Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.008

E_1948_Zeitung_Nr.008

10 AUTOMOBIL.REVUE

10 AUTOMOBIL.REVUE MITTWOCH. 25. FEBRUAR 19*8 - Nr. 8 DEUTSCHLAND Der Strassenverkehr leistet mehr als die Bahnen Ueber die Bedeutung des Strassenverkehrs für den Wiederaufbau Deutschlands hat Generaldirektor Dr. Schulz, der Leiter der Hauptverwaltung Stra&sen, kürzlich in einem Aufsatz einige Tatsachen und Zahlen ins Licht emporgehoben, die von allgemeinem und grundsätzlichem Interesse 6ind. Wenn er einleitend feststellt, der Strassenverkehr werde gegenüber der Eisenbahn in seiner Bedeutung sehr 6tark unterschätzt, so enthüllt er sogleich auch die Gründe hiefür. Sie liegen darin, dass Existenz und Leistungen der BaKnen dem Publikum besser sichtbar vor Augen treten als jene des Strassenverkehrs Die Schienenstränge, welche die Landschaft durchziehen, und die Barrieren, die gerade immer dann den Verkehr auf der Strasse behindern, wenn er sich am stärksten staut, fallen nicht minder stark ins Auge als die Massengütertransporte der Bahn. Demgegenüber verteilt sich der Strassenverkehr auf eine unübersehbare Zahl von Strassen; er dringt in jeden Winkel der Städte und bis in die letzten Dörfer hinein. Sein typisches Kennzeichen ist die aus6erordentliche Vielgestaltigkeit, in der er sich manifestiert und wozu es auch gehört, dass er organisatorisch teilweise überhaupt nicht zusammengefasst ist Vergleicht man aber die Leistungen miteinander, dann schneidet der Strassenverkehr durchaus nicht schlecht ab. In der britischen Zone z. B beförderte er im September .1947 insgesamt 230 Millionen Personen, währenddem die Bahn im gleichen Zeitraum nur 72 Millionen transportierte. Mit seinen Strassenbahnen, Omnibussen und Trolleybussen leistet also, wie Dr. Schulz betont, der Strassenverkehr mehr als dreimal soviel wie die Bahnen. Aehnlich liegen die Dinge bei näherem Zusehen auch auf dem Gebiete des Strassengüterverkehrs, verglichen mit anderen Verkehrsträgern. Gegenwärtig stehen in der amerikanischen und englischen Zone etwa 9,8 Millionen Tonnen Transportraum zur Verfügung, wovon etwa 5,3 Mill. t auf die Bahnen, 1,1 Mill. t auf den Strassenverkehr und der Rest auf die Schiffahrt entfallen. Eine Auswertung dieser Zahlen dadurch, dass man sie in Verbindung bringt mit den Umlaufzeiten der einzelnen Verkehrsmittel, führt zu aufschlussreichen Erkenntnissen. Im September 1947 betrug die durchschnittliche Umlaufzeit bei der Eisenbahn 6,7 Tage, bei der Strasse jedoch nur einen Tag. Aus der Gegen- Holland baut seine Brücken wieder auf überstellung dieser beiden Ziffern ergibt eich die Leistungsfähigkeit des Strassenverkehrs, der mit dem gleichen Transportraum rund siebenmal soviel Güter befördert wie die Eisenbahn. Die Leistungsfähigkeit des Transportraums der Strasse beträgt also rund 7,4 Mill. t, wenn er mit jenem der Bahnen von 5,3 Mill. t verglichen werden soll. Die Strasse bietet somit wesentlich mehr Transportraum an als die Schiene und befördert daher auch ganz wesentlich mehr. «Dies sind Tatsachen», liest man da weiter, « an denen niemand vorübergehen kann. Sie müssen berücksichtigt werden, wenn man die Leistung des Strassenverkehrs für den Wiederaufbau Deutschlands in Rechnung stellen will. Dazu kommt, dass die Bahn im wesentlichen Massentransportmittel ist, während der Strassenverkehr über grosse Distanzen seinem Charakter nach meist hochwertige Güter befördert. Daraus ergibt sich auch die Vorliebe der Wirtschaft für die Strassenverkehrsmittel, insbesondere das Automobil, da es — zur Zeit jedenfalk — mehr Sicherheit und, durch den Haus-zu-Haus-Verkehr, auch eise grö«- sere Elastizität und Bequemlichkeit bietet. > Das Hochwasser der vielen Flüsse Hollands hat den Strassenverkehr erheblich erschwert. Man arbeitel deshalb < mir Mann und Macht > an der Wiederherstellung dar Im Krieg zerstörten Brücken, um zu vermeiden, dass der Verkehr auf Pontonbrücken angewiesen bleibt, die bei Hochwasser eingezogen werden müssen. Im Zuge der Hauptstrasse Utrecht—i'Hertogenbosch liegt als eine der wichtigsten die Maas-Brücke von Hedel, deren Reparatur man im Lauf des kommenden Sommers beenden zu können hofft. Mittlerweile muss sich der Motorfahrzeugverkehr mit einer Pontonbrücke behelfen, die jedoch während der letzten Monate wegen Hochwassers wiederholt entfernt werden musste. Jetzt haben die holländischen Brückenbauer eine Lösung gefunden, die erlaubt, dem starken, zwischen den beiden Städten flutenden Verkehr an dieser Stelle Umleitungen zu ersparen. In ungefähr 1 m Höhe über der projektierten Fahrbahn der im Umbau sich befindenden Brücke wurde eine mehrere hundert Meter lange BoileybrCcke erstellt, über die sich jetzt der Verkehr ohne Unterbrüche abwickeln kann, ohne die Ernegervngsarbelten an der eigentlichen Brücke zu stören. Sobald sie wieder instandgestellt ist, verschwindet die Balleybrücke. genau gleich wie es jetzt mit der bisherigen Pontonbrücke geschehen ist. SÜDAMERIKA Benzinknappheit auch in südamerikanischen Staaten Auf einer der Hauptstrassen Havannas schoben jüngst schwitzende Automobilisten ihre Wagen vor eich her zu den Serviceetationen, wobei sich mächtige « queuee » bildeten. Verzweifelte Fahrer warteten die ganze Nacht hindurch, um wenigstens sicher zu sein, am Morgen bei der Oeffnung der Tankstellen ihre Ration von drei Gallonen beziehen zu können. Mehr ak die Hälfte der Automobile Havanna« waren wegen Benzinmangels trockengelegt, die Milchverteilung geriet in« Stokken, die Taxi verschwanden fast volUtindig. Worin die Ursache dieses Engpasse« liegt? Darin, dass Kuba bei «einer Treibctoffversorgung von den Vereinigten Staaten abhängt, die in dieeer Hinsicht eelhct an Knappheit leiden. Bis sie überwunden eein und bis amerikanischer Tankerraum für Kuba frei werden wird — was bestenfall« im Frühjahr der Fall «ein dürfte —, muss 6ich Kuba mit einem aus Zucker hergestellten Alkohol behelfen, der demnächst aU « carburante nacional > in die Automobiltanks fliessen «oll. Auch andere südamerikanische Staaten sahen sich zur gleichen Zeit plötzlich einer Benzinkalamität gegenüber, die beispielsweise Chile zum Einsatz motorisierter Polizeipatrouillen zwang, um die Automobilisten zu veranlassen, Treibstoff dadurch zu sparen, dass sie sich mit einem Tempo von höchstens 60 km/h begnügten. Ueberdies legte ihnen die Regierung nahe, ihre Ausflüge ausserhalb der Städte auf ein Minimum zu reduzieren. Kolumbien musste Benzin aus Peru heraufkommen lassen, weil 6000 Arbeiter der «Tropical »-OelgeselLschaft in einen Proteststreik getreten waren. Argentinien kürzte die monatliche Benzinration auf 8 Gallonen (ca. 36 Liter), während umgekehrt Venezuela, das die grössten nachgewiesenen Erdölvorkommen des Kontinents sein eigen nennt, die Krise dazu benützte, den ihm zustehenden Sechstel (70 Millionen Fass) von den grossen privaten Gesellschaften entgegenzunehmen, um ihnen hierauf den grössten Teil davon zu saftigen Preisen wieder zu verkaufen, womit die Regierung ein nettes Geschäft machte. Als pikantes Detail wird dabei gemeldet, der venezolanisch* Petrolkönig Perez Alfonso habe dem argentinischen Handelsminister Miranda eine Dosis von dessen eigener Medizin verabreicht, indem er ihm zwei Millionen Barrels teuren Benzins gegen Mirandas nicht weniger teures Rindfleisch offerierte. Und das benzinhungrige Argentinien soll die Pille nicht zu bitter gefunden haben... CORPORATION Die Kaiser Frazer Wagen vereinigen in sich alle bis heute-im Automobilbau erzielten Fortschritte Amerikanische Formschönheit und Komfort - Europäische Strossenhaltung Geschwindigkeit und Wendigkeit - Ausdauer und Sparsamkeit (12-13 Liter pro 100 km) Ihre in 1947 neuen und epochemachenden Stromlinien sind 1948 von dor Konkurrenz aufgenommen und nachgeahmt worden Preise 1948 Kaiser Fr. 15 900.-, Frazer Fr. 16 900.- mit Schnellgang, Frazer Manhattan Fr. 18 600.- mit Schnellgang und Heizung Die beiden Modelle Frazer und Frazer Manhattan werden mit Schnellgang geliefert Man schreibt uns: Betr. unseren KlAZER-Personenwagen Soeben von einer unserer grBsseren Auslandsfahrten zurückgekehrt, möchten wir Ihnen unsere Erfahrungen alt unseres) KiAZER-ffagen bekanntgeben. Auf langen und schlechten Strassen ist das fahren mit dem FHAZBR angenehm. Dank ausgezeichneter Federung treten für den Fahrer und die Insassen nie Ermüdungserscheinungen auf. Ueber den vergangenen, sehr nelssen Sommer hat sich der Wagen in den Bergen ausgezeichnet gehalten. Im Stadtverkehr ist er als grosser Wagen sehr wendig> euch in engen Gassen. Der Benzinverbrauch ist selbst bei sehr hohen Geschwindigkeiten gering. Wir haben bis heute, Innert 6 Monaten, total 32.000 km zurückgelegt, ohne geringste Störung. Wir sind mit dem FRAZER sehr zufrieden und kennen Sie zu dieser Vertretung nur beglückwünschen. Hochachtungsvoll Generalvertreter für die Schweiz: Commercial Corporation S.A. Rue du Rhone 92 Genf

Nr. 8 - MITTWOCH, 25. FEBRUAR W4t AlTTOMOBIkREVUE 11 Generalvertretung FRATELLI AMBROSOLI ZÜRICH 1 Bahnhofstr. 31 /St. Peterstr. 11 Postfach Hauptpost KELLY-Reifen bieten höchste Sicherheit und maximale Lebensdauer. Der neue Sure-Stop-Weisswand-Keliy ist der Reifen für elegante Wagen. 53 Jahre KeHy-Resfen ist Gewohr für Qualität. st Eine komische Frage und trotzdem ist sie berechtigt, wenn man weiss, wie viele hundert Autobrände jahrein, jahraus vorkommen. Ein winziges Fünklein genügt, um den grössten Brand zu entfachen, der den teuem Wagen entweder vollständig zerstört oder aber Reparaturen verursacht, die einige hundert Franken kosten. Generalvertretung für die Schweiz WilBy & Blattner AG. Zur ch Utoquai 57 Telephon 340404 hr Wagen Fr. 37.50 wert? P0L3TEB in ßsenbehnwagen und Automobilen. P0LSTERMQ8EI m Kinos, Restaurants, Bureaux, lea-Rooms, Spitaler, Konferenzzimmer. ituEBWAB« wte Koffer. Taschen, Etuis, Futterale, Mappen, Einbände. seioatiODSTttE: Hausschuhe, Bandings, Futterleder etc. SCHÜTZOBERZOGE für Auto-Steffpotster. CABBOSSEfilEBAÖ: Polster und Innenverkleidung., Kühlerhauben. Bezugsquellennachweis durch die Allelnherstelier STAMM & Co. EGLISAU § . «»CHSTOCB-0«B IBM KOHSUEDEBFmiK Telefon (OSt) «3332 Wiederverkäufer erhalten günstige Verkaufsbedingungen Der handliche, zwecicmSssige Stop-Rre schützt Sie vor solchen Ueberrqschungen. Der Stop-ftre ist in Amerika der weitverbreitetste Auto-Feuerlöscher, er gehört in }edem Wagen zum eisernen Bestand, er ist so unentbehrlich wie der Wagenheber. Der Stop-Fire nimmt keinen Platz weg. Er kann direkt neben dem Führersitz, in Griffweite, montiert werden und ist immer betriebsbereit. Der kleine Betrag, den Sie für den Stop-Fire ausgeben, kann Ihnen Hunderte, wenn nicht Tausende von Franken einsparen. Senden Sie uns den Gutschein für eine Ansichtssendung sofort ein. Grussen bacher*co Elektrotechn. Unternehmungen, Reugasse, St Sauet An Grossenbacher + Co., St. Gallen, Neugasse Gutschein für «in« Ansichtssendung Senden Sie mir sofort Stop-flre. Jen verpflichte mich, innert 10 Tagen die Zahlung zu leisten oder den Stop-Fire plombiert wie erhalten in tadellosem Zustand zurückzusenden. Name: Vorname: Wohnort: Strasse: Unterschrift: Auf Postkarte auftrieben oder in venchloueram Co vert mit 20 Rappen frankieren. __ ___ Benzinschläuche von 4-25 mm prompt ab Lager lieferbar Gummihaus Karl Troxl«r, Zürich, Seidengasse 13, Telephon 25 77 68 OTO Es gibt wieder Kühlwasser-Fernthermometer für Ein- und Anbau, Reifendruckprüfer Wir erwarten In der nichsten Zeit die erste Lieferung und bitten Interessenten, ihre Bestellungen abzugeben, damit wir unsere Dispositionen bezüglich Zuteilung treffen können. Fernthermometer m verschiedenen Ausführungen mit exzentrischer Skala, Beleuchtung und [ Gefahrensignal. Zuleitung 150 cm. Preis Fr. 45.-. Reifendruckprüfer in RShrenform mit Innenmess-Sicala, Bakelitausführung, 0,5-3 atü Nr. 2fl, 1-5,5 ahl Nr. 212, 1-8 atö Nr. 213, Fr. 9.-. . Universaltyp mit austretendem Stab und langem Hatsstüek, 1-11 atü Nr. 272, Fr. 17.-. Wiederverkäufer erhalten 33H% Rabatt Wir sind berechtigt, Exportlieferungen nach allen Ländern zu machen. SOClfrE TOPSY, VADUZ Fürstentum Liechtenstein