Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.063

E_1939_Zeitung_Nr.063

VI Automobil-Revue —

VI Automobil-Revue — 'N°63 Unser Tourenvorschlag : Der Bistenen-Pass, eine prächtige Fusswanderung Der Simplonpass als solcher .wird gewiss vielen bekannt sein, und nicht weniger seine Zufahrtsstrassen, lieber Grimsel, Furka, Col de Pillon und durch das schöne Rhonetal ist der Simplon zu erreichen. Weniger bekannt dürfte aber sein, dass Simplon-Kulm im Mittelpunkte lohnender Tagesausflüge und Touren liegt. Interessante Passübergänge führen nach dem Saastal und Visperterminen. Im Juni 'ist das Monte-Leone-Gebiet ein sehr geschätztes Ski-Eldorado. Heute möchten wir auf eine besonders lohnende Tour aufmerksam machen, die jedem Naturfreund einen ganz besonderen Genuss bietet, und zwar die Wanderung über den Bistenen-Pass nach Visperterminen. In kühler Morgenfrische verlässt mafi Simplon- Kulm, der Paßstrasse entlang, Richtung Hospiz. Nach einer Viertelstunde biegt man von der Strasse ab und gewinnt über die Alpe Blatten den breitangelegten Militärweg, durch den man den Bistenenpass in ca. 2 Stunden mühelos erreicht. Diese Strecke bietet einen interessanten Rückblick auf die Majestät des Fletschhorns und tief in einer breiten Mulde auf den Turmbau des alten Spitals. Vom Bistenenpass führt ein Fusspfad in das Nanztal, ein einsames, reizvolles Tal, nur im Sommer* •von Aelplern und der ihnen anvertrauten Herde bewohnt. Vom Nanztal aus sieht der Wanderer klar und unverirrbar, am gegenüberliegenden Berghang, den Weg, der hinauf nach dem Gebidem führt. Hier wird der Höhepunkt erreicht. Gebidem, dieses freiliegende Aussichtsplateau, ist den Ansprüchen eines jeden verwöhnten Bergwanderers gewachsen, besonders aber jenen, die gerne eigene, stille, unberührte Wege gehen, abseits der grossen Heerstrasse. Der Ausblick ist überwältigend. Das Auge blickt hinein in die Tiefen der Täler der Gamsa, von Saas und Nikolai. Es blickt auf zur imposanten Gruppe der Mischabelkette, das Weisshorn und wie die Gipfel alle heissen. Nach Norden ist der Ausblick nicht weniger erhebend. Die Berner Alpen entfalten da ihre ganze Pracht. Walliserund Fiescherhörner mit ihrem Dominanten, dem Finsteraarhorn, Jungfrau und Aletschhorn, Gipfel an Gipfel bis hinunter zu den Diablerets. Hat sich das Auge an all der Pracht sattgetrunken, führt nun zum Abschluss ein schöner Waldweg nach Visperterminen, an einem Kapellchen vorbei, mit originellen Holzschnitzfiguren aus dem 18. Jahrhundert. Von Visperterminen erreicht man auf der neuen Autostrasse Visp, das Tor nach Saas, Zermatt und dem Rhonetal. Das Auto und die Tiere Die klugen Schafe und die dummen Rinder Von Zwei-, ^ ^!; ' Vier- und Achtbeinera Es ist nicht allzulange her;* dass das Auto sich Auto den Weg abgechnitten hat. Der Automobj- Eule auf Abwegen. Ouch als Verkehrsmittel für die Meisterung läng list bremst, lenkt nach links und ist jetzt dem Tier "* einer Försterei in der Nähe von Greifenberg ster Strecken, die man bislang .hur mit der Eisen- aus dem Gesichtskreis gekommen. Sofort wendet ^at sit * e * ne schier unglaubliche Tiergeschichte ab- bahn zurücklegte, einbürgerte. Hat der Automo- das Rind den Kopf nach links und beginnt nach gespielt. Eine Eule griff eine auf ihren Eiern sitzende bilist in der Großstadt es immer wieder mit dem links die Strasse zu überquere». Es kommt jetzt Her "*e an und tötete sie. Sie entfernte den Körper Unverständnis und der Disziplinlosigkeit der Fussgeher zu schaffen, so tritt ihm auf der Landstrasse erreicht hat, das Auto oder das Rind. Ist es das dazu, setzte sich nun auf die eigenen und die fremden nur darauf an, wer früher die linke Strassenseite i des Huhns aus dem Nest, legte selbst zwei Eier ein anderes Hindernis entgegen: die Tiere. Jeder Rind, dann muss der Automobilist wieder bremsen Eier lmd brütete sie sämtlich aus. Zur Welt kamen Tourenfahrer weiss ein Liedchen von der Dummheit und Gescheitheit der Tiere dem heranrasseln- tendes Spiel — für das Rindvieh — spottet der Be- Raubvogel bemuttert nun die sechs Jungen mit und nach rechts fahren. Es ist ein sehr unterhql- ;zwei kleine Eulen sowie ,vier Hühnerkücken. Der den Auto gegenüber zu singen. • Manche nicht obachter. .gleicher Liebe, und es ist ungemein gefährlich, sich belanglose Forderungen lassen sich aus dem Verhalten der Tiere' zu "Hern unbekannten DThg er- Wenn ein Schwein die Richtung wechselt, so ge* die Sicherheit «ihrer» Kinder fürchten zu müssen Noch schlechter kommen die Schweine davon. dem Nest zu nähern, da die alte Eule, wenn sie für schlieSsen: schieht dies ganz plötzlich; sind ihrer mehrere glaubt, mit wütenden Schnabelhieben nicht geizt. Am dümmsten benimmt sich das Rindvieh. Da beisammen, so prallen sie bei diesem plötzlichen heisst es, sich in Geduld fassen, rät ein bekannter Richtungswechsel mit den Körpern aneinander, Automobilist, und" langsam und vorsichtig fahren. Gewöhnlich handelt es sich um ganze Herden, durch die "man ^ich den Weg durch List und Geduld bahnen muss.; Vorsicht ist nötig, damit keines der Tiere" mit den'Kotflügeln Verletzt wird, und dass keines mit den Hörnern, den Wagen streift. Die begegnenden Viehherden bereiten weniger Schwierigkeiten, als die zu überholenden. Mit ausdruckslosem Blick, fast starr über das ungewohnte Bild des Automobils, bleiben die Rinder stehen, mit gesenktem Kopf. Erst- wenn man ihnen auf zwei Meter nahe gekommen ist, schwenken sie mit einem Ruck seitlich ab. Will man eine Herde überholen, dann bdsteht.die Schwierigkeit darin, dass die Tiere immer den Weg des Autos im • Zickzack queren.r Um nach rückwärts zu blicken, müssen-sie nämlich deri~ Kopf wenden, und sie gehen dann • naturgemäss in der Richtung ihrer Kopfhaltung. Will man so einem Vieh rechts vorfahren.'^o blickt es so lange nach rechts, bis es ganz an der rechten Strassenseite ist, also dem KISSINGER bringen sich gegenseitig zu Fall, verwirren einander und kommen auf diese Weise ganz unerwartet vor die Räder. Es ist oft wirklich nur mit Aufbietung aller Kräfte möglich, so ein Schweinevieh zu retten. Die einzigen Tiere, die dem Auto Verständnis entgegenbringen, sind die — Gänse und Schafe. Eine Schafherde bringt sich immer in Sicherheit, es scheint ein einziger Wille in so einer Herde zu stecken. Naht das Automobil, dann fliehen alle zugleich mit grossen Sprüngen nach einer bestimmten Richtung, wobei sie mit Vorliebe Deckung hinter Hecken und Gesträuchern suchen. Gleich gut verstehen die Gänse Reissaus zu nehmen, nicht so die Hühner. Ungern weichen sie aus, erst wenn das Auto in ihre unmittelbare Nähe kommt, ergreifen sie panikartig die Flucht, aber nicht nach rechts und links, sondern immer in der Fahrtrichtung. Steht ein Huhn rechts vom Auto, so kann man sicher sein, dass es zehn Meter vor dem Wagen noch die Strasse überquert, um sich auf die linke Seite zu retten. (Uebertragen von R.B.) KRAFT u. SCHÖNHEIT sind In Ihrem neuen Wagen vereint. Denken Sie daran, dass auch Sie trotz des vielen Fahrens schlank und elastisch bleiben durch ENTFETTUNGS- TABLETTEN Zürich Tan Als der Hand die Katze operierte ... Der alte Spruch von den Menschen, die zusammen wie Katze und Hund leben, um damit ihre gegenseitige Feindseligkeit zu kennzeichnen, ist längst überlebt. Mehr als einmal hat man es erlebt, dass Hunde und Katzen sich bedeutend besser vertragen, als Menschen untereinander. Aber selten sah man für die Liebe zwischen Katze und Hund ein so nettes Beispiel, wie in diesen Tagen in ehester, als ein Hund «Richard» eine Katze mit dem Namen «Sam» operierte. Der Hund wurde beobachtet, wie er am Genick der Katze saugte. Erst hielt man dies für ein neues Spiel. Aber als diese Saugarbeit Stunden anhielt, hielt man Nachschau und. entdeckte, dass die Katze sich eine Nadel in den Nacken gerannt,hatte. Der Hund hatte die Nadel endlich aus derWunde herausgeholt und sie sorgsam im Garten verscharrt, damit sie seinem Freund «Sam» kein Unheil mehr zufüge. Empfehlenswerte Unterhaltungsstätten Anitra Hawelska, Zürich, Seefeldstr. 4, Tel. 2.67.48. Grosse, komfortable Räume. — Privatstunden und Kurse. — Tanz- und Clubabende. Die «schwatze Witwe» will gar nicht beissen Eine Giftspinne verliert ihren schlechten Ruf. Die berühmteste Spinne Amerikas ist ohne Zweifel die «schwarze Witwe», ein Tier von interessanter und beinahe schöner Gestalt, dabei aber bissig, u U. sogar tödlich und giftig. So hatte man wenigstesn bisher behauptet, aber der Zoologe, Dn, H. A. Allard, vom Landwirtschaftsdepartement wollte einfach nicht daran glauben. Er ging deshalb nach Georgia, wo die meisten und grössten der gefährlichen «schwarzen Witwen» hausen sollen, um dort diese Spinne zu studieren. Es glückte ihm auch, einige Prachtsstücke zu ermitteln. Aber so oft er auch Versuche machte - die Spinnen dachten gar nicht daran, ihn zu beissen, sondern legten sich schön still in seine warme Hand. ' Jedenfalls glaubt Dr. Allard damit bewiesen zu haben, dass die «schwarze Witwe» ganz friedlich sei und ihr schlechter Ruf auf einer Uebertreibung beruhe. WAFFEN Munition für Sport und Verteidigung W. Glaser Löwenstr. 42, Zürich 1 Gr. Spezial- Geschäft der Schweiz. Beste Referenzen. (Jubiläumskatalog Nr. 59 von 200 Seiten mit 1200 Abbildungen). Erhältlich in allen Apotheken 10er Packung Fr. 4.50 - 4er Packung Fr. 2.—. Qratis-Prospekt diskret durch EROVAQ A.Q., Zürich 25, Baqhtobelstrasse 59. Lesen Sie die aufklärende Broschüre von Dr. R. Engler. Zu beziehen gegen Einsendung von Fr.1.20 in Briefmarken oder auf Postscheck Vlll/1819 EROVAQ A.Q. Auf sommerlichen Fahrten hat der vorsichtige Reisende immer ein paar weisse bei sich. Er ist dadurch immer sicher, sich bei seiner Kundschaft sauber zu präsentieren. WEIBEL-Kragen sind mit erstklassigem Wäschestoff hergestellt, halten länger sauber, werden aber, wenn schmutzig, weggeworfen und ersetzt. Sie sind in allen modernen Formen beiden einschlägigen Geschäften zu haben, event. weiterer Bezugsquellennachweis durch Weibel-Kragenfabrik A.G. Basel

N° 63 — Antomobil-Revue VA13 1400 m 0. M. T.C.S. 1 Std. von St. Moritz. Komfort. Haus. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 3.50 an. Pension von Fr. 8.50 an. Günstige Wochen. M ri i Arrangements. Sommer und Winter. Prima Küche. Lebende MlDulCt Forellen. Gepfl. Keller, Tea-Room. Bar. Schatt. Garten. Tanz im Freien. Strandbad. Garage. Tel. 6.18. M. Bräm, Bes. Splügen Bergiin Das führende Familienhotel A.C.S. T.C.S. Idealer Ausgangspunkt für Bergfahrten Ober die berühmten Alpenpasse SplOgen und San Bernardino. Altbek. Patrizierhaus. Zimmer von Fr. 3.60 an. Privatbäder. Vorzugl. Küche, Forellen. Bündner Spezialitäten. Garagen. Grosser Parkplatz. Tel. 1. Benzin, Oel. Neue Leit.: H. Rcotener-Forrer. Rendez-vous der Automobilisten. Altrenom. Patrizierhaus. Zimmer mit fliess. Wasser. Privatbäder. Zimmer von Fr. 3.- bis 4... Ausgez. Butterküche. Bachforellen. Bündner Spezialitäten. Mittagessen von Fr. 3.- bis Fr. 4.50. Terrassenrestaurant. Garage. Benzin. Oel. Telephon 3 M. Drefs, Bes. Das bekannt vorzügliche Familienhotel in zentralster Lage. Fliessendes Wasser. Privatbäder. Restaurant und Bündnerstube. Pension Fr. 12—16. Zimmer ab Fr. 4.—. Garage.- Tel. 63.51. raiace • - » • A. Ernst, Bes. Jeder Komfort, Tennisplätze, schatt. Park, ruhig gelegen, eigene grosse Garage ü. Boxen. Pensionspreis von Fr. 16.— an. Zimmer von Fr. 6.— an. «, «• • erbaut 1824, einfaches und gemötl. YlPinnnPK Engadinerhaus m. 25 Zimmern, üb. UlUHIUUUn fHess- Wasser. Pensionspreis von Fr. 9.50 an und Zimmer von Fr. 3.50 an. Dir. M. Schmid. Sport-Hotel PizAela Posthotel Bodenhaus A.C.S. T.C.S. 2 Splügen Hotel Splügen Bernina Lenzerheide Klausen an der Julier-Nord- Süd- Alpenroute direkt an Strasse und Waldausgang; das behagliche Bündnerhaus (in allen Zimmern fliessendes Wasser) mit der bekannt prima Küche und den guten Bündner Spezialitäten. Zimmer Fr. 4.- bis Fr. 5.-, Pension Fr. 10.- bis Fr. 12.-. Parkplatz. Boxen. Auch grosse Räume für Gesellschaften. J. Hitz. Das bekannte, gutgeführte Berghaus. Telephon 804 Altdorf Bes. Familie Schillig. » • Am Fusse der Alpenstrassen, Oberalp, Lukmanier, Oöerolp nach dem En 9 adin Disentis Hotel Disentiserhof A.C.S. T.C.S. Airolo 100 Betten. Alle Zimmer mit fliessendem Kaltund Warmwasser. Privatpark mit Tennis, Cuftund Sonnenbader. Pensionspreis von Fr. 10.- an. Zimmer a Fr. 4. — . Bündnerstube mit Restaurat. Garage. Telephon 1. Familie F. Tuor, Bes., 1150 m D.M. BOndner Oberland im Winter Tunisla Patace, Tunis, Afrika. HOTEL MOTTA A.C.S; T.C.S. Hospenthal Grimsel Pontresina PONTRESINA Hotel Rosatsch Erstes Haus am Platz, das ganze Jahr geöffnet. Inmitten grossem Park. Aller Komfort. Massige Preise. Zimmer von Fr. 3.50 an. Gesellschaftssäle. Grosse Garage. ' A. Motta, Bes. (St. Gotthard) Simplon-Strasse HOTEL DANIS Hotel Klausenpasshöhe T*c:I:-Station . HOTEL MEYERHOF A.C.S. T.C.S. Altrenom., mit allem mod. Komfort eingerichtetes Hotel in hübscher, freier Lage. Zimmer mit fliess. Wasser von Fr. 3.- an. Bestbek. für Küche u. Keller. Sehr geeignet für mehrtägigen Aufenthalt für Exkursionen im Gotthard- u. Furkagebiet. Grosse Garage. P. Tel. 7. Bes.: Ed. Meyer. Besuchten Sie die Sehenswürdigkeiten von Kirchenausgrabungen XII. Meiringen: Juli und August abends wunderbar beleuchtet Tram - Drahtseilbahn dahrh. Prospekte beim Verkehrsvereiri Berisal, Hotel-Pension Berisal T.C.S. 13 km von Brig In erhöhter Lage (1526 m ü. M.) an der Simplonstrasse. Viel Wald, schöne Spaziergänge. Sehr günstiger Aufenthaltspunkt für. Auto-Passanten. Komfort. Haus. Zimmer von Fr. 3.- an. 50 Betten; Restauration zu jeder Tageszeit. Bescheid. Preise. Garage. Telephon 425.6. Farn. Bürcher-Anderledy, Bes. Hotel Bellevue • Passhöhe 2010 m über Meer Komfort. Berghotel mit Zentralheizung. 70 Betten. Zimmer von Fr. 3.50 an, Restaurationsbetrieb. Walliser Spezialitäten:: Weine, käse, Trockenfleisch. Garage, Boxen, Benzintank, Oel. Telephon 144.2 LUGANO -Castagnola Henri, Lage ob Imganeisee. S Min. bis xar Cudiiute. 19 MOL bis Lugano. 100 Betten. Pensionspreis ab Fr. &90 pro Tfcgt Wochen-Pauschale ab Fr. 67.—. Idealer Anf«Mhalt»oO-Kr F«ii«n und Erholung. Prospekte frei d. Direktion. Tel. Lugano 23553t. Hotel ESPLANADE LOGARNO Luganp Das« moderne Haus an der Einiahitsstrasse in.schönster Lage. Ganzjährig geöffnet. - Zimmer von Ft. S^-* Pension von Fr. 13.—. Eigene Garage und Bozen. • . • ~ Telephon 620 Gütbürgerl. Familienhotel in gr. Park. Kuhige, stanbfr. tage bei de* Einfahrt vom Gotthard her. Umfassende Ausweht auf See und Berge. Mod. Komf. Zim. ab Fr, 3.80, Pens, ab Fr. 8.80. Pauschal f. 1 Tage ab Fr. 68.-, alles inbegr. Garage gratis. TeL 24914. &. KocheT-Tomia!. I np^rnn H0TEL PENS| o N MmVflßUt H U BEAU-R1VAGEET BEAU-RIVAGE ET D'ANGLETERRE I' ^ . ^ ^ HOTEL METROFOIiE I A P 9 I InO Fliess. Wasser. Garage im Hotel. Parkplatz. H I I U I I I lEw h" Zentrum. Zimmer ab Fr. 3.50, Pension ab weiss, herrlich schäumend, I. Auswahl 1938, die Flasche (Glas Inbegriffen) zu Fr. 1.35, franko Abfahrtstation. Reklamekistchen, 12 Flaschen Fr. 19.50, franko, Verpackung inbegriffen. E; Detroit & Flli, proprtet. Mötier-Vully. Tel. 4.51 Fliess. Wasser. Garage im Hotel. Parkplatz. Im Zentrum. Zimmer ab Fr. 3.50, Pension ab Fr. 10.—. Bes. Farn. Schrämli-Bucher. mit Spielbeginn um punkt 13 Uhr. Extra-Abendaufführungen Ponnerstag 27. Juli und 10. August 20 Uhr. Auf Wunsch Extra" Aufführungen zu Pauschalpreisen. Auskunft durch das Tellspielbureau Altdorf (Uri). Tel; 109 Kurhaus 1450 m Ober Meer ob Guggrsberg Idealer Ausflugs- und Ferienort. — Gepflegte Küche. Pension von Fr. 7.— an. — Eine Autostunde von Bern. Prospekte. Telephon 9 27 32 Behaglich mit jedem neuzeitlichen Komfort. Grosse Restaurants. Alle Zimmer mit fliessend. Wasser. Preis Fr. 4.— bis Fr. 5.—. Garage. Telephon 6. Gebr. Camexudnd. Kössnadil Hotels: p f (renoT. 1938). Goethe-Itube. H-TlOPpl Alter Ratsaal. SchSnste und *-* "ö*** heimeligste Räume amHauptplatze. Aus Küche und Keller vom Guten das Beste zu massigem Preise empfiehlt Ihnen der Besitzer Emil Ulrich, Telephon 61.087. Die weltberühmte historische Stätte der Zentralschweiz. Hohle Gasse, Gesslerburg, König.-Astrid-Kapelle. Ruderund Angelsport. Strandbad. Dll LaC (Seehof) Zentrum der prachtvollsten Ausflüge und Fusstouren. Kein Besuch des Vieiwaldstättersees ohne eine Fahrt auf das aussichtsreiche OTTENLEUEBAD 1939 Tellspiele Altdorf Andermatt am Rigi Stanserhorn Hotel Kuxhaus Monte Bre Kocher's Washington-Hotel benützt der kluge Automobilist stets die neueste Ausgabe des Vin du Vully Aufführungen jeden Sonntag, vom 9. Juli bis 10. Sept. Hotel Krone T.C.S. A.C.S. 1900 m ü. M. Küssnachterhof Telephon.81.I63, Grosse Terrasse. Prachtvolle Rundsicht. Vorzügl. Küche. Spezialität: Güggeli und Foxellen. Pension ab Fr. 7.—. Prospekte. W.Mathyg, Küchenchef. Telephon 61.012. Grosser schattiger Garten, direkt am See. Spezialität in Fisch und Geflügel. Massige Preise. Garage, grosser Parkplatz. Ä. Truttmann. Talstation mit Garage und bewachtem Park* platz nur IS Autominuten Von Luzern. Retourtaxe Fr. 6.- Sonntagsbillette (2 Tage gültig) Fr. S.- Auf Wunsch Extrazüge (ohne Taxzuschlag) bei mindestens Tier die normale Taxe zahlenden Personen. Hotel Stanserhorn-Kulm Vorzügliche Bedienung bei Talpreisen. Für Fahrten in der Schweiz und im benachbarten Ausland benützt der kluge Automobilist stets die neueste Ausgabe des)