Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.057

E_1939_Zeitung_Nr.057

Automobil-Revue — N°

Automobil-Revue — N° 57 und geistesgegenwärtig seinen Aussenbogen geschickt ausnütze, um durchzuschlüpfen. Aber ein kleiner Ruck hat es doch gegeben; es war mir so als ob mich jemand von hinten gegen die Schulter gestossen hätte; aber da muss ich mich entschieden geirrt haben. Merkwürdig übrigens, der Park scheint kein Ende zu nehmen. Jetzt müsste doch schon längst die Querstrasse da sein, wo ich wieder rechts einbiegen muss; statt dessen eine unendliche Reihe von grauen Häusern, eine prachtvolle Aussicht auf die grünen Räume muss man von ihnen aus haben. Jetzt sind wir auf der richtigen Strasse. Es geht wie der Wind; nichts behindert einen. Da sind auch schon die Champs-Elysees. Sowie jetzt der Polizist pfeift, rasch hinüber. Halt, was ist denn das? Jetzt bleibt er schon wieder stehen? Nun los doch, altes Tier. Ich gebe Gas, dass es nur so eine Art hat, aber es geht nicht vom Fleck. Wie unangenehm so etwas, gerade am belebtesten Punkt. Die Autos hupen, die Chauffeure brüllen, ich liege mit meinem Wagen richtig quer. Jetzt schreit mir der Polizist etwas zu. Was sagt er? Ich kann nichts verstehen. Einen Augenblick doch. BRAUNWALD Ihr Kurort für Ferien u. Weekend. Prospekte durch Verkehrsbureau. Autoboxen an der Talstation. Frauenfeld Hotel Bahnhof T.C.S. A.C.S. Kurhaus Hotel Adler TCS, ACS Bestbekanntes Haus am tlntersee. Gepflegte Küche u. Keller. Alle Fischspezialitäten. Pension von Fr. 8.— an. Weekend Fr. 12.—. Grösste Garage am Untersee. Benzin, Oel. Strandbad. Prospekte. Tel. 53.13. Geeignetste Zufahrt zu Schloss Arenenberg und Eugensberg. Frau E. Heer, Bes. Zimmer mit messendem Wasser. Anerkannt für beste Küche und Keller. Stets lebende Forellen. Grosse und kleine Säle. Autogarage. Tel. 806. A. Rätz-Leuthold. Gasthaus Hirschen T.C.S. Altbek., bürgert. Haus, direkt an der Stoßstrasse. Spezialweine u. Butterküche. Besch. Preise. Ger. Lokalit. Zentralheizung. Dopp. Kegelb. Garage. Benzin. Tel. 3. E. Koller. Herisau Hotel Bristol Kreuzungen St. Anton-Oberegg Alpenhof Oberegg-St. Anton Wenn wir nach T.C.S. (1110 m Über Meer) T.C.S. A.C.S. Erstes Haus am Platz, zunächst Bahnhof. Alle Zimmer mit fliessend. Wasser und Staatstelephon von Fr. 3.50 an. Bekannt für Ia Küche und Keller. - Gartenrestaurant. Garage. Parkplatz. Tel. 51.333. Rendez-vous der Automobilisten. K. Malzacher, Bes. Die Gartenstadt am Bodensee Vorzügliche Autostrassen 1 Beliebtes Ausflugsziel Bewährte Gaststätten Schänstar Aussichtspunkt der Ostschweiz. Vielbesuchtes, gutgeführte» Haus m. bescheidenen Preisen. Gut essen und trinken. Schattiger Garten. Auto- Garage. Telephon S.15. Pensionspreis Fr. 6.60. W.UUmann-Btner, Besitzet. Wunderbarer Aussichtspunkt. Schone Autostrassen von Heiden und Rheintal. Bekannt für gute Küche und Keller. Bescheidene Preise. Pension von Fr. 6,50. Garage. Tel. 6.12. A. Bren-Sonderegger, Bes. Graubünden oder Österreich fahren, so halten wir immer im A.C.S. . Einziges Haus mit wundervoller freier Hotel Hirschen Obstalden Auch Sie werden Sich wohl fühlen im Hotel Bodan Romanshorn T.C.S. A.C.S. Sargans Schaffhausen Speicher Hotel Appenzellerhof Speicher Toggenburg Weesen am Wallensee T. es. Gasthaus zum Rössli Rundsicht auf See und Gebirgswelt an der gross angelegten Kerenzerbergstrasse. Jeder neuzeitliche Komfort. Feinste Butterküche. Leb. Bachforellen. Fliessend Wasser. - Zimmer von Fr. 3.50 an. Pension von Fr. 8.50 an. Grosse Aussichts-Gartenrestaurant-Terrassen. Grosse Parkplätze. Garagen. am Walensee Tel. 43.350. mit seinen auserlesenen Weinen, seiner gepflegten Butterküche, seiner individuellen Bedienung. Neue Leitung : Gian E. Piderman. Schloss Sargans In 2 Minuten vom Rathaus erreichbar. Historische Stätte. Restaurationsbetrieb. A. Bugg. Hotel Löwen T.C.S. Ganz prima. Spiess- Grill -Stube, Menü Fr. 2.- bis 3.50. Zimmer mit fliess. Wasser. Tel. 374. Farn. E. Meier - Hirt. T. C. S. Das gntbürgerliehe und grösste Haus im Zentrum des schmucken Appenzellerdorfes. Schone Zimmer von Fr. 2.80 an. Grosser und kleiner Saal. Schattiger Garten. Sorgfältige Butterkttche. Auserlesene Weine. Garage. Parkplatz. Tel. 9 43 21. Fara. M.Bürer-Gubser, Bes. Tea-Room — Conditorei Zunächst Bahnhof. - Moderne Räume. - Ideale Auto-Haltstelle, ff. Patisserie, Weine und Bier. Schattiger Garten. Tel. 36. O. Kürsteiner. Dankbare Tal- und Rundfahrten. Heimelige Wochenendziele. Reiche Auswahl an Erholungsorten. Auskünfte und Prospekte beim ToggenburgUchen Verkehnburo in Wattwll. Tel. ZI.560. Klimatischer Kurort für jede Jahreszeit. Strandbad, Bergtouren, Komfort. - Hotels in massigen Preislagen, - Auskunft und Prospekte durch Kur- und Verkehrsverein. i Meine Frau wird immer noch an ihrer Ecke warten; sie wird recht böse geworden sein, kann man ihr übrigens gar nicht verdenken. Endlich ist die Querstrasse da; so, jetzt das Steuerrad nach rechts herum. Aber was ist denn das? Die Räder drehen sich ja nach links herüber! Ich bin doch ganz sicher, wenn man nach rechts will, muss man auch das Steuer entsprechend wenden, Und zu alledem fangen die Räder jetzt auch noch an, oval zu werden. Ganz merkwürdiges Gefühl ist das übrigens; ich habe es bisher nur einmal erlebt, und das auch nur im Traume. Es ist so wie bei einem Fischkutter bei Seegang. Aber gottlob, mein gutes altes Auto besinnt sich wieder. Es hat manchmal seine kleinen Mucken, ich kenne das von den Pferden her, einen Moment später ist alles wieder in Ordnung, als ob nichts gewesen wäre. Bunt ist aie Welt Die beste Ehefrau — pro Pfund 1 Rupee! Im indischen Staate Mandi liegt ein Dorf, das nur von seltsamen indischen Zigeunern bewohnt wird. Hier herrscht eine eigenartige Sitte. Die Mädchen werden von den Vätern an den künftigen Ehemann nach dem Pfundgewicht verhandelt. Das Pfund pro Ehefrau — schön gewachsen — kostet eine Rupee. Die Folge ist, dass die Mädchen von einem bestimmten Alter ab naturgemäss gemästet werden, um ein recht hohes Gewicht zu erreichen. Nun ist eine Konferenz in Mandi abgeTialten worden, um in Zukunft derartigen Frauenfleischhandel zu verhindern. Da aber ein Eingriff ohne weiteres nicht möglich ist, sind einfach vom Staat solche Geschäfte mit einer hohen Steuer belegt worden. Nun sind die Väter in einer Zwickmühle: dicke Tochter und hohe Einnahme oder aber magere Tochter und weniger Steuer beim Verkauf. Die Männer gefielen ihr am besten In diesen Tagen traf in London ein Mädchen ein, das bis jetzt — zum 17. Lebenjahr — auf den Shetland-Inseln gelebt. Das Mädchen bewunderte den Zoo, den Tower, die Bäume [es gibt keine auf den Inseln). Doch als man die junge Shetländerin endlich fragte, was ihr in London am besten gefallen habe, antwortete sie, ohne eine Sekunde zu zögern: «Die Männer — die sind zu schön und zu hübsch hier in London. Ich kann sie gar nicht genug bewundern !> Die zehntausendste Tomate In Hollywood konnte Jack Stoney das Jubiläum seiner zehntausendsten Tomate feiern. Nicht etwa, dass Jack dieses Gemüse zu seiner Hauptnahrung erwählt hätte: er rühmt sich ganz im Gegenteil, seit zehn Jahren keine einzige Tomate verzehrt zu haben. Nein, Jack benützt die Tomaten zu einem ganz anderen Zweck; er schmeisst sie seinen Kollegen ins Gesicht Es ist s*in Beruf, in «Knockabout-Filmen», in denen mit Tomaten, Eiern und anderen harten und weichen Gegenständen geworfen wird, diese meine Herrschaften, ich muss nur eben die Zündkerzen auswechseln, das kann ich übrigens von meinem Sitz aus machen, durch einen einfachen Druck auf einen Hebel; eine Erfindung von mir. Aber man soll mich in diesem Moment nicht gerade an die Schulter stossen, damit erreichen Sie nichts, meine Herren, ebensowenig wie durch ihr Schreien. Jetzt mischt sich auch noch meine Frau dazwischen: «Mein Lieber», sagt sie. O, ich kenne das; es bedeutet ganz etwas anderes, ein Zeichen, dass ihr die Geduld ausgeht. Ich komme ja schon, meine Liebe; und dabei wieder dieser Stoss gegen die Schulter. Ich bäume mich auf, gerade vor mir das Gesicht meiner Frau: «Mein Lieber», sagt sie, «endlich aufgewacht? Du hast wohl ganz vergessen, um 10 Uhr ist doch deine Fahrprüfung...» erspriessliche Beschäftigung durchzuführen. Er zielt so gut, dass seine Mitarbeit den Finnen ganz erhebliche Ersparnisse nicht nur an Gemüsen, sondern vor allem an Wiederholungen missglückter Szenen erspart. Kein Wunder, dass Jack Stoney pro geglückten Wurf 5 Dollars verlangt - und bekommt Kommende Ereignisse (Aenderungen vorbehalten.) Xrosa: 16. Juli: Interkantonales Korbball-Turnier. Basel: 16. Juli: Regionale Einkampf-Meisterschaften ia Leichtathleuk. Berni 16. Juli: Regionale Einkampf-Meistenchaiten in Leichtathletik. Champeryi 16. Juli: Schwimmkonkurrenz. Domach b. Basel: IS. Juli: Goetheanum: «Eurythmte.» 16. Juli: Aufführung von Faust n, i. Akt. Engelberg: 16. Juli: Alpenschwimmfest. Fleurier: 16.-19. Juli: 22. Kantonal-Tumfest. Fürigen: 20. Juli: X. Hindemislaut im Strandbad-Areal. GstMd: 15./16. Juli: Fechttumier (Meisterschaft von Gstaad). 17.-24. Juli: Internat. Tennismeisterschaften von Gstaad: LTC und Sarina LTC. Interlaken: 16. Juli: Wilhelm-Tell-Freüichtspiel« fan taganpaik. Jungfraujoch: 16. Juli: 22. Sommersldrennen. Lausanne: 16.Juli: Golfmatch. - Regionale Emkjjnpfnwiiterschatten in Leichtathletik. Inizern: Bis 16. Juli: Internationaler Offizieller Concosrs hippiqua (26. Jubiläum). 16. Juli: Golfwettspiel: Kleine Wgi Cup. 21. Juli: «Fete de l'Independance Beige», Gala-Abend ha Kursaal. Montana-Vermala: 21.-23. JuB: Internationales Tenaisturator. Neuhausen: 15. Juli: Rheinfallbeleuchtung. San Beraardino: 16. Juli: Schwimmfest am Lido d'Osso. 17.-23. Juli: Interhotel-Tennisturnier. Bad Schuls-Tarasp-Vulpera: 16. Juli: Schwimmfest. 20.-22. Juli: Tennisturnier (Tara3p). Wengen: 16. Juli: Sommerskirennen auf Jungfraujoch. 17.-23. Juli: Internationales Tennisturnier des Wengen LTC. Winterthur: 2. Juli-31. August: Kunstmuseum: Ausstellung der Sammlung Wassmer, Schloss Bremgarten/Bern. Zürich: 15.-18. Juli: Ausstellungstheater: Tänzerkongress. 16. Juli: Altstetten: Nationen-Kriterium (Rad). 17.-20. Juli: Kongresshaus: XXVI. Internat. Kongress der Etracsenbahnen und der öffentlichen Kraftunternehmungen. 19. Juli-31. Augus: Ausstellungstheater: Volkstheater. Sommersldrennen auf jungfranjodu Das 22. Sommerskirennen auf Jungfraujoch wird am 16. Juli abgehalten und setzt sich aus einem kombinierten Abfahrtslauf und Slalom, dem Sprunglauf und dem Seilfahren zusammen. Der Veranstalter, Skiclub Jungfraujoch, hat als erste Meldungen diejenigen der drei Geschwister Cranz (Deutschland) erhalten und rechnet damit, auch die betten schweizerischen Fahrer am Start zu sehen.

N" 57 — Automobil-Revue Kreuzworträtsel Simplon-Strosse imphn-Kutm Berisal, Hotel-Pension Berisal T.C.S. 13 km von Brlg In erhöhter Lage (1526 m ü. M.) an der Simplonstrasse. Viel Wald, schone Spaziergänge. Sehr günstiger Aufenthaltspunkt für Auto-Passanten. Komfort. Haus. Zimmer von Fr. 3.- an. 60 Betten. Restauration zu jeder Tageszeit. Bescheid. Preise. Garage. Telephon 425.6. Farn. Bürcher-Anderledy, Bes. Hotel Bellevue • Passhöhe 2010 m Ober Meer Komfort. Berghotel mit Zentralheizung. 70 Betten. Zimmer von Fr. 3.50 an. Restaurationsbetrieb. Walliser Spezialitaten: Weine, Käse, Trockenfleisch. Garage, Boxen, Benzintank, Oel. Telephon 144.2 1511 m Ober Meer. Hotel des Alpes T.C.S. A.C.8. Bestbekanntes Haus mit vorzüglicher Küche u. Keller. Zimmer mit kaltem und warmem Wasser zu Fr. 3.60. Forellen. Bauernschinken. Garage. Oel und Benzin. Tel. 93.542. E.Wittwer. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten von Meiringen: Asi-pcrhlimht ä u " u "* A " gU8tflbend8wunderbarbeleuchtel Waagrecht: 1. Psalmengesang. 8. Spitze eines Heerzuges. 9. Innerasiatische Wüste. 11. Griechischer Buchstabe. 12. Schweizer Kanton. 13. Elend. 14. Biblischer Berg (Moses). 16. Ungarischer Königsname. 17. Abkürzung für Nummer. 18. Berühmte Gemäldesammlung in Mailand. 21. Fremdländischer Artikel. 23. Europäische Exkönigin. 25. Englischer Dichter. 26. Artikel. 27. Fluss in Italien. 29. Ostsee- Fluss. 31. Französisches Fürwort. 32. Asiatisches Tafelland. 34. Anrede für Männer. 36. Schwur. 37. Deutsche Stadt an der Donau. 38. Monat. 39. Italienischer Schlachtenort. 41. Teil des Kopfes. 42. Eigenart, Gemütsart (Mehrzahl). Senkrecht: 1. Männlicher Vorname, russischer Herrscher. 2. Stock, Stange. 3. Umlaut. 4. Philatelist. 6. Abkürzung für durch Güte. 6. Elektrische Urteilchen. 7. Weibliche Gestalt aus Schillers «Don < Carlos». 8. Sommersport. 10. Bewohnerin eines europäischen Staates. 15. Strom in Asien. 16. Chemisches Zeichen für Barium. 19. Ankerplatz, Hafen. 20. Kohlartige Oelpflanze, auch Viehfutter (Mehrzahl). 22. Zeitabschnitt. 24. Russischer Herrschertitel. 28. Sternbild. 29. Chemisches Zeichen für Mangan. 30. Abkürzung für Lehrerhospiz. 31. Walfischprodukt (Mehrzahl). 33. Nebenfluss des Po. 35. Männlicher Vorname. 40. Englisches Fürwort. 41. Abkürzung für Klasse. Did richtige Lösung zählt 6 Punkte. Fünf Männer wurden von einem unerfahrenen Psychotechniker auf ihren Zeitsinn geprüft. Sie mussten angeben, wann nach ihrer Meinung fünf Minuten verstrichen waren. - Eine Uhr stand ihnen selbstverständlich nicht zur Verfügung. Vier von den Prüflingen konnten nicht den Zeitraum von fünf Minuten abmessen. - Dem fünften gelang es aber fast auf die Sekunde genau. - Welchen einfachen Trick hatte er benützt? Die richtige Lösung zählt 5 Punkte. Einsendetermin: 21. Juli 1939. Das Radio-Kind Denkaufgabe Lucille Manners, eine der namhaftesten Sopransängerinnen des amerikanischen Rundspruchs, hatte ihrer kleinen Nichte zum Geburtstag einen feinen Radioapparat geschenkt. Den ganzen Tag war das Kind nicht vom Lautsprecher wegzubringen; es hörte einfach alles: Musik, Vorträge, Nachrichten, kurz sämtliche Sendungen ohne Unterschied, vom ersten Wort des Ansagers bis zur letzten Ankündigung. Es war nicht so einfach, das kleine Mädchen am Abend ins Bett zu bringen. Aber schliesslich war es so weit, und die Kleine kniete im Bett und sprach ihr gewohntes Abendgebet. Dann gab es eine kleine Pause, und dann hörte man: «Morgen abend um die gleiche Zeit kommen wir wieder mit dem gleichen Gebet.i LECASINO D'EVIAN SON FAMEUX RESTAURANT K»pas"AloPetite •ont ouvertB Co rle" (lous les plots ow cholx] Prix fluai Frt 40 • Argen! froncols SOUL« • ROULETTE . BACCARA £ . O» Monte Carlo Auflösung des Silben-Silbenrätsels. 1. Original. 2. RaffaeL 3. Koffein. 4. Rohrsänger. S. Usedom. 6. Trommelfell. 7. Leonida«. 8. Kapuze. 9. Lotterie. 10. Terrarium. 11. Menagerien. 12. Erzieher. 13. Charakter. 14. Salami. 15. Kattegatt. 16. Enzian. 17. Ansager. 18. Sonderling. 19. Nussbäume. 20. Häkelei. 21. Herkules. 22. Biologie. 23. Malaka. 24. Robespierre. 25. Somaliland. 26. Hyperbel. 27. Toledo. 28. Malmaison. 29. Käserei. 30. Flussufer. Giraffe, Rohrdommel, Ozelot, Terrier, Termite, Engerling, Nusshäher, Okapi, Libelle, Maikäfer. Grottenolm. ..,,... - Auflösung der Denkaufgabe von der Mondrakete. Wenn die Rakete die Erdanziehung und in die Anziehungikraft des Mondes kommt, wird für den Ingenieur die Decke seines Aufenthaltsraumes zum Fussboden. Da sich die Fenster jedoch drei Meter über dem neuen Fucsboden befinden, vermag der Ingenieur nicht hinauszublicken. Richtig* Lfirongen beider XXts«lamfgab«n. 11 Punkte. A. Bachofen, Glarus; Frau E. Batriocher, St Gallen; E. Benz jun., Goldach; M. Bertschmann, Basel; FrL M. Bossert, Lenzburg; FrL M. Epple, St. Gallen; Frau C. Fravi, Rapperswil; Frau Dr. Graflin, Walzenhausen; Frau J. Hopf, Bem; K. Keusan, Biel; G. Laepple, Basel; Frau E. Markoff; Frau Marti, Ölten; Frau E. Steinbömer-Feix, Schaan; F. Wenger, Bem; FrL E. Winteler, Glarus. Sichtige Lösung des SUben-Silben-lUttsals. 4 Punkt«. C. Bürgen«, Rorschach. Kleine Ratschläge zur Erhaltung der Kleidung. Hüte aus Filz und aus Wolle können von Zeit zu Zeit über Dampf gehalten werden, damit der Staub sich vollständig daraus entfernt. Sommerhüte lassen sich sehr gut mit Benzoltinktur auffrischen; ein Läppchen wird damit angefeuchtet und mit diesem der Hut ziemlich energisch behandelt. Durch diese Prozedur erhält vor allem der Hutrand seine Steife zurück. Kleider mit eingewebten Metallfäden, die den Sommer über nicht getragen werden, müssen im Dunkeln aufbewahrt werden. Wildlederhandschuhe können auf trockenem Wege gereinigt werden, indem man zuerst die fettigen Stellen mit alter Brotkrume behandelt und dann die ganzen Handschuhe mit einem in Mehl getauchten Flanellappen fest abreibt Seidenstrümpfe halten noch einmal so lange, wenn man sie, bevor man sie zum ersten Male anzieht, in kaltem Wasser auswäscht. Ein sparsamer Trick ist es übrigens, immer zwei Paar Strümpfe von der gleichen Sorte zu kaufen, um, wenn man einen Strumpf von jedem Paar zerrissen hat, die heilen Einzelgänger miteinander tragen zu köacecL Tram • Drahtseilbahn Kirchenausgrabungen XII. Jahrh. Prospekte beim Verkehrsverein HOTEL MEYERHOF A. C. 8. T. C. 8. Altrenom., mit allem mod. Korn« fort eingerichtetes Hotel in habscher, freier Lage. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 3.- an. Bestbek. für KQche u. Keller. Sehr geeignet für mehrtägigen Aufenthalt für Exkursionen Im Gotthard- u. Furkageblet. Grosse Garage. P. Tel. 7. Bes.: Ed. Meyer. HOTEL MOTTA A.O.8. T.O.3. Erstes Haus am Platz, da« ganze Jahr geöffnet. Inmitten grossem Park. Aller Komfort. Massige Preise. Zimmer von Fr. 3.60 an. Gesellschaftssäle. Grosse Garage. A. Motta, Bes. Hotel Klausenpasshöhe Klausen Das bekannte, gutgefOhrte Berghaus. !:£I:-station Telephon 804 Altdorf Bes. Familie,SchjIIIg. Bergün S Splügen Splügen Sport-Hotel Piz Aela 1400 m ü.M. T.C.S. 1 Std. von 8t. Moritz. Komfort. Haus. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 3.50 an. Pension von Fr. 8.60 an. Günstige Wochen« Arrangements. Sommer und Winter. Prima KQche. Lebende Forellen. Gepfl. Keller. Tea-Room. Bar. 6chatt. Garten. Tanz im Freien. Strandbad. Garage. Tel. 6.18. M. Bräm, Bes. Pontresina Hotel Rosatsch Das bekannt vorzügliche Familienhotel In zentralster Lage. Fliessendes Wasser. Privatbäder. Restaurant und Bundnerstube. Pension Fr. 12—18. Zimmer ab Fr. 4.—. Garage. Tel. 63.51. A. Ernst. Bes. A.C.S. T.C.8. Hotel Splügen Rendez-vous der Automobilisten. Altrenom. Patrizierhaus. Zimmer mit fliess. Wasser. Privatbäder. Zimmer von Fr. 3.- bis 4.-. Ausgez. Butterküche. Bachforellen. Bündner Spezialitäten. Mittagessen von Fr. 3.- bis Fr. 4.60. Terrassenrestaurant. Garage. Benzin. Oel. Telephon 3 M. Drefs, Bes. Posthotel Bodenhaus Das fahrende Famillenhotel A.C.S. T.C.8. Idealer Ausgangspunkt fOr Bergfahrten Ober die berühmten Alpenpässe Splügen und San Bernardino. Altbek. Patrizierhaus. Zimmer von Fr. 3.50 an. Privatbäder. VorzDgl. Küche, Forellen. Bundner Spezialitäten. Garagen. Grosser Parkplatz. Tel. 1. Benzin, Oel. Neue Leit.: H. Rentener-Forrer. GRAND HOTEL KURHAUS (200 Betten) A.C.S. T.C.S. Das beliebte Familien- und Passantenhotel, In Jeder Hinsicht erstklassig. Beste Lage am Platze, inmitten schattigen Parkes. Bündnerund Jägerstube. Sämtl. Spezialitäten. Bar, Orchester, grosse Tennisplätze. Zimmer mit fI. Wasser ab Fr. 6.—, volle Pension ab Fr. 13.—. Garage, Boxen. Die neue Direktion: Alexander Polt6ra-Stre!ff. Am Fusse der Alpenatrassen, Oberalp, Lukmanier, nach dem Engadin Disentis Hotel Disentiserhof A.C.S. T.C.S. 100 Betten. Alle Zimmer mit fließendem Kalt, und Warmwaster. Privatpark mit Tennis, Luft» und Sonnenbäder. Pentlontprels von Fr. 10.- an. Zimmer * Fr. 4.—. BOndnerttube mit Restaurat. Qarae«. Telephon 1. Familie F. Tuor, Bes., 1150 m 0. M. BOndner Oberland Im Winter Tunlsla Palace, Tunis, Afrika.