Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.005

E_1940_Zeitung_Nr.005

. , - • • • • >

. , - • • • • > IV AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 30. JANUAR "MO _ WC 5 Rätsd*£c:l«e Silben-Kreuzworträtsel Richtige Lösungen des Silben-Kreuzworträtsels (Nr. 88). 4 Punkte. A. Bachofen, Glarus; Frau B. Baerlocher, St. Gallen,- E. Benz, Goldach; Frl. Margrit Bossert, Lenzburg; C. Burgener, Rorschach; Frau Marg. Canale, Brienz; Frl. Margrit Epple, St. Gallen; Frau Dr. Gräflin, Walzenhausen; Frau A. Heusser, St. Gallen; G. Laepple, Basel; Josef Leimer, Bettiach; Frau E. Markoff, Buchs; Frau Marti, Ölten, Guido Schmezer, Thun; Frau E. Steinbömer, Schaan; F. Wenger, Bern. Richtige Lösungen beider Rätselaufgaben (Nr. 1). 9 Punkte. Frau L. Amstutz, Stein-Meiringen; A. Bachhofen, Glarus; Max Bertschmann, Basel; L. Donzelli, Luzern; Max Egli, Zürich; Frau Dr Gräflin, Walzenhausen; Frl. Nora Hurter, Allschwil; Josef Leimer, Bettlach; Frau Marti, Ölten; Frau E. Markoff, Buchs; Otto Peter, Ohrüti; Frau Lisette Rock, Basel. Richtige Lösungen des «Fremdwörter»-Rätsels (Nr 1). 4 Punkte. H. Boiler, Winterthur; Frl. E. Winteler, Glarus. Richtige Lösungen der «mathematischen Geographie! (Nr. 1). 5 Punkte. E. Benz, Goldach; H. Boiler, Winterthur; Rene Braun, Luzern,- Frau Marg. Canale, Brienz, Frl. Marg. Epple, St. Gallen; Frau C. Fravi, Rapperswil; Frl. Idette Garbani, Bern; Frau A. Heusser, St. Gallen; Frau Hörn, Bern; G. Laepple, Basel; Frau E. Lienhard, Töss, Caspar Meier, Rothenburg; Bruno Rampinelli, Basel; Frl. M. Ruf, Winterthur; H. Seligeier, Lottstetten; Frl. Eli Schmid, Seen; Hans Schmidlin, Zürich; Frau Else Steinbömer, Schaan; Frl. Mathilde Tuor, Rothenburg; F. Wenger, Bern. Richtige Lösungen des «Schweizer Kreuzworträtsels» (Nr. 2). 4 Punkte. A. Bachofen, Glarus; E. Benz, Goldach, Max Bertschmann, Basel; Frl. Margrit Bossert, Lenzburg; Rene Braun, Luzern, C. Burgener, Rorschach; Frl. Margrit Epple, St. Gallen,- Frau C. Fravi, Rapperswil; Rolf Gloor, Kölliken; Frau Dr. Gräflin, Walzenhausen, Josef Gyger, Basel, Frau A. Heusser, St. Gallen; Frl. Dora Hitz, Buchs, Frau J. Hopf, Bern, Frau Hörn, Bern, Frl. Nora Hurter, Allschwil, (Fortsetzung Seite 11.) Waagrechts 2. Gotisches Pfeiler-Spitztürmchen. 4. Stromerzeuger, Gaserzeuger-Ofen (Mehrzahl). 6. Schmales Brettchen, Rahmenbrettchen. 7. Männliche Stimmlage. 9. Autodefekt. 10. Stadt im Kanton Bern (französische Schreibweise). 12. Leidenschaftliche Sucht, Wahnsinn. 14. Rebberg-Arbeiter. 15. Frauen. 16.- Grösste Tiere. 18. Tatsächlich, sachlich. 20. Lebensstufe. 21. Uebersee-Telegraphendraht. 23. Astrolog Waliensteins. 25. Bund, Bündnis. 27. Kraftfahrzeuge. 28. Weltteil. 29. Amerikanischer Wasserfall. 30. Roman von Zola. 31. Schneider-Werkzeug. 33. Zirbelkiefer. 34. Römisches Gewandungsstück (Mehrzahl). 35. Letzter Ostgotenkönig. 37. Kleine Brücken. 39. Feine Frau. 40. Mengen, Massen. 41. Blumengeschirr. 43. Tiergattungen. 45. Teil des Schlittens. 46. Leiter, Führer. 48. Schienenabzweigungen. 49. Verneinungen. 52. Unterabteilung einer römischen Legion. Senkrecht: 1. Ziel der Araberunruhen. 2. Bekannter Schachmeister. 3. Griechische Göttin, Mutter des Apollo und der Artemis. 4. Gebärde. 5. Vermögens-Einkommen. 6. Schnur. 8. Oper vo.n Bellini. 9. Harnisch. 10. Nagetier. 11. Fluss in Russland. 13. Inneres Organ. 14. Drei kalte Monate. 15. Amtsdiener. 17. Weinernte. 19. Krokodilarten. 20. "Stadt bei Hamburg. 21. Leichter vierräderiger Wagen. 22. Spottumdichtung, Nachäffung. 24. Hauptstadt des alten Assyrerreiches. 26. Auto-Remisen. 32. Ueberbleibsel (Mehrzahl). 33. Gliedmassen. 36. Sundamsel. 38. Geziefer: 39. Zeitangaben, Ausstellungstage*. 40. Haustiere. 42. Chemisches Element. 44. Staat in Südamerika. 45. Torte, Dessert. 47. Teile der Frucht. 48. Tränen vergiessen. 50. Portugiesischer Entdecker. 51. Deutsche Automobilfirma. Die richtige Lösung zählt 4 Punkte. Einsendefrist: 6. Februar. Auflösung des Brückenrätsels. Arm-Brust-Korb, Stand-Ort-Schaft, Habs- Burg-Herr, Streu-Sand-Mann, Baü-Land-Sfrich, Kunst-Eis-Meer, Ober-Inn-Tal, Thur-Gau-Dieb, Rat-Haus-Arzt, Traun-See-Mann. — Bobsleighs. Auflösung von «Ein Prahlhans». Ja, der Mann konnte die Wahrheit gesagt haben, wenn die Wanderung auch etwas mühselig gewesen sein muss. Er ist nordwärts durch Amerika bis zum Eis der Arktis gewandert, das er als Brücke nach Europa benutzte. Rätsel richtig gelöst — aber keine Punkte erhalten. Leider ist das in den letzten Nummern wegen Erkrankung der Sekretärin vorgekommen. Der Onkel bittet die Betroffenen um Entschuldigung. Damit aber alle enttäuschten Nichten und Neffen doch zu ihrem Recht und den vorenthaltenen Punkten kommen, seien nachstehend die Namen und Punktezahl aller derjenigen publiziert, welche die Rätsel in den Nummern 88,. 1, 2 und 3.richtig gelöst haben. Ergebnis des grcssen Neujahrsrätsels: „Wer entdeckt die Route?' Dem Rätselonkel hat es nicht wenig Sorge gemacht, als schon in den ersten Tagen nach dem Erscheinen des Rätsels ganze Körbe voll Lösungen seinen Schreibtisch umstanden. Welche Arbeit, so nebenher alle Eingänge zu sichten und zu prüfen! Dann aber freute es ihn doch mächtig, dass das Rätsel nicht nur im engeren Kreis- seiner treuen Nichten und Neffen, sondern im ganzen Leserkreis des Blattes solchen Eifer hervorgerufen hat, und dass ferner fast alle Einsender die richtige Lösung gefunden haben. Ein Bild der richtigen Lösung erscheint in der nächsten Nummer. Heute hat nun der Onkel ein wenig Schicksalsgott gespielt und mit der Hand der Nemesis-, wie versprochen, die 250 Preisträger aus der Fülle der eingegangenen richtigen Lösungen herausgegriffen. Es tut ihm leid, dass so viele, die richtig gelöst haben, leer ausgehen; aber es stehen ihm nun einmal nur die 2S0 Preise zur Verfügung; und da mancher Löser dem Onkel verraten hat, dass ihm das Ausknobeln des Rätsels allein schon viel Vergnügen gemacht hat, so ist das ein Trost für alle Teile. Das Versprechen, die Preise sogleich nach der Auslosung zu versenden, kann leider nicht ganz eingehalten werden, da infolge Erkrankung der Sekretärin der Onkel alles selbst machen muss. Man habe also einige Tage Geduld. Mehrere Löser des Neujahrs-Rätsels haben im gleichen Briefumschlag die Lösungen aus der Rätselecke des «Auto-Magazin> mitgesandt. Das hatte zur Folge, dass diese Lösungen liegen blieben, wodurch die Löser bei der Namennennung in der entsprechenden Nummer nicht aufgeführt worden sind. Begreiflich, wenn das bei manchen, die das betrifft, eine gelinde Entrüstung hervorgerufen hatte. Der Onkel verpflichtet sich hiermit jedoch feierlich, alle diese Lösungen, die er in den Briefumschlägen mit dem Neujahrsrätsel gefunden hat, nachzuprüfen und die Punkte für die richtigen Lösungen den Einsendern gutzuschreiben. Die Punktliste wird ab Januar neu geführt und die Preisverteilung wird wieder Ende des Jahres erfolgen. Zum Schluss sollen noch zwei Teilnehmer zu Worte kommen, die sich nicht mit dem Lösen des Rätsels begnügten, sondern die der Aufgabe noch eine poetische Seife abgewonnen haben. Ein Neffe aus Seuzach dichtet: Auf des Autlers Spur. Von Bern fuhr via Neuchätel und Locle durch den Jura nach Basel unser Autler schnell und flugs hinauf zur LA (sprich Aella). Drauf nach Luzern und um den See zum Klausen, Sargans, Flüela, St. Moritz, Thusis und — Juhee! — landet in Bellinzona. Dann ging's hinauf nach Hospenthal, über Furka und durch Sion, nach Martigny im Rhonetal und über den Col du Pillon. Durchs Saane- und'durchs Simmental nach Spiez am See und Thun gondelt er nach dem Schönen all nach Bern, daheim zu ruhn. Und eine Nichte aus Meggen reimt: Mis chline, liebe Renault-Schätzli Das fahrt dur d'Wält as wie nes Spätzli! Doch mangelt's jefz an Ghalorie Wäge dr «hohe» Kategorie!!! — Sunscht würd i nä das Revuechärtli Em «Suggeli» gä für's gliche Fährtli! AlTHAUS ßpcJUnU 1 Sll^^^^ Skifahrer nützen die doppelte Sonnenkraft im Schnee zum Forcieren der Bräunung mit Hamol Ultra. Die verbrennenden Sonnenstrahlen werden wegfiltriert, während die bräunenden Strahlen ungehindert auf die Haut einwirken. hamol ultra Im Hochgebirge und bei empfindlicher Haut: Creme Hamol Ultra 2000 Fr. 2.— und 1.—. • Im Vorgebirgsschnee: Sonnenöl Hamol Ultra Fr. 1.75. Die Biographie eines .:; erfolgreichen Schweizers Cäsar Ritz Dargestellt von seiner Gattin Marie-Louise Ritz in deutscher Uebertragung von Dr. Eduard Seiler Das schön ausgestattete, "illustrierte Buch schildert die beispiellose Karriere des armen Walliser Buben, der seine Laufbahn als Buffetjunge in Brig begann und in unentwegtem Aufstieg schliesslich zum ersten Hotelier Europas wurde. FROHE BOTSCHAFT AN ALLE! An jene im Felde — an jene dotieim: 1. Die Seva sorgt fortan nicht nur^für die allg. Arbeitsbeschaffung, sondern auch für notleidende ausser den 20986 Treffern im Gesamtwerte von Fr. 500000.-. 3. Die Seva-Ziehung steht kurz bevor! Sie wird schon nächste Woche angesetzt. Beeilen auch Sie sich also, mitzumachen! Sie beweisen dadurch, dass Sie an jene denken, die noch grössere Sorgen haben als Sie. Sie geben dadurch aber auch Frau Fortuna Gelegenheit an SIE zu denken! Alle Treffer — auch jene 111 von fr. 10Ö0.- bis Fr. 70000 werden einen Gewinner finden. Warum sollten ausgerechnet SIE niaSt darunter sein? Wehrmänner. 2. Die Seva stiftet, um den Gemeinschaftssinn zu fördern und zu belohnen, um eine rasche Durchführung zu sichern 25 Treffer ä Fr. 1OOO.- extra Die lO-Los-Serie ist jetzt interessanter denn je, weil diesmal die 60 ordentlichen Treffer ä Fr. 1000.- in 20 Zügen ausgelost werden, weshalb eine geschlossene Seriis auf einen Schlag drei mal Fr. 1000.- gewinnen kann. Lospreis Fr. 5.- (10-Los-Serie Fr. 50.-) plus 40 Cts. für Porto auf Postcheck III 10026. Adresse: Seva-Lotterie, Genfergasse 15, Bern. (Bei Vorbestellung der Ziehungsliste 30 Cts. mehr.) Lose auch in bernischen Banken sowie Privatbahnstationen erhältlich. 230 Seiten Fr. 6.80 In jeder guten Buchhandlung. VERLAG HALLWAG BERN BALDIGE ZIEHUNG

N°5 — DIENSTAG, 30. JiANUAR 1940 AUTOMOBIL-REVUE 11 [ R. Klein, Schwyz; G. Laepple, Basel; Frl. Margrit Lanz, Roggwil; Josef Leimer, Bettlach; Frau E. Lienhard, Töss,- Frl. E|sy Luchsinger, Nidfurn,- Frau E. Markoff, Buchs; Frau Marti, Ölten,- Kaspar Meier, Rothenburg; Frl. Margrit Müller, Zofingen; Frau E. Ochsner, Schaffhausen; Otto Peter, Ohrüti; Bruno Rampinelli, Basel; Frau Lisette Rock, Basel; Frl. M. Ruf, Winterthur; Hans Seligeier, Lottstetten; Josef Syter, Luzern; Guido Schmezer, Thun- Hans Schmidlin, Zürich; Frau Milly Stefani, Wattwil; Frau E. Steinbömer, Schaan; Arthur Tognazzo, Zürich; Frl. Mathilde Tuor, Rothenburg; F. Wenger, Bern; Frl. E. Winteler, Glarus. Richtige Lösungen beider Rätsel aus Nummer 3. 7 Punkte. E. Benz, Goldach; Max Bertschmann, Basel; C. Burgener, Rorschach; Frl. J. Garbani, Bern, Josef Leimer, Bettlach; Frau Marti, Ölten; Frau E. Ochsner, Schoffhausen; Otto Peter, Ohrüti; Bruno Rampinelli, Basel; Frau Lisette Rock, Basel; F. Wenger, Bern. Richtige Lösungen des «Brückenräfsels» (Nr. 3). 3 Punkte. Frau L. Amstutz, Stein-Meiringen,- A. Bachofen, Glarus; Fräulein Margrit Bossert, Lenzburg; Frl. Margrit Epple, St. Gallen; Kurt Feier, Solothurn; Frau C. Fravi, Rapperswil; Frau Dr. Gräflin, Walzenhausen; Frau A. Heusser, St. Gallen; Frl. Dora Hitz, Buchs; Frau J. Hopf, Bern,- G. Laepple, Basel; Frau E. Markoff, Buchs; Frl. M. Ruf, Winterthur; Frau E. Steinbömer, Schaan; Frl. E. Winteler, Glarus. Richtige Lösung des «Prahlhans»-Rätsels (Nr. 3). 4 Punkte. H. Boiler, Winterthur. Der Dichter Sinclair Lewis erhielt eines Tages folgenden Brief: Lieber Lewis: Habe einige Ihrer Werke gelesen und hätte eine Bitte. Senden Sie mir doch eine Liste Ihrer Romane, Ihr Autogramm, Ihre Photo und eine Biographie. Wie viele Kinder haben Sie und wie heissen sie? Ich danke Ihnen und bin hochachtungsvoll J. J. Jones, Rechtsanwalt. Sinclair Lewis antwortete: Lieber Jim: An Ihrem freundlichen Brief hat mir nur eines nicht gefallen. Er war so förmlich. Es ist wahr, dass wir einander nie begegnet sind, und ich spüre auch irgendwie, dass es kaum je der Fall sein wird, aber leben wir nicht in einem demokratischen Land? Ich will Sie also Jim nennen und Sie nennen mich einfach Dicker, oder ähnlich. Also, Jim, ich habe gerade keine Photographie bei der Hand, aber ich lasse ein Bild von mir machen. Ich arbeite auch an meiner Biographie, aber da mein Leben ziemlich lang und sündig ist, werde ich einige Wochen dazu brauchen. Inzwischen, Jim, interessiere ich mich ausaerordentlich für Rechtsanwälte. Senden Sie mir, bitte, Hure Photo, Photos Ihres Büros und Ihrer Wohnung, eine Liste Ihrer Aktiva und Passiva, Dir monatliches Durchschnittseinkommen, und die Liste der Bücher, die Sie seit 1914 gelesen haben, wenn dies überhaupt der Fall war. Bitte, teilen Sie mir auch mit, ob Sie je einen Gangster oder einen Dichter verteidigt haben und warum, ich würde mich auch freuen, wenn Sie mir andere persönliche Informationen gebenkönnten, um sie in einem Buch zu verwerten. Wie vertragen Sie sich mit Ihrer Frau?" Geben Sie Einzelheiten, bitte. Mit Dank im voraus herzlichst Sinclair Lewis. * * Kränzchennntexhalhing. «Alle Männer sind doch in der einen oder anderen Beziehung sonderbar!» «Meiner nicht!» «Ihr Mann nicht? - Sonderbar!» 1 FIAT, Topolino, 1 FIAT, Baliila, 1 FIAT, Baliila, 1 FIAT, Balilla, 1 FIAT, Baliila, 1 FIAT, Baliila, 1 FIAT, Balilla, 1 FIAT 1500 1 CITROEN, Balilla SS-Jaguar Mod. 508, 5,08 PS, in prima Zustand. Stationiert in letzten Modellen, 14 PS, 6 5pl. Limousine, in den Bern. — Offerten unter Zyl., sehr wenig gefahren, Chiffre 20598 an die (5 in tadellosem Zustand, mit Automobil-Revue, Bern. Garantie, zu sehr niedrigem Preis zu verkaufen. Cabriolet, 2-Plätzer. — Schöne Occasion! (5 Schneiter & Co., Telephon 2.33.44, Schwarztorstrasse 58, Bern. 20609 4 Zyl., 5 PS, Zustand wie neu, umständehalber zu Fr. 2300.— netto Kassa abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z6802 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Amerika lacht Zu verkaufen Limousine, 1836, Fr. 1500.— Limousine, 1937, Fr. 3100— Limousine, 1938, Fr. 2700.— AUwetter, 1939, Fr. 3400.— Limousine, 1939, Fr. 3700.— Fourgon, 1937, Fr. 3100.— Limous., 6pl., 1939, Fr. 4400.— Limousine, 1939, Fr. 4500.— Limousine, 1935, Fr. 2100.— tadellosem Zustande. Alle Wagen in (4,5 SACAF, Agence Fiat, BIENNE Zu verkaufen Zu verkaufen "*C Fiat TOPOLINO Günstige Occasion! OPEL KADETT Grand Garage « Economique», Rue Village- Suisse 14, Genf. OPEL 2 Liter, Lim., Mod. 36, in tadellos. Zustand. Steuer u. Versich. 40 bezahlt. Offerten unter Chiffre S 50368 Q an Publicitas, Basel. 76751 Zu verkaufen Kasten- Lieferwagen OPEL, 6 Zy]., 9 PS, in einwandfreiem Zustand, vorführungsbereit, zum Preis von Fr. 1250 netto Kassa. Off. an W. Geissberger, Holzwiesweg 25, Zürich 9. Telephon 7.72.76. (5 AKTUELLES Gibt es eine Prämienreduktion auch für Kaskoversicherung? Währenddem dieVersicherungrsgeseHschaften auf den Haftpflichtprämien für das Jahr 1940 eine allgemeine Reduktion von 20% gewährt haben, besteht eine derartige generelle Regelung für die Kaskoversicherung nicht. Immerhin fassen die Gesellschaften auch bei dieser Versicherungsart eine Herabsetzung der Prämien ins Auge, wobei sich indessen die Anpassung nach den Verhältnissen des Einzelfalles richtet. Sofern also ein Automobilist mit Kaskoversicherung sich mit Rücksicht auf die Benzinrationierung genötigt sieht, seine Fahrleistung erheblich einzuschränken, sei ihm empfohlen, sich direkt mit seiner Gesellschaft ins Einvernehmen zu setzen und ihr, unter Angabe seiner Kategorie-Einteilung, ein Gesuch um Gewährung einer Prämienreduktion einzureichen. Kontrolle der Rationierune. Bei der Sektion für Kraft und Wärme ist ein besonderer Kontrolldienst eingerichtet worden, der Verstösse gegen die Rationierungsvorschriften aufdecken soll. Selbstverständlich erstreckt sich die Tätigkeit dieser Stelle auch auf die Kontrolle der Durchführung der Benzinrationierune. w-eil auch auf diesem Gebiet allfälligen Missbräuchen entgegengetreten werden muss. Eine Versammlung in Thun. Nächsten Freitag, den 2. Februar 1940, abends punit 20.15 Uhr, findet im Hotel Simmenthalerhof in Thun eine Versammlung von Automobilisten, Ga~ ragisten und weiteren Interessenten statt zur Besprechung der Frage: Automobilsteuer und Autogewerbe. VHT1 Die Zeit der Generalversammlungen ist angebrochen. Trotz den Zeitumständen versammeln sich unsere Chauffeure zur Entgegennahme der Rechenschaftsberichte und zur Wahl der Vorstände. Diese Wahlen sind dieses Jahr besonders wichtig. Viele unserer bewährten Chauffeur-Vertrauensleute sind militärdienstpflichtög und sozusagen ständig, im Militärdienst Sie sollen wenn irgend möglich nicht ersetzt werden. Notwendig ist aber allenthalben die Wahl von Interimsvorständen, bestehend aus 2—3 dienstfreien Kollegen. Diese sollen, wenn die « 1. Garnitur » im Felde steht, in die Lücke springen und die Geschäfte der Mitgliedschaft führen. Arbeitsfreudige Kollegen vor ! Jeder Mann an den richtigen Platz ! Das Zentralsekretariat Brücke wie neu, 3,7X2 m. 8 PS, nur 1200 km gefahren, wegen Ankauf 5,6) Fr. 3800.— eines neueren Wagens vorteilhaft abzugeben. (5 Anfragen unter Chiffre 20608 an die Automobil-Revue, Bern. N BRUN & Cie., Kettenfabrik, NEBIKON (Luzern) r. 3T. CHEVROLET- TRUCK 6 Zyl. Fr. 2400.— Ch. Guyot, Prllly-Uusanne. Tel. 34.305. BREMGARTEN (Aargau): Am Sonntag, den 11. Februar, nachmittaga 2 Uhr, treffen sich unsere Chauffeurkollegen im «Rathaus» zur Generalversammlung. Eine reichhaltige Traktandenliste und «eine herzliche Ueberraschung > erwarten unsere Kollegen. Macht Euch eine Ehre daraus, restlos zu erscheinen. Der Vorstand. BURGDORF; Chauffeurgruppe. Von unserem Präsidenten, dem Kollegen Fritz, erhielten wir einen Brief, der alle Kameraden aufmuntern will, trotz der Mobilisationezeit die Chaüffeurfahne hochzuhalten. Gerade jetzt werden ja die Verkehrsprobleme immer « verzwickter » und bedürfen dringend einer Lösung. Unsere Verbandsinstanzen werden da auch ein vollgerüttelt Maas Arbeit erbalten. Sobald unsere Einheiten vorübergehend — oder dauernd — entlassen werden, kann wiederum eine Versammlung stattfinden. Bis dabin sollen alle Chauffeurfragen etweder dem Sektionsvorstand oder dann dem Zentraleekretariat gemeldet werden. Allen unseren Kollegen im Wehrkleid auf diesem Wege die herzlichsten Grüsse und viele Wünsche für ihr Wohlergehen. ' ' - ... DAVOS: Alle Chauffeure, HjHschauffeure und Garagearbeiter erscheinen am Sonntag, den 4. Februar, abends punkt 7 Uhr, «ur Generalversammlung der Sektion VflTL, Davos im Hotel Bolgenschanze. Keiner bleibe zu Hauset stets willkommen! Interessenten LANGENTHAL: Die «Motorwägeier» und auch die Angehörigen anderer militärischer Einheiten warten immer noch auf die Entlassung. Mit lauter Abwesenden kann aber natürlich keine Versammlung durchgeführt werden. Wir dürfen unsere Mitglieder jedoch versichern, daes ihre Interessen durch. Sektionsvorstand und Vertrauensleute trotzdem immer gewahrt werden. Denkt auch bitte daran, dass die FabrbewUligung gelöst werden muss. Für "die nächste Versammlung werden die Kollegen durch Zirkular aufgeboten. LUZERN : Chauffeursektion. An unserer letzten Monatsversammlun«, an der auch unser Präsident wieder einmal teilnehmen konnte, nahmen wir wichtige Orientierungen unseres Vertreters der Zentrale entgegen. Leider sind auch von unserer Sektion noch viele Kollegen im Militärdienst. Ihnen allen unseren herzlichen Gruss! Am 10. Februar findet um 20H Uhr im Lokal «Weisses Kreuz» unsere Generalversammlung statt. Sie musa unbedingt von allen militärdienstfreien Kollegen besucht -werden. Die gegenwärtigen Zeiten erlauben uns die Arrangierung von Festen nicht, trotzdem wir eigentlich durch unser lOjähriges Jubiläum Veranlassung hätten, einen etwas grösseren Anlass durchzuführen. Zur besonderen Augestaltungr unserer Hauptversammlung werden zwei verdiente Beruf Abliegen, J. Joho und M. Kreiliger uns mit Kurzreferaten über das Thema « Freuden und Leiden unserer Chauffeursektion > aufwarten. Das gibt »weifellos eine interessante Versammlung und nachher soll es noch (so hat unsere «Regierung» beschlossen) einen Imbiss mit Hock bis 2 Uhr geben. Kollegen vergesst nicht, unseren Reihen noch fernstehende Chauffeure mitzubringen. Der Vorstand. " THURTHAL: Die Kollegen unserer Sektion machen wir darauf aufmerksam, das« die diesjährige Generalversammlung auf Samstag, den 17. Februar, abends 8 Uhr, ins Rest. «Wartegg» in Müllheim, tHMS e 8fit5tyorden ist. Schon heute soll eich jeder Sbauffrar-dieses Datum-merken. Es sind nämlich "Ueberrasohungen in Sicht. Iter Präsident. WIL (St. Gallen): Sonntag, den 11. Februar, nachmittags 2 Uhr, findet nun also im « Schwanen » unsere diesjährige Generalversammlung statt. Unsere Chauftfeurkpllegen werden es sich zur Pflicht : machen, vollzählig daran teilzunehmen. WINTERTHUR: Am 7. Föbruar kommt — wie bereits bekannt ist — Kollege Nationalrat Leuenberger zu uns." Die Fragen und Probleme, die er in seinem Referat behandelt, sind auch für die Chauffeure von solchem Interesse, dass jeder von uns zur Versammlung kommen wird. Der Gruppenvorstand. BRUN die beste Schweizer Schneekette für alle Pneuabmessungen Zu verkaufen: 1 Spez.-8-PI.- neu karossiert nach Modell 1938, wegen Nichtgebrauch billig. 11,6 PS, Farbe elfenbein und schwarz, sehr schön, bei J. Bossard, Bottenwil. stets sofort lieferbar Telegramm: BRUN NEBIKO N. Telephon Nr. 851 12. Gegründet 1872 Zu verkaufen Lancia Aprilia 40 Lastwagen 2T. CHEVROLET CHEVROLET 1 Tüscher- CABRIOLET FORD 7 HP Mod. 38, geschl., 2tung, mit grossem Koffer, sehr schön erhalten, günstig abzugeben. (5) 20615 H. Balmer, Wagnerei, Niederwangen, Tel. 4.66.07 Bern. Versammlungs-Anzeiger. AARAU: Die Chauffeure besammeln sich jeden i. Samstag im Monat um 20 Uhr im Restaurant Vis-ä-'vis in Aarau zur Versammlung. BRUGG: Die Versammlung unserer Chauffeurgruppe findet jeden 1. Samstag im Monat statt. Lokal: Restaurant Güterhalle. Beginn 20 Uhr. RAPPERSWIL; Alle Chauffeure treffen sich jeden 1. Samstag im Monat im Restaurant KreuzH. Berufskameraden immer willkommen. ST. GALLEN : Die Gruppenversammlung der Chauffeure findet jeden 1. Sonntag des Monats, vormittags 9^ Uhr, im «Volkshaus» statt. THUN ; Chauffeure* Versammlung jeden 1. Samstag des Monats um. 20 Uhr im Gasthof zum Ocheen. ZUG: Chauffeurversammlung jeden ersten Sonntag im Monat, vormittags 10 TThr, im Restaurant Bären in Zug. Es werden keine persönlichen Einladungen mehr versandt. ZÜRICH-0ERLIKON : Versammlung jeden ersten Sonntag im (Monat im Restaurant Heimat. S. DJ A. C. SEKTION BERN. Tätigkeitsprogramm. Unsere Generalversammlung findet am 16. Februar 1940 statt und ist für jedee Mitglied obligatorisch. Unenfachuldigtes Fernbleiben wird mit Fr. 2.— gebüsst. Wir möchten unsere Mitglieder alle ermuntern, wenigstens einmal im Jahre . zu erscheinen und bitten sie deshalb, unbedingt den 16. Februar 1940 für den Club zu reservieren. Traktanden: 1. Protokoll der letzten Generalversammlung. 2. Jahresbericht der, Präsidentin. 3. Kassaibericht. 4. Neuwahl des. Vorstandes. 5. Festlegung der nächsten. Generalversammlung. 6. Jahresprogramm. 7. Verschiedenes. Mit sportlichem Gruss die Präsidentin. P. S. Wir möchten noch besonders daran erinnern, dase stetsfort jeden Freitag im Clublokal, um 20 Uhr, unsere Strickabende für die Soldaten stattfinden. den Vc£B>l»ancl«»n Adler, Limousine, 4-Zyl., 5 PS, Modell 1936, Fr. 2200.-1 Wanderer, Limousine, d Zyl., 10 PS, Mod. 1933J Fr. 2500.— Triumph, Limous., 6 Zyl., 10 PS, Modell 1937, Fr. 4500.— Studebaker, Limousine, 8 Zyl., 20 PS, Mod. 1933, Fr. 1600.— Öldsmoblle, Limousine, 6 Zyl., 20 PS, Mod. 1934, Fr. 2800.— Sämtliche Wagen sind kontröllbermfund können unverbindlich besichtigt u. probegefahren werden bei: Mercedes-Benz Automobil A.G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 516 93. Modell 1936, 4 Zyl., 7 PS, 2türig, hydr. Bremsen, Ia. Zustand, Farbe neu. Seeland-Garage, P. Lehmann, Biel. Teleph. 35.35 CHAUFFEUR-CLUB LUZERN UND UMGEBUNG Monatsvertammlung: Samstag, den 3. Februar 1940, im Clublokal «Weisses Schloss», Luzern. Traktandenlisten werden vorgelegt. Zahlreiches Erscheinen erwartet: Der Vorstand. •NB. Es wird noch speziell darauf aufmerksam gemacht, dass die übernächste Versammlung am 2. März ebenfalls im Rest. « Weisses Schloss > stattfindet. Beginn der Versammlungen: 20% Uhr. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Wir gelangen heute mit der Einladung an alle Aktiv- _und Passivmitglieder zur -Teilnahme an der Generalversammlung am Sonntag, den 4. Februar, 14.30 Uhr, im «Du Pont», I. Stock. Eingedenk der vielen Kolle-< gen/welche im Felde stehen, wollen wir durch vermehrten Fleiss und besonders enge Zusammenarbeit die Ziele unsere« Vereins hochhalten. Wird der übliche Gratisschmaus nicht fehlen, so verzichten wir dieses Jähr dagegen ausnahmsweise auf die jeweils anschliessende gemütliche Unterhaltung mit Tanzbelustigung. Esi geschieht dies aus Rücksichtnahme für die Kollegen im Felde- und ihrer Familien. Im übrigen verweisen -wir auf das Zirkular, das diese Woche zum Versand gelangt. Der Vorstand. Occasionen Zu verkaufen OLYMPIA LIMOUSINE Zu verkaufen ARDITA Limousine;- Modell 1936,. 6 Zyl., 13 PS. Sehr jjünstlge Occasion! Seeland-Garage, P. Lehmann, Biel. Teleph. 35.35. FORD- Lastwagen V 8 3 Tonnen in den letzten Modellen, langes Chassis, Spezialbrücke von 5 m, 8 Zyl., 19 PS, Stromlinienkabine, in tadellosem Zustand. Preis Fr. 5U00.—. Case Stand 188, Genf. SAURER 3 Tonnen militärfrei, sehr günstig zu vermieten oder zu verkaufen. (5 Offerten unter Chiffre 20612 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Diesel-Lastwagen neueres Modell, 4 T. Tragkraft, durchrevidiert. — Daselbst SAURER-Lastwagen, 4,5 T. Tragkraft mit modernem Möbelkasten, Brücke und Karosserie. — Offerten unt. Chiffre U 30497 Lz. an Publicitas, Luzern.