Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.054

E_1939_Zeitung_Nr.054

8 AUTOMOBIL-REVUE ren

8 AUTOMOBIL-REVUE ren stellen im Falle des Schwerölantriebs nur verhältnismässig geringe Mehranforderungen, wobei darauf hinzuweisen ist, dass die Instandhaltungskosten für Diesel-Busse mit deren rascher Ausbreitung im Laufe der letzten Jahre stetig gesenkt werden konnten. Das ergibt sich allein schon daraus, dass eine vollständige Ueberholung des Fahrzeuges heute erst nach 160 000 km Fahrlei&tung für notwendig erachtet wird, während vor noch nicht langer Zeit rund 100 000 km als Maximum gälten. Werden somit die Mehrkosten der Fahrzeugbeschaffung und -Unterhaltung durch die bedeutenden Ersparnisse auf der Treibstoffseite überreichlich aufgewogen, so sichern des weiteren rein betriebstechnische Qualitäten dem Diesel-Bus einen beträchtlichen Vorsprung vor dem Vergaserfahrzeug. Diese Ueberlegenheit liegt sowohl in dem höheren thermo-dynamischen Wirkungsgrad Internat «»nalea» Offizieller Concours Hippique in Luzern 8., 9>i 11., 13., 15. und 16. Juli 1939. 25. Jublläums-Conoouro Zwölf Sprungkonkurrenzen unter Beteiligung von Offiziersequipen au* Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Ungarn und der Schweiz, sowie von In- und auslandischen Damen- und Herrenreitern. Eintrittspreise von Fr. 2.— (Stehplatz) bis Fr. 15.— (Logenplatz). Offizielle Balle: 8. «lull Im Hotel National. > 15. «Juli im Hotel Schwelzerhof. Eintrittspreise je Fr. 6.—. Näheres durch die Tagesprogramme und das Sekretariat des Renn-Olub Luzern. J.MERK - Anhängerbau - Seit Jahren verkauft Ich nur mechanisch einwandfreie Auto-Occasionen Seit Jahren bin ich bekannt alt Vertrauensfachmann für Auto-Occaslonen Seit Jahren haben sich Zeugnisse v. meiner Kundschaft zu Hunderten angehäuft. Stelle sämtliche Referenzen zur Verfügung deshalb zu Ernst Meyer, TecTin., ob. Aareggweg22, Bern Vertrauenshaus für Auto-Occasionen des Schweröhnotors — der nach der Bretnsleistuog bemessen rund 32 Prozent beträgt, gegen 22 Prozent bei der Vergasermaschine — wie auch in der von den britischen Omnisbus - Unternehmungen besonders unterstrichenen Tatsache, dass die Brennstoffpumpe des Fahrdiesels weitaus störungsfreier arbeitet als die Kombination von Vergaser und Zflndapparat Im Benzinmotor. Auch die geringere Feuergefährlichkeit des Dieselkraftstoffes und seine bessere Lagerfähigkeit sind Faktoren von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Trotz des hohen Standes, den der Schwerölantrieb heute bereits erreicht hat, nehmen die Bemühungen um seine weitere Vervollkommnung selbstverständlich unentwegt ihren Fortgang. Sie sind zur Zeit in erster Linie auf die Erzielung eines niedrigeren Leistungsgewichts der Dieselmaschine und die weitere VerbiHigung ihrer Herstellung gerichtet; auch durch Einführung von Aufladegebläsen und Zweitakt-Fahrdiesem könnte der Schwerölantrieb noch beträchtlich an Wirtschaftlichkeit gewinnen. Dass schon die nahe Zukunft manche bedeutenden Fortschritte in der bezeichneten Richtung bringen wird, steht nach den grossen Erfolgen der vergangenen Jahre ausser Zweifel. SEKTION ST. BALLEN-APPEMZELL. Juli-Programm: 11. Juli: Abendausfahrt mit den Telephonistinnen ins Bad Balgach zu einem Imbiss und einigen frohen Stunden. Abfahrt ab Bahnhof St. Gallen, voraussichtlich abends du Uhr. Es wird nicht schriftlich, eingeladen. Reservieren Sie aber jetzt schon Abend nnd Wagen auf den 11. Juü. Vorgesehen auf Telephondlenst: Morgentour auf Schwagalp. 4 Plätze, in tadellosem Zust, Tortei&after Preis. Offerten unter Chiffre 8503 an die (54-56 Automobil-Revue, Bern. Opel 10 PS, 6 Z7I,, wie neu, erst 19 000 km gef., Wach bereift, komplett ausgerüstet. Preis mit Versicherung Fr. 2700.—. M. Buser, Güterstr. 168, Basel. (54) 9515 Limousine CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN An die Mitglieder ergeht die Einladung rar Teilnahme an der Monatsversammlung,' die am Stand d*r AIpwistraMen am S. Juli 1938. IHeM FiMe sind bereit« »och für Geeellschafte- •vraten offen. Der Grosse St Bernhard ist auf Schweizer Seite bit zur-Grenze schneefrei, die durchgehende Oeffnung ist auf Dienstag, den 4. Juli, -rorgesehen. Italien. Stilfeerjooh aeit 27. Juni durchgehend passierbar. Geselkehaftewagenyerkehr noch nicht ratsam. Gavia-Pass noch für ca. 8 Tage gesperrt. Alle Dolomitenpässe eind schneefrei. Frankreich. Dem Fahrverkehr wurden geöffnet: 6. Juli 1939, 20.15 Uhr, imKleiner St Bernhard (28. VI.), Lärche und Cayolle. Col d'Ieeran öffnete auf Sametag, 1. Juli, Kettenmitnahme empfohlen, Deutschland. Sämtliche Alpenetrassen sind Hotel Löwen, stattfindet. Wir erwarten «ahlreiches und pünktliches Erscheinen. Da einige sehr wichtige Fragen erledigt werden müssen, ist die Anwesenheit eines jeden Aktiven erforderlich. Der Vorstand. Wir laden ein snr Monatsversammlung auf Mittwoch, den 5. Juli, abends 8.30 Uhr, hn Rest. Du Font, 1 Stock, und bitten alle Mitglieder, pünktlich zu erscheinen. Es ist dies die Abschlussversammlung TOT der ersten Halbjahresrevision, weshalb an die allseitige Bereinigung der Kiusageschäfte erinnert wird. Des weitern steht eine Ferienveranstaltung rar Diskussion. Der Vorstand. Juli und August: Vorläufig Clubabende jeweils Mit Ausnahme, dee Grossen St. Bernhard sind Dienstag 8 Uhr im Clublokal im Hotel «Hecht». seit heute Montag, 3. Juli, sämtliche schweizerischen Alpeastrassen dem Automobilverkebr ohne Ueber weitere Veranstaltungen werden Sie mit .Ketten geöffnet Im Lauf der letzten Tage -wurden Telephondienst oder Einladungen orientiert. Fr. H. passierbar: Albula, UmbTaiL Splügen und Grimsel. ANHÄNGER Stahl- und Leiehtmetall-AutfOhrung Kipper - Bremsen - Umbauten LastwagenbrQcken in Leichtmetall- und 8tahlausfOhrune FRAUENFELD Zu verkaufen Cabriolet Balilla 1936 Zu verkaufen CABRIOLET den V«>vl»fian«l«&n CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Touristik-Bulletin des A.C.S. 1. Emü Schlatter (Zürich), auf FORD, in 6' 10" 8. 2. W. Locher (Zürich),' auf FORD, 6 1 18" 6. «ooneefrei. Dia wegen Bauarbeiten gesperrt gewesene . Achentaistrasse ist nunmehr für den Verkehr wieder gänzlich freigegeben. Zlrkrbergttrasse (MittenwaM- Innsbruck). Am Zirlerberg und am Schloaethftrg beginnen Anfang Juli grössere Straseenbauarbeiten, welche bis Ende Oktober dauern. Der Durchgangorerkehr wird während den Bauarbeiten aufrechterhalten. StrasMnweten. Wegen Belagtarbeiten ist die KalstrstuhlerstraMa zwischen Weiach-Raat (Stadel) noch bia ca. 10. Juli gesperrt Umleitung Richtung Zürioh-Weiach: Ton Stadel über Windlach-Aarüti; in Richtung Weiach- Zürioh: über GlattfeHen-Bülaeh. Die Bauarbeiten bei Gebenetorf «nd beendet, eo dass die Sirasse Baden-Bruw ab. 1. Juli wieder durchcehend für den Fahrrerkehr geöffnet i«t Di* wegen Erdrutsch gesperrt gewesene Strasse Gams-Wlldhaus (Toggenburg) ist ßeit Sonntag, den 25. Juli, wieder durchgehend befahrbar. Vor kurzem wurde die neue Strasst von Carona nach Vico-Morcote (Kt Tesein) dem Fährverkehr 3btrc*b«a. Das neue. 6 km lang* Straaeenetück Jet auf eine Breite ron -4,50 m ausgebaut und bietet dem Automobilisten eine prächtige Auseicht auf den Luganersee nnd die umliegenden Berge. 1. H. Portmann (Basel), auf FORD, in 5 1 49" 6 (neuer Klassenrekord, neuer Rekord der Kategorie Tourismus, 66 km 933 Durchschnittsgeschwindigkeit). 2. H. Helbling (Rapperswil) auf FORD, in 5'53" 4. Aus meinem Kundenkreis werden umständehalber folg. Fahrzeuge verkauft: Cabr., 4 PL, Gotthard, ADLER-Junior, 5 St.-PS, 37/38, 18000 km gef. (Willre), moderne Form, Jahrgang 1932, 16 PS, Cabriolet, 1935, in sehr Occasionen, gegen Kassa, zum legalen Export. (63 neuwertiger Zustand. 4—ö-Plätzer, in tadellosem Zustande, frisch durchrevidiert, wegen Nichtgebrauch (53-55) 9474 ^ reift u. gepoldt, Motor gut mech. Zust., neu be- 9500 Tel. 76.379 Zürich, Haupipostfach 20. Preis Fr. 2700. Cabr, 4 PL, Klausen, rassig u. sehr sparsam 1939, einige 100 km gefahren, mit 6 Mte. Fa-Gebh. Müller, Elektr. Apparate, Kaltbrunn (St. G.). zu verkaufen Preis Fr. 1150 Billige PEUGEOT 201, 5,77 Stbrikgarantie. Fr. 3600.— PS, geschl. Vierplätxer Auto-Garagen FIAT 522 C Cabr, 4 Pl„ Gotthard, mit Ganzstahlkarosserie, In Eisenbeton, zerlegbar, ab Fa. 1938, neuwertiger Zustand, selten schöner in gutem Zustande, Auf Wunsch bequeme TEILZAHLUNG Innert Ballonbereif., ebenfalls fehUBBB brik mit Türen, von Fr. 800.- an Wagen. Fr. 3100. Preis Fr. 650.—. Anfragen unter Chiffre wie neu, mit kompletter Winterausrüstung, ehrliche 6 Jahren. 40000 km, aus erster Hand. Besichtigung und Vorführung durch Autoreparatur-Werke E. Aeberhard, rung bei Lüthi, Mühlenen- Besichtigung u. Vorfüh- 16923 an die Prospekte und Preise fertig montiert. Automobil-Revue, Bern. Rlagisbero (Bern). Tel. 7.37.54. (53,54) 9495 garage, Mühlesteg 8, Sankt Garagi-Bau G. HUHZIKER & Co., INS (Bern) Gallen. (54,55) 9530 Telephon 22 Zu verkaufen ein Mercedes-Benz D. A. C. *U* RepB:;ratuie:^;f#^ [Kilometerzählern dllerSyirein'e/Tdktimereführen^ 4AFFHAHSFN Limousine, 4 Türen, Modell 230, 11 PS, 6 Zyl., 7H wckwlrsuifnM mit Vollschwingachsen, Auto-Cai* F. B. W. Zentralschmierung, voHfsynchronisiertem 4-Gangzu verkaufen Offerten unter Chiffre Getriebe, Farbe schwarz Z 6652 an die Automobilmit Chromrand. (54 Benzin, er. m. Anhänger. Revue. Bureau Zürich. Offerten sind «u richten 15-Plätzer, 28 PS, 80000 km gefahren, F.B.W., wegen Auskunft bei • Garage unter Chiffre 95S1 an die! Nichtgebrauch. — Anfragen unter Chiffre 9523 an die Krummeneich, Pratteln Automobil-Revue, Bern. 54-56) Automobil-Revue, Bern. (Baselland). (53,54) 9486 OIENSTAG, 4. JULI 1939 — NO 54 Das Bergrennen Rheineck - Walzenhausen - Lachen KLASSIERUNG DER KATEGORIE ÜBER DREI LITER Amateure: Experten: OHNE KOMMENTAR! Zu verkaufen Lastwagen KAUFE unverzollte AUTOS CABRIOLET Lancia AUGUSTA tadellos erhalten, günstig Sportwagen, 2-PL, Modell 1935, spottbillig. Offerten unter Chiffre 16006 an die Automobil-Revue, Bern. Liege n seh a f ts-Ma r k t *- Zu vtrkaufen unmittelbar an der Autotrasse Winterthur-St. Galen gelegen ein HAUS mit grösserem, hellem Lokal, ebene Zufahrt, pass. als Garage, da auf gröss. Distanz keine Konkurrenz. 40 Aren Wiesland, direkt am Haus, 28 Aren Wald, umständehalber su sehr ünstigem Preis. Nähere Auskunft, evtl. Photo, unter Chiffre 9528 durch die (54,55 Automobil-Revue, Bern, Existenz! Gut eingeführte, kompl. eingerichtete, leistungsfähige D^T" Autospenglerei ~3>C in" Kantonshauptort der Ostschweiz, umständehalber billig zu verkaufen. Nachweisbar stets gute Beschäftigung und guter Verdienst. Nötiges Kapital zirka 16 000 Fr. — Offerten unter Chiffre Z 6647 an die 53,54) 9478 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Strebsamer Chauffeur- Mechaniker ges. Alters sucht kleines bis mittleres Transportgeschäft zu kaufen oder als Teilhaber in solchem aktiv mitzuwirken. Nur solides Unternehmen kommt in Frage. (54,55 Offerten sind zu rieht, unter Chiffre 9513 an die Automobil-Revue, Bern. HINWIL VULKAN ZÜRICH- ZUBieilSEE SIERANSTALT PNEUSERVICE Nipgummlerung mit Sommer- u. Winter-Profil PROFI LRILLEN Telephon 981.275 - E. MUQQLER, Mitglied T.C.S.

„Automobtl-Rfviie" — Hr. 54 BERN, Dienstag, 4-MI 939 wie rentiert Ihr Tauschhandel? Es gibt viel Eopfhängerei bei den Occasionshändlern, wenn sie am Ende des Jahres den Schlußstrich unter die Gewinn- und Verlustrechnung ziehen. Wie mancher rackert sich Tag für Tag ehrlich und redlich ab in der Erwartung, dadurch einen befriedigenden Gewinn herauszuwirtschaften und muss dann zu seiner grossen Enttäuschung feststellen, dass das Ergebnis schliesslich null oder sogar negativ ist! Aber schon dies Ueberraschtwerden beweist, dass etwas nicht stimmt. Es geht im heutigen Erwerbsleben einfach nicht mehr an, Monate oder gar ein ganzes Jahr lang zu arbeiten, ohne sich zwischenhinein über die finanziellen Resultate Rechenschaft abzulegen. Auch der Gebrauchtwagenhandel hat sich als Folge der eingetretenen Verschärfung der Konkurrenz kompliziert und so manche neue Belastungen, Verpflichtungen und Mehrleistungen mit sich gebracht, VORDERSEITE Kenwagen verjaurl GeMehungsprcl« #M Tauschkarte Nr. r T^ JMJS Der Zweck der Tauschkarte besteht darin, In chronologischer Reihenfolge die gesamte finanzielle Entwicklung jedes Tauschgeschäftes nachzuweisen und zwar vom Moment an, wo der neue Wagen verkauft wird bis dann, wo die Ablieferung des letzten aus diesem Geschäft herrührenden Fahrzeugs erfolgt (natürlich lässt sich da« Formular auch dort sinngemäss verwenden, wo es sich beim ersten Fahrzeug nicht um einen neuen, sondern ebenfalls um einen Occasionswagen gehandelt hat). Das Prinzip ist einfach: Auf der Vorderseite stellen wir in den beiden Rubriken die Aufwendungen und Erträgnisse einander gegenüber und berechnen jeweils den Netto-Gestehungspreis für die gesamte Reihe der Abschlüsse, sobald ein neuer Tauschhandel oder Barverkauf abgeschlossen worden ist. Diese Berechnungsweise hat den Vorteil, dass wir jederzeit wissen, wie sich die Gesamttransaktion in jedem beliebigen Moment finanziell auswirkt. • Die Rückseite der Karte ist für die Spesenrechnung reserviert und zwar dergestalt, dass die Auslagen jeweils pro Wagen zusammengefasst werden. Kommen in einer Rubrik mehrere Posten zu stehen, so werden sie in horizontaler Richtung auf der punktierten Linie notiert und nach Verkauf des Wagens in der Kolonne rechts addiert. Unter Regie ist der Anteil zu verstehen, den der Occasionshandel an Bürospesen, Angestelltenlöhnen, Werbebriefe, Buchhaltungskosten usw. zu tragen hat. Der Einfachheit halber berechnen wir diesen Anteil auf Grund eines Prozentsatzes vom Ankaufspreis jedes Wagens. Selbstredend sind diese Ansätze von Fall zu Fall verschieden; sie berechnen sich auf Grund der Erfahrungen früherer Jahre, wobei es sich aus naheliegenden Gründen nur um eine approximative Schätzung handeln kann. dass es kaum mehr möglich ist, alle die verschiedenen und verschiedenartigen Posten im Kopf zu behalten, die in der Kalkulationihren Einfluss geltendmachen. Man könnte sich schliesslich damit abfinden, die globale Zahl der Monatsbilanz einer Analyse zu unterziehen. Ganz abgesehen davon, dass dies eine monatliche Inventur benötigen würdet wäre damit noch nicht viel gewonnen, weil es in erster Linie darauf ankommt, über die Einzelheiten jeder Transaktion orientiert zu sein. Eine ebenso wichtige Rolle wie die Anschaffungs- und Verkaufspreise (diese kennt der Occasionshändler meist auswendig) spielen die Spesen und sonstigen Aufwendungen, welche der Handel mit sich bringt, und zwar hauptsächlich deswegen, weü diese Posten der Kontrolle sehr leicht entgehen und darum in der Kalkulation allzu leicht übersehen werden. WagMi Mid Oel ' Verkaufipeaen Regie > Reparaturen Jk Unterhalt Vorführung . , DirerMa . . . Brennstoff und Oal Verkauftpesen . • Regie . Reparaturen UnterhaU Vorführung Wag.n ^faäSfcA— Brennstoff tmd Oel *t'y~t Verkattfspeten Reoie ^ < Reparaturen. p-f/J; Unterhalt * . * . Verfahrung . ./ Diverses . . . BrennXoB und Oel VMkaxbpesea . . Regie . . . . . . . Reparaturen. ... . Unterhalt Vorführung . . . . Diverse* ...... Sollten aus dem ersten Wagenverkauf mehr Tauschgeschäfte resultieren, als auf der Karte Platz haben, so wird einfach eine zweite Karte beigefügt. George Allen George Allen war unzufrieden mit sich selbst, seinen Prinzipalen und den Verhältnissen. Mit Recht. Wohl hatte er immer Arbeit und ein nettes Auskommen als Mechaniker, aber dem Betrieb fehlte jener Zug, den er als ]unger, strebsamer Arbeiter für den Erfolg einfach als unerlässlich erachtete. Wurde zum Beispiel das Nachschleifen der Ventile nicht noch mit Hilfe eines Schraubenziehers durchgeführt, weil (die Begründung war ebenso aussergewöhnllch wie die Methode) dadurch eine längere Arbeitszeit notwendig Wurde und die Verrechnung einer grösseren Zahl von Arbeitsstunden ermöglichte? (Dass der Stundenansatz dafür entsprechend geringer war, davon sprach allerdings kein Mensch.) Selbst als er sich anheischig machte, die halben Kosten eines Ventilschleifapparates auf seine eigene Kappe zu nehmen, fanden seine Vorschläge kein Gehör.'" So lud er eines Tages seine Siebensachen hl seinen noch unter Eigentumsvorbehalt stehenden Wagen und zog los auf die Suche nach einem Di« einzig zuverlässige Methode besteht darin, jeden einzelnen Geschäftsfall für sich zu behandeln und so zu registrieren, dass die zahlenmässige Abwicklung jederzeit ersichtlich wird. Es ergibt sich dabei allerdings die Schwierigkeit, dass die Tauschgeschäfte, gleichgültig ob ein neuer Wagen in der Transaktion enthalten ist oder nicht, samt und sonders ineinandergreifen und die Einzelbehandlung jedes Wagenkaufs und -Verkaufs nicht gestatten. Deshalb bleibt als einzige mögliche Lösung die Zusammenfassung jeder Geschäftsserie in der Weise, dass sie mit dem Verkauf des heuen Wagens beginnt und weiterläuft, bis der letzte Tauschwagen liquidiert ist, dessen Hereinnahme sich aus dem ersten Tauschgeschäft als notwendig erwies. Diese Uebersicht verschafft die Tauschkarte, deren Aufmachung und Benützungsweise weiter unten erklärt sind. Es ist wohl kaum notwendig zu betonen, dass eine solche Kostenkontrolle nur dann einen Sinn und Zweck hat, wenn sie systematisch durchgeführt wird. Da sie aber das zuverlässigste Mittel darstellt, um den Occasionshandel gegen unangenehme Ueberraschungen zu schützen, dürfte eine praktische Erprobung für jeden Occasionshändler nur empfeRlenswert sein. :-: Spesenberechnung /V3-9P. Wagen. PS. VerkSufer. [& ^ PS_^£__ Verkäufer Kaufet J&SÄ& Totaucoiten Totaucoiten TeMlkottea RÜCKSEITE £O.3.a —#mfeSÖcfco. £.?.%o SL6 sa