Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.045

E_1940_Zeitung_Nr.045

T«»«h Dieselmotor und

T«»«h Dieselmotor und Holzgasbetrieb Infolge der Brennstoffknappheit stellte sich dem Motorenkonstrukteur folgende Aufgabe: Ist es möglich, den Dieselmotor mit Holzgas zu betreiben? In verschiedenen Ländern wie England, Deutschland und der Schweiz ist diese Aufgabe •untersucht worden und sie kann heute, soweit feststellbar ist, als gelöst betrachtet werden. AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 5. NOVEMBER 1940 — N° Der Umbau von Lastwagen anf Carbnsol-Holzkohlenbetrieb S33S5B5SE ^ . !«•• *-*-«•'*•* W39J1 An der Universität Birmingham wurden im Jahre 1938 unter der Leitung von Prof. S. Lees von J. Riffken Versuche durchgeführt, bei denen Dieselmotoren mit einem Gemisch aus Dieselöl und Stadtgas betrieben wurden. In der Folge stellte man fest, dass sich das Treibgas im Motor durch eine geringe Menge Gasöl, das im Moment der Kompression eingespritzt wurde, entzündete. •> Die deutsche Industrie, welche dieses Verfahren weiter ausbaute, nannte diesen Motor den Zündstrahlmotor (siehe »Automobil-Revue> Nr. 34). Das beigefügte Bild zeigt das Schema eines Dieselmotors, der auf Gasbetrieb umgestellt ist. Da die gasförmigen Treibstoffe sehr klopffest sind, braucht das •Verdichtungsverhältnis nur wenig oder gar nicht verringert zu werden. Das Gas, welches ein Holzgasgenerator in bekannter Weise erzeugt, wird in ' die Ansaugleitung eingeführt und von dort durch den Ansaughub in den Zylinder gesaugt. Wenn dann das Gas-Luft-Gemisch verdichtet ist, wird durch die Einspritzpumpe über das Einspritzventil eine ganz kleine Menge Oel in den Zylinder eingespritzt. Dieser fein verteilte Oelstrahl entzündet ,das Gemisch. Die Leistungsänderung wird durch Variation der eingeführten Gasmenge bewirkt. Die Aenderungen, welche notwendig sind, um einen Dieselmotor auf Generatorgas umzustellen, bestehen in folgenden Arbeiten; 1. Einbau einer kompletten Generatoranlage mit Ofen, Reiniger, Kühler etc. 2. Anpassen der Gasleitung an das Ansaugrohr und Einbau einer Drosselklappe, welche durch • ' einen Fusshebel bedient wird. (Schluss Seite 5.) Fig. 1. Fig. 2. Fig. f. Ein Carbusol-Generator, bereit für den Einbau auf einen Lastwagen. Man beachte dabei die relativ geringe Grosse. Fig. 2. Der auf einem Lastwagen montierte Carbusol-Generator. Der Apparat ist gefüllt mit Carbusol-HoLzkohlebriketts. Die Vergasung erfolgt durch Luftzutritt, wobei der Regulierkolben durch das Gaspedal betätigt wird. Fig. 3. Der Brennstoff besteht aus gepressten Garbusol-Holzköhlebriketts, kleinen Kugeln, welche bei den Erschütterungen des Wagens keineswegs etwa zerbröckeln. Eine Füllung auf einem 4—5-Tonnen- Lastwagen gewährt einen Aktionsradius von zirka 200 km. Fig. 4.. Ein Lastwagen, der mit dem neuen Carbusol-Gemischvergaser ausgerüstet ist Dieser Apparat ermöglicht es, jederzeit vom Gas- auf den Benzinbetrieb überzugehen und umgekehrt; ausserdem gestattet er den Betrieb mit einer je zur Hälfte aus Gas und Benzin bestehenden Mischung. Fig. 5. Die Auffüllung des Generators jjeht ebenso einfach und rasch wie beim Benzintank vor sich, denn das Mitführen des CarbusoHirennstoffes beansprucht nur "wenig Raum. MNHHH Fig. 5. Schutz vor Kälte, die dem Kühler lebensge* fährlich werden könnte. Unsere seit langem be» währten Kühlerdecken sind rasch montiert und kosten wenig. MÜLLER «> MARTI BERN Autosattlerei • Eigerplatz 13 -Tel. 28.299 -Prdfcipparate qneii!r Auto-Lichl" u.Zubehör FERNER; GÜDEL Co LUZERN - MOOSSTR.la-TEL.22211 Verlangen Sie für Ihre Lastwagen-Gasgeneratoren den Ventilator MARELLI in Leichtmetall Sonderkonstruktion für Gaserzeuger seit langem von Spezialfirmen erprobt. Machines Marelli S.A., Geneve rtue du Rhone 51 — Grand Quai 40 — Telephon 4 70 15 leichter Lastwagen von 1 bis 3 t Nutzlast we itsi chtig se i n: Geschäfts- Lieqenschaft in grosser Gemeinde, Nähe Baden, neues, komfort 2-Familienwohnhaus, mit »ross., angebaut. Geschäftsräumen, geeignet für jede Branche, gute Lage für Land-Apotheke und Drogerie, ist zu verkaufen. Evtl. Tausch gegen abgelegenes kleines Heimwesen. Die Geschäftsräume werden eventl. getrennt vermietet. Anfragen unter Chiffre 17343 an die Automobil-Revue, Bern. sind schon vielfach durch die « Automobil- Revue » verkauft und gekauft worden; denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in die „Automobil-Revue" wählen! MotorwagenfahriOernaAG., DIten Liegenschafts-Markt m^ma^ma^B^OBmimEEmK;^? Hotels, Villen, Garagen In Thun zu verkaufen zwischen Schiffskanal und Aare idyllisch gelegene Besitzung Villa m. 8 Zimmern, moderner Komf., Nebengebäude für Garage, Ziergarten, Bootssteg. Offerten unter Chiffre 21943 an die (44,45 Automobil-Revue, Bern. Der beste Generator für Lastwagen ist ohne Zweifel der schweizerische Generator Carbusol Typ 130 der mit dem besten gegenwartig bekannten Brennstoff, dem Carbusol, allmentiert wird (Preßstocke aus destillierter Holzkohle). Er Ist sauber, scheidet weder Teer noch Säure aus, wiegt nur 300 kg und Ist sehr sparsam, da ein Kilogramm Carbusol Im Verbrauch einem Liter Benzin entspricht. Dazu beansprucht er sehr wenig Raum. Für eine Fahrdistanz von 1000 km benötigen Sie als Reserve nur 250 kg Carbusol. Er lässt sich wahlweise mit 4 Arten Brennstoff betreiben: 1. mit Carbusol, 2. mit Holzkohle, 3. mit einem Gemisch aus Carbusol und Holzkohle und 4. mit Benzin oder dessen Ersatzstoffen und sogar aus einem zur Hälfte aus Gas und Benzin bestehenden Gemisch. Das Anfahren erfolgt sofort mit Gas In 3 oder 4 Minuten. In dringenden Fällen kann mit Benzin gestartet und nach 3 oder 4 km auf Gas umgeschaltet werden. Er scheidet weder Geruch noch Rauch ab; der Unterhalt ist einfach und beansprucht nur wenige Minuten. Er kostet fertig auf Lastwagen montiert nur Fr. 3900.- BLANC & PAICHE Rue du Leman, 6, GENF Vertreter: Garage Willy, Luzern Garage Willy & Cie., Bern Garage Kaspar freres, Sion Blanc & Paiche, Lausanne Die Lieferung von Brennstoff ist durch rrosse Rohstofflager gesichert.

— DIENSTAG, 5. NOVEMBER 1940 AUTOMOBIL-REVUE 3. Anpassen des Einspritzsystems, damit es die verlangten geringen Oelmengen einwandfrei einspritzt. Bei einem so umgebauten Motor werden die günstigen Eigenschaften des Dieselmotors erhalten bleiben und ein Leistungsverlust braucht bei richtiger Einstellung nicht einzutreten. Es ist in diesem Zusammenhang interessant, dass gewisse Motorenkonstrukteure daxu übergehen, das Gas-Luft- Gemisch dem Dieselmotor unter Ueberdruck zuzuführen, um sogar eine höhere Leistung zu erhalten als bei Dieselbetrieb. der Nähe parkierter Autos verraten wird!) muss der Tarnanstrich des Wagens' sich in die verschiedensten Umgebungen einfügen. Dementsprechend sind auch die Farben zu wählen. Wo ein dunkler Anstrich erwünscht ist, sollten Grüntöne bevorzugt werden. Die Bemalung hat vor allem die Aufgabe, die Konturen dea Fahrzeugs zu verwischen, was natürlich nur durch Verwendung möglichst unregelmässiger Formen der aufgetragenen Farbflächen Oben Seitenansicht, unten Grundriss eines mit Tarnbemalung versehenen Personenwagens. N=Tamnetz zur Abdeckung der Windschutzscheibe. erreicht werden kann. Die Farbe muss matt sein und darf nicht glänzen. Verchromte oder vernickelte Teile sind aus dem gleichen Grund mit einem Anstrich zu versehen. Die Fenster sollten nach Möglichkeit mit Netzen abgedeckt werden-, welche die Sicht nach, aussen ebensowenig behindern wie etwa ein Schleier oder Vorhang. Unser Bild stellt ein nach diesen Regeln getarntes Fahrzeug dar. -b- Evssatzt»«» bstoffe Was ist Azetylen-Dissous? Zu den in letzter Zeit am häufigsten, ge* nannten Ersatztreibstoffen gehört auch das Azetylen-Dissous-Qas. Wir haben es dabei mit ganz gewöhnlichem, trockenem Azetylenf selbetrieb, schon weil der Dieselmotor grundsätzlich gas zu tun, das unter einem Druck von caibedeutend weniger Treibstoff verbraucht als Vergasermotoren. Im Ausland werden auch bereits 15 at in Speicherflaschen aufbewahrt wird. Da das Azetylen aber die Eigenschaft hat, bei Traktoren für Holzgasbetrieb angeboten, die es dem Tarnanstrich englischer Motorfahrzeuge Traktorbesitzer ermöglichen, mit betriebseigenem, In England haben, abgesehen von den Heeres-einebehörden, auch viele Privatwagenbesitzer ihr Fahrunter von selbst ohne Luftzutritt zu explo- Ueberdruck von niehr als 1,5 at mit- lufttrockenem Holz zu fahren. W. zeug mit einem Tarnanstrich versehen (vgl. Abbildung in Nr. 40 der «A.-R.»). Nach einer neuen Verter dem erwähnten hohen Drucke aufbewahdieren, kann man es für sich allein nicht unordnung ist es ihnen nun nicht mehr gestattet, die Si» '«edaftanl gleichen Farbtöne für die Schutzbemalung zu verwenden, wie sie von der Armee gebraucht werden. keit, die begierig Azetylengas absorbiert, ähnren. Dagegen gibt es eine brennbare Flüssig- Dies schliesst jedoch eine geeignete Tarnung durchaus nicht aus. Im Gegensatz zu den Gebäulichkeiten, Anfrage 773. Entschädigung für Automobil. deren Tarnung in vielen Fällen so gut gelungen ist, dass man sie von ihrer Umgebung aus der Luft überhaupt nicht mehr unterscheiden kann (wenn ihre Lage nicht gerade durch eine gröasere Zahl in lich wie etwa Wasser Kohlensäuregas aufzunehmen vermag und dadurch zu « Selterwasser » wird. Diese Flüssigkeit,heisst Azeton und wird in der Technik für die verschiedensten Zwecke benützt. Unter Druck vermag sie ein Vielfaches ihres eigenen Volumens an Azetylengas zu lösen, ohne dass deswegen Explosionsgefahr besteht. Die Azetylen - Dissous - Flaschen enthalten nun eben Azeton, das unter Druck mit Azetylengas gesättigt worden ist. Ausserdem besitzen die Flaschen eine Füllung aus porösem Material, wie Asbest, Kieselgur usw.. welche das azetylenhaltige Azeton in sich aufsaugt. Wird der Flasche Gas entzogen, so nimmt der Azetylengehalt des Azetons ganz einfach ab. Wir können uns vorstellen, dass sich das Gas in Form kleiner Blasen aus der Flüssigkeit aussondert, wie dies ja auch beim Sprudelwasser geschieht, wenn man die Flasche öffnet. Da das Azeton ziemlich leichtflüssig ist, gehen mit dem Azetylen meist Spuren von Azetondämpfen fort, so dass nach mehrfacher Entleerung und Neufüllung der Flasche auch etwas neues Azeton nachgefüllt werden muss. Ein Kubikmeter Gas enthält im allgemeinen ungefähr 50 g Azetondampf. Im Gegensatz hiezu führt das im Karbid-Entwickler entstehende Azetylengäs stets etwas Wasserdampf mit sich, und zwar um so mehr, je höher die Temperatur im Entwickler und damit der Dampfdruck des Wassers steigt. -b- * Tech «I» eck Frage 13806. Welcher Treibstoff für Traktoren? Besteht die Gefahr, dass man für Landwirtschaftstraktoren später keinen Brennstoff mehr r erhält? Welcher Brennstoff, kann von, „den. verschiedenen Typen verwendet werden und welcher ist der billigste? A. K. in B. (Aargau). Antwort? Für Landwirtschafts-Motoren kommt je nach der'Bauart des Motors Benzin, Peirol oder Dieselöl als Treibstoff in Frage. Welcher von diesen flüssigen Brennstoffen später am leichtesten erhältlich ist, dürfte ebenso ungewiss sein wie der weitere Verlauf des Krieges. Am billigsten, stellt sich der Brennstoffverbrauch bei Die- Wie verhält sich die Ausrichtung der Vergütung für ein Automobil, welches das ganze Jahr für die Reise im Betrieb steht, wenn der Wagen für einen oder, mehrere Monate stillgelegt, d. h. nicht für die Reisetätigkeit benutzt wird. Die monatliche feste Vergütung wurde nach folgender Skala berechnet: Sämtliche Kosten wie Versicherung, Steuer, Benzin, Oel, Pneus, Garage, Reparaturen ohne Amortisation im ganzen Jähr zusammengezählt und durch 12 geteilt. Meiner Ansicht nach können für die Zeit der Stillegung des Wagens nur abgezogen werden der monatliche Benzinverbrauch, der Oelverbrauch und die Pneuabnutzung. Die andern Unkosten bleiben sich doch gleich. Etwas ganz anderes wäre es, wenn der Wagen von Anfang bis Ende Jahr stillgelegt würde; dann müsste nur die Amortisation und die Garage bezahlt werden. H. Z. in N. Antwort: Durch die vorübergehende Stilllegung eines Automobils werden, sofern sie nur kurze Zeit dauert, mit Ausnahme von Benzin, Oel und Pneus die Betriebskosten nicht betroffen. Garage, Versicherungen, Steuern laufen unverändert weiter. Eingespart werden auch die Reparaturkosten, sofern für diese die Rückvergütung in jedem einzelnen Falle vorgesehen ist. Werden aber die Reparaturkösten nur pauschal zurückvergütet, fallen auch diese, weil durchschnittlich auf jeden Monat verteilt, nicht dahin. Es kommt hier auf die getroffenen Abmachungen an. * Schriftliche Antworten: men, die Holziohlengas^Generatoren für Personenwagen liefern. B. i. L, Frage 1583. Zusatztreibstoffe. Sind in der Schweiz bereits geeignete Apparaturen für Ersatzbrennstoffe für Personenwagen erhältlich; welches Frage 1587. Elektrowagen. loh bitte um Angabs von 3 Schweizer Firmen, welche Elektrowagen Sind die Systeme und wer fabriziert sie? B. i, S. (Tragkraft 2 Tonnen oder mehr) herstellen. B. L W. Frage 1584. Holzkohlen-Vergasung und Köhlöferi. Ich wäre Ihnen dankbar für die Bekanntgabe Töh Fachliteratur über die Holzkohlen-Vergasung, ferner darüber, wie die sog. Köhlöfen funktionieren. W.iG. Frage 1585. Köhlerofen. Können Sie uns die Ädtesse von Herstellern von Köhlerofen zur Holzkealenfabrikätiöfi mitteilen? W. i. W. Frage 1586. Holzkohlengas-Generatoren. Wir bitten Sie um Bekanntgabe der Adressen von Fir- Von der Verwendung von Tafeln mit Leuchtschrift an italienischen Tramhalte' stellen. Sie werden bei Verdunkelung mit ultraviolettem Licht angestrahlt, um die phosphoreszierende Masse zum Leuchten zu bringen. Es wird nun empfohlen, diese unsichtbaren Lichtquellen so hoch wie möglich über dem Boden anzubringen, da' mit ihr Strahlengang nicht durch Dazwi' schentreten von Personen etc. unterbrochen wird. Dass in England trotz aller Anstrengungen von Behörden, Presse und verschiedenen Firmen in den ersten neun Kriegsmonaten bis Ende Juni dieses Jahres bloss 605 Benzin-Lastwagen und -Omnibusse auf Gasgenerator-Betrieb umgestellt wurden. Der Grund dürfte darin liegen, dass die Verwendung von Anthrazit in Fahrzeug-Gasgeneratoren noch nicht vollkommen befriedigt. Holz kommt in England als grossem Holz-Importland kaum in grösserem Maßstab als Generatorbrennstoff in Frage. Dass von der Regierung in Tschunking die Gründung einer eigenen chinesischen Automobilindustrie studiert wird, die den Lizenzbau amerikanischer Fahrzeuge, und zwar vor allem Lastwagen, aufnehmen würde. Die Finanzierung soll vom Bankinstitut Irixmeier übernommen werden, das auch, an der chinesischen Rüstungsindustrie stark beteiligt ist. Frage 1588. Holzgas-Generatoren. Können Sie mir mitteilen, ob sich der Holzgas-Generator X im Betriebe ibewährt hat? W. in B. Frage 1589. Vulkanisierung, Können Sie mir die Adressen von Vulkanisierungs-Finnen in Z. angeben? G. i. B. Frage 1590. Neuwaoen-Prelse seit 1»35. Können Sie mir eine Aufstellung sämtlicher Neüwagen- Preise seit 1086 verschaffen? E. i. B. GEFUNDEN mit neuem Reifen 600X17 (Firestone), auf d. Strapse SihlbrucV, Hirzel, Horgen, vom 26. auf 27. Okt. — Abzuholen bei Grand-Garage Aklin, Zug, gegen Insertionskosten u. Finderlohn GROSSE OCCASION ! 38F"" Zu verkaufen bisamgefüttert, mit Fischotterkragen. Zu erfragen unt. Chiffre 21990a bei d. Automobil-Revue, ftJnT Talonli ein (45 Reserverad HERREN- PELZMANTEL Garagewerkzeug Bern, Dn»H Ofl4 CA Zu verkaufen komplettes (45 sowie Zubehör und Ersatzfeile, preiswürdig. Telephon Bern 4 66 07. Zu verkaufen 4-Rad-Pneu- Anhänger Brücke 4,20X2,00, Pneus 38X7 einfach, Auflaufbremse, 4—5 T. Tragkraft, speziell für Traktorenzug. Anfragen an Konrad Peter A.-G., Telephon 7 26 06, Liestal. PNEUS aller Grossen die neuesten Schöpfungen, zum günstigsten Preise Pneuhaus FISCHER, Bielstrasse 4. Grenchen. TeL 8.55.21. Patent-Verwerfung. Die Firma Amalgmated Carburetters Limited, Birmingham (Gross-Britannien), Inhaberin der Schweizer Patente: (45 Nr. 149 517 vom 14. 12. 1929, betr.: Nr. 159 871 «Vergaser für Verbrennungskraftmaschinen » und vom 8. 1. 1931 (Zusatzpatent), «Vergaser für Verbrennungskraftmaschinen » wünscht zwecks Ausübung dieser Patente in der Schweiz mit Interessenten in Verbindung zu treten. Offerten sind zu richten an Fritz lsler, Patentanwaltsbureau, Zürich 1, Usteristrasse 5. 7 H W Okiir "*mu4te±a* Autolift „VILVER" neu, Typ CG, Tragfähigkeit 3000 kg, zum Preise von Fr. 1500.—. Anfragen unter Chiffre Z 6970 an die Ersatzteile liefert prompt ab Lager ZYSSET, ZOLLIKOFEN (Station). Teleph. 4.70.11 Ankauf von Wagen aller Art betr.: Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen eine neue (45)21973 6-Volt- Auto- Batterie bei Fritz Steiner, Garage, Meikirch. Teleph. 7 73 49. Neugummierte Pneus! Normal- und Stollenprofile Spezial-Traktorenprofile Neu-Gummierungen NICK, BÜRON (Luzern). Telephon 5 66 27. Zu verkaufen an Bahngeleise unweit von Zürich ein - Reservoir für 100 Tonnen Eignet sich.für Oel oder andere flüssige Produkte. Interessenten wollen sich wenden unt. Chiffre 21974 an die (45 Automobil-Revue, Bern. Gas- Generator- PATENT zu verkaufen od. in Lizenz abzugeben. Offerten unter Chiffre 21971 an die (45 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 2 Rad-Anhänger für 4 T. Tragkraft, Bereifung doppelt .32X6H. für 1^—2 T. Tragkraft,' Bereifung 7,50X20. Robert Blum, Ahhängerbau, Blotzheimerstr." 29, Basel. Telephon 4.56.16. Zu verkaufen zu Sonderpreisen einige fabrikneue hydraulische Wagenheber 2 u. 3-4 T. Anfragen unter Chiffre 17326 an die (44,45 Automobil-Revue, Bern. Mehr denn je müssen Sie heute darnach trachten, Ihre Kunden zu behalten und ihnen Ihee Firma in Erinnerung zu rufen. Schenken Sie Ihren Kunden nicht nur einen praktischen, sondern auch einen originellen Artikel auf das nächste Jahresende. Die Wirkung ist um so grösser, die Reklame um so vollwertiger. Unser MEMO-TASCHEN KALENDER erfüllt diese Voraussetzungen. Sein Monatsregister ist einzig in dieser Art und äusserordentlich praktisch; die Tarife und Tabellen am Schluss sind eine wahre Fundgrube. Verlangen Sie Muster und Offerte vom VERLAG HALLWAG BERN