Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.002

E_1948_Zeitung_Nr.002

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 14. JANUAR 1948 - Nr. 2 Schon in den ersten Januartagen 1948 brächten amerikanische Zeitungen Uebersichten über die Produktion der US-Autoindustrie 1947, So kurz nach Jahresschluss durfte allerdings niemand genaue Zahlen erwarten, und tatsächlich tritt der Verband der Autoindustrie einstweilen auch nur mit runden Ziffern vor die Oeffentlichkeit. Es handelt sich dabei also um Schätzungswerte, aber auch so bleiben sie noch eindrucksvoll genug. Im übrigen ist die Annahme, dass sie sehr nahe an die Wirklichkeit herankommen, um so berechtigter, als sich an Hand der Produktionsstatistiken schon Ende November 1947 mit einiger Sicherheit das Fazit des ganzen Jahres voraussagen Hess. Infolge des Stahlmangels, der nur eine 65prozentige Ausnützung der Produktionskapazität der Autoindustrie zuließs, sah sich diese ausserstande, ihr Produktionsziel für 1947 zu erreichen. Trotzdem rollten nahezu 5 Millionen Fahrzeuge vom Fliessband, ein Jahrestotal, das bisher nur dreimal überschritten worden ist. Die ungenügende Stahlversorgung wird indessen auch weiterhin anhalten und die Fabrikation beeinträchtigen, doch bestehen Anhaltspunkte für eine Entspannung der Rohstofflage wenigstens so weit, dass eine 10—15prozentige Erhöhung der Erzeugung in den Bereich der Möglichkeit rückt. Wiewohl die Die amerikanische Autoindustrie im Jahre 1947 Auch wenn 1948 ein neues Rekordjahr wird, bleibt die Nachfrage mit Sicherheit unbefriedigt Gesamtproduktion für 1947 mit rund 4,8 Millionen wagen um mehr als 500 000 Stück hinter dem Rekordergebnis des Jahres 1929 zurückblieb, erklomm sie immerhin wertmässig mit mehr als 5 Milliarden Dollar (gegen 3,7 Milliarden im bisher besten Jahr 1941) einen neuen Höhepunkt. Sofern nicht unvorhergesehene Schwierigkeiten eintreten, sollte das laufende Jahr die Produktionskurve bis zur 5,5-Millionen-Marke emporsteigen sehen, wobei der Akzent noch stärker auf den Personenwagen liegen dürfte. Vorausgesetzt, dass die erforderlichen Stahlmengen zu beschaffen sind — immer wieder dieser Alpdruck des Stahlmangels — will die Industrie versuchen, die genannte Programmziffer noch zu übertreffen, um den gewaltigen Lieferungsrückistand, worin 6ie sich seit Kriegsende befindet, etwas abzutragen. Ungeachtet der Tatsache, dass die Produktion 1947 die auf sie gesetzten Erwartungen nicht zu erfüllen vermochte, lag sie doch um volle 53 °/i höher als 1946 und geht überdies mit einigen neuen Rekorden in die Geschichte ein. So stellen die 1 235 000 Lastwagen, welche die Industrie hervorbrachte, eine neue Höchstleistung dar. Den Vogel schoss jedoch, wenn man so sagen darf, die zu ganz aussergewöhnlichem Rhythmus gesteigerte und mit entsprechenden Ergebnissen aufwartende Ersatzteilfabrikation ab. Von der Bedeutung, die sie erlangt hat, mag es eine Vorstellung gewähren, wenn man vernimmt, daßs sie, viermal grösser als in den Vorkriegsjahren und 28 % über dem bisherigen Rekord von 1946, einen Wert von nicht weniger als 2M Milliarden Dollar repräsentiert. Daneben erkletterte als Folge der Lohnerhöhungen auch das Total der von 1947 ausbezahlten Arbeitslöhne mit 2,3 Milliarden Dollar ein bisher noch nicht erreichtes Niveau. Das alles ändert jedoch nichts am Grundton der Unzufriedenheit, womit die amerikanische Autoindustrie ihre Leistungen im vergangenen Jahr beurteilt. Wo die letzte Ursache hievon zu suchen ist? Wiederum in der Stahlknappheit. «Sie hat uns daran gehindert, noch mehr und Besseres zu vollbringen », wird argumentiert. Was für unerquickliche Perspektiven sich für die künftige Gestaltung der Dinge auf diesem entscheidenden Sektor öffnen und wie wenig Anlass zu Zuversicht vorhanden ist, veranschaulicht der Ausspruch Joe Frazers, des Präsidenten von Kaiser- Frazer, dass der Stahl die Achillesferse der Autoindustrie werden könne. General Motors lebt heute in dieser Hinsicht zur Hauptsache von der Hand in den Mund; wie eine offizielle Persönlichkeit dieses Konzerns kürzlich dargelegt hat. Und bedürfte es eines weiteren Beweises für den ernsten Charakter des Stahlmangels, dann genügt es, sich vor Augen zu halten, wieviele Automobilgesellschaften sich während des vergangenen Jahres eigene Stahlwerke angegliedert haben. Neben Kaiser- Frazer gehören auch Studebaker ßowie Hudson dazu. Eine Reihe anderer Automobilfabriken bemühten sich in ähnlicher Weise, die Unabhängigkeit ihrer Stahlversorgung sicherzustellen, und mancherlei Anzeichen deuten darauf diese Tendenz noch -weiter anhalten wird. Was für ein ungedeckter Automobilbedarf hin, dass in den US heute noch immeT vorhanden ist und es noch längere Zeit 6ein wird, geht auch aus einer Feststellung hervor, welche der Präsident der Grosley-Motors, Powel Crosley jun., am Jahresende 1947 gemacht hat. Danach lassen zuverlässige Ermittlungen und Vorausberechnungen der Strassentransportbedürfnisse einerseits, des Automobilangebots anderseits den Schluss zu, dass mindestens noch drei aufeinanderfolgende Jahre mit New York schaufelt sich aus dem Weihnachts-Schnee Diesmal hol die Weltstadt New York Weihnachten im Schnee gefeiert! In einem Schnee, der das ganze Verkehrsnetz lahmlegte, zehntausende von Autos buchstäblich einschneite und nicht weniger als rund 60 Personen das Leben kostete. Der nie gesehene Schneefall war von einem ungeheuren Sturm begleitet. 20 000 Mann wurden eingesetzt, um den weissen Segen von den wichtigsten Strossen und Plätzen zu räumen — und die Autos auszugraben, die Schneehauten gleich die Strassenränder säumten. einer 4 Millionen Wagen übersteigenden Produktion notwendig sein werden, um die Leistungsfähigkeit des amerikanischen motorisierten Strassenverkehrs so weit wieder herzustellen, dass 6ie, relativ gesehen, ihrem Vorkriegsniveau entspreche. Ein Sommerfrischenkredirplan der von den grossen amerikanischen Eisenbahnlinien ausgearbeitet worden ist und gleichzeitig dem Autoverkehr zugutekommen soll, geht von der Ueberlegung aus, dass ein Erholungsurlaub einen Kreditbedarf ebenso schafft wie etwa der Ankauf eines Hauses oder eine Arztrechnung. Die Eisenbahnen treten hierbei als Vermittler von Grossbanken auf, die dem Geldsuchenden Kredite von 60 Dollar aufwärts zu einem Zinssatz von 5 % gewähren; die Höchstgrenze des Betrages hängt von der Rückzahlungsfähigkeit des Schuldners ab. Der Kredit wird gewöhnlich binnen 24 Stunden eingeräumt oder abgelehnt. Er schlfesst Beträge für folgende Zwecke ein: EisenbahnfahrkaTten, Hotelkosten, Mietgebühren für Autos (nach dem sogenannten < Drive-Yourself »-Plan, nach dem man vom Endpunkt der Bahnlinie aus in einem gemieteten Auto weiterfahren oder Ausflüge unternehmen kann), ferner auch sogenannte «Luxus- Posten » einschliesslich Blumen, Reiseandenken u. dgl. m. Die Anleihen sind in zwölf monatlichen Raten zurückzuzahlen. Die Zinsen fliessen den Banken zu, während die Bahnen mit der durch den « Traveloan » - Plan geschaffenen Belebung des Reiseverkehrs zufrieden sind. E. B. BERGRENNEN SIERRE-MONTANA 21. Dezember 1947 DIFFERENTIAL-und KARDANWELLEN liefert prompt, innert wenigen Stunden nach Erhalt, nach eingesandtem Muster oder Zeichnung, aus bestem Chromnickelstahl Piero Bonetti, Locarno Mech. Werkstätte TeL7 2155 Sieger aller Kategorien Hubert Patthey fils mit M.G.Sport auf WITTM ER-Patent-Pneus Ausdauer contra Aberglauben! Wir kennen manches Glücks- und UriglückssymboJ. Wann allerdings das Hufeisen aufkam, ist nicht bekannt. Doch ist sein Ursprung wohl in der U-Form zu suchen, die noch in der Kirchenarchitektur weiterlebt. Wie kläglich nimmt sich aber der Aberglaube aus im Vergleich zur Ausdauer/ die immer das letzte Wort hat! Denken Sie jetzt daran, denn: Treffersumme um Fr. 1O1OOO.— erhöht auf ,* • A Fr. 631OOO.-! Trefferzahl um " \! 6080 erhöht auf 28849! • N*-4& 2* •••.-, 2mcl 1« •••.-, 5 mal 5•••.—, etc.... Jede lO-Los- Seric enthält mindestens 1 Treffer und bietet 9 übrige Chancen! 1 Los Fr. 5.— (plus 40 Cts. für Porto) auf Postcheckkonto II) 10026. Adresse: Seva-Lotterie, B I - V — •••:-'•-^.vr>.-r. :.^-----^------:^ I y . - \ v ^ - • . • H Alleiniger Lizenzinhaber für die Schwatz; A. ZEITZ, Pneumatikhaus, Zürich 8 Dufourstrasse 3 Erste Pneumatik Vulkanisieranstalt - Gegründet 1907 Wring-Maschinen eingetroffen! Fr. 95.- verpackt 5% Kassaskonto Gummihaus KARL TROXLER, Zürich Seidengasse 13 Telephon 25 77 68

Nr. 2 - MITTWOCH, 14. JANUA* 194« AUTOMOB1L-REVUE Lose Festsitze in Bohrungen von Radnaben oder Getriebekästen reparieren wir entweder durch die Auftragung der Bohrungen oder der Kugel- oder Rollenlagersitze. Auch montierte Kugellager können wir auftragen ohne Demontage der Kugeln. veralisiert Das Düsenflugzeug... i 1939 Utopie heute Wirklichkeit Leichter Start Kleinster Oel-Verbrauck Der Motor lebt länger Plymouth, Chrysler, Opel, Chevroltt, Pontiac und Buick liefert prompt und preiswert E. WAGNER, Centralgarage Ersatzteil-Spezialhaus Amriswil, Tel. 500 und sonstigen Bestandteilen nach Skizze oder nach Muster durch Radar... Düsenflugzeug... riesig sind die Fortschritte, die die Technik in den letzten 8 Jahren machte. Auch die Forschung um ein noch besseres Auto-Oel ist in den vergangenen 8 Jahren gewaltig vorwärts gekommen. Das Resultat: EssoMotor Oil! Seine Vorteile ? In heißem Zustand wird Esso Motor Oil nicht so dünn wie andere Oele, in kaltem nicht so dick. Mit andern Worten: die Schwankungen in der Viskosität sind auf ein Minimum herabgesetzt — daher: GARANTIE: Abfüllung ausschließlich in der Raffinerie. Esso Motor Oil nur in Originalbüchsen bei der Esso Tankstelle. DAS ZEICHEN FÜR QUALITÄT Standard-Mineraloelprodukte A.G. Zürich ORIGINAL-ERSATZTEILE für Kurzfristige Anfertigung von KARDAN., DIFFERENTIALWELLEN GEBR. AESCHBACHER, BURGDORF Mech.- und Autoreparaturwerkstatt« Daselbst werden alle Übrigen Autoreparaturen prompt und fachmännisch ausgeführt. Vertreter: DAS SYMBOL FÜR SERVICE Für jeden Wagen der passende HELVETIA-KÜHLER 2 Jahre Garantie Reinigen von Kühlern und Benzinranks GEBR. A. & P. KÄSERMANN, BERN Schwarztorsrr. 79/Mattenhofstr. 38 Tel. (031) 5 48 20 Koch Söhne SmbH., Luzem Tel. (041) 27777 H. Waibel. Karosserie, Zürich 8 Tel. (051) 34 00 42 Stossdömpfer-Oel Tschupp a Cie. AG., Ballwil/Luz. tn Pneufragen zum Fachmann: «Pneu Matterhorn» •löcMinger fc Noll Zürich t. Dufourstr 178 u 183a. Tel 242769 Wir beraten Sie gerne bei der Anschaffung neuer Reifen, wie auch übet Reparaturen, Neugummierungen und Pneu-Berillung Stahlharter Belag mit 240 Brinellhärte, gut bearbeitbar. Keine Wärmeanwendung, daher kein Verziehen. Absolute Haftfestigkeit. Veralit AG., Zürich 3 Weststrasse 81 Telephon (051) 336011 ERSA liefert prompt: Teller- und Kegelräder für Adler Junior Bedford-Lastwagen 1932 Blitz 3,5 I Chevrolet-Lastwagen 1933-40 Fiat 500, 508, 1100, 1500 Lancia Ardea und Apriha Opel, alle Typen Renault Monaquatre Nockenwellenräder Buick Chevrolet Chrysler Dodge-lastwagen Hansa Hudson Nash Opel, alle Typen Plymouth Studebaker ERSA -Ersatzteil-Service AG. Dufpurstrasse 17 Tel. 3414 66/67 ZÜRICH Die amerikanische Fntfettiino-cmfithnffe mit SUPER-GUNK USA-Pat. No. 2107288/87 ist führend und äusserst sparsam im Gebrauch. Verdünnung des Konzentrates 1:20 bis 1:50. Lieferung ab Lager, ein Versuch lohnt sich. Generalvertretung; ROTECHNIK AG ZÜRICH-ENGE, Tel. (051) 273238 Alfred-Escher-Strasse 23 BERN-WABERN, Tel. (031) 5 2760 Pappel weg 26