weiter — «kamen im letzten Jahr 39 Kinder beim Spielen mit dem Ball teils ums Leben, teils wurden sie schwer verletzt. Für unser kleines Ländchen war das ein gewaltiger Schlag». Wenn uns deshalb der Verband darum bittet, ihm «im Strassenverkehr etwas vorwärts zu helfen, weil Luxemburg in dieser Beziehung noch in den Kinderschuhen stecke», so wissen wir die Anerkennung, welche darin für die Bestrebungen und Leistungen der Schweiz auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit ausgesprochen liegt, au schätzen. Und wir betrachten es als ebenso ehrenvolle wie selbstverständliche Pflicht, dem Wunsch der Luxemburger .Automobilisten entgegenzukommen. Gelängt et, damit auch nur ein Menschenleben zu retten, so sind wir doppelt stolz auf den an uns und an die schweizerischen Verkehrsspezialisten ergangenen Appell. : .Ä£RG«Ö1EL; Junger, selbständiger mit Revisionen gut vertrauter (43 Auto- Mechaniker sucht Stelle per sofort od. nachüebereinkunft. 9060 Offerten sind zu rieht, an Oskar Gugger, Mech., Meisterschwanden, Aare. Junger, tüchtiger Auto- Mechaniker findet Dauerstelle in grösserer Garage Zürichs. — Offerten mit Bild, Lohnansprüchen und Zeugnissen an Postfach 37, Zürich 22. Grosser,. kräftiger und solider Bursche SV* sucht Stelle als Chauffeur auf Lieferungswagen, ev. als Mitfahrer auf schwerem Lastwagen. Betreffender ist im Besitze des roten Fahrausweises. Bern oder Thun bevorzugt. — Wünscht schwere Arbeit. Offerten unter Chiffre 9099 an die (43 Automobil-Revue. Bern. Auto- Mechaniker gesucht röm.-kath., tüchtiger Mechaniker kommt in Frage. — Kost und Logis beim Meister. (43 Offerten unter Chiffre 9106 an die Automobil-Revue, Bern. Aktiver Mitarbeiter gesucht für grosse mech. Werkstätte und Garage. Neu gebaut und gut eingeführt. An schönster Lage. Eig. Tank. — Anfragen unter Chiffre 9119 an die (43 Automobil-Revue, Bern. Junger, solider, zuverlässiger (43 Chauffeur- Mechaniker (nicht Trinker), W* sucht Stelle auf schweren Lastwagen, in Geschäft oder auf Ueberlandwagen. Prima Zeugnisse vorhanden. Eintritt nach Wunsch. Offerten m. Lohnangabe sind zu richten unt. Chiffre 9124 an die Automobil-Revu«, Bern. Gesucht Mechaniker per sofort in Landgarage jüngerer,*, solider (42,43 Auto- Lastwagenfahrer bevorzugt. Kost und Logis b. Meister. — Offerten mit Zeugnisabschriften und Lohnanspr. sind zu richten an Postfach 16499, Hasle-ROegsau. 9060 Suche Stellen für Chauffeure Hans Früh, Chauffeurschule, Marbach, Kt St. G. Telephon 61.02. Gesucht 9122 tüchtiger (43 Auto- und Velo- Mechaniker für Werkstätte und als CHAUFFEUR, z. Aushilfe für zirka 4 Wochen, mit Antritt am 1. Juni. — Offerten an Hs. Schertenlelb, Grabs (St. Gallen). Zuverlässiger, verheirateter, im Anfang der 40er Jahre stehender Chauffeur wünscht seine mehrjährige Stelle zu wechseln und sucht wieder gleiche Stelle auf Lastwagen. Ist im Besitz von sämtl. Fahrbewilligungen und langjähriger Fahrer. — Kaution konnte geleistet werden. Offerten unter Chiffre 9125 an die (43,45 Automobil-Revu«, Bern. Ausstd&wity der Meisterwerke des PRADO-MUSEUMS unter dem Schütze der spanischen Regierung, des Bundesrates sowie des Genfer Staatsrates und Verwaltungsrates Museum für Kunst und Geschichte GENF Juni, Juli, August 1939 Eröffnung 1. Juni Ftr weitere Anikünfte wende man sieh an die A»§od*«on des Inteiets de Genere (Verkehrsbüio), 3, place des Bergues, Gent EXISTENZ! Gesucht junger, lediger Mann als (43 Mitarbeiter mit 3—5 Mille Beteiligungen kleinem, besteingerichtetem Autobetrieb, zur Vergrösserung. Guter Autofahrer mit Fahrausweis, wenn möglich Kat. A u. B. Familienanschluss. Offerten mit Bild unter Chiffre 9135 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht erstklassiger Auto-Mechaniker womöglich mit .Meisterprüfung, der sich auch auf Dieselmotoren versteht, für Garage in der Ostschweiz. Interessen-Einlage von einigen Mille erwünscht (gegen Sicherstellung); eventuell Beteiligung. Offerten mit Zeugnis-Abschriften und Photo unter Chiffre Z 6606 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. PROPAGANDIST - KORRESPONDENT Deutsch, Französ. perfekt (engl. u. ital. Kenntnisse), Handelsmaturität, 31 Jahre, selbständig, H^1* sucht passende Stelle. Erstklassige Referenzen. Offerten unter Chiffre 16827 an die Automobll-Revut., Bern. der mit allen vorkommenden Branchenarbeiten vertraut ist. Kost und Logis beim Meister. (43 Offerten unter Chiffre 9150 an die Automobil-Revue, Bern. auf schweren Last- oder Lieferungswagen, Taxi. Besitzt Fahrbewilligung a, b, d. Könnte event. kleine Kaution leisten. (43 Offerten unter Chiffre 9142 an die Automobil-Revue, Bern. Limousine, 5 PL, neueres Modell, 8 Zyl., 11 PS, 4 Türen, 30000 km. Reelle Ocoasion. Preis Fr. 3950.—. Grand Garage Economlque, Rue Village-Suisse, Plalnpalals-Genf. Ford Junger, solider Mod. 1936, Luxe, 11 PS, Wegen Krankheit wird CHAUFFEUR "9C 8000 km gefahr., wie neu. ruhiger, sicherer Fahrer, 31/2—4-Tonnen- Gebr. Binz, Garage, Köniz. Lastwagen J0F- sucht Stelle auf Lieferungs- oder Personenwagen. Suchender ist in Teleph. 45.214. (43)9136 D.K.W. Reparat, vertraut. Zeugnisse vorhanden. 76321 samt Anhänger und Arbeitsvertrag verkauft. Für J. Schuhmacher, Monteur, Zürcherstrasse 182, GOTTHARD, 1938, 4 PL, Anfänger spez. günstig. Bruggen-St. Gallen. Cabriolet, wenig gefahren, Bewerber ohne Fahrbewilligung werden angelernt billig zu verkaufen. Offerten unter Chiffre Preis nach Uebereinkunfi 16842 an die Offerten unter Chiffre 9127 an die (43,44 Automobü-Rtvue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Zu sofortigem Eintritt gesucht Mechaniker W.V.V.VSV.V.W. 36jähr., tücht., zuverläss. Chauffeur sucht Stelle FORD V8 11 PS Zu verkaufen Zu verkaufen MERCEDES- BENZ Cabriolet 1931, 4-Plätzer, oliv, 6 Zylinder, 13. PS, 65 000 km gefahren. (43 Anfragen unter Chiffre 9096 an die , Automobil-Revue, Bern. Und Sie kennen noch nicht ? Zu verkaufen ein (48 4-5-Plätzer 6,6 PS, Modell 1935, in Ia. Zustand, MERCEDES HECK Eventl. Tausch an einen stärkeren Wagen bis 10 PS. — Offerten unt. Chiffre 91051 an die Automobil-Revue, Bern. M.G. MIDGET Modell T, 1938, 7 PS, eleganter, • rassiger- Sport- Zweisitzer, mit nur 5000 gefahrenen km, ist wegen Anschaff. eines geschloss. Wagens zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 9141 an die (43,44 Automobil-Revue. Bern.