Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.052

E_1939_Zeitung_Nr.052

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 27. JUNI 1939 — N° 52 Resullale vom Rheineck—Walzenhausen—Lachen-Bergrennen E»nc Filmt Wohnort Mark« Hubvolumen Zeit km/Std. Amateure: T0UBEHWAGEH Grupp« 1 bta 1100 eme. 1. Morel K.R. Küsnach* Fiat 1089 7.03,2 55.293 2. Cramer C Zürich Fiat 1089 7.0*8,0 64.672 3. „Arret" Zürich Fiat 1089 7.20,4 53.133 Experte: > 1. Stich J. La Chaux-de-Fonda Fiat 1089 8.16,0 62.234 R 2. Dattner A. Zürich Fiat 1089 6.21,6 61.320 3. Troesch M. A. C. Zürich Fiat 1089 6.50,4 57.017 Amateure: Grupp« II 1101—1500 eme Solo Handgchin E. Experte: liest»! FU» 1493 6.61,8 56.823 Solo Kaiser A. Zug Opel 1488 6.10,6 63.140 E Amateure: Gruppe m 1501— 2000 eme 1. Pfosi Dr. H. Zürich PMtgeot 1991 6.28,8 60.590 2. Scherer A. Basel Citroen 1911 6.28,8 60.18« Experte: 1. Schlotterbeck R. Zürich CStroSn 1911 6.17,0 62.068 2. Vuilleumier H. Neuch&tel Citroen 1911 6.21,6 61.320 Gruppe IV 2001—3000 enu Amateure: 1. Bollinger W. Angst a/A. Peugeot 2140 6.08,8 63.448 2. Straumann C. P. Basel Alfa Romeo 2309 6.37,2 58.912 Experte: 1. Weber H. Snhr Bugatti 2995 6.50,8 66.704 R 2. Kradolfer H. Erlen Citroen 2867 6.01,8 64.676 3. Suter Dr. R. Basel Citroen 2867 6.20,4 61.514 Gruppe V über 3001 eme. Amateure: 1. Schlatter E. Zürich Ford 3620 6.10,8 63.106 2. Locher W. Zürich Ford 3620 6.18,6 61.806 3. „ArylT Bern Graham 3600 6.27,6 60.371 Experte: 1. Portmann H. Basel Ford 3620 5.49,6 66.933 KR 2. Helbling H. Rapperswil Ford 3620 5.53,4 66.213 SPORTWAGEN. Gruppe 1—1100 eme. Amateure: Solo Häffner Karl Zürich FU* 998 6.30,2 59.966 Experte: 1. Bosshard W. Winterthur . Singer 980 6.42,8 59.093 2. Dattner A. Zürich Fiat 1089 13.39,8 Gruppe II 1101—1500 eme. Amateure: 1. DoldDr.C. Herrliberg B.JLW. 1490 8.01,4 64.748 R 2. Werzinger P. Basel H. O. 1292 fi.50,4 57.017 Experte: Solo Messmer P. , . St. Gauen Ford 1172 &53,2 56.631 %li Gruppe m 1501—2000 em«. Amateure: Solo Kronaner Ph. Winterthn AH» Romeo 1750 6.17,6 61.970 Grupp« IT 2001—3000 eme. Amateure: 1. Trümpy H- Glarn« Bngatti 2300 6.48,0 B7.S41 2. Estler Chr. Bühler AR. Alfa Romeo 2557 6.59,2 85.144 Grnppe T Bljer 8000 em«. Amateure: 1. Hirt F. Zürich BS Jagmr 5485 8.23,8 60.98t von Tscharner H. K. Bern SS Jaguar 3485 aufgegeben RENNWAGEN. Gruppe II 1101—1500 eme. 1. 2. Blancpain B. Kessler H. Fribourg Zürich Maserati Maserati 1496 1493 5.00,2 5.36,6 Grupp« m 1501—2000 eme. L Christen M. Zürioh Maserati 1980 5.12,2 do. «weite Fahrt 6.16,0 2. Stürzinger Fran I*. St. Gauen Bugatti 1990 6.48,2 B = Klassenrekord. KR = Kategorierekord. Spezialprelg lür die beste Zeit der Tonrenwagen Portmann, H., Basel (Ford) Speziaipreis für die beste Zeit d)er Sportwagen: Trümpy H., Glarus (Bugatti) Speziaipreis lür die beste Zeit der Rennwagen: Blancpain B., Fribourg (Maserati) Spezialpreis Ittr die beste Zeit der Damen: Stürzinger Frau L., St. Gallen (Bugatti) Spezialpreis für die,beste Zeit der Amateure: Trümpy H., Glarus (Bugatti) Spezialpreis Ittr die beste Zeit des Tages: Blanopain B., Fribourg (Maserati 77.948 B 69.518 74.951 B 74.050 57.324 Der Grosse Preis von Belgien Lang (Mercedes-Benz) feiert seinen fünften Safcon-SIeg. — Hasse (Auto-Union) und Brauchitsch (Mercedes-Benz) auf den nächsten Plätzen. — Caracclola, Nuvolari und Müller, sowie Farina ausgeschieden. — Der Engländer Seaman zu Tode gestürzt. (Eigener Bericht.) Der erste Lauf um die Europa-Meisterschaft 1939 hat ein tragisches Ende genommen: Richard Sea- Dw auf M tragisch« Wels« yeninoiOcJcle MwctM»- i . Benz-Rennfahrer Richard Seaman. man, left yielen Jahren der erfolgreichst« Fahrer Englands, ist in diesem Rennen, das lange Zeit unter dem Eindruck seiner grossen Fahrkunst gestanden hatte, den Rennfahrertod gestorben. Um Mitternacht erlag er den Folgen eines schweren Unfalles. Ein Gentleman und Sportsmann von einmaligem Format, war Seaman auch in der Schweiz durchaus kein Unbekannter. Drei Jahre hintereinander errang er sich, zuerst auf M.G., dann auf ERA und zuletet auf Delage- den Sieg im Preis von Bern, bis er vor 2 Jahren von Mercedes-Benz engagiert wurde. Bei den Rennen, die er seither auf den Grand Prix-Wagen der Untertürkheimer-Werk« bestritt, hat er mancherlei Schicksale erlebt Zu ©einem grössten Erfolg gestaltete ßich der Sieg an Grossen Preis von Deutschland 1938. Im Dezember vorigen Jahres vermählte er sich mit der jüngsten Tochter des Generaldirektors von B.M.W., Popp. Mit 27 Jahren, ist er als Opfer des Autosports gefallen. Die näheren Umstände seines tragischen Todes sind so furchtbar, dass es seine Freunde und Bewunderer in der Schweiz interessieren mag, zu vernehmen, wie sich der Unfall zugetragen hat Seamans tödlicher Unfall. Seaman ging in der zehnten Runde in Führung, wobei er Müller (Auto-Union) von der Spitze verdrängte. Als er nach der 18. Runde zum Tanken an die Boxe vorfuhr, übernahm sein Stallgenosse Lang vorübergehend das Kommando. Wenige Runden später ereignete sich dann das entsetzliche Unglück. Seaman fuhr auf regennasser Strecke ein meisterhaftes Rennen. In der 23. Runde jedoch geriet er kurz vor der Spitzkehre beim Hotel de la Source ins Schleudern. In vollem Tempo sauste der Wagen rückwärts gegen einen Baum, und nunmehr erlebten wir einen der tragischsten Unfälle, der sich bisher im europäischen Motorsport zugetragen hat Beim Anprall an den Baum wurde der Wagen schwer beschädigt Seaman selbst konnte sich infolge eines Bruches des rechten Oberarmes und Zukaufen aeöucfvt SS Jaguar 2,5 Liter, Limousine, ab Modell 1936. Nur wirkl. Occasion. — Ausführliche Offerten mit äuss. Preisangabe unt Chiffre 9454 an die (52 Automobil-Revu«. Bern. Kleinauto 6—7 PS, bevorzugt FIAT, FORD, PEUGEOT, nur prima Occasion. Offerten: Postfach 109, Bris. Zukaufen Lieferungswagen 12 bis 17 PS, 1000 kg Tragkraft. In Frage kommen nur guterhaltene Occasionen. — Offerten mit Preisangabe unter Chiffre 9455 an die (52 Automobil-Revue, Bern. PROMPT UND BILLIG Alles für Ihre Zu verkaufen LIEFERWAGEN DELAGE, 6 Zyl., 12,8 PS, mit geschlossener Kabine u. äusserst solider Brücke, Niederdruckpneus mit 2 Beserverädern, in einwandfreiem Zustand. Preis äusserst Fr. 950.—. Anfragen unter Chiffre 9450 an die (52 Automobil-Revue, Bern. V&l T. Tragkraft. mit Verdeck, neu oder gebraucht, in gutem Zustd. Offerten m. Preisangabe an Postfach 355, Hauptpost, Zürich. 'Zukaufen aeöuckt Amerikaner- Limousine 6-7pl. in sehr gutem Zustande und nicht unter Jahrgang 1934. — Offerten an Sp icher & Co., Garage, Freiburg. F. StOCkli • Tel. 7.20.70 Hergiswil a.S. Zu verkaufen FORD LIMOUSINE 4 Zyl„ 12 PS, Mod. 1932, aber nur 20000 km gefahren. Eignet sich sehr gut rur Verwendung mit Hintertüre, Seeland-Garagt, BieL TeL 35.35. Xukaufen Lastwagen **)•?•* Zu verkaufen geduckt gegen Kassa (52) 9460 LIMOUSINE VAUXHALL 6 Zyl., 12 PS, 4/5pl., Ciel ouvert, Mod. 1935, in tadellosem Zustand, wie neu, wenig gefahren, ist sofort abzugeben. Halber Neupreis. —• Für weitere Auskünfte und Besichtig, schreiben unter Chiffre 9446 an die ' (52,53 Automobil-Revue, Bern. Format 18x22 PREIS franko eingeschrieben FFr. 45.— Verlag: »•«»• Victor UTtm * M. Baron 1, Av. Fllix-Faure, Paris (15) Tel. Vaugirard 43-24 Postcbeck-Konto: Paris 25 848 Chevrolet CAR «-OCCASION 15-Plätzer moderner Stromlinien-Wagen, Niederrahmen, hydr. Bremsen, grosser Koffer, Schiebedach, Fisher-Ventilation etc. Preis sehr günstig. FIAT-Automotil«, Bern, M. Splegl, Breftenralnstrasse 87. Telephon 27500. 2plätziges Luxus-Cabrlolet Ford (Modell G.7, 1938/39; Typ EIFEL, 7 PS), Farbe gelb /schwarz, neu mit Stollenpneus bereift, inkl. 2 Ersatzpneus, soeben eingefahren, umständehalber zu verkaufen. Wirkliche Occasion I (49-52 Fr. 3900.— Anfragen unter Chiffre 9339 an die Automobil-Revu«, Bern. Preise tmd Charakteristiken aller Marken (Tourenwagen, Nutzfahrzeuge und sämtliche Zubehöre). Charakteristiken und Chassis-Nummern von Tourenwagen und Nutzfahrzeugen ab 1939. Zu verkaufen (52 aus Privathand Limousine, wie neu, 36, Baliila nur Fr. 2550.— MERCEDES 200, Modell LANCIA 1935, 10 PS, 6 Zyl., 4- türige Limousine, mit AUGUSTA Schnellgang, Motor Modell 1933, 2türig, 4pl., Lim., Ia. Zustand, 6 PS, Limousine, Steuer und 1950 Fr. Baien, Weststr. 77, Versicherung pro 1939 bezahlt, zum Preise Zürich 3. (52) 9439 von Fr. 950.— Offerten unter Chiffre Z 6646 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. Billig zu verkaufen wegen Nichtgebrauch ein Möbelkasten innen gepolstert, Länge 5,50 m und 1 m Vorbau, Breite innen 2 m, Höhe 2,25 m, Preis Fr. 700.—. Ferner 1 ältere, noch gut erhaltene 30-Pläher- (52 Karosserie Fr. 200.—. Auskunft bei R. Schmidlin, Transporte, Balsthal. Teleph. 87.281. (33. Jahrgang) I95S Der Katalog der Kataloge (Führer für Autokäufer) Ist erschienen Voltstlndlga Erklärung der Renault-Modelle mit Motor 85, Novaquatpe, Prlmaquatre und Vlvaquatre unter Beigabe von Tafeln sämtlicher Bestandteile In der Reihenfolge Ihrer Montage. Strassenverkehrsvorsehriften, 8trassentransport-Vor»chriften. Nützliche Auskdnfte: Versicherungstarif für Paris und Umgebung, Verkehrsschilder nach Daten und Departementen geordnet. Adressen der wichtigsten Automobil-Lieferanten. FIAT 1500 Unsere preiswerten Occasions- Last- und Personenwagen 1 OPEL-BLITZ, Modell 34/35, 6 Zyl., 18 PS, wenig gefahren, neuwertig, 2%—3 Tonnen. 1 INTERNATIONAL, lYi bis 3 Tonnen, durchrevidiert, mit Kipper, mechanisch einwandfrei. 1 INTERNATIONAL, Typ C4, 4 Tonnen, in sehr gutem Zustande, eventl. mit Kipper. 1 SAURER, Typ AE, 4 LrW' Zu verkaufen Sehr günstige Occasion I Zyl., 41 PS, durchrevidiert, 5—6 Tonnen, m. Auto FORD geschlossener Kabine, neuer Brücke. 7 PS, 4pl., Limousine, wegen berufl. Veränderung. 1 VAUXHALL, Modell 38/39, 4 Zyl., 6 PS, Limousine, mit Schiebe- 9432 an die Automobil- Anfragen unter Chiffre dach, neuwertig. Revue, Bern, oder Teleph. 1 OPEL, Mod. 35, 6 Zyl., 37777 Bern (0. Kormann). 9 PS, komplett durchrevidiert, neue Kolben, bis 18 Uhr. (52)9432 von iVi bis 12 und 13* Bremsen, neue Polster, frisch gespritzt. 1 TERRAPLANE-Cabriolet, Mod. 34, 6 Zyl., 16 Sportcabriolet Zu verkaufen PS, durchrevidiert, neu gespritzt, Ia. Zustand. Nähere Auskünfte durch Xaver Stierli & Gie., Baar Garage Falken Telephon 4.12.22. Occasionen durchrevidiert, wie nett, mit Garantie, Fr. 3200.— VAUXHALL, 6 Zyl., 9 FS, Mod. 34, Limousine, 4- türig, in sehr gutem Zustand, Fr. 1350.— OPEL, 6 Zyl., 9 PS, 4- türige Limousine, Modell 32, Fr. 850.— D. K. W. Gotthard, Cabrio- Limousine, 38/39, erst 800 km gef., mit ideal auswechselbar. Brückli, 6 Monate Garantie, Fr. 4400 — STUDEBAKER, 1932, Limousine, 4türig, 20,8 PS, erst 47 000 km, Fr. 1250.— Alle Wagen werden in kontrollbereitem Zustand abgegeben. (51,52)9424 Hans Kradolfer, Garage, Erlen (Thg.). Tel. 5.31.06. ADLER 8 PS, 2/3 Plätze. Offerten unter Chiffre 16916 an die Automobil-Revue, Bern.

52 — DIENSTAG, 27. JTJNI 1Ö99 AUTOMOBIL-REVUE einer schweren Nieren Verletzung nicht mehr helfen. Bei der Kollision hatte die Benzinleitung Schaden, genommen, der Brennstoff ergosa sich über das heisse Auspuffrohr, und im Nu stand der Wagen in hellen Flammen. Wohl eilten sofort Zuschauer herbei; sie wurden jedoch zunächst mit dem Verechluss des abnehmbaren Lenkrades nicht fertif, so dass Seaman nur mit schwerster Mühe aus dem Sitz herausgerissen werden konnte und schwere Brandwunden davontrug. Obgleich der Rennarzt Dr. Glaeser (der Unfall passierte nur einige hundert Meter ron den Bozen entfernt) sofort sur Stelle war, Tennochte auch er nicht mehr viel tu retten. Seaman war von den züngelnden Flammen derart versengt worden, dass alle ärztliche Kunst versagen musrte. um Mitternacht ist er bei fast völligem Bewnsstsein verschieden. Wie um die Tragik des Unfalles noch zu erhöhen, war seine junge Frau Zeugin davon: sie konnte sich in den gestrigen Abendstunden noch kurze Zeit am Krankenbett ihres Mannes aufhalten; dann erlosch das Leben in ihm. Einen solchen Reten wie am Grossen Preis von Belgien haben wir noch selten erlebt. Dichter Nebel lag in den Morgenstunden über den Ardennen, und als wir am Vormittag auf die Rennstrecke hinausfuhren, goss es in Strömen aus grauem Gewölk. Zwar heute der Himmel gegen Mittag etwas auf, aber es bestand keine Hoffnung, dass die Piste während des Rennens trocknen würde. Für die ergab die Auslosung nachstehende Reihenfolge: Von rechti nach links: Erste Reihe: Möller (Auto - Union), Lang (Mercedes - Benz), Farina (Alfa Romeo). Zweite Reihe: Nuvolari (Auto-Union), Seaman (Mercedes-Benz). Dritte Reihe: Meier (Auto-Union), Caracciola (Mercedes-Benz), Hasse (Auto-Union). Vierte Reihe: Brauchitsch (Merc.-Benz), Sommer (Alfa Romeo). Fünfte Reihe: Gerard (Delahaye), Mazaud (Delahaye), Mandlrola (Maserati). Mit Ausnahme de« Schweizers Graffenried, dessen Wagen nicht rechtzeitig fertig geworden war, fanden sich somit sämtliche gemeldeten Fahrer am Ablauf ein. Das Duell Müller-Lang. Punkt 1.30 Uhr fiel dae Startzeichen und die Alfa-Leute erlebten die Freude, Farina in den ersten Kilometern in Führung zu sehen. Als Erster passierte jedoch Müller mit einem Durchschnitt von 145 km die Tribünen, dichtauf gefolgt von Lang, Nuvolari, Garacciola, Farina, Seaman, Hasse, Brauchitsch, Sommer, Meier und mit Abstand Mazaud, Mandirola und GeVard. Bei diesem Wetter war das Ueberholen natürlich »ehr schwer, aber männiglich stand unter dem Eindruck, dass sich zwischen Müller und Lang ein verbissener Kampf um die Spitze vorliereite. In der Vierten Runde Hess 1 Neubaiier, der Rennleiter von Mercedes-Benz, Müller die blaue Flagge zeigen, ein Beweis dafür, das8~män an der Mercedes-Boxe eine Behinderung Längs glaubt* feststellen zu können. Trotz des Regens, der immer heftiger niederrauechte, erhöhte eich der Durchschnitt schon in der vierten Runde auf 152,3 km. Im übrigen hatte eich bis zur fünften Runde nichts geändert, abgesehen davon, dass Nuvolari hinter Caracciola und Seaman auf den fünften Platz zurückgefallen war. Wie vorauszusehen, nahm der Kampf, der an der Spitze zwischen Müller und Lang entbrannt war, immer erbittertere Formen an. Gleichzeitig begannen Caraccdola und Seaman aufzurücken. In der neunten Runde änderte sich dann plötzlich das Bild in der Spitzengruppe: Seaman war an Oaracciola und Lang vorbeigegangen, hatte auch Müller auf die Knie gezwungen und fegte in der zehnten Runde als Erster vor den Tribünen vorbei, gefolgt von Müjllex, der in diesem Moment xum Tanken vorfuhr. Umsonst wird inzwischen Garacciola erwartet; der erosse Fahrkünstler ist in den Graben geraten, sein Motor hat den Geist aufgegeben, und weil Caxacciola ausserstande ist, den Wagen allein wieder auf die_ Strasse zu bringen, bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Waffen zu strecken. Seaman führt inzwischen, gefolgt Von Lose und Müller, der nach seinem Tankaufenthalt den dritten Platz beibehält. Nach zwölf Runden registriert man für Seaman einen Vorsprung von 30 Sekunden 1 vor Lang und 41 vor Müller. Nunmehr hält auch Brauchitsch zum Tanken an der Boxe, wobei gleichzeitig ein Hinterreifen gewechselt werden muss, da der Fahrer auf der Strecke einen Hufnagel < eingefangen > hat. Damit rückt Meyer an seinen Platz empor. Nuvolari verweist in der 13. Runde Müller hinter sich, an dessen Wagen etwas nicht in Ordnung zu sein scheint. Nach 14 Runden liegt noch immer Seaman in Front, 17 Sekunden vor Lang und 34 Sekunden vor Nuvolari, dem Müller und der jetzt schneller werdende Hasse folgen. In dieser Runde geschieht es auch, dass Seaman den Alfa- Mann Farina überholt. Von Meyer trifft die Meldung ein, er sei hinter Stavelot im Strassengraben gelandet und nicht mehr in der Lage, den Wagen aus eigener Kraft auf die Piste zu bringen. präsentiert sich wie folgt: An der Spitze Seaman mit 12 Sek. vor Lang und 17 Sek. vor Nuvolari, dahinter in kurzen Abstanden Müller und Hasse, etwas weiter zurück Brauchitsch, währenddem das übrige Feld von den Spitzenreitern bereits überrundet ist. Zum regulären Tankhalt fährt als Erster Seaman vor. Er wird rasch abgefertigt und schon ist auch Nuvolari da, um sich dieser «Operation» zu unterziehen, währenddem Lang in der Tankrunde das Kommando übernimmt. Natürlich erfordert dieses Wetter einen Reifenwechsel nicht Nach der Tankpauee hat Nuvolari seinen dritten Platz bin-, ter Lang und Seaman wieder eingenommen.; Das' Tempo steigt, denn der Regen lässt etwas nach. Müller, der in der 19. Runde zum zweitenmal «ein Reservoir nachfüllen lassen musa, trudelt in der 20. Runde abermals an die Boxe. Wie wir • erfahr ren, hat man in -seinem Wagen den Motor des Traiäingwagens eingebaut, der nun offenbar nicht mehr recht mittun wfll, weil er im Training aehoa allerhand geleistet hat Auch nach den Tankhalten noch Immer Seaman in Front. Da« Rennen selbst scheint bereits entschieden zu sein. Seaman liegt nach 22 Runden mit 23 Sekunden vor Lang und 52 Sekunden vor Nuvolari in Front und dreht sogar* trotz des stärker einsetzend j Regens noch mehr auf. Der Durchschnitt ist jetzt auf 163,3 km/St, angestiegen. Und dann erechüttert das eingangs geschilderte Unglück mit Seaman die Menge. Farina gibt in der gleichen Runde auf; nachdem er mit zwei Runden Abstand längere Zeit eis Siebenter im Rennen gelegen hatte. während Müller in der 26. Runde von der Bildfläche verschwindet. Zugleich erscheint auch Nuvolari im Schneckentempo an der Boxe, um ebenfall« auf die Weiterfahrt zu verzichten. Auch er hat auf der Strecke mit einem Baum Bekanntschaft gemacht und dabei die Achse beschädigt Dadurch ist Hasse, der Sieger des Grossen Preises von Belgien 1937, auf den zweiten Platz aufgestiegen, und es wirkt beinahe beruhigend, dass die Abstände zwischen Lang und ihm einerseits und Brauchitsch anderseits derart groes sind, dass keinerlei Kampf mehr zu erwarten steht Zwei Runden vor Schluss ist die Situation folgende: Lansr führt 153,2 km/St, vor Hasse und BTauchitech, an vierter Stelle behauptet sich Sommer auf dem Achtzylinder-Alfa Romeo, währenddem hinter ihm die beiden Franzosen Mazaud und Gerard liegen, nachdem der Schweizer Mandirola bei wiederholten Aufenthalten an der Boxe schon einige Runden vorher auaser Gefecht gesetzt worden ist. In der letzten Runde schaltet Lang aus purer Voreicht nochmals einen Boxaufenthalt zum Tanken ein. SCHLUSSKLASSEMENT: 1. Lang (Mercedes-Benz), 35 Runden (507,5 km) In 3 Std. 20" 21" (Stundenmittel 152 km). 2. Hasse (Auto-Union), 3 Std. 20' 37,9" (Stundenmirtel 151,8 km). 3. Brauchitsch (Mercedes - Benz). 3 Std. 22' 14" 150,5 km/St). 4. Sommer (Alfa Romeo), 32 Runden In 3 Sld. 23' 13,4". 5. Mazaud (Delahaye), 30 Runden In 3 Std. 27' 39,8". 6. Gerard (Delahaye). 29 Runden In 3 Std. 26' 24'9'\ Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die beiden Delahaye-Fahrer direkt vom 24-Stunden-Rennen von Le Maas nach Spa gefahren waren. Die schnellste Runde buchte Lang Mi 6 Min. 19,9 Sek. (163,175 km/St), womit er den dafür ausgesetzten Speziaipreis von 25,000 Franken gewann. Uebungen der älteren Jahrgänge der, Motortransporttruppe. Der Bundesrat hat das eidg. Mmtärdepartetnent ermächtigt, in gleicher Weise wie für die Angehörigen der Terrxtorialtrujppe' und der motorisierten leichten Truppe, die-'Jahrgänge 1891—1906 der Mannschaften der. Mo- 1 tortransporttruppe zu jährlichen Dienstlei-istungen aufzubieten. Pur den einzelnen Wehr- *' mann sollen diese Dienstleistungen in ihrer Gesamtheit 24 Tage nicht überschreiten* ' "' , FREIE BERUFS-CHAUFFEURE ZÜRICH £LTXf Schweizer-Reifen Tourenwagen Klasse 1500 cem Experten: 1. Rang in neuer Klassenrekordzeit: Alois Kaiser (Zug) mit Opel Olympia. Sportwagen Klasse 1500 cem Amateure: 1. Rang in neuer Klassenrekordzeit. - Tourenwageh über 3001 com Amat.: 2. Rang. Occasions- Wagen- Schau grosse Auswahl in verschiedenen Marken zu günstigen Preisen, z. B.: Olympia 7 PS. Cabriolet Kadett 6 PS. Cabriolet Opel 10 PS. Cabriolet Topollno 3 PS. Coach-Cabriolet Ford V8 2-Plätzer-Cabriolet Chrysler-Plymouth 4/5-Pl.-Limousine Zahlungserleichterung — Tausch. 4Zyl.,6PS,300kgTragkr., wenig gefahren u. sehr gut erhalten, für Fr. 900.—. Anfragen unter Chiffre 9442 an die (52-54 Aufomobil-Revue, Bern. Zu verkaufen mm 1 Lastwagen 1 Lastwagen 6 Zyl., reparaturbedürftig. Garage Valalsan, Slon. Tel. 2.12.71. 76439 Der Rennverlauf. Startaufstellung 6 Zyl., 17 PS, Mod. 1935, schöner Wagen, 4 Türen, Koffer. Preis vorteilhaft. Seeland-Garage, Blei. Tel. 35.35. 2 Liier, 6 Zyl., 10 St.-PS, 4/5plätzige, 2türige Limousine, dunkelblau, mit Koffer,, gut bereift, in prima Zustand, Modell 1937, Offerten gefl. unt. Chiffre 16914 an die - Automobil-Revue, Bern. 1938, 10 PS, ca. 8000 km gefahren, Steuer u. Versicherung bezahlt, wie neu, mit Garantie. E. Lanz, Nelkenweg 2, Solofhurn. 1200 kg, 7.47 PS, 1934, Brücke 165/235 cm, in Ia. Zustand, Steuer u. Vers. 1939 bezahlt, zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 9438 an die (52,53 Automobil-Revue, Bern. Hillman MINX Cabriolet 6 PS, Schweizer Karosserie, in erstklassigem Zustand, Mod. 1936, infolge Nichtgebr. zu verkaufen. Aeuss. Preio Fr. 2000.-. Offerten unter Chiffre 9441 an die (52 Automobll-Revu«, Bern. Zu verkaufen zwei ganz billig. (52) 9436 Touring Motor A.-G., Solothurn. Teleph. 22.222. Seaman führt Der Stand In der 15. Runde Origineller Umzug je um 14 Uhr. Betrieb - Stimmung - Attraktionen Parklerunr gratis Fr. 2-Plätzer, in sehr gutem Zust., su 3500.- '5- > Sedan, » > > > > 3500.- '7- » Sedan* > » » » » 1200.- '5- > Coupe, > » > » » 2000.- Alle Wagen mit 27 Steuer-PS. PACKARD-Automobile, Zürich-Wolllshofen, Seestrasse 407. Telephon- 5.42.46. beziehen Sie am vorteilhaftesten von der Generalvertretung Dufourstrasse 188. Telephon 4.17.62. Handbücher mit den Standard-Einstellungen ab Modell 1934 gratis. Der Spitzenreiter heisst nunmehr Laue, Mod. 35, Limousine, viertürig, ohne Mittelpfosten, 5 PS, nur 24 000 km gefahren, Fr. 2300.— Daselbst gesucht 4türig, Mod. 31-33, billig. Offerten unter Chiffre 16913 an die Automobil-Revue, Bern. Hillman (englische Marke), 6 PS, 4-Plätzer, erst 23 000 km gefahren, in tadellos. Zustand, mit Lederpolster, sehr sparsam im Betrieb, gegen Kassa Fr. 1900.—. Anfragen unter Chiffre 9397 an die (52,54 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen gesucht Ford 2 PL, mit Spider, 8 Zyl., Mod. 1935, 18 PS, prächtiger Wagen. Würde ev BALILLA od. T0P0LIN0 in Tausch genommen. SACAF, Veresiusstr. 7, Biel. (52)9447 A. C. S. SEKTION SOLOTHURN. Picknick in den Freibergen, Sonntag den 2. Juli 1939. Wollen Sie einen, recht gemütlichen und abwechslungsreichen A.G.S.- Anlass mitmachen ? Dann kommen, Sie bitte im' Massenaufmarsch am Sonntag den 2. Juli mit Ihren Angehörigen zum traditionellen Picknick in die Freiberge, auf unseren alten, schönen Festplatz an der Jurastrasse zwischen Tramelan und Saigne--. legier. An die Kosten besahlen Mitglieder wie- auch die nächsten Angehörigen und Kinder über 12 Jahre* einen bescheidenen Beitrag von Fr. 1.-— pro> Person, • Gäste Fr. 2.50. Prof r amm : Zwischen 11 und 12 Uhr: Besammlung der Teilnehmer auf dem Picknick-Platz zum Frühschoppen-Konzert der Ländler-Kapelle «Triolo» mit Gratisbier vom Fass. 12 Uhr Mittagsverpflegung: Suppe mit Spate und diverse Salate, Kaffee und Kirsch. Fase-, Essund Trinkgeschirr, Wein, Brot und Dessert sind mitzubringen. Bier und Mineralwasser können beim Verpflegungsstand zu massigem Preise, bezogen werden. — Ab 2 Uhr nachm.: A.C.S,- Familien-Fest. Monatsversammluna: Samstag, den 1. Juli, abends 8.15 Uhr, Im Rest. Markthalle. Die wichtigen, zur Behandlung gelangenden Angelegenheiten erfordern einen vollzähligen .,Aufmarsch. An der Versammlung werden die Anmel-' düngen für die Teilnahme an den Instruktion«-- stunden auf Rohölmotoren in der Reparaturwerketätte der Firma Samrer entgegengenommen. Voranmeldung ist unbedingt erforderlich. Anschliessend an die Versammlung folgt eine Ueber-^ raschung. Der Vorstand. AUTOMOBIL-BERGRENNEN RHEINECK-WALZENHAUSEN 25-wei ± m Sieg-© zn.it :K.l»,sar©zx:r©lco:r ünd2 - Ju " 35/36, Cabriolet, absolut neuwertig, nur Fr. 2200.- Balilla TITAN, Badenerstr. 527, Zürich Telephon 707 77 Kastenwagen zu verkaufen, Marke OPEL FIAT Zu verkaufen Chevrolet LIMOUSINE Zu verkaufen Opel Preis Fr. 2500 — Peugeot Lastwagen Citroen C6 1/2 iuillot BIENNniSP OCCASIONEN Alles f. Bremse u. Kupplung zu Dodge-Wagen S. A. Fratelli Ambrosoli, Zürich l FORD oder CHEVROLET Zu verkaufen CABRIOLET IVKU«a»