Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.021

E_1940_Zeitung_Nr.021

AU 1 UMUBIL-KÜV Üb

AU 1 UMUBIL-KÜV Üb DIENSTAG, 21. MAI 1940 — N )j 21 CORDS RING heute mehr denn je! ein Dieb! ist m Ihrem Motor! Fesseln Sie ihn, er raubt Ihnen Oel und Benzin und Ihrem Motor Kraft und Schnelligkeit! Müssen Sie nicht fast jedesmal Oel nachfüllen, wenn Sie Benzin tanken? Der Dieb nimmt «seinen Anteil» an jedem Liter Oel und Benzin, den Sie für teures Geld kaufen. Packen Sie den JHeb! Fesseln Sie ihn mit unseren « OLD-GOLD»- Kolbenringen. Ihr Motor gibt Ihnen dadurch mehr Kilometer mit weniger Benzin! «OLD GOLD» bricht mit alten Prinzipien und verkörpert den grö'ssten technischen Fortschritt und die höchste technische Vollendung auf dem Gebiete der Oel- und Kolbenringe. — Leichter und schneller Einbau — Der ideale Oelsparring für Armee Industrie Keine Unterlag-Federn, kein Verrussen O. KNITTEL, LENZBURG Telephon 500 Aarau H. Bruggisser Auto-Garage Tel. 2.24.88 Basel Georg Kenk Dreispitzgarage Reinacherstrasse 30 Tel. 4.44.53 Buchs (St. G.) Alfred Sulser Auto-Garage Tel. 8.85.00 Meiringen Christian Boss Auto-Garage u. Rep.-Werkstätte Tel. 180 Zofingen Lüthy & Co. Garage Tel. 8.17.77 Äffoltern a. A. Alb. Dubs Auto-Garage u. Rep.-Werkstätte Tel. 946.201 Bern M. Spiegl Fiat-Vertretung Neue Fiat-Mietwagen Breitenrainstr. 87 Tel. 2.72.00 Lenzburg G.Wirthlin Garage Tel. 66 Sarnen Cl.Sidler Tel. 8.62.02 Zürich 1 City-Garage A.G. Uraniastr. 31 J. F. Dilger dipl. Chefmechaniker Tel. 3.93.64 Basel H.Amacher-Egger Garage u. Reparaturwerkstätte Isteinerstrasse 82 Tel. 3.44.37 Bern-Kehrsatz Fritz Baumann Rössh-Garage Tel. 4.40.22 Luzern J. Doggwiler Kleinmattstrasse Reparaturwerkstätte für Personen- u. Lastwagen - Tel. 2.71.37 Sursee O. R.Wyder FORD MERCEDES-B Telephon 36 Zürich 3 Emil Horber ENZ Triemh-Garage Birmensdorierstr. 494 Tel. 7.29.60 II Wir leisten Garantie für das gute Funktionieren richtig montierter Old - Gold - Kolbenringe. Man hüte sich darum vor Verwechslungen mit andern mehrteiligen Ringen, die nicht auf dem gleichen Prinzip beruhen und achte auf den Namen OLD BOLD spart Benzin and Oel II Zürich 3 Fritz Schleith Auto-Rep.-Werkstätte Schwendengasse 8 Tel. 5.61.16 Zürich Walche-Garage Hans Schenkel bei der Motorfahrzeugkontrolle Tel. 45570 Zürich 4 E. R. Rüegg Auto-Rep.-Werkstatte Badenerstrasse 360 Tel. 3.30.84 Zürich Z Wir garantieren Hans Lienberger Auto-Rep.-Werkstätte Steinwiesstrasse 37 Tel. 2.15.70 Privat 2.46.03 für prompte und fachgemässe Ausführung sämtl. Reparaturen Acar A.-G. Das altbekannte Vertrauenshaus für Auto-Ersatzteile Bern: Zürich: Lausanne: Efnngerstrasse 6a Seehofstrasse 15 5, avenue Ruchonnet Tel. 2 60 84/85 Tel. 2 68 28/29 Tel. 3 25 67 Der fortschrittlich eingestellte Werkstättechef fordert die stets betriebsbereiten, bekanntlich unübertroffenen durch Ihren Garagisten oder durch die OEL.BRACK A.G. A1RAU TEL. 227 57 EDUARD . IFANGER, USTER Werkzeugfabrik ,e**- U>n*&lotr ''i'4r , •__ X 4Le>&e>*zj&*t' Tausende von Verkehrs-Unfällen jährlich in der kleinen Schweiz! — der Haupt-Leidtragende ist der Automobilist. Er riskiert Gerichtssachen ohne Ende, Vermögen, Ehre, sein eigenes Leben — oft nur weil die Straßen glitschig, des Nachts lichtfressend sind. Jeder Automobilist ist interessiert am Bau von verkehrsicheren Straßen: BetonstraSen sind griffig bei jedem Wetter, sicher bewegen sich auf ihr sämtliche Fahrzeuge — scharf heben sich nachts Hindernisse von ihr ab ... Mehr Betonstraßen,weniger Unfälle — und nicht zuletzt auch kleinere Versicherungs-Prämien! Automobilisten, steht ein für Betonstraßen! Schutz dem Polster! Ein AutcPotster hält nur selten die Lebensdauer eines Wagens durch. Darum sind Polsterüberzüge — von der Hand des Fachmanns angepasst — unerlasslich. Wir haben uns in der Anfertigung solcher spezialisiert, passen sie in kurzer Frist an und berechnen nur massige Preise. Verlangen Sie doch einmal unverbindf lieh Offerte. MULLER 'S) MARTI Autosattlerei, Eigerplatz _ _ .. Telephon Z».2» D C. K N i^ ••••^••'"V IN DER'»REVU&ElN^NSERÄt^ NOCH IMMER SEINE WIRKUNG^TÄ*t

N° 21 — DIENSTAG, 21. MAI 1940 AUTOMOBIL-REVUE Richtige Bereifung bei Personenwagen Dass heute von einem Personenwagenpneu 20 000 und mehr km Fahrleistung verlangt werden, ist fast jedem Automobilisten bekannt, und wenn diese Kilometerleistung nicht erreicht wird, < dann sind bekanntlich die Pneus schlecht», denn jeder Fahrer nimmt als selbstverständlich an, dass sein Wagen richtig bereut sei. Dies ist aber lei- Wert mit dem Korrekturfaktor c aus Fig. 2 multipliziert werden. Die so gefundene Normalbelastung wird dann mit der wirklichen Belastung am Wagen verglichen, die Ueberoder Unterbelastung in Prozenten umgerechnet und in Fig. 3 die unter diesen Bedingungen mögliche Kilometerleistung gesucht (23000 km = 100%). fiq.2 9 v i J°- 0.8 *rn mis MM 100 110 rlaximalqeschwindiqkeir —•• 120 130 krn./h toboratortum R.» E. Huber A.-G. der nicht immer der Fall, und oft sind die Pneus ganz unschuldig an zu kleiner Kilometerleistung. Da heute fast alle modernen Wagen mit 16-Zoll-Felgen ausgerüstet sind, soll diese Reifengrösse speziell untersucht werden. Ein Korreturfaktor für 17 Zoll wird am Sohluss der Ausführungen noch angegeben. In Fig. 1 sind für verschiedene 16-Zoll- Reifen die Normalbelastungen als Funktion des Luftdrucks für eine Maximalgeschwindigkeit von 90 km/St, aufgezeichnet. Diese Geschwindigkeit kann in der Schweiz als normal angenommen werden, da grössere Geschwindigkeiten meistens nur auf verhältnismässig kurzen Strecken gefahren werden. Bei Sportwagen, d. h. Wagen mit « Rasse », grossem Anzugs-, Beschleunigungs- und Bremsvermögen, sowie hohen Maximalgeschwindigkeiten muss der in Fig. 1 gefundene ANGLIA5PS, der neue englische Kleinwagen Zum besseren Verständnis sollen hier zwei Beispiele aus der Praxis durchgerechnet werden, Beispiel I: Leergewicht des Wagens 1200 kg Belastung 5 Personen 400 kg Der Wagen hat ein sehr grosses Beschleunigungsvermögen und ist sehr schnell, so dass mit 110 km Maximalgeschwindigkeit gerechnet werden muss. 1600 Ein Reifen muss also • = 400 ig bei 110 im Maximalgeschwindigkeit tragen. Dieser Wagen ist bereift mit Pneu 6.50 — 16" und wird mit 1,6 atü gepumpt. Nach Fig. 1 trägt ein Pneu 5.50 — 16 hei 1,6 atü 335 kg bei 90 km/St. Bei 110 km/St, muss dieser Wert nach Fig. 2 mit 0,895 multipliziert werden. Die normale Belastung für diese Pneus beträgt also 335 X 0,895 = 300 kg. Sie sind demnach hier um 33,5 °/o überlastet, so dass sie nach Fig. 3 nur eine Lebensdauer von 56% oder 12 900 'km erreichen. Beispiel II: Leergewicht des Wagens 790 kg Belastung 4 Personen 320 kg Der Wagen kan maximal 100 km/St, fahren, so dass mit dem Wert für 90 km/St, gerechnet werden darf : . 1110 Ein Reifen muss also —7— — 278 kg bei 90 km/St, tragen. Dieser Wagen ist bereift mit Pneus 5,00—16 und wird mit 1,8 atü gepumpt. Nach Fig. 1 trägt ein Pneu 5.00—16 hei 1,6 atü 295 kg bei 90 km/St. Diese Pneus sind also 6 % unterbelastet und werden nach Fig. 3 erst bei 112% Fahrleistung also 25 800 im abgefahren sein. Fig. 3 Es wird jedem Automobilisten klar sein, dass diese Zahlen nur Mittelwerte aus vielen Messungen sein können, und dass je nach der Fahrweise des einzelnen Schwankungen auftreten. Wenn 2 Fahrer den gleichen Wagen haben, wird bei dem, der sorgfältiger fährt, der Korrekturwert für 90 km/St. Maximalgeschwindigkeit genügen, obschon auch sein Kilometerzähler zeitweise 120 km/St, zeigt. Beim andern, der die « Rasse > seines Wagens schon beim Anfahren richtig zeigen will, muss aber der Wert für ca. 110 km/St, eingesetzt werden. Für Wagen mit" 17-Zoll- Felgen sei noch beigefügt, dass die Belastungswerte auf Fig. 1 um ca. 4 % erhöht werden können. Voraussetzung für alle diese Angaben ist natürlich eine einwandfreie Einstellung der Räder. -80 -60 -« -20 + 20 + 80 + 100% TTOi Unterlast Überlast Loboratorfum R.i t. Huber ft.-t. Pallas'- Produkte. Aktiengesellschaft R. & E. Huber Telephon 975301 S)ec neue PALLAS Pfäffl knn-T.Orir.h Durch breiteres und tieferes Profil mehr Kilometer bei gleicher Beanspruchung. Zu beziehen durch jedes Fachgeschäft Glänzendweißer Zahnschmelz zeigt dem Zahnarzt, was am Gebiß tadellos und fehlerfrei ist. Audi am Isolator der Zündkerzen sieht der Fachmann nach 15000 bis 20000 Fahrkilometern, was noch gut ist und was verbraucht ist und ersetzt werden sollte. Die unempfindlichste keramische Masse haben die Bosch-Ingenieur« nach jahrelangen Versuchen für den Pyranit 2-Zündkerzen-lsolator gefunden. Ein überlegener Isolator! Mit Recht führt dieser Isolator ein besonderes Kennzeichen: Die grünen Ringel Es gibt keinen besseren Isolator als diesen (s. Abb.). Er isoliert gegen 30000 Volt, hält Weißgluthitze aus und bleibt fast so hart wie Diamant. Ein Isolator mit solchen Vorzügen muß der Zündkerze und damit Ihrem Motor gute Leistung geben. Für Fr. 14.60 erhalten Sie Im Fachgeschäft einen Satz neue Bosdi- Kerzen mit Pyramt 2- Isolator für einen normalen Vierzylindermotor. Diverses Liegenschafts-Markt 10-T.-Lastzüge für TJeberlandtrangporte vertraglich zu mieten gesucht. Wöchentliche Abrechnung. Offerten unter Nennung der Km.-Ansprüche unter Chiffre 21278 an die (20,31) Automobil-Revue. Bern. PNEUS aller Grossen die neuesten Schöpfungen, zum günstigsten Preise. Pneuhaus FISCHER, Bielstrasse 4. Grenchen. TeL 8.55.21. M. Auderset, Neuve, 4, Lausanne, Generalvertreter für die Schweiz. Garage R. Monteverdi, Binningen fOr CamfonneHen und Lastwagen. Spezialwerkstätte fOr Einbau in anzuliefernde Wagen jeder Marke. Hochkomprimierter Motor für Saurer A. D. Gasgeneratoren liefert (18—23 Diesel-Motoren Zu mieten gesucht 10-Tonnen-Zug für kürzere oder längere Zeit. Event.Holzgaswagen. Offerten mit Preisangabe an Charles Brändli A.. G., Basel. Telephon 41.840. 21) 21290 Chäteau d'Oex (waadtl.Alpen, 1000 mü.M.) Montag, 10. Jun! 1940, um 14 Uhr, im Gerichtssaal in Chäteau d'Oex, wird zur öffentlichen Versteigerung gebracht die 76947 Besitzung «les Helianthes» bestehend aus: Wohn-Chalet von 7 Zimmern, Dienstbotenzimmern, Küche, Badezimmern, Kellern, Garage usw., unmöbliert. Zentralheizung. Mod. Komfort. Gebaut im Jahre 1924. Garten ia. Obstgarten v. 3650 m 2 . Lage ersten Ranges. Sehr interessante Angelegenheit. Versteigerungspreis Fr. 25 000.-. — Sich wenden an Etüde Eng. Paschoud, notaire, Chäteau d'Oex. HOTELS, VILLEN, GARAGEN sind schon vielfach durch die € Automobil- Revue » verkauft und gekauft worden, denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschatten der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Macben Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue Zu vermieten in der Nähe der Stadt Solothurn auf den 1. Oktobe'r 1940 76946 schöner Landsitz in sonniger, freier Lage, sehr gut unterhalten, umfassend 10 Zimmer, 3 Badezimmer, Zentralheizung, Küche mit Office, grosso Keller- und Bodenräume, Garage und Garten. Offerten unter Chiffre OF 3913 S an Orell FOssll- Annoncen, Solothurn.