Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.007

E_1948_Zeitung_Nr.007

10 AUTOMOBIL.REVUE

10 AUTOMOBIL.REVUE MITTWOCH, 18. FEBRUAR 1948 - Nr. 7 In der «A.-R. » Nr. 38/1947 brachten wir die Erzeugungsziffern nach dem ersten Viertel des Zweijahresplanes. Daraus ging hervor, dass im ersten Halbjahr 1947 der Zweijahresplan bei den Motorrädern mit 71,7 %, bei den Personenwagen mit 87%, bei ; den Lastwagen mit 79,5% unteTSchrit< ten, bei den Traktoren jedoch mit 101,4 % überschritten wurde. In der nachfolgenden Tabelle stellen wir die Produktionsziffern der tschechoslowakischen Motorfahrzeugindustrie in drei bedeutungsvollen Jahren einander gegenüber: 1937, dem letzten normalen Vorkriegsjahr (denn 1938 erfolgte bekanntlich die Abtrennung des Sudetenlandes, so dass von einer normalen Produktion nicht mehr gesprochen werden konnte), 1946, dem ersten Nachkriegsjahr, das allerdings im Zeichen der Planung der neugeschaffenen nationalisierten Industrie stand, und 1947, dem ersten Jahr des Zweijahresplanes. Tabelle I. Motorrader Personenwagen Lastwagen Traktoren TSCHECHOSLOWAKEI Halbzeit im Zweijahresplan Die tschechoslowakische Motorfahrzeugproduktion 1947 PRODUKTION Prozent 1937 1946 1947 des Planes 1947 14 772 18174 39192 87,1 12 527 3 796 9 372 81,5 3 415 2 950 232 80,6 208 938 5 257 101,0 30 922 25 858 59 053 In dieser Zusammenstellung spiegelt sich die sprunghafte Steigerung im Motorradsektor, die kräftige Erholung der Personenwagenproduktion, die sich gegenüber 1946 zwar fast verdreifacht, aber die Höhe von 1937 noch nicht erreicht hat, die Zunahme des Lastwagenausstosses, der um die Hälfte grösser ist als im letzten Vorkriegsjahr, und schliesslich die enorme Steigerung im Traktorenbau. 'Wie erklärt es sich nun, dass das Erzeugungsprogramm nicht zu 100 %, sondern mit Ausnahme des Traktorenbaues, nur zu etwas über 80 % verwirklicht wurde? Die vor einem halben Jahr genannten Gründe gelten, obschon auf manchen Gebieten wesentliche Fortschritte zu verzeichnen 6ind, zum Teil auch jetzt noch: Mangel an Einspritzpumpen, an gewissen Pneu-Dimensionen, an Karosserieblechen, Kugellagern und kleinen Glühbirnen. Die beiden letzteren Bauteile werden wahrscheinlich noch lange Zeit einen Engpass bilden und die Produktion hemmen, denn sie müssen aus dem Ausland eingeführt werden. Dagegen bessert sich die Inlandproduktion von Einspritzpumpen, Pneus und Blechen zusehends. Aehnlich steht es mit der Erzeugung von elektrischen Ausrüstungen (Von unserem Präger Korr. Ing. E. S.) Tabelle II. DAS AUßENHANDELSVOLUMEN VOR UND NACH DEM 2. WELTKRIEG 1937 1946 1947 Motorrader Personanwagen Lastwaäen, Autob. Spezialwag., Trefct. Einfuhr Ausfuhr EinfuhrAusfghr Einfuhr Ausfuhr 558 28 435 2 152 179 12 643 825 1 850 1 329 1 00« 697 5 564 345 203 491 «51 186 1354 89 314 26 17 152 1032 1837 2395 2381 3236 1214 20593 für Personenwagen, Motorräder und leichte Lastwagen. Auch die Herstellung von Startern und Dynamomaschinen bat erhebliche Fortschritte gemacht; man fabriziert Starter bis 4 PS und Dynamos bis 300 Watt, und wenn die Entwicklung 60 weitergeht, wird die Tschechoslowakei elektrische Teile sogar exportieren. Ein weiterer Grund, weshalb beispielsweise das Personenwagenprogramm nicht zu 100 % realisiert wurde, ist, wie man hört, darin zu suchen, dase in einem der grössten Werke in Jungbunzlau (Skoda- Popular 1101) gerade im Vorjahr grosse Neuinvestitionen vorgenommen wurden, die das Programm aufhielten, im nächsten Jahr aber die Quantität und Qualität verbessern sollen. Das gleiche gilt vom Lastwagen der Praga. Der Tatraplan soll im April herauskommen. Mit der normalen Lieferung rechnet man allerdings erst Mitte des Jahres. Die Tabelle II zeigt die Entwicklung des Exportes und der Einfuhr in den gleichen Jahren. Erreichte das Auseenhandelsvolumen 1937 (Ein- und Ausfuhr zusammen) 4232 Einheiten, so war es 1946 bereits auf 5617 angewachsen und stieg 1947 auf 21 807 Stück. Im Vergleich mit dem letzten normalen Vorkriegsjahr 1937 ist der Import von Motorfahrzeugen von 1837 Einheiten auf 1214 zurückgegangen, der Export hingegen von 2395 Stück auf 20 593 emporgeschnellt, wobei allerdings zu berücksichtigen ist, dass der Hauptanteil an diesem Sprung auf die Motorräder entfällt. Die Zahl der ausgeführten Fahrzeuge hat sich zwar fast verzehnfacht, der Wert jedoch nur verdoppelt. Hierin kommt die Tatsache zum Ausdruck, dass der Hauptanteil der Exportsteigerung 1947 eben bei den relativ billigen Motorrädern liegt, die 1937 fast überhaupt keine Rolle im Export gespielt haben. Nicht uninteressant ist der prozentuale Exportanteil 1947 Bei den Motorrädern beträgt er 32 % der Produktion, bei den Personenwagen 59,4 %, bei den Lastwagen 25,9 %, bei den Traktoren 19,6 %, im Durchschnitt rund 35 %. 1937 waren die Hauptlieferländer der CSR die Vereinigten Staaten und Belgien, die wichtigsten Abnehmerländer Polen, Oesterreich und die Türkei. In den letzten beiden Jahren hat sich das Bild geändert. In der zahlenmässig 6tark zurückgegangenen Einfuhr liegt zwar Deutschland noch immer an erster Stelle, in der Ausfuhr hingegen figuriert es überhaupt nicht mehr; an seine Stelle traten die USA, die Schweiz, Belgien und Holland, dann folgen Polen und die Südoststaaten. Der Motorfahrzeug-Aussenhandel mit Russland war weder vor dem Krieg von Bedeutung noch ist er es jetzt, im Gegensatz zum sonstigen Außenhandel zwischen der Tschechoslowakei und ßeinem grossen östlichen Nachbarn DM Volumen betrug 1937 bloss 6 Einheiten, 1946 wurden 8 Stück umgesetzt (7 Importe, 1 Ausfuhr) und 1947 wurden 2 Motorfahrzeuge eingeführt. Brief aus, der Tschechoslowakei Im vergangenen Jahr machte das tschechoslowakische Automobilwesen eine Krise durch, woraus der Motorisierung dieses Landes ernste Gefahren drohten. Es handelte sich darum, die Fiskalpläne der Regierung zu bekämpfen und ihnen dadurch das Wasser abzugraben, dass sowohl den Behörden als auch der Oeffentlichkeit gegenüber der Beweis erbracht wurde, wie unzuverlässig es sei, das Automobil als Luxus zu betrachten und zu behandeln. Der vorzüglich organisierte Uchechoslowakische Automobil-Club war es, der diese Aufklärungsaufgabe übernahm. Keine Gelegenheit Hess er vorbeigehen, ohne urbi et orbi darzutun, wie ungerecht und wirtschaftlich widersinnig die Absichten des Fiskus seien, dem Automobil beute in dieser, morgen in jener Form neue Lasten aufzubürden zu versuchen. So gelang es, ein Vorhaben .der Prager Stadtbehörden zu Fall zu bringen, da« darauf ausging, jeden Sitzplatz von Personenwagen mit einer Abgabe von jährlich 200—400 Kc zu belasten. Ueberdies trug eich die Regierung mit dem Gedanken der Einführung einer Reifensteuer, doch auch damit vermochte sie dank der Abwehr der Automobilisten nicht durchzudringen. Und wenn schliesslich Personenwagen und Motorräder mit einer völlig neuen Steuer bedacht werden sollten — von deren Massivität der Hinweis eine Vorstellung gewährt, dass beispielsweise ein 2-Liter-Wagen mit 7600 Kc. belastet worden wäre —, dann hat es das energische Eingreifen der Autoclubs fertiggebracht, dass auch dieser Zugriff des Fiskus ungeschehen blieb. In der Frage des Benzinpreises klaffen die Auffassungen der Treibstoffkonsumenten und der Preiskontrollbehörden nun nicht mehr 6O weit auseinander wie bisher. Und diese Annäherung der Standpunkte wirkt sich insofern praktisch aus, als im Laufe dieses Jahres der Benzinpreis pro Liter eine Reduktion um Kc. 2.— erfähr, womit die Tschechoslowakei den zweifelhaften Ruhm, die höchsten Benzinpreise der Welt zu besitzen, los wird. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass trotz gewisser Schwierigkeiten das Produktionsprogramm zu einem grossen Teil erfüllt worden ist und dass es durchaus im Bereich der Möglichkeit liegt, im Jahre 1948 Versäumtes nachzuholen. Der Export hat sich ausserordentlich gut entwickelt, und man darf für die nächsten 1—2 Jahre ein Andauern dieser Konjunktur erwarten. Wenn die Tschechoslowakei die eroberten Märkte halten will, dann müsste 6ie die Preise ihrer Motorfahrzeuge senken, was durch gesteigerten Inlandabsatz und durch bedingte grössere Serien gewiss möglich wäre. Ueberdies gälte es aber einen wohlorganisierten Kundendienst in all jenen Ländern aufzubauen, die jetzt infolge des allgemeinen Warenhungers überall dort kaufen, wo Ware zu haben ist. Im ganzen Lande bereitet man sich heuer auf die Sokol-Festspiele vom 3.—10. Juli vor, für die man auch Tausende von ausländischen Gästen erwartet. Automobilisten aus der Schweiz benützen mit Vorteil die Route über München—Pilsen, und man darf verraten, dass der Pilsener Automobil- Club heute schon rüstet, um den fremden Gästen mit Rat und Tat beizustehen. (Wir haben zuverlässige Informationen, wonach schweizerische Automobilisten bereits von jetzt an bei diesem Club, dessen Sitz sich im Grand Hotel Smitka in Pilsen befindet, alles erfahren und erhalten können, was 6ie beim Uebertritt in die Tschechoslowakei wissen möchten und benötigen.) « Spexor • Tschechoslowakische Vorbereitungen für Genf Kaum sind die Ausstellungsobjekte der tschechoslowakischen nationalisierten Autoindustrie nach Brüssel abgefertigt worden, gibt die Generaldirektion der vereinigten Kraftfahrzeugwerke die Liste für den Genfer Autosalon (11.—21. März) bekannt. Sie sieht eine sorgfältige Auswahl von Personenwagen vor, denn es gilt, vor grosser internationaler Konkurrenz zu bestehen. Tatra wird den luftgekühlten Vierzylinder-Heckmotor von 52 PS, Fiat Four, 1950 cem, zeigen, dessen Erzeugung in vollem Gange ist und dessen erste Serie — allerdings nur für den Inlandsbedarf — bereits im Frühjahr fertig sein soll, ferner den ebenfalls luftgekühlten Achtzylinder « 87 » von drei Litern Motorinhalt, der in der Schweiz schon gut bekannt ist (vgl. den Bericht hierüber in «A.-R.» Nr.4/1948. Red.). Skoda wird den Typ 1101, 32 PS, mit wassergekühltem 1,1-Liter-Moior als geschlossenen und offenen Wagen ausstellen und ausserdein ein Ausstellurtgschassis präsentieren. Der Beniamin unter den tschechwehen Fahrzeugen ist der Zweizylinder Aero-Minor von 20 PS, ein wassergekühlter Zweitakter mit einem Motor von 615 cem, der ebenfalls als geschlossener Wagen und als Fahrgestell gezeigt werden wird. und HERCULES- DIESEL Zahnräder und andere Getriebeteile für europ. und amerik. Fahrzeuge fabrizieren alsSpazialität Gebr. Grell, Rfieinfelden Abt. Zahnradfabrik * Autobestandteile Kalserstr. 492 Tel.(061) 67100 Trocken-Gleichrichter Umschaltbar auf 6 und 12 Volt. Eingebaute Sicherung,- Kontrollampe. Netzschalter. Solides Metallgehäuse für Wandmontage. Komplett mit Netz- und Batteriekabel. Sofort lieferbar in zwei Ausführungen 1. Ladestrom 1,2 Amp.. Fr. 98.—. 2. Ladestrom 2,4 Amp., Fr. 134.—. Andere Typen in jeder Ausführung auf Anfrage. D. BARMAN, Wolf-Apparattbau, ZÜRICH Postfach 209. Zürich 26 Demnächst treffen ein: geschmiedete Achsen komplett mit Rädern und Pneus, bereift mit Pneus Dim. 750/20, speziell geeignet zur Anfertigung schwerer Traktoren-Anhä'ngei Landwirte profitieren Sie von dieser einmaligen, günstigen Gelegenheit Anfragen in den direkten Automobile r^MPrACAArlAM MIIA» A ••• Bestandteile aller Art Donzhausen-Sulgen (Thg.) Telephon (072) 52376 Importeur ElalrtrM-Enhrveiinak NEUGUMMIERUNG VON PNEUS mit Normal- und StolUnprofil sowie Reparaturen nur bei E. Muggler, Pneumatikhaus Vulkanisierwerkstätte Telephon 981275 Hinwil (Zeh.) Für Autoverdecke, KOhlerhoussen, Wagenpolster, Innenauskleidung ist Daisy-Plastic das schönste und geeignetste Material: Abwaschbar, lichtecht, wasserdicht, unempfindlich gegen Kälte und Wärme. Besser als jedes andere Material. In prächtigen Farben, 90—123 cm breit, prompt ab Lager lieferbar. Alleinverkauf: J. J. Drittenbass, Splügenstr. 13, St. Gallen. Telephon (071) 2 6813. Brunner-RollpritSChen werden mit Vorliebe verwendet Auch für Privatgarager ein praktisches Werkzeug aus Eschenholz mit Kopfpoister Auf Rollen Fr 28 - Auf Kugeln Fr 34 50.- Versand per Nachnahme A BRUNNER. ZÜRICH 10 Habsburgstrasse 19 Original - Ersatzteile sofort ab Lager lieferbar Garage du CLOSELET Agenee Ford LAUSANNE Avenue d'Ouchy 11 - Telephon (021)2 3071 Alte und verunfallte Personen- und Lastwagen kauft zu Höchstpreisen V.Tognazzo, Am Giessen 49-53, Ziirich-Höngg Automobile - Auto-Abbruch Tel (051)567766 '"s»:ÄW*:'/ät«^Ä Motoren: Diesel Herkules, 4 Zyl. Ford V 8, Benzin Ford 6 Zyl., Benzin 21 PS. 20 PS. 18 PS. Sämtliche neüV Or ig.tErsa tzteile für WINTERTHUR-HEGI ERNSI JOSTAQ. Zürichi • Ecke Bahnhofstr.- Sihlstr.1 Tel. 272312 Kompressoren AEROMAT für mit Licht- und Kraftstrom Kessel Tragbare Kleinkompressoren für Lichtstrom ohne Kessel ZU.1ICH-ENGE Tel. (051) 273238 Alfred-Escher-Strasse 23 BERN-WABERN Tel. (031) 52760 Pappelweg 26 LOCARNO Tel. (093) 74379 Piazza Grande V

Nr. 7 - MITTTFOCH, 18. FEBRUAR 1948 AUTOMOBIL-REVUE 11 OMNIBUSSE SPRÜHPISTOLE mit HocMeistungs- und Nebeifrei-Düse Fabrik-Vertretungen für die Schweiz: Bern: Walker fc. Ci«., Belpstrasse 24, Tel. (031) 5 4711 Genf: Merz V., nie des Rois 1, Tel. (022) 4 98 25 Zürich: Schaefer C, Limmatstr. 210, Tel. (051) 27 37 30 Untervertretungen: Aorou: Göfsch E. & Ge., Buchserstr. 49, Tel. (064) 21250 Basel: Sigrist & Suter, Steinentarstr.28, Tel. (061) 25885 Bellinzona: Servizio Autoelettricitä S.A., TeJ. (092) 646 Bid: Zougg H., Spitdstr. 10, Tel. (032) 25451 Chur: Schumacher & Bwlchar*, Gartensir. 12, TeJ. (081) 23425 Freiborg: Rudaz R., Perolles 22, Tel. (037) 21706 LauKinne: Grisel G, chemin des Cedres 4, Tel. (021) 291 61 Luganos Servizte Autoeletiridtä S.A., Tel. (091) 24774 Luzem: Ferrier, Güdel & Co., Obergrundstr. 40, Tel. (041) 22211 NeuchätehNobs M., nie du Manege 4, Tel. (038) 53818 Slons Nicolas R., avenue Gare, Tel. (027121643 St. Galten: Grossertbacher & Co., Moosbröckstr. 58, Tel.(071)31441 Vevey: Pittet & Morvant, route de Lausanne, Tel. (021) 531 35 Wintertiwr: Hefler M., WölfNngersir.61, Tel. (052) 21050 Yverdont Seemüller Au, roe Cordey 24, Tel. (024) 22467 für wirtschaftliche Arbeiter-Kurse bauen wir als Spezialität in extra geräumiger, xweckmässiger (ohne Luxus) Leichtstahlausführung Verlangen Sie unsere Beratung und Offerte (Auch kompl. Cars lieferbar) Garrosseriewerke Aarburg AG. Aarburg bei Ölten Tel. (062) 5 38 51 Zahlreiche führende Industriefirmen als Referenzen Tank- Reinigungen Schutzanstriche Reparaturen Gutachten durch P.Baumgartner.Ing. Thalwil Baehstr. 8, Tel. (051)920004 Filiale Bern Telephon (031) 514 36 ZU VERKAUFEN Peugeot 202 - Cabrio-Limousine Fritz Gugger, Heutigen. Telephon 540 35. Modell 1947, nur 26000 km gefahren, prima Zustand. 4-Gang-Lastwagen- Wechselgetriebe kompl., mit Handbremse, für DODGE und andere amerik. Lastwagen, soanre Vorrat, Fr. 884.—. Frateüi Ambrosoli, Zürich 1. 2 Werkzeuge in EINEM vereinigt Sofort lieferbar ralkenstrasse 21 ZÜRICH Tel. (051)24 6170 Per Zufall äusserst günstig zu verkaufen wegen Nichtgebrauchs ein neuwertiger Auto-Radio « MONARCH », 6 Volt, kompl., mit sep. Lautsprecher, ä rein netto Fr. 350.— statt Fr. 675.—. Antenne dazu gratis. — 0. Flachsmann, Kanzleistrasse 57, Zürich. Tel. 27 2215. Gesundheitshalber abzugeben Transportunternehmen Personen- und Warentransporte. Erstklassiges Material. Berggegend des Rhonetales. Nur seriöse Offerten erbeten. (6.7 Offerten unter Chiffre 63850III an die Automobil- Revue, Bern. Dieselmotoren für Ford-Lastwagen bestbewährtes amerik. Fabrikat, liefert prompt ab Lager zu vorteilhaften Preisen Fritz Brack, Ford-Vertretung, Aarau. Telephon Nr. (064)21150. 6410807,8 BLECHLOFTHAMMER FAHRZEUGE FRAUENFELD M. MAYER «MM.MLII.MW« StiotbafMntfiiH 441 ! AT: BASEL Amerikanische Benzin-Motoren „Basco" 0,5-1 PS 1-2 PS 3-5 PS 5-7 PS • viertakf • luftgelctfih • eingebauter Tourenzahlregler + leicht im Gewicht *f preislich an vorteilhaftesten U N I O N A G . B I E t Generofrerireferi H E N R I B A C H M A N N 6/W, SpHalttroB» 12 b Telephon (032) 2 78 42 Genf, ftue de Fribovrg 3, Telephon (022) 2 63 43 Zürich, LöwnstraBe 31, Tetephon (0S1) 25 88 24 EchSMch Amt* off« Garogwi und Fachgeschäft» Verlangen S/e ausdrücklich die bewährten Original UNION I Gcnaolvwrtratar der Firm» Brigfl* * Straften E. Klaus-Häberlin, Uster Telephon (051) 969605 PRONTO- ZÜNDKERZENPRÜFER Adresse: Das unentbehrliche Werkzeug für jeden Automobilisten! ' « Kombiniert als Schraubenzieher (Silverstahl) O Unzerbrechlicher Griff, hochwertig isoliert n O Glimmröhrchen leicht auswechselbar Glimmröhrchen mit Elektroden (» Uuchteffekt auch bei Tageslicht 4» 100% Schweizer Fabrikat O Metallteile verchromt Preis per Stück Fr. 6.25 Nachnahmeversand Ich bestella hiermit Name:. „ durch: Hier abtrannen BUTEK-ZÜRICH, Ottikerstrasse 10, Zürich 33 PRONTO-ZOndkerzenpriifer Lose Festsitze in Bohrungen von Radnaben oder Getriebekästen reparieren wir entweder durch die Auftragung der Bohrungen oder der Kugel- oder Rollenlagersitze. Auch montierte Kugellager können wir auftragen ohne Demontage der Kugeln. Stahlharter Belag mit 240 Brineühäfte, gut bearbeitbar. Keine Wärmeanwendung, daher kein Verziehen Absolute Haftfestigkeit. VERALIT-WERK Emil Rausser, Ing., Zürich 3 Weststrasse 81 Telephon (051) 3360t! SchwBlnrlKtit Unfallvtrslcherungs-Sesellschatt in Winterthur