Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.062

E_1939_Zeitung_Nr.062

V8 FORD Zu verkaufen

V8 FORD Zu verkaufen "**• äusserst billig aus Privath Terraplane Cabriolet, 6 Zyl., 13 PS Modell 1938, 18 PS, mi 4/5 PL, moderne Linie, Radio n. Heizung, Steuer neu revid., tadellos erhalt. u. Versicherung schon bezahlt, preiswert (62)9764 zu verkaufen Tel. 81.080, Zürich, Sunbeam-Sportwagen 6 PS, 4aitzig, ganz erstklassige Ausführung, zu interessantem Preise, mi Fabrikgarantie (61,62 zu verkaufen Sunbeam-Fabrikverfretung: Klein-Auto A.-G. Seefeldstr. 8, Zürich. Zu verkaufen •itürige Limousine, Mod. 1939, 4/5pl. (Vorführungswagen), nur 7000 km gefahren, in tadellosem Zustande, 6 Mon. Garantie. Anfragen -unter Chiffre 9777 an die (62 Automobil-Revue, Bern. Renault 1933, 17 PS, 500 kg Nutzlast, prima Zustand. — Preis Fr. 2000.—. (62-64 Arnold Schön holzer, Ligusterstr. 15, Zürich 11. Telephon 6 93 20. 9776 m sehr gutem Zustande 8,2 Steuer-PS, 1,5 Liter zu verkaufen. (62)9772 Offerten unter Chiffre Z6677 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 1 CADILLAC, 7-8 PL Limousine, Modell 31, Fr. 1200.— Origin.-Citroen-l.fwg. 1 BUICK, 6-7 PL, Limousine, Modell 33, 250 cm Ig. Brücke, geschl. Kabine, 12 St.-PS, Fr. 2800.— 1 FIAT, 5 PL, Torpedo, revidiert, in Ia. Zustd., 11 PS, Fr. 70O.— neue Pneus, verk. f. 1 SAURER, Typ 2BH, nur 1950 Fr. F. Hönar, Lastwagen, 2% Tonnen Feilenbergstrasse 237, Fr. 450O.— Zürich-Albisrieden. Telephon 3.23.26. 1 FIAT, Lastwagen, 1 T„ Fr. 1200.— B. M. W. Alle Wagen in tadelloeera Zustande. (62 Offerten an P. Bloch, Fhunersee-Garage, Gunten. Tel. 73.188. 9775 Zu verkaufen Citroen 10 PS Zu verkaufen Lieferwagen (Wechselnummer) Tausch gegen 4 bis 7 PS nich ausgeschl. 76541 Kunz, Friedhof weg 5 Ölten. Telephon 5.43.63 BUGATTI ROADSTER 750 kg Sportwagen 2 PL, 6 ZyL, 10/80 PS, mit jeder Garantie, sehr günstiger Preis. Garage Stadtbach, Bern. Telephon 23.601. Zu verkaufen nfolge Abreise ein TOPOLINO Fiat Modell 37/38, wie neu, ehrliche 10000 km gefahren, mit Versicherung u. Steuer für 39. (62 Preis Fr. 1500.—. Offerten unter Chiffre 763 an die Automobil-Revue, Bern. BERNA-Lastwagen T., auf 3 Seiten umappbar, Holzvergaser, in adellosem Fahrzustande, reis nach Uebereinkunft. tan schreibe unt. Chiffre 2517 B an Publicitas, Bulle. 76541 Günstig zu verkaufen Peugeot 402 10 PS, Familiale, Mod. 1938, 7/8 PL, Cotal-Schiebedach, ca. 24000 km gefahren, in ganz gutem Zustand. 3«F- Preis Fr. 5250.—. "*C Offerten unter Chiffre 9778 an die -(62 f Automobil-Revue, Bern. nffeeliplicli • C/l Wenn ein Fahrzeug aus irgendeinem Grund entbehrlich geworden ist, so finden Sie dafür Interessenten am einfachsten, indem Sie es durch eine «Kleine Anzeige» in der « Automobil-Revue > zum Verkauf ausschreiben. Damit erwerben Sie sich gleichzeitig das Recht, es völlig kostenfrei in die «Gelbe Liste» aufnehmen zu lassen. Nndet*evu eeln »och JtF" Zu verkaufen mme Bejueh* für Garagt m. Fahrbetrieb (Post und Taxameter) sowie für den Passantenservice ein erster MECHA- NIKER. Gut ausgewiesene Mechaniker, die zugleich im Besitze der Fahrbewilligungen b und c sind, wollen sich melden. Lohnansprüche bitte -bekanntgeben. Bewerber im Alter von 24 bis 30 Jahren erhalten den Vorzug. Dauerstelle. Offerten unt Chiffre 9724 an die (61,62 Automobil-Revue, Bern. der Autobranche zur Mitnahme einiger lohnender Artikel. (62 Anfragen unter Chiffre 9768 an die Automobil-Revue, Bern. per sofort tüchtiger um selbständiger Auto- Mechaniker mit besonderen Kenntnissen in Motoren. für interessant Wagen, 7 und 10 PS, mit guten technischen Kenntnissen. Nur absolut seriöse, gut prä-sen, Photo und Lohnan Angebote mit Zeugnis sentierende Herren mit guten Umgangsformen wollen sprächen unter Chiffre Offerte einreichen unter Chiffre 9779 an die (62 16964 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern OOTANIN - • der Superbrennstoffl Holt das letzt» Pferd aus Ihre* Motor! Klopffest! Molar bleibt kphl OPEL, Limousine, 4tung, 4/5 PL, 6 ZyL, 9,8 PS, 1935, Fr. 1500.— PLYMOUTH, Limousine, 4türig, 4/5 PL, 14 PS, 1936, Fr. 3500. PLYMOUTH, Limousine, 4türig, 4/5 PL, 13 PS, 1930, Fr. 800.— PEUGEOT, Limousine, 4- türig, 4/5 PL, Typ 402, 10 PS, 1937, (62,63 Fr. 2500.— ADLER Junior, Coach, 1939, 5 PS, Fr. 4000.-, E. Lang, Centralgarage, Kreuzllngen. Tel. 600. Ersetzenv.gebrochenen Anlasserwellen fabrikneu, 6 PS, 4 Zyl., 5 PL, weit unter Preis. Fr. Riesen Bern, Stadtbachstr. 8. Teleph. 23.601. «BALILLA», 1938, Innenlenker. Cabrio-Limousine, 1938. Alle in einwandfreiem Zustand, mit Garantie. Preiswert Zeughaus-Garage, Aarau. Tel. 2.26.66. AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 1. AUGUST 1939 — N° 62 Gesucht Reisender Für Stadt und Kanton BERN gesucht AUTOVERKÄUFER mJBe Zu verkaufen PRAGA Sport-Cabrlolet FIAT 1500 Innenlenker, 1938, wie neu. FIAT 508/C TOPOLINO Heuwicklungen Reparaturen Ferrier, Giidel Co Tel. 22211 Luzern Gesucht Bursche 22 Jahre alt, (62 sucht Stelle auf Hotel-, Privat- oder Geschäftswagen, Mit jedem Wagen sicherer Fahrer, 3 Jahre in noch ungekündigter Stellung. — Nach Wunsch kann Vorstellung erfolgen. Offerten unter Chiffre 9753 an die Automobil-Revue, Bern Aufomechaniker, Schlosser oder Chauffeur als Auto-Kaufmann Teilhaber Schweizer, 20j. Praxis infolge Typenbeschränkung ohne Tätigkeits- 2000—3000 Fr. zur Erwei- mit einer Einlage von feld, sucht per bald geeignete Position in derEintritt 1. August terung des Geschäftes. —< 1939. Motorfahrzeugbranche. Gefl. Offert, erbet, unt 16960 an die Automobil-Revue, Bern. Lehrstelle gesucht für 17jährigen, intelligenten, ehrlichen, starken Jüngling, der auch gut Englisch sprechen kann, zu tüchtigem Meister als AUTOMOBIL- MECHANIKER mit Kost und Logis. Farn. Xaver von Euw, lest. Alpenrösli, Schwyz. 1,62) 9744 Junger, abstinenter Bursche, 22jähr., wünscht teile zu wechseln als Chauffeur od. Mitfahrer iuf• Lastwagen oder Car. st Militärfahrer. Off. an i. Briggen, Bettlachstr. 32, Jrenchen (SoL). (62,63 6jähr., kräftiger Jüngling sucht Stelle in Garage, um den Auto- Vlechaniker- Beruf zu erlernen Offerten unter Chiffre 780 an die • (62 Automobil-Revue, Bern. Dieselmotor 6 Zyl., 23/75 PS, fabrikneu, geeignet für Einbau in 4—5-Tonnen-Lastwagen, komplett einbaufertig zu verkaufen. (62,63 Anfragen erbeten unter Chiffre 9762 an die Automobil-Revue, Bern. Umständehalber günstig zu verkaufen grosse Bremsprüfstation Offerten unter Chiffre 9773 an die (62 Automobil-Revue, Bern. AUTO-GARAGE mit Reparaturwerkstatt und Ladenlokal, an internationaler Verkehrsstrasse und bedeutendem Kurort. Offerten unter Chiffre 9759 an die (62 Automobil-Revue, Bern. Zuverlässiger, junger CHAUFFEUR sucht Stelle auf Luxus-, Lieferungs- od. Lastwagen. Verrichtet auch and. Arbeit. Prima Referenzen u. Zeugnisse. — Offerten an Eug. von Arx, Lütisburg- Station (Kt St. Gallen). Tel. 63.244. (61,62 Offerten \mter Chiffre 9697 an die (61,62 Automobil-Revue, Bern. V Gesu cht junger, tüchtiger sowie Hilfsarbeiter f. Garage und Reparaturwerkstätte (Platz Zürich). Offerten unter Chiffre Z6676 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Einen vertrauenswürdigen finden Sie durch eine „Kleine Anzeige" nder Gesucht (62 Automechaniker Chauffeur Automobil-Revue Zu verkaufen fast neuer, wenig gebrauchter u. sehr solider ] F Möbelkasten "WC Innenmasse: 540 cm lang, 210 cm breit, 225 cm hoch, ohne Vorbau, geeignet z. Mitführen, auf jedem grösseren Lastwagen. Grün gestrich., ohne Finnanamen. Daselbst zu verkaufen: 1 Stiefel und 1 Pumpe von Wirzkippvorrichtung. Sich wenden an AG. Johann Schmutz, Transporthof, Freiburgstr. 125a, Bern. Tel. 2 3817. (62)9758 Liegenschafts-Markt er eren bringt Gewinn Per sofort zu vermieten, ev. zu verkaufen, gutgehende Zu verkaufen "*PC eventuell zu vermieten in der Nähe von Solothurn (Industriedorf) 76543 Garage mit Velohandlg. Offerten unter Chiffre P 5653 an Publicitas, Solothurn.

N° 62 — DIENSTAG, 1. AUGUST 1039 AUTOMOBIL-REVUE CoUs tüeCtteko Der Engländer John Cobb hat seinen Welttekordwagen seit dem Vorjahr in verschiedener Beziehung etwas abgeändert, um ihn für die demnächst auf dem Salzsee von Utah stattfindenden Angriffe auf den von Eyston gehaltenen absoluten Weltrekord für Landfahrzeuge € fit» zu machen. Aeusserlich sind diese Wandlungen der Konstruktion allerdings nicht erkennbar, denn das Rennungetüm mit dem — im Vergleich zu Eystons Wagen — allerdings bescheidenen Gewicht von 3 t (es ist eben alles relativ !) präsentiert sich in derselben Stromlinienhülle, die ihm schon letztes Jahr das Gepräge gab. Der Zentralkasten-Ghassisrähmen hat sich gleichfalls kaum verändert, und « schlängelt » sich nach wie vor zwischen den beiden schräg zur Fahrrichtung im Chassis aufgehängten Flugmotoren von je 24 Liter Hubraum durch, die jetzt beide ihre volle Leistung hergeben. Bei den letztjährigen Fahrten Cobbs soll dagegen einer der beiden Motoren nicht auf seine Höchstleistung gekommen sein. Die Kraftübertragung erfolgt wie bisher von jedem Motor über ein eigenes Getriebe zum Achsantrieb, und zwar treibt das linke Antriebsagigregat die Vorderräder und das rechte die Hinterräder an. Kupplungen sind nicht vorgesehen, da statt dessen Freiläufe im Antrieb das Schalten erleichtern. Die beiden Getriebebremsen besitzen auch jetzit Wasserkühlung, dagegen werden sie nun nicht mehr durch Druckluft betätigt. An der Abfederung ist bei den einzelgefederten, gelenkten und angetriebenen Vorderrädern etwas abgeändert nichts abigeändert worden. Die Aufhängung der starren Hinterachse jedoch erfuhr einige Verbesserungen, die speziell im Hinblick auf Reifendefekte als unerlässlich erachtet wurden (siehe Bild des Hinterachsantriebes). Es zeigte sich nämlich bei der bisherigen Konstruktion, dass der Wagen zu gefährlichen Erschütterungen angeregt wurde, wenn ein Stückchen der Lauffläch© eines Reifens unter der Wirkung der rasenden Zentrifugalkraft unterwegs abreisst. Mit der neuen Bauart der Hinterachsabstützung hofft man diesen Uebelstand zu beseitigen. den Fahrwind, sondern durch Beimischung von Eiswasser vermittels eines automatisch regulierten Hahns. Sollte der eine oder beide Motoren sich überhitzen, so leuchtet auf dem Armaturenbrett eine grosse, rote Warnlampe auf. Die Verbrennungsluft wird durch eine Oeffnung in der Stirnseite der Karosserie angesaugt. Jeder Motor verfügt über drei Vergaser, sowie ein Zentrifugalgebläse zur Erhöhung der Leistung. Die sechs Drossel-Mappen werden durch Pedaldruck gemeinsam betätigt. Ihre « Synchronisierung » dürfte daher keine ganz einfache Arbeit sein. Der Start geschieht durch Anschieben des Fahrzeugs mit Hilfe eines Lastwagens. Sobald die Motoren angesprungen sind, lässt der Fahrer ein elektrisches Hupsignal ertönen zum Zeichen, dass alles in Ordnung ist. Um Unterlagen über den «Schlupf» der Räder auf dem Boden zu sammeln, wurde Die Gesamtanordnung der wichtigsten Teile am Chassis des Weltrekordwagens von Cobb. Dieses Jahr wurde der in der vorliegenden Zeichnung noch links vor dem linken Motor angedeutete Wassertank hinter den andern Motor auf die rechte Wagenseite verlegt. Eine wesentliche Aenderung erfuhr die Lastverteilung am Wagen dadurch, dass man den bisher vor dem linken Motor untergebrachten Wassertank (s. Bild der Gesamtanordnung) hinter das rechte Antriebsaggregat verlegte und den zusätzlichen Eistank hinter der Hinterachse anordnete. Die Rückkiühluiig des im Kühlsystem zirkulierenden Wassers geschieht nämlich hier in Anbetracht der kurzen Fahrstrecke nicht durch Ansicht des Hinterachsantriebs und der neuen Abfederung am Wagen von Cobb. A = Stoßdämpfer und Führungshebel zugleich. B = Batterie. ein registrierendes Drehzahlmessgerät in den *Wagen eingebaut, das direkt von einem der Motoren aus angetrieben wird. ,«§B^ Notixen Das motorisierte „Wüstenschiff" Der französische Ingenieur Rene Prevost, der sich seit Jahren mit dem Problem des Transsahara-Verkehrs beschäftigt, veröffentlicht eine Arbeit, in der er auseinandersetzt, dass sich weder der Bau einer Eisenbahn noch einer Autostrasse durch die Wüste empfiehlt, da die Kosten für Bau und Unterhalt unerschwinglich wären. Empfehlenswert wäre vielmehr die Konstruktion von speziellen: « Wüstenschiffen », von Autobussen ungewöhnlicher Ausmasse, die imstande wä- Von der Entwicklung eines neuen Verfahrens zur Herstellung von Kunstgummi aus dem bei der Benzinsynthese anfallenden Reichgas Butan. Es soll sich um einen rein katalytischen Vorgang handeln, wobei, ausser Butangas keine weiteren Rohstoffe notwendig sind. Das Produkt soll berizinund öliest sein und sich in der Herstellung nicht teurer stellen als Naturgummi. Dass die amerikanische Verkehrspolizei regelmässig Wagen auf der Strosse anhält, um Bremsprüfungen vorzunehmen. Erweisen sich die Bremsen als ungenügend, so wird der Besitzer mit einer um so höheren Geldbusse bestraft, je schlechter die Bremsen arbeiten. Die Mindestbusse beträgt 10 Dollar! In ganz schweren Fällen fahren die Polizisten mit dem Sünder zur nachsten Stadt, um dort der Reparatur der Bremsen beizuwohnen. Weigert er sich, sie instand stellen zu lassen, so wird der Wagen beschlagnahmt. Von einer neuen Plane zum Zudecken des Wagens, die nur zwei Kilo wiegen soll und sich als Paket in der Grosse einer Aktentasche mitführen lässt. Dass in Deutschland bereits 22 000 Nutzfahrzeuge auf Verwendung von Treibgas umgestellt wurden. Der Gesamtverbrauch an Treibgas belauft sich gegenwärtig auf jährlich 70 000 Tonnen. Nach dem neuen, Gesetz müssen ungefähr 8000 weitere Fahrzeuge ebenfalls in dieser Weise abgeändert werden, so dass der Treibgasverbrauch bald auf 110 000 Tonnen pro Jahr steigen dürfte. ren, allen Gefahren der Wüste zu trotzen. Prevost skizziert ein Fahrzeug im Gewicht von 75 Tonnen mit einer Länge von 45 m, einer Höhe von 7 m und einer Spurweite von 10 m. Zum Betrieb sollen 300-PS-Motoren dienen. Da der Preis eines derartigen «Wüstenschiffes» auf 1,5 Million fFr. errechnet und die Grosse der benötigten « Flotte » mit 30 Einheiten angegeben wird, betragen die Anschaffungskosten 45 Millionen fFr.; ein Beitrag, der weit unter den Baukosten für eine brauchbare Autostrasse liegen würde. S&hutz dem Polster! Ein Auto-Polster hält nur selten die Lebensdauer eines Wagens durch. Darum «ind Polaterüfterzüf* — »oo der Hand des Fachmanns anf epasst — unerlässlidu Wir haben uns in der Anfertigung solcher spezialisiert« passen sie in kurzer Frist an und beredinen nur massige Prei«. Ver* angen Sie dod» einmal unverbindlich Offerte. MULLER Aurosattlerei, Eigerplatz T.LDhoo 28J» ® MARTI B Ü K IN Bremstrommeln - Bremsbacken Achsen - Federn - Fedezbolzen Federstützen - Äutom. Bremsen Zughaken - Schwingachsfedern Das Spitzenprodukt der amerikanischen Pneuindustrie! Bezugsquellennachweis durch den Importeur: ROYAL CO. A.-G., Zürich Telephon 44688, Mainaustrasse 33 fix fix Für Ihr Auto: Etlatin AG., Solottiurn, Farben- und Lackfabrik, Telephon 211 M Scharniere - Spannschloss Stützen - Handbremshebel Automatische Kupplungen Radnaben - Bolzen - Lager Gesenkschmiedestücke Kurze Lieferfristen - Günstige Preise E. MOSER, BERN Dreherei • Fräserei Telephon 2 23 81 Schwarztorstrasse 101 SPEZIAL- SERVICE Tel. Nr. Ritzi & Wagner, Garage Kasinoplatz 37.777 22.141 LUZERN Erwin Hahn, Moosstraße 2a 25.580 Reparaturen von Kilometerzählern aller Sysreme/Tdxcimeheruhren H.Bdchmdnni GRAND GARAGE lfc^n.« 50, Bd des Tranchäes Platz 10 r 300 Wagen GENF Vertretung nnd Service von Hotchkiss - Voisin - Hispano-Suiza EBSATZTEILLAGER