Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.032

E_1940_Zeitung_Nr.032

Ersatztreibstoff-Probleme Man hat das Gefühl,

N° 32 — DIENSTAG, 6. AUGUST 1940 AUTOMOPn.-RfVTTF Benzin 1 Liter 64 64 32(?) 0% (42) (42) (12») Kläroas 1 m' 23—27 23—27 0 —15% Azetylen • 0,75 m* (Karbidgas) (2,5 kg 45 115 43 Karbid) Wasserstoff •—25 "/o *•—50% (1,8)— 30 (M)—66 0 0 bis 2,2 m* +36°/» K2D-83] Holz 2-2,2 kg 6 12—15 0 — 30 Vo Holzkohle 1,2—1,3 kg 20 24r-26 0 —30"/» Carbusol 1 k; 23 23 0 -50 V» Strom l^kWh 6 90-* artige Anlage, und zwar in Zürich. Sie liefert bei einer angeschlossenen Einwohnerzahl von 260 000 Personen jährlich 1350 000 m* Gas ans städtische Gaswerk ab, was einer Produktion von 14,2 Liter pro Tag und Kopf der Bevölkerung entspricht. Vergleichszahlen aus Stuttgart sprechen von einem Anfall von 11 Liter pro Tag und Kopf. "Würden in allen Schweizerstädten Ton 30000 Einwohnern an aufwärts derartige Anlagen eingerichtet, so könnten mit dem entstehenden Klärgas, das sich duich Abscheidung des Schwefelwasserstoffs übrigens leicht geruchlos machen lässt, jährlich zirka 8 Mill. Liter Benzin ersetzt werden. In Deutschland wird das Klärgas bereits weitgehend als Treibgas herangezogen. Bei uns allerdings müssten dafür erst die notwendigen praktischen Erfahrungen durch Versuche in kleinem Maßstab gesammelt werden. Dank seines hohen Heizwerts ist das Methangas als Ersatztreibstoff recht gut geeignet. Fraglich Heibt nur, ob es nötig wäre, die Kohlensäure aus dem Klärgas auszuscheiden, was die Kosten etwas erhöhen würde. Eine ausschlaggebende Bedeutung wird die Gewinnung von Klärgas bei uns wegen seiner verhältnismässig geringen Mengen freilich nie zu spielen vermögen. An wirtschaftlichen Möglichkeiten zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus eigenen Rohstoffquellen mangelt es aber, wie man sieht, auch unserem Lande keineswegs. Verschiedene Wege sind bereits im In- oder Ausland in grossem Maßstab erprobt und mit bescheidenen Opfern schon jetzt ohne weiteres gangbar. Andere bedürfen noch der technisch-wissenschaftlichen Entwicklung, um ihre Anwendung auf breiter Basis zu rechtfertigen. Wohlan, hier liegen noch bedeutende Quellen nationalen Tabelle 11. Eingeklammerte Zahlen geilten für Vorkriegszeiten. •) Importpreis ohne Zoll. Im Preis sind 8—12 Rp./m l für Kompression auf 200 Atm. enthalten. Verfügbare Menge bei vollem Ausbau in allen Städten über 30 000 Einwohner ca. 8 Mill. m*/Jahr. *) Mit Wassereinspritzung. **) Ohne Wassereinspritzung. Eingeführt werden müssen per kg Karbid 1 2,5 kg Koks. Der angenommene Preis bezieht sich auf Vorkriegsverhältnisse und ist heute weiter gestiegen. Im Verkaufspreis nur Stromkosten enthalten. Die () eingeklammerten Werte gelten für bestfalls erreichbaren Wirkungsgrad des Motors. Strompreis angenommen zu 6 Rp./kWh. Eckig eingeklammerte Zahlen beziehen sich auf Strompreis von 3 Rp./kWi.. Reichtums. Dürfen, können, wollen wir sie ungenützt lassen, anstatt sie auszuschöpfen? Prakfisdie Wenn der Geschwindigkeitsmesser geräuschvoll arbeitet... Arbeitet der Geschwindigkeitsmesser oder sein Antrieb geräuschvoll, so rührt dies meist von einer der nachstehenden Ursachen her : 1. Das Antriebskabel bzw. seine flexible Hülle besitzen einen Knick oder sind irgendwo mit zu engem Radius durchgeführt. In diesem Falle ist die Störung durch andere Führung der biegsamen Welle rasch beseitigt. 2. Weiter kann es sich als notwendig erweisen, die Anschlüsse der flexiblen Innenwelle nachzuarbeiten, bis sie an beiden Enden exakt in die Anschlusslöcher passt. 3. Schliessüch ist am Geräusch in manchen Fällen auch die Uebersdhmierumg der Antriebswelle schuld. Die Kabelhülle wird nämlich von der Fabrik aus mit einer ausreichenden Fettreserve gefüllt, so dass eine baldige und wiederholte weitere Zufuhr von Schmierstoffen nichts nützt, sondern vielmehr nur zu einer schädlichen Fettanreicheruiig im Antriebskopf des Messgeräts und damit wegen Verharzung zu einem ruckweisen Antrieb verbunden mit Hüpfen des Zeigers führt. -fw- TeJm S|»CMB«l«saifiat Frage 13794. Selbstbau eines Druckelektrolyseurs. Während 6 Stunden täglich habe ich von meiner eigenen Dynamo Strom von 125 Volt und 8 Amp. zur Verfügung. Anderseits muss ich zum Schweissen und Löten Sauerstoff sowie Wasserstoff kaufen. Ich dachte nun an den Bau eines Elektrolyseurs zur Selbstherstellung dieser Gase, und zwar interessiert mich besonders die Druckelektrolyse. Ich wäre Ihnen dankbar für Angaben über Arbeitsweise und Aufbau solcher Anlagen. "~ K. in S. Antwort: Macht man Wasser durch Zusatz von Natron- oder Kalilauge leitend und schickt man nun einen elektrischen Oleichstrom hindurch, so beginnt sich das Wasser in seine Bauelemente Wasserstoff und Sauerstoff zu zersetzen. Diese Gase steigen in Blasenform von den Elektroden auf und können über dem Wasser getrennt gesammelt werden, denn der Wasserstoff bildet sich ausschliesslich an der Kathode und der Sauerstoff an der Anode. Normalerweise wird mit einer Zellenspannung von nur 1.9 bis 2.6 Volt gearbeitet, so dass die Spannung Ihrer Dynamo selbst bei Hintereinanderschaltung mehrerer Zellen viel zu hoch wäre. Es müsste also eine Umformung auf eine niedrigere Spannung vorgenommen werden. Erfahrungsgemäss sind zur Entwicklung von 1 m* Wasserstoff-)- Yt m s Sauerstoff 2390 Ah nötig, was unter Berücksichtigung der angegebenen Spannung 4.5—6.2 kWh entspricht. Diese Zahlen beziehen sich auf einen Druck der Gase von 760 mm Quecksilbersäule und eine Temperatur von 0° C. Mit einer Amperestunde kann also einp Wassermenge von 0.336 e zersetzt werden. Neuerdings hat man versucht, druckfeste Elektrolyseure zu bauen und die Gasentwicklung darin unter einem Druck bis hinauf zu mehreren hundert Atmosphären vornehmen zu lassen. Interessanterweise zeigte es sich dabei, dass die verbrauchte elektrisch© Energie nicht grösser ist als bei Elektrolyse unter atmosphärischem Druck. Man gewinnt also die Kompressionsarbeit, die allerdings ohnehin nur einen kleinen Prozentsatz der zur Zersetzung benötigten Energie ausmacht, gleichsam «gratis > dazu und spart zudem den Kompressor ein. Allerdings muss dafür der Elektrolyseur druckfest gebaut werden, was Ihn natürlich erheblich verteuert. Ausserdem sind gewisse zusätzliche Sicherheitsvorrichtungen notwendig, um eine Vermischung der Druckgase auf jeden Fall zu vermeiden. Die verschiedenen Systeme solcher Druckelektrolyseure sind zum Teil ziemlich kompliziert, und eine Beschreibung ist uns leider im Rahmen unseres technischen Sprechsaals nicht möglich. Die Herstellung ist nur Spezialfirmen, die über das notwendige Rüstzeug an Erfahrungen verfügen, möglich. Wir raten zwecks Verhütung von Misserfolgen von einem Selbstbau ab. Fachliteratur über dieses umfangreiche Gebiet SP dh« der technischen Wissenschaften geben wir Einen brieflich bekannt. -b- Anfrage 771. Steuer und Benzinzuteilung. Wir besitzen zwei Motorfahrzeuge, einen Personen- und Lieferwagen und einen Personenwagen, die wir normalerweise mit Wechselnummer im Verkehr hatten. Am 1. Januar 1940 wurde darum nur der eine gelöst; infolge eines Unfalls deponierten wir dann aber die Nummernschilder bei der Motorfahrzeugkontrolle auf 1. April und erhielten die Steuer für die übrigen 9 Monate zurück. Als wir auf 1. Juli wieder beide Fahrzeuge mit Wechselnummer einlösten, wurde uns die Steuer für die 3 Monate April, Mai, Juni nachverlangt. Was die Benzinzuteilung anbelangt, so «hielten wir für den Juli nur 155 1, ein Zusatzkontingent wurde abgewiesen. Wie steht es nun mit der Benzinzuteilung pro Mai-Juni? Wenn wir verpflichtet werden können, für diese Zeit, da die Fahrzeuge ausser Verkehr standen und die Schilder deponiert waren, die Gebühren zu entrichten, eo hätten wir doch sicher auch Anrecht auf die Benzinzuteilung. J. J. in A. Antwort: Offenbar haben Sie die Fahrbewilligung Ende Juni gelöst. Nur so ist es verständlich, wenn Sie die Steuer für die Monate April, Mai und Juni bezahlen mussten. Sollten Sie jedoch die Fahrbewilligung erst am 1. Juli gelöst haben, dann ist die Steuer für die drei vorhergehenden Monate zu Unrecht erhoben worden und Sie sind in diesem Falle berechtigt, den für diese drei Monate bezahlten Betrag zurückzufordern. Was die Benzinzuteilung anbelangt, eo haben Sie für die Zeit, während welcher das Motorfahrzeug eingestellt war, keinerlei Berechtigung auf Benzinzuteilung. Ein Nachbezug ist nicht angängig. * Schriftliche Antworten: Frage 1423. yauxhall-Ersatzteili. Wo können wir Ersatzteile für Vauxhall-Wagen beziehen? S. in B. Frage 1424. Holzgasgeneratoren. Wir wären Ihnen sehr zu Dank verbunden, wenn Sie uns Adressen von Holzgasgeneratorenfabriken bekanntgeben würden. r T. in B. Frage 1425. Holzgasgeneratoren. Ich bitte Sie um Angabe einiger Fabrikantenadressen von Holzgasgeneratoren. E. R. in 0. Frage 1426. Fachliteratur. Welche Literatur empfehlen Sie mir zum Studium der Frage der Holzgasgeneratoren? ' R. in 0. Frage 1427. Komprimierte Holzkohle, Markt Carbusol. Können Sie uns die genaue Adresse der Firma Carbusol, welche Holzkohleagas herstellt, bekanntgeben? H. in Z. Frage 1428. Holzgasgeneratortn. Können Sie mir Fabrikanten von Holzgasgeneratoren bekanntgeben? P. & H. in Z. Frage 1429. Auskünfte gewOnscht. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir über folgende, im Sprechsaal erschienene Fragen Auskunft feben könnten: Nr. 1416, 1417, 1419, 1420, 1421 und 1422. Ich interessiere mich ebenfalls dafür. C. in G. AUTO-LICHTKABEL „SOFLEX" neuestes Schweizerfabrikat „ SO FLEX"- Kabel sind widerstandsfähig gegen Oel und Fett, weich und dünner als die bisherigen Fabrikate Im Preise sehr vorteilhaft AUTO-ZÜNDKABEL „SOFLEX" sind bis heute das Beste gegen Durchschläge Auto-Elektriker, Automobil- und Motorradfabriken, Garagen, werden in Kürze nur noch „SOFLEX" - Kabel verwenden Preislisten stehen gerne zur Verfügung E. STEINER, Autozubehör, BERN Mehr denn je müssen Sie heute darnach trachten, Ihre Kunden zu behalten und ihnen Ihre Firma in Erinnerung zu rufen. Unsere Agenda die sie hier OPEL 1935 Cabriolet, 2türig, 4/5pl., 6 Zyl., 10 PS, in tadellos. Zustande, aus erster Privathand. Preis billig. Offerten unter Chiffre 17267 an die Automobil-Revue, Bern. Günstige Occasion! Saurer DIESEL 3 t, Typ 1 CRD, revid., wie neu, m. Garantie, sofort lieferbar. Anfragen unter Chiffre Z6894 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Günstige Sache! Sehr schöne Limousine Chevrolet vor sich haben. Ist Tausenden von Geschäftsleuten unentbehrlich geworden. Glauben Sie nicht, dass sie sich auch ganz gut als Aufmerksamkeit Ihren Kunden gegenüber eignen würde? Modell 1934, 17 PS, tadel- 6-7plätzig Fragen Sie uns doch einmal, was das von los erhalten, sofort spottbillig abzugeben. 5