Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.052

E_1939_Zeitung_Nr.052

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 0IENSTAG, Tf. JUNI 1939 -^ N°52 Hürlimann-Traktoren sind Spitzenleistungen der Technik Benzinmotor von der Anlasserseite gesehen. Die vordere Schwingachse mit Gansranketenernng, inneres um die Längsachse des Rad TUT Achse parallel.stehend, Drehradins Traltors» Hürlimann-Traitor beim'Mähen und Graszetten in einem Arbeitsgang. ßechszylinder-Petrolmotor, >on der Vergaserseite gesehen. Der Vierzylinder-Hürlimann-Traktor mit anmontiertem Mähapparat in Betriebsstellung. SRO Kugellager - Zylinder-Rollenlager Kegel-Rollenlager haben sich im Traktorenbau, sowie in den Motorschlitten mit Raupenantrieb und der Schneeschleuder-Maschine glänzend bewährt. Die grosse Betriebsicherheit und lange Lebensdauer der «Hürlimann-Traktoren» hangen im wesentlichen von der richtig getroffenen Wahl der für jede Einbaustelle zweckmässigsten Lager ab. Wir beraten Sie jederzeit bereitwilligst und unverbindlich. SRO-KUGELLAGER-VERKAUFS A.G., ZÜRICH 2 Telephon 58966 Bleicherweg 7

No 52 III. Blatt BERN, 27. Juni 1939 Automobil-Revue 52 III. Blatt BERN, 27. Juni 1939 Der Sechszylinder - Industrietraktor mit Original-Hürlimann-Motor Da es sich zeigte, dass sich durch einfaches Ausrüsten eines Landwirtschaftstraktors mit Kotschützern und Verdeck kein Industrietraktor schaffen lässt, der auch höchsten Ansprüchen in wirtschaftlicher Weise zu genügen vermag, entwickelte die Firma Hürlimann für diese Zwecke einen sehr robusten Spezialtraktor. Dank seinem Fünfganggetriebe mit dem als Schongang übersetzten obersten Gang und seiner hohen Motorleistung kann dieser Traktor mit Vorteil an die Stelle eines im Betrieb bedeutend teureren Lastwagens treten. Als Antriebsaggregat dient je nach Wunsch ein 6-ZylInder-Petrol- oder Benzinmotor von 28,8 Steuer-PS mit einer Bohrung von 100 mm und einem Hub von 120 mm, der bei Benzinbetrieb 70, und bei Petrolbetrieb 50 PS leistet. Wie bei allen Hürlimann- Traktoren bildet auch hier der ZyJinderblock einen Teil für sich. Die Verbrennungsräume zeigen die bekannte Ricardo-Form, die-einen hohen Wirkungsgrad und damit einen niedrigen Brennstoffverbrauch zu erzielen erlaubt, so dass sich die Transportkosten auf das heute wegen der starken Konkurrenz notwendige Minimum reduzieren lassen. Das Fünfgang-Maag-Getriebe mit geschliffener Schneckenverzahnung und Schneckenrad aus Spezialphosphorbronze erlaubt, Fahrgeschwindigkeiten zwischen 2,7 und 40 km/ St. einzuhalten, wobei der Motor mit 1000 bis 1600 U/Min, läuft. Die aus gehärtetem Chrom-Niekelstahl bestehende nmterachswelle hat eine Dicke von nicht weniger als 65 mm. Bei den zahlreichen, serienmässig eingebauten Wälzlagern des Sechszylindef-Hürlimann-Traktors handelt es sich ebenso wie bei den übrigen Modellen um solche des bekannten Oerlikoner Fabrikats sowie zum Teil auch um solche von Arbon. Die Bremstrommeln sind sehr stark dimensioniert, beträgt doch ihr Durchmesser hinten 480 und vorn 450 mm, die Belagbreite hinten 140 (!) und vorn 45 mm. Neben einer Vierradfussbremse ist eine auf die Hinterräder wirkende Handbremse vorgesehen, die so konstruiert ist, dass nach Belieben nur das eine oder beide Räder gebremst werden können. Dieses Hilfsmittel erweist sich dann als wertvoll, wenn ein Rad auf weichem Qrund steht und zum Durchgehen neigt. Als weitere, bemerkenswerte Einzelheiten des 6-Zylinder-Industrietraktors nennen wir die fühfstufige, auf Druck und Zug abgefederte Anhängevorrichtung, die Klemmfelgenhinterrädef Patent Hürlirnann mit ihren Pallas-Riesenluftreifen von 1200X300 mm, das Verdeck mit seinen abnehmbaren Zelluloidseitenteilen, die Gummilagerung der in einem Tempergussgehäuse untergebrachten elektrischen Anlage, die langen Winker sowie die übrige vorschriftsmässige Ausrüstung. Das Gewicht beträgt normalerweise 3400 kg. Auf Wunsch ist der Traktor auch mit Wirz- Kipperpumpe lieferbar, so dass der Anhänger vom Führersitz auch nach allen drei Seiten gekippt werden kann. Sechszylinde)r^In