Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.007

E_1948_Zeitung_Nr.007

AÜTOMOBIL.REVUS

AÜTOMOBIL.REVUS •rmrocn, 1*. FEBRUAX 194« - Ffr. 7 KELLY-Reifen bieten höchste Sicherheit und maximale Lebensdauer. Der neue Sure-Stop-Weisswand-Kelly ist der Reifen für elegante Wagen. 53 Jahre Kelly-Reifen ist Gewähr für Qualität. Generalvertretung für die Schweiz Willy & Blattner AG., Utoquai 57 Z Ü TI C Bl Telephon 34 04 04 Eine vorläufig Weine Anzahl OPEt-Wogen des bekannten Modells tOlympia» wird In der nächsten Zeit auch in der Schweiz durch unser« untenerwähnten Vertreter ZUM Verkauf gelangen. Dieses Nachkrlegsmodetl, das verschiedene Neuerungen aufweist, stellt den Fortgang In der Entwicklung des vor dem Kriege in der Schweiz besteingerichteten OPEL-Wogens dar. VERKAUF VERTRETUNGEN: SERVICE ERSATZTEIL! Amfftwlh t Woflnef. • Sadem 6. Uonf. • Mrali Orowptw AG. - Mrni Bell*v*«-Garag* AO. • Chart L Dosch. Gloru». Centralgorooe Ryff*4. • Huttwih Grddsl & Cia. - Llettali Blank AG. - Luxerni Koch Söhn« G.m.b.H. • Schaffhou«oni E. Kompinalll. . Solothumi Wwthoi-Garags AG. - St. Golleni L Wagn«r • Z«gi t. ItM. - Z6rlcht Tip-Tof>-Garoo« AG. Ist thr Wagen Fr. 37.50 wert? Eine komische Frage und trotzdem ist sie berechtigt, wenn man weiss, wie viele hundert Autobrände jahrein, jahraus vorkommen. Ein winziges Fünklein genügt, um den grössten Brand zu entfachen, der den teuern Wagen entweder vollständig zerstört oder aber Reparaturen verursacht, die einige hundert Franken kosten. Ohne Kommentar! A.W Graf, Akt-6es. Baumwoll- u. Leinenweberei Jllnau (ZÜRICH) T*l*gr.-AdrMMi Waberal jttnak Telephon 4 41 M Tit. Minimax AG. Z ü r i c h . • »BBSSCs « Mühlebachstr.36/38. Der handliche, zweckmäSsige Stop-Fire schützt Sie vor solchen Ueberraschungen. Der Stop-Fire ist in Amerika der weitverbreitetste Auto'-Feuerlöscher, er gehört In jedem Wagen zum eisernen Bestand, er ist so unentbehrlich wie der Wagenheber. Der Stop-Fire nimmt keinen Platz weg. Er kann direkt neben dem Führersitz, In Griffweite, montiert werden und ist immer betriebsbereit. Der kleine Betrag, den Sie für den Stop-Fire ausgeben, kann Ihnen Hunderte, wenn nicht Tausende von Franken einsparen. Senden Sie uns den Gutschein für eine Ansichtssendung sofort ein. Elektrotechn. Unternehmungen, Neugasse, St Gauen An Grossenbacher + Co., St. Gallen, Neugasse Illnau, den 26.Janr.1948. Anlässlich eines kleinen Autobrandes haben, wir ein Stück Ihrer Apparate nebst andern in Gebrauön genommen. Wir bekamen dabei den Eindruck, Ihr System sei am wirksamsten gewesen* Zur baldigen Lieferung wollen Sie 5 Apparat» in Nota nehmen. Sollen wir Ihnen den gebrauchten Apparo zum nachfüllen nach Zürich senden? a 6 £*Qclt:tf**S-

Nr. 7 - MrrnrocH, w. FEBRUAK ms AUTOMOBIMtEVUE 5 wwigurvg einzuholen. Die Organisation hat den Statuten des Oubs Rechnung zu.tragen. " •— Jeder Konkurrent kann am > WettbewerbmW einem Mechaniker teilnehmet». — Ein Teilnehmer darf mit verschiedenen Wagen der gleichen Klasse konkurrieren, doch hat er •lediglich Anspruch auf ©Inerj Preis für die beste Zeit. — Während der Dauer des Wettbewerbs besteht keine Möglichkeit, die Wagen auszutauschen. Efn und derselbe Motor darf nur einmal im gleichen, Wagen verwendet werden. Bei Zusammenstössen sind Bewilligungen für Irgendwelche Aenderungen bei der Wettbewerbsleitung nachzusuchen. — Die Zeitnahme erfolgt, sobald jlch der Wagen 200 m vom Start entfernt befindet. Drei Minuten, nachdem das Modell an der Zentralleine (Stahldraht, der zu einer Scheibe In der Mitte der Bahn führt) befestigt Ist, muss das Motörchen artgeworfen werden. , — Ein neuer Start darf nur erfolgen, werm die übrigen Konkurrenten.; dagegen nichts einzuwenden haben. J — Die Hälfte oller;Teilnehmer In Jeder Klasse kt prelsberechNgt. Haüptklasse fOr die schwedische Modelhvagen-Meisterschaft ist die Klasse Bl. — Berichte 6ber Rekordleistungen sind spätestens zwei Wachen nach dem Wettbewerb beim Vorstand des SMRK einzureichen. Sie müssen von mindestens fünf Personen unterzeichnet sein. Belgien Der Grosse Preis von Belgien, von dem wir vor vierzehn Tagen meldeten, dass er dieses Jahr nicht in Spo-Francorchamps, sondern Im Centenarlumspark zu Brüssel ausgetragen werde, steht Rennwagen nach der internationalen Formel Nr. 1 offen und geht über eine Distanz von 400 km. Deutschland Einen Se!bstbau»Kleinstrennwagen mit 750-ccm-BMW-Motonxadmotor, der durch einen Kompressor auf Höchstleistung gebracht wurde, hat der Dessauer Rosenhammer in Arbelt. Dieser Sportwagenfährer, dessen 328er- 1,5-Uter-BMW zur Zeit von der < Veritas GmbH. > modernisiert und mh einer Stiromform-leichtmetaHkarosserle versehen wird, hofft, mit seiner Eigenkonstruktion in der kommenden Saison die Rennen der neuen c Selbstbauklasse > bestretten zu können. 5 OO-cm-ICompressor-rahrzeuge xu stark gehandicapt? Ernst loof, der leitende Ingenieur der Verltas- GmbH., führte vor einiger Zeit auf dem Hockenhelm-Ring interessante Versuchsfahrten durch. Er schickte Georg Meier (der 1939 im Auto-Unlon- Renrrwogen sass) zuerst mit der äOO-ccm-KomprMsor-Maschine des bekannten BMW-Motorrads und anschliessend mit der kompressorlosen 2-Bter- Maschine des Veritas-BMW-Sportwagens über je vier Runden des Hockenhsimluwses. Meier erreichte auf dem Motorrad 172 km/h und auf dem Veritas- Wagen 178 km/h! Diese Versuche kamen also zu demselben Ergebnis, dass Ing. UWenhaut theoretisch errechnete und das in der cA.-R. > vom 17. Dezember veröffentlicht wurde. Es steht danach fest, dass man bei der neuen < kleinen Formel > zu einem als Handikap für den Kompressormotor nicht mehr tragbaren Hubraumverhältnis von 1 :4 vorgestossen ist. Selbst wenn man die Stirnfläche des SOO-ccm- Kompressor-Rennwagens stark verkleinert, ergibt sich nach Uhlenhaut für eine Verkleinerung von 18 % nur 2K % Gewinn an Endgeschwindigkeit. Mit dem Bau einer Dirttrackbahn w'wd fn diesen Tagen Im Frankfurter Stadion begonnen. Der « Frankfurter Motorsport-Club > wHI auf dieser Neuanlage schon 1948 fünf Rennen durchführen. Dazu plant der FMC drei Zementbahnrennen, wofür als Termine der 25. April, 11. Juli und 19. September vorgesehen sind. Gemeinsam mit der ADAC-Sektion Hessen beabsichtigt, der FMC ausserdem das Feldbergrennen im Taunus neu erstehen zu lassen, und endlich Ist von seiten der Frankfurter Motorsportkreise für dieses Jahr ein grosses Strassenrennen für Wagen aller Kategorien auf einer etwa 2,5 km langen Rundstrecke südwestlich von Frankfurt a. M. geplant. England Auch Austin unterstützt den Bau des BRM-Rennwagens Dem ßritlsh Motor Raclng Research Trust, d.h. jener Interessengemeinschaft der britischen Automobfllndustrie, die den Bau des nationalen englischen BRM-1,5-Llter-Rennwagens nach den Plänen Raymond Mays und Peter Berthcm unterstützt, ist nunmehr auch die Austin Motor Company beigetreten. Englische Bergmeisterschaft Wie 1947 zählen för die engtische Bergmeisterschaft, die In der Zeit vom Juni bis September zur Durchführung gelangt, fünf Rennen, nämlich Shelsley Walsh vom 12. Juni, Bo'ness in Schottland vom 26. Juni, Bouley Bay auf der Insel Jersey vom 15. JuK, Cralgantlet In Ulster vom 28. August und Prescott vom 12, September. Die Wettbewerbsbestimmungen haben Indessen • gegenüber dem Vorjahr Insofern eine Aenderung erfahren, als für die Wertung nur noch vier Rennen zählen. Jeder Meisterschaftsanwärter hat die vier Anlässe, die er für das Champlonnat geweitet wissen will, im voraus zu bezeichnen, wobei kenne Möglichkeit besteht, zu einem spatem Zeitpunkt auf die getroffen« Wahl zurückzukommen. Die Wertung erfolgt nach dem Punktsystem, indem den zehn bestfclassierten 10 (Sieger) bis 1 (Zehnter) Punkt gutgeschrieben werden. Italien Renzo Castagneto, der verdiente Animator und Organisator der Halienischen Tausendmeilenrennen, ist kürzlich zum Leiter der Abteilung Rennen und Rennfahrer der ASAI, des italienischen Autosportverbandes, ernannt worden. Nach einer neuen Rundstrecke hält der Automobil-Club von Modena Umschau. In Prüfung befindet »Ich zur Zeit ein Projekt, das die Einbeziehung der Start- und Landepiste des städtischen Touristikflugplatzes vorsieht. Probefahrten der Gruppe Inter Die in Maitand Ende des letzten Jahres gegründete Scuderia Inter, die sich aus Graf Sterzi, Prinz Troubetzkoy, Franco Cortese und Goffredo Zehender zusammensetzt und von Ferrari fünf «166-lnter »-Zweiliterwagen übernommen hat, mit denen U. S. A. An der Jahresversammlung, die die American Automobile Association kürzlich abhielt, wurden interessante Angaben über den Sportbetrieb im vergangenen Jahre gemacht. Darnach haben unter der Aeglde der AAA insgesamt 150 rennsportliche Veranstaltungen stattgefunden, die sich auf 21 Staaten verteilten. Addiert man die Distanzen, über die die einzelnen Rennen ausgetragen wurden, so kommt man auf eän Total von rund 4000 Meilen, d.h. ca. 6400 km, von denen 1300 Meilen oder rund 2100 km auf die elf nationalen Meisterschaftswettbewerbe entfielen. An Preisen wurden im laufe der Saison um die 600 000 Dollar herum ausgerichtet, wobei die Organisatoren im Minimum 7500 Dollar auszahlten. Nie zuvor Ist in bezug auf die Preise ein so hoher Umsatz erzielt worden, was seinen Grund darin hat, dass an den Meisterschaftsveranstaltungen und Midget Car Races, Im Gegensatz zu früheren Jahren, wo in der Regel 40 % der Kassaeinnahmen In die Taschen der Konkurrenten flössen, bestimmte Minimalpreissummen im vorneherein garantiert wurden. Nur so war es mogHch, dass sich das Preistotal in einem einzigen Meisterschaftswettbewerb allein auf 24000 DoHar belief. Im Durchschnitt hatten die Veranstalter pro Meile Renndistanz rund 100 Dollar in bar als Preise bereitzusteHen, ein Betrag, der steh für die Kämpfe um das Championnat auf 200 Dollar pro Meile erhöhte. Aber nicht nw hinsichtlich der Preise bedeutete da» vergangene Jahr einen neuen Höhepunkt. Auch dto Zohl der Lizenzen — genau 1153 —, dt« vom sie sowohl an den Konkurrenzen nach der internationalen Sportwagenformel als auch an jenen nach der Rennformel Nr. 2 zu starten gedenkt, ist dieser Tage nach Montlhery f aufgebrochen», um dort einen ersten Probegdopp zu absolvieren. Tschechoslowakei Preisumsätze wie noch nie Rennen in Südafrika In Durban? fand am 24. Januar zum Gedenken an den im 24-Stunden-Rennen von le Mans im Jahre 1937 tödlich verunglückten britischen Rennfahrer Pat Fairfield ein «Falrfield-Handicap-Rennen» statt, das den als Scratch gestarteten Basil Beall auf einem 1,5-Liter-ERA, d&r ehedem Raymond Mays gehörte, vor CocksreH auf einem 750T ccm-Austin und E.R.Hai! auf einem 4K-Liter-Bentley als Sieger sah. CockereU, der « die Reise * mit einer Vorgabe von 40 Minuten auf den Malmann angetreten hatte und während des grössten TeMs des Rennens führte, kam unweit des Ziels ins Schleudern und schlug mit einem Rad seines Austin an einen Randstein, was ihn um den Sieg brachte. Indem es Beall gelang, sich am Austin vorüberzupirschen, d.h. das ihm von den Organisatoren auferlegte Handicap wettzumachen. Contest Board, der Sportbehorde der AAA, on Konkurrenten, Fahrer und Mechaniker för die Teilnahme an Midget-Car-Rennen und andern Wagenrennen abgegeben wurden, stellte alles bisher Dagewesene tn den Schatten- Farina in Indianapolis Auf Grund des Erfolges, den Forina mit dem 3-Llter-Maseratl im Rundrennen von Mar del Plata errang, hat die Scuderia Milan beschlossen; den ehemaligen Alfa-Fahrer mit dem gleichen Wagen an die 500 Meilen.von Indianapolis zu delegieren. Änderungen im internationalen Spertkalender Einem Zirkularschreiben der FIA zufolge erfährt der Internationale Sportkalender neuerdings verschiedene Aenderungen, rrämtöch 1. Der Grosse Prets von Torin vom 27.Juni findet nicht statt, nachdem die Kapitale des Piemonts — wie mitgeteilt — am 5. September Schauplatz des Grossen Preises von Italien sein wird 2. Der Grosse Preis von San Remo wird vom 18. April auf den 27. Juni verschoben. 3. Neu in den Kalender aufgenommen wurde die 8. SizHienrundfahrt, die auf den &—4. April angesetzt tat Was wird beim PONTIAC am meisten geschätzt? Sein* «lejant«, gediegene Unlenfühnirtf, seine vorzügliche Strassenhaltung, »in» Wendtfkeif und Steigfahifkelt. Min Komfort, dl» »olido Karosserie und (ein Xuuerst rohifer mmt wirtschaftlicher Motor, und nicht xu vergessen» PONTIAC ist einer der preiswertesten Wagen der amerikanischen Mittelklasse (Fr. 13 900.- plus Wuit, 4t0ri Se Limousine) PONTIAC, ein Produkt der GENERAl MOTORS, die fDr sorgfältige QualitltsarbeK boret. GM bietet einen vertrauenswürdigen Service und ein« reelle Garantie. Ersatzteile sind überall in der Schweiz erhältlich. Vertreternachweis durch GSMERAL MOTORS SUISSE S.A., BIEL Telephon (032) 2 «161 HENRI BACHMANN Accmoues »out i'AUTOMOiru BT I'INOUSTHI AUTO'UND IKDUSTK1E-ZU8EHDI «SOLEX»-Vergaser Verlangen Sla Ihn bei Ihrom Garagtstoit HENNE TEL (032)37341 KUE DE L'HOPITAL 13k ZÜRICH TEL (051) 25 M 2« IOWENSUASSE 31 GENiVE TEL(0»)26343 KUE DE FKIBOUIG 3