Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.012

E_1940_Zeitung_Nr.012

ey AUTOMOBIL-REVUE

ey AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 19. MÄRZ 1940 — N° 12 weilen nur die Antillen besitzt — es hatte noch nicht auf dem amerikanischen Festland Fuss gefasst —, verfügt das portugiesische Kolonialreich über eine Küstenlänge von 20 000 Kilometer. Es ist ein lose zusammenhängender Kolonialbesitz, der vom Mutterland über Suez nach Indien reicht. Ohne Genehmigung Portugals gelangen keine Waren mehr von Afrika nach Indien oder von China und Afrika ins Mittelmeerbecken, denn Portugal beherrscht alle Zufahrtsstrassen auf dem Meere. Lediglich in Marokko erleiden die portugiesischen Eroberer eine Niederlage. Trotzdem darf man sich aber das portugiesische Kolonialreich nicht als einen kompakten Block vorstellen, obwohl der Zusammenhang zwischen den einzelnen Kolonien durch die verschiedenen strategischen Stützpunkte gewahrt bleibt. Wie im Altertum Phönizier und Karthager, errichten die Portugiesen lediglich an einzelnen Stellen der Küste Handelsplätze. Sie dringen nicht weit ins Innere vor, noch weniger besetzen sie die Länder selbst. Ihre Kolonisationsstützpunkte sind Zentralen für den Handel, wo die Waren der betreffenden Länder aufgestapelt werden, um nach Europa zu gelangen. Ueberall ist mit der Kolonisation die Verbreitung des Christentums verbunden; oft ist dies nach aussen hin das einzige Motiv. Im Nationalepos der Portugiesen, den «Luisaden», hat der Dichter Camoes dieses Heldenzeitalter der portugiesischen Geschichte verherrlicht. Portugal ist der Mittelpunkt der Welt geworden, Lissabon die erste Stadt Europas. Aber schon während der Glanzzeit zeigen sich die ersten Anzeichen des Verfalls der portugiesischen Macht. Das Land ist klein und menschenarm. Die Kolonialkriege verschlingen eine ungeheure Anzahl von Menschen, 1521 wütet die Pest in furchtbarer Weise. Dazu kommt, dass die Portugiesen nur für den Handel im grossen Interesse haben. Die Belieferung der andern europäischen Staaten von Lissabon aus reissen die Holländer an sich und häufen damit ungeheure Reichtümer an. Nur ein Menschenalter dauert die Glanzzeit der portugiesischen Weltmacht. Dann gerät Portugal unter die Vormundschaft Spaniens. Die wertvollsten Besitzungen wie Sumatra, Java, die Gewürzinseln, Ceylon, Malakka, Guinea und grosse Teile von Brasilien fallen anderen Staaten in die Hände. 1581 erkennt Portugal den spanischen König Philipp II. als König an. Die portugiesische Seeherrschaft ist damit an Spanien übergegangen. Eine Ostersitte bei den Negern Die Neger, die in mancher Hinsicht noch grosse Kinder sind, haben manchmal eine gar seltsame Art, sich zu amüsieren. — Am Karfreitag verfertigen alle Familien verschiedene Puppenfiguren. Der Körper derselben wird aus einem alten Paar Beinkleider und einer Jacke, alles vollgestopft mit Stroh, gebildet. Darauf wird der Kopf, aus alten Lumpen hergestellt, aufgesetzt und mit groben bunten Farben ein menschliches Gesicht darauf gemalt, Zuguterletzt stülpt man auf denselben irgendeinen alten Hut, am liebsten einen uralten Zylinderhut, den die Neger so bevorzugen. Alte Schuhe werden auf die Füsse angezogen und weisse Zwirnhandschuhe werden mit Kleie fest vollgestopft und an die Aermel der Jacke angenäht. Um ihr Kunstwerk noch zu vervollständigen, stecken die Neger dem Strohmanne eine Pfeife in die Mundecke, dann wird er auf einen Sessel gesetzt, der vor der Haustüre aufgestellt wird. — Diese Strohpuppe soll den Judas Ischariot darstellen, den Apostel, der Jesum verraten hatte. Während des ganzen Karfreitages wird Judas, der, sozusagen, zu dieser Stunde seinen Herrn noch nicht verraten haben sollte, mit Liebe und Aufmerksamkeit behandelt, wie ein Gast, < den man ehren will. Die vorübergehenden Leute schütteln ihm die Hand, und man stellt ihn mit grossen Zeremonien den Fremden und Bekannten vor. Am Samstagmorgen — da hat sich die Sache vollkommen geändert. Während der Nacht soll ja Judas seinen Heiland verraten haben.. und jetzt gilt es, ihn für sein Verbrechen zu bestrafep... Voller Wut, mit Messern, Hacken und Säbeln bewaffnet, laufen alle Neger eilig im ganzen Orte herum, auf der Suche nach allen Judasfiguren, denn es gibt deren in vielen Häusern. «— Wo ist der Verräter?! Wo ist er denn?> Männer, Frauen und Kinder schreien alle durcheinander und fuchteln herum mit ihren Waffen. Man untersucht das Haus von der Dachkammer bis zum Keller, man schaut unter die Berten sogar... Die Hausleute tun so, als ob sie die Sucher auf die Spuren des Verräters bringen wollten und bezeichnen die unwahrscheinlichsten Verstecke. Aber Judas ist nirgends aufzufinden — er bleibt verschwunden ... Während dieser Karfreitagsnacht ist, dem dortigen Brauche gemäss, der Hauswirt in die Dschungel gegangen und hat dort seinen Judas versteckt, ziemlich weit von seinem Hause entfernt. Daraufhin stürzt sich die heulende und lärmende Menschenmenge der Verfolger, die ungeheuerlichsten Drohrufe ausstossend, auf die ; Jagd nach ihrem Opfer... Man sucht im Dickicht und im Gestrüppe, überall, wo man den abscheulichen Judas zu finden glaubt. Hat man ihn endlich gefunden, stossen die Neger ein Freudengeheul ohne Ende aus. Der Unglückliche wird erfasst und bis auf den Stadtplatz geschleppt und dort mit Messern, Säbeln und Hacken gemordet, das heisst, in kleine Fetzenstücke zerhackt... — Nachdem diese eine Hinrichtung vollbracht worden ist, macht sich die Menge, die Gefallen an diesem lärmenden Spiele gefunden hat, auf, um einen anderen Judas zu suchen und gegen Abend dieses Tages bietet der Stadtplatz einen grausig-schrecklichen Anblick: überall herum liegen abgehackte Köpfe, Arme und Beine verstreut. — Der Tod des Heilandes ist gerächt und der Verräter hat seine gerechte Strafe erhalten für seine abscheuliche Schandtat. Und alle Teilnehmer kehren in ihr Heim zurück — zufrieden, an dieser tragischen Urteilsvollstreckung teilgenommen zu haben. (Uebertragen von R.B.) Fragen Sie irgendeinen Bekannten, warum eigentlich in diesem Jahr Ostern so früh fällt! Mit ziemlicher Sicherheit können Sie damit rechnen, dass er etwas Unverständliches stottert, um schliesslich in die Enge getrieben, zuzugeben, dass auch er keine Ahnung hat, auf welchen Prinzipien eigentlich die Berechnung des Datums des Osterfestes beruht. Dabei ist das gar nicht weiter kompliziert: der Ostersonntag ist immer der erste Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, wobei grundsätzlich der 21. März als Frühlingsanfang angenommen wird (obzwar dies astronomisch nicht immer richtig ist). Fällt der erste Frühlingsvollmond selbst auf einen Sonntag, so wird Ostern auf den folgenden Sonntag verlegt. Aus dieser Berechnung, die durch die Herkunft des Osterfestes aus dem jüdischen Pesachfestes veranlasst Osterfied Wann ist Ostern? Wenn der Riesenbau der Erde näher sonnenwärts sich dreht und ein mächtiges «Es werde!» durch die Frühlingslande geht; wenn die Vöglein sich die Neste bauen, jubelnd fern und nah, seid auch ihr — das Fest der Feste — holde Ostern, wieder da. Holde Ostern: Frohe Kunde bringt ihr uns zur Lenzeszeit, aus der eh'rnen Glocken Munde in die Lande klingt sie weit: «Freut euch! Er ist auferstanden, stärker war er als der Tod, seine Kräfte überwanden Grab und Schrecken, Nacht und Not!» Und wie so die Glocken klingen, rufend in den hellen Tag, hörst du auch schon Drosseln singen und die Veilchen blüh'n am Hag, und der Menschen bunt Gewimmel, des verjüngten Sonnenscheins freut es sich, und Erd' und Himmel, heute sind die beiden eins. Emil Hügtl. wurde, ergibt sich, dass das früheste Datum für den Ostersonntag der 22. März ist, das späteste der 25. April. Die Festlegung dieser Regel geht auf das Konzil von Nizäa im Jahr 325 n. Chr. Geb. zurück. Im Laufe des 5. Jahrhunderts wurden, zuerst in Alexandrien, eingehende «Ostertafeln» ausgerechnet, jedoch währte es noch weitere drei Jahrhunderte, bis sich die einheitliche Berechnung des Osterfestes in der ganzen abendländischen Kirche durchgesetzt hatte. Für den Laien gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich den Ostertag auszurechnen, die alle mehr oder weniger kompliziert sind; die einfachste Methode hat der Mathematiker Gauss erfunden, aber auch sie ist noch zu umständlich, als dass wir sie im Rahmen dieser Notiz wiedergeben könnten. MULTIFORT 100% wasserdicht, schlagsicher Standardtype Fr. 55.— Superautomatic I.Qual. Fr.70. Verrechnung alter Uhren FISCHER Seefeldstr. 47 Zürich 8 süen neuen von HUT DASVÖRNEHMEJteßRENHEMD FERTI6WÄCR MÄSS DAMEN- UND HERRENHÜTE BERN Neuengasse 41 Telephon 2 38 41 Täglich stehen Sie vor 100 Gefahren — TEPPICHHAUS Die Fahrt nach Bern lohnt sich, denn unser Lager ist eines der schönsten, grossten und reichhaltigsten im Lande. Vorteilhafte alte Preise solange Vorrat I AUS'EIGBJEM-ATEÜER VOM SßEZIAUSESCHgf I BAHNHOFSTRASSE 84 VorsichtundGeistesgegenwart können das Schlimmste nicht immer verhüten. Darum vor allem: Sicherheit durch Abschluss von Unfall-, Lebens-, Haftpflicht-, Autokasko- und Auto - Insassen -Versicherungen bei der „Winterthur" Schweizerische Unfallversicherungs - Gesellschaft Lebensversicherungs-Gesellschaft Jede Dame weiss, wie wertvoll für alle Gelegenheiten ein TAILLEUR ist. Das klassische Schneider- oder Phantasie-Tailleur G£GH 1669 Tttunstrasse7 • Heivetiaolsu • Thunstrasse7 bei HBRÄNDLI DAMEN- HinTüE

•N°-12 M DIENSTAG, 19. MÄRZ 1940 AUTOMOBIL-REVUE Os4ei»pilf*euzworf*ä€sel I:ÜH!, Waagrecht: 2. Abkürzung für toto titulo, 4.Abkürzung für Seine Majestät, 8. Tiere für das jüdische Ostermahl, 15. bei Kindern beliebtes Ostertier, 17.was 15 waagrecht legt, 19. chemisches Zeichen für Tantal, 20. Sonntag vor Ostern, 21. Abkürzung für Mister, 22. milder Südwestwind, 24. Umlaut, 25. Abkürzung für error excepted, 26. Einziges, 28. Bühnenleitung, 29. Schlachtenort in Spanien, 30. Gegenteil von warm, 32. Teilzahlung, 34. wie 19 waagrecht, 35. chinesisches Wegmass, 36. Vorwort, 37. Abkürzung für empirisch, 39. Kopfschutz für den Soldaten, 40. Handwärmer, 42. Bursche, roher Mensch, 43. Hauptstadt in Arabien, 45. Börsenpreis, Geltung, 46. Gasart, 47. Honigwein, 48. Antilopenart, 49. italienische Königsbezeichnung, 50. französische» Fürwort, 52. Berg im Engadin, 54. Lebensbund, 57. chemisches Zeichen für Aluminium, 59. Abkürzung für Szene, 60. was in katholischen Kirchen zn Ostern besonders geschmückt wird (Mehrzahl), 65. österlicher Feiertag, 70. hoher Osterfeiertag, 72. die Zeit von 20 waagrecht bis 65 waagrecht, 73. französische Negation, 74. worin Ostern stets liegt, 75. Abkürzung für Reichsheer, 76. Abkürzung für Familie, 77. Nebenfluss der Rhone, 78. abessinischer Herrschertitel, 80. Eilandi 82. spanischer Tanz, kurze Jacke, 83. Gedenkrede auf einen Toten (ch = 1 Buchstabe). Senkrecht: 1. Sturmdämon, Vogel mit Mädchenkopf der griechischen Sage (y = i), 2. holländischer Seefahrer und Entdecker, 3. aufgestellter Leitsatz^ 4. Nebenfluss der Rhone, 5. Kirchendiener, 6. ehemals berühmte deutsche Schauspielerin, 7. Tier für das christliche Ostermahl, 8. internationales Auto- 'mobilzeichen von Peru, 9. Aktie (englisch), 10. Nebenfluss des Don, 11. Abkürzung für Motor-Tank- Truppe, 12. französische Stadt östlich von Paris, 13. wie 49 waagrecht, 14. Stadt des Ostergeschehens 16. Fuss-, Tischdecke, 18. Bienenzüchter, 23. chemisches Zeichen für Quecksilber, 27. chemisches Zeichen für Iridium, 31. Koralleninsel, 33. mongolischer Eroberer und Herrscher, 36. in was der 15 waagrecht seine 17 waagrecht legt, 38. ein Fest, dessen Datum von Ostern abhängt, 39. Kaffernstamm, 41. italienische Stadt in der Provinz Ravenna, 42. Wallfahrtsstadt in Persien, 44. holländischer Maler, 50. Nebenfluss der Garonne, 51. weibliches Märchenwesen, 52. Form des Zeitwortes «ertragen», 53. berühmter französischer Physiker, 55. österlicher Freudenruf (nn = n), 56. auf ein Ostseevolk bezüglich (ch = 1 Buchstabe), 57. römischer Liebesgott, 58. Vertiefen, Fehlendes im Stoff, 61. Abkürzung für Hektar, 62. Abkürzung für Triller, 63. wie 24 waagrecht, 64. berühmter französischer Ingenieur, 66. schwedischer Dichter, 67. Fürwort, 68. Abkürzung für rückwärts, 69. Abkürzung für New Hampshire, 71. Vorsilbe, 72. Abkürzung für Oleum, 78. englische Negation, 79. Umstandswort, 80. Vorwort, 81. abgekürzter weiblicher Vorname. Die richtige Lösung zählt 4 Punkte. Einsendefrist 26. März 1940 AuttösuHQ des cätseis aus 7lc. 10, Seite IV Sonngebräunt Bea Kasser Ultraviolet Suntan Oil kehren die Winterspörtler und Feriengäste wieder ins Unterland zurück. Die gebräunte und durch Wind und Transpiration ausgetrocknete Haut bedarf mehr denn Je einer sorgfältigen Pflege. Für diese Pflege stehen die aufs modernste eingerichteten Bea Kasser Salons zur Verfügung Bea Kasser Produkte Gesichtspflege. zum Te ergänzen die selbständige tägliche Telephon 75110 erteilt Ihnen jede diesbezügliche Auskunft. Bahnhofstr.92 ZÜRICH durch Haus Rex Etwas ganz Besonderes hinsichtlich Qualität und Preis bieten Ihnen unsere vorzüglichen Schweizerweine aus Eigenbau Mont Vully „Crü de l'Höpital" weiss Mont Vully „Crü de la Propriete" rot Heuenburger und Fendant Lieferung in Literflaschen und Flaschen Diesen ganz vorzüglichen Tropfen müssen Sie unbedingt probieren I Weinhandlung E.HERREN, LAUPEN Telephon Nr. 9 3619 Erhältlich in allen Apotheken 10er Packung Fr. 4.SO.—, 4er Packung Fr. 2.—. Qratis-Prospekt diskret durch E R O V A Q A Q., Zürich 25, Bachtobeistrasse 59. Lesen Sie die aufklärende Broschüre von Dr. R. Engler. Zu beziehen gegen Einsendung von Fr.1.20 in Briefmarken oder auf Postcheok VIII/1819 EROVAQ AQ. Tessin ZENTRÜM-IKLETDUNG HERTENSTEIN • LÜTZELAU Weggis T. C. S. Altbek., gutgeführtes Haus direkt ob dem Strandbad. Zimmer mit fliess. Wasser. Pension Fr. 8.— bis 9.50. Schatt. Garten. Eig. Strandbad. Autoboxen. Tel. 73.016. Ä. j üsten . Dahlnden ,Bes. (renov. 1938). Goethe-Stube. Alter Ratsaal. Schönste und O*** heimeligste Räume am Hauptplatze. Aus Küche und Keller vom Guten das Beste zu massigem Preise empfiehlt Ihnen der Besitzer Emil Ulrich, Telephon 61.057. Telephon 61.18B. Grosse Terrasse. Prachtvolle Rundsicht. Vorrügl. Küche. Spezialität: Güggeli und Forellen. Pension ab Fr. 7.—. Prospekte. W.Mathys, Küchenchef. Die weltberühmte historische Stätte der Zentralschweiz. Hohle Gasse, Gesslerburg, König.-Astrid-Kapelle. Ruderund Angelsport. Strandbad. Dll LaC (Seehof) Zentrum der prachtvollsten Telephon ei.Oia. Grosser schattiger Garten, ÄUSflÜae Und FuSStOUren. 3 am Rigi 20 HOTELS auf Ostern eröffnet KURORCHESTER 30 Minuten von Luzern Der Osterhas lässt grüssen! Hotel Bäumen Hotels: Küssnachterhof direkt am See. Spezialität in Fisch und Ge- Hügel. Massige Preise. Garage, grosser Parkplatz. Ä. Truttmann. A. C. S. T. C. S. Ein Kleinod für Buhe- and Erholungssuchende bleibt immer noch die Pension Magnolia in Locarno Pensionspreis ab Fr. 8.—. - Prospekte, Garage. Telephon 285. Gerhard &. Ghlsla. Basel Mittelschweiz Hotel Krafft am Rhein oberhalb „Mittlere Brücke". Ruhig schlafen (Zimmer ab Fr. 4.50). - Gut essen. Garage. Tel. 43.968. F. Lutz. Frick Gasthof zum Adler T. C. S. Direkt an der Strasse Zürich-Basel. Zimmer mit fliessend. Wasser zu Fr. 3.-. Zentralheizung. Gutbürgerl. Küche. Garage. Tel. 30. Fr. Rüfenacht, K'chef. Holderbank Gasthaus zur Forelle an d. Durchgangsstr. Solothurn-Basel. Altbek., gutgef. Haus mit bescheid. Preisen. Zimmer zu Fr. 2.50. Lebende Bachforellen. Garage. Tel. 76.146. F. Bähler-Bader, Bes. Laufenburg Hotel zum Schützen T. C. S. Direkt an der Durchgangsstrasse. Bekannt für gute Küche und Keller. - Zimmer von Fr. 2.50 an. Schattiger, grosser Garten. Tel. 64. P. Stilder-Friea, Bes. Muri (Aargau) Rest, zum Alpenzeiger T. C. S. Auf der Anhöhe gelegen, b. d. Kirche. Neue, gr. heizbare Terrasse. Prachtvolle Aussicht. Grosser ParkpL Sitzungszimmer. Butterküche, leb. Forellen, ff. Weine. Treffpunkt f. Automobilisten. Garage. Tel. 67. A. Stäub!!. St. Gallen Ostschweiz Hotel Walhalla-Terminus T. C. S. A. C. 8. Bahnhofplatz. GrSsstes Haus am Platze (80 B.). Mod. Komf. App. m. Bad. Z.-Telephon. Garage. Z. ab Fr. 4.50. Menüs zu Fr. 2.30, 3.- u. 4.-. Tel. 22.922