Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.016

E_1940_Zeitung_Nr.016

Kleiner «£eh** ni Ein

Kleiner «£eh** ni Ein Kleinstwagen, der wohl von keinem andern, für den Gebrauch von Erwachsenen bestimmten Automobil in bezug auf seine Dimensionen unterboten werden kann, ist auf dem englischen Markt erschienen. Das Fahrzeug, das sich durch seine bescheidenen Abmessungen schon sehr stark dem sogenannten < fahrbaren Untersatz » nähert, ist mit einem Emzyiinder-Zweitaktmotor von nur 250 ccm (1.4 Steuer-PS) ausgerüstet, der zuhinterst quer im Wagenheck sitzt (siehe Bild) und über eine Primärkette mit dem vor der Hinterachse untergebrachten Schaltgetriebe in mechanischer Verbindung steht. Bei diesem handelt es sich um ein Motor- radgetriebe für Seitenwagenbetrieb, das neben den vier Vorwärtsgängen auch noch über einen Rückwärtsgang verfügt, und an das seitlich die Kupplung angebaut ist. Vom Getrieberitzel wird die Leistung abermals über eine Kette an die differentiafflose, starre Hinterachse übertragen. Zum Anlassen dient ein Kickhebel am Wagenheck, den man vor dem Einsteigen niedertritt. Er ist über ein Gestänge mit einem kurzen Hebel am er! Getriebekasten verbunden. Die Bremse wirkt nur auf die Hinterräder, die allerdings bei diesem Kleinstauto den Hauptanteil des Wagengewichts tragen. Die Aufladung des Akkumulators wird von der Schwungrad- Zündlichtmaschine des Motors besorgt. Der Schalthebel sowie der ebenfalls rechts, jedoch ausserhalb der Karosserie angeordnete Bremshebel behindern die Insassen in keiner Weise, was bei solch beschränkten Platzverhältnissen wichtig ist. Die Drosselbetätigung geschieht durch einen Handgashebel. Der Rohrrahmen ist gegenüber den Rädern selbst nicht abgefedert, da man die Ansicht des Antriebsaggregats im Heck des neuen englischen Kleinfahrzeugs. kleinen, weichen Ballonreifen als genügende Abfederung betrachtet. Einzig das mit dem Getriebe in einem separaten Rahmen aus Profileisen montierte Antriebsaggregat im Wagenheck besitzt noch eine gewisse Separatabfederung, da der Hilfsrahmen nur hinten am Hauptrahmen angelenkt ist und sich vom auf Federn stützt. Das Ldliputanerfahrzeug soll eine Fahrgeschwindigkeit von über 70 km/St.... ent- AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, lfl. AFRTL 1940 — N° 16 wickeln und mit einem Brennstoffverbrauch von nur ungefähr 3.5 Lit./100 km auskommen. Der Preis hält sich in den in England für grosse Motorräder bezahlten Grenzen. -b- Tech Notiz«» Vollautomatlsches Cabriolet-Verdeck Unsere Abbildung zeigt das Schema des auf dem amerikanischen Markt unter dem Namen «Power Top » lancierten automatischen Cabriolet-Verdecks für einen Chevrolet-Wagen. Zwei Vakuumzylinder von 125 Millimeter Durchmesser, deren Kolben einen Schematische Darstellung des neuen, automttlschtn Verdecks. A = Anschlussleitung zum Sauf röhr des Motors. B = Zug- und Druokknopfventil zur Betätigung des Verdecke. C = doppelwirkende Vakuumzylinder. Hub von 350 mm ausführen, besorgen die Betätigung des Verdecks. Die Zylinder sind zwischen Aussenwand und Innenverkleidung der Karosserie eingebaut, und jeder steht durch je ein oben und ein unten angeschlossenes Rohr mit dem Schaltventil am Instrumentenbrett in Verbindung, so dass man das Vakuum, je nach Bedarf, von oben oder unten auf den Kolben einwirken lassen kann. Das mit dem Saugrohr des Motors durch eine Rohrleitung verbundene Schaltventil besitzt einen Zug- und Druckknopf, der selbsttätig wieder in die neutrale Mittellage zurückkehrt, wenn man ihn loslässt. Die Vorrichtung funktioniert allerdings nur, wenn der Motor läuft -b- Fahrzeug-Dieselmotoren in Ü.S.A. vielfach mit Kompressor ausgestattet Es scheint, dass die Vereinigten Staaten, die sich erst jetzt in grösserem Masse dem Fahrzeug-Dieselmotor zuwenden, in manchen Beziehungen bei der Entwicklung dieser An- Von Wälzlagern, deren Käfig aus Bakelit mit Baumwollgewebe - Einlagen be~ steht. Von schwedischen Versuchen aber die Eignung eines Gemischs von 75 Prozent Benzin und 85 Prozent Terpentinöl als Motortreibstof!. Von einem deutschen Motorkarren zum Verschieben von Eisenbahnwagen, der mit einem Motor von nur 250 ccm Hubraum ausgerüstet ist und bei Gebrauch auf die eine Schiene hinter dem zu dislozierenden Wagen aufgesetzt wird, mit dem man ihn zu diesem Zweck verbindet. Die ganze Maschine ist an an handwagenartiges Gestell angebaut und kann nach Gebrauch, ähnlich einem Schubkarren, von Hand wegbefördert werden. Es soll möglich sein, damit Rollmaterial bis zum Gewicht von 50 Tonnen mit einer durchschnittlichen Geschwin* digkeit von 5 km/St, zu verschieben. Dass nach Untersuchungen des italienischen Nationalen Forschungsrates einem Alkohol-Benzingemisch 10 Prozent Aether beigemischt werden muss, damit der Uebergang und die Beschleunigung ebensogut oder gar besser ausfallen als bei Benzin. Ein noch reichlicherer Aetherzusatz bringt keine weitere Besserung. Reinem Alkohol aber müssen ca. 20 Gewichtsprozent Aether beigemischt werden, um eine dem Benzinbetrieb ebenbürtige Beschleunigung zu erhalten. Dass Fiat, im Interesse einer Verminderung des Ventilspiels von obengesteuerten Motoren, die Stoßstangen jetzt aus mehreren Stücken von verschiedenem Metall zusammensetzt, um die durch die Wärmedehnung im Betrieb bedingte Veränderung des Abstands zwischen Nockenwelle und Kipphebelachse zu kompensieren. Dass Frankreich jetzt über 7205 schwere Motorfahrzeuge mit Gasgeneratoranlage verfügt, gegenüber nur 2485 vor einem Jahr. Dass die Zahl der in Norwegen im Be» trieb stehenden Automobile sich in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt hat. Ende 1939 zählte man insgesamt 90 753 Motorwagen. 11 PS, 8 Zyl., 1937, Limous., schwarz, sehr gut erhalten, neue Batterie, neue Pneus, F. Probst, Freiestr. 7, Biel. Tel. 25.24. 4-Plätzer, beige, in tadellosem Zustande. Barpreis Fr. 1800.—. (14-16 Offerten unter Chiffre 20976 an die CHRYSLER- DE SOTO Infolge Nichtgebrauch günstig abzugeben: Mercedes FIAT Saurer- Benzin- 9,99 PS, Modell 1934, Cabriolet, in tadellosem Zu- Mod. 521, 6/7 PL, Limou- Car Alpin 30-PI., 6 Zyl., 43,56 PS, stande, Preis 21115 sine, nur 40000 km gefahren, in sehr gutem Zu- Allwetterkarosserie. Preis mit neuer, modern. (1937) Fr. 2800.— stande. (16 nach Uebereinkunft. Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre 21122 an die Automobil- 20986 an die (14-16 Cabrio-Limousine, 6,5 PS, Modell 1936, in garantiert einwandfreiem Zustande, nur Fr. 1700.—. (16 Offerten an Ulr. Feuz, Lindenrain 1, Bern. FIAT- T0P0LIN0 5 PL, Lim., Mod. 1930, 14Modell 1938, Limousine, PS. Derselbe, masch. in wie neu, aus Privathand. prima Zustand, ist tägl. im Preis Fr. 1750.—. (16 Betrieb. Fr. 700.—. (16 Offerten unter Chiffre Ausk.: Telephon 8.14.72, 21095 an die Niederbüren. 21098 Automobil-Revue, Bern. Dank seiner fortschrittlichen Konstruktion: Frontantrieb, obengesteuerter Motor, auswechselbare Stahlzylinderbüchsen, selbsttragende Ganzstahl-Karosserie, Torsionsstabfederung, „Pilote '-Räder und Pneus, tiefe Schwerpunktlage, unübertroffene Strassenlage, Rasse, Steigvermögen, Sparsamkeit, Faktoren, die bei der heutigen Wirtschaftslage noch ausgesprochener ins Gewicht fallen, ist CITROEN unbestritten das für die Schweiz prädestinierte Fahrzeug. Ein Grund mehr, weshalb CITROEN im Jahre 1939 auch in der Schweiz das meistverkaufte Automobil der 2-Liter-Klasse (10 PS) war. Rayon-Vertreter: Aarwangen: 0. Althaus Baar: X. Stierli & Co. Bern: P- Lindt Biel: W. Bourcruin Chur: M. Comminot Lyss: Fisch er & willimann Erlen: H. Kradolfer Ölten: E. Baumana InterlakenrHamberger, c/o Garage Romanshorn: H. Müller Interlaken AG. Schaffhausen: F. Hübscher Luzern: Capitol-Garage AG. Solothurn: Fr. Weber Luzern: Garage Boelli St. Gallen: Heusser & Lutz Zu verkaufen FORD Fr. 3400.— Zu verkaufen D. K.W. CABRIOLET Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Zu verkaufen ein (16 Central-Garage, Chur. Tel. 6.91. Zu verkaufen wegen stand. Militärdienst Opel-Olympia Zu verkaufen Zu verkaufen weg. Nichtgebrauch AUTO Revue, Bern, oder Teleph. Nr. 3.60.59, Bern. Zu verkaufen Lieferunqswagen(Amilcar), 8,5 St.-PS, 4-Radbrems., 500 kg Tragkraft, mit gedecktem u. verschliessbarem Brückli, in fahrbereitem Zustande, Tel. 2 48 60 ^fUHMÄIwrPBUkJ Tel. 2 69 b. Bundesbahnhof Falkenstr. 64 4 PL, 4 Zyl., 9 PS, Jahrgang 1939. Der Wagen ist wie neu und eignet sich auch für Damen in her- Fr. 720.— Motor-Dreirad (Motosacoche), 500 ccm, 1 Zyl., Offerten unter Chiffre vorragender Weise. 200 kg Tragkraft, mit 20997 an die (14-16 Automobil-Revue, Bern. Brückli und Kasten, in fahrbereitem Zustande, Fr. 620.— Pfirter & Meyer, Pratteln, Oberemattstr. 31 a. Tel. 60.161. (16,17) 21101 GRAHAM- PAIGE CABRIOLET 5 PL, 8 Zyl., Jahrgang 1934, Anschaffungspreis Fr. 18 500.—, wenig gefahren, Wagen in tadellosem Zustande. Offerten unter Chiffre neu karossiert nach Modell 1938, wegen Nichtgebrauch billig. 11,6 PS, Farbe elfenbein und schwarz, sehr schön, bei J. Bossard, Bottenwil. Bellinzona: Locarno: Lugano: rhun: A. Wenger Turbenthal: Alfr. Knecht Westsohweiz: Wildegg: Fr. Baumann GENEVE: Windisch: W. Obrist La Chaux-de-Fonds: Grand Garage AutahuM! Schneiden Sie dieses Inserat aus, es wird Ihnen die Lösung des neuen grossen CITROEN-WetWewerBes '1940 erleichtern. BASEL Generalvertretung für die ganze Schweiz: Z ° RI CH *Cu*HaJÖL* Autos-Agence S. A. Winterthur: H. Erb des Montagnes S. Wohlen: J. Henggi, Zentralgarage Fribourg: A. Maradan Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen elfenbein/schwarzes Mercedes-Benz Cabriolet Zu verkaufen Citroen 4 Zyl., 8 PS, wie neu, mit 6 Mte. Garantie. (14-16 Offerten unter Chiffre 17162 an die CHEVROLET CABRIOLET OCCASION ! Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 20998 an die (14-16 Automobil-Revue, Bern. Mercedes Zu verkaufen: 1 Spez.-8-PI.- 18 PS. Limousine, 6-7 PL Modell 1931, in gutem Zustand, vorsichtig gefahren. Auskunft: Albert Hans, Hardturmstr. 68, Zürich, Tel. 56 718. (14-16)21017 Zu verkaufen ein -(15-17) 21034 Kleinwagen Marke Ford, 6 PS, 4- Plätzer, in gepflegtem Zustand, aus erster Hand. 26 000 km gefahren. Preis 1500 Fr. Verkäufer: Kuri, A'bendruh, Horw b. Luztrn. Teasln: Motte & Biffoni Motta & Biffoni L. De-Lorenzi A Lausanne: S. Berger Neuchatel; Garages Apollo et de l'Evole Nyon: L. Steckler [S.A. Porrentruy: G. Montavon, Garage Vevey: Garage St-Christophe S.A. YVerdon: Garage des Bemparts Zu verkaufen Oldsmobile 8 Zyl., Limousine, wie neu, militärfrei, wegen Nichtgebrauch, BU Fr. 2000.—. Anfragen nnter Chiffre Z 6846 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 15,16) 21064 Zu verkaufen Opel Limousine 9,8 PS, 4türig, 4/5-Plätz., 45 000 km, in tadellosem Zustand. — Anfragen an: Postfach 23, Laufenburg (Aargau). (15,16)21060 Zu verkaufen 1 Tiischer- 2—4-T.-SAURER- Lastwagen H. Vollenweider, Grench«n. Tel. 8.57.35. (16 Zu verkaufen Mercedes-Benz Limousine mit Schiebedach, 4 PL, Typ 153 W, 12 PS, 6 Zyl., letzte Ausführung, -wegen Nichtgebrauch abzugeben. Offerten unter Chiffre 17168 an die Automobil-Revue, Bern. FORD- KIPPER WIRZ3-Seiten Modell 31, 2^—3 Tonnen, in einwandfreiem Zustand, günstig zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 17175 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen Lastwagen 1,5 Tonnen, CHEVROLET, Aufsteckgatter und Anhängevorrichtung, Pneus hinten 34/7, überholt und neu lackiert, für jeden Zweck geeignet. — Preis Fr. 1800.—. Fr. Wild, Basel, Leonhardstrasse 34/38. Telephon 23.085.

N°16 — DIENSTAG, 16. APRIL 1940 AUTOMOBIL-REVUE triebsaggxegate eigene Wege gehen werden. So baut man dort schon jetzt serienmässig Zweitakt-Dieselmotoren mit Spül- und Aufladegebläse System Roots. Neuerdings hat nun eine amerikanische Firma auch den Bau von Diesel-Viertaktern mit Roots-Kompressor aufgenommen. Dank dem Gebläse wurde I In verschiedenen Ländern mit eigener synthetischer oder natürlicher Benzinproduktion haben die sogenannten Reichgase Butan und Propan, die sich schon bei normaler Temperatur und geringem Druck verflüssigen lassen, eine gewisse Bedeutung als Motortreibstoffe erlangt. Nach den Vereinigten Staaten, Frankreich, England und Deutschland, schenkt man nun auch in Italien diesen zwar teuren, dafür aber recht praktischen und zur Verwendung in Motoren hervorragend geeigneten Ersatztreibstoffen vermehrte Beachtung. In Deutschland sollen bereits ungefähr 12000 Wagen auf den Betrieb mit Flüssiggas, sei es nun -20 -10 0 10 15 IQ ZO W 50 GEH Degres ce/it/grades £radCe/sfus Diagramm über die Abhängigkeit des Drucks in Butan-Speicherbehältern von der Temperatur. Die senkrechte Skala gibt den Druck an, die horizontale die Temperatur. Butan, Propan oder auch ein Gemisch davon, •umgestellt worden sein. — In den Vereinigten Staaten dienen die Reichgase hauptsächlich zum Antrieb ortsfester Motoren. Sie kommen dort vermischt mit Methangas zusammen mit dem Rohpetrol aus dem Boden. Lange Zeit wusste man überhaupt nichts damit anzufangen und Hess sie ungenützt entweichen. Später zog man sie anstelle von Leuchtgas zum Hausgebrauch heran, -wie dies heute auch bei uns d!ö ttmfcn dte Wom eines ßerna - Lastwagens verschafft es möglich, eine Leistungssteigerung von 25% ohne Erhöhung der Wärmebelastung zu erhalten, well der Vertbrennungsraum durch die Ladeluft eine wirksame Innenkühlung erfährt. In einzelnen Fällen erhöhte sich die Motorleistung gar um bis zu 50%. -fw- Flüssiggas als Treibstoff i / Liqi/i'tfe / S f. Wss/ 'a / , J7 Z62 ->r Yaoei/r 1_>_J I n G VIIR TRUMPF! l s Ä'tmo.