Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.012

E_1940_Zeitung_Nr.012

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 19. MÄRZ 1940 — N° 12 in < Bte£ In einem der neuen Motors Wagen werf«! Minute 400 Liter Kü durch den Motor sodass jeder Punkt im Motor -; | alle zwei Sekunde! Kühlwasser erhält Reinach empfiehlt Telephon Hotel Bahnhof T.C.S. sich bestens in Küche und Keller. 27. Fam. E. Arnold. A.C.S. Bahnhofbuffets SBB T.C.S. Erstklassige Küche und Keller. Rendez-vous der Automobilisten. Grosser Autoparkplatz. W. Hofer. Gasthof z. Baren Altbekanntes Hans. Zimmer mit messendem Wasser. Grosser und kleiner Gesellschaftssaal. Vorzügliche Küche, prima Weine. Parkplatz und Garage. Tel. 61.008. Treffpunkt der Automobilisten. Es empfiehlt sich bestens der neue Inhaber : Alb. Stäubli.stutx. Offizielle Fabrikvertretungen in: Basel, Bern, Biel, Chur, Freiburg, Chaux-de-Fonds, Lausanne, Lugano, Genf, Zürich GENERAL MOTORS SU1SSE S.A., BIEL A. C. S. T. C. 3. Hotel Lindenhof Mit modern umgebauten Restaurationsräumen. Zimmer m. fliessendemWasser Rendez-vous der Automobilisten Heizbare Bozen. Reparaturwerkstätte zwei Minuten entfernt. Telephon 605. Präz.-Kegelbahnen. H. Heller, Bes. Bis einen Fünftel der Ankaufssumme macht die Vergütung aus, die Ihnen der Bund durch die Rückerstattung der Auto* mobilsteuern während fönt Jahren und Vergütung für die armeetaug* liehe Ausrüstung gewährt Dazu sind neugekaufte Lastwagen, Kriegsfall vorbehalten, während eines Jahres von der Requisition befreit. MOTORWAGENFABRIK BERNA AG. ÖLTEN ErmatinSeSl Kurhaus Hotel Adler TCS, ÄCS Frauenfeld Hotel T.C.S. Kkrisau Hotel Bristol Hüttwilen-Thurpu Kurhaus Schloss Steinegg Hot Rom Bahnhof A.C.S. el Bo ans dan Speicher Hotel Appenzellerhof Speicher Bestbekanntes Haus am Untersee. Gepflegte Küche u. Keller. Alle Fischspezialitäten. Pension von Fr. 8.— an. Weekend Fr. 12.—. Grösste Garage am Untersee. Benzin, Oel. Strandbad. Prospekte. Tel. 53.13. Geeignetste Zufahrt zu Schloss Arenenberg und Eugensberg. Frau E. Heer, Bes. Auch Sie werden Sich wohl fühlen im Zimmer mit fliessendem Wasser. Anerkannt für beste Küche und Keller. Stets lebende Forellen. Grosse und kleine Säle. Autogarage. Tel. 806. Ä. Rätz-Leuthold. hör i Hotel Kurhaus T.C.S. A.C.S. Erstes Haus am Platz, zunächst Bahnhof. Alle Zimmer mit fliessend. Wasser und Staatstelephon von Fr. 3.50 an.' Bekannt für Ia Küche und Keller. - Gartenrestaurant Garage. Parkplatz. Tel. 51.333. Rendez-vous der Automobilisten. K. Malzacher. Bes. an der Durchgangsstr. Frauenfeld-Stein a. Rh. Beliebter Ausflugspunkt. Erstklassige Restauration und bestbekannte Küchenspezialitäten.Weekend- Arrangements. Garage. Tel. 81.60. mit seinen auserlesenen Weinen, seiner gepflegten Butterküche, semer individuellen Bedienung. T.C S. A C g Neue Leitung: Glan E. Piderxnan. bei Appenzell am Fusse des Säntis T. C. S. Das gutbürgerliche und grüsste Haus im Zentrum des schmucken AppenzellerdorfeB. Schone Zimmer von Fr. 2.80 an. Grosser und kleiner Saal. Schattiger Garten. Sorgfältige Butterkiiehe. Auserlesene Weine. Garage. Parkplatz. Tel. 9 43 21. Fam.M.Bürer-Gub»»r, Bes. Tea-Room — Conditorei Zunächst Bahnhof. - Moderne Räume. - Ideale Auto-Haltsteile, ff. Patisserie, Weine und Bier. Schattiger Garten. Tel. 36. O. Ktir st einer. 820 m ü. M. Tel. 8.61 120 Betten. Bekanntes Familienhotel der Schweizerfamilien. Ausflugsziel Appenzellerland. Alpines Schwimm- u. Strandbad. 5000 m a Parkanlagen. Gartenterrasse. Tennis. Eigen. Hausorchester. Rendez-vous d. Herren Automobilisten. Pension : Dependance von Fr. 8.— an; Haupthaus Fr. 9.50 bis 11.—. Weekend. Spezialität: Bachforellen. Zimmer mit fliessendem Wasser. Jahres-Betrieb. Garagen im Hotel. Direktion : H. Grunewald - Simon.

N° 12 — DIENSTAG, 19. MÄRZ 1940 AUTOMOBIL-REVUE TOURISTIK Fahrten ins Ausland. Bei der Aufzählung der heute noch geltenden Vorschriften für Fahrten ins Ausland (Nr. 11 der «A. R.») wurde u. a. auch auf eine Bestimmung hingewiesen, wonach derartige Fahrten ohne behördliche Bewilligung nur für eine Dauer von 48 Stunden und nur innerhalb eines Bayons von 10 km von der Grenze ausgeführt werden dürfen. Man macht uns nun darauf aufmerksam, dass die letztere Einschränkung aufgehoben ist. Ausländischer Automobilverkehr nach der Schweiz Nach den von der Oberzolldirektion bekanntgegebenen Zahlen nahm der ausländische Motorfahrzeugverkehr nach der Schweiz im Februar 1940 folgenden Umfang an: Grenz- Touristik- Verzollt mit verkehr verkehr Autos, Auto- Pers. Last- Motos Motos cars wag. wag. «ich der Ausfuhr während der ersten Kriegemonate entgegenstellten, Verringerung des Absatzgebietes und Transportschwierigkeiten nämlich, keineswegs verschwunden, aber trotzdem belebt «ich der Export und auch der Zivilbedarf hat sich nach In- Prov. Eintrittskarte — 5 — 303 — 808 krafttreten der Verordnung, wonach neue Wagen Freipass 61 14 — 296 23 394 für die Armee nicht requiriert TJZW. zum vollen Triptyk 13 3 4 126 6 152 Wert übernommen werden, sichtlich gebessert, ja, Carnet de passage — — — 77 2 79 die' Bestellungen gehen in solcher Zahl ein, dass Kontrollschein — >— — — — — ihnen die Industrie nur sehr teilweise zu genügen Deutschland auf dem Wege zur Typenbeschränkung. INTENSIVIERUNG DES LASTWAGENBAUS. Der Bevollmächtigte für das deutsche Kraftfahrweeen, Generalmajor Schell, der kürzlich zum Unterstaatssekretär im Verkehfsministerium ernannt worden ist, gab vor den Vertretern der Auslandepresse Erklärungen über den gegenwärtigen Stand der Typenbeschränkung in der Motorfahrzeugindustrie ab. Danach ist bei den Lastwagen die Zahl der Typen, die vorher 120 betrug, heute auf 20 reduziert worden. Was die Personenwagen betrifft, so werden von den 52 verschiedenen Modellen, welche die Industrie ehedem hervorbrachte, noch 20 produziert. Noch stärker hat die Rationalisierung und Vereinheitlichung bei den Motorrädern aufgeräumt, wo die Typenauswahl von 150 auf SO zusammengeschrumpft ist. Im Zusammenhang damit gab General v. Schell bekannt, dass Deutschland im Begriff stehe, eeine Laatwagenerzeugung erheblich zu verstärken, sollen Flaschen abgefülltem Leuchtgas an Wagen bereit- doch die Fabriken im Mai eine ungefähr dreimal stehen, welche für diese Betriebsart eingerichtet so hohe Produktionsziffer erreichen wie im Fe-sindbruar. Schon im Sommer dieses Jahres werde Die Gasgesellschaften propagieren die Ver- Deutschland Automobile in beträchtlichem Umfang exportieren, namentlich Last- und Volkswagen. England organisiert die Versorgung mit Leucht- und Methangas. In einigen Wochen sollen in London an die 200 Garagen für die Abgabe von komprimiertem und in War etwa glauben sollte, der Krieg habe die französische Automobilindustrie lahmgelegt, der täuscht sich. Vielmehr stehen die Fabriken voll im Betrieb, wenn sie auch zumeist für militärische Zwecke arbeiten. Wohl sind die Hemmnisse, welche vermag. Pati 74 22 4 802 31 933 In der Benzinrationierung, die bisher Im Vergleich mit dem Januar hat die Zahl der recht large gehandhabt worden war, ist allerdings Einreisen zu vorübergehendem Aufenthalt um 236 nunmehr im Rahmen der wirtschaftlichen Restriktionsmassnahmen auch eine Reduktion des Brenn- oder um 33,71% zugenommen. Verzeichnet der Grenzverkehr einen Bückgang um 12%, so ist umgekehrt beim eigentlichen Touristikverkehr eine stoffverbrauchs eingetreten. Weisen wir in Steigerung um 43% eingetreten (Motorräder 4,7%, diesem Zusammenhang weiter auf die Tatr Autocars 400%, Prsonenwagen 43,98%). Bei den sache hin, dass die Bahnen ihren Benutzern möglichste Einschränkung der Fahrten nahelegen, dass Lastwagen weist die Statistik eine Verminderung um 8,83% auf. für einzelne Gebiete, wie die an Italien angrenzenden, die Verkehrsvorschriften eine Lockerung erhalten haben — Ausländer sind allerdings dort, wie im ganzen Lande, an besondere Bestimmungen gebunden — und dass einige ältere Jahrgänge ent- Ausland lassen worden sind oder zum mindesten die Beurlaubungen häufiger erfolgen. Von einem Mangel an Taxi zu reden, hiesse die Dinge in ein unrichtiges Licht rücken, denn in Paris z. B. steht nur ein Fünftel der Mietwagen nicht mehr im Dienst. Im übrigen propagieren die Verbände sowohl ale auch die Behörden den Holzgas betrieb, der. auch was die Umstellung von Personenwagen anbelangt, ausgezeichnete Ergebnisse geliefert hat. Nach offiziellen Zahlen über die Entwicklung der Verkehrsunfälle infolge der Verdunkelung sieht man sich vergeblich um; sie werden ebensowenig publiziert wie z. B. jene über die Automobilproduktion. Immerhin lässt eich aus den Zeitungsmeldungen über Verkehrsunfälle und aus anderen Anhaltspunkten der Schluse ziehen, dass sie kaum höher sind ale in Friedenszeiten. Die Erklärung dafür liegt einerseits in der weisen Beschränkung, welche sich die Fahrer nach Einbruch der Dunkelheit in der Benützung' ihres Wagens auferlegen, anderseits im Erlass neuer, einheitlicher AbblendunSs- oder besser gesagt Ver-, dunkelungsvorschriften, deren-Effekt sich in einer wendung des Leuchtgases, sei es in Hüllen aus einem Spezialgewebe, sei es in Flaschen. Gleichzeitig wird auch die Organisation der Verwendung von Methangas als Ersatztreibstoff an die Hand genommen. Grosse Mengen von Methan, die sich aus den Koksöfen und aus der Behandlung des Abwassers in Kläranlagen gewinnen Hessen, gehen heute noch verloren. Nach den Schätzungen der Techniker könnten 15% des Treibstoffbedarfs ganz Englands durch das Methan gedeckt werden. B^ef weiteren Steigerung der Vorsicht beim Fahren äussert. Hinzu kommt, dass nicht nur die Fussgängerpassagen, sondern auch die Mäntel, Mützen und Handschuhe der Verkehrspolizisten in einem derart makellosen Weiss prangen, dass man sie bei einiger Wachsamkeit schlechterdings nicht übersehen kann. Dunkle Nebengassen, welche die Autos sonst benützten, um ihren Weg abzukürzen, werden gemieden; man hält eich an die Hauptverkehrsadern, auf denen "genügend Helligkeit herrscht, um Unfälle zu verhüten. In diesem Wunsch kommt dem Automobilisten obendrein die Breite der Pariser Strassen, die Selbstdisziplin des Publikums sowie dessen offensichtliches Bestreben entgegen, zur Nachtzeit alle überflüssigen Gänge und Promenaden zu unterlassen, ganz abgesehen von den Warnungslichtern, die mitten auf der Fahrbahn und bei den Fusflgängerstreifen ihre Strahlen aussenden. Auf gesetzlichem Gebiet verdient unter den Erlassen der letzten Zeit ein Verlhot der Neugründungen Erwähnung, das sich auf alle Unternehmungen der Industrie oder des Handels erstreckt und natürlich auch die mit dem Automobil in Zusammenhang stehenden Gewerbezweige umfasst. Dadurch will man der Entstehung neuer Vermittler- oder Produzentengruppen und willkürlichen Preissteigerungen einen Riegel schieben, gleichzeitig aber auch verhindern, dass neugegründete Betriebe die Stammkundschaft der Mobilisierten an sich ziehen. Andere polizeiliche Verfügungen beziehen sich auf die Schaffung normaler Verhältnisse, denn es spricht immerhin eine grössere Wahrscheinlichkeit dafijr, da&s. sich der Krieg auch weiterhin in der bisherigen Weise entwickelt, doch sind natürlich Ueberraschungen nicht ausgeschlossen. Der Losung «Normalisierung des automohilistischen Lebens> entsprechend, verfügen die Behörden nicht nur keine weiteren Einschränkungen mehr, sondern sie gewähren im Gegenteil fortlaufend Erleichterungen. Deshalb erblickt man denn auch auf den Pariser Boulevards wie auf den grossen Ueherlandstrassen wie in den Vorkriegetagen lange Autokolonnen. Und der Benzinpreis? Der Liter kostet an der Tankstelle um die 4 Franken herum, hat also gegenüber dem August 1939 keine wesentliche Erhöhung erfahren. Das gleiche gilt auch für die übrigen Belange des Automobilisten, dessen Moral gut und intakt geblieben ist und der keinen Anlass zu besonderer Unzufriedenheit hat, zumal die rigorose Preiskontrolle jegliohe Art von Kriegsgewinnen unterbindet. Spaniens Automobilproduktion wird ausgebaut. Eine kürzlich erschienene Verordnung der spanischen Regierung legt den Umfang der nationalen Automobilproduktion fest. Als jährliche Mindesterzeugung werden darin 5000 leichte Personenwagen, 9000 Personenwagen mit grösserer Leistung, 15 000 leichte Lastwagen, 1000 schwere Lastwagen und 1000 Traktoren für zivile und militärische Zwecke bestimmt. Als äussersten Termin für die Fabrikation bezeichnet die Verordnung drei Jahre für leichte Lastwagen und vier Jahre für die übrigen Typen. S^o BMW nimmt Probefahrten in Brescia auf. Dieser Tage werden die Mannschaften, welche BMW beim Grossen Preis von Brescia ine Feuer zu schicken gedenkt, ihre Probefahrten auf dem 165 km langen oberitalienischen Rundkurs aufnehmen, einen vollen Monat vor dem Rennen. Man will es allem Anschein nach also «gründlich wissen», denn wie anders sollte sich eine derart sorgfältige und lange Vorbereitung deuten lassen? Targa Florio verschoben. Der italienische Automobilsport-Verband hat beschlossen, das ursprünglich auf 7. Mai festgesetzte Datum der Austragung der Targa Florio und der Coppa Principe di Napoli aus organisatorischen Gründen auf den 19. Mai zu verschieben. Kein Grosser Preis von Belgien. Der belgische Automobilverband hat angesichts der politischen Lage auf die Organisation sowohl des Grossen Preises als auch der 24 Stunden von Spa verzichtet, da unter den gegenwärtigen Verhältnissen nicht mit einer ausländischen Beteiligung zu rechnen sei. de die: CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Protokollauszug der Märzversammlung. Wenn schon die Besucherzahl auf die Abwesenheit vieler Kollegen im Aktivdienst hinwies, so wurde dies noch durch eine Reihe Soldatenbriefe bestätigt. Dennoch konnte die Traktandenliste in üblicher Form behandelt werden. Eine Neuaufnahme fand Genehmigung, ebenso das Protokoll der Januarversammlung sowie das Sitzungsprotokoll der I.G.'C.V.Z. Dem vom Militärdienst zurückgekehrten Mitglied 0. Baumberger konnte nun das goldene Abzeichen überreicht werden. Ein Antrag auf Schaffung einer Soldatenkasse, fundiert durch freiwillige Beiträge und Erträgnisse aus Jassabenden, fand volle Zustimmung. Diverse kleine Angelegenheiten und gemütliches Beisammensein bildeten den Schluss der Versammlung. 5 PS, Koffer, Radio, Sekuritglas, Schneeketten, wie neu, wegen Wegzug und Stellenwechsel zu jedem annehmbaren Preise. ARDITA Wagen kann offen und geschlossen gefahr. werden. 1935, 10 PS, 7 Pl. Günstige Bedingungen. Offert, Anfragen unter Chiffre unter Chiffre P 1685 NZ6822 an die Aufomobilan Publicitas, Neuchätel. Revue, Bureau Zürich. 9 PS, Luxus-Limousine, 6 und 7 PL, in fahrbereitem Zustand. (12 Offerten unter Chiffre 20870 an die Automobil-Revue. Bern. Aarwangen: Baar: Bern: Rayon-Vertreter: 0. Althaus X. Stierli & Co. P. Lindt Biel: W. Bourquin Luzern: Chur: M. Comminot Lyss: Erlen: H. Kradolfer Ölten: Interlaken: Hamberger, c/o Garage Romanshorn: Interlaken AG. Schaffhausen; Luzern: Capitol-Garage AG. Solothurn: Zu verkaufen Chevrolet Limousine Dank der selbsttragenden Ganzstahl-Karosserie mit Torsionsstabfederung besitzt CITROEN eine äusserst niedrige Schwerpunktlage, wodurch seine unübertroffene Strassenlage erzielt wird. Frontantrieb und hydraulische Bremsen erhöhen die Fahrsicherheit. Ein Grund mehr, weshalb CITROEN im Jahre 1939 auch in der Schweiz das meistverkaufte Automobil, der 2-Liter-Klasse (10 PS) war. 1 Chrysler Lieferungswagen 16 St.-PS, mit Brücke 2X 1,45 m, neuer Kabine, in tadellosem Zustande. Offerten unter Chiffre CABRIOLET- LIMOUSINE 2 PL, 6 Zyl., 6,5 PS, we- :en Nichtgebrauch. Offerten unter Chiffre 20849 an die (12 Garage Roelli FJscher & Willimann E. Baumann H. Müller F. Hübscher Fr. Weber wegen Aufgabe des Geschäftes ein (12)20871 STANDARD, 1933, 4 Pl. Mod. 1937, 3,8 PS, Farbe 2 Türen. In sehr gutem schwarz, 5000 km. Dor Zustand. Ganz neue Bereifung. (12 20866 an die (12 •Wagen befindet sich in Offerten unter Chiffre Automobil-Revue, Genf. einwandfreiem Zustand. Gegen Kassa äusserst billig abzugeben. 20852 an die Automobil-Revue, Bern. FIAT Zu verkaufen ' TPL Zu verkaufen PEUGEOT 401 Schneiden Sie dieses Inserat aas, es wird Ihnen die Lösung des neuen grossen CITROEN-WetiBewerbes 1940 erleichtern. Zu verkaufen Privat zu verkaufen Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen TOPOLINO E. Gygll, chem.-techn. Produkte, Gerlafingen. BASEL Generalvertretung für die ganze Schweiz: Tel. 2 48 60 b. Bundesbahnhof St. Gallen: Thun: Turbenthal: Wildegg: Windisch: Winterthur: #CV-^_/\* ZÜRICH Zu verkaufen V3-FORD- CABRIOLET 18 PS, 1933, in bestem Zustand, aus Privathand, AUTOMOBILE AG. Heusser & Lutz A. Wenger Alfr. x Knecht Fr. Baumann W Obrist H. Erb Tel. 2 69 Falkenstr. 64 nachweisbar wenig gefahren. Preis sehr nieder. 1941 gelöst, wird wegen Versicherung, bis 31. Jan. Eventl. Tausch oder Kauf Geschäftsaufgabe billig eines andern Wagens bis verkauft, eventuell Tausch 10 PS. (12 an TRAKTOR. (12,13 Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre 20868 an die 20846 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Birn. Lieferungswagen 1200 kg, FIAT, in gutem Zustand, mit Steuer und Westaohwelz: GENEVE: Autos-Agerice S.A. La Chaux-do-Fonds: Grand Garage des Montagnes S. l\ Fribouro: A. Maradan Zu verkaufen Zu verkaufen Zu verkaufen: RENAULT, 1936, « Celia Quatre», 7^ HP. OPEL, 1936, 10 HP, Cabriolet. D. K. W., 1938, Cabriolet, Typ Gotthard. 76825 FORD - Lieferungswagen, 800 kg, wie neu. Alle Wagen werden billigst, mit üblicher Garantie, abgegeben. GARAGE ENZ, GLARUS. Telephon 770. RENAULT-SERVICEWAGEN - Wir verkaufen zu besonders vorteilhaften Bedingungen einige Wagen, worunter mehrere 6 PS, die ausschliesslieh im eigenen Service verwendet und durch eigenes Personal gefahren wurden. Diese gewissenhaft eingefahrenen und unterhaltenen Wagen sind wie neu und werden mit derselben Garantie wie noch ungebrauchte Wagen abgegeben. Ausstellung — Versuchsfahrten — Verkauf AG. für den Verkauf der Automobile RENAULT in der Schweiz, Genf 6, Avenue de Secheron Tessin: Bellinzona: Motta & Biffoni Locarno: Motta & Biffoni Lugano: L. De-Lorenzi Lausanne: Neuchätel: Nyon: Porrentruy: Vevey: Yverdon: 1-Tonnen- Lieferwagen ganz wenig gefahren, mit Fabrikgarantie, wegen Nichtgebrauch sehr günstig zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 17141 an die Automobil-Revue, Bern. V8 1933, Commerciale, mit Hintertüre, billig abzugeben. (12) 20848 Offerten an G. Kern, Laufen. Tel. 79.201. Zu verkaufen 1 CHENARD & WAIXKER 10 St.-PS, 4türige Limousine, erst 6000 km gefahren, in garantiert neuwertigem Zust., m. Fabrikgarantie. — Offerten unter Ihiff. 20866 an d. (12 Autcmobil-Revue, Bern. S. Berger Garages Apollo et de l'Evole L. Steckler [S.A. Lucien Vallat Garage St-Christophe S.A. Garage des Remparts Zu verkaufen Auto-Pullman SAURER und DODGE 30-26-22-15 Plätze S. A. Servizi Automobilistici, Lugano. Tel. 22.366. 11-13) 20824 BERNA 5 -Tonnen - Kipper, Typ GC, Jahrg. 1924, ist auf Abbruch zu verkaufen. Eventuell würde 1 Camionnette in Gegenrechnung genomm. Anfragen an H. & T. Akt.- Ges. f. Hoch- u. Tiefbau, vorm. G. Hirt-Suter, Biel. Zu verkaufen guterhaltener 76824 BUICK (26), mit neuen Pneus. Zu besichtigen von 1 bis 3 Uhr Breitenrainstr, 16, Bern. Tel. 2.23.87,