Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.017

E_1940_Zeitung_Nr.017

LP AUTOMOBIL-REVUE

LP AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 23. APRIL 1940 — N° TOURISTIK AUSLANDISCHER AUTOVERKEHR NACH DER SCHWEIZ. 1740 Grenzübertritte im März, d. h.mehr als im Januar und Februar zusammen Nach der Statistik der eidg. Oherzalldirektion wurden im März 1940 folgende Grenzübertritte fremder Motorfahrzeuge in die Schweiz gezählt: Die Totalziffern für die ersten drei Monate 1940 bieten folgendes Bild: A. Grenz- B. Fernverkehr verkehr Autos u. Motos Motos Cars P.-W. Lastw. Total Januar 84 21 1 557 34 697 Februar 74 22 4 802 31 933 März 108 37 6 1554 35 1740 Total 266 80 11 2913 100 3370 Aus dieser Zusammenstellung geht hervor, daes 51,63 °/o des Totais für die ersten drei Monate allein auf den März entfallen. Freilich bleibt der Anteil nicht für alle Verkehrs- und Fahrzeugkategorien gleich. Im Grenzverkehr erreicht er 40,60 °/o, im eigentlichen Touristikverkehr dagegen 53,16 °/o, woran die Motorräder mit 46,25 %>, die Cars mit 54,54%, die Personenwagen mit 53,34% und die Lastwagen mit 35% beteiligt sind. Hotels werben für Verkehrsdisziplin. Die 34 bedeutendsten Hotels der Stadt New York haben beschlossen, in jedem Gastzimmer ein Plakat aufzuhängen, auf dem in kurzgefaasten Sätzen die Verkehrsregeln zusammengestellt sind, die ein Fremder in New York zu beachten hat. Ferner werden in sämtlichen Gesellschaftsräumen gefällig aussehende Tafeln aufgehängt, durch welche die Gäste zur Vorsicht auf der Strasse ermahnt werden. 5B€i»«asM«BB»v«ei»l*«I»» Neue Bestimmungen über Vortrittsrecht und Signalgeben in Frankreich. Durch eine Abänderung des Code de la Route sind in Frankreich die Innerortsstrecken beseitigt worden, doch hat diese Neuerung im Trubel der Ereignisse anscheinend nicht jene Beachtung gefunden, die sie verdient. Ursprünglich gewährte der Code den Vortritt jenen. Fahrzeugen, die sich auf der Hauptstrasee befinden, mit Ausnahme allerdings der Innerortsstrecken, auf denen der Vortritt von rechts galt. Praktisch gelang es jedoch nie, zu einer genauen Definition des Begriffs «innerorfe» zu gelangen. Und die Folge davon: dass ein Moment der Unsicherheit in den Verkehr hineingetragen wurde, denn der Fahrer auf einer Hauptstrasse wusste nie, ob er nun vortrittsberechtigt sei oder nicht. Worauf man dieser gefährlichen Situation dadurch abzuhelfen versuchte, dafes die Präfekten ermächtigt wurden, die Innerortestrecken zu bezeichnen. Allein sie handhabten diese Befugnis offenbar recht ungleichmässig und uneinheitlich. Die Lösung vermochte anscheinend nicht recht zu befriedigen, so dass sich die Regierung entschloss, durch eine Aenderung des Code de la Route die Innerortestrecken gänzlich aufzuheben, abgesehen freilich von jenen, die durch Erlass der Präfekten besonders bezeichnet und durch gut sichtbare Signale markiert sind. Aber auch daraus entstand wieder eine Unsicherheit, der nunmehr eine neue Bestimmung ein Ende macht, wonach das Prinzip wiederhergestellt wird, dass das von rechts eintreffende Fahrzeug immer Anspruch auf den Vortritt hat. Das ist zum mindesten klarer. Noch auf einem anderen Gebiet der Verkehrsregelung ist der frühere Zustand aufgehoben, nunmehr jedoch wiederhergestellt worden. Bis zum 20. August 1939 hatte jeder Motorfahrzeuglenker, der sich einer Strassenkreuzung näherte, ein akustisches Zeichen zu geben, während er von jenem Datum an nur noch dann dazu verpflichtet war, wenn er nicht hatte feststellen können, dass er keinem anderen Strassenhenützer begegnen werde. Neuerdings aber muss das Zeichen wieder in a 11 e n Fällen gegeben werden. Ausbildung von Kader ausserhalb des Rahmens des Schul-Tableaus und Verzeichnis der Unterrichtskurse 2. Halbjahr 1940 Bei der Kriegsmobilmachung war die Zähl der Kader, die gemäss der neuen Truppenordnung vorhanden sein «ollte, teilweise noch nicht vorhanden Um diese Lücken der Kriegsbereitschaft genügend rasch zu beseitigen, reicht die Ausbildung des Kaderersatzes in den normalen Schulen nicht aus, und es müssen demzufolge besondere Massnahmen. getroffen werden. Für die Beförderungen von Offizieren, Unteroffizieren und Soldaten auf Grund der außerordentlichen Ausbildung gelten die Bestimmungen der Verordnung über die Beförderung im Heere vom 13. Oktober 1939, Abschnitt G, « Beförderungen im Aktivdienst > Art. 99 und folgende. AUSBILDUNG VON KADERS Leichte Truppen und Motortransporttruppe. A. Einheitskommandanten. 1. Die Schwadrons- und Kompagnie-Kommandanten des Auszuges und der Landwehr werden zu einem Teil ordnungsgemäss in den Uof.- und Rekrutenschulen ausgebildet, zum andern Teil ohne Bestehen dieser Schulen durch entsprechend lange Führung einer Einheit im Aktivdienst, zum Hauptmann befördert. Die letztere Art der Ausbildung von Einheitskommandanten kommt hauptsächlich in solchen Fällen in Frage, wo die Einheit durch einen Oberleutnant kommandiert wird, der die Beförderungsbedingungen (T. K. I und Z. S. I) bis an die Uof.- und Rekrutenschule bereits erfüllt hat. Die Ausbildung für leichte Truppen meldet den Heereseinheitskdtn. die in die ordhungsgemässen Uof.- und Rekrutenschulen zu kommandierenden Einheitskommandanten. 2. Fehlende oder ungeeignete Einheitskommandanten der Landwehr- und Landsturmkompagnien, bzw. Kolonnen, werden grundsätzlich durch bereits ausgebildete Einheitskdtn. aus Auszugs- und Landwehreinheiten ersetzt, sofern nicht Subalternoffiziere, die sich in der Führung einer Einheit bewährt haben, bereits an der Spitze solcher Einheiten stehen. B. Zugführer. 1. Die erforderlichen Zugführer des Auszuges und der Landwehr werden zum Teil auf dem ordnungsgemässen- Weg über die Offiziersschulen.und die Rekrutenschulen ausgebildet, zum Teil auf dem Weg der ordnungsgemässen Offiziersschulen, event. in einer Feldoffiziersschule in der Dauer von 60 Tagen, aber ohne Rekrutenschule als Leutnant. Auf dem ordnungsgemässen Weg werden vor allem die Aspiranten, die aus den Rekrutenschulen in Vorschlag kommen, ausgebildet. Auf dem Wege ohne Leutnantsdienst in einer Rekrutenschule: geeignete Unteroffiziere, ältere Jahrgänge von 24 Jahren an, die im Aktivdienst vorgeschlagen werden. Diese erhalten ihre Ausbildung wie die andern Aspiranten in der Offiziersschule, bzw Feldoffiziersschule, aber ihre felddienstliche Ausbildung bei der Truppe. Um dem bei der Mot. Trsp. Trp. ganz besonders fühlbaren Mangel an Subalternoffizieren beizukommen, kommt für die sich zur Ausbildung zum Landwehr-Leutnant eignenden Uof. der Mot. Trsp. Trp. folgendes Ausnahmeverfahren zur Anwendung: Die vorgeschlagenen Lw. Uof. werden in eine sechswöchige Offiziersschule einberufen, für die praktischen Bedürfnisse des Subalternoffiziers der Mot. Trsp. Trp. ausgebildet und nach mit Erfolg bestandener Of.-Schule zum Lw -Leutnant der Mot. Trsp. Trp. befördert. Diese Lw.-Leutnants werden, im Hinblick auf den Kaderbedarf in den R. S. für Nachgemusterte, in diese Schulen zum Abverdienen des Grades einberufen. Dieses Ausnahmeverfahren rechtfertigt sich im Hinblick auf die sehr grosse Zahl von fehlenden Offizieren bei dieser Waffe, deren Ersatz von grösster Dringlichkeit ist. 2. Der Nachwuchs an Zugführern in den Ter. Str. Pol. Kp. und übrigen Lst.-Rdf.-Einheiten kann zum kleinsten Teil durch Versetzungen von Subaltern-Offizieren aus den Landwehreinheiten sichergestellt werden. Er muss zur Hauptsache erfolgen durch die Beförderung geeigneter und tüchtiger Landsturm- event. Landwehr-Radfahrer-Unteroffiziere zu Leutnants, gemäss den Bestimmungen über die Beförderung im Aktivdienst. Die Ausbildung dieser Offiziersanwärter darf sich nicht allein auf die praktische Zugführung erstrecken, sondern wird auch einen theoretischen Kurs umfassen. 3. Per vor der Kriegsmobilmaohung angewandte Vorschlagsmodus für die Einberufung in die Offiziersschule bleibt für alle Kategorien auch im Aktivdienst unverändert. C. Unteroffiziere. Bei denjenigen Einheiten der L. Trp., sowie auch bei den Mot. Trsp. Trp., wo der Ersatz von Unteroffizieren auf dem ordnungsgemässen Weg über die Rekruten- und Unteroffiziersschulen nicht ausreicht, können zur Ergänzung der fehlenden Bestände ältere Gefreite und Soldaten zur Ausbildung zum Korporal vorgeschlagen werden, die in einer ausserordentlichen Uof.-Schule in der Dauer von 3 Wochen ausgebildet werden. An Stelle der Rekr.-Schule als Korporal kann der praktische Truppendienst treten, um die Uof.-Ausbildung abzuschliessen. In Fällen, wo der Ersatz von höhern Unteroffizieren auf dem ordnungsgemässen Weg über die betr. Ausbildungskurse nicht ausreicht, kann zur Ergänzung der fehlenden Bestände Kader der Auszugs- und Landwehreinheiten bei der Truppe ausgebildet und befördert werden wie folgt: a) Wachtmeister zum Feldweibel durch Feldweibeldienst im Aktivdienst in der durch die Bef. Vo. 1939 (Art. 26d und 33d) vorgeschriebenen Zeitdauer; b) Korporale und Wachtmeister mit bestandener Fourierschule zum Fourier, nach Leistung praktischen Fourierdienstes im Aktivdienst während mindestens 4 Monaten. Die Abteilung für leichte Truppen behält sich den Entscheid vor, in welchen Fällen die R. S. durch Trp.-Dienst ersetzt werden kann. REKRUTENSCHULEN Leichte Truppen. In die Rekrutenschulen des Jahres 1940 werden nur Rekruten des Jahrganges 1920 und ältere einberufen, nicht aber Rekruten der Jahrgänge 1921 und 1922. Ferner muss, aus technischen Gründen, die Einberufung der für die Pzw.-Detachemente ausgehobenen Rekraten (Pzw.-Fahrer und Motrdf.) auf das Jahr 1941 verschoben werden. MOTORISIERTE LEICHTE TRUPPEN. II. Vom 15. Juli bis 9. November W Thun von jedem Kanton (exkl. Tessin) die Hälfte aller franz.- und deutschsprechenden Lmg.-, Motrdf.-, Mitr.- und Ik.-Rekruten. Motortransporttruppe. II. Vom 19. August bis 14. Dezember W Thun (von jedem Kanton die Hälfte aller Motf.- und Motrdf.- Rekruten.) Rekrutenschulen für Nachgemusterte. (Die aufzubietenden Kaders und Mannschaften werden den kantonalen Militärbehörden durch die Abtg. für leichte Truppen namentlich aufgegeben.) III. Vom 15. April bis 15. Juni IV. Vom 24. Juni bis 24. August V Vom 30. August bis 30 Oktober VI. Vom 31. Oktober bis 31. Dezember UNTEROFFIZIERSSCHULEN WThun W Thun W Thun W Thun Leichte Truppen. MOTORISIERTE LEICHTE TRUPPEN. II. Vom 25. Juni bis 14. Juli WThun Motortransporttruppe. II. Vom 30. Juli bis 18. August WThua DERAFFE süeMt FRÜCHTE M. Audersei, Neuve, 4, Lausanne, Generalvertreter für die Schweiz. PNEUS Weber-Vergaser ist sparsam. die neuesten Schöpfungen, zum günstigsten Preise. Pneuhaus FISCHER. Bielstrasse 4.. Grenchen. Tel. 8.55.21. ZYSSET, ZOLLIKOFEN (Station). Teleph. 4.70.11 Ankauf von Wagen aller Art Diverses Hochkomprimierter Motor für Saurer A. D. Gasgeneratoren aller Grossen Ersatzteile liefert prompt ab Lager Die besten Referenzen. Allein-Verkauf für die Schweiz: Semprebon, Giovanni, Lugano. Telephon 2L983. i wegen Aufgabe des Geschäftes gebrauchte (17,18 Werkzeuge und Maschinen für Autoreparaturwerkst. Anfragen unter Chiffre Z6854 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. TANKBESITZER, ACHTUNG! Kondenswasser und Säure zerstören Ihren Tank. — Wir reinigen und schützen Ihre Anlage durch geschultes Personal und auf Grund 14jähr. Erfahrung. Auskünfte und Offerten über Revisionen und Reparaturen an Tanks durch die TAREI THALWIL Aelteste u. neutrale Unternehmung f. Tankreinigung. Telephon 92 0004. Zu verpachten, ev. zu verkaufen gutgehender, konzessionierter (16,f7 Taxameter betrieb Anfragen unter Chiffre 21131 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Billige Ersatzteile ferner Lampen Batterien Anlasser Dynamos Motoren Getriebe Achsen Schneeketten Ganze Chassis ab grossem Lager - sofort lieferbar - \ Siegi Scherrer, Basel f Kleinhüningerstr. 180 Telephon 3 11 51 EIN MINDERWERTIGES OEL STIEHLT BENZIN aus Ihrem Motor, genau so wie ein Loch in Ihrem Brennstoff-Tank. Mit Veedol versiegelten Kolben erzielen Sie dagegen volle Kompression, rechtzeitiges Oeffnen und Schliessen der Ventile und den Schutz aller beweglichen Motoren-Teile mit einem dünnen, jedoch zähen, sowie Benzin sparenden Oelfilm. Dadurch erzielen heute viele Tausende von Autofahrern weit bessere Resultate mit diesem hochwertigen und sparsamen Oel. MIT VEEDOL FAHREN HEISST BENZIN SPAREN mit Dreifamihenhaus, moderner, massiver Bau, drei komfortablen 4-Zimmerwohnungen, zwei Garagen, 15 300 m a Land und Wald, am See. Sichere Kapitalanlage. — Offert, unt. Chiffre 21149 an die (16,17 Automobil-Revue, Bern. EDOL DA» EXTRA-KILOMETER-OEL, VERRINGERT DEN BENZINVERBRAUCH MINERALOELE AG. Basel - Bern - St. Gallen - ZGrich Liegenschafts-Markt KASTANIENBAUM-Luzern SFw*" Zu verkaufen ~^KL kleines LANDGUT MOTOR OIL HOTELS, VILLEN, GARAGEN sind schon vielfach durch die « Automobil- Revue » verkauft und gekauft worden, denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue

N°17 — DIENSTAG, 23. APRIL 1940 AUTOMOBIL-REVUE F E U I L L E T O N Ein Mann entlaufen! Roman von Vera Bern. .,, 19. Fortsetzung « Was spricht man eigentlich über meinen Vater in der Fabrik ? » Gerda denkt nach : « Sie sagen... er sei der strengste, ernsteste Chef, den sie je erlebt... sie sagen... ich sage alles, wie es ist, Herr Römer... er sei vor jeder Sommerferienreise wie... ja wie eine Maschine auf Manometer 99... sie sagen, dass man dann immer seine Anfälle befürchte.» « Was für Anfälle ? » «Das weiss eben niemand... Sie sagen, es sei einfach unglaublich, es sei unverantwortlich, dass er jeden Sommer verreise, ohne dem Herrn Prokuristen die Adresse zu hinterlassen... sie sagen, dass sie es ihm nie verzeihen werden, dass er die Fabrik und die Arbeiter nach dem Einbruch so im Stich gelassen... sie sagen... ja, mehr weiss ich nicht.» Und da Hans Römer sie ansieht, als wolle er die geheimsten Gedanken aus ihr herausziehen; schüttelt sie den Kopf und schreit heraus : < Nein, Herr Römer! Nein! Das schwöre ich Ihnen ! Das denkt niemand! Niemand! ..: Und das ist auch nicht wahr !... Es muss etwas anderes sein: etwas ganz anderes ! » « Wollen Sie mir helfen, dieses — andere in Erfahrung zu bringen, Gerda ? » « Ja, Herr Römer. » ' Hans Römer geht auf und ab im Zimmer. Spricht ohne Gerda anzusehen : c Passen Sie auf, Kind. Ich kenne einen Graphologen. Ein fabelhafter kleiner Mann ...für den ist die Seele eines Menschen — auch wenn er ihn nicht kennt — ein aufgeschlagenes Buch — wenn er nur die Schrift sieht! Der zieht da Sachen aus dem Unterbewüsstsein... na ja, das verstehen Sie nicht, aber jedenfalls •.. wenn der Mann meines Vaters Schrift sieht, dann weiss er, was los ist! Er hat mal angefangen, mir eine Analyse zu machen von einer verstellten Schrift... ich dachte damals, es wäre die von Becker, aber jetzt scheint mir, es ist die von... Also jedenfalls, er sprach von der Dpppelnatur des Schreibers, und Ja und nun meine ich, Kind, wenn er jetzt meines -Vaters unverstellte Handschrift, zu Gesicht Lebensversicherung für Ihren Wagen BORGWARD (Hansa) Automobile sind leistungsfähig, wirtschaftlich und zuverlässig dank ihrer neuzeitlichen Konstruktion, 6 bis 11 PS, Cabriolets, Cabrio-Limousinen, Limousinen. Schnellastwagen 600 kg, 1 bis IViTonnen Ladegewicht. Aufbauten nach Wunsch für jedes Gewerbe. (Vorteilhafte Preise.) Verlangen Sie Prospekte und Vorführung durch die Generalvertretung P.GlättH, Hansa-Garage, ZÜMCh 6 HofwiesenstrasselO, Tel. 61711 /12 Service und Spezial-Reparatur-Werkstätte Vertreter an allen grössern Plätzen Besicht. Sie unsere ständige Ausstellung ZU VERKAUFEN SAURER bekommt, wenn er sie analysiert, und dann die beiden Urteile -— das damals mir abgegebene — und das jetzt, ganz davon unfoeeinflusste, Ihnen zu gebende — miteinander übereinstimmen, dann... Dann ist es sehr ernst! Aber — dann wissen wir wenigstens, woran wir sind, und können ihn und uns schützen.» «Ich bekomme die Schriftanalyse, verlassen Sie sich darauf ! » sagt Gerda. < Wie komme ich an den Herrn heran ? » Hans Römer tritt wieder ans Fenster : « Mein Wagen steht noch da, Gerda. Sie werden einsteigen und werden — doch nein ... Sie werden zunächst mal ein hübsches, modernes Sommerkleid meiner Schwester anziehen... was für den Spätnachmittag, und einen Hut aufsetzen, der dazu passt... auch... ja, Ihre Absätze sind schief, das geht nicht... also auch Schuhe, wenn die Grosse die gleiche ist. Die Zofe wird Ihnen alles 'raussuchen und Ihnen beim Ankleiden helfen. Dann werden sie diesen alten Brief meines Vaters nehmen und ins Romanische Cafe fahren. Verstehen Sie •?..-. Dort fragen Sie am Büfett nach dem kleinen Professor mit dem weissen Spitzbart, setzen sich mit Ihrem freundlichen Gesicht an den Tisch dieses Herrn und fangen ein Gespräch mit ihm an. Das heisst —das brauchen Sie rticht, das wird er schon selbst tun l... Und wenn er dann von Graphologie anfängt, werden Sie allerlei dumme oder kluge Fragen stellen — das überlasse ich Ihnen. Dann ziehen Sie wie zufällig den inhaltlich übrigens vollkommen belanglosen Brief meines Vaters aus der Tasche und bitten um ein Gutachten. Er kann ruhig merken, dass es Ihnen sehr am Herzen liegt — mag er glauben, was er will. Und — haben Sie einen Bleistift ? Vor allem: Sie schreiben alles mit, was er Ihnen sagt! Alles. Jedes Wort. Und wenn's Ihnen noch so verrückt erscheint!... Aber zunächst bestellen Sie ihm was zu essen, etwas Ausgiebiges. » «Ich... ich einem Herrn etwas zu essen bestellen ? » FORD V 8, 11 PS 4türjge Limousine, Modell 1939, erst 9000 km gefahren, absolut neuwertig, in jed. Hinsicht einwandfrei, wird zu günstigem Preis verkauft. John Rohner, Zwingerstr. 25, Basel. Tel. 41.417. Zu verkaufen Lieferungswagen(Amilcar), 8,5 St.-PS, 4-B.aäbrems., 500 kg Tragkraft, mit gedecktem u. verschliessbarem Brückli, in fahrbereitem Zustande, Fr. 720.— Motor-Dreirad (Motosacoche), 500 ccm, 1 Zyl., 200 kg Tragkraft, mit Brückli und Kasten, in fahrbereitem Zustande, Fr. 620.— Pfirter & Meyer, Pratteln, Oberemattstr. 31 a. Tel. 60.161. (16,17) 21101 Zu verkaufen Opel Lieferungswagen mit Kasten, 500 kg Tragkraft, 6 PS, neu revidiert, in einwandfreiem Zustd. Preis Fr. 1000.—. (16,17 Anfragen - unter' Chiffre (KASTENWÄGEN), 24 PS, Modell 1926, an noch gutem Zustand. Preis sehr vorteilhaft. (17,18 21126 an die Offerten unter Chiffre 21153 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen 34T- ZU VERKAUFEN Bianchi SÄUR ER-C AR ALPIN 22-P lätzer, Typ BNP, 6 Zyl., Benzin-Motor, 31 PS, Karosserie Ttischer, mit Schiebedach, in bestem Zustand, wegen Nichtgehrauch günstig abzugeben, eignet in gutem Zustande, billig. 1929, 6,65 PS, 4-Plätzer, sich event. zum Umbau auf Lastwagen (Subvention). Off. unt Chiff. Z6856 Anfragen unter Chiffre 21147 an die (16,17 an die Automobil-Revue, Automobil-Revue, Bern. Bureau Zürich. (17,18 « Ja, das können Sie. Und damit es ihm natürlich scheint, müssen Sie sehr sicher auftreten. Aber sorgen Sie dafür, dass er isst, bevor er sein Gutachten abgibt. Sonst macht er wieder schlapp, wie das letztemal. Also — verstanden? Und vor allem: einverstanden?» Gerda steht auf: «Sie könnet! steh'auf mich verlassen.» Hans Römer deckt die Hand über die Augen : « Ich mache mir grosse Sorge um meinen Vater... Ich glaube, Mutter hat recht mit ihrer Angst!... Man muss sich als Mann auch einmal von dem Instinkt einer Frau steuern lassen.» , Gerda sagt: «Wenn Sie dem Mädchen klingeln wollen ? » Sie folgt der Zofe in das obere Stockwerk. Sie steht in Else Römers grossem, hellem Zimmer mit den Schleiflackmöbeln. «Das gnädige Fräulein hat natürlich viel mitgenommen », sagt die Zofe entschuldigend und weist auf mehrere leere Bügel. « Es genügt», antwortet Gerda kühl, um ihre Verblüffung über eine solche Auswahl in einem « Privat »-schrank zu verbergen. Sie kommt sich vor wie in einem Kaufhaus,'wo sie sich Frühling und Herbst je ein neues Kleidchen kauft und vor dem Spiegel dreht und wendet, während die Mutter mit Nicken und Händespiel ihre Meinung kundgibt. Diesmal ist sie allein auf ihren eigenen Geschmack angewiesen. Die Zofe, die nicht weiss, zu was sie raten soll, da sie nicht Begreift, warum die Sachen des verreisten gnädigen Fräuleins an eine Fremde verliehen werden, hakt wortlos einen Bügel nach dem andern aus dem Schrank. Beinahe vergisst Gerda, um was es sich handelt bei dieser « Maskerade ». Sie ist nur — Frau in diesem Augenblick. Der Gedanke, gleich in eine der Toiletten zu schlüpfen, hat iprickelnden Reiz. Ihre Wangen glühen. Die Zofe hilft ihr den Kittel abstreifen. Zieht ihr seidene Strümpfe über die Füsse, wirft ihr das Kleid über die Schulter. Gerda ist noch nie bedient worden. Es ist sehr schwer, sich bedienen zu lassen. Am liebsten würde sie nach jedem Handgriff sagen : «loh danke ». Aber sie fü'hilt, dass man das nicht tut. Dann steht sie angekleidet vor dem Spiegel. Sie wird blutrot. Das soll sie sein...? Sie — Gerda Manz ?... Sie ist so beglückt über ihre eigene Schönheit, dass sie sich fragend an die Zofe wendet: « Fein seh ich aus, nicht ? » Schutz dem Polster! lieh Offerte. MÜLLER /3D MARTI Autosattleret, Eirerplatz Telephon 4.16.20 Zu verkaufen Lastwagen F. B„ W. 2 PL, 1936, in gutem Zustand, gegen bar. — Ausnahme-Gelegenheit! Offerten unter Chiffre 21100 an die (16-18 Automobil-Revue, Bern. 508/c, fabrikneu, Modell 1939, mit 20% Rabatt , Anfragen unter .Chiffre 17178 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: 1 Spez.-8-PI.- neu karossiert nach Modell 1938, wegen Nichtgebrauch billig. 11,6 PS, Farbe elfenbeia und schwarz, sehr schön, bei J. Bossard, Botlenwil. ,. Die nickt: «Tja, wenn man achtzehn Ist »..» — sie ist schon dreissig. Gerda denkt an Alfred Becker. Denkt an die Versprechen, die er ihr in der Weinstube gemacht... Zur reichen Frau hatte er sie machen wollen, mit vielen Toiletten und einer eigenen Zofe und einem eigenen Auto ! ... Ja, es musste wohl sehr schön sein, eine reiche Frau zu sein ! Aber richtig schön war es wohl erst, wenn es ganz selbstverständlich war ! Aber — ob man sich da nicht vor den anderen schämte, denen es schlechter ging ? »... Die Zofe reicht ihr Handschuhe, rote Juchtentasche, Spitzentaschentuch, rückt ihr die Parfümflaschen zur Hand. Ein leiser Duft von « Nuit d'amour» geht von Gerda aus, als sie sich zur Tür wendet und hinabsteigt. Der breite, in die Treppenwand eingelassene Spiegel wirft ihr das eigene Bild zurück. Bewundernd schreitet sie sich entgegen : die Nachmittagstoilette aus schwarzer Seide mit den breiten blutroten Blenden schmiegt sich eng an ihren zarten, biegsamen Körper. Die kurzen Aermelchen mit Volantgarnierung heben die Tönung ihrer festen jungen Arme. Das blonde Haar quillt unter dem schwarzen Strohhut hervor. Noch ehe sie die Tür zur Bibliothek aufstösst, hat sie die bis beinahe zum Ellbogen reichenden schwarzen Wildlederhandschuhe übergestreift. Es hat etwas ungemein Beglückendes für sie, so wie sie jetzt aussieht, vor Hans Römer zu erscheinen. Aber seine Augen gleiten nur sachlich über ihre Gestalt. « Sie sehen anständig aus. Wenn Sie fertig sind, lassen Sie sich vom Romanischen Cafe nach Hause fahren. Wenn's Ihnen Spass macht, können Sie sich noch etwas herumfahren lassen. Ihren Bericht erwarte ich dann morgen früh gleich im Büro. Heute abend bin ich besetzt.» Er nimmt die Judhtentasche aus Gerdas Händen, öffnet He : « Passen Sie auf! Hier kommt der Brief meines Vaters 'rein. Hier ein Umschlag mit einem Honorar von hundert Franken. Den geben Sie dem kleinen Herrn, wenn Sie sich verabschieden. Und hier Spesengeld für Sie, für heute und die nächsten Tage. Denn ich werde Sie sicher noch brauchen.» Sie erfasst mit einem Blick, dass es drei Hundertfrankennoten sind, die er gefaltet in ihre Tasche gleiten lässt Ihre Freude ist dahin. Er reicht ihr die Hand : « Machen Sie's gut und halten Sie die Augen offen — es kann sein, dass Beckers Abreise nur vorgetäuscht ist! » (Fortsetzung folgt.) Fr. PLYM0UTH, 1934, 6 Zyl., 16 PS, 4 Türen, 2200.- OPEL, OLYMPIA, Cabr., Luxe, 4 Zyl., 7,57 PS, 4800.- 0PEL, 4 Zyl., 6 PS, 1934, schwarz, 2 Türen, 1200.- 0PEL..4 Zyl., Cabr., 1936, grau-blau, 1700.- OPEL, 4 Zyl., 6 PS, 1934, schwarz, 2 Türen, '1200.- OPEL, 4 Zyl., 6,5 PS, 1936, Cabriolet, grün, 2000.- 0PEL, 6 Zyl., 9 PS, Lim., 4 T., schw., 1935, ;2200.- FIAT, 4 Zyl., 9,9 PS, 1935, Ardita, 4 T., blau, 1800.- FIAT-BALILLA, 1939, 6 PS, amarante, neu, 4200.- FORD-PREFECT, 1939, 6 PS, Cabr., 4 Zyl., ,3800.- MORRIS, 1935, 6 Zyl., 9 PS, 2 T., Cabriolet, ! 900.- 4 Tonnen, 3-Seitenkipper, in sehr gutem Zustand, p. FIAT, 1936, 6 Zyl., 12 PS, Nutzlast 800 kg, Bruckengrösse: 2,20X1,85 m. [ sofort billig abzugeben. Schriftl. Offerten sind zu richten unter Ghiffre FORD, 4 Zyl., 10,2 PS, Modell 1932, Brückengrösse: 21154 an die (17 2,20X1,85 m, Nutzlast 600' kg.. i Automobil-Revue, Bern. CHEVROLET, 6 Zyl., 17 PS, Nutzlast 3 T., Modell 1933, Brückengrösse: 3,70X2,20 m, mit Blachengestell. "- 1 "••••• FORD, 8 Zyl., 18,44 PS, Modell 1940, neu, 4 Tonnen, Brücke: 4X2,20 m, Leichtmetall. OPEL, 6 Zyl., Lieferwagen mit Hintertüre. Zu verkaufen D.K.W. Luxus-Cabriolet Zu verkaufen FIAT BALILLA CHEVROLET 1 Tüscher- CABRIOLET (^pSJ^ ANGLIA 5PS, ^SSfrbg^ der neue englische Kleinwagen Vorteilhafte Occasionen: Last- u. Lieferungswagen {Bossen Qwiaqe, !B&at^ Monbijoüstrasse 120 Telephon 37.800 Sehr günstige SS-Jaguar-Occasionen zu verkaufen Mod. 2 1 /. Lit., Lim., 1937, wie neu Mod. 2i/, Lit., Lim., 1936, 13,5 PS Mod. 3 1 /, Lit., Lim., 1938, wie neu mit 3monat. Fabrikgarantie JAGUAR Generalvertretung. Besichtigung bei: EMIL FREY, ZÜRICH 2500 Sicherheilsäriffe Spitzenprodukt der amerikanischen Pneu-Industrie