Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.070

E_1939_Zeitung_Nr.070

Zweipedal-Bedieiumg

Zweipedal-Bedieiumg Tatsache geworden Vollautomatisches Getriebe verblüffend einfacher Konstruktion zu Betriebsreife entwickelt. — Kein Kupplungspedal und kein Schalthebel mehr zu bedienen. — Fahren allein mit Gas- und Bremspedal. Eine deutsche Firma kündigt soeben die Vollendung der Entwicklungsarbeit an einem neuartigen, vollautomatischen Zahnradgetriebe für Automobile an, das durch sein© sinnreich einfache Konstruktion geradezu verblüfft. Wenn nicht tragische Ereignisse auf politischem Gebiet sich dem zivilen, technischen Fortschritt hindernd in den Weg stellen, so kann uns dieses Getriebe möglicherweise einer neuen « Revolution im Automobilbau » entgegenführen, wie wir sie vor einigen Jahren auf dem Gebiete der Abfederung und des Rahmenbaus erlebten. Aufbau und Arbeitsweise des neuen •< Kreis »-Getriebes lassen sich am besten RO- 1. Schnitt durch das selbstschaltende Kreisgetriebe. Links im Gehäuse die drei Fliehkraft-Kupplungen, rechts die Getriebezahnräder in einem eigenen Gehäuseteil. Der «Schalthebel> dient hier nur noch zur Einschaltung des Rückwärtsganges sowie zur Sperrung des Freilaufs im zweiten Gang bei steilen Talfahrten. SCHUH DE SCHÖMHI Eclatin AG., Solottiurn, Farben- nnd Lackfabrik, Telephon 21139 Alles für Ihre S« OM D " F. Stöckli -Tel. 7.20.70 BILLIG Hergiswil a.S. Alles f. Bremse u. Kupplung zu Dodge-Wagen beziehen Sie am vorteilhaftesten von der Generalvertretung S.A. FratelÜ Ambrosoli, Zürich Dufourstrasse 188. Telephon 4.17.62. Handbücher mit den Standard-Einstellungen ab Modell 1934 gratis. an Hand von Fig. 1—4 erläutern. In Fig. 1 finden wir zunächst einmal ein Schnittbild des gesamten Getriebes nebst zugehörigen Kupplungen, das an Stelle der normalen, pedalbetätigten Kupplung sowie des Schaltgetriebes an den Motorblock angeflanscht wird. Es ist nur unwesentlich länger und auch das Gewicht soll nur 15 % grösser sein als bei der bisherigen nichtautomatischen Bauart. Wie es arbeitet. Das Getriebe selbst ähnelt auf den ersten Blick einem normalen, nicht synchronisierten Dreiganggetriebe mit schräg verzahnten und daher geräuscharm laufenden Zahnrädern. z. B.: KADETT, 4 PL, 5 PS, Cabriolet. OLYMPIA, 4 PL, 8 PS, Cabriolet OPEL, 4/5 PL, 10 PS, Limousine. PLYMOUTH, 5 PL, 13 PS, Limousine. FORD, 4 PL, 5 PS, Limous. m. Schiebedach. D. K. W., 4 PL, 5 PS, Cabriolet. B. M. W., 4 PL, 10 PS, Limousine. BALILLA, 4 PL, 5 PS, Limousine. Unverbindliche Besichtigung. — Tausch- Gelegenheit! — Zahlungserleichterung! TITAN, Telephon 7 07 77, ZÜRICH, Badenerstrasse 527. AUTOMOBIL-REVÜE DIENSTAG. 29. AUGUST 1939 = N° 70 Die Schaltung erfolgt vollkommen selbsttätig und geräuschlos durch drei automatisch wirkende Fliefaikraftkupplungien. Man versteht darunter Kupplungen, die durch Zentrifugalgewichte bei einer bestimmten Drehzahl eingerückt werden. Zwei davon sind gleich beschaffen und besitzen ringförmige Kupplungsscheiben, die achsial verschoben werden. Die dritte Kupplung (Fig. 3) jedoch besteht aus einer Trommel, vergleichbar einer Bremstrommel, gegen die sich die segmentartigen, aussen mit Belagder Nebenwelle im Eingriff steht Von dort wird die Kraftübertragung ebenfalls in üb^ licher Weise an das Ausgangszahnrad des Getriebes weitergeleitet Die Schaltung des zweiten Ganges (Fig. 2 oben rechts) wird von der zweiten Fliehkraftkupplung besorgt, deren Innenteil ebenso wie das Hauptwellenzahnrad des zweiten Ganges auf einer inneren Hohlwelle sitzt Die Kupplung des ersten Ganges bleibt dabei weiterhin im Eingriff, nur überträgt sie von diesem Moment an Flg. 2. Schema der Arbeitsweise des Krels-Getrlt* bts. Die schwarzen Linien bezeichnen die in jedem Gane an der Kraftübertragung beteiligten Elemente, keine Leistung mehr, da ein Freilauf bn Nebenwellenzahnrad links aussen diesem erlaubt, langsamer als die Nebenwelle leer mitzulaufen. Der direkte Gang kommt durch das Einrücken der dritten Fiiehkraftkupplung, welclie auf der durchgehenden Ausgangswelle Hlfi/ina des Getriebes sitzt, zustande. Nunmehr stehen alle Kupplungen im Eingriff, wobei allerdings die des ersten und zweiten Ganges material versehenen Fliehgewichte selbst keine Leistung zu übertragen haben, da das anlegen, sobald der Motor eine bestimmte mittlere sowie das Zahnrad rechts auf der Leerlaufdrehzahl überschreitet. Damit ist Hauptwelle dank eingebauter Freiläufe jetzt der erste Gang eingeschaltet. Bei ge-ebenfallringeren Tourenzahlen werden die Zentri- nur leer mitdrehen. fugalgewichte dagegen durch eine alle Segmente zugleich umspannende, ringartige Die Bauart dieser Freilaufe Schraubenfeder an die innere Trommel gepresst und der Motor dreht leer. weicht etwas von den bekannten Ausführungen ab, indem hier zur Verminderung des Zur radialen Führung und als Mitnehmer Verschleisses Fliehgewichtchen zwischen die der Zentrifugalgewichte sind an der Trommel, welche die beiden anderen Kupplungen Rollen eingefügt sind, dank denen alle Rollen gleichmässig an der Kraftübertragung mitwirken müssen. umsehliesst und ständig mit der Kurbelwelle umläuft, Zapfen vorgesehen. Von der äusseren Kupplungstrommel wird der Antrieb an Die Konstruktion der achsial wirkenden eine kurze Hohlwelle weitergegeben (Fig. 2 Kupplungen des zweiten und dritten Ganges oben links). Auf ihr sitzt das Zahnrad des geht aus Fig. 1 und 4 hervor. Jede verfügt ersten Ganges, das mit einem zweiten auf über zwei Kupplungsscheiben, die durch eine Anhänger MOSER sind leicht und solid gebaut. Verlangen Sie Offerte. E. Moser, Anhänger, Bremsen, Bern Schwarztorstrasse 101 Telephon 22.381 \ iir^hut2 dem p ° isteri s Xtk^Kp? Ein Auto»Pol«rer Mit nur «elten die |||1 Crfä3ä&*i Lebensdauer eine« Wagen» durd». llM '4WM& * ind ^olaaObtnap - »oo |||§ SZS^sSäfüK derHanddesFachmannsangepasst- Wgß «!$i§sl unerlässli*. Wir haben uns in der §§§!& MSI Anfer,„un,.o.d,e,.pezi. l is i er,. § | ?33§lili» beredinen nur massige Preise. Ver- gM| JIMI .anzen Sie dod. einmal „.verbind- | » Mg .i* Offerte. § | Enorme Auswahl von Occasions-Automobilen Fos»d V8 Limousine, 1933, 8 Zyl., 18 PS, 4/5-Plätzer, in sehr gutem Zustand, günstig zu verkaufen Der Wagen steht in Garage Senn, Landquart. Dr. 0. Schnelter, Pfarrer, Fanas. 20036 (68-70 Oldsmobile CABRIOLET Luxus-Cabr. Horch, erst 2/4 Plätze 600 km gef., wegen Erkrankung von Arzt sofort 20 PS, 8 Zyl., sep. Ver- abzugeben. Fr. 4500.— (statt 5600.—). Anfragen unter Chiffre OF 2158 Z an Orell Füssli-Annoncen, Zürich, Zürcherhof. deck für Notsitze, 135 Std./km, elegant u. rassig, in neuwert. Zustand. Günstige Gelegenheit. Anfragen unter Chiffre 20053 an die (69,70 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen RENAULT ROYAL 23 PS, 8 Zyl., Innenlen- schwarz, Mod. 1936, 1934, 16 PS, 4—5 PL, inker, sehr gutem Zustand in Polster und Farbe, infolge Abreise. Fr. 600.— Offerten unter Chiffre 20O64 an die (69,70 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen ESSEX Limousine, 2türig, Mod. 1931, in gutem Zustand. Garage Müller & Egger, Dietikon (Zeh.). (69,70 Zahnräder mit Frtaauf ta t> „STANDARD" der führende, mehrteilige Kolbenring mit der anerkannt besten Stahllegierung STANDARD PISTON RING Generalvertrieb für Europa: ALBERT VOLLMAR ZÜRICH Telephon 5 0564 SPEZIAL- 6 Räder, in tadellosem Zustand. Evtl. Tausch gegen Cabriolet. Offerten unter Chiffre 20030 an die (68-70 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen ein AUTO Marke 11 St.-HP., Ballon demontabel, mit neuem Cabriolet-Verdeck. — Anfragen erb. unter Chiffre Z 6697 an die 20062 (69-71 Automobil-Revue, Zürich. WERKSTÄTTE Telephon 573 50 Hohlstrasse 86 Ganz neuer D. K. W. Zu verkaufen CHRYSLER STEYR XZ.AJLMXJST mnm Zxiiriclx FRANIO Der ideale Vierrad-Kleinlieferungswagen der Zukunft! Niedrigster Verbrauch, grösste Leistung! Nutzlast 550 kg. Orig.-DKW-Motor, 500 cem, luftgekühlt. Weder wärme- noch kälteempfindlich! Ia. Vierradbremse, 4-Gang-Getriebe. Normaler Kardan-Hinterradantrieb. Höchstgeschwindigkeit bis 65 km usw. usw. Generalvertrieb für die Schweiz: S Gang STEYR-AUTOMOBILEAG. ZÜRICH 3 — Albisrlederplatz 3 "•" Ortsvertreter gesucht *••

N° 70 — DIENSTAG, 29. AUGUST 1939 AUTOMOBIL-REVUE 5 Fig. 3. Die Kupplung des ersten Ganges zerlegt. Es handelt sich um eine Fliehkraftkupplung denkbar einfachster Ausführung. Anzahl von Kupplungsdruckfedern auseinander und dadurch gegen die Mitnehmerscheibe gepresst werden. Die Uebertragung des Drucks von den Federn an die Scheiben geschieht durch Vermittlung von je zwei kräftigen Stahlkugeln pro Feder. Drei ringförmige Schraubenfedem (sog. Schnürfedern) halten hier die ebenfalls segmentartigen Fliehgewichte zusammen. Überwiegen diese die Zugkraft der Federn, so gehen sie mitsamt den Druckkugeln radial nach aussen. Die Kugeln verlassen die Wände des in der Form an eine Keilriemenscheibe gemahnenden Kupptfungskönpers und kommen zum Andruck an die Kupplungsscheiben. Durch die Gestalt der Führungsfl'ächen wird erreicht, dass beim Zurückgehen der Fliehgewichte ein grösserer Widerstand zu überwinden ist und somit die Umschaltung vom höheren zu einem tieferen Gang bei einer geringeren Drehzahl erfolgt als die Schaltung in umgekehrter Richtung. Hiedurch wird ein dauerndes Hin- und Herschalten beim Fahren mit Schaltdrehzahl vermieden. Zur weiteren Bedienungserleichterung ist auch noch ein als sogenannte Bergstütze wirkender Freilauf im Getriebe vorhanden, der ein Zurückrollen des Wagens am Hang verhindert, ohne dass deswegen die Bremse betätigt werden muss. Man braucht also auch hier beim Wegfahren lediglich das Gaspedal zu bedienen. Stammt /hpjp/i/apj'mt 'M Gang Flg. 4. Die Kupplung des 2. und direkten Ganges Im Schnitt. Die Fliehgewichte sind hier nicht selbst mit Belagmaterial versehen, sondern sie dienen nur als Rejelorgane, welche die Druckkugeln im richtigen Moment auf die achsial verschiebbaren Kupplungsscheiben einwirken lassen. Schliesslich besitzt das Getriebe noch einen Schalthebel, der entweder an der Lenksäule oder am Armaturenbrett angebracht ist und zum Fahren normalerweise nicht benötigt wird. Er hat jedoch die Schaltung des Rückwärtsganges sowie die Sperrung des Frei 1 aufs im zweiten Gang zu besorgen, wenn dieser bei steilen Talfahrten zum Bremsen gebraucht wird. Im direkten / 2 i V S « f 3 0 V ff 8 B ff C X ff Aaftm Ay*tt-a*iMtt» Fig. 5. Anfahr-Dlagramm eines 2,5-Llter-Waoens, das eine Mal mit normalem und das andere Mal mit Kreis-Getriebe. Da beim automatischen Getriebe die Scha'ltzeiten wegfallen, kommt der Wagen rascher in Fahrt. Gang steht die Bremswirkung des Motors dauernd zur Verfügung. Das Getriebe soll sich leicht an die Drehzahlen und Drehmomentkurven der verschiedensten Motoren anpassen lassen, so dass das gleiche Modell mit geringen Aenderungen an verschiedenen Wagentypen zum Einbau kommen kann. Immerhin dürfte sich ein nachträglicher Einbau wegen der notwendigen Versuchsarbeiten im Einzelfall doch nicht lohnen, und es kommt wohl vor allem eine serienmässige Montage in Frage. Ob uns schon der nächste Automobilsalon in Genf diese Neuerung in grösserem Ausmass bescheren wird, lässt sich allerdings nicht voraussagen. Dagegen ist es nicht schwer zu prophezeien, dass das Kreisgetriebe bei der kommenden Automatisierung ein gewichtiges Wort mitzusprechen haben dürfte, -b- JVu* dl Le Winkerbetätigung beim Üeberholen In der Automobil-Revue v. 4. August wird der Vorschlag gemacht, dass der Fahrer die Absicht des Ueberholens durch zeitiges Herausstellen des linken Winkers zu erkennen geben soll. Das ist eine durchaus berechtigte, ja notwendige Forderung im Kampf gegen den Verkehrsunfall. Der Winker Hesse sich aber noch weiter in wirklich wertvoller und kameradschaftlicher Weise ausnützen, wenn der Lenker des vorderen Wagens die Freundlichkeit oder sogar die Pflicht hätte, dem Hintermann, ebenfalls mit dem linken Winker, zu bedeuten, wenn ein Vorfahren im Moment aus irgend einem Grande nicht möglich ist. Ich habe diese Art der Zeichengebung von vorn kürzlich bei einem grossen Gesellschaftswagen recht angenehm empfunden und möchte dem betreffenden neuenburgischen Chauffeur gern ein dankbares Kränzlein winden! Gerade diese grossen Wagen verdecken ja die Sicht nach vorn derart, dass ein rechtsseitiges Hindernis, das den grossen Wagen zum Umfahren zwingt, gar nicht, ein linksseitiges erst nach dem Ansetzen und üeberholen gesehen werden kann. Und da die Cars ja bekanntlich öfters nicht gerade ambrosische Düfte verbreiten, ist das Bestreben, möglichst bald an ihnen vorbeizukommen, begreiflich und berechtigt. Auch die kurze Hupenantwort des Vordermanns, mit der man (nach holländischer Gepflogenheit) dem Ueberholsignal seine Zustimmung erteilt, dürfte weitere Verbreitung finden und die Kameradschaft der Strasse in erfreulichem Sinne erweitern. R. W. So edi Anfrage 702. Kann Ich Bezahlung eines Ersatzwagwis verlangen? Wie verhält sich die Hechtelage bei folgender Carambolage: Ich gebe meine Absicht, nach links abzubiegen, ca. 100 m vor der Kreuzung durch Abibremsen und Ausstellen des Winkers kund. Im gleichen Moment überholt mich ein anderer Wagen. Trotz sofortigen Abdrehen« nach rechte und Stoppens konnte ein Zusammenstoss nicht vermieden werden. Der andere Fahrer behauptet nun, ich hätte den Winker erst im Moment des Ueberholene ausgestellt und zugleich nach links abgebogen, eo dass er weder bremsen noch ausweichen konnte und iha daher kein« Schuld treffe. loh bin als Chauffeur im Besitze eines eigenen Wagens und benütze nun diesen zur Erledigung meiner Arbeit. Bin ich berechtigt, von der Versicherung de» anderen die Bezahlung eines Ersatzwagens, in diesem Falle meines Privatwagens, zu fordern? Wieviel beträgt der übliche Preis pro Tag oder Kilometer mit oder ohne Benzin? Da mein Wagen ungefähr die doppelte Quantität Benzin verbraucht als der Geschäftsiwagen, bitte ich um Bericht, ob ich den Mehrverbrauch ebenfalls berechnen kann? H. S. in B. Antwort: Bei Kollisionen zwischen zwei Motorfahrzeugen gilt fÜT die Regulierung des Sachschaden« nicht die Kausalhaftung des Automobilgesetzes, sondern die Venschuldenshaftung des Obligationenrechte», d. h. der Halter des Motorfahrzeuges haftet nur dann und insoweit, als ihm oder seinem Chauffeur ein Verschulden nachgewiesen werden kann. In erster Linie mues als den Motorfahrzeugführer, von dem Sie Schadenersatz fordern, ein Verschulden treffen.. Sodann ist abzuklären, ob ihn das ausschliessliche Verschulden trifft oder ob auf Ihrer Seit ein Mitverschulden vorliegt (z. B. zu spätes Betätigen de« Fahrtrichtungsanzeigers). Was sodann Ihre Frage betr. Ch6mage-Entschädigung anbelangt, so kann für einen beschädigten Wagen für die Dauer der Instandstellung eine Entschädigung verlangt werden. Diese beträgt für Einmieten eines Ersatzwagens in der Regel Fr. 15.- pro Tag. Für den Mehrkonsum von Brennstoff haben Sie ebenfalls einen Forderungsanspruch, aber nur für den Mehrkonsum. * Schriftliche Antworten : Frage 1254. Ladegerat. Könnten Sie mir bitte die Bezugsquelle und die Adresse des Fabrikanten von dem Ladegerät, das in einer Ihrer letzten Nummern beschrieben wurde, bekanntgeben? Z. in S. Fragt 1255. Btnzlnsparer. Es werden mir zwei Benzineparer offeriert. Was halten Sie davon? T. in E. Frag* 125«. Betriebskosten. Was kostet der Betrieb eines kleineren Wagens von 7—10 PS und wie stellt sich die Jtentabilitätsl>ereehnung ? M. in G. NA^H vo Liegenschafts-Markt Hotels, Villen, Garagen Zu verkaufen - sind schon vielfach durch die «Automobil-Revue» verkauft und gekauft worden, denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue Nähe Murtensee schöne Besitzung von 70 Jucharten mit Umschwung und Bauernhaus, Obstbäumen, Gemüse- und Ziergarten sowie Villa mit letztem Komfort, Garage etc. Für weitere Auskunft wende man sich an die Liegenschafts-Agentur Gulllaume de Weck, 18 rue de Romont, in Freiburg. Zu verkaufen an grosser Durchgangsstrasse eine (70,71 Auto» Gavase mit Reparaturwerkstatt Berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen die Inserenten dieses Blatte Zu verkaufen 20085 ein (70 Chevrolet 1>i t, 16 PS, revidiert. Motorfahrzeughandel Niederhallwil (Aargau). Neuzeitl. Einrichtung und Ersatzteile für guten Fachmann lohnende Existenz. Anfragen unt. Chiffre 20080 an die Automobil-Revue, Bern. liefert prompt ab Lager ZYSSET, ZOLLIKOFEN (Station). Teleph. 4.70.11 Ankauf von aller Art Wagen Verdienst! Vertretung eines Frostschutzmittels i* ist noch zu vergeben die für die ganze deutsche Schweiz, welches Zeugnisse besitzt. Ansprüche sind sofort den Fabrikanten Ia. Stalder, St. Stephan i. S. .zu richten. 20063 (69,70 Zürich 6, Meinradstr. 5 Telephon 6 56 60