Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.010

E_1940_Zeitung_Nr.010

'£ AUTOMOBIL-REVUE

'£ AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 5. MÄRZ 1940 — N° 10 tut JUatti&t, dex JiotoztechnUk: Zu Gottlieb Daimlers 40. Todestag am 6. März 1940 Am 6. März jährt sich zum vierzigsten Male der Todestag Gottlieb Daimlers, der neben Dr. Carl Benz als Schöpfer der Grundlagen der modernen Motorisierung in der ganzen Welt bezeichnet werden darf. Beim heutigen hohen Stand unserer Motortechnik will es kaum glaubhaft erscheinen, dass die Entwicklungsgeschichte des Verbrennungsmotors erst in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderti begann und kaum 40 Jahre verflossen sind, seit Gottlieb Daimler nach einem arbeitsreichen Leben von uns schied. Zusammen mit August Otto wirkt Gottlieb Daimler zunächst an der konstruktiven Verbesserung des Gasmotors und baut 1876 in Gemeinschaffsarbeit mit seinem alten Freund Wilhelm Maybach und August Otto den ersten Viertakt- Gasmotor. Im Jahre 1882 kann Gottlieb Daimler in Stuttgart-Bad Cannstatt eine eigene Versuchswerkstatt eröffnen, wo er nun, wiederum mit Maybach zusammen, für den Gasmotor eine neue Zündungsart zu finden sucht, welche erlauben soll, die Drehzahl zu steigern. Ausserdem versucht Gottlieb Daimler diesen Motor auf die Verwendung von Benzin einzurichten, das damals als Treibstoff noch wenig bekannt war und zudem als sehr gefährlich galt. Gottlieb Daimler baute 1883 den ersten schnelllaufenden Viertakt-Verbrennunzsmotor der Welt. Am 16. August 1883 ist Daimler nach harter Arbeit am Ziel: Sein erster Benzinmotor ist betriebsfertig! Die neue Glührohr-Zündmechanik bewirkt, dass der Motor statt wie bisher 180, nunmehr 900 Umdrehungen in der Minute erreicht. Die Leistung hat sich dadurch bei einer gleichzeitigen Gottlieb Daimler, Pionier des Autobaus. Senkung des Baugewichtes von 200 auf 40 kg/PS wesentlich verbessert. Am 16. Dezember 1883 wird ihm dieser erste schnellaufende Verbrennungsmotor der Welt patentiert. Kaum sind auch die Schmier- und Kühlprobleme zufriedenstellend gelöst, geht der nun schon fünfzigjährige Daimler daran, diese neue Kraftquelle für den Betrieb von Fahrzeugen aller Art nutzbar zu machen. Am 29. August 1885 wird ihm sein erstes, noch aus Holz gefertigtes, mit einem: luftgekühlten Einzylinder-Motor und Zweiganggetriebe ausgerüstetes Motorrad patentiert, im Jahre 1886 tritt Daimler mit seinem ersten vierrädrigen Automobil an die Oeffentlichkeit, das .mit einem lV^pferdigen Motor bereits 18 Kilometer Geschwindigkeit entwickelt. Im Oktober des gleichen Jahres erhält Daimler ein weiteres Patent für Schiffsantrieb, doch muss er sein erstes Motprbot bei den aufsehenerregenden Probefahrten auf ••••••• dem Neckar mit elektrischen Isolationskörpern tarnen, weil der Treibstoff Benzin noch als gefährlicher Explosivstoff gilt. Bald sind auch die ersten Strassenbahn-Draisinen und Feuerspritzen mit Daimler-Motoren ausgestattet, und 1888 wird zum ersten Male der Versuch unternommen, das Luftschiff des Leipziger Buchhändlers Wölfert damit anzutreiben. Im Jahre 1889 entsteht in der ersten Benzinmotorenfabrik der Welt in Stuttgart-Bad Cannstatt der erste Zweizylinder-V-Motör. Leider stellen sich deutsche Käufer und Interessenten nur sehr spärlich ein. Die Franzosen aber sind von dem auf der Pariser Weltausstellung 1889 gezeigten Motor t System Daimler > und dem ebenfalls ausgestellten vierrädrigen Stahlmotorwagen begeistert, so dass die Firma Panhard & Levassor sich entschliesst, die Daimler-Patente zu erwerben. Den grössten Triumph erlebt Gottlieb Daimler, als ein 1894 veranstalteter < Internationaler Wettbewerb für Wagen ohne Pferde > von zwei mit Daimler-Motoren ausgerüsteten Fahrzeugen gewonnen wird. Von dem 1895 folgenden Rennen Paris-Bordeaux an, bei dem die alten Dampf- und Elektrofahrzeuge ebenso wie bei allen folgenden Konkurrenzen geschlagen werden, ist der Siegeszug des leichten Benzinmotors nun nicht mehr aufzuhalten. Im Jahre 1890 gründete Gottlieb Daimler in Stuttgart-Bad Cannstatt die Daimler-Moforen- Gesellschaft, die schon fünf Jahre später die Fertigstellung des 1000. Motors feiern kann. Hier entsteht auch 1898 der erste Vierzylinder-Wagenmotor und der historische Rennwagen, der die « Oesterreichische Alpenfahrt > gewinnt. Gottlieb Daimlers hingebungsvolle Arbeit blieb Vorbild in dem von ihm gegründeten Werk, das nun seit der 1926 vollzogenen Verschmelzung mit der Rheinischen Motorenfabrik Benz & Co. unter dem Namen Daimler-Benz A.G. zu einem Unternehmen von Weltbedeutung emporwuchs. Aus einem Achtzylinder-' wird ein Vierzylindermotor Unlängst berichteten wir an dieser Stelle über die erfolgreiche Abänderung eines Achtzylinder-Reihenmotors in einen Vierzylinder. Nun weiss die englische Fachzeitschrift < The Autocar » abermals von einer ähnlichen Konversion eines Achtzylinders zum Zwecke der Hubraumverminderung auf die Hälfte zu berichten. Diesmal handelt es sich aber um einen der weit häufiger vertretenen V- Motoren. Selbstverständlich ist es nicht möglich, nun beliebige vier Zylinder auszuschalten, sondern die noch im Betrieb bleibenden Kolben sollen ihre Antriebsimpulse in regelmässig verteilten Abständen von einer halben Kurbelwellendrehung erhalten. Man muss also vier Zylinder zusammenfassen, deren Zündfolge der eines normalen Vierzylindermotors entspricht. Bei Achtzylinder-Reihenmotoren führt dies dazu, dass man je nach Modell entweder die mittleren oder aber die hinteren vier Zylinder weiterbenützt und die übrigen durch geeignete Massnahmen abschaltet. Beim Achtzylinder-V-Motor. um den es sich im vorliegenden Fall dreht, bestand die Möglichkeit, die Zylinder Nr. 2, 3, 5 und 8, oder aber die übrigen vier im Betrieb zu belassen. Hat man die Wahl getroffen, wobei nicht zuletzt der Zustand der Kolben und Ventile in den einzelnen Zylindern eine Rolle spielt, Ansicht eines auf Vierzylinderbetrieb umgeänderten Achtzylinder-V-Motors. 1 = Holzpfropfen im Ansaugrohr des einen Vergasers. 2 = Verschraubungen in den nicht benützten Zündkerzenlöchern. 3 = zum Verteiler. Heute bestimmt rationellster Transport-Betrieb Jetzt mehr als je wirtschaftlichste Transporte Gewissenhafte Farbprüfung in der Fabrikation Die Qualität unserer Fabrikation ist die Grund' läge unseres Rufs und unserer Existenz. Beweist der stetig zunehmende Absatz unserer Produkte nicht am besten, wie sehr die persönliche Gewissenhaftigkeit unablässig über ihre Herstellung wacht? Eclatin AB., Solothurn, Farben- und Lackfabrik, Tel. 21139 Subvention: Der Bund unterstutzt die Anschaffung durch einen Beitrag und die Rückvergütung der Steuern während fünf Jahren. Requisitionsfreiheit: Während eines vollen Jahres vom Tag der Ablieferung an • bleibt der neue Bernawagen von der militärischen Requisition befreit. Sparsamkeit: Dank Verwendung des Motors mit Doppelwirbelung und einer raffinierten Anpassung der Gesamtkonstruktion an unsere Verhältnisse ist der Bernawagen maximal sparsam. Qualität: Konstruktion und Fabrikation sind beste Schweizer Arbeit. Liefer- und Leicht-Lastwagen Jetzt noch einmal mehr überlegen, bei der Benzin-Rationierung 3-Rad ca. 6V 2 I auf 100 km bei voller Nutzlast 4-Rad ca. 9 I auf 100 km bei voller Nutzlast Für je 100 kg Last auf 1 km nur Vioo Liter Brennstoff Können Sie sparsamer Transporte ausführen ? Einfache, unverwüstliche Bauart, niedrigste Steuer u. Versichern ng.NiedrigeVerkaufspreise Jede gewünschte Aufbauart für jeden Verwendungszweck. Grosse Ladeflächen. Chassis 3- und 4-Rad-Modelle und fertig karossierte Wagen sofort lieferbar AG FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH Pflanzschulstrasse 9, Telephon 72733 Theaterstrasse 12, Telephon 2 28 00 CHEVROLET, 3 und 2 Tonnen 3-T.-Lastwagen, 17 PS, 6 Zyl., Brücke 3 m 20X2, doppelbereift, .Modell 1932, Pneus 32X6. Preis Fr. 3500.— 2-T.-Lastwagen, Brücke 2 m 60X2, Pneus 32X6, 17 PS, 6 Zyl., Modell 1932, Preis Fr. 2600.—. Eventuell Vermietung. Grand Garage « Economique», Genf, 14, Rue du Village-Suisse. Telephon 4.18.92. reinigt Motor und Chassis besser, billiger, schneller MOTORWAGENFABRIK wsemmm imeför^ZäMefri f:~ aller Sy^eme^-M EO.BÄR BERN

NfO 10 — DIENSTAG, 5. MÄRZ 1940 so wird der Motor in folgender Weise umgebaut : Im Interesse eines ruhigen Laufs ist es erwünscht, alle Kolben beizubehalten. Um auch ohne Abänderungen des Schmiersystems auszukommen, bohrt man in die Böden jener, die am Betrieb nicht mehr beteiligt sind, ein Loch von etwa 40 mm Durchmesser. Die durch die unnötigen vier Kolben verursachten Reibungsverluste sind dann so gering, Abänderung des Steuermechanismus der stillgelegten Zylinder. Die Ventile nebst ihren Federn werden nicht demontiert. Dagegen entfernt man die Ventilstössel und treibt Holzzapfen in die Stösselbohrungen. dass man sich hierum keine Sorgen zu machen braucht. Nun wird der eine der beiden Vergaser durch Einschlagen eines Pfropfens in seinen Saugrohranschlusskanal abgeschaltet und der andere auf die neuen Verhältnisse frisch eingestellt. Man erhält zwar auf diese Weise nicht gerade eine ideale, aber immerhin eine befriedigende Gemischverteilung. Die Ventile der abzuschaltenden Zylinder kann man zur Abdichtung der Ventilöffnungen nebst den Federn beibehalten. Dagegen sind die betreffenden Stössel zu entfernen, nachdem man sie entsprechend markiert hat, um sie später wieder an der gleichen Stelle einbauen zu können, wenn einmall die gegenwärtigen Verhältnisse eine Wendung zum Bessern nehmen sollten. Die Stösselführungen verstopft man mit Holzpfropfen, um ein Herausspritzen von Oel zu verhindern. Zur Umstellung des Zündsystems auf die neuen Verhältnisse genügt es nicht, einfach die zu den nichtbenützten Kerzen gehörigen Hochspannungskabel abzunehmen. Die überflüssigen Zündimpulse würden sonst schliesslich zu Isolierungsschäden führen. Man muss nicht recht klar, was an der Formel nicht verständlich erscheinen soll. -bl ^ S f c ANGLIA 5 PS, der neue ] I (^£p> englische Kleinwagen J also dafür sorgen, dass diese Stromstösse entweder nicht entstehen oder dann an einer luftdicht verkapselten Funkenstrecke, die durch Kabel mit den vier unnötigen VerteÜerelektroden verbunden wird, überspringen können. Im vorliegenden Fall wurde statt dessen der Unterbrechernocken ausgebaut und seine überflüssigen Vorsprünge abgeschliffen, so dass nur noch Jeder zweite davon stehen blieb. Ist ein Vakuum-Zündversteller vorgesehen, so muss man ihn auf die neuen Verhältnisse einregulieren. Ein gewöhnlicher Zentrifugalversteller dagegen kann unverändert bleiben. Der ruhige Lauf des Motors soll durch diese Abänderung nur unwesentlich gelitten haben. Bei Belastung lief er fast so ruhig wie zuvor umd auch im Leerlauf war die Verschlechterung nicht von Bedeutung. Allerdings musste eine Verringerung der Höchstgeschwindigkeit auf rund 90 km/St, in Kauf genommen werden. Dafür resultierte aus dem Umbau eine gewisse Verminderung des Brennstoffverbrauchs. Vor allem aber konnten an den festen Ausgaben für Steuer und Versicherung erhebliche Einsparungen erzielt werden, welche die Kosten des Umbaus in einem einzigen Betriebsjahr mehr als ausgleichen, "b- Tedi s» Fra(M 13.781. Benzfnverbrauchsformel stimmt nicht? Da ich mich kürzlich mit einer Benzinverbrauchsrechnung zu befassen hatte, wollte ich mich der in Nr. 5 Ihres Blattes angegebenen Formel bedienen. Leider war es mir trotz allem Kopfzerbrechen nicht möglich, das angegebene Endresultat von 11 Lit./lOO km zu erhalten. Ich wäre Ihnen für eine Erklärung der Formel dankbar. R. H. in L. Antwort- Als Ihre Frage eintraf, hat der Sprechsaal-Onkel natürlich sofort zur betreffenden Nummer gegriffen und die Seite, wo die böse Formel sich findet, aufgeschlagen. Hatte sich da am Ende ein Tippfehler unbemerkt eingeschlichen oder war vielleicht dem Setzkastenkobold ein Streich gelungen? Punkt für Punkt wurde daher die Formel durchgesehen und nachgerechnet. Aber sie stimmt und auch das angegebene Resultat ist richtig. Sehen wir einmal zu. Also die Formel lautet 2 X 1150 + 150 für den fraglichen Fall: B E X( 200 + 3 + 0,75 X 9,1) Lit./lOO km. Rechnen wir nun das Resultat zum leichteren Verständnis einmal 2300 + 150 schrittweise aus. Wir erhalten: B = K X (• + 3 + 6,825) LitVlOO km = AUTOMOBIL-REVUE 200 2450 X ( + 0,825) 200 Lit/100 km = H X (12,25 + 9,885) Lit7l00 km 22,075 = K X (22,075) Lit./lOO km = = 11,0370 2 Lit./lOO km oder gekürzt 11 Lit/100 Im. Das Resultat stimmt somit durchaus und es ist uns Fragt 13.782. Defekt an der Brennstoffpumpe? Der in unserem Geschäft benützte Wagen hat die Eigenart, nach längeren Fahrten auf einmal nur mehr schlecht zu ziehen. Nach einiger Zeit begibt sich diese Störung jedoch etets wieder Ton selbst. Ich habe nun die Brennatofförderpumpe als eventuelle S'törquelle im Auge. Es handelt sich um ein Modell, das Sie vor einiger Zeit in der cA.-R.» beschrieben, und ich wäre Ihnen dankbar um die Zustellung der betreffenden Nummer. Da die Brennstoffleitung gegen Hitzestrahlung abgeschirmt ist, glaube ich nicht, dass hier Dampfblasenbildung vorliegt. Die Anordnung von Vergaser, Leitung und Pumpe habe ich in der beigefügten Skizze festgehalten. H. A. in A. Antwort: Es sollten hier zur Auffindung der Störqnelle drei mögliche Ursachen in den Kreis der Untersuchung gezogen werden, nämlich Glühzündungen, Dampfblasenbildung sowie Störungen irgendwelcher Art im Brennstoff-Fördersystem. Glühzündungen können bei Verwendung zu heisser Zündkerzen auftreten. Um sie zu beseitigen, verwendet man die nächstkühleren Zündkerzen der gleichen Typenreihe. Die Beschreibung der Störung trifft auch auf die bei Glühzündungen beobachteten Erscheinungen ohne weiteres zu, da sich dort der Motor nach dem Abkühlen bei langsamerer Fahrt ebenfalls wieder erholt. Für die Möglichkeit von Dampfblasenbildung spricht die Skizze, nach der die Brennstoffleitung zwischen Brerinetoffpumpe und Vergaser nicht dauernd ansteigt, eondern kurz vor dem Vergaser von einem höchsten Punkt wieder etwas ahfällt. An solchen Stellen sammeln sich gern Dampfblasen an, die sich nicht unbedingt im abgeschirmten Rohr selbst, sondern eventuell auch in der Pumpe bilden. Wir empfehlen deshaüb. auf die Wärmeisolation und Wärmeabschirmung des Brennstoff- Fördersyetems gegen den Motor hin noch grössere Sorgfalt zu verwenden und die Brennstoffleitung so zum Vergaser zu führen, dass sie möglichst überall leicht ansteigt, zum mindesten aber nirgends abfällt. Was eine mögliche Störung an der Brennstoffpumpe anbetrifft, eo ersehen Sie alle diesbezüglichen Angaben aus dem Artikel in der beigelegten Nummer der «A.-R.». -fw- Schriftliche Antworten: Frage 1348. ScWweissung eines Zylinderkopfs. Können Sie mir die Adresse einer Firma angeben, die gesprungene Zylinderköpfe durch Schweissung repariert? G. in S. Frage 1349. Elektrische Luftpumpe. Können Sie mir Bezugsquellen für kleine elektrische Luftpumpen von 220 Volt Spannung bekanntgeben? W. in H. Von interessanten Versuchen über den Luttwiderstand der Adler-Stromlinien-Limousinen. Der Luftwiderstands-Koeffizient betrug nur 0.36 verglichen mit einem solchen von 0.5—0.6 bei normalen Serien- Karosserien. Durch vollständiges Abdecken der Kühllufteintrittsöffnungen zur Motorhaube konnte der Luftwiderstand noch weiter um 16 Prozent, durch Abdecken der Hinterräder mittels Raddeckeln um 11 Prozent vermindert werden. Dagegen brachte eine Verschalung der Vorderräder nur einen unwesentlichen Gewinn von nicht einmal 2 Prozent. Beim Oeffnen des Sonnendachs erhöhte sich anderseits der Luftwiderstand um 14 Prozent. Von einer amerikanischen Firma, die fertig vernickelte und verchromte Aluminiumbleche herstellt, die bei einer Grosse von 90—240 cm in Dicken zwischen 0,25 und 1,6 mm sowie einer ganzen Stufenreihe von Härtegraden erhältlich sind. Die Oberfläche kann nach Wunsch mit Hochglanz, Mattglanz oder einer Kombination dieser beiden Glanzarten in verschiedenen Mustern bezogen werden. Von einem lOOplätzigen Alfa-Romeo- Stadt-Omnibus für Betrieb mit Methangas. Er ist mit einem Sechszylindermotor von 11,35 Liter und zwei besonders grossen Druckgasflaschen ausgestattet, die zusammen 850 kg wiegen. Das Gesamtgewicht des Wagens beträgt 7450 kg. Von einem neuen Feuerlöscher für Automobile und Flugzeuge, der selbsttätig in Aktion tritt, sobald entweder Feuer ausbricht, ein Zusammenstoss oder auch ein Aufprall nach einem senkrechten Sturz erfolgt. Der mit dieser Aufgabe betraute Apparat spricht schon an, wenn während mindestens zwei Sekunden eine Temperatur von 140° C in seiner Nähe herrscht. Die andern beiden Auslösevorrichtungen basieren auf dem Trägheitssystem und wirken sowohl horizontal als in senkrechter Richtung. KALT LOT MERCEDES - BENZ-AUTOMOBILE PERSONEN- UND DIESEL-LASTWAGEN lum Verlöten von Rissen. Sprüngen, Lunkern im Wassermantel, Kolbenbahn, usw. bei 200° C. ca. ohne Verziehung oder Spannung mittelst Benzinlampe oder Brenner, ohne Ofen usw. Druckfestigkeit: 6-10 alm. Bestellen Sie die Musterpackung von 1 kg. mit ill. Anleitung: Unverändert höchste Qualität in Material und Ausführung Besonders ökonomisch im Betrieb Sofort lieferbar ab Schweizerlager oder ab Fabriken, die in vollem Betrieb Fabrikniederlassungen: ZÜRICH /BERN /BASEL /LAUSANNE Vertreter an allen wichtigen Plätzen Fliegerkorporal, der sich langweilt, würde gerne MARRAINE -gleich welchen Alters, kennenlernen, zwecks Korrespondenz und Zusammentreffen. 20771 Cpl. Piot F. R., av. 1/40, Cp. 3, Payerne. (10 Per sofort zu vergeben im Kt. Neuenburg bedeutendes 76798 Transport-Unternehmen Vertrauenshaus, das seit 1912 besteht. Erstkl. Referenzen u. Verträge. Offert. , unter Chiffre P 1459 N an Publicitas, Neuchatel. Wegen Militärdienst zu verkaufen besteingeführtes Mietwagengeschäft Rendite nachweisbar. Nötiges Kapital ca. 10 Mille, eventl. % in bar und den Rest in Raten. Seriöse Interessenten wollen sich melden unt. Chiffre 20796 an die (10) Automobil-Revue, Bern. Hochkomprimierter Motor für Saurer A. D. Gasgeneratoren M. Auderset, Neuve, 4, Lausanne, Generalvertreter für die Schweiz. PNEUS Ersatzteile liefert prompt ab Lager aller Grossen die neuesten Schöpfungen, zum günstigsten Preise, Pneuhaus FISCHER. Bjelstrasse 4. Grenchen. TeL 8.65.21. ZYSSET, ZOLLIKOFEN (Station). Teleph. 4.70.11 W Ankauf von Wagen aller Art / GENF Billige Ersatzteile ferner Lampen Batterien Anlasser Dynamos Motoren Getriebe Achsen Schneeketten Ganze Chassis ab grossem Lager - sofort lieferbar - \ Siegi Scherrer, Basel t Kleinhüningerstr. 180 t Telephon 31151 Zu verkaufen zwei 4-Tonnen- Anhänger mit doppelten Pneus 34X 7", Holz- bzw. Ötahlbrücke. Lieferfrist: Sofort ab Lager. — E. Moser, Anhänger und Bremsen, Bern, Schwarztorstr. 101. Telephon 2.23.81. Zu verkaufen Lastwagen 6 Tonnen SAURER Wirz - 3 - Seitenkipper, 5 AD, militärfrei, preiswürdig abzugeben. (8,10 Offerten unt. Chiffre 20700 an die Auto-: mobil-Revue, Bern. OLYMPIA 4 Zyl., 7,57 PS, 4-P1., Co. Cabriolet, in tadellosem Zustand, billig zu verkaufen Offerten unter Chiffre 17125 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen ADLER PERMUS, 7 PS 2 Türen, Limousine, gut bereift Preis bescheiden. Offerten unter Chiffre 17131 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen FIAT BALILLA 50«, Mod. 36, 6 PS, 4-P1., 4türig, erstklassig gepflegter Wagen. (10,11 Offerten unter Chiffre 20773 an die Automobil-Revue, Bern. 11/ 2 —2-Tonnen- Lastwagen CHEVROLET, 6 Zyl., 16 PS, prima Zustand, gr., lange Brücke, militärfrei. Teleph. 97 84 61 Wetzikon 10,11) 20776 PHILIPS magnetisches Oelfilter £ Keine Ersatzpatronen, einmalige Anschaffung 9 Benötigt keinerlei Strom 0 Schützt Ihren Motor vor Abnützung 9 Keine Reinigungskosten 0 Erhebliche Oelersparnis # Ein Philips-Produkt So schnell und zuverlässig reinigt Philips' magnetisches Filter das Schmieröl Ihres Motors DAS FACHWtCK Stil 1906