Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.040

E_1940_Zeitung_Nr.040

ÄUTOMOBIE-REVUE

ÄUTOMOBIE-REVUE DIENSTAG, f. OKTOBER 1940 — N° 40 Möglichst taeit mit d&t SBeuzifVtaUoH Was Vergaser- und Zündeinsteilung bringen können Die möglichste Streckung der Benzinration Ist heute das Gebot der Stunde, und jeder bemüht sich im eigensten Interesse, mit den stoffverbrauch tatsächlich allerhand gewinnen. Gleichzeitig damit wird manchmal die Beschleunigerpumpe abgeschaltet, die beim scharfen Niedertreten des Gaspedals einen Schuss Benzin in die einströmende Luft zerstäubt. Auch hiedurch kann in manchen Fällen einiges (ca. 6%) gewonnen werden. Allerdings geschieht dies auf Kosten des guten «Ueberganges», weshalb man sich dann damit abfinden muss, das Gaspedal etwas weniger brüsk zu bedienen. paar Litern Brennstoff, die ihm zur Verfügung stehen, soweit zu fahren, als es eben igeht. In dieser Situation wird natürlich auch die Vergaser-Einstellung überprüft, da es Öfter möglich ist, durch Verwendung kleinerer Düsen und andere Massnahmen auf bequeme Weise noch eine gewisse Verbesserung des Brennstoffkonsums zu erzielen. Dies hängt in erster Linie von der Vergasereinstellung vor der Neuregulierung und zwei- Der Einfluss einer guten and richtig einge- Zündung auf den Brennstoffverbrauch tens vom Verwendungszweck des Wa-stelltegens ab. ist nicht zu unterschätzen. In diesem Zusammenhang wird gelegentlich auch empfohlen, Zündkerzen mit grösserem Elektroden- Abstand zu verwenden, die gerade bei Teillast besonders kräftige Zündungen ergeben und daher den Brennstoffverbrauch verbessern können. Voraussetzung ist natürlich, dass gleichzeitig eine dem Zweck entsprechende Hochileistungsziündspute montiert wird, deren Hochspannungs-Stromstösse die grösseren Luftsprünge nicht scheuen. Ausserdem dürfte sich auch ein Versuch lohnen, die Unter Umständen kann es sich nämlich geradezu als ungünstig erweisen, wenn der Vergaser sehr mager eingestellt wird, (weil man dann die Luftklappe um soviel länger gebrauchen muss, dass der Vorteil mehr als aufgewogen wird. Dies ist beispielsweise bei einem Fahrzeug der Fall, das meist nur kurze Strecken zurückzulegen hat und sich im Laufe dieser Fahrstrecke jeweils nicht richtig erwärmt. Ein wenig kann man zwar schon durch teilweise Abschirmung des Ventilatorwindes, durch Einfüllen warmen Wassers ins Kollisystem sowie eventuell den Einbau eines Kühlerthermostaten (sofern noch nicht vorhanden) nachhelfen. Diese Massnahmen begünstigen eine rasche Anwärmung des Motors. Daneben aber darf auch das Gemisch durch die Neuregulierung des Vergasers nicht derart stark gemagert werden wie vielleicht bei manchen andern Wagen des gleichen Typs. Sonst hat man dauernd mit dem « Speuzen » des Vergasers zu tun und muss daher eben die benzinfressende Startklappe allzulange schliessen. Ein Allerheilmittel stellt daher die Neueinsteilung des Vergasers nicht dar, und der mit dieser Arbeit betraute Fachmann wird diesem Umstand Rechnung tragen. Hat ein (Fahrzeug dagegen regelmässig grössere Strecken zurückzulegen, so lässt sich durch Einstellung auf sparsamen Brerm- Zündung ein wenig vorzuverstellen. bis der Motor beim Beschleunigen mit Vollgas aus Geschwindigkeiten von 30—40 km/St, zu klopfen beginnt, da sich hiedurch der Wirkungsgrad der motorischen Verbrennungen etwas verbessern üässt. Zuviel des Guten schadet allerdings auch hier mehr als es nützt. Durch Beschleunigungsversuche in einer Steigung ist daher der günstigste Zündpunkt mit der Stoppuhr zu ermitteln. -b- &isatrUh>ff Kupplungen für Anhänger von Personen- und Lastwagen automatisch, ruck- und stossfrei, unfallverhütend Verstellbare Anhängeringe * Patent E. Moser, Anhänger und Bremsen Schwarztorstr. 101 Bern Telephon 2 23 81 ARDEA der ideale Ersatzwagen Verlangen Sie atle weiteren Auskünfte bei den Lancia-Vertretungen: C. DIETHELM, Plalz»arage AMRISWIL LAVAGO A.-G., Badenerstrasse 330 ZÜRICH E. EPPER, Horwerstrasse 81 LUZERN MONTREUX-TRANSPORTS, A.-G., 106, Grand'Rue R. FRÖHLICHER & Co., Hauptbahnhof 8OLOTHURN MONTREUX H. GRÜNENFELDER, Adlergasse 10 ST. GALLEN M. MUELHAUPT, Steinenring 49 BASEL LANCIA-AUTOMOBILES, LänggaBstrasst 05 BERN E. NUSSBAUMER, S. A., Garage des Trols Rois LANCIA-AUTOMOBILES, 1-3, Avenue de la Gare LE LOCLE et CHAUX-DE-FONDS LAUSANNE A. STUCKY, 1, Avenue du Midi FRIBOURG General-Vertretung für die Schweiz: W.RAMSEIER, 12-14, rue Jean-Jaquet, GENF Neugummierte aus eigenen Werkstatten Normal- und Stollen-Profile für Personen- und Lastwagen Bis 50% Ersparnis gegenüber neuen Pneu Pneu-Maedgr ZÜRICH 2, Gutenbergstr. 10, Tel. 3 34 34 beim Bahnhof Enge, Zufahrt Bederstr. 4

No 40 DIENSTAG, f. OKTOBER 1940 Vorsicht beim Tanken! Alkoholgemisch und Benzin verhalten sich bei Verwendung als Automobilbrennstoff in verschiedenen Beziehungen nicht genau gleich. Beispielsweise löst der Alkohol Stoffe auf, die vom Benzin nicht angegriffen werden. Dies kann beim Uebergang zu Gemischbetrieb anfänglich zu gelegentlichen Motorstörungen infolge Düsenverstopfung führen. Ausserdem greift der Alkohol das Material mancher Brennstoffpumpen-Membranen ah. Infolgedessen sollte bei der Umstellung eine alkoholfeste Membrane eingebaut werden. Schliesslich ist beim Tanken sorgfältig dar- Sicht kommen vorläufig vor allem die zu auf zu achten, dass das Alkoholgemisch nicht Betriebsreife entwickelten Holz- und Torf- auf die Lackierung der Karosserie gelangt, Generatoren zum Einbau auf breiter Basis weil sie vom Alkohol angegriffen wird. An in Frage. Den Einwand, dass Deutschland gewissen ausländischen Tankstellen, die ein Holzemfuhrland ist, weist er mit der schon vor dem Krieg Alkoholgemisch verkauften, wurde beim Tanken jeweils ein Feststellung zurück, dass heute auch die riesigen Mengen an Abfallholz der holzverarbeitenden Industrie als Generatorbrennstoff Brennstoffreservoirs befestigt, damit ja kein Leder-tHängel» am Einfüllstutzen des herangezogen werden können. Brennstoff auf die Lackierung gelangte, -b- Wünschenswert wäre * eine Verwendung von fossilen Brennstoffen wie Schwelkoks und Anthrazit in Gasgeneratoren. Gelöst ist Tedin diese Frage jedoch zufriedenstellend vorlr.ufig erst für stationäre Motoren, weil damit S|»p4»dhsaieal ein befriedigender Betrieb nur möglich ist, wenn geschultes Bedienungspersonal zur Frase 13802. Ersatztreibstoffprobleme. Als langjähriger Leser Ihrer Zeitung ersuche ich Sie um Verfügung steht Für die genannte Betriebsart ist allerdings das Problem der Vergasung Beantwortung folgender Fragen: Ist es möglich, von fossilen Brennstoffen als gelöst zu betrachten. Abgesehen von der Anwendung an Motorfahrzeugen wird der Gasgenerator bald auch in der Binnenschiffahrt, für Schienenfahrzeuge und ortsbewegliche Motoren aller Art Verwendung finden. Insbesondere wird mit einem grossen Einsatz in der Landwirtschaft gerechnet, die auf diese Weise betriebseigenen Brennstoff verwenden kann. Der Generator im Motorfahrzeug und in der übrigen Wirtschaft gewinnt im gesamten europäischen Wirtschaftsraum von Tag zu Tag mehr an Bedeutung. -b- PfaMlidie W^nke Bei Betrieb mit Alkoholgemisch alkoholfeste Pumpenmembrane einbauen. zur Streckung des Benzins einen gewissen Prozentsatz gewöhnlichen Spiritus oder Petrol beizumischen, ohne dass der Motor Schaden leidet? Wieviel Petrol oder Spiritus darf man zusetzen? Ist der Bezug ohne Karten frei? Welche Ersat^brennstoffe eignen eich für meinen 13,5-PS-Wagen von 1450 kg Gewicht am besten? Ich mues mit umfangreichen Musterkoffern wöchentlich 3—1 Tage meine Kundschaft besuchen und dachte daher auch schon an den Einbau einer Karbid- oder Holzkohlegasanlage. Meine Aufenthalte bei den Kunden dauern meist Y2 bis 1 Stunde, gelegentlich aber auch einen halben Tag. Dabei muss ich mitunter von einem Kunden zum nächsten nur 100 Meter zurücklegen. Es wäre daher zu umständlich, den Generator immer wieder neu einheizen zu müssen. E. 0. in Z. Antwort: Petrol ist genau so gut rationiert wie das Benzin. Selbst wenn Sie also welches erhalten könnten, würde eich dies nicht lohnen, weil Sie sdch dann einen entsprechenden Abzug yon der Benzinration gefallen lassen müssten. Gerade sehr wohl würde ein Benzin-Petrol-Gemisch dem Motor nicht bekommen, um so mehr, als er bei kurzen Fahrten häufig unterkühlt läuft. Auf alle Fälle wäre mit einer raschen Schmierölverdünnung zu rechnen. Spiritus wird als Motortreibstoff nicht zur Verfügung gestellt, da eich die Alkoholverwaltung auf die Belieferung industrieller Grossabnehmer eingestellt hat Mit einem regelmässigen Bezug kann ako vorderhand nicht gerechnet werden. Bleiben noch die Ersatztreibstoffe, Holziohlegas und Azetylen. Sofern im Laufe des Jahre« sehr beträchtliche Strecken zurückzulegen sind, ist der Holzkohlebetrieb wegen seinen bescheidenen Treibstoffkosten im Vorteil. Nach halbstündigen oder einstündigen Aufenthalten bei Kunden lässt sich der Generator durch kurzzeitigen Betrieb des Anfachgebläses ohne weiteres wieder auf Betriebstemperatur bringen. Falls Sie in jeder Ortschaft eine grössere Kundenzahl zu besuchen haben, so dass der Wagen fast mehr parkiert steht als das« er läuft, so ist allerdings ein Holz- oder Holzkohlegenerator nicht das Bichtige, weil das Feuer dann nutzlos dauernd brennt. Fällt Ihre Wahl auf das Azetylen, so ist noch zu entscheiden, ob Sie Betrieb mit Flaschengas (Azetylen-Dissous) oder mit direkt im Entwickler erzeugtem Azetylen vorziehen. In beiden Fällen ist zur Erhöhung der Klopffestigkeit AUTOMOBIL-REVUE eine gewisse Menge Sprit als Zusatzbrennstoff notwendig. Falls das Azetylen von den Behörden als Ersatztreibstoff in grösserem Umfang in Betracht gezogen wird, muss also für diesen Zweck auf jeden Fall eino gewisse Menge Sprit freigegeben werden. Bei Verwendung von Flaschenazetylen ist der Betrieb genau eo einfach wie mit Benzin. Beim « Tanken » sind die Flaschen von einer in der Branche versierten Sjpezialfirma gegen neue auszuwechseln. Der billigere Karbid - Entwicklerbetrieb verlangt ron Seiten des Wagenbesitzers eine gewisse Wartung sowie die Erlernung einiger Bedienungsgriffe. Dagegen bietet auch diese Betriebsart den Vorteil sofortiger und jederzeitiger Startbereitschaft. Allerdings bestehen noch keine ausreichenden Erfahrungen im Winterbetrieb, wo möglicherweise Schwierigkeiten durch Einfrieren von Kondenswasser in den Rohrleitungen und Ventilen vorkommen könnten. -b- Frage 13803. Holzgasanlage für mittleren Lastwagen. Wir prüfen gegenwärtig die Wirtschaftlichkeit eines Holzgaswagens, der für uns insofern von besonderem Interesse wäre, als wir grosse Mengen von Aibfallholz zur Verfügung haben. Bis zu welcher Grosse werden Holzgasgeneratoren hergestellt ? Ist der Antrieb eines 2%—3-Tonnenwagens mit Holzgas in normalen Zeiten zufempfehlen ? Bestehen immer noch Steuererleichterungen für Holzgaswagen und welche ? V. Seh. in M. Antwort: Der Holzgasantrieb ist heute bei Motoren aller Grossen von den stärksten Lastwagen-Antriebsaggregaten bis hinab zu solchen von nur 4 Brems-PS möglich, indem entsprechende Gasgeneratormodelle zur Verfügung stehen. Wirtschaftlich ist der Holzgasbetrieb in normalen Zeiten dem Benzinbetrieb dann überlegen, wenn der Wagen hauptsächlich auf Ueberlandfahrten gebraucht wird, da bei Nur-Stadtfahrten doch mit Benzin gefahren werden muss. Ferner sollte die jährliche Fahrstrecke je nach der verlangten Amortisationsquote nicht unter 20 000 bis 25 000 km liegen. Denn für Abschreibungen stehen auf dem Brennstoffkonto bei einem Wagen dieser Grosse nicht mehr als 5—7 Fr. pro 100 Fahrkilonieter aus Einsparungen an Brennstoffkosten zur Verfügung, wenn man die Mehrkosten für die Wartung berücksichtigt und einen Benzinpreis von 42 Rp. in Rechnung stellt. Liegen solche Verhältnisse vor, so ist eine Umstellung selbst in normalen Zeiten wirtschaftlich gerechtfertigt. In Ihrem speziellen Fall würde sie sich wegen der geringen Selbstkosten für das Holz eventuell schon bei einer jährlichen Fahrstrecke von nur 15 000 km lohnen. Angesichts der gegenwärtigen Brennstoffpreise würde sich die Umstellung gar schon bei einer jährlichen Fahrstrecke von 10 000—12 000 oder noch weniger km lohnen, ganz albgesehen davon, dass Sie durch den Gasgenerator unabhängig von den Rationen an flüssigem Brennstoff werden. Immerhin müssen wir Sie darauf aufmerksam machen, dass sich nicht alles Hol« für den Generator eignet. Denn es muss erstens eine bestimmte Stückgrösse besitzen -und zweitens einen gewissen Anteil an Buchenholz enthalten. Rinde und feine Aeste eignen sich nicht. Hinsichtlich der steuerlichen Stellung des Wagens mit Gasgenerator ist heute noch alles im Fluss, wie Sie aus der Ausgabe Nummer 33 der « Automobil- Revue » zu entnehmen belieben. -b- Schriftliche Antworten : Frage 1527. Brenner für Schweröl. Können Sie uns die Adressen angeben von Lieferanten oder Fabrikanten von Brennern für Schweröl? W. in S. Frage 1528. Dispersin. Was halten Sie vom Benzinsparmittel «Dispersin»? B. in L. Frage 1529. Anhänger für Generatoranlage. Wer liefert Anhänger zur Unterbringung einer Apparatur für Ersatzbrennstoffe? W. in B. . Frage 1530. Magnusol. Ich bitte um Bekanntgabe der Bezugsquelle von «Magnusol». M. in B. Frage 1531. Fachliteratur. Können Sie mir Fachliteratur über Holzgasgeneratoren und andere Ersatztreibstoffe bekanntgeben? E. in D. Frage 1532. Generatoranlagen. Ich bitte um Bekanntgabe von Lieferantenadressen von Holzgasund Holzkohlengas-Generatoren. E. in D. Frage 1533. Windkraft-Anlagen. Können Sie mir die Adresse der Firma bekanntgeben, welche Windkraft-Anlagen herstellt? G. in W. Frage 1534. Fachliteratur. Können Sie mir Fachliteratur beschaffen über Wasserstoffgas, dessen Herstellung und Eigenschaften, insbesondere auch zur Verwendung als Motorentreibstoff. B. in B. Budievfifidi «Maschinen-, Apparate- und Werkzeug-Adressbuch », Auflage 1940. Das Nachschlägewerk, welches bestimmt ist, bei den Schweizerfirmen des Maschinen- und Apparatebaues, der Feinmechanik und Elektro-Industrie eine grosse Lücke auszufüllen, bringt der Verlag des « Maschinen-, Apparate- und Werkzeug-Adressbuches» (Büro für wirtschaftliche Auskunft und Dokumentierung, Dir. Hugo Buchser), 5, Rue du Rhone, Genf, zum siebten Male heraus. Zufolge seines praktischen Formates, seiner neutralen Aufmachung, den alphabetisch geordneten Bezugsquellenregistern in deutscher, französischer, englischer und spanischer Sprache, und insbesondere seiner Vollständigkeit halber (über 1000 Rubriken), wird dieses Adressbuch bei allen in obgenannten Industrien tätigen Personen als unentbehrlicher Mitarbeiter und zugleich als Wörterbuch hoch geschätzt werden. Es ist dies das siebte Mal, dass dieses komplette Werk alle in Frage kommenden Firmen unparteiisch in den S'onderbranchen aufführt, und so einerseits die schweizerische Industrie durch ein modernes Propagandamittel unterstützt und anderseits dem Kaufmann und Industriellen das Aufsuchen irgendeines Artikels ohne Zeitverlust erleichtert. Die diesjährige Auflage bringt als bemerkenswerte Neuerung, nebst der Illustration aller Maschinen, Apparate und Werkzeuge, sowie Vergrösserung des Formates, eine sehr bedeutende Erweiterung der darin vermerkten Rubriken, wodurch dieses Buch in technischen Kreisen besonderes Interesse finden wird. Das Buch ist zum Preise von Fr. 10.— erhältlich. „AUTARK"- Holzkohlengas Generatoren det Auftakt Einige «AUTARK»-Vorteile: • Bequemer Anbau an Wagen-Hintertell ohne Abänderung der Karosserie (Verlängerung des Wagens nur ca. 35 cm) • Frühere Wendigkeit des Wagens wird nahezu vollständig beibehalten • Denkbar einfachste Bedienung, daher auch für Dauerbetrieb gut geeignet • Geringe Anschaffungs- und Unterhaltskosten (mit 45000 Kilometer Leistung amortisiert) • Vollautomatische Gas-Gemisch-Regulierung ... etc. (Patente angemeldet) „AUTARK"- Holzkohlengas Generatoren zUiec Heuen EntuUcMung* Einige Kantonsvertretungen för Verkauf und Montage an nur besteingeführte Firmen der Automobilbranche noch zu vergeben. «AUTARK »-Generalvertrieb: ZIMMERLI & CO., LUZERN Moosstrasse 4 £iefec* xuid £astwagen, Jiotoc&oatc Motorfahrseughalfer Sollten Sie daran denken, Ihren Benzinmotor auf den nichtrationierten einheimischen Brennsprit, auf Petrol oder Dieselöl umbauen zu lassen, dann nur durch die einzige schweizerische Vergaserfabrik mit jahrzehntelanger Erfahrung. Lieferung von sparsamen Benzinvergasern und Drehzahlregulatoren für alle Motorenarten ab Lager. OBA-TECHNIK, BERN, Stöckackerstrasse 62. Telephon 4 62 89. 4üc und JxaMocettofferiert zum Verkauf reiburg die Erzeugnisse seines Bodens und seiner Handwerker reiburg reiburger Herbstmesse 26. September bis 7. Oktober 1940 Wir liefern: Komplette Tankanlagen Luftkompressoren Luftsäulen Wagenheber Wagenwaschpumpen Reinigungspistolen Farbspritzapparate Schweissanlagen CARBA A.-G., BERN - ZÜRICH - BASEL - LAUSANNE