Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.088

E_1939_Zeitung_Nr.088

F E U I L L E T O N Ein

F E U I L L E T O N Ein Mann entlaufen! Roman von Vera Bern. Das war noch nie vorgekommen, dass Becker sie warten Hess. Die Füsse in den hochstöckeligen Schuhen schmerzen. Sie denkt schon daran, nach Hause zu fahren, ihm ihren Entschluss brieflich mitzuteilen. Da hält ein Taxi am Strassenrand. Becker springt heraus, sein Gesicht ist rot gefleckt, sein Atem geht stossweise. t Entschuldige, Gerda.. • aber ich konnte es nicht rascher schaffen... Hier um die Ecke ist eine Weinstube, Gerda. Ein stiller Winkel. Ich muss dich ganz ungestört sprechen.» Ihr ist der Gedanke, mit diesem Menschen allein zu sein, widerwärtig — aber < ein stiller Winkel» bietet die beste Gelegenheit zu einer Aussprache. Und da es die letzte sein soll, muss sie ungestört sein, damit nichts ungesagt bleibt, was die Trennung zwischen ihm und ihr endgültig macht. Er geht ihr voran, stösst die Tür zu einer Bar auf, die um diese Spätnachmittagsstunde leer ist. Ein Ober sitzt in einer Ecke vor einer Abrechnung und gähnt. Heisere Radiomusik kommt aus irgend einem Lautsprecher. Bei der durch das Türöffnen entstehenden Zugluft flattern die Vorhänge vor dein Nischen auf, die beiderseitig des schmalen Ganges liegen. Der Kellner schlägt den einen Vorhang zurück : « Bitte ! » Gerda lacht auf, trotz ihrer Nervosität: « Was ist das für ein komisches Lokal! ? Wie ein Eisenbahnzug. » Sie will sich auf den Stuhl an der Schmalseite des kleinen Tisches setzen, aber Becker zieht sie neben sich auf das Ledersofa : t Hier, Gerda. Hier, mein Kind ! > Und zum Ober : « Weinkarte ! » Der Kellner schlägt die Karte auf: « Wir haben sehr guten Schaumwein ! > Becker lässt Gerdas Hand nicht los: < Ja, Sekt, den hier, ja ! » Gerda ist schwindlig. Von der Aufregung des Tages. Von der Ansprache des Chefs. Vom langen Warten in der Qhit. Von der ansicher flimmernden Beleuchtung in der engen Koje. Von der heiseren Musik, die aus einer der Wände kommt t Komm, Gerda, trink mit mir. > Schutz vor Kälte, die dem Kühler lebensge» fährlich werden könnte. Unsere seit langem be~ währten Kühlerdecken sind rasch montiert und kosten wenig. MÜLLER ® MARTI, BERN Autosattlerei Eigerplatz 13 Tel. 28.299 Zu verkaufen Schnellieferwagen FORD 1 Tonne Tragkraft, in neuwertigem Zustand. Pneus 7.00/16, sehr günstiges Objekt. (88) 25455 Garage Fischer, Alpnach-Dorf. Telephon 7.10.38. Standard Günstige Gelegenheit! Limousine, mit Schiebedach, Mod. 38, 4 Zyl., 6 Uff* Zu verkaufen "TPC HP, mit Garantie abzugeben weit unter Anschaf- B. M. W. fungspreis. Mod. 326, r. 1938 u. 1940. Sehr vorteilhafter Preis. Offerten unter Chiffre 20457 an die Automobil-Revue, Bern. Sie nippt am Glas — das kühle Nass kitzelt sie auf der Zunge. Sie ist doch noch ein Kind. Sie lacht: «Das ist wie im Film ! Ein kleines Mädchen wird von einem grossen Herrn zu einem Sektgelage eingeladen... > Becker umschliesst noch fester ihre Hand : < Gerda ! Liebes kleines Mädel! Das Leben ist ein Film. Ja, es ist ein Film! Ein ganz toller wilder Film... Sieh mal, Kind, ich habe dich gebeten, ob du meine Frau werden willst, weil... weil ich ohne dich nicht leben kann, seit ich dich kenne ! Ich habe dir nie gesagt, wie leidenschaftlich ich dich begehre, weil dich das erschreckt hätte mit deinen achtzehn Jahren. Ich habe als Zeitpunkt unserer Hochzeit immer gesagt: in zwei, in drei, in vier Jahren ! Ebenfalls um dich nicht zu erschreoken. Aber ich habe jede Stunde davor gezittert, dass du einen anderen, jüngeren kennenlernen könntest... Hast du das gewusst, Gerda ? » « Nein », sagt sie leise und fühlt ein Würgen im Halse. Ist das schrecklich, so eine Aussprache zwischen einem Mann und einer Frau... Sie hatte gedacht, wenn sie ihm sagte : < Ich mag nicht mehr », dann gab er sie frei und fertig. Es gab aber wohl doch Bindungen von einem Menschen zum andern, die eine Trennung undenkbar und untragbar erscheinen Hessen ? Sie hatte das nicht geahnt und spürt plötzlich die zitternde Angst des Mannes an ihrer Seite, sie zu verlieren. Wenn er nur sein Verbrechen nicht beichtete... Nur das nicht 1 Sie hätte sich tot geschämt für ihn. Sich sogar noch für sich selbst mitgeschämt, weil sie an seiner Seite sass. Sie stottert: sagen...» Becker schüttet sein Glas auf einen Zug herunter: « Ruhig, Gerda. Sprich du jetzt nicht... Das Wichtigste kommt jetzt von mir, nicht von dir: die Sache ist die — ich wollte meine Urlaubstage hier verbringen, in deiner Nähe, alber es sind plötzlioh Umstände eingetreten — ein entfernter reicher Verwandter ist unerwartet gestorben... verstehst du... im Ausland...; Ich fand zu Hause ein Telegramm vor...» « Du hast mir ja nie von einem Verwandten erzählt ? » « Vielleicht ist er nicht reich... ich weiss nicht... ein Verwandter... Also jedenfalls, ich muss morgen verreisen... vielleicht noch heute nacht... eine längere Auslandsreise ... ich habe mir heute nur rasch meinen Pass besorgt... Gerda ! » Er legt seine Stirn auf ihre Hand : « Gerda, du musst mich begleiten ! Hörst du ? Gerda ich schwöre es dir, ich will dich halten wie meine Schwester ... aber du darfst nicht hier bleiben... du darfst auch nicht wieder ins Büro zurück ... du darfst schon morgen unter keinen Umständen wieder ins Büro zurück! Hörst du, Gerda ? » Vergeblich versucht sie, ihm ihre Hand zu entreissen, ihn zu unterbrechen. So erregt ist sie von dem plötzlich über sie hereinbrechenden Wortschwall des sonst beinahe wortkargen, ruhigen Mannes, dass säe nur die Hälfte von all dem, was er sagt, versteht. Nur dass er eingreift in ihr Leben, dass er eingreifen will, das begreift sie. Und dass — wenn sie ihm folgt — sie völlig aus der Bahn geworfen ist, auf ein neues Gleis geschoben, von dem sie nicht weiss, wohin es sie führt! « Du schweigst, Gerda ?... Du bist eineinverstanden ? Ja ?... Ja ?... Ich wusste es !... Nie, Gerda, nie — glaube es mir, wird ein Mann dich wieder so lieben wie ich ! Und du wärst mir verloren, wenn du jetzt hier bliebst!... » Becker zerrt mit fahrigen Händen seine Brieftasche aus der Jacke, reisst einige Hundertfrankenscheine heraus, legt sie vor Gerda hin. « So, Kind ! Nimm ! Und hier... der Pass ist in Ordnung ! Er gehört der Tochter meiner Zimmervermieterin. Die Kleine ist blond wie du, zart wie du — äst lungenleidend, « Sieh mal... ich muss dir was sollte an die Riviera... irgend ein reicher 15 PS, 6 Zyl., 4-PL, Innenlenker, 2 Türen, wunderschöner Wagen, in tadellosem Zustande, wegen Abreise noch vor Jahresende zu verkaufen, Fr. 3900.—. Garage du Kursaal, Rue Plantamour 21, Genf. Telephon 2.63.35. AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 27. DEZEMBER 1999 — N° 88 Luzern: TH. WILLY, Bundesplatz LANCIA ASTURA möblierter Herr, der bei ihnen wohnte, hatte es wohl gut mit dem Mädel gemeint und sie nach San Remo schicken wollen... er hatte schon den Pass auch nach Frankreich für sie besorgt — da starb seine Frau oder Mutter, was weiss ich. Er reiste Hals über Kopf ab und Hess nichts mehr von sich hören. Nun muss das Mädel hier bleiben. Sie hat mir den Pass mal gezeigt, nun babe ich ihn ihr abgekauft... für einige Zeit... Von meinem Geld kann sie jetzt hier in ein Erholungsheim ... es ist also ein gutes Werk, verstehst du... ein gutes Werk. » Gerda starrt auf den aufgeschlagenen Pass, auf das kleine Bildchen' eines blassen, blonden Mädels, das ihre Schwester sein könnte: Erna Heim»., liest sie vor sich hin. Lastwagen CHEVROLET 2K Tonnen, 1936, Zustand wie neu, wenig gefahren, mit voller Garantie. Offerten unter Chiffre Z 6789 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. BRUN die beste Schweizer-Schneekette für alle Pneuabmessungen stets sofort lieferbar , Alfred Becker zittert davor, dass Gerda sich klar darüber werden könnte, was er von ihr verlangt. Er füllt das Glas zum dritten Male, schiebt es ihr hin. Da sie es vor sich stehen lässt, hält er es an ihre Lippen : « Trink, Mädel, trink !... Deiner Mutter schicken wir Geld von unterwegs... es soll ihr an nichts fehlen... Steck dein Geld ein ! Du fährst noch heute abend um 8 Uhr 50... nein, gleich von hier aus zum Bahnhof und löst dir ein Billet nach Cannes ! Auf dem Wege zur Bahn lässt du den Wagen halten und kaufst dir ein Reisenecessaire... damit du nicht mit leeren Händen ankommst... Alles übrige kaufe ich dir dort! Das ist alles Nebensache. In Cannes steigst du aus und gehst ins Hotel du Parc. Dort musst du gleich zwei Zimmer... verstehst du, zwei Zimmer nebeneinander nehmen, auf meinen und deinen Namen... nein, nicht auf deinen Namen, auf den von Erna Heim, verstehst du ? Ich komme dir morgen nachmittag nach. Ich habe noch etwas zu erledigen hier.» Gerda hat das Gefühl, als würde sie in einen Strudel hineingerissen, aus dem es kein Entrinnen gibt. Die Zunge klebt am Gaumen — keine Silbe bringt sie hervor — kein Wort will ihr über die Lippen. Ihr ist, als habe sie die Sprache verloren... nein, als sei sie eingeschläfert... als schlafe sie ein unter dem Blick der flackernden, glänzenden Augen ihres früheren Verlobten. Sie reisst alle Kraft zusammen, um den Bann von sich abzuschütteln, will den Kellner rufen — vergeblich versuchen ihre Lippen < Herr Ober» zu formen, vergeblich versucht sie, irgend einen Laut aus der Kehle zu stossen. Da plötzlich: < Herr Ober ! » Ganz laut hat sie es herausgebracht, beinahe geschrien. Sie weiss es selbst nicht Ein Liebespärchen, das sich in der Nebennische niedergelassen hat, hört entsetzt im Lachen und Kosen auf. Der Kellner gleitet herbei, schlägt mit stets gleichbleibendem ruhigen Gesicht den Vorhang zurück. Ihm sind so plötzliche Rufe, die wie Angstschreie klingen, nichts Ungewohntes. Auch der Anblick erregter Gesichter nicht. Er kann den Mann verstehen. Die Kleine ist ungewöhnlich hübsch. Ruhig wiederholt er: Bitte ?... der im Besitze der Fahrbewilligung D, eventl. C, ist. — Offerten unter Beilage von Zeugnisabschriften unt. Chiff. 20462 an d. Automobil-Revue, Bern. (88,1 (Fortsetzung folgt) STEILE N-MÄÜKT Junger, tüchtiger gesucht Gesucht per sofort (88)20470 Erfahrener dipl. Auto- Mechaniker Auto- Mechaniker bewandert mit allen Rep., auch Diesel, mit Car-, Post- und Taxi-Bewillig., 5?* sucht passende Stella (ev. als CHEF). Prima Zeugnisse u. Referenzen. Offerten unter Chiffre 20454 an die (88,1 Automobil-Revue, Bern. >•••••••••••••••< Garage sucht einen (86-88 Mechaniker Bursche für die Reparaturen des eigenen Wagenparkes zur Aushilfe in Garage (Postunternehmung) sowie und mech. Werkstätte. für den Servicedienst Offerten mit Beilage T. Anfragen an Zeugnisabschriften unter Gebr. Hännl, Garage u. Chiffre 20414 an dia mech. Werkstätte, Gasel. Automobil-Revue, Bern. Tel. 7.41.31. »•••••••••••••••< Bern. Murtenstrasse 17. Tel. 26.222. Zu verkaufen: Personenwagen Marke Citroen Limousine, Jahrg. 1934, 6 Zylinder, 4/5 Plätze, 13,5 PS, sehr gut erhalten. Offerten unter Chiffre 20453 an die (88,1 Automobil-Revue, Bern. BRUN&Cie., Kettenfabrik, NEBIKON (Luzern) Telegramm: BRUN NEBIKON. Telephon Nr. 85.112. Gegründet 1872 Nun schläft er mit ruhigem Gewiisen, denn ei hat soeben allen Stellensuchenden, die auf sein Inserat Offerten einreichten, die Zeugnis- Kopien. Photos usw. zurückgesandt Herr Prinzipal, die Stellensuchenden, die auf Ihre Inserate eingeben, sind meistens arbeitslos und rechnen mit den letzten Rappen — auch mit jenen, die sie an die Offerte verwenden! Eine prompte Rücksendung der Beilagen — besonders wenn ein frankiertes Retourcouvert mit eingereicht wurde — bedeutet für sie deshalb eine Erleichterung. Wir bitten Sie, Herr Prinzipal, daran xn den* ken, wenn Ihnen die Offerten zuströmen und danken Ihnen Im Namen der Offertsteller mm voraas für Ihre Aufmerksamkeit.

N° 88 — MITTWOCH, 27. DEZEMBER 1930 AUTOMOBIL-REVUE Von der Zündkerze (Fortsetzung aus Nr. 84 der «A.-Ft.») Anpassung der Zündkerzen an die Motoren. Hier hat die Praxis vor der Theorie das Wort, denn einzig durch praktische Versuche ist es möglich, die für einen Motor geeignete Zündkerze *u bestimmen. Wie dies geschieht? Man probiert auf dem Prüfstand aus, welche Kerzen keine Glühzündungen geben und gleichzeitig dem Motor erlauben, sein Leistungsmaximum zu erreichen. Von diesen Zündkerzen wird die «wärmste > ausgesucht und durch weitere Probeläufe auf dem Prüfstand ermittelt, ob dieser Kerzentyp einen guten Kaltetart und einwandfreien Leerlauf ergibt, und ob er ferner genügende Sicherheit gegen Verölung bietet. Sind alle diese Prüfungen zur Zufriedenheit verlaufen, so wird der gefundene Kerzentyp homolögiert Manchmal passiert es, dass ein bestimmter Kerzentyp «war auf dem Prüfstand genügenden Widerstand gegen Glühzündungen bietet, jedoch einen schlechten Start oder einen unbefriedigenden Leerlauf ergibt, bzw. zu Verölung neigt, weil vielleicht der Motor irgendeinen Mangel aufweist. In diesem Falle probiert man am Wagen einen « wärmeren » Kerzentyp aus, der diese Uebelstände wenigstens teilweise beseitigt, jedoch nicht erlaubt, den Wagen mit Vollgas über gerade Strecken von 20—30 km Länge zu führen. Nach diesen Richtlinien werden die Kerzentabellen ermittelt, welche die Zündkerzenfabrikanten in den Garagen anschlagen, damit die Automobilisten den für ihren Motor bestgeeigneten Kerzentyp aussuchen können. Elektrodenabstand. Der bestgeeignete Elektrodenabstand, der die optimalen Resultate ergibt, ist nicht bei allen Zündkerzen gleich. Er hängt von der elektrishen Permeabilität der Kerze, der Leistungsfähigkeit des Zündapparates, dem Kompressionsdruck im Zylinder und sogar in vielen Fällen von der Lage der Kerze im Zylinder ab. Ein grosser Elektrodenabstand erweist sich im Leerlauf als vorteilhaft, kann jedoch zu Zündaussetzern beim Beschleunigen führen, vor allem wenn die Kerze einen etwas hohen Widerstand besitzt, wenn sie leicht verrusst ist oder der Zündapparat einen Defekt aufweist. Der von fast allen Fabrikanten gewählte, mittlere Elektrodenabstand beträgt gegenwärtig 0.6 mm, doch kann er bei Verwendung einer Kerze von hoher Permeabilität sowie eines guten Zünders ohne Schaden vergrössert werden. Verschiedenartige Kerzenzewinde. Die Automobilmotoren besitzen je nach Modell verschiedenartige Gewinde zum Einschrauben der Zündkerzen. Gegenwärtig trifft man folgende Gewinde an : 22/141 18/160 14/125 12/128 und sogar 10/100. Woher kommen diese Unterschiede? Weil ea theoretisch leichter ist, eine Kerze von kleinem. Durchmesser zu kühlen, benützt man heute Gewinde von der Grosse 14/125 oder sogar noch bescheideneren Ahm,essungen, während früher die Dimensionen 22/141 und 18/150 geläufiger waren. Man könnte also die Ansicht vertreten, dass die Verringerung des Kerzengewindedurchmessers mit der Leistungssteigerung der Motoren notwendig wurde, da die Erhitzung der Kerze meist Hand in Hand mit der Leistungssteigerung zunimmt Dies trifft jedoch in der Praxis nicht zu. In Wirklichkeit hat man seit Jahren die Rennmotoren,, die doch unendlich viel mehr Wärme erzeugen als die normalen Automobilmotoren, bis zum heutigen Tag mit Kerzen von der Grosse 18/150 ausgerüstet. Schon vor nunmehr 12 Jahren wurden Rennmotoren gebaut, die über ein Kompressionsverhältnis von 1:6 sowie einen Aufladedruck von 1:5 at verfügten und bereits bei 7000 U/Min, mehr als 100 PS/Liter Hubraum abgaben. Sie waren bereits mit Kerzen ,der Grosse 18/150 ausgestattet. Der Kern der Dinge muss somit anderswo liegen. In vielen Fällen, und zwar besonders bei kleinen Hängeventilern erleichtern kleinere Zündkerzen die Aufgabe des Konstrukteurs, da sie weniger Platz beanspruchen — und dann, nicht zu vergessen, spielen auch in solchen Fragen die Launen der Mode eine gewisse Rolle. Dieser letzte Punkt ist nicht einmal der unwichtigste ! Die Verwendung von Kerzen mit kleinem Gewindedurchmesser bietet jedoch nicht nur Vorzüge; man muss auch Nachteile in Kauf nehmen. Je kleiner man die Kerze baut, desto enger wird auch der Hohlraum zwischen Kerzenkörper und Isolator. Nun erlaubt aber ein eolch kleiner Hohlraum keine ausreichende Bestreichung des Isolators durch die Gase und dies erhöht die Tendenz zur Verrussung. Was die Verwendung von Gewindeeinsätzen anbelangt, welche die Montage von kleineren Zündkerzen an Motoren mit Kerzengewinden von 22 oder 18 mm ermöglichen sollen, so möchten wir hiezu nur bemerken, 1 da«e in diesem Gedanken entschieden ein Widerspruch liegt, denn durch die Einschiebung einer zusätzlichen Materialschicht zwischen Kerze und kühlenden Wassermantel bewirkt man höchstens eine Ueberhitzung der Kerze. Mit Recht wird allerdings von gewisser Seite behauptet, dass sich hiedurch die VerÖlung verhindern lässt Man erhielt diese Besserung ganz einfach auf Kosten der Kerzenkühlung, was sich im Endeffekt verheerend auf die Lebensdauer der Kerze auswirken muss. Man hätte genau das gleiche Resultat auch auf elegantere und zuverlässigere Weise durch Verwendung einer etwas « heisseren » Kerze der gleichen Typenreihe erhalten können. Durch die Kerzen verursachte Störungen und Ihre Heilmittel. Der Automobilist benützt in seinem Wagen im allgemeinen Zündkerzen des vom Fabrikanten empfohlenen Type. Ob dies immer befriedigt ? Leider ist dem nicht so. GLÜHZÜNDUNGEN. Vielleicht hat er mit Glühzündungen zu tun. Man erkennt sie an folgenden Zeichen : Speziell beim Fahren im direkten Gang, und zwar insbesondere in Steigungen macht sich ein Klopfen bemerkbar,-daa trotz Veränderung der. Zündhebelstellung, wo dies noch möglich ist, nicht verschwindet. Fährt er trotzdem weiter, so beginnt der Wagen « aus unerklärlichen Gründen > plötzlich zu verlangsamen und dann wieder zu beschleunigen, wobei nicht selten der Vergaser zu knallen anfängt. Naoh einer Fahrt von einigen hundert Metern in der Ebene bei normaler Geschwindigkeit läuft der Motor wieder normal. Diese Erscheinungen sind typisch für Glühzündungen, die häufig durch die Zündkerzen hervorgerufen werden. Die Ursachen können an verschiedenen Stellen liegen. Vorausgesetzt, dass der Automobilist die Empfehlungen der Kerzentabelle genau beachtet hat, liegen sie mitunter in gewissen Abänderungen, die am Motor nach Verlassen der Fabrik vorgenommen wurden. (Aermere Vergasereinstellung, erhöhte Kompression hervorgerufen durch Verringerung der Grosse des Verbrennungsraums oder Einbau höherer Kolben.) Andere Veränderungen treten mitunter auf, ohne dass der Fahrer eine Ahnung davon hat (zufälliges Einströmen von Nebenluft ins Saugrohr, Ablagerungen von Kesselstein im Zylinderkopf usw.). Das Heilmittel richtet 6ich ganz naoh der Ursache der Störung. Handelt es sich um eine der zuletzt genannten Veränderungen, so stellt man natürlich am besten den Motor wieder instand. In anderen Fällen hilft man sich durch Einbau « kühlerer > Zündkerzen. • Ein neuer Diesel-Treibstoff. In den Laboratorien der Socony-Vacuum Oi! Corporation, New York, ist ein neuer Treibstoff für Dieselmotoren entwickelt worden, der das Starten beschleunigen und weicheres, klopffestes Arbeiten des Motors gewährleisten soll. Dieser Treibstoff enthält eine Beimischung von Anhydrit, das in gewöhnlichem Diesel-Oel gelöst und dann mit Sauerstoff zu Diacetylperoxyd verbunden wird. Trockeneis loscht Benzinfeuer. VERRUSSUNG. Anzeichen: Bei vollständiger Verrussung setzen die Zündungen natürlich im betreffenden Zylinder aus. Bei Vierzylindermotoren macht sich dies auf jeden Fall bemerkbar, dagegen ist der Fehler bei 6- oder gar 8-Zyiindermotoren schwieriger zu entdecken. Mitunter tritt die Störung auch weniger deutlich zutage. Bei normaler Fahrt in der Ebene läuft der Motor noch ruhig, beginnt jedoch beim Beschleunigen unregelmässig und stossweise zu laufen, was sogleich wieder aufhört, wenn man normal weiterfährt. Der Grond liegt darin, dass bei normales Fahrt der Kompressionsdruck geringer ist und daher der Zündfunke überspringen kann. Beim Beschleunigen andererseits steht die Drosselklappe weit offen und demzufolge steigt die Kompression auf den Höchstwert. Der Zündfunke kommt nicht so leicht zustande, weil der Strom einen Ausweg auf der Oberfläche des Isolators findet, der durch die Kohleablagerungen teilweise an Masse geschlossen ist. Daher der stossweise Motorlauf infolge Aussetzens der Zündung. Zur Abhilfe sollte im Prinzip stets der Motor wieder instandgestellt werden. Tatsächlich TÜhren die Russansätze entweder von einem zu reichen Verbrennungsgemisch (Isolator von pulverartigem, schwarzem Russ bedeckt) oder dem Hochsteigen einer überaässigen Oelmenge in den Verbrennungsraum des Zylinders her (Isolator von einer glän- Amerikanische Autonotizen Eine Vorrichtung zum Löschen von Benzinbränden ist patentiert worden. Es handelt sich um einen Apparat, der Stücke von Trockeneis (gefrorenes Karbondioxyd) in brennendes Benzin, Oel oder Naphtha schleudert, und der auch, wenn das Feuer wegen seiner grossen Hitzeentwicklung vom Boden her unangreifbar ist, das Eis auch von einem Flugzeug aus auf den Brandherd schleudert. Die Neuartigkeit des Verfahrens besteht darin, dass die Blöcke von Trockeneis verhältnismässig gross sind und im brennenden Benzin untersinken, wodurch die Wirksamkeit wesentlich gesteigert wird. Sicherheitsglas auch für gebrauchte Wagen. Im amerikanischen Bundesstaate Idaho ist ein Gesetz erlassen worden, wonach Altwagenhändler verpflichtet sind, sämtliche zum Verkauf gestellten Wagen, gleichviel welchen Modells, mit splittersicherem Glase auszurüsten, bevor sie verkauft werden. Nach einer soeben veröffentlichten Statistik sind nur 2 1 % aller in den U.S.A. im Betriebe befindlichen Wagen mit Sicherheitsglas versehen. Nationalhymnen-Hupen für 48 Staaten. Eine Autosignal-Fabrik in Jackson (Michigan) hat eine Serie von 48 Hupsignalen hergestellt, dia die Anfangstakte der 48 Staaten der U.S.A. wiedergeben. Das beliebteste Signal ist das von Kalifornien. Ein Gepäckhalter, der in ein Feldbett verwandelt werden kann, ist von einem Amerikaner aus Ogden erfunden worden. Die Verbindung von Natur- und synthetischem Gummi ist besonders dann empfehlenswert, wenn die Gummiteile mit Oel und anderen Substanzen in Verbindung kommen, die sie angreifen. Bisher gab es nur den Ausweg, sämtliche Teile aus dem weitaus teureren synthetischen Gummi herzustellen; nach einem neuen Verfahren ist es jedoch möglich, die Teile aus Naturgummi mit einem dünnen Ueberzug aus synthetischem Gummi zu versehen, wobei die beiden Gummischichten praktisch untrennbar miteinander verbunden werden. Gegen das Einfrieren 1 Schützen Sie Ihren Motor Ohne Aufschlag können Sie die famosen, kanadischen Schneeketten und Hilfsketten DREADNAUGHT „KRALLE" Amerikanisches Frostschutzmittel ..WHIZ-ECONOMY" Wirksamkeit garantiert! Greift weder Aluminium noch andere Metalle an. Beschädigt keinen einzigen Teil der Wasserzirkulation. Eines der weltberühmten «WHIZ»- Produkte. diealle Automobilisten kennen. Ihren unerreichten Gleitschutz verdanken Sie: Dem Winkelprofil der Querkettenglieder Der grossen Anzahl der Querketten Leichte Montage Einfaches und praktisches Schloss MaximaiWlderstand dank des verwendeten Spezialstahls und dessen besonders ausstudierte Behandlung erhalten In allen Garagen erhältlich. - Alleinvertretung für die Schweiz s s A:FT A Genf, 8, Avenue Pictet de Rochemont, Telephon 4 83 36 Zürich, Talstrasse 32, Telephon 39723 Bern, Monbijoustrasse 16, Telephon 2 33 40